• #1

Er hat mich betrogen und erwartet meine Deckung

Hallo an alle!
Bin neu hier 45 und unendlich traurig über das, was ich neulich erlebt habe. Ich hatte eine Fernbeziehung, 2 Jahre lang, ich liebte ihn sehr und freute mich immer irrsinnig auf ihn. Am Anfang redeten wir etwa 5x am Tag, kurz, lang, oder für einen Guten Morgen oder ich wollte dich kurz hören. Ich versuchte auch stets sein Selbstwertgefühl zu steigern. Er fühlte sich nämlich verlassen, einsam, nicht mehr so attraktiv, mit grauen Haaren (41) und müde. Er hatte dazu einen psychisch belastenden Job und parallel eine extra Ausbildung. Aber ich war immer für ihn da. Ich half ihm bei seinen Arbeiten, ich recherchierte oder korrigierte für ihn, ich arbeitete 8 St und noch 6 St. extra für ihn, damit er seine Noten bekommt. Dafür gab er mir Küsschen oder einen schönen Satz, oder erotische Momente am Telefon. War für ein paar Augenblicke glücklich. Er sagte mir, ich bin immer bei dir, wir sind zusammen. Doch egal, wie viel Liebe ich in unsere Beziehung gesteckt habe, es war alles vergebens, oft blockierte er mich und entsperrte mich wieder nach Laune, er verschwand, kam zurück, beendete unsere Telefonate abrupt, weil er plötzlich was wichtigeres machte, er ging fast nie abends ans Telefon. Hab ihm alles verziehen. Ich glaubte immer, nicht gut genug für ihn zu sein, sonst hätte er mich nicht so furchtbar behandelt. Dann sagte er, es tut ihm Leid, er hat einen schlechten Charakter und er ist ja von der viel Arbeit kaputt. Innerhalb dieser Zeit, haben wir uns nur 4x getroffen. Er hatte immer viel zu tun und ich antwortete ok mein Schatz, ich warte auf dich. In den letzten Monaten, fing ich an ihm zu schreiben, daß ich es nicht mehr aushalte, es war 1Jahr schon um, wenn er eine andere hat soll er es mir endlich gestehen. Nein, wir sind zusammen! Und ich wartete und wartete. Und dann plötzlich vor ein paar Tagen passierte folgendes. Er rief mich an und sagte verzweifelt, "okay, ich habe eine andere, ich liebe sie, ich betrüge dich seit Monaten, sag, daß ich feige bin, sag was du willst, aber du mußt mir helfen. Sonst verliere ich sie, sonst verliere ich alles, rette mich." Ich dachte bin im Alptraum. Sie hätte meine Fotos gefunden, ich sollte also ihr sagen, daß wir seit 2 Jahren nur Freunde sind, daß er öfters bei mir war! wegen Hilfe und so und daß er sie will. "Bitte bitte bitte, machst du das für mich?" Und er bat mir seine Freundschaft an. Ich sollte also mich selbst verleugnen. Ich konnte es nicht tun. Ich weine, mein Herz ist für immer zerissen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Wieso haben eigentlich immer wieder Männer Angst davor, dass Frauen sie ausnutzen könnten, wenn doch wie hier immer wieder gezeigt wird, dass sie einfach zu halten sind.

Liebe FS, auch wenn ich nie jemanden unnötig weh tun möchte und schon gar nicht, wenn dieser sowieso schon traurig ist.
Aber ich möchte Dich schütteln!
Unabhängig dass Du für wenige Treffen und wenige Worte meinst eine Beziehung zu haben und bis zur Selbstaufgabe alles getan hast. ..
Nein Du bist auch jetzt noch nicht aufgewacht!
Wo ist Deine gesunde Wut, auf ihn und auf Dich selbst?
 
