G

Gast

  • #1

Er hat sich getrennt und weiß trotzdem nicht was er will.

Liebes Forum,

vor ca. 3 Wochen hat sich mein Freund von mir getrennt. Er meldet sich allerdings immer wieder bei mir (ca. 1x in der Woche). Vor 3 Tagen hat er mich Zuhause besucht und meinte er weiß nicht ob es nicht doch wieder wird mit uns. Er meinte ich fehle im sehr und er entwickelt wieder Gefühle für mich braucht aber noch Zeit für eine Entscheidung. Ich muss noch sagen wir waren 3 Jahre zusammen hatten auch fixe Zukunftspläne mit Hausbau und Kinder. Dann Ende Oktober ging es los das er nicht mehr wusste ob er mich noch genug liebt. Den Hausbau zieht er trotzdem durch.
Ich war während der Trennungsphase sehr am Boden zerstört, weil sich das Thema Familie und eigenes Heim in meinem Kopf total festgelegt hat. Ich bin 30 und muss wieder von Neuem beginnen. Dabei habe ich mich schon so auf eine Familie gefreut. Was haltet ihr von dem ganzen wenn er sagt ich fehle ihm und er braucht noch etwas Zeit? Soll ich darauf hoffen oder eher damit komplett abschließen? Freue mich auf eure Meinungen dazu
 
G

Gast

  • #2
ich halte davon, dass er auf deinem Rücken seine Entscheidung austrägt biss er sich bequem einer anderen zuwendet. Dann ist es für ihn selbe rauch nicht so drastisch die Konsequenzen seiner Entscheidung zu tragen. Das was du geschrieben hast, wie viel für dich jetzt erst mal wieder neu aufzufinden ist weiß er ja sicher, sonst sag es ihm mal als Einleitung dafür, dass du dann den Kontakt erst mal für unbestimmte Zeit einstellen wirst um dich selber neu zu sortieren. Wenn du Pech hast ist er bald auf und davon mit einer neuen und kann sich noch prima dabei fühlen, weil du ihm den Weg dabei geebnet hast.
 
G

Gast

  • #3
Ihr seid beide um die 30?
Der Mann sollte sich erstmal klar werden was er eigentlich will - offenbar hat er kalte Füße bekommen und zweifelt an seinem eigenen Lebensplan. Mag sein, dass er schon Familie will, aber solange er das nicht sicher weiß, ist er unzuverlässig und wird sich immer überlegen, was er versäumt..... Du musst ihn das selbst herausfinden lassen.

An deiner Stelle würde ich zusehen, dass deine Dinge (Haus, Finanzen, usw.) geregelt sind und mich auf mein Singleleben konzentrieren.
 
G

Gast

  • #4
Liebe Fs,

das ist der Trennungsschmerz, der ihn bei dir anrufen lässt, aber nicht mehr. Dieser Schmerz lässt irgendwann richtig nach und dann hörst du von ihm nichts mehr.

Ich würde an deiner Stelle auf seine Anrufe bzw. Kontaktversuche nicht! reagieren. Er hat sich getrennt, also kann er nicht von dir erwarten, dass du jetzt Gewehr bei Fuss stehst. Mach den Fehler nicht. Du hast Ehre, Würde und Stolz, oder? Lass ihn abblitzen.

Wenn er sich besinnt, dann wird er wieder kommen. Liebe findet ihren Weg!

Lies mal das Buch: Warum die schrecklichsten Frauen die nettesten Männer bekommen....

Da stehe gute Tipps drin, wie man sich u.a. auch in so einer Situation am sinnvollsten verhält.

w 49
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS,
bei mir ist es ähnlich...mein langjähriger Partner trennte sich vor ca 2 Monaten, vor 2 Tagen war er bei uns, bzw bei mir um seine restlichen Sachen zu holen. Er hat geweint und auf meine Frage ob er seine Entscheidung bereue sagte er ja. Das schürte bei mir wieder Hoffnungen da ich die letzten 2 Monate in der Trennungsphase sehr gelitten habe. Er wollte den ganzen Tag mit mir verbringen und er blieb bis Nachts. Es fühlte sich für mich richtig an, wie vorher....als er gegangen ist sagte er das das ein sehr schöner Abend war. Als ich gefragt habe wie verbleiben wir denn jetzt? Bekam ich zur Antwort, ich weiß es nicht.
Er wollte sich melden und hat es nicht getan. Was ich damit sagen will, ich denke dein Ex und auch mein Ex kommen nicht zurück. Das sind die emotionalen Momente und die Gewohnheit, aber sobald er wieder weg ist und sich ablenkt merkt er das er gar nicht mehr zurück möchte.
Ich denke wenn jemand einen wirklich noch liebt und sein Leben mit einem verbringen möchte, muss er nicht überlegen. Ich liebe ihn auch noch sehr und trotz der Verletzungen hätte ich nicht überlegen müssen was ist richtig und was ist falsch. Die Hinhalterei macht es uns Verlassenen nur schwieriger mit allem abzuschließen. Es ist sehr schwer und man kann es nicht glauben. Du bist 30...das ist noch sehr jung, warte nicht auf ihn.
w44
 
