G

Gast

  • #1

Er macht jedes Wochenende Party - akzeptabel?

Habe einen Mann kennengelernt, er ist Anfang 30 und hat einen guten Job, verdient gutes Geld, hat studiert und alles.
Allerdings geht er wirklich jedes Wochenende mit seinen Freunden bis frühmorgens saufen und schläft dann den ganzen Tag. Ich finde das ziemlich unreif für sein Alter, aber er sagt, er fühle sich eben "immer jung" und außerdem habe er in seinem Job total viel Druck und Stress, dass helfe ihm dann beim Abschalten. Er macht auch nicht den Eindruck, als würde er wegen einer Frau dann weniger feiern gehen.
Würdet Ihr sowas akzeptieren? In der Hoffnung, dass es sich ändert?
 
G

Gast

  • #2
Ich könnt das nicht, mußt du gucken, wie dieses verhalten dir gefällt und mit deinem leben zu vereinbaren ist. Er kann soll und wird tun, was er will.
 
G

Gast

  • #3
Niemals würde ich sowas akzeptieren. Er sollte mal erwachsen werden. Oder hat eine
Suchtproblematik ? Man(n) kann auch anders abschalten.

w51
 
G

Gast

  • #4
Wenn keine Anzeichen kommen, dass er sich innerhalb einer Beziehung mit dem Partykonsum einschränken würde, würde ich es nicht akzeptieren.

Ich hatte eine Beziehung wo es ähnlich war. Er kam erst in den Morgenstunden nach Hause und war dann den ganzen Tag bzw. das ganze Wochenende platt. Er hat sich zwar bemüht und dann zb. nur bis 14Uhr nachmittags geschlafen, anstatt bis 18Uhr wie er es eigentlich machen würde, hatte aber nie die Energie für Unternehmungen bzw. wenn hat er es nur für mich gemacht, obwohl er todmüde war. Nie wieder würde ich das tolerieren. Zu so Jemanden passt nur Jemand der auch Wochenende die Nacht zum Tag macht.

w31
 
G

Gast

  • #5
Du sprichst nicht zufällig von meinem Ex? Der war auch so, was letztendlich zur Trennung geführt hat, da ich so ein Verhalten sehr unreif finde!
 
G

Gast

  • #6
Was nützt es Dir, wenn hier irgend jemand sagt er/sie kann so etwas akzeptieren?

Wichtig ist: willst DU es akzeptieren!

Ich würde bei seiner Begründung nicht davon ausgehen, dass sich daran in absehbarer Zeit etwas ändert.

Ball zurück an Dich: Kannst DU damit leben??
 
G

Gast

  • #7
Wenn er sich ändern wollen würde, dann hätte er es freiwillig getan, nachdem er Dich kennengelernt hat. Das hat er aber nicht. Das Saufengehen am Wochenende ist ihm mehr wert als die Zeit mit Dir zu verbringen. Also dass er sich ändert, kannst Du vergessen. Lebe damit oder lass ihn gehen.

Mich würde dies nicht stören, wenn er sonst genügend Zeit für mich hätte. Ich habe genug eigene Hobbys, für die ich dann Zeit fände. Wenn es nur Saufengehen mit seinen Kumpels ist!. Macht er Party mit fremden Frauen, dann sieht die Sache schon ganz anders aus.
 
G

Gast

  • #8
Du musst wissen ob Du damit auf Dauer umgehen kannst. Ich konnte es nicht, habe mich dann nach 4,5 Jahren getrennt, weil er das Feiern und den Alkohol mich vorzog!
 