  • #3
Das tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht. Aber ganz ehrlich, Du hast eine ganz falsche Einstellung, wenn Du dankbar bist, dass Dich jemand will. Als ich gelesen hatte, was Du dieser Frau sagen sollst, habe ich gedacht, der Mann spinnt. Aber anscheinend geht er so dermaßen davon aus, dass Du alles für ihn tust, nachdem Du Dich so in sein Leben integriert hast und soviel Zeit verschenkt hast für SEINEN Berufskram (ja, ich weiß, als Frau macht man das doch gern, dass man sich für IHN nützlich macht für ein Lächeln - im Grunde ist es der Versuch, Zuneigung durch Gefälligkeiten zu bekommen), dass er Dir selbst mit so einem absurden Vorschlag kommt.

Ich hoffe, Du brichst das sofort ab und setzt Dich mal auseinander mit Deinem Selbstwert. Ich wünsche Dir viel Kraft.
 
  • #4
Diese Beziehung sofort beenden !
Seine Probleme sind ab sofort - ganz alleine seine eigenen.

Er ist ein sehr extremer Egoist und Spinner. Ein Mann der übelsten Sorte. Der überzeugt ist, dass man Frauen so schlecht behandeln sollte, um seine Vorteile. Aber das auch noch als "Liebe" bezeichnen.

Jede Frau, die diesen Mann verlässt, kann sich glücklich schätzen.
@FS: Werde auch du nun glücklich, und befreie dich von ihm.
 
  • #5
Ich habe selber mal so einen Mann erlebt, bei seiner Partnerin.

Die Frau leidete unter ihm, war ihm aber hörig. Er nutzte psychologisch seine Macht über sie aus. Er redete dabei ganz ruhig auf die Frau ein. Bis sie tat, was er wollte. Obwohl innerlich zerrissen.

Anderes Paar. Lebten zusammen in einer WG. Der Mann war gutaussehend aber arbeitslos und psychisch krank (Medikamente). Aber machte Allen vor, was er für ein toller EDV-Exxperte wäre. Während die Frau arbeiten ging, trieb er sich herum. Als ich die Frau über ihn aufklärte, glaubte sie mir nicht.

Ein paar Jahre später:: Der selbe Mann - eine andere Frau.
Sie heiratete sogar diesen Mann. Ca. zwei Jahre später dann deren Scheidung.

Nach dieser Ehe wurde er anscheinend klarer im Kopf. Er verstand auch inzwischen, was er seinen Mitmenschen angetan hat. Aber er suchte keine Frau mehr, und blieb Single. Vielleicht vorbeugend, damit er nicht wieder in sein altes Verhalten fällt ?

Spruch:"Behandle die Frauen schlecht, und sie fressen dir aus der Hand"

Ich (m) konnte sowas lange nicht glauben. Bis ich es wirklich als Zeuge miterlebte, s.o.
 
  • #6
daß wir seit 2 Jahren nur Freunde sind, daß er öfters bei mir war!
Genau das, liebe FS, wirst du hoffentlich nicht tun!?!

Wenn er dich doch so eindringlich bittet, Kontakt zu der anderen Frau aufzunehmen, tu` es und stecke ihr wie die Sache wirklich war. Das ist/wäre das einzig Richtige.

Und danach sage dem armen Würstchen von Mann, dass du nur noch Verachtung für ihn empfindest.

Damit sollte die Geschichte für dich erledigt sein. Mit dem emotionalen Kummer musst du eh allein fertig werden. Das dauert unter Umständen, aber eine gesunde Wut hilft dir enorm dabei. Glaub mir!
 
N

nachdenkliche

  • #7
Als ich Deinen Text las, dachte ich, dasdarf doch jetzt nicht wahr sein! Als Mann würde ich mich jetzt dermaßen fremd schämen, dass ich in den Boden versinken wollte.
Spontan kam mir jetzt in den Sinn, bei diesem letzten Telefonat hätte ich wortlos den Hörer aufgelegt.
Jetzt, nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe, würde ich Dir spontan empfehlen, würge ihm eins rein, dass es nur so raucht!
Im Ernst, Du bist in einer Ausnahmesituationen und hast großen Kummer, was ich auch nachvollziehen kann. Lies Dich hier mal durch im Forum. Aber bitte, bitte vergiss diesen fiesen Mann, der Dir Deinen Stolz und Deine Achtung raubt. Lass das nicht zu!
Denke jetzt nur noch an Dich und lösche ihn aus Deinem ganzen System. Alles erdenklichen Gute für Dich!
 
