• #1

Er hat mich betrogen, verlassen und jetzt betrügt er seine Neue mit mir

Ich brauche dringend einen Rat. Ich war gute 10 Jahre mit einem Mann zusammen. Doch immer wieder hat er mit mir Schluss gemacht, kam aber wieder zurück. Vor 3 Jahren kamen wir wieder zusammen und ich wurde schwanger. Es war ein Wunschkind. In der Schwangerschaft hatte ich aber immer das Gefühl, dass er mich betrügt. Zuerst dachte ich, es seien die Hormone, doch es waren einfach zu viele Anzeichen da. Ich habe aber nichts unternommen, da ich mir sagte, ich will es gar nicht wissen. Vor anderthalb Jahren wollte er aber dann lieber auf dem Sofa schlafen, was ich komisch fand, da er sonst mehrmals am Tag versuchte, mich zu verführen. Wir stritten in dieser Zeit auch viel. Wir arbeiteten beide hart, das Kind war da und ich hatte das Gefühl betrogen zu werden. So konnte es nicht weitergehen. Wir redeten viel, doch es brachte nichts. Dann habe ich mich entschlossen, ihm nachzuspionieren, weil ich es einfach nicht mehr aushielt. Und ich hatte Recht. Er hatte eine Andere. Ich war sehr wütend und schmiss ihn aus der Wohnung, sagte ihm aber, dass ich ihm verzeihen würde, wenn er um seine Familie kämpft. Das tat er nicht. Er wollte lieber seine Neue. Die kam aus Deutschland. Er holte sie dann in die Schweiz. Jedenfalls ging es mir in dieser Zeit sehr schlecht. Und als es mir langsam wieder besser ging, fing er wieder an sich zu melden. Wollte mit mir einen Kaffee trinken gehen etc. Ich sagte immer nein. Dann an Weihnachten kam alles hoch. Wir sahen uns und er sagte mir, dass er mich auch total vermisst und die Gefühle nicht abstellen kann. Von da an hatten wir eine Affäre. Wir sahen uns sicher 3x die Woche und er schrieb mir jeden Tag, wie lieb er mich hat, wie sehr er mich vermisst etc. Doch er wolle seine Freundin nicht verlassen. Da läuft es offenbar nicht so gut, aber sie würde ihm ein schönes zu Hause geben. Und mit mir könne er sich kein Zusammenleben mehr vorstellen. Ich beendete dann diese Affäre und seitdem geht's mir sehr schlecht. Ich habe ihm dann wieder geschrieben und wir haben uns vorhin getroffen und auch wieder geküsst. Nur um das Eine kann es ihm ja nicht gehen, das hätte er auch einfacher bekommen und als ich vor 4 Wochen die Affäre beendete hat er geweint. Ich weiss, dass dies kaum jemand versteht, aber ich bin mir zu 100% sicher, dass ich ihn zurückhaben will. Was geht in seinem Kopf ab? Er sagt er liebe mich, vermisse die Famile... Warum betrügt er sie mit mir und will doch nicht zurück? Die eigentliche Frage ist, wie bekomme ich ihn zurück?
 
  • #2
Dann an Weihnachten kam alles hoch. Wir sahen uns und er sagte mir, dass er mich auch total vermisst und die Gefühle nicht abstellen kann. Von da an hatten wir eine Affäre. Wir sahen uns sicher 3x die Woche und er schrieb mir jeden Tag, wie lieb er mich hat, wie sehr er mich vermisst etc. Doch er wolle seine Freundin nicht verlassen. Da läuft es offenbar nicht so gut, aber sie würde ihm ein schönes zu Hause geben. Und mit mir könne er sich kein Zusammenleben mehr vorstellen. Ich beendete dann diese Affäre und seitdem geht's mir sehr schlecht.
1) Schalte deinen Kopf ein.

2) Was willst mit einem, der Frauen betrügt ? Dich ? Die Neue ?

3) Meinst Du, daß das stimmt was er Dir sagt ? Dieser die Frauen wechselnde Mann sagt sicher jeder Frau das, was sie hören mag.

4) Du solltest (Punkt 1) - Deinen Kopf einschalten. Was willst Du von diesem Frauenwechsler ? Sex ? Liebe ? Erst einmal soll er arbeiten damit er Geld verdient und Unterhalt zahlen kann. Für Sex und Liebe ist er untauglich, denn er wechselt Beziehungen und das tut Dir nicht gut.

5) Du verdienst mehr als diesen Typen und Du willst auch mehr. Aber so lange Du nicht stark bist und auch mehr willst dann wirst von ihm nicht loskommen. Du mußt loskommen wollen.

