G

Gast

Gast
  • #1

Er meldet sich nicht mehr nach Diskussion

Hallo,

ich (33) führe seit ein paar Monaten ein Beziehung mit einem 40-jährigen Mann. Am Anfang hat er mir gesagt, dass er sich mit uns nicht sicher ist. Durch diese Aussage sind bei mir immer Zweifel aufgekommen. Ich habe immer Angst, dass er Schluss macht. Ich weiß ich sollte das lockerer sehen aber wenn Gefühle im Spiel sind, kann man nicht mehr normal denken. Gestern hatten wir eine schlimme Diskussion, da sagte er mir auf einmal er ist sich jetzt doch sicher aber durch diese Diskussion jetzt nicht mehr. Ich meinte, warum er mir das nicht vorher gesagt hat, denn er weiß, dass ich mir sehr viele Gedanken um uns mache. Daraufhin bekam ich keine Antwort. Jetzt meldet er sich nicht mehr. Wie würdet ihr euch verhalten? Anrufen? Einen Tag abwarten? Mich macht das fertig. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und muss ständig daran denken.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo,

Gestern hatten wir eine schlimme Diskussion, da sagte er mir auf einmal er ist sich jetzt doch sicher aber durch diese Diskussion jetzt nicht mehr. Ich meinte, warum er mir das nicht vorher gesagt hat, denn er weiß, dass ich mir sehr viele Gedanken um uns mache. Daraufhin bekam ich keine Antwort. Jetzt meldet er sich nicht mehr. .

Liebe FS,

der Mann ist eine Primadonna, der die Gunst der Stunde (eure Diskussion) genutzt hat, DICH für ein eventuelles Scheitern verantwortlich zu machen (denn angeblich hatte er sich ja gerade für dich entschieden…..wer s glaubt wird selig, wenn er sich für dich entschieden hätte, würde da eine ungute Diskussion nicht gleich wieder alles zu Fall bringen können…..) und zusätzlich Dich für eine unerquickliche Diskussion durch sein Schweigen zu "bestrafen".

Er konnte den Absprung aus einer für ihn nicht so tollen Beziehung nicht schaffen, jetzt ist der schwarze Peter bei Dir…..(nicht ungeschickt von ihm….).

Du bist in der ungünstigen Lage emotional viel involvierter als er zu sein.

Was kannst Du tun?
Zähne zusammen beissen und dich NICHT melden. Er wartet darauf, dass Du als reuige Sünderin (schließlich hast du mit ihm diskutiert, wie skandalös……) zurück kommst.

Wenn er wirklich an Dir interessiert ist, meldet er sich.

Wenn nicht und du läufst ihm hinterher und er trifft sich huldvoll noch mal mit dir wäre das der Beginn eines weiteren Auf-und-Ab mit ihm und Du wirst keinen Widerspruch mehr wagen aus Sorge er antwortet dann wieder und wieder mit Rückzug.

ich rate dringend ab, der Mann manipuliert Dich.
w,55
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich denke auch, dass er nur einen Grund gesucht hat, sich aus dieser Beziehung zu verabschieden und jetzt spielt er den "Beleidigten" und mauert. Natürlich fällt es Dir nicht leicht, Dich nicht zu melden, weil Du mehr Gefühle für ihn hast und hoffst, er entscheidet sich doch für Dich, wenn Du Dich jetzt meldest bzw. Dich entschuldigst, hat er Dich komplett in der Hand.

Allerdings sehe ich nach diesem Szenario "schwarz" für Dich. Er benimmt sich wie eine Prinzessin und will, dass Du Dich reumütig meldest und Dich entschuldigst für Dein "Benehmen".

Pfeif auf diesen Mann, er wird das wohl immer wieder tun und Du leidest jedes Mal, wenn er wieder abtaucht.

w
 
G

Gast

Gast
  • #4
Am Anfang einer Beziehung kann man noch nicht sagen, wie sicher sie ist. Man kann sich grundsätzlich keine absolute Sicherheit geben. Es wäre hilfreich gewesen, wenn Du geschrieben hättet, ob er das aus heiterem Himmel gesagt oder auf die „alles entscheidende“ Frage von dir geantwortet hat. Falls letzteres der Fall war, wurde nach kurzer Zeit Entscheidungsdruck ausgeübt. Falls die Initiative von ihm kam, wollte er dich vielleicht etwas herunter bremsen um dich später nicht zu enttäuschen. Du hast seither Zweifel und schreibst: „ICH HABE ANGST …“. Deine Angst spürt er natürlich und die Leichtigkeit ist dahin. Mache dir bewusst: Wenn es nichts wird kannst Du nichts ändern, Gefühle hin oder her. Deine Angst ist unproduktiv.