  • #8
Liebe FS.
Ich kann nicht glauben, was du geschrieben hast.
Sollte es wahr sein, bitte breche den Kontakt zu diesem Mann sofort ab. Reagiere nicht mehr auf Nachrichten oder Anrufe.
So schwer es auch für dich sein wird.
Was in dem Kopf dieses Mannes los ist, weiß man nicht, aber das er dich benutzt hat und nun auch noch will, das du ihn für eine andere Frau schützt, ist aller unterste Schublade.
Rede mit Freunden und Familie darüber. Es gibt sicher jemanden, der dir gerne hilft, das durch zu stehen.
 
  • #9
Liebe thunderc,

ich weiß, es ist jetzt einfach geschrieben, aber das ist in meinen Augen die einzig wirklich wichtige Lektion für Dich:

Lerne Dich selbst zu lieben!!!

Oder einfacher ausgedrückt: Du bist 45 Jahre alt, Zeit erwachsen zu werden, hm?! Du bist nicht mehr das kleine Mädchen, als das Du Dich siehst und empfindest

Dann wirst Du Dich künftig auf solche Menschen gar nicht mehr einlassen, und Dir für die Zukunft eine Menge Leid ersparen. Alles Gute für Dich! Lieben Gruß
 
  • #10
Liebe FS, das von dir Geschriebene ist einer dieser Texte, wo beim Lesen meine Augenbrauen immer höher rutschen und ein "Ach du meine Güte!-Gefühl" bleibt...
Ich versuchte auch stets sein Selbstwertgefühl zu steigern
Hm, wie du das gemacht haben willst, hätte ich gern mal gewusst. Denn ganz ehrlich, DEIN Selbstwertgefühl scheint nach dem, was du geschrieben hast, so gut wie gar nicht vorhanden zu sein.
Du hast dich von ihm nach Strich und Faden ausnutzen lassen, lange Zeit scheinbar ohne es selbst zu merken, immer auf der Suche nach seiner Liebe und Zuneigung.

Habe ich das richtig verstanden? Ihr habt euch innerhalb von zwei Jahren ganze viermal gesehen?! Was hattest du denn ein Jahr lang von seinen Beteuerungen, dass ihr noch zusammen seid - ohne euch je in dieser Zeit zu sehen? Da ist es doch einerlei, was er SAGT - deine tatsächlich erlebte Realität dürfte wohl eine andere gewesen sein.

Passiert ist passiert und ich wünsche dir, dass du nun tatsächlich standhaft bleibst und seiner neuen Freundin um Himmels Willen nicht sagst, dass ihr jahrelang nur Freunde gewesen wärt!

Vielleicht würde es dir helfen, dich mal aktiv mit dem Aufbau deines Selbstwertgefühls zu beschäftigen und deiner Art, Beziehungen zu gestalten (- ich kann mir kaum vorstellen, dass es das erste Mal war, dass dir eine derart "bizarre" Geschichte mit einem Mann passiert, vielleicht gehört ausgenutzt werden zu den Beziehungserfahrungen, die du nur allzu gut kennst...)
Alles Gute für dich!
 
