G

Gast

  • #1

Er kriegt es nicht auf die Reihe

Ich, beruflich auf eignenen Füßen, erfolgreich, Akademikerin, 33, gutaussehend habe seit 2 Jahren Kontakt mit einem 49-jährigen. Er ist gebildet, erfolgreicher Unternehmer, gutaussehend, sehr nett und lieb und wir treffen uns so alle 2 Monate.
Ich genieße zum ersten mal die Anwesenheit eines Mannes voll und ganz, er erklärt mir die Welt, ist mir bei fast allem überlegen aber würde es mir nie zeigen.
Es sind perfekte Vorraussetzungen, meiner Meinung nach zumindest, wir verstehen uns super auf allen Ebenen.
Er ist seit 11 Jahren in einer Beziehung mit einer Frau seines Alters, unverheiratet, und sagt über sich selbst, er liebe sie nicht, aber habe ihr viel zu verdanken und gemeinsame schwierige Zeiten hätten sie zusammengeschweißt. Er käme aus seinem geregelten Leben nicht heraus, das sie ihm bietet und brächte es nicht zustande, sich zu trennen und etwas Neues zu beginnen. Diese Frau navigiert ihn zu gemeinsamen Urlauben etc. und schafft dies anscheinend nur durch ihre pure Anwesenheit und Fürsorge.
Ich bin mir sicher, dass dieser Mann mich mag und für mich ist er ein Traummann. Ich wertschätze ihn sehr und kann aus Überzeugung sagen, dass er mein Idealpartner wäre.
Er hat bereits klargemacht, dass er keine Kinder mehr möchte und dass dies uns trennen würde.
Ich bin etwas durcheinander. Ich würde um ihn kämpfen aber ich weiß gar nicht wie, es ist immer so perfekt mit uns, wir verstehen uns super und haben eine große emotionale Nähe, auch wenn wir uns mal 2 Monate nicht sehen . Dennoch gibt es in dieser Hinsicht keine Fortschritte. Er kriegt es einfach nicht gebacken.
Ich frage mich: Gibt es echt solche entscheidungsunwillige Männer, die einfach zu gestresst und zu träge sind, ihr Leben zu ändern oder bedeute ich ihm einfach nicht genug? Ich habe mit Sicherheit keine Lust, eine nette Abwechslung in seinem Leben zu sein, wann immer er es will. Ich möchte ihn für mich, ich mag ihn sehr, und er ist so perfekt, dass ich ihn auch rein verstandesmäßig nicht gehen lassen will. Er aber entscheidet sich für gar nichts, nicht für sie, nicht gegen sie, nicht für mich, nicht gegen mich... und die Jahre ziehen ins Land. Er macht das aber mit Sicherheit nicht mit Absicht, um uns gegeneinander auszuspielen, da bin ich sicher. Er ist stets sehr souverän und würde auch einen Kontaktabbruch meinerseits sofort akzeptieren. Was ich aber nicht will, ohne zu wissen, dass wir keine Zukunft haben.

Wie bringe ich Bewegung in diese Sache?
 
G

Gast

  • #2
So souverän kann er nicht sein, sonst würde er erstmal klar Schiff in seiner Beziehung machen und es dann anschließend mit dir versuchen oder lassen.

"Wie bringe ich Bewegung in diese Sache?"
Indem du ihn vor die Wahl stellst - du oder sie.

Wobei ich das alles als übertriebene Schwärmerei lese.

Nebenbei: Für mich ist eine Beziehung eine Beziehung - egal ob verheiratet oder einfach so.
 
G

Gast

  • #3
Oh, er wird es nie auf die Reihe kriegen! Warum sollte er auch?

Zu Hause hat er jemanden der ihm im Alltag den Rücken freihält, die Wäsche macht etc. und wenn er Lust auf junges Fleisch hat, dann trifft er sich mit Dir! Ist doch perfekt für ihn!!!
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS,
Du bringst Bewegung in die Sache, indem Du Dich trennst. Du bist nicht seine Partnerin und so wie Du es beschreibst, wirst Du das auch nie sein - Du bist seine Affäre, egal, was Du fühlst. Ihr trefft Euch alle 2 Monate, mit Verlaub, das ist eine ganz schwache Affäre, kaum spürbar für ihn.

Du kannst so weitermachen, wirst die besten Jahre Deines Lebens verplempern und dann doch allein sein. Die besten Partneroptionen in Deinem Alter sind schon weg, mit jedem Jahr werden es weniger.