  • #9
Warum zum Henker willst du mit so jemanden zusammenkommen WENN dich dieses Verhalten so stört? Er zeigt ganz offen und ehrlich was ihm wichtig ist und entweder du läufst mit dem Wölfen oder du bleibst stehen.. Ihn zu versuchen "auszubremsen" wird nicht klappen.. Eine Exfreundin versuchte das ebenfalls, ich bin dann fast wahnsinnig geworden wenn wir 2 Wochenenden hintereinander alle 3 Tage (Fr-So) auf der Couch verbringen sollten oder beim Videoabend.. Ich kann so lange einfach die Füsse nicht stillhalten.. also bitte entweder du kippst Öl ins Feuer und lässt dich mitreissen oder siehst ein, das er einfach ein wesentlich höheren Tempo hat als du.. aber bitte bitte versuche ihn nicht "zur Vernunft" zu bringen.. da gibt es nichts zu "reparieren, der Mann ist vollkommen in Ordnung.. auf seine Art..
 
G

Gast

  • #10
@helekeen

ich finde so ein verhalten in dem altern nicht normal! Saufen bis der Arzt kommt? Und den Alkhol seiner Partnerin vorziehen?
Ne, sorry, das ist nicht normal!
 
  • #11
Was genau soll daran unreif sein? Nur weil man selbst einer bestimmten Verhaltensweise nichts abgewinnen kann ist sie noch lange nicht unreif. Man hört doch nicht einfach auf etwas zu tun was einem Spaß macht nur weil man ein bestimmtes Alter erreicht hat, das wäre unreif wenn man meint sich irgendwelchen Normen anpassen zu müssen. Man hört mit so etwas auf wenn es einem nichts mehr gibt, man andere Prioritäten entwickelt oder ggf. aus gesundheitlichen Gründen, aber mit Sicherheit nicht nur deswegen weil man eine magische Altersgrenze überschritten hat.

Ansonsten musst du entscheiden ob du mit so einem Verhalten leben kannst, wie andere das sehen ändert ja nichts daran wie du dabei empfindest. Ob er sich ändern kann/will ist wiederum etwas das nur er dir beantworten kann, also wäre es angebracht das du dich mit ihm darüber unterhältst.
Als werde dir darüber im klaren was du willst und rede mit ihm in Ruhe darüber.
 
G

Gast

  • #13
Ich seh es wie Gast 2.

Man kann anders abschalten. Und ich würde hier auch mal an ein Alkoholproblem denken.
 
G

Gast

  • #14
G

Gast

  • #15
Eher unüblich sich jeden Freitag und Samstag mit den Freunden fast die ganze Nacht durchzusaufen und dann den Samstag und Sonntag durchzuschlafen, insb wenn frisch verliebt.

Nimmt er sich Zeit für Dich unter der Woche? Hast Du eigene Hobbies / Freundinnen fürs Wochenende?

Wird sich über die Zeit ändern, dann hat der eine Freund auf einmal eine Freundin, der andere heiratet, der andere wird versetzt oder muss umziehen, der andere ist im Verein und muss am Samstag um 13:00 Fit sein etc etc. Alleine macht das Dein Freund garantiert nicht.

M44
 
G

Gast

  • #16
Ekelhaft. Wenn er sich jetzt schon so gehen läßt, wie soll das später einmal werden mit ihm? Ja, laß Dich auf ihn ein, aber beschwer’ Dich dann später nicht, daß andere Frauen einen anständigen Mann an ihrer Seite haben, der seine Freizeit sinnvoll verbringt. Man kann auch beim Radfahren abspannen oder beim Fotografieren oder was auch immer.
 
G

Gast

  • #17
Für mich käme dieser Mann auch nicht infrage, WENN er dieses Verhalten (für mich) ändern würde. Denn dann ist er trotzdem noch der Typ, der bis gestern jedes WE feiern ging, und dieser Typ Mann passt einfach nicht zu mir. Das ist MEINE Meinung.
 
  • #18
Eher unüblich sich jeden Freitag und Samstag mit den Freunden fast die ganze Nacht durchzusaufen und dann den Samstag und Sonntag durchzuschlafen, insb wenn frisch verliebt.
stimmt, wenn dann Freitag UND Samstag MIT der Freundin.. .


[...]

