G

Gast

  • #1

Er hat mich betrogen, und kommt nun angedackelt ...

Ich habe erfahren dass mein Freund mich in 6 Monaten Beziehung bei jedem Streit anschließend mit Mädchen aus dem Night Club betrogen hat, die er sich mit nach Hause nahm. Selbstverständlich habe ich sofort Schluss gemacht, aber ohne eine Szene zu machen. Ich habe ihm einfach das Beweis-Foto geschickt und geschrieben er solle sich nie wieder bei mir melden.

Die ersten 10 Tage hat er sich auch nicht gemeldet, dann schrieb er mir ich soll denken was ich will aber so nen scheiß nicht herumerzählen weil nichts wahr sei. Nun nach 2 Wochen hat er angefangen mir jeden Tag zu schreiben und will eine Aussprache weil das alles nicht stimmt und er mich nie betrogen hat.

Ich habe kein einziges Mal geantwortet und habe auch vor weiter so vorzugehen. Ist Gleichgültigkeit nicht das Schlimmste für ihn?

Er schrieb mir auch eine SMS in der er mich anfleht ihn wenigstens zu beleidigen und mich auszutoben, doch ich reagiere auf rein gar nichts. Soll ich so weitermachen? Oder ist es besser wenn ich meinen Ärger los werde und ihn konfrontiere?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Die Frage ist, ob Du willst oder nicht.

Ich halte es für falsch. Der Typ ist krank. Ein normaler Mann verhält sich anders. Der stiehlt nur Deine Zeit w
 
G

Gast

  • #3
Oh, ich halte deine bisherige Herangehensweise für großartig! Auch wenn ich mich zugegebenermaßen Frage, wo du die PHotos her hast...;)

Also ja, mach weiter so! Er leidt offensichtlich unter deiner scheinbaren Gleichgültigkeit und du behältst eine weiße Weste (wer beleidigt ist der Böse - du ignorierst ihn aber...) und hast dabei noch Spaß. Find ich gut.
 
G

Gast

  • #4
Du bist Dir GANZ sicher, dass er Dich betrogen hat? Also 100 %.

Wenn ja, lass ihn links liegen - er hat kein Recht auf eine Aussprache - ER hat den falschen Weg gewählt und muss ihn nun zu Ende gehen - ohne Dich.

m37
 
G

Gast

  • #5
Fragst du jetzt was besser für ihn ist oder für dich? Du hast dich entschieden ihn ins Leere laufen zu lassen. Kann ich verstehen, er hat Fakten geschaffen, was gibt es da noch zu reden.

Dass er nach 10 Tagen endlich mal aus dem Quark kommt und sich bei dir meldet ist dürftig und sieht nicht sehr kämpferisch aus. Natürlich kannst du ihm sagen wie blöde du seine Aktion findest. Also frag dich warum du dich nicht konfrontierst. Hast du Angst du knickst wieder ein und gibst ihm noch eine Chance?

Er wird irgendwann aufhören mit seiner Kontaktaufnahme. Im Moment bist du noch in der besseren Position weil du die Macht hast durch dein Schweigen. Was wäre wenn er sich gar nicht mehr bei dir meldet? Wäre es dann auch o.k. für dich? Also frage dich einfach was wäre für dich das Richtige??

Er muss mit sich selber klarkommen.

w45
 
G

Gast

  • #6
Ich finde du musst dir um den keine Sorgen machen. Tu was dir gut tut. Und wenn das Totschweigen ist, dann mach das. Konfrontierst du ihn gibst du ihm damit gleichzeitig eine Chance dich zu zutexten. Am Ende ärgerst du dich über die blöden Lügen oder Ausreden noch mehr. w47
 
G

Gast

  • #7
Soll ich so weitermachen? Oder ist es besser wenn ich meinen Ärger los werde und ihn konfrontiere?
Klar, mach so weiter.

Ich denke, wenn jemand dem anderen wütend an den Kopf schleudert, was er so denkt, dann hofft er immer noch darauf, dass es weitergeht und der andere eine Erklärung hat für das Fehlverhalten.
Dieses Beschimpfen, was er gern hätte, ist für ihn nur, dass ER sich wieder besser fühlen kann. Du brauchst das doch dafür gar nicht.
Wenn Du es hundert Prozent weißt, dass er das so gehandhabt hat nach euren Streits, ist Dein Verhalten auch hundert Prozent richtig. Du willst ihn doch nicht zurück, worüber also reden? Seine Erklärung dazu ist doch irrelevant für Dich, weil es keine zweite Chance geben wird.