6) Hast denn realisiert was er Dir sagt ? Affaire ja - Zusammenleben nein ? Er will Dich als Zweitfrau mit der er gelegentlich Sex haben kann. Eigentlich sollte er ja (geh Du doch mal zum Anwalt) harten Unterhaltsansprüchen ausgesetzt sein, aber Dich kriegt er mit deiner Taktik ja mürbe so daß Du sie nicht geltend machst.

7) Deswegen: Such Dir jemand anders, geh raus, unternimm was, triff Dich, hab ein paar ONS .... aber zu ihm würd ich eine Kontaktsperre aufbauen. Es gibt Menschen die bringen in das eigene Leben so viel Streß rein daß es das Beste ist, diesen Menschen komplett zu ignorieren. Und da gehört Dein Ex dazu.
 
G

Gast

  • #3
Gar nicht - bekommst du ihn zurück!

Was muss der Mann dir eigentlich noch sagen, was muss noch passieren, damit du endlich merkst: es gibt keine Zukunft mit ihm.

Statt dich damit zu beschäftigen, was in -seinem- Kopf vor sich geht, solltest du dich fragen, was in DEINEM Kopf vor sich geht!

Warum beschäftigst du dich, statt mit deinem Kind und dem Aufbau eines neuen Lebens für dich und dein Kind, mit einem Mann, der Familie so offensichtlich gar nicht möchte, sondern nur bequemen Sex mit dir?

Es reicht ihm, dich als Affäre nebenher zu haben .... Was für ein Beispiel lebst du deinem Kind (denn es wird ja größer) da vor?
Was ist mit dir, deinem Selbstwertgefühl los?

Du hast Verantwortung für ein Kind. Kümmere dich im Interesse deines Kindes endlich um DEIN Leben und nicht mehr um diesen Mann! Hole dir professionelle Hilfe, lass dies endlich hinter dir!
 
G

Gast

  • #4
Die eigentliche Frage ist, wie bekomme ich ihn zurück?
Ich glaube nicht, dass er zu dir zurück will, deshalb kannst du da diesbezüglich auch nichts tun. Du hast die Affäre angefangen in der Hoffnung ihn zurückzubekommen. Was in seinem Kopf vor sich geht, weiss ich nicht. Sein Verhalten tut dir aber nicht gut. Deine Sehnsucht wird immer wieder entfacht und nie erfüllt. Die einzige Chance auf Heilung für dich besteht darin,dich von ihm zu trennen. Ich nehme an, es ist das letzte, was du jetzt hören möchtest. Er kann sich aus irgendeinem Grund nicht auf dich oder eine andere Frau festlegen. Wenn ein Mann aufrichtige und liebevolle Gefühle für eine Frau hat, tut er ihr dieses Drama nicht an. Überlege dir, ob du dich nicht auf die Suche nach einem liebevollen Mann machst...anstatt weitere Jahre deines Lebens dich nach diesem Mann zu verzehren der dir seelisch nicht gut tut...
 
  • #7
Sorry wie jung bist du? Soviel Naivität habe ich in meinem ganzen Leben nicht angetroffen! Was willst Du mit so einem Kerl? Da gibt es nur eines: Kontaktabbruch für immer und Punkt oder leiden ohne Ende!
 
G

Gast

  • #8
Kann es sein, dass er sich in der Vaterrolle nicht zurechtfindet? Die guten alten Zeiten der Freiheit vermisst? Wie handhabt ihr das mit Eurem gemeinsamen Kind? Übernimmt er Verantwortung oder lässt er sich nicht blicken? Kann sein, dass er merkt, Du kommst eh immer wieder zurück und gibst ihm eine 2., 3., usw. Chance und ein Drama zu inszenieren hilft ihm, Dich wieder weichzukriegen. Ihr führt schon immer eine on off Beziehung, um das Ganze spannend zu halten, weil ihr beide Euch nicht entscheiden könnt oder warum war und ist das so bei Euch? Nun, vom Gefühl her steckt man klar noch drin, aber der Kopf hat sagt Dir etwas ganz anderes. Ich schätze, Du hattest nie einen anderen Partner, er nimmt sich das Recht und lebt sogar mit einer anderen zusammen. Er hat Dir klar gesagt, dass er sich ein Zsleben nicht mehr vorstellen kann. Bist Du Dir da ganz sicher, dass Du ihn zurückhaben willst? Ich glaube, es liegt an ihm. Er muss sich seiner Verantwortung stellen und erwachsen werden.
 
