• #1

Er meldet sich nicht mehr. Versuche ihn zu verstehen

Ich habe meinen Freund wegen eines anderen verlassen. Mit dem anderen lief es erst gut. Uns war bewusst, dass wir meinem Ex wehgetan haben, aber das war der einzige Weg, um glücklich zu werden... Naja schien mir zuserst so... Der "andere" meldet sich seit einigen Tagen nicht mehr, obwohl wir uns treffen wollten. Ich frage mich nun, wie ich es zu verstehen habe und was ich tun bzw. nicht tun soll. Soll ich ihn anschreiben und fragen? Das Risiko ein "sorry, klappt nicht..." zu hören, ist mir zu hoch... Natürlich habe ich auch den naiven Gedanken, dass er auf mich wegen irgendeiner Kleinigkeit sauer ist... Ich weiß aber auch, dass er zur Zeit Schwierigkeiten in der Familie und auf dem Arbeitsplatz hat.
Was tun?
 
W

waage510

  • #2
Dumm gelaufen,was? Jetzt hast du keinen mehr.Da musst du jetzt durch.Ich hoffe,du kommst jetzt nicht auf die Idee,deinen Ex wieder zu kontaktieren? Und du fragst dich,wie du das verstehen sollst,wenn er sich nicht mehr meldet? Dann hat er kein Interesse mehr! Was spricht dagegen,ihn mal anzurufen und konkret zu fragen? Was meinst du mit Schwierigkeiten in der Familie? Gibt es da etwa auch noch eine Baustelle?
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS,
du wolltest glücklich werden, das ist dein gutes Recht. Vielleicht bist du einem Jäger aufgesessen, d.h. jemandem, der sich dadurch bestätigt sieht, dass man andere Männer wegen ihm verlässt..Jetzt hat er die Genugtuung und sein Interesse lässt nach. Oder er ist ein schwieriger Mensch, der nur bedingt beziehungsfähig ist. Es kann auch sein, dass er wegen einer Kleinigkeit den Beleidigten spielt und du sollst ihm hinterherlaufen. Mit solchen Menschen ist es schwierig bis unmöglich, eine Beziehung zu finden.
Du kanntest ihn außerdem noch nicht so lange. Da kann eine Fehleinschätzung seines Charakters vorkommen.

Ruf ihn an und frag konkret nach, was Sache ist.
Du hast ein Recht zu erfahren, was los ist. Ihr wart verabredet und er ist abgetaucht. Dann hast du Klarheit. Wenn er meint, es klappt halt leider nicht, dann verlange von ihm, dass er dir das künftig rechtzeitig mitteilt, wenn er mit dir zusammen sein will. Mach eine klare Ansage, was bei dir geht oder nicht.
Viel Glück
W49
 
  • #4
Melde Dich bei ihm und frag, was los ist.

Und wenn das jetzt nichts mehr wird, ist es doch besser, wenn Du es erfährst.
Wenn die Trennung von Deinem Ex die einzige Möglichkeit war, glücklich zu werden, dann war doch die Entscheidung sowieso richtig. Ich meine in der Hinsicht, dass Du mit dem Ex nicht glücklich warst.

Was Du gemacht hast, wird hier und vermutlich auch anderswo "Warmwechsel" genannt. Also einen neuen Partner haben, bevor mit dem anderen Schluss war. Viele trennen sich erst aus einer unguten Beziehung, wenn sie einen neuen Partner haben werden, und wenn kein neuer kommt, mit dem alten Partner weiter zusammen bleiben wollen, bevor man gar nichts hat. Will ich Dir nicht unterstellen, klingt nur ein bisschen so, dass Du mit dem Ex zusammengeblieben wärst, wenn der Neue nicht dagewesen wäre.

Ich tippe mal drauf, dass Du noch sehr jung bist und nicht schon seit Jahren weißt, dass Dein Expartner und Du nicht zusammen passten.

Wenn Dein neuer Freund nun nicht mehr will, kannst Du eigentlich nur draus lernen fürs Leben. Also trennen, wenn es nicht gut für einen ist, und nicht erst auf einen potentionellen neuen Partner warten. Und wenn man in einer guten Beziehung ist, unterscheiden lernen, ob das neue wirklich besser ist, was schwierig ist.
 