  • #6
Triff dich nicht mehr mit ihm. Sag ihm solange er nicht weiß was er von dir wirklich will, solange kann er woanders rum heulen. Sag ihm klipp und klar, wenn er sich wieder für dich entscheidet, dann muss er es dir auch beweisen, dass es ihm ernst ist. Weil wenn du es ihm jetzt zu leicht macht zurück zukommen, dann kann er in ein oder zwei Jahren wieder kalte Füsse bekommen. Er steht definitiv in der Beweispflicht.

Überlege mal wie ist es bei dir, wenn du schwankst zwischen zwei Sachen, für was entscheidest du dich dann aufdauer? Das was dir auf dem Silbertablett präsentiert wird oder für das wo du dich bemühen musstest?
 
G

Gast

  • #7
Möchtest du eine eventuelle Ehe und Familiengründung auf so ein schwankendes Gerüst bauen? Wenn dein Freund jetzt schon Zweifel hat, dann werden diese garantiert wieder kommen, leider.
Möglicherweise hat er sentimentale Gefühle und merkt, dass es alleine doch nicht so spaßig ist wie gedacht. Aber ist das schon genug, um nochmal eine Beziehung mit ihm einzugehen? Nein, du müsstest doch ständig in der Angst leben, dass er sich nun doch wieder gegen dich entschieden hat. Mir wäre das zu riskant. Dem Partner zu sagen, dass man keine Beziehung mehr möchte, ist schon ein ganz enorm großer Schritt. Das macht niemand so leicht, der sich seiner Sache nicht sicher ist. Wenn du mit dem Risiko leben kannst, dann versuche es noch einmal mit ihm, aber beschwere dich dann nicht, wenn du mit zwei Kindern aus einem nicht abbezahlten Haus ausziehen musst, weil dein Mann sich nun doch sicher ist, dass er dich nicht mehr möchte.
 
G

Gast

  • #8
Nee, nicht warten.
Miteinander reden!!!
Scheint nicht Eure Stärke zu sein.
Also macht es mit professioneller Hilfe.

Ich empfehle eher ne Mediation als ne Paartherapie, es soll mehr um Zukunft gehen und außerdem klingt Therapie nach "krank" und nur weil Eure Beziehung nicht mehr "ist", muss sie ja nicht krank gewesen sein. Bzw. Hinweise auf "Krankheit der Beziehung" liefert die Frage der FS nicht.
 
G

Gast

  • #9
Sag ihm, auch wenn es Dir schwerfällt, er könne sich erst melden, wenn er weiss, was er will.

w
 
G

Gast

  • #10
Schließe mich # 8 an.
Kein Kontakt mehr, bis der andere sich sortiert hat. Was man wirklich will, kann sich nur herauskristallisieren, wenn man völlig auf sich gestellt ist. Gilt übrigens für beide Seiten ;-)
 
G

Gast

  • #11
Sage ihm, er kann sich gerne melden, wenn er weiß, was er will!
 
G

Gast

  • #12
Soll ich darauf hoffen oder eher damit komplett abschließen?
Liebe FS,
in Liebesdingen einen Rat zu geben ist mit das Schwerste, was es gibt.
Ich würde ihm zunächst erst einmal glauben, dass ihm etwas fehlt.
Es ist Klarheit!
Die fehlt vielen Menschen hin und wieder.
Um diese Klarheit zu bekommen, braucht man Abstand. Diese hat er sich genommen. Offensichtlich reicht das noch nicht.
Gib ihm zu verstehen, dass du ihm diese Auszeit geben kannst. Aber ohne wöchentliche Kontakte.
Letzten Endes kannst du sie ja auch für dich nutzen.
Lass die Zeit auf dich/ auf euch wirken. Um eine langfristige Entscheidung treffen zu können, wie sie für Hausbau und Kinder nötig ist, braucht es eine gesunde Basis.
Wenn ihr wieder zusammen kommen sollt, wird es auch so werden.
Und mit 30 muss man nicht unbedingt schon Torschlusspanik bekommen.

w/40
 
G

Gast

  • #13
Liebes Forum,

ich bedanke mich bei euch allen für eure Ratschläge und Tipps. Ich werde jetzt einfach mal wirklich auf Abstand gehen und mich ausschließlich um mich kümmern und zusehen, das es mir bald wieder besser geht. Wir werden sehen was die Zeit bringt und wie es weiter geht. Und mit 30 sollte ich wohl wirklich noch absolut keine Angst haben alleine zu bleiben. Das Leben hat sicher noch einiges zu bieten für mich und wer weiß wen ich noch allen begegne auf meinem Weg.

FS