Leider schreibst Du nicht, worum es in der Diskussion gestern ging. Vermutlich wieder um dieses Sicherheits- / Garantieding. Er ist genauso wenig erwachsen, wenn er antwortet: Eigentlich war ich mir ja sicher, aber nach dieser Diskussion nicht mehr. Nächster Fehler von dir: Wie soll er vorher etwas sagen, was er doch nicht wusste? Er sagte doch, dass er sich (noch) nicht sicher ist.

Du machst eine Beziehung zu deinem (einzigen?) Lebensinhalt. Mach dir weniger Gedanken und lasse den Dingen ihren Lauf. Gestern habt ihr geredet und heute Morgen schreibst Du: „Jetzt meldet er sich nicht mehr“. Das ist erst ein paar Stunden her und Du schiebst Panik, kannst dich nicht mehr konzentrieren.

Lass ihn bitte mal zur Ruhe kommen und beweise ihm, dass Du eine erwachsene Frau bist. Kein Anruf – abwarten, auch wenn’s schwer fällt. Es sei denn, Du hast dich für die schlimme Diskussion zu entschuldigen. Dann rufe ihn heute Abend an, rede über deine Lernfähigkeit und gelobe Besserung.

Wenn es passt wird es werden, wenn man der Entwicklung Raum gibt. Aber wie jedes Ding braucht auch die Liebe Luft zum atmen.
 
  • #5
"Sicherheit" ist in einer Beziehung letztlich eine Illusion. Das höchste, was man m.E. erreichen kann, ist die Entscheidung, es miteinander zu versuchen, und eine wohlige Zuversicht, dass man es schon irgendwie zusammen schaffen wird. Aber das ist eher Optimismus, Sicherheit bleibt Utopie.

Ein großes Sicherheitsbedürfnis geht nach meiner Erfahrung oft mit einer gesteigerten Angst vor dem Beziehungsende einher, und genau so etwas scheint hier passiert zu sein. FS, meine Befürchtung ist, dass Du Dich mit Deinem Sicherheitsdenken und Deiner Schlussmach-Panik verkrampft hast und ihm damit in den Ohren gelegen hast, mehr Sicherheiten zu benötigen. So etwas kann ganz schön nerven. Darum: vergiss Deine Stärken nicht! Selbst wenn er wirklich Schluss macht, dann ist das hart, aber am Ende wirst Du es überleben und es wird ein lebenswertes Leben danach geben, wenn Du Dir selber nicht im Weg stehst!

Was die aktuelle Situation angeht, klingt es so, dass Du diejenige warst, die sich zuletzt gemeldet hat, jedoch keine Antwort erhalten hat. Wenn das so ist, dann würde ich mich erst einmal nicht melden. Dann ist er am Zug.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Am Anfang hat er mir gesagt, dass er sich mit uns nicht sicher ist. Durch diese Aussage sind bei mir immer Zweifel aufgekommen. Ich habe immer Angst, dass er Schluss macht. .... Jetzt meldet er sich nicht mehr. Wie würdet ihr euch verhalten?... Mich macht das fertig.

Da hast Du jetzt schon ausreichend Vorgeschmack bekommen, wie es weitergehen wird... Ich würde so ein Verhalten NICHT akzeptieren, besonders wenn Gefühle im Spiel sind und es Dir damit nicht gut geht. Kläre die Situation FÜR DICH schnellstens, damit Du weißt, woran Du bist. Abwarten schürt nur weitere Unsicherheiten. Mache ihm unmissverständlich klar, wie Du Dir eine gesunde Beziehung vorstellst und schau', ob er darauf eingeht. Wenn nicht, hast Du wenigstens Klarheit und kannst möglichst schnell den nötigen Abstand nehmen.

Du bist kein Spielball eines Mannes, der offensichtlich nicht weiß, was er will oder dies zumindest nicht angemessen artikulieren kann. Eine respektvolle, wohlwollende Beziehung auf Augenhöhe sieht ganz anders aus!

Viel Glück!

w
 
G

Gast

Gast
  • #7
Deine Beziehung fängt leider sehr schlecht an, meiner Meinung nach ist es gar keine Beziehung und besser wird die Lage ganz sicherlich nicht. Er weigert sich mit dir zu reden! Er haut ab! Was willst du von so einem "Mimose-Mann"? Auf so eine Geschichte würde ich heute keine Hoffnung geben, das ist Mühe umsonst. Und schon bist du dabei, dich unterzuordnen: "Was denkt er? was will er? kommt er wieder? soll ich anrufen oder was?".

Wenn du weiter machst, heisst dein nächster Beitrag hier bei EP "Alleine zu zweit, was soll ich tun?".

