G

Gast

  • #31
@ an 13, 18, 22:

Genau so ist es! Seeehr kluge und lebensweise Kommentare, denen von von meiner Seite nichts hinzu zu fügen ist!

Leider können sich hier wohl viele nicht vorstellen, dass zwei Menschen, die sich einmal geliebt haben, sich auch ohne Rosenkrieg trennen und zukünftig mit Respekt und Achtung begegen können - ohne zu "würgen".

w/54 und in einer ähnlichen Situation
 
G

Gast

  • #32
Die 13-18-22 an 30:

Danke, gut dass es noch ein paar andere Menschen gibt, deren Erfahrungs- und Wahrnehmungshorizont auch etwas über kleinbürgerliche Normalität hinausgeht. Ist aber leider sehr selten.

Was mich manchmal richtig erschreckt, ist das abgrundtiefe Misstrauen gegenüber jedem Anderssein, das sich in den anoymen Meinungsäußerungen zu Beispielen wie dem Thema dieses Threads manifestiert. Da wird Abweichung von der Norm per se bereits verdächtig und unmittelbar Betrugs- und Täuschungsabsicht angenommen. Wenn diese Mensch innerhalb ihres (bürgerlichen) Umfelds tatsächlich Anlässe und Gründe für soche Annahmen finden, dann wirft dies ein nicht sehr vorteilhaftes Licht auf die Umgangsformen innerhalb von Partnerschaften im klassischen bürgerlichen Leben. Da schaudert es dann allerdings mich.
 
G

Gast

  • #33
Ich finde es toll, wenn alles so unkompliziert laufen kann und alle beteiligten EXen damit umgehen können. Leider ist es tatsächlich so, daß viele getrennt lebende nicht wirklich getrennt sind und wenn sie es ihrer Ansicht nach sind, ist es der /die Ex, der/die dann auffährt und durch Chaosmachen glänzt. Daher haben so viele schlechte Erfahrungen.
Ich glaube, Du solltest alles genauer hinterleuchten.Lass Dich doch mal zu ihm einladen, schau Dir sein Umfeld an, schau Dir an, wies dort von Statten geht, dann kannst Du Dir ein eigenes Bild machen. Kommt die Ex krakehlend an, dann weißt Du auch Bescheid.:).Du mußt nur wissen, was Du willst. Probier es aus, wenn er Dir gefällt, Du hast rein gar nichts zu verlieren!
 
G

Gast

  • #34
Mein romanzensüchtiger Mann hat das jahrelang gemacht, Frauen in Kontaktbörsen gesucht, um seinen Marktwert zu prüfen. Ich habe in einem PC-Verlaufsprogramm so viele Korrespondenzen gefunden, wo er Fraun vorlügt, dass er getrennt lebe, nur noch auf dem Papier oder dass ich seine Freundin sei, mit der er schon lange nichts mehr hätte. Während all dieser Zeit, Mails und Kontakte von denen ich noch nichts wusste, führten wir aber eine eigentlich gute Ehe, fast 30 Jahre werden es nun! Ich packte die Koffer und verlies ihn. Er holte mich zurück und find eine Therapie an, weil er schon richtig süchtig war. Ich gebe ihm eine Chance. Aber ich schreibe dies, weil in solchen Kontaktbörsen viele blinde Passagiere unterwegs sind. Es ist auch so einfach, überall anonym als was weis ich einzutauchen, die Versuchung war nie grösser, die Schwächen der Menschen werden hemmungslos ausgentzt und abgezockt. Jeder der auf Partnersuche ist, sollte er dann in ein Chat, wenn er nachweisen kann, dass er nicht verheiratet ist.