G

Gast

  • #9
Zitat von Poohbaerli:
Die eigentliche Frage ist, wie bekomme ich ihn zurück?
Gar nicht. Der Mann macht, was er will, und das ist nicht gerade von Selbstreflexion und Rationalität begleitet. Das kannst Du ihm nicht eintrichtern, sondern Dich mal darum kümmern, warum Du Dir das immer wieder antust. Jeder ist anders, und ich bin ganz anders als Du. Von daher kann ich nicht nachvollziehen, warum Du nach dem ersten Schlussmachen überhaupt wieder zugelassen hast, dass er in Dein Leben kommt, und dann auch noch schwanger geworden bist. Aber gut, das ist Deine Sache und es war eben richtig für Dich. Nur: Es tut Dir jetzt nicht mehr gut. Und wenn was nicht guttut, was mit einem anderen erwachsenen Menschen zu tun hat, muss man es loslassen. Du hast ein Kind und das braucht eine Mutter, die nicht permanent unglücklich oder mit ihren Emotionen für einen unberechenbaren Mann beschäftigt ist.

Er braucht Frau und Geliebte. Mehr bietet er nicht, weil er es nicht kann.

Zitat von Poohbaerli:
Er sagt er liebe mich, vermisse die Famile ...

Doch er wolle seine Freundin nicht verlassen. Da läuft es offenbar nicht so gut, aber sie würde ihm ein schönes zu Hause geben. Und mit mir könne er sich kein Zusammenleben mehr vorstellen
Was heißt dieser ganze Mist denn? Weil das Zuhause da so schön ist, erträgt er diese "schlechte Beziehung"? Das glaubst Du doch selber nicht, dass seine Beziehung so schlecht ist und der Arme so leidet, dass er sich ein bisschen Liebe bei seiner Ex und dem Kind holen muss.
Vielleicht kann er sich selber schlecht ertragen, weil er alle hintergeht und hin und hergerissen ist. Deswegen weint er über sein eigenes Unglück mit sich selbst.
Aber was bringt Dir das, wenn er Dich in diesen Strudel aus Halbwahrheiten und Betrug reinzieht und Du ständig mit seiner Macke beschäftigt bist, statt ein ausgeglichenes Leben mit Deinem Kind in Angriff zu nehmen? Ich würde ihn völlig ausgrenzen aus meinem Leben, sonst leidest Du immer weiter. Und er hat Dir auch gesagt, dass er nicht zu Dir zurückkommen wird. Trauere darum, dass es vorbei ist. Das braucht seine Zeit. Aber bleib nicht der Spielball in diesem kräftezehrenden Spiel.
 
N

nachdenkliche

  • #10
Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber hast Du Dir eigentlich hier nicht vorher mal ähnliche Fragen durchgelesen? Davor solltest Du aber erstmal Deinen Verstand befragen...Wie meine Vorposter schon schreiben, vergiss es!
 
  • #11
Notorischer Fremdgeher - aber die Frau will ihn trotzdem haben.Muss man(n) fremdgehen, um attraktiv auf Frauen zu wirken?

Mir scheint, dieser Mann sucht sich die Frauen aus, bei denen er es bequem, gemütlich und zuhause rundum versorgt wird.

Fehlt nur noch, dass er sich wie sein Kind auch ein Lätzchen umbindet? Damit ihn die jeweils aktuelle Frau auch versorgt? ".... will auch haben"

Und wenn es ihm zu eng oder zu langweilig wird - sucht er sich die nächste Frau? Ach ja, ich vergas: Er "muss" ja fleißig fremdgehen, damit er attraktiv auf Frauen wirkt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Dir kann nur widerfahren was Du zulässt. 10 Jahre, wenn er nicht mal wieder Schluss gemacht hat. Das konnte er nur machen, weil Du ihn immer wieder zurückgenommen hast. Ein Wunschkind, in der Hoffnung ihn damit zu binden? Warum sollte er sich in der Schwangerschaft ändern? Er hat gelernt Du nimmst ihn wieder, egal wie sehr er dich verletzt. Er wusste, dass Du nichts unternimmst und es lieber gar nicht wissen willst, deshalb brauchte er nichts zu ändern. Er hat auch den Rausschmiss nicht ernst genommen, denn Du hast dazu gesagt, dass Du ihm verzeihen würdest.

