G

Gast

  • #1

Er erzählt mir, wie er sich seine zukünftige Frau vorstellt!?

Ich habe seit 4 Monaten eine Affäre und dachte, sie hätte Potential für mehr, weil er das auch immer wieder betonte und wir nicht nur Sex haben, sondern insgesamt sehr schöne Abende, Wochenenden. Ich dachte von Anfang an, dass es ja nicht so passt, da er (vermögend aus reichem Hause, Jetsetleben, Single) noch nie verheiratet war und auch keine Kinder hat, aber vielleicht noch welche will mit 42.

Ich habe 2 Kinder, bin 39 und hab ihm auch anfangs schon gesagt, dass meine Karriere jetzt im Vordergrund steht und nicht noch weitere Kinder. Ich hatte anfangs mit all seinem Luxus echt ein Problem, obwohl ich sicher überdurchschnittlich viel Geld selber im Monat zur Verfügung habe, auch durch meinen Exmann, der gut verdient. Trotzdem war mir bei ihm alles eine Portion too much - zu dickes Auto, zu viele Designerklamotten, zu stylishe Wohnung, alles wahnsinng teuer, teure Urlaube (er alleine!).

Mag sein, dass es Frauen gibt, die da total drauf abfahren - ich liebe Luxus in Maßen, aber das war mir zu viel und ich fragte mich (und ihn) immer, was er denn mit einer Frau will, die schon 2 Kinder hat. Seine Eltern würden in zwangsenterben ;-)
Er meinte immer, dass das nicht stimme und er mich toll fände und er hoffe, dass wir uns noch näher und besser kennen lernen können. Dass er meine Ehrlichkeit, die Gespräche und die Nähe mit mir genießt, den Sex natürlich auch.

Ich hab versucht, immer ein wenig Abstand zu wahren, weil ich Angst hatte, mich wirklich zu verlieben. Von meiner Seite her würde das sicher irgendwie gehen, selbst für eine festere Beziehung, aber ich war sehr skeptisch, ob er das wollte, auch wenn er nach meinen Kindern fragte. Jetzt hab ich mich allerdings genau wegen unserer Gespräche und weil es eben nicht nur Sex war doch verliebt und merke, dass mir das alles nun viel zu wenig ist, so einmal die Woche treffen.

Er meint immer, wir könnten uns auch häufiger sehen, aber es ändert sich nichts - er ist oft am WE verplant, ich kenne keinen seiner Freunde, wir gehen selten aus und ich bin mir nicht sicher, ob er nicht auch andere Frauen datet, auch wenn er es dementiert. Neulich redete er wieder über eventuelle eigene Kinder irgendwann und ich meinte, da müsse er sich aber mal eine Frau suchen, die auch noch Kinder will ich hab ja 2.

Da meinte er, seine Frau müsste gut aussehen, Anfang 30, einen tollen Beruf haben, gut gestylt, ne tolle Figur haben, einen entsprechenden familiären Background und adelig wäre auch nicht schlecht... !?

Irgendwie war das dann doch zu ehrlich für meinen Geschmack, ich war echt vor den Kopf gestoßen - oder wollte er mich damit nur provozieren, weil ich meinte, er müsse sich ne Frau für Kinder suchen!?!?

Habe ihm jetzt gesagt, dass ich die Sache beenden muss, weil ich das so nicht mehr kann und mir das zu wenig ist, zu oberflächlich, zu wenig Gefühl von seiner Seite und er ja sowieso was ganz anderes sucht.

War das zu voreilig?
 
  • #2
Nein, das war nicht zu voreilig, das war eher zu spät - für Dich.
 