Zeigt er sich mit Dir in der Öffentlichkeit, nimmt er Dich mit zu Freunden, geht er dorthin mit Dir aus, wo ihr von relevanten Personen gesehen werdet? Wenn Du alle diese Fragen mit Nein beantworten kannst und Eure große Liebe nur in Zweisamkeit gelebt wird, dann ist das ein deutliches Zeichen für Deinen Platz in seinem Leben. Die wichtigen Sachen macht er mit seiner Lebensgefährtin, die wird in seinem Umfeld akzeptiert und Dich gibt es da nicht.

Alle Affärenmänner behaupten, ihre Frauen nicht zu lieben. Er ist noch nicht mal mit ihr verheiratet, d.h. er könnte sich leicht trennen. Nach dem, was du über ihn schreibst gehört er eher in das konservative Wertespektrum. D.h. er verlässt keine Frau, die ihm in schwierigen Zeiten zur Seite stand, die sein Leben nicht mehr mit Kindern durcheinander bringt. Und sein soziales Umfeld ist vermutlich ähnlich und würde auch sehr unnachsichtig reagiern, wenn er so ein Verhalten zeigt und dann auch gleich mit einer sehr viel jüngeren Frau daher kommt. Du glaubst nicht, wie da die anderen Frauen Allianzen bilden und intervenieren - wen wundert's, sie wollen nicht, dass ihre Männer an dem Beispiel lernen.

Trotz Deiner tollen Ausbildung scheinst Du sehr wenig Ahnung vom Leben zu haben, dass Du das nicht siehst.
 
G

Gast

  • #5
Die wichtigste Antwort gibst du dir doch schon selber: Er entscheidet sich für nichts, nicht für sie, nicht für dich. Er lässt es einfach so vor sich hin plätschern. Wenn er Glück hat entscheidet jemand anderes für ihn. Er scheint unter der Situation noch übermäßig zu leiden sonst hätte er schon etwas geändert.

Du hast recht die Zeit rennt dir davon, du möchtest Kinder, er will keine. Du triffst ihn alle zwei Monate. Jetzt mal ehrlich, das klingt nicht nach Zukunft. Du kannst nichts machen außer für dich selber eine Entscheidung zu treffen. Entweder eine Fortsetzung der Affäre oder auf längere Sicht einen Partner der sich ganz für dich entscheidet mit allen Konsequenzen.

Er würde dich ziehen lassen weil er seine Grenzen kennt und sie dir auch mehr als deutlich macht. Nur du scheinst sie noch nicht wahrhaben zu wollen. Du bringst Bewegung in die Sache wenn du dich so langsam aber sicher von ihm weg bewegst. Ich denke mehr ist über die ganzen Jahre nicht mehr zu erwarten. Und du weißt du auch, trotzdem ist das Loslassen schwer.

w46
 
G

Gast

  • #6
Hallo FS, Du sagst doch selbst, dass es so wie es ist, sehr gut ist. Warum also was verändern?
Es ist die perfekte Ménage-à-trois. Wenn er sich gegen eine seiner Frauen entscheiden würde egal gegen welche, ist alles vorbei. So oder so. Für Dich ist wichtig zu wissen, dass so eine Dreiecksbeziehung nicht lange geht. Er weis das, geniest und schweigt.
Mit Partnerschaft hat das nichts zu tun.
 