Ich würde nie wieder ein Wort mit ihm wechseln und auf der Straße wär er Luft für mich. Und das nicht aus Wut oder Zorn, sondern weil ich diese unangenehme Beziehung einfach ausradieren wollte aus meinem Leben. Ich hab auch mal einen Kandidaten gehabt, der mich von vorn bis hinten belogen hat. Würde der mir heute begegnen, würde ich ihn fragen "kennen wir uns"?
 
G

Gast

  • #8
Ich finde, Du machst das genau richtig. Denn sobald Du irgendwie drauf reagieren würdest, lädst Du ihn zur Gegenreaktion ein bzw. bietest ihm eine Grundlage für Diskussionen. Und dann zieht es sich noch länger hin.

Bleib stark
m49
 
G

Gast

  • #9
Ich gehe davon aus, dass du dir 100% sicher bist, dass er dich betrogen hat im Night Club.

Allenfalls eine kurze Mail, um nochmals zu bekräftigen, dass er dein Vertrauen missbraucht hat und er dich sehr enttäuscht hat und du definitiv keinen weiteren Kontakt mehr wünschst. Wünsch ihm alles Gute. Alles ganz sachlich und ohne Wertung. Alles andere wird dich wieder stark aufwühlen - bleib du selber am "Steuerrad". Ich habe das ähnlich durchgezogen vor einigen Jahren und bin froh, dass ich nicht schwach geworden bin. m45
 
G

Gast

  • #10
Das ignorieren qüält ihn. Würde es zu einer Konfrontation kommen, würdest du ihn anschreien. Er setzt dann den verheulten traurigen Hundeblick auf. Und dann kommt auf einmal bei dir das Gefühl, ihn doch verzeihen zu können...

Musst halt wissen , ob du das willst.
 
G

Gast

  • #11
Logische Zusammenfassung: Er hat scheinbar nichts, will aber beleidigt werden, um sein Gewissen zu erleichtern! Sehr typisch für einen Betrüger. Er will bemitleidet und getätschelt werden, weil er ja so ein armer Wicht ist und nichts für seinen Betrug kann.

Nein bloß nicht weich spülen lassen und antworten. Höchstens noch einmal deutlich werden, dass er es in Zukunft zu unterlassen hat, dich noch einmal anzuschreiben, weil du ihm sonst eine Unterlassungserklärung per Anwalt zusenden lässt. Momentan bist du in der stärkeren Rolle. Das kann sich aber sehr schnell ändern, wenn du nur einmal nachgibst.

Ich würde dir nicht raten, nachzugeben, denn diese Typen können trotz ihres Verhaltens zum unangenehmen langzeitigen Verfolger werden, einfach nur aus eigenen egoistischen Gründen. Der will dich zurück für sein Ego, nicht weil er dich liebt. Er will als Gutmensch dastehen, der an nichts schuld ist. Letzendlich bist du noch die Ursache für seinen Betrug, wenn du dich weiterhin mit ihm einlässt. Das wird deinem Selbstwert sehr extrem schaden.
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,
nein, weiterhin konsequent seine Kontaktaufnahmen ignorieren, am besten seine Telefonnummer blocken, dass sein Sch**** garnicht mehr zu Dir durchkommt.
Dass Du Dich so schnell und konsequent von ihm getrennt hast, setzt ihm am meisten zu. Er würde es genießen, wenn Du Dich mit ihm befasst, wenn Du sauer bist etc. Daraus würde er ableiten, dass er Dir noch was bedeutet. Solchen Lumpen gibt Frau dieses Gefühl nicht.

Mir ist es genauso gegangen wie Dir. Wir hatten Streit und schon hurt er mit einer anderen rum, um es mir zu zeigen. Da habe ich es ihm gezeigt und nach 25 Jahren Ehe die Scheidung eingereicht. Das bräuchte ich für mein Selbstwertgefühl. Das schlimmste für ihn war, dass ich mich genauso verhalten habe wie Du - ihn konsequent ignoriert, Telefonate nicht angenommen, ihn vor der Tür stehen lassen. Er ist nach Jahren immer noch nicht drüber weg und ich habe seinen Schwestern gemeinerweise die Karten geschickt, mit denen ich meine 2. Ehe angekündigt habe.

