• #61
Du hast so Recht, ich habe diesen Gedanke wirklich nie gemacht.
Lehren dieser Art erteilt "das Leben" wohl vielen Frauen. Ich könnte hier auch berichten, wie ich mich mal verarschen hab lassen. Es hat sehr lange gedauert, bis ich meinen Anteil daran erkennen konnte, dass mir das passieren konnte (das war zwar nicht das gleiche wie bei Dir, aber ich WOLLTE unbedingt glauben, dass ich eine Beziehung habe, und deswegen habe ich mir von einem böse was vormachen lassen, der noch eine Freundin hatte). Dabei geht es übrigens nicht darum, dass man sich selber fertig macht, sondern dass man erkennt, wie es dazu kam, dass man sich so täuschen ließ, und dass man sowas nicht noch mal erlebt. Wenn man sich nur als Opfer sieht, überlässt man ja dem Schicksal, ob es einem noch mal passiert, und das entspricht ja nicht der Wahrheit, dass man das nicht umgehen kann.

Es fühlt sich schrecklich an, wenn man aufwacht.
Ich kann Dir nur sagen, es geht irgendwann vorbei. Die Frau, die mit dem irgendwann mal zusammensein wird oder schon ist, hat einen Typen mit miesem Charakter an ihrer Seite, und es ist Glück im Desaster, dass Du nicht so einen als Partner hast.

Und ich sage Dir nochwas: Bei mir hat der Verlust der Illusion weh getan, nicht, dass ich den Mann nicht "haben" konnte. Das Schmerzvolle war nur, dass ich mir was völlig Tolles vorgestellt hatte und dachte, es sei wirklich so. Und dann kam das kalte Erwachen, weil alles anders war.
Das soll heißen, wenn Du jetzt wahnsinnig traurig bist, könnte ich mir vorstellen, dass Du das eher darüber bist, dass das ganze so schön erschien (wenn man sich selten sieht, kann man auch schön viel dazudichten), und ja, auch, dass Du so viel Energie so einem geschenkt hast.
Es ist normal, dass man ganz unten ist bei so einer Sache. Aber es kommt auch wieder Licht und beim nächsten Mann passiert es nicht noch mal, sondern Du achtest mehr drauf, dass auch was zurückkommt.
 
  • #62
ich danke Dir vom Herzen, ich weiß nur eins, es ist für alles zu spät
Löse dich aus deinem starren Denken, deiner schwarz/weiß Weltsicht, deinem Katastrophisieren. Finde deine Lebensfreude, Vitalität, Heiterkeit.
Dann mußt du auch nicht mehr mit ständigem Zitieren von Wikipedia Definitionen dein Leben rechtfertigen, und deiner Verteidung deiner vermeintlich so großen Liebesfähigkeit.
Abhängigkeit ist keine Liebesfähigkeit, auch wenn eine Unzahl von Dramaqueens und -kings es so beharrlich glauben.
 
N

nachdenkliche

  • #63
wenn Du jetzt wahnsinnig traurig bist, könnte ich mir vorstellen, dass Du das eher darüber bist, dass das ganze so schön erschien (wenn man sich selten sieht, kann man auch schön viel dazudichten), und ja, auch, dass Du so viel Energie so einem geschenkt hast.
Es ist normal, dass man ganz unten ist bei so einer Sache. Abe
So ist es... es ist eine große Trauer darüber, wie man sich so täuschen konnte und es bleiben zu diesem Zeitpunkt noch minimale Restzweifel, ob man/frau sich jetzt wieder täuscht ? Man sieht diesen Mann vor seinen Augen "sterben". Aber das geht vorbei, liebe FS. In spätestens einem Jahr hast Du das geschafft und bist um eine Erfahrung reicher, aus der Du lernst. Mir hat das Lesen und Schreiben hier im Forum sehr geholfen. Aber man staunt wirklich, wozu (manche!!!) Männer fähig sind...ich könnte das nie. Da bin ich eher die sog. "treue Seele" (habe ich hier gerade gelesen..) die sich emotional schwer lösen kann, das aber dann doch auch schafft. :)
 
  • #64
Es sieht leider so aus, als ob du ihm den Gefallen tun wirst.

Die reflexartige Verteidigung seines miesen Verhaltens ist typisch für Frauen, die zwar in einer unerträglichen Situation sind, diese aber sofort bis aufs Blut verteidigen, sobald es jemand wagt, Kritik zu üben.

Nach deinem EP hatte ich sehr große Sympathie für dich, aber nach deinen weiteren defensiven Rundumschlägen kann man nur noch den Kopf schütteln und dich machen lassen. Du wirst weiterhin unglücklich bleiben und zwar weil du es brauchst und möchtest. Hoffentlich schaffst du irgendwann den Absprung, aber im Moment bist du ganz weit davon entfernt.
 
  • #65
Lösungsvorschlag:
im Grunde brauchst du gar nichts tun, nur schweigen.
Er kommt bei der Frau damit in großen Erklärungsnotstand (offenbar ist sie keine Naive) und los bist du ihn auch. Er verdient deine Worte nicht mehr! Eine so einfache und bequeme Lösung gibt es selten.
 