G

Gast

  • #7
Er ist also für Dich die Vorstellung von einem Idealmann? Interessant. Ein Mann, der betrügt, der seit 11 Jahren eine feste Beziehung hat, ein Mann, der alle zwei Monate ein auf große Emotionen mit Dir macht und Dir dabei erklärt, dass er sich nicht trennen KANN? Und Du willst nicht nur eine nette kleine Abwechslung für ihn sein? Und er würde es sofort akzeptieren, wenn Du Schluss machen würdest, weil Du mit der Situation nicht klar kommst? Oh was für ein Held,was für ein Supermann!Du bist DIE Abwechslung für ihn - sonst nichts! Warum sollte er zu Dir kommen? Zu einer Frau, die so einen Mist bereits seit 2 Jahren mitmacht?
Wie können Frauen auf Männer abfahren, die betrügen?! Wie können Frauen sich Männern hergeben und auf was hoffen, die in einer jahrel. Bez. sind? Er hat mit Dir einen Glücksgriff gemacht. Er lebt sein sicheres Leben mit der langjährigen Beziehung und alle zwei Monate kann er Verliebtsein leben. Klasse.
Du solltest mit Deinen 33 Jahren eher mal schauen, dass Du noch einen Mann abbekommst, der Dich WIRKLICH will, der, falls Du Kinder willst, mit Dir eine Familie gründet.
Hör auf, diesen Mann hochzustilisieren, er ist es absolut kein bisschen wert - er ist ein verlogener Betrüger, der Dich benutzt. Aber Du erlaubst ihm ja ein Schwein zu sein, Du machst ja freiwillig mit, er hat Dir ja gesagt, wie es um ihn steht mit Bez. u so.
Ich war auch ein verlogener Betrüger.. Ich hatte zu Hause meine Frau, wir hatten unser gemeinsam aufgebautes Leben, irgendwann hab ich angefangen zu betrügen, aus Langeweile, aus Geilheit, aus midlifecrisis-Gründen, einfach aus Bock, einfach mal was neues, einfach mal wieder das geile Gefühl von Verliebtsein genießen zu können, hab mich einfach treiben lassen, habe diese emotionalen geilen Hochs genossen, ja ich war richtig scharf drauf, hat mich gepuscht, ich fühlte mich begehrt mit meinen damals 51 Jahren, ja es war geil von einer anderen Frau angehimmelt zu werden. Mehr wollte ich nicht, weil ich hatte die passende Partnerin fürs wirkl. Leben zuHause. Ich wollte einfach Abwechslung, Spaß, einen Kick, ein Dahinschmelzen, wilden Sex und das Ganze eben ohne Verantwortung, ohne Alltag. Das war eine geile Zeit, wenn wir uns sahen, war es emotional hoch 3 und ein Verzehren nacheinander, das hat mich dermaßen gepuscht.
Dein Lover muss ja nicht so sein wie ich, aber alles was der vom Stapel läßt, ist eindeutig! Eindeutig gegen Dich und ganz eindeutig für lediglich Bock auf Abwechslung und all die schmachtenden Worte, die er sicherlich Dir gegenüber ausdrückt, die meint er so - aber nur für den verschwindenen kleinen Bereich in seinem Leben, den Du alle paar Monate mal teilen darfst.
Mädchen wach auf!
m56
 
G

Gast

  • #8
Ja, Du bedeutest ihm nicht genug. Du bist für ihn nicht alltagstauglich, da hat er nämlich bereits das Passende. Natürlich liebt er seine Partnerin. Aber sicher nicht mehr mit verliebten Gefühlen. w/48
 
G

Gast

  • #9
Hallo Fragestellerin, ich bin ein bisschen entsetzt über soviel Naivität Deinerseits. Falls Du Familie gründen möchtest, dann versuche diesen Mann loszulassen. Er ist der Falsche. Sicherlich schätzt er Dich, aber eben nur für das Wenige was ihr zusammen habt.
Ich finde es ehrlich gesagt auch nicht besonders schön oder ehrenwert von Dir, dass Du einer anderen Frau den Mann ausspannen möchtest. Er betrügt seine Frau, ist so ein Mann wirlich das Idealbild von Mann für Dich? Alles Gute, w40
 
G

Gast

  • #10
Ich war auch ein verlogener Betrüger.. Ich hatte zu Hause meine Frau, wir hatten unser gemeinsam aufgebautes Leben, irgendwann hab ich angefangen zu betrügen, aus Langeweile, aus Geilheit, aus midlifecrisis-Gründen, einfach aus Bock, einfach mal was neues, einfach mal wieder das geile Gefühl von Verliebtsein genießen zu können, hab mich einfach treiben lassen, habe diese emotionalen geilen Hochs genossen, ja ich war richtig scharf drauf, hat mich gepuscht, ich fühlte mich begehrt mit meinen damals 51 Jahren, ja es war geil von einer anderen Frau angehimmelt zu werden. Mehr wollte ich nicht, weil ich hatte die passende Partnerin fürs wirkl. Leben zuHause. Ich wollte einfach Abwechslung, Spaß, einen Kick, ein Dahinschmelzen, wilden Sex und das Ganze eben ohne Verantwortung, ohne Alltag. Das war eine geile Zeit, wenn wir uns sahen, war es emotional hoch 3 und ein Verzehren nacheinander, das hat mich dermaßen gepuscht. m56
Geiler Kommentar :) Ich bin auch so, nur 20 Jahre jünger als Du. Nach 7 Beziehungsjahren ging ich nach und nach fremd. Man will es nicht und macht es trotzdem.
Zur FS, wenn Du so attraktiv bist wie Du schreibst, dann such Dir doch den Richtigen. Klug bist Du vielleicht, nicht aber besonders clever. Ja eher naiv.