  • #3
Liebe FS,

das tut mir so leid, sowas zu lesen. Der Mann ist ja wirklich ein Armleuchter, wie er im Buche steht: der erfüllt ja wirklich ja jedes Klischee eines reichgeborenen Schnösels! Frauen sind für den doch nur Staffage!
Ich merke Deinem Text an, dass Du das noch nicht so siehst und noch zweifelst. Aber glaube mir, halte Dich absolut strikt an die Kontaktsperre. Triff Dich nicht mit ihm, telefoniere nicht, null niente, gar nichts!
Du wirst sehr schnell bilanzieren, was eigentlich an dieser "Beziehung" gut war... Lies vielleicht auch noch ein paar Mal Deinen eigenen Text hier und frage Dich, was er DIR GEGEBEN hat. Der Mann hat sich nicht für Deine Bedürfnisse interessiert, nicht für Deine Kinder, die geringste Zeit mit Dir verbracht und Dir schlussendlich noch vor den Latz geknallt, dass Du nicht "genügst".
Kämpfe gegen die Verliebtheit an! Das ist das beste, was Du machen kannst. Und was die "guten Gespräche" mit ihm betrifft: das ist Schwall ins All! Miß ihn an seinen Taten! Möglicherweise hat er durch seine schnöselige Herkunft ein bißchen Allgemeinbildung abbekommen und man kann gut ihm parlieren... die häßliche Fratze ist trotzdem deutlich zu sehen... Kopf hoch! Finde einen Mann, der Dich akzeptiert und liebt und nicht wegen eines "tollen Berufs", guten "Stylings" oder "familiärem background" (mich schaudert's wenn ich das nochmal alles so aufzähle!)
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS

Der Schlusstrich war überfällig!! Ich hoffe für dich, du leidest nicht zu sehr. Das was er geboten hat, ist unterste Schublade. Das sage ich als Mann. Eventuell hilft dir sein mieses Verhalten, denn der hat dich nicht verdient, nicht mal für einen bezahlten Ausgang.
 
G

Gast

  • #5
Damit hat er dir zu verstehen gegeben, dass DU diese Frau nicht bist. Aber bis er die adelige, künftige Mutter seiner Kinder trifft, hat er Spass mit dir.

Nun ist es an dir, diese Information entsprechend zu verwerten.
 
G

Gast

  • #6
Für ihn warst du anscheinend "nur" Freundschaft plus. Aber du hast es ja gespürt, dass er beziehungsmäßig nicht hinter dir steht, hast dich distanziert. Nachdem du dich jetzt verliebt hast, tust du das einzig richtige. Kontaktabbruch, so schön die Stunden auch waren! Kopf hoch.
w/46
 
G

Gast

  • #7
Damit hat er dir zu verstehen gegeben, dass DU diese Frau nicht bist. Aber bis er die adelige, künftige Mutter seiner Kinder trifft, hat er Spass mit dir.

Nun ist es an dir, diese Information entsprechend zu verwerten.
Die Sache ist die, dass es für mich völlig ok gewesen wäre, nicht gleich eine Zukunft mit ihm zu planen, sondern einfach die Zeit miteinander zu genießen. Ich komme aus einer langen Ehe und eine Affäre kann ja durchaus auch gefühlsbetont sein.
Ich habe mit ihm nicht an eine Patchworkfamily gedacht, an das volle Programm.
Aber ein Mann, der mir (noch nackt im Bett) erzählt, wie er seine zukünftige Frau so designt ist dann doch auch für meinen Geschmack zu viel. Ich war komplett sprachlos, konnte gar nichts mehr sagen, sonst hätte ich losgeheult.
Und dann beschwert er sich widerum, dass er immer so darum kämpfen muss, mal geliebt zu werden. Von mir will er das ja gar nicht, höchstens, um sein Ego zu polieren.

Danke für Eure aufmunternden Worte. Blöd, dass das Herz nicht das macht, was der Verstand und das Bauchgefühl mir von Anfang an sagte. Ich hab ihm gleich am Anfang gesagt, dass ich mich in seiner Gegenwart irgendwie minderwertig fühle, wusste nur nicht warum genau. Normalerweise fühlt man sich ja mit einem neuen Mann an der Seite eher besonders gut.

FS
 
G

Gast

  • #8
verdammt heftig .....
aber andererseits hast du ihm niiiie zu verstehen gegeben, dass er für dich in frage kommen würde und du mit ihm fest zusammen sein möchtest ..... von daher eigentlich kein wunder , wenn er in der gleichen art mit dir redet ...... wer weiss , wie sehr du ihn bisher vielleicht schon mit deinem kessen gerede verletzt hast ??? könntet ihr nicht mal klartext miteinander reden ?
 