Ja ich weiss es ist schwer und traurig aber FS, du hast die Wahl und der richtigere Weg ist: Schluss machen und zwar aktiv, von dir ausgehend. Und ihn von da an konsequent ignorieren.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich würde mich auch nicht melden.
Warte ein, zwei Tage ab und ruf ihn dann an und tu so, als wenn NICHTS gewesen wäre.
Im Zweifel übe die ersten Sätze vor dem Spiegel, ja keine Enttäuschung durchsickern lassen, schnippisch, zickig oder im schlimmsten Fall weinerlich/hysterisch rüberkommen.
Sei als Frau souverän und lass Dich nicht auf so Mimosen-Spielchen ein.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Soll man sich als Mann alles gefallen lassen? Ich kann den gut verstehen, irgendwann ist halt das Maß voll. Die FS kann versuchen sich bei ihm zu entschuldigen und sollte generell über ihr Verhalten nachdenken!

m.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hallo,

ich kann mich da meiner Vorschreiberin #6 nur anschließen.

Dieser Mann nutzt die Situation schamlos aus. Es macht ihm scheinbar Spaß, Dich ein wenig zappeln zu lassen, im Glauben, Du würdest ihm hinterherlaufen.

Tu es nicht! Lass Dir Zeit. Auch wenn es Dir schwer fällt. So etwas hast Du nicht nötig.

Es gibt genug andere Männer, die sind nicht so kindisch und narzistisch sind.

Also, bleib bei Dir. Halt Dich zurück. Es ist zu Deinem Schutz und seelischem Wohlbefinden.

M, 49
 
G

Gast

Gast
  • #11
Gestern hatten wir eine schlimme Diskussion, da sagte er mir auf einmal er ist sich jetzt doch sicher aber durch diese Diskussion jetzt nicht mehr. Ich meinte, warum er mir das nicht vorher gesagt hat, denn er weiß, dass ich mir sehr viele Gedanken um uns mache. Daraufhin bekam ich keine Antwort. Jetzt meldet er sich nicht mehr. Wie würdet ihr euch verhalten? Anrufen? Einen Tag abwarten? Mich macht das fertig. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und muss ständig daran denken.

Interessant finde ich, dass wir hier überhaupt nichts über die "schlimme Diskussion" wissen. Weder, worüber es ging, noch, wer sich wie verhalten hat. Aber trotzdem kommen hier deutliche Vorschläge.

Ich finde, dass man ohne dieses Wissen kaum einen Vorschlag machen kann, da dies ein sehr wichtiger Faktor in der Rechnung sein kann. Fall du, liebe FE, uns schreiben magst, was denn genau passiert ist, wäre das vielleicht hilfreich. Wichtig: Neutral und ehrlich berichten, nicht zu deinen Gunsten. Denn in den meisten Beschreibungen von Streitgesprächen erlebt man, dass die Leute die eigenen Fehler als Verteidiger sehen, die Fehler des anderen aber als Staatsanwalt.

Wenn du uns das nicht sagen möchtest: Keine Spiele. Es muss sich nicht A oder B zunächst melden. Wenn man darauf wartet, meldet sich eventuell gar keiner mehr. Was ist dann gewonnen? Wenn du ihn anrufen willst, dann tue das. Das musst du keinesfalls unterwürfig machen, weswegen allein aus der Tatsache, dass du die Initative ergreifst auch keine negativen Folgen für die Zukunft zu befürchten sind. "Erwachsen und sachlich" wäre meine Wahl.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FS

definiere was unter Schlimme Diskussion zu verstehen ist.
Hast du ihm das Messer an die Kehle gehalten ?
Der wirkt wie ein Weichei, einer der immer alles offen halten möchte ob wohl er spürt du willst ein Signal der Art "Ja- wir sind zusammen. Verlass dich drauf, freu dich drüber- al vita é bella."


So wie du das schilderst kannst ihn zum Teufel schicken. Der packt es nicht, weil er's nicht will.
Es gibt seltener die Schüchternen, Verklemmten, die brauchst du dann nur ermutigen. Aber in deinem Fall sehe ich schwarz wegen der Ankündigungen er sei sich nicht sicher mit euch.

Ich setz mich auch nicht ans Steuer eines Autos, fahr auf die Autobahn und sage mir dauernd "ich fahre jetzt nach München aber eigentlich fahre ich doch wieder nicht denn ich bin mir nicht sicher ob ich dafür bereit bin."

Ich würde ihn auslachen. Manchmal hilft das.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Am Anfang einer Beziehung weiß ich auch nicht, ob was daraus wird oder nicht. Ich nehme mir Zeit diesen Menschen kennenzulernen um langsam zu entdecken, ob wir gut harmonieren, gemeinsame Ziele haben/entwickeln, Interessen teilen etc. Es gibt Menschen, die das sofort wissen (oder es annehmen) und andere, die mehr Zeit brauchen. Wäre dieser Mann der RICHTIGE, hättest Du Dich nicht Monate lang in Zweifel gequält.