m,35
 
G

Gast

  • #11
Manche Frauen sind wirklich unglaublich naiv, was manche Männer leider gerne ausnutzen. Ich lese dieses Forum aus Interesse und weil ich selbst eine gescheiterte Beziehung hinter mir habe. Die Frau hat mich damals betrogen. Ja das gibt es auch andersherum und danach wäre ich fast selbst zum A... geworden, aus verletztem Stolz heraus. Dennoch glaube ich, es lohnt sich, Frauen (Menschen generell) mit Respekt zu behandeln, denn ich selbst möchte ebensowenig belogen werden. Meine jetzige Verlobte hat fünf Jahre an einen Mann geglaubt, der sie die ganze Zeit über nur ausgenutzt und belogen hat. Er ist verheiratet, hat zwei Töchter, lebt von seiner Frau getrennt, sieht sie aber ständig wegen der Kinder und lebt sein Familienleben weiter mit ihr. Er hat meiner Liebsten Versprechungen gemacht, dass sie zusammenleben würden, dass er sie liebt usw usw und leider ist sie auf alles hereingefallen. Allerdings flog er dann mit seiner Frau und den Kindern in die Karibik anstatt mit ihr..Sie hatte die Idee dazu gehabt, um mit seiner behinderten Tochter dort eine Delphintherapie zu machen. Er meinte dazu lediglich, er könne ihr nicht mehr unter die Augen treten weil er sie so belogen habe. Dann wurde sie schwer krebskrank und er zog sich komplett zurück und ließ sie einfach im Stich, ohne je wieder mit ihr zu reden. Dieser Mann ist in meinen Augen eine Schande für uns und es ist kein Wunder, wenn Frauen das Vertrauen verlieren. Trotzdem gehören immer zwei dazu, insofern kann man nur daraus lernen, sich nicht mit einem charakterlosen Lügner ainzulassen. Mein Schatz weiß nicht, dass ich hier schreibe, sie ist zu gut für die Welt und zeigt nicht mal Wut über diesen Typ, der ihr Leben zerstört hat. Ich breche also eine Lanze für jede Frau, macht Euch nicht zum Deppen für einen Mann. Niemals! Denn das sind sie schon von ganz allein. Nehmt Euch in acht vor Männern, in deren Leben es bereits eine Frau gibt, sie werden Euch niemals den Platz zugestehen, den Ihr verdient. Und sollte ich diesen jemals in die Finger bekommen, dann Gnade ihm Gott..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #12
Danke für Eure Antworten.

Ja mag sein, dass ich klug aber nicht clever bin, ich bin auch zu gutmütig und optimistisch, weil ich selbst nie so abgedroschen, berechnend agieren würde wie ihr es über ihn denkt.

Ihr habt wahrscheinlich Recht. Das Leben ist zu kurz für sowas.

Als platonischen Freund möchte ich ihn ungern verlieren aber das hat sich dann wohl auch erledigt.

Danke für Eure Mühe!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #13
Liebe Fragestellerin,
am Besten gar nicht.
Ich sehe keine Perfektion, nur die übliche Handlungsweise eines Mannes mit seiner Affäre.
Dieser Mann ist keineswegs entscheidungsunwillig. Er HAT sich längst entschieden - jedenfalls für seine Partnerin und für dich als heimliche Geliebte, die er aber jederzeit aufgeben würde. Ihm machts derzeit Spaß und es ist praktisch. Dein Wehklagen sitzt er einfach aus bzw. speist dich mit Beschwichtigungen ab - und du glaubst sie ja auch.

Überlege selbst:
sich alle 2 Monate zu treffen ist viel zuwenig um von Liebe, Nähe oder einer künftigen Beziehung reden zu können. Ein Mann der dich will, würde dich täglich sehen wollen.
Er würde auch jederzeit deinen Kontaktabbruch akzeptieren, sagst du. Er würde also nie um dich kämpfen, sondern nimmt nur, was leicht geht. Ist so etwas dein Wunsch?
Wenn seine Frau es schafft ihn überall "hinzunavigieren" muss er sehr von ihr angezogen oder abhängig sein. Was er dir erzählt, sind natürlich andere Dinge. Hast du die beiden je zusammen gesehen? Dir würden die Augen aufgehen.

Sorry, ihr habt keine Zukunft. Sag ihm, er möge erst wieder zu dir kommen, wenn er frei ist. Er wird dann nur mit den Schultern zucken und dir alles Gute wünschen.
 
  • #14
Ich muss gerade wirklich den Kopf schütteln und über die Vorstellungen der FS staunen. Hier hat der eine oder andere Mann es sehr schön und treffend beschrieben. Besonders Gast 6.