Für die Andere konnte er sich entscheiden, für dich nicht. Die logische Folge aus dem vorigen Abschnitte war, dass er dich wieder triggern konnte. Es brauchte nur den langweiligen Satz zu sagen, dass er dich vermisst und seine Gefühle nicht abstellen kann, schon warst Du wieder auf „Droge“. Mehr als ein müdes Lächeln wird ihn deine „Beendigung“ der Affäre nicht gekostet haben. Er musste nur warten bis Du ihm wieder schreibst. Ihm geht’s um das Eine, er kennt dich lange genug. Hier schreibst Du immer noch, dass Du ihn zurückhaben willst. In seinem Kopf geht nicht viel vor, denn dafür machst Du es ihm zu leicht. Er betrügt dich (aus seiner Sicht) nicht, er gönnt dir ein paar Krümel unter dem Tisch. Dass Du dich damit begnügst, hast Du ihm hinreichend bewiesen. Suche dir einen Mann der sein Leben im Griff hat, damit Du den Unterschied kennen lernst. Das ist keine Liebe, Du fühlst verletzte Eitelkeit weil er sich entzieht. Ein Zeichen dafür, dass Du dich nicht mehr liebst, als seinen respektlosen Umgang mit dir.

Stelle dir vor, das wäre die Geschichte einer fremden Frau. Wie würdest Du ihre Situation beurteilen? Das mag dir helfen dich besser zu verstehen. Weil er (angeblich!) seine Gefühle nicht abstellen kann, nimmst Du jedes Leid hin. Er spricht von Gefühlen und meint damit, dass er mit ein bisschen Gelaber sich zwei Frauen leisten kann. Dass dein Leben dabei in der Grübelfalle stattfindet kannst Du ändern, wenn Du künftig in ihm nur noch den Erzeuger eines bedauernswerten Kindes siehst. Widme dich deinem Kind und lebe ihm vor, dass man loslässt was einem nicht gut tut. Eltern leben ihren Kindern vor, was sie sich für deren Zukunft wünschen.
 
G

Gast

  • #13
Amüsanter Beitrag den ich selber auch so erlebt habe - jedoch in der Rolle der Neuen. Die "Ex" wurde jedoch auch immer wieder kontaktiert. Er pendelte dann zwischen mir und der Ex hin und her, erzählte uns beiden wie sehr er die jeweilige liebe und vermisse. Mit seiner Ex macht er das seit 14 Jahren - sie ist davon überzeugt die einzige Frau zu sein, die er je geliebt hat. Ich habe es vor 18 Monaten beendet. Er läuft mir jetzt wieder nach - hinter dem Rücken seiner Ex die auch alle Hebel in Bewegung setzt um ihn zurück zu bekommen. Neben ihr und mir hatte er jedoch auch noch 2 andere Frauen die er regelmäßig besuchte. Ich bin froh ihn los zu sein. Er ist ein Soziopath, völlig empathielos, ein nur auf sich bedachter Egomane.Sowas braucht kein Mensch.
 
  • #14
Ich weiss ja, dass ihr recht habt. Und trotzdem schaffe ich es nicht. Weil ich einfach nicht aufhören kann um meine Familie zu kämpfen. Ich spüre einfach, dass ich ihm auch noch viel bedeute. Sonst hätte ich schon lange aufgegeben. Ich weiss auch, dass so Trennungen in der heutigen Gesellschaft normal sind. Aber nicht in meinem Weltbild. Klar, irgendwann werde ich mich wieder verlieben und denken, wie dumm ich war, dem nachgetrauert zu haben. Aber es wird nie wieder das Gleiche sein. Da ein Kind da ist, welches dann einen anderen Vater hat. Ich verstehe mich ja selber nicht. Ich sehe gut aus, habe einen Masterabschluss und trotzdem verhalte ich mich wie ein dummes Kind.
Zu euren Fragen. Er kümmert sich gut um seinen Sohn. Er bezahlt auch Unterhalt. Dieser reicht aber nicht einmal für die KITA. Mehr muss er aber nicht, da wir nie verheiratet waren.
Ich habe mir auch schon überlegt, der Neuen alles zu sagen. Denn dann wäre er wütend auf mich und ich könnte viel besser einen Schlussstrich ziehen. Aber was ist dann? Wahrscheinlich würde sie zurück gehen in ihre Heimat. Dann hätte er in wenigen Wochen eine Neue und die wäre dann vielleicht besser. Weil seine Aktuelle kann wenigstens keine Kinder kriegen. Tönt böse, ich weiss, aber ich könnte es wirklich nicht ertragen, wenn er eine Frau heiraten würde und mit der nochmals ein Kind hätte. Weil er sagte mir, dass er sich eigentlich ein Zweites wünscht.
Ich höre ja schon selber wie dumm ich bin. Und ich gehe ja viel raus, habe Dates und war jetzt auch im Urlaub. Aber es bringt alles nichts. Ich will dann einfach nur in mein Bett und traurig sein. Aber wahrscheinlich habt ihr recht. Ich muss den privaten Kontakt abbrechen und einfach warten, dass die Zeit vergeht und meine Gefühle besser werden.
 