G

Gast

  • #9
Hat er das ernsthaft gesagt oder im Scherz?

Die Vorurteile gegen Menschen mit viel Geld finde ich hier immer etwas merkwürdig. Nicht jeder mit Kohle ist unanständig. Auch wenn man aus einem wohlhabenden Elternhaus kommt, kann man doch ein ordentlicher Mensch sein. Und gegen Design, schöne Klamotten und ein wenig Luxus spricht doch nichts, wenn das nicht alles ist, was er zu bieten hat.

Sollte er das allerdings während eines ernsthaften Gespräches so geäußert haben, dann ABSTAND, schieß ihn in den Wind und lass die Finger von ihm. Dann ist er schlicht und einfach einer dieser gestörten Knechte, von denen wir alle genug haben!

w 58
 
G

Gast

  • #10
Neulich redete er wieder über eventuelle eigene Kinder irgendwann und ich meinte, da müsse er sich aber mal eine Frau suchen, die auch noch Kinder will ich hab ja 2.
Ich sehe es ein bisschen anders als die meisten hier. Du hast doch praktisch in eurer Unterhaltung damit angefangen, ihn von dir "wegzutreiben". Vielleicht wollte er auch einfach mal von dir ganz romantisch-gefühlsduselig hören: Du, weißt du was, mit dir könnte ich mir sogar ein drittes Kind vorstellen.
Hast du aber nicht gesagt. Stattdessen sagst du ihm explizit, er soll sich eine andere suchen. Und dann wunderst du dich, wenn er sich "die andere" ausmalt - vielleicht nur, um nicht verletztlich zu wirken und dir zu zeigen, dass er auch ohne dich auskommt, weil du ihn ja offensichtlich nicht wirklich willst. Aber hör mal in dich herein. Vielleicht hast du gesagt, was du unterbewusst schon lange gedacht hast? Und nun hat er eigentlich völlig logisch reagiert und das ist dir auch wieder nicht recht. Ich denke, wer klare Signale sendet, bekommt auch klare Signale zurück. So spielt ihr aneinander vorbei, das ist doch albern und unreif. Mach dir doch mal ernsthaft Gedanken: Wäre er der mögliche Vater für ein drittes Kind? Wenn er es sich doch so sehr wünscht - und vielleicht sogar von dir? Und wenn er wirklich nicht in Frage kommt, dann lass ihn ziehen.
 
G

Gast

  • #11
Alles was Du über den Kerl schreibst ist mehr wie oberflächlich. Dazu passt mit Sicherheit keine
Frau mit 2 Kindern die bald 40 ist. Er findet Dich sicher hübsch, nett und erotisch. Aber sein eigener Narzissmus verbietet ihm so eine Beziehung.
Da muss es dann wirklich die junge, hübsche, total gebildete Dame aus gutsituiertem Elterhaus sein.
Vielleicht adlig oder promoviert vielleicht prominent.
Ich hatte mal einen ähnlichen Typ Mann. Ich war etwas älter, zunächst war das alles egal, aber dann später hat er genauso geredet wie Deiner.
Ich machte auch Schluß.
Ein Jahr später hatte er eine bekannte Opernsängerin und war ganz stolz auf seine Eroberung.
 
G

Gast

  • #12
Der Mann tut dir nicht gut, er will etwas ganz anderes als du. Er will eine andere (es ist so grauenvoll, es tut mir so leid für dich). Er ist ein Egoist, der dich nur ausnutzt. Von wegen Gefühle, er liebt nur sich selbst. Mach Schluss mit ihm und zwar schnell, bevor du noch mehr leiden musst. Das kannst du dir nicht weiter antun wollen. Kleiner Trost: die Zukünftige deines Kerls ist nicht zu beneiden, er ist charakterlich eher schwach aufgestellt.
 