FS dieser Mann hat sich entschieden und das hat er Dir gesagt, er bleibt bei seiner Freundin und bei Dir holt er sich einen kleinen netten Ego -Schub (das sagt er Dir nur nicht, weil Du dann weg bist). Er findet es toll, wie Du ihn anhimmelst, er merkt es auch, dass er Dir in allem überlegen ist und er geniest es. Er mag auch das Gefühl, dass für Dich es keinen anderen Mann gibt. Du bist so alt wie ich, ich würde das einem Mann egal wie perfekt er auch ist nie erlauben das mit mir zumachen, was Du ihm erlaubst. Du gibst Dich für ihn auf. Er sagt; er will keine Kinder mehr. Du beugst Dich dem. Er entscheiden wann ihr euch trefft. Du beugst Dich dem und hoffst.

Du bringst hier nichts in Bewegung, denn Du bist für ihn ersetzbar, vielleicht bist Du auch nicht die erste und sicher auch nicht die letzte. Seine Partnerin weiß das vielleicht sogar, sie duldet es und toleriert es, weil sie weiß, er bleibt bei ihr.

Wenn Du diesen Mann wirklich noch für Dich gewinnen willst, auch wenn ich es nicht glaube, dass Du das noch schaffen kannst, dann musst Du ganz dringend die Spielregeln verändern. Ich habe da gerade keine richtige Idee, weil alles was mir einfällt, würde nicht klappen. Weil sich von ihm schwängern, wird ihn nicht halten. Ihn seltener sehen, ihr seht euch nur alle 2 Monate, wie selten soll es noch werden. Du sagt, dass Du gehst... Du hast nichts, was ihn auch nur etwas an Dich bindet. Das was Du ihm gibst, dafür kann er schnell eine andere finden.

Du solltest mit Deinem bisschen übrig gebliebener Würde gegen. Denn Du hast am Anfang was falsch gemacht, wo Du ihn noch ganz bekommen hättest können. Lern als Frau aus dieser Sache und lass es nie wieder soweit kommen.

Jetzt zu Deiner eigentlichen Frage. Wie bringst Du Bewegung in die Situation? Trenn Dich von ihm und zeig ihm keine Emotionen. Stell keine Bedingungen, geh einfach. Egal was Du sagst es ist zu viel. Wenn Du Glück hast, dann wird er Dich vermissen und wenn Du wirklich ohne weibliches Trara gehst, dann wird ihn das faszinieren und er entscheidet sich für Dich aber ich glaube, da ist ein Lottogewinn wahrscheinlicher.
 
G

Gast

  • #15
Er will dich und die andere, er will sich nicht trennen. Aber du kannst dich trennen und die lächerliche Komödie, die er dir bietet, beenden. Warum läßt du dir das gefallen?
Für ihn ist es so bequem, er hat seine Beziehung (sie hat das Geld?) und er hat dich als Appetithappen für zwischendurch, wenn er mal keine Lust auf die Gleichaltrige hat.
Außerdem reichen die Gefühle für mehr nicht aus, sonst würde er es längst für dich getan haben. Er hält dich hin, wirft dir manchmal ein paar Zuckerstücke hin und schaut amüsiert zu, wie beide Frauen um ihn herumtanzen (nach seiner Choreographie, versteht sich). Er hat alle Fäden in der Hand und du kannst immer schön machen, was er will. Glaube nicht, dass du jemals eine gleichberechtigte Beziehung mit diesem Mann führen kannst. Ich hätte längst den Respekt vor diesem Exemplar verloren. Er liebt nur sich selbst und nutzt andere schamlos aus. Was tut er eigentlich seiner Partnerin da an? Hast du dich das schon einmal gefragt? Verhält sich so ein charakterstarker Mann? Er ist ein armseliger Egoist, für den andere gar nicht zählen. Er denkt nur an sich.
 
G

Gast

  • #16
Ihr habt keine gemeinsame Zukunft wenn er sich nicht für Dich entscheidet.
Du musst ihm klarmachen, dass er sich entweder für Dich und gegen Sie entscheidet oder Du bist weg.
Auch Du kriegst es nicht gebacken, denn Du kannst Dich auch nicht für oder gegen diese Dreierbeziehung entscheiden. Dies wird Dich auf Dauer nicht glücklich machen. Denn er kann sich nicht für Dich entscheiden. Mir wäre das zu wenig. Das Leben bietet so viel mehr.
 
G

Gast

  • #17
Dein Kinderwunsch macht euch inkompatibel, und das weiß er, eventuell kommt noch der große Altersunterschied erschwerend hinzu. Er weiß auch (weil er reifer ist als du), dass ihr euch irgendwann so oder so trennen würdet wegen dem Kinderthema. Also zieht er eine Affäre mit dir vor.

Und ja, wenn er eine Affäre mit dir hat, kann er so perfekt nicht sein. Guten Mut beim Trennen.