G

Gast

  • #15
Ich weiss ja, dass ihr recht habt. Und trotzdem schaffe ich es nicht. Weil ich einfach nicht aufhören kann um meine Familie zu kämpfen. Ich spüre einfach, dass ich ihm auch noch viel bedeute. Sonst hätte ich schon lange aufgegeben. Ich weiss auch, dass so Trennungen in der heutigen Gesellschaft normal sind. Aber nicht in meinem Weltbild.
Du hast dir um jeden Preis eine Familie gewünscht, mit einem Mann, der nicht zu dir steht. Der Mann ist aber schon von dir getrennt, er lebt bereits mit einer anderen Frau zusammen und sagt er will nicht mit dir zusammensein. Trenn dich von ihm, auch wenn es weh tut. Das ist keine glückliche Familie, die du deinem Kind da bietest. Wenn du ihm als Frau viel bedeuten würdest, würde er mit dir zusammensein, nicht aber dieses unwürdige Spiel mit dir spielen. Mach eine Therapie, um von ihm loszukommen. Du kannst dich auf keinen anderen Mann einlassen, solange du so an ihm hängst.
 
G

Gast

  • #16
Ich kann verstehen, dass du dir mit dem Vater deines Kindes eine heile Familie wünschst aber du machst dir etwas vor. Es sind Träume, die sich nicht erfüllen werden, weil dieser Mann dafür einfach nicht geeignet ist!
Bitte wach auf und nimm dein Leben fernab von Ex und Next in die Hand. Versuche im ersten Schritt vernünftig zu denken. Sei froh, dass du den Fremdgänger an eine andere losgeworden bist. Jetzt solltest du nur auf dich und dein Kind achten und möglichst weder Herz noch Energie an ihn verpulvern. Es ist normal, dass man nach einer 10 Jahre andauernden Beziehung nicht sofort umschalten kann. Das braucht Zeit. Informiere dich über die Trennungsphasen, die viele in so einem Fall durchleben. Was dich quält sind nur verwirrte Gedanken, noch vorhandene Gefühle und Altlasten. Dazu gibt es den Spruch: "Glaub nicht alles, was du denkst!".

Ich bin ein Fan des Neuanfangs. Überleg mal: du bist Single und kannst tun was du willst! Lass dich von diesem Mann nicht zurückhalten und abhängig machen. Geh lieber den Leben mit Plan allein für dich und dein Kind an. Das wird dir neue Kraft geben, großes Selbstbewusstsein und eine schöne Perspektive für eine tolle Zukunft aufzeigen.

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #17
Weil ich einfach nicht aufhören kann um meine Familie zu kämpfen.
Deine Familie bist Du und Dein Kind. Dein Kind braucht eine ausgeglichene Mutter, die sich ihm widmet, statt Kummer zu schieben wegen eines anderen. Der Mann tut Dir nicht gut. Nur Deine Vorstellung davon ist schön, nicht aber die Realität. Das ist immer so, wenn man nicht loslassen kann, obwohl etwas schlecht für einen ist. Man jagt dieser Vorstellung des Paradieses nach.

Man kann auch in so einem Fall nicht kämpfen. Der Mann will es ja gar nicht. Das hieße, Du kämpfst nicht für Deine Familie, sondern gegen seinen Willen an. Du kannst nichts tun.

Zitat von Poohbaerli:
Ich weiss auch, dass so Trennungen in der heutigen Gesellschaft normal sind. Aber nicht in meinem Weltbild.
Das ist ein großes Handikap, nicht gehen zu können, wenn was schlecht ist. Es ist keine Tugend, so eine Situation aufrecht zu erhalten, zu fördern und darum zu kämpfen.
Überdenke Dein Weltbild. Dinge ändern sich, man macht Erkenntnisse. Wenn man das außen vor lassen will, stürzt man sein Leben und in Deinem Fall das eines Kindes mit ins Verderben.

Wenn Du Dich nicht trennen kannst, ist das kein positives Weltbild, sondern das Verharren in der Misere. Trennungen sind weder Versagen noch was Schlechtes, auch wenn das von einigen Kreisen in der Gesellschaft nicht so gesehen wird und man stattdessen auf Nebenwege ausweicht (Affären usw.). Die Leute, die in ihrem Unglück verharren, tun mir leid, weil ich es früher auch gemacht habe und weiß, wie sehr man sich mit falschen Idealen sein Leben versauen kann. Man verliert einfach nur Zeit. Lebenszeit, die einem nie wieder zurückgegeben wird. Und man verpasst Chancen auf was neues Besseres, weil man das alte Schlechte nicht loslassen kann aufgrund falscher Ideale.
 