G

Gast

  • #5
Yo, mal schnell warm gewechselt und jetzt ist das große Glück auch schon nicht mehr ganz so groß.

Die Begründung fürs Warm Wechseln ist natürlich wie immer... Es ging nicht anders und so.

Ich erspare mir weiteres, wenn du wissen willst, was los ist, ruf ihn doch einfach an. Das sollte doch nicht so schwer sein.
 
  • #6
Ja, Frau neigt gern dazu, unklare Verhaltensweisen mit den "persönlichen Problemen" des Freundes zu entschuldigen, kenn ich von mir auch, ist weniger schmerzhaft und riskant als die direkte Frage nach den Fakten. Ist aber nur falsche Rücksichtnahme und Angst vor der Warheit. Und wie jetzt, Familie, ist er gebunden so wie Du als ihr euch kennenlerntet ? Ich weiß ja nicht wie lange das ging, aber frag ihn direkt und gleich, und davon abgesehen, wenn er kein Interesse mehr hat und nicht Manns genug ist klare Ansagen zu machen, wär er für mich sowieso erledigt.
 
  • #7
Uns war bewusst, dass wir meinem Ex wehgetan haben, aber das war der einzige Weg, um glücklich zu werden...
Und worüber beklagst Du Dich dann? Euer Weg war doch offenbar „alternativlos”. Für mich käme eine Frau, die ihren Freund mit mir betrügen würde, als Lebensgefährtin nicht in Frage, mangels charakterlicher Übereinstimmung. Und umgekehrt sicher auch nicht, da ich mich von solchem Tun distanziert hätte, es also gar nicht erst zum Betrug gekommen wäre.

Da der Mann, der sich jetzt nicht mehr meldet, den „einzigen Weg um glücklich zu werden” kritiklos mitgegangen ist, statt Dir den sauberen Weg einer Trennung nahezulegen, bevor Du etwas Neues mit ihm anfängst, können wir davon ausgehen, daß wir es bei ihm mit einem eher rückgratlosen Vertreter meines Geschlechts zu tun haben.

Vielleicht ist der „einzige Weg” ja doch nicht der einzige, sondern im Gegenteil sogar der völlig falsche? Lerne daraus, und verhalte Dich künftig etwas konsequenter.
 
  • #8
Der "andere" meldet sich seit einigen Tagen nicht mehr, obwohl wir uns treffen wollten. Ich frage mich nun, wie ich es zu verstehen habe und was ich tun bzw. nicht tun soll. Soll ich ihn anschreiben und fragen?
Was tun?
Also ehrlich gesagt frage ich mich manchmal, wieso es Menschen gibt, die erst eine anonyme Frage in einem Forum aufmachen, ehe sie ihren Partner fragen, wieso er sich nicht meldet?
Wieso rufst Du ihn nicht an? Oder gehst bei ihm vorbei? Ihr schlaft miteinander und seid wohl auch offiziell zusammen und dann fragst Du uns, was Du tun könntest, anstatt es mit ihm direkt zu klären??
Wir können ja nur mutmaßen, wie Du es ja auch selber tust, dass er kein Interesse mehr hat und nicht den A... in der Hose, Dir das zu sagen. Er weiß ja, dass Du Deine Beziehung für ihn aufgegeben hast.Das kann schon einen gewissen Druck erzeugen.
Aber vielleicht ist es ja auch alles ganz anders, also ruf ihn an, geh bei ihm vorbei und sprich direkt mit ihm und nicht über SMS oder whats app.
Das führt doch oft zu Streit und Missverständnissen. Direkte Klärung ist immer das Beste.
 
  • #9
Wollte Nr. 2 überhaupt, dass du ihn wegen Nr. 1 verlässt? Wusste er überhaupt von Nr. 1? Nichts schlimmer, als wenn z.B. eine/r, mit dem/der man eine lockere Sache am Laufen hat/plant, plötzlich eines Tages ankommt: "Du, ich hatte übrigens einen Freund, aber habe Schluss gemacht mit ihm, weil wir ja jetzt eine Beziehung haben". Vielleicht ist ihm das schon zuviel commitment; wusste er von der anderen Beziehung?