G

Gast

  • #13
@#9 Finde es gut, wenn man die Dinge immer von allen Seiten beleuchtet, aber die FS hat doch klar zum Ausdruck gebracht, dass sie keine Kinder mehr möchte... weshalb sollte sie dann bitte so was von sich geben wie, sie könne sich ein 3. Kind mit ihm vorstellen, wenn es doch defintiv nicht stimmt und sie die Familienplanung für sich selbst mit fast vierzig abgeschlossen hat... ? Damit würde sie den Mann ja nur zum Narren halten...

Sie will keine Kinder (mehr), er möchte wahrscheinlich welche... langfristig passt es dann eben nicht, auch wenn es kurzfristig (zumindest für die FS) mit Herzschmerz verbunden ist...
 
G

Gast

  • #14
Das hast Du absolut richtig gemacht, alles andere wäre Zeitverschwendung und Kummer.
Er hat ja in seiner Taktlosigkeit sehr offen gesagt, was er (irgendwann einmal vielleicht) will: eine Frau Anfang 30, gerne adelig. Mit Dir will er wohl ein bisschen Spaß, Unterhaltung und ...

Ich - w45 - sage das ganz selten, aber: vergiss' ihn.
 
G

Gast

  • #15
Die Ehrlichkeit Deines Liebhabers ist schon niedlich aber in ihrem Kern eine Frechheit und brutal. Denn Du bist nur die Frau fürs Bett. Und welche Frau will das? Wenn Du allerdings auch ehrlich bist, dann musst Du zugeben, dass von Anfang an klar war, dass Eurer Verhältnis keine Zukunft hat. Er hat sich nur an Deinem Körper bedient. Wieso hast Du Dich auf so etwas eingelassen?
 
G

Gast

  • #16
Tse, ne Geliebte bleibt halt ne Geliebte, bis Mann die "passende Frau" für sich gefunden hat. Das sich Frauen das immer schönreden, ist echt erstaunlich! Welcher Singlemann ohne "Altlasten" nimmt schon ne Frau, die 2 Kinder hat? Die FS war ein netter Zeitvertreib und er hat sie bei Laune gehalten, war ganz nett und tschüss. Klar, dass da bei Affären zu 99,9 % keine ernsthafte Beziehung draus wird. Welcher Mann will schon ne Frau an seiner Seite haben, die sich für Affären nicht zu schade ist???
 
G

Gast

  • #17
Hallo FS,
die Botschaften, die er sendet sind eindeutig. Er sieht dich als Kumpeline, der er erzählt, dass er auch mal geliebt werden will, und wie er sich so seine Traumfrau vorstellt. Du bist es nicht, aber schön, dass du bei ihm weilst.
Am Besten wahrscheinlich noch im Bett, weil man da ja so schön und frei erzählen kann.

Du bist damit für ihn auch ne Schwester oder ne Therapeutin, der er erzählt, dass er wohl nicht soviel Liebe bekommen hat in seiner Kindheit. Deine Zuwendung und Liebe wertet er damit massiv ab! Er macht dich damit unsichtbar, sieht nur sich selbst, egal wie eng du bei ihm sitzt.

Du sollst Verständnis haben für seine Situation, vielleicht ihm helfen endlich sein Glück zu finden. Vor allen Dingen aber, will er dass du zuhörst und macht sich zum Patienten.
Sage ihm, dass es dafür Spezialisten gibt, die sich das ordentlich honorieren lassen.
Diese Sprache wird er sicher verstehen.

Seit meiner 1,5 jährigen Singlezeit hatte ich diese Spezies auch. Die erzählen munter drauf los, sehr gerne auch nach dem Sex. Wie sie sich so ihre Zukunft vorstellen (natürlich ohne dich), während du ihnen bereitwillig dein Ohr leihst, weil du in dem Moment so dermaßen geschockt bist, dass du wie gelähmt zuhörst, ja zuhören musst.

Reden wirkt ja bekanntlich befreiend und so werden Geständnisse munter zum Besten gegeben. Frauen von anno dazumal werden zu Felde gerückt, die erobert werden sollten, aber wo es halt dann doch nicht geklappt hat. Das sind dann die begehrenswerten Frauen, die sehr wertig sind, da sie so clever sind solche Idioten gleich erkannt zu haben.