  • #11
Hab ich das nun richtig verstanden, dass ihr Euch nur 4mal getroffen habt?
Also wenn das wahr ist, wie kann man dann davon ausgehen, dass man eine Beziehung hat? Das ist ja nicht mal eine Affäre??
Und wieso arbeitest Du 6 Stunden für einen Mann, mit dem Du nicht zusammenlebst und der nichts für Dich tut? Keine urlaube? Keine Geschenke? Keine Zukunftsplanungen? Keine Restaurantbesuche? Nur Telefonate und Telefonsex?
Und nun will er auch noch, dass Du seine Beziehung rettest? Was für ein Würstchen!?
Brich den Kontakt ab und falls seine zukünftige Ex anrufen sollte, dann würde ich nicht für ihn lügen. Solche Männer darf man nicht noch für ihr schäbiges Verhalten belohnen.
Wenn sie nicht anruft, würde ich aber auch nichts sagen.
 
  • #12
Warum machst du diesem Mann so willig und rückgratlos den Fussabstreifer? Warum bist du so wenig wert in dieser Welt?
Ich bin zwar ein regelmäßiger Gegner aller billigen "wie du mir, so ich dir" Racheaktionen, ich empfehle dir aber ernsthaft:
Rufe diese Frau an, und sage ihr die Wahrheit, daß er dich hingehalten hat, daß es für dich eine Beziehung war.
Vielleicht lacht sie und kann es dir nicht glauben, vielleicht glaubt sie dir, egal. Vielleicht ist es für dich ein winziger erster Schritt zu Selbstwertgefühl.
 
A

Ares

  • #13
Eine sehr traurige Geschichte.
Unabhängig davon ist:

Wieso haben eigentlich immer wieder Männer Angst davor, dass Frauen sie ausnutzen könnten, wenn doch wie hier immer wieder gezeigt wird, dass sie einfach zu halten sind.
Unsinn. Die FS hat eine "Fernbeziehung", bei der sich beide 4 mal getroffen haben. Sie hat sich extrem ausnutzen lassen. Und so traurig das ist, verallgemeinern kann man das sicher nicht, ebenso wenig es nur auf Männer beziehen, denn den umgekehrten Fall gibt es genauso.
Wie viele Frauen oder Männer lassen sich ernsthaft so ausnutzen?
 
  • #14
Liebe FS,

so hart es ist: Du wirst lernen müssen, dass man sich wahre und echte Liebe und Zuneigung nicht kaufen oder ertauschen kann.

Deine Lektion ist eine sehr bittere. Bitte lerne daraus.

Der Anfang und Schlüssel aus meiner Sicht ist gesunde Selbst- und Eigenliebe.
 
  • #15
ich sollte also ihr sagen, daß wir seit 2 Jahren nur Freunde sind, daß er öfters bei mir war! wegen Hilfe und so und daß er sie will. "Bitte bitte bitte, machst du das für mich?" Und er bat mir seine Freundschaft an. Ich sollte also mich selbst verleugnen. Ich konnte es nicht tun. Ich weine, mein Herz ist für immer zerissen.
Ich bin fassungslos. Das machst du hoffentlich nicht, sondern blockierst ihn überall und gehst nie wieder ans Telefon, wenn er anruft!! Wäre ich nur gerade bei dir, ich würde dich schütteln, bis du zur Vernunft kommst. Dieser Mann hat dich nur und ausschließlich ausgenutzt, ihm ist die andere Frau so wichtig, dass er die Stirn hat, dich zu bitten, seine Beziehung zu retten und für ihn zu lügen!

Worauf wartest du noch? Dass es ihm leid tut? Dieser Mann hat kein Unrechtsbewusstsein, er will nur noch seine Beziehung retten, du bist ihm völlig egal! Blockieren, überall, Krönchen richten und nach vorne blicken!!
 
N

nachdenkliche

  • #16
Innerhalb dieser Zeit, haben wir uns nur 4x getroffen
Hmmmm... meinst Du ab der Zeit, als er anfing Dich zu blockieren und komisch wurde? Oder habt Ihr Euch in den 2 Jahren nur ganze 4 mal gesehen?
Rufe diese Frau an, und sage ihr die Wahrheit, daß er dich hingehalten hat, daß es für dich eine Beziehung war.
Genau! In Deinem Fall würde ich Dir das jetzt auch raten! Normalerweise tut man das nicht. Wir hatten hierüber auch schon einen Thread, aber das wäre mir jetzt ein innerer "Vorbeimarsch"...unfassbar! Wäre schön, wenn Du Dich nochmal melden würdest! Kopf hoch!
 