  • #18
Ihr wart gute 10 (!) Jahre zusammen und in dieser Zeit hat er dich immer wieder verlassen und kam wieder zurück. Er kam zurück oder konnte bis jetzt immer bei dir landen, weil du ihn jedesmal zurückgenommen hast.

Wie lange war er jeweils weg und wie oft habt ihr euch immer wieder getrennt? Glaubst du er hatte in den Pausen keusch gelebt? Entweder hatte er jedesmal eine andere oder vielleicht sogar jetzt neben dir als Affäre mehrere parallel! Bist du sicher, dass nur ihr 2 in seinem Leben eine Rolle spielt?

Bist du wirklich 100% sicher, dass du ihn willst und wenn ja wofür? Damit er für den Rest des Lebens on-off Beziehung mit dir und anderen Frauen spielt. Dann viel Vergnügen dabei ;-)
 
G

Gast

  • #19
Liebe Fs,

ich habe grad so ähnliche Geschichte am Laufen und ich kann dir sagen, solche Fremdgeher haben es faustdick hinter den Ohren und sind teilweise psychisch derart gestört!

Ich habe meinen Affäremann bei seiner Frau verpfiffen, UND noch WÄHREND er sich bei uns beiden Frauen (ihr und mir) entschuldigt hat, hat er gleich nachgefragt, wann wir uns wieder zum Sex treffen! Er hatte nicht mal sein Problem daheim gelöst und irgendwie auch gar nicht gecheckt, dass seine Ehe und Familie gerade auf dem Spiel steht!
Man sollte ja meinen, so einer verspürt erstmal eine Weile Reue, aber nichts da!

Holzauge sei wachsam! Glaube niemals so einem Mann! Er betört dich mit allerlei Gelabere! Glaub mir, so eine Person lügt ohne rot zu werden!

w
 
  • #20
Hallo Poohbaerli,
Ich glaube nicht das du den Absprung schaffst. Ich kann mir bei dir sogar vorstellen das du ihm noch das zweite Kind austrägst wenn du kannst. Du bist ihm absolut hörig.Ich denke mal das du den Sex von ihm brauchst und du nicht den Intellekt verfügst diesen Trieb zu kontrollieren.Mit anderen Worten du hast den Verstand verloren.
Und wenn du den nicht schnellstmöglich wieder einschaltest,dann wird das kein gutes Ende für dich nehmen.
Denk an deinen Sohn.
 
  • #21
Die eigentliche Frage ist, wie bekomme ich ihn zurück?
Garnicht und das zu Recht. Du zeigst einen schwachen, wenig respektierenswerten Charakter und er kann Dich auch ohne Partnerschaft haben. Du lässt Dich doch ein auf eine Affäre mit ihm als gebundenem Mann. Du willst ihn und hast Sex mit ihm - was hast Du ihm sonst noch zu bieten, was er haben will?

Es gibt aus seiner Sicht keinen Grund das zu ändern, denn wie er selber sagt:
Doch er wolle seine Freundin nicht verlassen. Da läuft es offenbar nicht so gut, aber sie würde ihm ein schönes zu Hause geben. Und mit mir könne er sich kein Zusammenleben mehr vorstellen.
Partnerschaft mit Dir für immer Nein, denn ein gutes Zuhause hat er mit seiner charakterstarken Frau. Das kannst Du ihm offensichtlich nicht bieten und darauf legt er Wert.
Auch Euer gemeinsames Kind ändert nichts daran, dass er Dich für eine Partnerschaft nicht will.
Einzige Alternative könnte sein: seine Frau über die Affäre zu informieren, damit sie ihn vor die Tür setzt. Ich glaube allerdings kaum, dass das Deine Chancen für eine Beziehung mit ihm verbessert. Möglicherweise vernichtet es auch die Affäre - Dein Risiko.
 
G

Gast

  • #22
Was der Mann macht, ist sozusagen das Letzte überhaupt. Er will nicht zu dir zurück. Er ist egoistisch und will die Frauen nur zum Sex und seinen Vergnügen parat halten. Wenn nicht du, dann halt die andere, wenn nicht die andere, dann eben du. Es gibt genug Leute für ihn, die das Spiel mitspielen. Ich weiß, dass solche Menschen auch eine derartige Anziehung an sich haben. Das Beste wäre, diesen Mann stark zu meiden und ihm die kalte Schulter zu zeigen. Er zieht dich sonst in seinen Sog hinein und du leidest.
 