Oder sie heulen sich dann mal aus, wegen der bösen Ex, die alles hätte von ihnen haben können, für die sie alles getan hätten. Für dich natürlich nicht.
Für solche Momente sollte Frau ne Kotztüte bereit halten.

Das Ganze natürlich völlig aus dem Hinterhalt. Hielt man sich noch vor 5 Minuten zärtlich in den Armen, phantasieren sie kurz danach von ihrer Traumfrau oder zählen sogar ihre Verflossenen auf mit Vor- und Nachnamen versteht sich, trällern einem die Registerarie vor.
Wie gemein sie abserviert wurden. Ja, die männliche Seele ist nunmal sehr empfindlich, wenn es um ihr Ego geht.
Du bist wirklich nicht die einzige Frau, glaube mir, die sich solche Geständnisse anhören muss.
Deine Entscheidung das Weite zu suchen war richtig. Und glaube mir, der heult dir kein Tränchen hinterher. Solche übrigens, heiraten dann mal ganz schnell, wenn Status so gut passt, dass sie ihr Image damit polieren können. Das geht dann ganz flux.
Es muss halt click machen und passen gell? (Ironie aus)
Viel Glück!
w 40
 
G

Gast

  • #18
Tse, ne Geliebte bleibt halt ne Geliebte, bis Mann die "passende Frau" für sich gefunden hat. Das sich Frauen das immer schönreden, ist echt erstaunlich! Welcher Singlemann ohne "Altlasten" nimmt schon ne Frau, die 2 Kinder hat? Die FS war ein netter Zeitvertreib und er hat sie bei Laune gehalten, war ganz nett und tschüss. Klar, dass da bei Affären zu 99,9 % keine ernsthafte Beziehung draus wird. Welcher Mann will schon ne Frau an seiner Seite haben, die sich für Affären nicht zu schade ist???
Was soll das denn nun? Das soll hier keine Diskussion über den Marktwert von Frauen mit Kind werden - übrigens gibt es genug Männer, die auch Frauen mit Kind durchaus in Erwägung ziehen.
Und auch übrigens hatte ich ihn anfangs bei unseren ersten Treffen gefragt, wieso er sich denn mit einer Frau datet, die Kinder hat und er meinte, für ihn spräche da nichts dagegen, es käme doch auf den Menschen insgesamt an und das Drumherum kann man sich ja dann später anschauen.
Hier geht es auch nicht darum, was der MANN will. Mein Exemplar will nämlich ganz und gar nicht, dass ich die Sache beende, da bin ich mir ziemlich sicher.
Mir geht es aber um mich und darum, dass der Mann weder bei mir noch bei einer 25jährigen mit tollem Background Gefühle aufbauen kann.
Und von wegen "war ganz nett und tschüss" - das ist ja dann eher mein Text und nicht seiner!
Er redet immer davon, was wir dann mal im Februar oder März oder sonstwann machen könnten ich bin immer diejenige, die dann sagt: "na ich weiß nicht, ob wir uns dann noch kennen!"
Dann ist er immer beleidigt und ich weiß, dass das von mir auch nicht gerade so nett ist, aber so ist eben mein Gefühl.
Ich hab mir nicht ausgesucht, dass ich mich in ihn verliebe, solche reichen Schnösel waren noch nie mein Ding, auch nicht mit 25.
Aber er hat auch so eine verletzliche unsichere Seite an sich, die ich total süß finde und wenn ich mit ihm zusammen ist, gibt er sich immer total viel Mühe. Das fand ich eben schön.
Ich bin mir auch nicht so ganz sicher, was er von mir will - einerseits denke ich, dass es eindeutig ist und ich nur ein netter Zeitvertreib für ihn bin und dann denke ich wieder, dass er sehr vorsichtig ist und vielleicht auch nicht genau weiß, was ich von ihm will.
Wobei ein Mann über 40 eigentlich doch irgendwie klar formulieren können sollte, wenn er verliebt wäre.
Ich muss nach einer schlimmen Ehe einfach ein bisschen auf mein Herz aufpassen und da ich mich verliebt habe, scheidet eben nu eine Affäre oder Freundschaft plus aus.