  • #66
Mit dem Beispiel wollte ich lediglich aufzeigen, daß das heufige Treffen keine Rückschlüsse auf den Zustand einer Beziehung ermöglicht. Damals waren die Menschen nicht besser als heute.
Manche Soldaten haben woanders ihre Familie gegründet und manche Frauen hatten schon 3 Kinder mit dem Nachbar gemacht.
Noch was. Die meisten von euch sind der Meinung, daß es sich um keine Beziehung handelte. Dann hat er mich auch nicht betrogen. Ich habe es so gefühlt und leide wahnsinnig darunter, aber das ist mein Problem, denn er hat mich OHNE BEZIEHUNG nie betrogen!
Und was heißt dann Untreue? Wie kann man sie definieren? Selbst die Gedanken an einen anderen Menschen sind Zeichen einer Untreue oder etwa nicht? Und soweit ich weiß, für lebenslange Treue ist ein normaler gesunder Mensch kaum geschaffen, besonders die Männer ab dem 40. Lebensjahr...Also?
enteente sehr aggressiv, versteh kein Wort
 
  • #67
Und was heißt dann Untreue? Wie kann man sie definieren?
Kann jeder für sich definieren, wie er will. Dein ständiges Suchen nach Definitionen, zeigt, wie hilflos du mit der ganzen Situation umgehst.
Du verstehst es noch immer nicht. Es geht nicht darum, was MAN macht, oder wie irgendwas zu sein hat.
Es geht nur darum, wie du dich fühlst. Wenn du dich schlecht fühlst, dann ist es schlecht, egal wie die Definition dafür heißt.
Aber offenbar hast du noch nicht gelernt, dein Leben selbst zu definieren, in die Hand zu nehmen, eigene Entscheidungen zu treffen, Verantwortung zu übernehmen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #68
denn er hat mich OHNE BEZIEHUNG nie betrogen!
Analog zur strafrechtlichen Definition von Betrug („das Opfer durch Vorspiegelung oder Unterdrückung von Tatsachen gezielt so täuschen, dass dieses sich selbst oder einen Dritten am Vermögen schädigt”) denke ich, daß das Täuschen hier der entscheidende Aspekt ist: er hat Dich glauben lassen, Du seist in einer Beziehung mit ihm.
für lebenslange Treue ist ein normaler gesunder Mensch kaum geschaffen, besonders die Männer ab dem 40. Lebensjahr!
Manche Frauen betteln förmlich darum, endlich betrogen zu werden, denn welcher treue Mann will sich schon nachsagen lassen, er sei nicht normal oder nicht gesund? Würde mir so eine Frechheit aufgetischt, würde ich allerdings eher die Beziehung aufkündigen als die strikte Treue, zu der auch ein gesunder Ü40 Mann ohne weiteres fähig ist.
 
  • #69
Hallo thunderc,

ich versuche es noch mal, diesmal in Kurzform, was Dir hier auch viele sagen wollen.

Ganz offensichtlich hat dieser Mensch Dich niemals geliebt, und sah sich auch zu keinem Zeitpunkt real in einer Beziehung mit Dir. Das scheinst Du nicht verstehen zu wollen, da Du für Dich an einer "Beziehung" festhalten möchtest, auch jetzt noch. Objektiv steht das Thema, ob er Dich "betrogen" hat, etc.pp. somit überhaupt nicht im Raum, da es niemals eine real existierende Beziehung gab, in der er Dich überhaupt hätte "betrügen" können! Der Typ mag ein Mistkerl sein, er hat Dich schamlos ausgenutzt. Das ist nicht okay. Aber DU bist diejenige, die sich wie ein Teenie, entbehrend JEDER Realität, an seinem Schwarm festgeklammert hat... Das solltest Du versuchen zu verinnerlichen, damit Dir klar wird, dass ER (natürlich) ein A***loch ist, aber DU auch "Mist gebaut" hast. Dann kannst Du Dich vielleicht auch mal realistisch reflektieren, um das Ganze zu verarbeiten, und vor allem für den nächsten schrägen Typen, der in Dein Leben kommt, vorzubauen... Lieben Gruß
 
  • #70
Niemand spricht dir ab, dass du dich betrogen fühlst. Und was sollen jetzt diese Nebelkerzen über Untreue? Wenn eh kein gesunder Mann ü40 treu sein kann. ..

Überleg doch mal, fernab von allen Definitionen, was du in die Beziehung eingebracht hast und was er eingebracht hat. Und was das Endergebnis ist. Und wie es dir damit geht.

Nun, dieser Mann hat alles für dich getan und eine gute treue Frau würde ihn selbstverständlich decken, nicht wahr? Nur so kannst du ihm beweisen, dass du ihn liebst...dass du die Richtige bist. Er kann einfach nichts dafür, da Ü40 -Männer sind halt so. Du schaffst das, solltest dich aber noch mehr anstrengen, um ihm deine Liebe zu beweisen!