G

Gast

  • #23
Ich weiss ja, dass ihr recht habt. Und trotzdem schaffe ich es nicht. Weil ich einfach nicht aufhören kann um meine Familie zu kämpfen. Ich spüre einfach, dass ich ihm auch noch viel bedeute. Sonst hätte ich schon lange aufgegeben.
Rede es Dir nur ein. Wie viel er Dir bedeutet, siehst daran, daß er es einer andern besorgt und mit Dir nicht zusammenleben will. Dich will er nur als Zweitfrau wenn die andere mal nicht da ist und er will daß Du emotional auf ihn fixiert bist damit Du nicht das tust was Du eigentlich tun müßtest: Deine Interessen und die des Kindes zuerst - erst dann kommt irgendwann er.

Du *willst* es nicht schaffen. Wenn Du was schaffen willst, mußt es erst wollen - dann schaffst es vielleicht.

Hör auf, Deinen Familientraum mit diesem Typen unbedingt verwirklichen zu wollen, was aussichtslos ist, weil Du diesem Typen nicht wichtig bist. Du kämpfst aber weiter und das kostet ne Menge Kraft und Nerven, ändert aber am Ergebnis nicht.

Ich weiss auch, dass so Trennungen in der heutigen Gesellschaft normal sind. Aber nicht in meinem Weltbild. Klar, irgendwann werde ich mich wieder verlieben und denken, wie dumm ich war, dem nachgetrauert zu haben. (....) Ich verstehe mich ja selber nicht. Ich sehe gut aus, habe einen Masterabschluss und trotzdem verhalte ich mich wie ein dummes Kind.
Dein Weltbild ist ehrlich und gut. Aber es trifft auf ein Weltbild von jemanden, der ein anderes Weltbild hat: Frauen werden flachgelegt und Mann bleibt bei keiner.

Du mußt Dich schützen vor diesen Typen sonst leidest Du. Du schützt Dich aber nicht und hälst an Deinem Weltbild fest. Der Typ
wird sich aber auf Dein Weltbild nicht einlassen.


Ich habe mir auch schon überlegt, der Neuen alles zu sagen. Denn dann wäre er wütend auf mich und ich könnte viel besser einen Schlussstrich ziehen.
Bislang agiert er und Du reagierst. Du bist froh, wenn er mal Zeit für sich hat. Du mußt Dich schützen vor diesem Typen und das allerbeste ist wenn Du agierst und nicht reagierst. Sag es der Neuen. Wenn er wieder eine neue hat, sagst es der.

Dies ist vielleicht die einzige Chance, daß er mit seinem Weltbild (nach dem es normal ist, daß Mann mal die eine Frau mal die andere flachlegt und es zwischenzeitlich Dir besorgt) nicht durchkommt und am Ende vielleicht über sein Weltbild nachdenkt.
 
G

Gast

  • #24
Wenn du dir tatsächlich eine Verbindung mit diesem Mann wünschst, kann - wie bei ihm - etwas mit dir nicht stimmen. Es muss einen Grund dafür geben, dass ihr beide auf diese Extreme steht. Vielleicht wäre eine Therapie hilfreich.
 