  • #17
Ich kann ja fast nicht glauben, was ich da lese!
Kann mich den anderen hier aus dem Forum nur anschließen.
Nummer löschen, keinen Kontakt mehr zu diesem Kerl und wenn seine neue Freundin anruft und Fragen stellt, würde ich ihr die Warheit über ihn sagen.
Manchmal kann man nur noch seinen Kopf schütteln.
Liebe FS, was denkst Du grad? Bist Du aufgewacht?
Wie stehst Du zu seiner Bitte?
Du wirst ihm doch hoffentlich nicht schon so arg verfallen sein, dass Du ihm diesen Gefallen erfüllst???

LG Filter
 
  • #18
"Bitte bitte bitte, machst du das für mich?" Und er bat mir seine Freundschaft an. Ich sollte also mich selbst verleugnen. Ich konnte es nicht tun. Ich weine, mein Herz ist für immer zerissen.
Liebe FS, ich bin gerade schockiert und stinksauer.. Zum Einen, weil ich schreien will "Du wirst AUF KEINEN FALL ihm helfen" und zum Anderen, weil Du scheinbar völlig naiv alles geglaubt hast, was Dir dieser Mann erzählt hat. Du hast ihn in 2 Jahren genau 4x getroffen? Er hat abends das Telefon ausgeschaltet? Sorry, aber da hättest Du wirklich mal auf den Gedanken kommen können, daß Du verar..... wirst.
Wie gesagt, ich hoffe nicht, daß Du noch so dumm bist, und ihm auch noch ein Alibi gibst...
 
  • #19
Er rief mich an und sagte verzweifelt, "okay, ich habe eine andere, ich liebe sie, ich betrüge dich seit Monaten, sag, daß ich feige bin, sag was du willst, aber du mußt mir helfen. Sonst verliere ich sie, sonst verliere ich alles, rette mich." Ich dachte bin im Alptraum.
Nochmal - damit wir es richtig begreifen:

1) Du hast eine Beziehung mit ihm - und arbeitest viel für ihn was er nur mit einem Küßchen honoriert

2) Die Beziehung hat mehr und mehr Funkstille - du fragst ob er ne andere hat er sagt: "NEIN"

3) Er hat doch ne andere und es fliegt auf weil die andere Euere Bilder findet.

4) Er verlangt von Dir daß Du die andere belügst damit er die andere nicht verliert ?

Das würd ich ihm glatt zusagen aber dann würd ich der anderen nicht das sagen was ER gern hätte sondern was die Solidarität von Frau zu Frau gebietet.
 
  • #20
Ich habe fast nichts hinzuzufügen, nur dies:
Er wollte dich so gut wie nie treffen, ging abends nicht ans Telefon beendete Telefonate abrupt ?
Nun, ich tippe, er ist verheiratet oder wohnt mit einer Frau zusammen und zwar seit du ihn 'kennst'.

Er hat dich manchmal geblockt ? Sie hatte ihn erwischt und das von ihm verlangt.
Dann wieder geaddet ? Da war Gras über die Sache gewachsen.

Jetzt hat sie ihn wieder erwischt und er sagt ihr, dass er dich wieder geaddet hatte, aber eben nur als Freund.

Nun...wenn ich ungehemmt wäre, würde ich mich richtig rächen, denn es ist schwer auszuhalten, dass er vermutlich damit durchkommen wird.
Da ich erwachsen und kultiviert bin, würde ich einfach komplett den Kontakt abbrechen und selbstverständlich nicht für ihn lügen.

w 48
 
  • #21
Hallo Thunderc,
Du bist höchstwahrscheinlich einem verheirateten, zumindest aber bereits in einer Beziehung lebenden Mann aufgesessen, der Dich benutzt hat und dessen Frau ihm nun auf die Schliche gekommen ist. Nun drohen ihm die entsprechenden Konsequenzen einer evtl. Trennung und er fordert auch noch Hilfe von Dir ein.. das ist schon mehr als abgründig und dreist. Aber es gibt Menschen (m oder w), die haben ein Gespür dafür, wer sich als Opfer ihrer Machenschaften eignet und sie können sich und ihr "Schicksal" bestens verkaufen. Manchmal über Jahre...