FS
 
G

Gast

  • #19
...er meinte, für ihn spräche da nichts dagegen, es käme doch auf den Menschen insgesamt an und das Drumherum kann man sich ja dann später anschauen.
Hier geht es auch nicht darum, was der MANN will. Mein Exemplar will nämlich ganz und gar nicht, dass ich die Sache beende, da bin ich mir ziemlich sicher.
FS
Liebe FS,

solche Sprüche musste ich mir im letzten Jahr auch anhören. Klingt ja auch so toll, es käme nur auf den Menschen drauf an. Für mich sind das Manipulationssprüche und logisch ist auch, dass dein Bekannter eure Beziehung nicht missen möchte. Dann fehlt ihm ja eine Plattform für sein egozentrisches und manipulatives Verhalten. Aber die Wahrheit kommt immer ans Licht.

Seine Double-Mind Aussagen solltest du ernst nehmen. Aber auch du musst klar werden und klar kommunizieren.

Fakt ist auch, dass solche Menschen ihr negatives Kommunizieren gar nicht wahrnehmen. Wenn man sie darauf hin anspricht, haben sie wieder tausend Ausreden, warum und weshalb sie dass und das so gesagt haben.

Ein Beispiel:

ER (fast 47), keine Kinder, erzählte mir, dass er mit 17 schon gewusst hatte, dass er niemals Kinder haben möchte. Da fingen bei mir schon die Warnglocken an zu klingen..... Einige Wochen später fragte ich ihn, warum er sich dann nie hatte sterilsieren lassen, wenn er nie Kinder wollte? Dazu war er mit 25 Jahren für 2 Jahre schwer krank war, was eine lebenslange Einschränkung für sein ganzes Leben brachte. Daraufhin sagte er, dass er gedacht hat, dass es vielleicht doch zu einer Spontanheilung käme und er dann 3 Kinder mit einer Frau bekommen könnte.... Ich sprach ihn auf seine widersprüchlichen Aussagen an, er versuchte mir auszuweichen und wurde ganz komisch.

Sorry, mit solchen widersprüchlichen Aussagen kann ich einen Mann nicht ernst nehmen.

w 49
 
G

Gast

  • #20
Hier nocmals Gast 15:

Liebe Fs,

du lässt dich von dem Mann viel zu sehr einlullen. Klar, es kommt auf den Menschen an aber bei einem Affärenverhältnis?Um was geht es da in 1. Linie? Klar flüstert er die "schöne nette Worte" in dein Ohr, um dich zu halten. Gerade Männer, die selber keine Kinder haben, nehmen zu 99,99 % keine Frau mit Kindern, aber das ist auch nicht das Thema, das nur am Rande gesagt.
Na klar will der Mann noch nicht die Affäre beenden, noch gefällt es ihm mit dir, aber der Tag wird kommen, wenn du weiter bei ihm bleibst, keine Sorge! Solange er noch Gefallen an dir hat, rein sexuell natürlich, und das du stets ein offenes Ohr für sein Gejammer hast, solange wird er dich halten und dir süßen Honig ins Ohr träufeln, um dich bei Laune zu halten, das ist gewiss.
Woher willst du überhaupt wissen, ob er nicht bei einer deutliche jüngeren Frau wie dir "Gefühle aufbauen kann"? Weil er dir das gesagt hat??? Aha...
Deine Beiträge strotzen nur so vor Naivität.
Was bitte erhoffst Du dir von ihm? Das er dich irgendwannmal als ernstzunehmende Partnerin annimmt? Eine Geliebte ist eine Sexgespielin, ein netter unverbindlicher Zeitvertreib, eine "Wixvorlage" und eine Zuhörerin für die belanglosen Geschichten des Mannes. Tu dir selbst einen Gefallen und beende die Geschichte!
 
G

Gast

  • #21
Für mich klingt es auch danach, als würdest D U ihn eher von Dir wegtreiben mit Deinen Sprüchen.