Wird sich über die Zeit ändern, dann hat der eine Freund auf einmal eine Freundin, der andere heiratet, der andere wird versetzt oder muss umziehen, der andere ist im Verein und muss am Samstag um 13:00 Fit sein etc etc. Alleine macht das Dein Freund garantiert nicht.

M44
wenn der auch nur halb so ist wie ich, dann sollte die FS die Hoffung darauf ruhig final Ad Acta legen.. das geht NATÜRLICH auch alleine.. =) man säuft zwar nicht mehr über seine Verhältnisse wenn man älter wird, aber das bedeutet noch lange nicht, das man nicht Fr/Sa feiern geht.. Auf, Vor und hinter der Bühne..und nur in Ausnahmesituationen zu Hause bleibt.
Und die einzige "Sucht" die man davon bekommt ist "Lebenssucht"..
 
G

Gast

  • #19
Wenn Ihr stark unterschiedliche Vorstellungen von einer gelungenen Wochenendgestaltung habt, dann müsstet Ihr entweder versuchen Kompromisse zu finden oder nach besser passenden Partnern Ausschau halten.

w/50
 
G

Gast

  • #20
Bin Ende 30 und würde mich freuen, wenn meine Freunde auch noch Lust hätten jedes Wochenende feiern zu gehen. Nicht das ganze WE, aber zB samstags. Leider werden die Leute mit der Zeit immer gemütlicher. Von daher finde ich die Feierfreudigkeit Deines Partners eigentlich sympathisch.
Allerdings kommt es drauf an wie er feiert. handelt es sich um völlige Besäufnisse auf Abschlepppartys? Das würde mir nicht gefallen.
Aber zusammen auf Konzerte, Lesungen oder sonstige Events zu gehen und dann noch bis früh morgens durch die Bars zu ziehen - würde mir sehr liegen.
Nichts grauenvolleres als so gemütliche Päärchen, die nur noch brav Spieleabende machen und gemeinsam kochen - gäähn!
Für mich wäre das Ideale - Freitags Partner, Samstags Party (ab und zu auch mit PArtner aber bitte nicht immer).
Und wo steht geschrieben, dass die Freude am Feiern "unreif" ist? Wohl eher "unlangweilig".
Ich hoffe, dass ich meine Freude am Leben und an unspießiger Freizeitbeschäftigung noch lange behalte.
Aber wie gesagt: sich zulaufen zu lassen finde ich auch nicht so toll. Aber das bereits schon mit 18.
 
G

Gast

  • #21
Der Mann ist zu unreif, zu wenig kompromißwillig und taugt nicht für eine feste Beziehung, ganz einfach. Er will Party, dann soll er doch auf jede Party gehen, ohne Abstriche zu machen. Aber du musst da nicht mitmachen. Such dir lieber einen reiferen Mann, der sich auch auf dich einstellen kann und zu Kompromissen bereit ist. Das ist sinnvoller als sich weiterhin über ihn und seine Kindereien und seine Egozentrik zu ärgern. Du wirst ihn nicht ändern.
 
G

Gast

  • #22
Das von dir beschriebene Verhalten scheint es bei gut ausgebildeten und besser verdienenden Männern in dieser Altersgruppe häufiger zu geben. Netzwerksaufen?
Ein normales Verhalten wäre für mich, dass der Mann sein Partyverahlten reduziert und weniger säuft, sobald er eine Frau getroffen hat, mit der er sich eine Zukunft vorstellen kann. Ist dieser Mann wirklich an einer Partnerschaft interessiert oder will er bloß Party, saufen + Betthäschen? Das solltest du herausfinden. Ich würde auch nicht versuchen, sein Verhalten verändern zu wollen, das muss schon von ihm selbst kommen, er ist erwachsen und weiß, was er (nicht) will.
w
 
  • #23
Mal Samstagnacht Party wäre ja ok. z.B. einmal im Monat o.ä.