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung nur raten professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, am besten liest Du schon mal "wenn Frauen zu sehr lieben". Du brauchst Hilfe nicht alleine um das Erlebte und den Vertrauensmissbrauch zu verarbeiten, sondern vor allem um zu hinterfragen aus welchem Grund Du eine so eindeutig krankmachende "Liebe" gelebt hast, in der Du Dich bis zur Selbstaufgabe verzehrt und diese Besessenheit mit Liebe gleichgesetzt hast.

Den Grad der Liebe zu einem anderen Menschen am Grad der mit ihr verbundenen Qualen zu messen hat viel mit Bedürftigkeit und einem mangelnden oder gar nicht vorhandenen Selbstwertgefühl zu tun. Das haben Dir schon andere hier gesagt. Du musst Dir bei allem was passiert ist und auch wenn dieser Typ zweifellos ein komplettes A...ist, reflektieren, dass es immer den gibt der es tut ... und den der es zulässt! Darüber nachzudenken, warum er das getan hat ist völlige Zeitverschwendung und bringt Dich keinen Schritt weiter. Zu ergründen warum Du das zugelassen hast, und dass Dir so etwas nicht noch einmal widerfährt.. daran musst Du arbeiten, nicht in Kummer und Verzweiflung versinken. Leichter gesagt als getan.. das weiß ich nur zu gut.

Ich bezweifle auch, dass es Dich persönlich weiterbringen wird, Rachegefühle auszuleben, das bringt nur eine kurzfristige Genugtuung. Proaktiv brauchst Du also nicht zu werden, aber lüge auf gar keinen Fall für ihn. Sollte die betrogene und hintergangene Frau im Hintergrund allerdings von sich aus auf Dich zukommen, lass sie auf keinen Fall im Unklaren.
Ansonsten brich den Kontakt sofort und unwiderruflich ab!
Ich wünsche Dir viel Kraft und dass Du den Mut hast Dir Hilfe zu suchen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
Ich danke euch so sehr für eure wertvollen Meinungen. Nein, es war nicht der Versuch, Zuneigung durch Gefälligkeiten zu bekommen. Ich liebte ihn so. Im ersten Jahr redeten wir sehr oft und sehr lange miteinander, fast jeden Tag und abends auch. Er war einsam (ich auch in einer neuen Stadt) und hatte Angst, dass er nicht mehr so jung und frisch aussieht. Er sprach oft von einer Ex, die ihn angeblich sehr verletzt hatte und von Frauen die nur an sich denken. Und er gab mir das Gefühl, dass er endlich wieder verliebt war. Im ersten Jahr haben wir uns 4x getroffen. Da ich nicht immer wusste wann er im Einsatz ist, akzeptierte ich, dass ich ihn nicht erreichen kann. Meistens rief er mich zurück. Da es mir auch klar war wie wichtig seine Ausbildung für ihn war, versprach ich ihm ihn mit allen meinen Kräften zu unterstützen. Das schlimmste waren seine unkontrollierten Wutausbrüche. Ich fand ständig Ausreden für ihn, und jedes Mal wo er mich blockierte, weinte ich Nächte lang und fragte ich mich, was habe ich ihm getan, was habe ich falsch gemacht. Ich fühlte mich als Versagerin, wenig und unattraktiv. Ich entschuldigte mich, wollte ich ihn nie nerven. Nein, es gaben keine Urlaube, Zukunftsplanungen, Restaurantbesuche. Ich schickte ihm mal ein Geschenk. Von ihm gab es nie eine kleine Aufmerksamkeit für mich. Nur eine kabellose Maus, weil ich beim Tippen seiner Arbeit Schmerzen hatte. Im zweiten Jahr, passierte immer wieder etwas sobald wir von einem Treffen sprachen. Unfälle in seinem Familienkreis oder wir mussten seine nächste anstehende Prüfung vorbereiten. Ich konnte nicht glauben, dass er sich alles aus reinem taktischen Kalkül ausdenkt. Ich dachte er liebe mich auch nach seiner Art. 3 Tage vor diesem letzten Kontakt, hatte er sich sogar bei mir gemeldet und betonte, dass wir immer zusammen sind, er ist nur mit mir. War ruhig und angenehm. Und ich breche zusammen, wenn ich diese Erinnerungen aufrufe. Ich sollte der neuen noch erzählen, dass ich ihm bezüglich Frauen und Beziehungen helfe. Ich sagte ihm heulend, dass kann er mir nicht antun. Dann sagte er ich mache dir dann ein anderes Angebot. Du sollst ihr das schriftlich mitteilen. Ich sagte Nein. War total enttäuscht von mir und legte auf
 