N

nachdenkliche

  • #25
Na gu
Ich weiss ja, dass ihr recht habt. Und trotzdem schaffe ich es nicht. Weil ich einfach nicht aufhören kann um meine Familie zu kämpfen. Ich spüre einfach, dass ich ihm auch noch viel bedeute. Sonst hätte ich schon lange aufgegeben. Ich weiss auch, dass so Trennungen in der heutigen Gesellschaft normal sind. Aber nicht in meinem Weltbild. Klar, irgendwann werde ich mich wieder verlieben und denken, wie dumm ich war, dem nachgetrauert zu haben. Aber es wird nie wieder das Gleiche sein. Da ein Kind da ist, welches dann einen anderen Vater hat. Ich verstehe mich ja selber nicht. Ich sehe gut aus, habe einen Masterabschluss und trotzdem verhalte ich mich wie ein dummes Kind.
Zu euren Fragen. Er kümmert sich gut um seinen Sohn. Er bezahlt auch Unterhalt. Dieser reicht aber nicht einmal für die KITA. Mehr muss er aber nicht, da wir nie verheiratet waren.
Ich habe mir auch schon überlegt, der Neuen alles zu sagen. Denn dann wäre er wütend auf mich und ich könnte viel besser einen Schlussstrich ziehen. Aber was ist dann? Wahrscheinlich würde sie zurück gehen in ihre Heimat. Dann hätte er in wenigen Wochen eine Neue und die wäre dann vielleicht besser. Weil seine Aktuelle kann wenigstens keine Kinder kriegen. Tönt böse, ich weiss, aber ich könnte es wirklich nicht ertragen, wenn er eine Frau heiraten würde und mit der nochmals ein Kind hätte. Weil er sagte mir, dass er sich eigentlich ein Zweites wünscht.
Ich höre ja schon selber wie dumm ich bin. Und ich gehe ja viel raus, habe Dates und war jetzt auch im Urlaub. Aber es bringt alles nichts. Ich will dann einfach nur in mein Bett und traurig sein. Aber wahrscheinlich habt ihr recht. Ich muss den privaten Kontakt abbrechen und einfach warten, dass die Zeit vergeht und meine Gefühle besser werden.
Na gut,du hast einen Master und wirst das alles schon hinkriegen..auch zum Wohle Deiner Kinder.Du bist ja eine kluge Frau und dieser Mann ist genau der,der auch zu Dir passt. Du machst mir direkt ein schlechtes Gewissen.Wahrscheinlich habe ich mich von meiner Fernbeziehung doch zu schnell getrennt.Ich rufe ihn am besten morgen früh an und frage ihn,ob er es sich nochmal überlegen möchte. Viel Spaß und noch mehr Glück für dich!
 
  • #26
Indem Du seine Lebensgefährtin aufklärst.Kannst wohl davon ausgehen, dass die dann mit Sack und Pack zurück in ihr Heimatland fahren wird
Eine deutsche Frau wird einen Liebhaber mit schweizer. Einkommen nicht so schnell aufgeben. Dagegen sind die meisten deutschen Single-Männer relativ "arme Schlucker"

Schweizer Männer schätzen an deutschen Frauen, dass die i.d.R. weniger anspruchsvoll sind. (Muss aber nicht in jedem Fall zutreffen)

Wer einer Schweizerin ein Kind macht, der sollte sich vorher informieren, wieviel Unterhalt das in der Schweiz kostet.
Ein Schweizer Kollege mußte monatlich 850 sFr. für seinen zweijährigen Sohn zahlen (Basel-Stadt). Und je größer die Kinder werden, desto mehr Unterhalt ?

(m,53 - lebe seit 40 Jahren in der D/CH Grenzregion)
 
A

Ars_Vivendi

  • #27
Warum betrügt er sie mit mir und will doch nicht zurück? Die eigentliche Frage ist, wie bekomme ich ihn zurück?
Witzige Konstellation. Die eigentliche Frage ist, warum regt sich eine Frau, die mit einem Mann eine andere Frau betrügt, auf, dass sie von diesem Mann mit der anderen Frau betrogen wurde? Für mich klingt das nach "Auge um Auge...", da kann ich wenig Mitleid aufbringen. Ich wundere mich hier immer wieder, dass den Männern die Schuld am Fremdgehen zugeschoben wird und die Frau, die kräftig daran mitarbeitet, macht dann einen auf "ich konnte nicht anders".
 
  • #28
Dieser Mann weiss genau, wie er die FS manipulieren kann und was bei ihr zieht, und das seit über 10 Jahren. Erst erzählt er ihr, es sei ein Wunschkind, verlässt sie aber danach. Jetzt macht er die Bemerkung, dass er sich ein zweites Kind wünscht, seine neue Freundin aber eigentlich keine Kinder bekommen kann...die FS zählt eins und eins zusammen und ist wieder ganz Feuer und Flamme.

Der Mann ist wie Bernd geschrieben hat, sehr bequem. Er wünscht sich das Beste aus zwei Welten und er weiss, wie er das bekommt.

Für nicht wenige Männer scheint die Vorstellung, zwei (oder mehr?) Frauen zu haben die Idealvorstellung zu sein. In einigen Kulturen ist die Vielehe gesetzlich erlaubt. In Deutschland und der Schweiz verboten; was dieser Mann lebt, ist die legale Alternativlösung.
Bei Männern, die Tendenzen zur Vielweiberei aufzeigen, ist Vorsicht geboten! So jemand ist ein Serientäter. Für ein normales Beziehungs- und Familienleben wie es die FS sich wünscht sind solche Männer zu verdorben.
 
  • #29
Den willst Du wieder haben? Dann ist Dir nicht mehr zu helfen. Renne geradewegs in Dein Unglück. w53