Aber jedes Wochenende, und gleich Freitagabend beginnen, scheint mir "vergnügungssüchtig" zu sein.
Ist sein Job oder sein Leben soo schwer, daß er so viel Ablenkung braucht ?
Und selbst die neue Liebe = Partnerin ist für ihn kein Ersatz für die vielen Parties/Treffen ?

Er sollte man gründlich über sich selber nachdenken. Warum er so viel Ablenkung will. Und vor was ablenken ?
Noh dazu m.E. stets mit Alkohol.
Wenn er dessen Ursache gefunden hat, kann er dies besser erkennen, und sich ändern.

Entweder er versteht es, und passt seine Freizeit seiner Partnerin an.
Oder er feiert weiter wie bisher. Aber dann als Single = Trennung.
 
  • #24
Ich bin erstaunt (um nicht zu sagen entsetzt) ob der hier kundgetanen Meinung..
.. und da gibt es tatsächlich noch Menschen die sich wundern wenn Beziehungen in die Brüche gehen wel ein Partner "sich so sehr verändert hat".. (manchmal hatte ich mich doch tatsächlich ein wenig gewundert wo denn "die anderen in meinem Alter sind, aber wahrscheinlich sind die alle zuhause.. )

Ich geh bis auf ausnahmen Jedes Wochenende weg.. bisweilen auch in der Woche mal mit mal ohne Alkohol, Konzerte, feiern, oder auch nur mal irgendwo rumsitzen und den Herrgott einen lieben Mann sein lassen.. Mit oder Ohne Partnerin.. Auf Parties zusammen weg haben wir beide unseren Spass und beflügeln und gegenseitig.. wenn einer Hummeln m Hintern hat und der andere müde geht natürlich der der Raus will raus und der andere macht etwas anderes.. man sieht sch ja nachher noch mal =).. (für die Unken: NACH dem duschen etc..)

Nr19# scheint aber hier die rühmliche Ausnahme zu sein. ich bin mir auch nicht sicher ob hier das ausgehen so verteufelt und mit Komasaufen gleichgesetzt wird weil sich der Rest nicht zügeln kann wenn er einmal losgelassen wird..
d.h. Liebe FS, gefällt dir der Lebensstil? dann auf und rein in die Vollen? Gefällt er dir nicht, dann siehst du hier einen "anderen Lebensstil" als du ihn haben magst und solltest den Mann sein lassen.. ich hoffe inständig das er sich nicht ändert..
 
G

Gast

  • #25
"bis frühmorgens saufen " Das sehe ich als eine echte Gefahr für seine Gesundheit.
"er fühle sich eben "immer jung" Aber er wird so schneller altern.--
Meiner Meinung nach ist das etwas übertrieben. Besonders ein übermässiger Alkoholkonsum ist sehr bedenklich. Und dann so spät wiederkommen das er den ganzen Tag schläft ist schwehr zu ertragen.--
In meinem Bekanntenkreis ist eine Ehe an diesem Verhalten des Mannes gescheitert.-
Ich könnte das nicht akzeptieren und sehe es ziemlich unwarscheinlich an das er sich ändert.
Er sollte ein Mittelmaß finden.
Wie währe es wenn Du mit ihm ausgehst?
Rede mit ihm, beobachte ihn und setze ihm eine Frist die er nicht kennt. Und dann ziehe notfalls die Konsequenzen.
Samstags Abends vor der Glotze hocken und "Wetten das " ...ZDF sendet Mist sehen, könnt ihr doch noch im fortgeschrittenen Alter von 95 Jahren. Oder am besten erst dann wenn ihr in der Holzkiste liegt.--
Also ein bisschen Party (mit Partnerin) kann doch nicht schaden. M 55J
 
G

Gast

  • #26
Könnte ich mal erfahren was "mit Freunden saufen" und "den ganzen Tag schlafen" genauer heißt?

Nicht dass es zu Missverständnissen kommt, nur weil er mit zwei Bier und ein zwei Cocktails bis 03:00 in Musikkneipen unterwegs ist und dann bis 14:00 schläft - mag bei manchen schon über die Stränge schlagen.