  • #23
Wenn ich hier zuerst, für mich sehr massiv und provokativ geschrieben habe. ..dann weil ich Dich etwas schocken wollte und dich wütend machen.
Dein jetziger Text hat schon ein paar nette abwertende Züge in seine Richtung! !
Nur aus dem Schuldgefühl. ..Da musste Du raus!
Jetzt und vor einer späteren neuen Beziehung
 
  • #24
Genau das, liebe FS, wirst du hoffentlich nicht tun!?!

Wenn er dich doch so eindringlich bittet, Kontakt zu der anderen Frau aufzunehmen, tu` es und stecke ihr wie die Sache wirklich war. Das ist/wäre das einzig Richtige.

Und danach sage dem armen Würstchen von Mann, dass du nur noch Verachtung für ihn empfindest.
Bin auch der Meinung. Nimm bitte deine ganze Wut und kontaktiere die andere Frau. Du musst ihr unbedingt die ganze Wahrheit sagen! Und gleich danach sagst du ihm bitte ins Gesicht was für ein trauriger Widerling er ist. Das bist du deiner Seele und deinem Herz schuldig. Es wird dir auf jeden Fall helfen, das alles zu verarbeiten. Das ist sowas von .... lässt sich gar nicht in Worte packen. Denkt tatsächlich, dass du dir dass noch antust FÜR IHN? Du solltest ihm wenigstens jetzt zum Schluss zeigen, dass er dich nicht im Griff hat und das du weißt, dass er unfähig ist.
Und wenn du jemanden wieder kennenlernst, dann soll er dich so nehmen wie du bist. Du musst dir nicht Liebe "erarbeiten". Eine Beziehung besteht aus geben und nehmen! Und wenn kein passender in Sicht ist, hast du Spaß und Freude mit Freunden, die würde ich für niemanden aufgeben. Gute Freunde hätten dich beraten und dir die Augen rechtzeitig geöffnet. Und tu ab sofort DIR gutes, verwöhne dich (Wellness, Kosmetik, Entspannung usw.). Lerne, dass du liebenswert bist.
Ich wünsche dir, dass du das bald verarbeitest und hinter dir lässt! Viele Druckis!,
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Ich danke euch so sehr für eure wertvollen Meinungen. Nein, es war nicht der Versuch, Zuneigung durch....
Ich bekomme schon Wut vom Lesen. Teil ihm doch mit, dass du dich gegangen hast und die gute Frau kontaktieren willst. Er soll dir doch bitte die Telefonnummer geben. Ein Schreiben würde ich ihm nicht in die Hand drücken, das kann er verschwinden lassen und kommt vielleicht gar nicht an... Geht auch schlecht, hast von der vielen Schreinerei für ihn ein Karpaltunnelsyndrom, aber Telefonieren geht gerade noch. Und dann sagst du ihr einfach die Wahrheit. Bekommt man ja schon als Kind eingeimpft: Wahrheit ist wichtig. Auf ein Schreiben würde ich mich nur einlassen, wenn du die Adresse bekommst. Am Telefon kann sie auflegen, aber einen Brief wird sie bestimmt lesen, so neugierig wäre ich an ihrer Stelle schon. Und wenn du ihr deine Kontaktdaten aufschreibst, kann sie dich kontaktieren und ihr könnt euch treffen. Blogs keine Gewissensbisse oder ähnliches! Zieh's durch!
 