Ich begreife einfach nicht, warum Du ihm nicht klipp und klar sagen kannst, dass Du es Dir schon mit ihm vorstellen könntest, was sollen diese Spielchen von wegen "Du willst mich doch sowieso nicht"? Ich finde das dermaßen kindlich und lächerlich, damit bewirkst Du überhaupt nichts, schon gar nicht, dass er Dir seine Gefühle darlegt. Wie soll er denn Deiner Meinung nach auf Deine Sprüche reagieren? Meine Güte, hör' endlich auf, ihm ständig zu suggerieren, dass Du ihn nicht brauchst und bald sowieso alles vorbei ist...
Wenn Du offen und ehrlich sagst, was Du willst oder was nicht, wird er Dir schon sagen, ob er sich auch eine Zukunft vorstellen kann oder nicht. Wenn Du Dir keine Zukunft mit ihm vorstellen kannst (dazu gehört dann wohl auch ein Kind, was völlig verständlich ist), dann gehe und such' Dir was anderes, aber lass' ihn dann zu Frieden, denn er verliert auch nur Zeit.
 
G

Gast

  • #22
für mich klingt es so, dass du immer wieder selbst versucht hast, ihm die Sache mit dir auszureden. Du hast so oft gesagt, dass es ja eigentlich gar nicht passt, wegen zu viel Luxus, und weil du ja schon zwei Kinder hast, usw., bis es ihm endlich alles vergangen ist. Es wundert mich nicht.

Am Ende hat er doch genau das gesagt, was du hören wolltest, oder? Du selbst hast doch dem ganzen negativ gegenüber gestanden und das hat er natürlich gemerkt. Er muss ja denken, dass DU gar nicht wirklich willst.

W
 
G

Gast

  • #23
Ich wundere mich immer wieder warum es so schwer ist, gerade bei einer Affäre die Karten offen auf den Tisch zu legen. Sich einander respektvoll zu behandeln. Immer wieder frage ich mich, warum genau das so schwer für die Beteiligten ist, egal ob Mann oder Frau.
Als erwachsener Mensch kläre ich doch die Rahmenbedingung vorher und immer mal wieder zwischendurch wird geprüft ob die Bedürfnisse bei beiden noch erfüllt werden.... Wie soll ich voller Lust mit einem Menschen ins Bett steigen, wenn das ganze Drumherum eine einzig Katastrophe ist. Da hätte ich schon keine Lust drauf....
Ich habe ein Affäre, schon über 1 Jahr......wir reden miteinander b e v o r wir ins Bett(manchmal auch danach:))) steigen, dass funktioniert bisher ganz gut. Ich hoffe es bleibt so und keiner dabei verletzt auf der Strecke.

w/51
 
G

Gast

  • #24
Ich hatte sofort das gleiche Gefühl beim Lesen der Titelfrage wie 9, 20 und 21. Diese drei Beiträge formulieren das ganz treffend.

Liebe FS,
übe dich mal im klaren Formulieren von deinen wirklichen Wünschen, statt solcher komischen Unterstellungen, die ja eh nur implizieren, dass ein Dandy sowieso nicht lieben kann.
Warum sagst du nicht einfach, dass du verliebt bist? Passiert doch nix. Und einer muss immer anfangen. :)

In Jedem Fall gibt's Klarheit.
 
G

Gast

  • #25
Hier ist nochmal #9 - danke an #20 und 21 für die Unterstützung. Ich denke, liebe FS, du sabotierst dich selbst mit deinen komischen Fragen und Aussagen ihm gegenüber. Wenn du dich doch verliebt hast, dann steh doch dazu und red mit ihm, unter welchen Bedingungen es für euch doch noch ein "uns" geben könnte.
Vielleicht hast du ihn auch zu früh nach deiner Trennung kennengelernt, bist noch zu verletzt davon, kannst noch kein Vertrauen fassen? Egal - hör mit den Spielchen auf, die bringen euch auf keinen Fall weiter.
 