Oder lässt er sich hart volllaufen, bis er den Schlüssel nicht mehr ins Haustürschloss kriegt und kommt vor 20:00 nicht wieder hoch?

Dann vielleicht nochmal zu "Habe einen Mann kennengelernt" "Er macht auch nicht den Eindruck, als würde er wegen einer Frau dann weniger feiern gehen" - das heißt ihr seid nicht zusammen, und es ist nur eine hypothetische Frage? Weißt Du, dass er frühere Freundinnen und Frauen am Wochenende alleine hat sitzen lassen um seinen (wie auch immer gearteten) Eskapaden nachzugehen?
 
G

Gast

  • #27
Also ich kann den Kerl schon gut verstehen. Die Frage die sich daraus stellt ist ja folgende. Abgesehen von Spaß, warum macht er das? Ich selbst bin M31 Single und muss zugeben das ich am Wochenende auch gerne auf eine Party gehe. Viele von meine Freunden sind mittlerweile in einer Partnerschaft oder verheiratet. Die wenigen (1-2) die "noch" Solo sind gehe halt mit mir gerne noch aus. Was wäre denn die Alternative? Alleine Samstag Abend zuhause sitzen und TV gucken? Ok, allerdings gehen meine Party nicht im totalen Suff aus. 3,4 Wochenendbiere sind doch völlig ok. Ich nutze diese Zeit auch gerne um neue Leute kennen zu lernen und auch über diese möglichwerweise eine passende Frau kennen zu lernen. Wenn ich in einer Partnerschaft wäre, würde sich das natürlich ändern (war ja auch schon mehrer Jahre in einer Partnerschaft), da man ja am Wochenende nicht den ganzen Tag alleine in der Bude sitzen muss und sicher auch anders zu tun hat. Fazit: Mein Motiv am Wochenende am Abend auf Party zu gehen ist, Gesellschaft andere Menschen, langeweile und Freundeskreis erweitern.
 
G

Gast

  • #28
Er muss Druck und Stress aus dem Job abbauen und hat dafür einen Weg gefunden.
Wenn Du, liebe FS, willst, dass er das WE mit Dir verbringt, musst Du wohl oder übel ihm eine bessere Alternative anbieten, seinen Stress loszuwerden.

Kannst du das?
Was würdest du mit ihm machen am WE? Wie stellst du Dir Eure WEs vor?
Hast Du was, was ihn wirklich auf andere Gedanken bringt?

Wenn ja, super: schlag's ihm vor! Mit Nachdruck.
Wenn nicht: verurteile ihn weiterhin als unreif, fühl Dich gut dabei, reif zu sein, und such Dir jemand, der deinen Reifegrad hat.
 
G

Gast

  • #29
Ich kann mich nur anschließen, Feiern, um die Häuser ziehen, geht auch mit 40, das würde ich mir auch nicht nehmen lassen, wenigstens ab und zu. Wer macht denn bitte die Regel, bis wann man das darf und wann nicht mehr?

Ich krieg jedesmal zuviel, wenn ich alte Kumpels mal wieder für ne Party animieren will und man dann das Gefühl hat, sowas muss man ein halbes Jahr vorher anmelden, weil die Frau es ja auch erlauben muss. Männer, die unter der Pantoffel stehen sind keine echten Männer.

Ich denke, dieser Typ Mann, der gerne jedes WE mit seinen Kumpels loszieht, verträgt sich auf Dauer nicht mit ner Frau, die am liebsten einen auf Gemütlich macht.
 
G

Gast

  • #30
Käme für mich schon aus dem einfachen Grund nicht in Frage, da ich unter der Woche viel arbeite und am Wochenende ganz sicher andere Dinge mit meinem Freund unternehmen möchte, als ihm beim Ausschlafen zuzuschauen. Passt einfach Null.

w/42