N

nachdenkliche

  • #26
Man wir ja immer wütender!!! Und das, wo ich jetzt gleich Licht ausmachen wollte! Dir hilft jetzt wirklich Wut, nur das Kopfkino wird es Dir noch eine Zeit lang schwer machen. Aber ziehe das durch! Nimm Kontakt zu dieser Frau auf und kläre sie über ihn auf. Was ist das für ein kranker Typ...Werde bloße nicht mehr schwach! Alles, alles Gute!
 
  • #27
"Erstaunlich" mit was man Alles als Mann Erfolg bei Frauen haben kann. Diese Art und Weise, ist die verrückteste Geschichte, die ich je hörte. Aber da bleibe ich lieber Single, als Frauen sowas anzutun.

Mir erscheint allgemein die Partnersuche und -beziehung Mann/Frau subjektiv wird immer mehr primitiver. Und langjährige Beziehungen / Ehen meistens als "Pascha-Verhältnis in Höchstform"

Meine letzte Ex-Partnerin machte mit anderen Männern so üble Erfahrungen, dass sie anscheinend Keinen mehr haben will.Und das bereits im Alter von 43 J.

Ich kenne eine sehr bildhübsche und erfolgreiche Frau. (ca. 45 J. alt, keine Kinder, nicht lesbisch). Aber sie ist trotzdem lange Single = will anscheinend auch keinen Mann mehr.
 
  • #28
Als Mann kann ich dir nur raten.....weg mit ihm!!! Ich hab mich von einer Männerrunde distanziert und mutiere nun zum Einzelgänger......was da zum Vorschein kommt......dafür schäme ich mich als Mann!
Lg
Mario
 
N

nachdenkliche

  • #29
Ja @Marcelll54 , da scheinst Du und...da fällt mir spontan noch @neverever ein, eine große Ausnahme zu sein. Sicherlich hier im Forum noch viele andere Männer. Aber wo kommt das her, dass Frauen sich so erniedrigen lassen, unbewusst, und denken, sie lieben doch einfach nur und sind für ihn da...Denn Satz, dass Frauen umso bedürftiger sind, je schlechter Mann sie behandelt, den kenne ich. Traurig.
Wo kommt das her ? Liegt das ganz tief in und Frauen verwurzelt, duldsam zu sein, unbewusste falsche Erziehung von Mädchen?
Diese Geschichte ist auch für mich, fast das übelste, was ich hier gelesen habe und ich hoffe, die FS knickt jetzt nicht ein.
Dann Frage ich mich, was ist bei den Männern schief gelaufen, die das brauchen, eine Frau so zu behandeln?
 
  • #30
Liebe FS,

all diese schlimmen Verhaltensweisen hast du zugelassen und dir somit selber zugefügt.
Ich weiß, dass klingt hart, jedoch nur wenn erkannt wird, dass jeder es selbst in der Hand hat, was er an Verhaltensweisen von dritten zulässt, wird sich langfristig etwas ändern.
Verharrst du jetzt in deiner Opferrolle, gibst du wiederum einem Anderen die Macht über dich und du wirst höchstwahrscheinlich immer wieder die gleichen Erlebnisse haben.
Richte dich auf und arbeite an DIR und erkenne, warum du so ein Verhalten zulässt.
All diese Gefühle kommen dir sicherlich bekannt vor....?
Alles Gute und viel Kraft.