Wer sich so verhält bekommt die volle Breitseite - ohne Pardon. Mir ging es 2 Jahre sehr schlecht mit der ganzen Sache, aber er hat nichts davon gemerkt. Ich bin froh, dass ich es gemacht habe und nun mein Leben mit einem anständigen Partner teile.
w, 55
 
G

Gast

  • #13
hmmm ...schwierige FRage. also erstmals möchte ich loswerden, dass ichs ganz toll von dir finde dass du hartnäckig geblieben bist und stark. sowas bewunder ich denn davon gibt's heut nicht mehr all zu viele Frauen. die hälfte aus beinem Bekanntenkreis rennt einem typen nach oder antwortet uf alles. IGNORIEREN ist die BESTE strafe, die man jemanden geben kann, besonders wenn man verletzt wurde. Ich hab das auch mal gemacht und das tut dem betroffenen weh.die personh hat sich so so oft gemeldet hat nie aufgegeben. irgendwann hat sie aufgehört, dann nach Monaten kam sie angekrochen und aht mir den süßesten text geschrieben dens gibt. sie ist übr ein Mädchen, also eine Freundin gewesen. Und ich war echt verletzt. ich hab dann geantwortet weil es monate zurücklag und ich es dann nicht mehr ausgehalten habe und gefunden hab ich hab sie lang genug zappeln und leiden lassen. Mittlerweile sind wir gut befreundett und ich hab ihr verziehen (trd werd ich es immer im hinterkiopf bewahren und vorsichtig sein damit ich nicht nochmal enttäuscht werde)
was ich sagen möchte, du sagst er schreibt dir die ganze zeit.....du hast nicht geantwortet bzw reagiert. ! SUPER von dir. Jetzt ist die frage, liebst du ihn noch? wenn ja, dann hör dir mal seine Version an , vll steckt hinter seiner aussage ,dich nicht betrogen zu haben, doch mehr Wahrheit als du denkst.? Gib ihm ne Chance es dir zu erklären aber bleib hart. ...dann überleg dir wie es weitergehen soll. du hast ihn lang warten lassen,ich dneke du kannst probieren mal zu antorten. Er wird es mehr schätzen als du denkst. schließlich würde eine andere sofort antworten, du hast es nicht getan, SUPER Sache.
viel glück !
 
G

Gast

  • #14
Hallo Fs,

na da bist du ja schon auf dem richtigen Weg, Glückwunsch!.
Das war allerdings nur die Kür, der schwere Teil kommt erst noch.

Du musst das durchhalten und das wird nicht leicht. Der Kerl versucht dich ja zu irgendeiner Reaktion zu bewegen. Hoffendlich bleibt es bei dem Versuch.

Ich kenne das Problem andersrum. Meine damalige Freundin meinte auch den Reiz des Neuen ausprobieren zu wollen. Kann sie ja, nur halt dann ohne mich in der Rückhand. Ich hab sie rausgeschmissen und ab dem Zeitpunkt aus meinem Leben komplett gestrichen.
Ende, aus, vorbei.

Ich habe dann Briefe, SMS, Anrufe usw. bekommen. Sie möchte nocheinmal mit mir reden, mir das erklären blablabla
Einmal im Jahr bekomme ich noch Post, die dann ungelesen im Müll landet.

Ignorieren ist für diese Menschen die asolute Höchsstrafe und das ist verdammt gut so! ;-)

Durchhalten!
Ich wünsche dir viel Glück dabei.

m34
 
G

Gast

  • #15
Nein, dein Verhalten ist nicht in Ordnung. Als erwachsener und zivilisierter Mensch redet man miteinander. Du gibst deinem Partner aber nicht mal die Möglichkeit etwas zu dieser Situation zu sagen.
Dein Gewissen meldet sich scheinbar langsam auch, denn sonst hättest du diese Frage nicht gestellt.
 
G

Gast

  • #16
1) Zu Zeiten der Beziehung ....

er kam nicht mit Dir klar - Du bist zu stark, wohl charakter- oder willensstark. Er kann Dir insoweit das Wasser nicht reichen.

Es gibt Streß und er kann die Auseinandesetzung nicht führen. Er flieht aus der Beziehung und besorgt es einer andern.

2) nach der Beziehung

Was nicht sein darf - daß nicht sein kann. Er realisiert schon den Mechanismus nicht (vgl. Punkt 1).

Er blickt weiter zu Dir auf und will daß Du von Deinem hohen Niveau (charakterstark, willensstark, s. o.) runter kommst und auf ihn zugehst.

Das Problem ist wohl, daß er es selber mitkriegt daß er Dir das Wasser nicht reichen kann und so auch nicht einfach selbstbewußt sagt "ich steh drüber daß sie mich nicht mehr will" sondern daß er weiter merkt, daß er aufblicken muß.

Er wurde irgendwie verletzt, das läßt ihm keine Ruhe; also wird er Dich auch nicht in Ruhe lassen, deswegen würd ich mit ihm schon reden und fragen, was er will. Aber irgendwie riecht das nach meinem Eindruck auch nach Gefahr (Stalking ?); deswegen sei vorsichtig bei dem was Du tust.