Es ist auch wichtig zu wissen, warum Ihr Euch gestritten habt. Vielleicht ist es schlimm für ihn gewesen, er braucht Zeit um die Situation zu bearbeiten oder er ist lieblos.

wü40
 
G

Gast

Gast
  • #14
Oh, das kenne ich von meinem Ex so gut. Wenn es Diskussionen gab oder ich gewagt habe, etwas an ihm zu kritisieren, ist er immer einfach abgehauen in seine Wohnung, sogar mitten in der Nacht hat er mich dann einfach allein gelassen, mir keine Antwort gegeben, auch oft gesagt, er weiß nicht, ob das noch Sinn hat mit uns und sich dann tagelang nicht gemeldet. Dann hat er immer so getan, als wäre nichts gewesen und es so dargestellt, als sei ich überempfindlich. Ich habe darunter noch nach der Trennung gelitten und noch lange gebraucht, um das zu verarbeiten. Echt schlimm und gemein und Du kannst eigentlich gar nichts machen. Er nutzt es irgendwie aus, dass Du so sehr an ihm hängst, er spürt das bestimmt, wie sehr Du ihn liebst und dass Du diejenige bist, die soviel gibt, dann meint er vielleicht, er müsse sich nicht um Dich bemühen. Ich wünsche Dir, dass Du es schaffst, ihn jetzt nicht von Dir aus anzurufen, einfach warten, was er macht. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer das ist, sich nicht zu melden, wenn man so im Ungewissen gelassen wird. Ein guter Partner ist er jedenfalls nicht, da bin ich mir sicher, sonst würde er sowas gar nicht machen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Liebe FS - übernimm die Verantwortung für dich. Nur für dich. Ein anderer Satz dafür ist: Liebe dich selbst. ( denn sonst kannst du neimad lieben).

Wie sieht eure Beziehung aus: Du sollst ihn anhimmelt, du sollst ihm nachlaufen, du sollst unsicher sein - ja gewiss, er hält dich in einer Warteschleife, damit du dich noch mehr anstrengst und anstrengst - und er sagt dann großzügig . reicht noch nicht / passt nicht / du - ich würde ja gerne eine Beziehung haben, aber mit dir, da ist das so spaßfrei.

Erstens - melde dich nicht mehr. Zweitens - wenn er sich innerhalb von 4 Wochen meldet, dann
rede mit ihm weiter über den Streit und den Umgang damit. Wenn er dann zickt - was ich vermute - leg den Hörer auf.

Merkst du gar nicht, wie sehr der Mann dich sehr subtil aber ganz brutal kleinmacht - demütigt- fertigmacht ? W 55
 
G

Gast

Gast
  • #17
Zunächst möchte ich der FS mal zu bedenken geben, dass IGNORIEREN die schlimmste vorstellbare STRAFE ist, die ein Mensch einem anderen Menschen geben kann. Die Weigerung, die Situaion zu klären, ein Gespräch aufzunehmen, zu reflektieren oder - oh weh - vielleicht sogar den Streit beizulegen, ist ein ganz eindeutiges Zeichen, dass er DICH straft. Er tut dir dies bewusst oder unbewusst an. Er demütigt dich, stellt sich dadurch über dich (er entscheidet, wann ihr wieder ins Gespräch kommt und ob du nun gut genug bist, ob es eine "sichere" also verbindliche Beziehung wird oder nicht). FS, du hast doch hier schon gar kein Mitspracherecht mehr! Siehst du das denn nicht?

Dieser Mann manipuliert dich und bringt dich total zum Verzweifeln, er weigert sich, die Streitsituation aufzulösen. Und du hälst das kaum aus! Lass dir nichts einreden - ihm ist doch scheinbar total egal, wie es dir damit geht. Ob du total darunter leidest oder kurz vor der Verzweiflung bist. Ein Mensch, der dich liebt, würde dir das NIEMALS antun! Ein Mensch, der dich wirklich liebt, der würde dafür sorgen, dass es dir gut geht (sofern es in seiner Macht liegt). Ein Mensch, der dich liebt, der würde dich nicht zappeln lassen, dich klein machen, dich demütigen oder sogar derart abstrafen!

Sieh dir dein Leben einmal an: wenn es endgültig AUS wäre, wärst du sicher sehr betroffen und traurig. Aber vielleicht ist es manchmal wirklich besser allein zu bleiben als in so einer ungesunden Beziehung zu verharren und sich das weiterhin anzutun!
 
Top