G

Gast

  • #26
Ja, ich werde ihm auf alle Fälle noch sagen, dass ich mich verliebt habe.
Vielleicht kann ich schwerer Vertrauen fassen, aber ich hatte schon eine längere Affäre und bei dem Mann war es ganz klar für mich, dass er erstens keine anderen Frauen datet und zweitens in mich verliebt ist und ich in ihn. Da hab es nicht so ein Rumgeeiere und es war auch klar, dass wir uns in der gemeinsamen freien Zeit sehen und er nicht jedes WE anders verplant ist und mich nur 1 Tag von Fr-So sieht.
Aber es stimmt schon, dass ich vom ersten Tag an dachte, dass er doch eigentlich etwas ganz anderes braucht oder sucht.
Ich will ihm nicht absprechen, dass er sich nicht verlieben kann, das kann letztendlich ja jeder Mensch.
Aber die Erzählungen über seine Ex-Beziehungen hören sich auch nicht sehr liebevoll an, es hört sich immer so an, als ob beide damals in einer wirklichen Beziehung niemals angekommen wären und auch seine Exfreundinnen haben ihm (teilweise zurecht, wie er selber sagte) nicht vertraut.
Werde heute nochmal mit ihm reden, morgen bin ich schlauer - dann gibts die Auflösung des Gefühlschaos.
Dann sag ich ihm eben, dass ich mich verliebt habe. Aber dass ich einfach nicht genau weiß, was er von mir will.
Mir ist ja schon klar, dass eine Frau mit 2 Kindern nicht unbedingt das ist, was er sucht, aber wenn ich es mir aussuchen könnte, hätte ich auch lieber einen Mann mit Kind getroffen, der mehr im wahren Leben steht. Aber jetzt hab ich mich eben schon verliebt...

FS
 
G

Gast

  • #27
hier nochmal die #20:

Ja, sag' es ihm, ohne Umschweife, einfach nur so wie es ist... es geht um die Zukunft, nicht um die Vergangenheit. Egal, was man erlebt hat, es ist immer einen Versuch wert, jeder neue Partner darf nicht für die Taten der vorherigen bestraft werden. Es könnte alles so einfach sein, aber wir machen es kompliziert, als ob wir leiden wollten. Und selbst wenn es am Ende bei Euch nicht klappen sollte, so what? Dann kommt halt irgendwann eine neue Liebe, neues Glück, neues Leben...
Was jedoch immer daneben geht: die eigenen Gefühle verstecken, nicht ausdrücken und sogar Gleichgültigkeit suggerieren.

Also, viel Glück!

(w,31, sagt immer was sie fühlt)
 
G

Gast

  • #28
Ich denke, dass Gefühle bzw. Gefühlsausdruck hier nicht weiterhilft. Ihr seid emotional sicher ein sehr gutes Paar. Die Schwierigkeiten liegen in den äußeren Umständen. Durch Deine zwei Kinder bist Du komplett anders organisiert und orientiert. Eure äußeren Leben passen nicht zusammen.
 
G

Gast

  • #29
Ich möchte anmerken, dass ein bin-Verliebt-Geständnis nur dann sinnvoll ist, wenn der andere das auch zu würdigen weiß. Das unbedingt vorher zu überlegen!

w26.
 
G

Gast

  • #30
Ich denke, dass Gefühle bzw. Gefühlsausdruck hier nicht weiterhilft. Ihr seid emotional sicher ein sehr gutes Paar. Die Schwierigkeiten liegen in den äußeren Umständen. Durch Deine zwei Kinder bist Du komplett anders organisiert und orientiert. Eure äußeren Leben passen nicht zusammen.
Nein, wir sind emotional kein gutes Paar - wir sind gar kein Paar!?
Und ich will ihm auch nicht die Pistole auf die Brust setzen, dass er jetzt einen auf Patchworkfamily machen soll.
Aber ich bin eben verliebt und irgendwie will ich einfach wissen, was er von mir will und was, bzw. ob er irgendwas fühlt. Das kann doch nicht so schwer sein?
Er hat schließlich schon vor unserem ersten Treffen gewusst, dass ich 2 Kinder habe.
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Wenn er sich nichts Festeres vorstellen kann, ist das für mich auch o.k., dann weiß ich wenigstens, woran ich bin. So ist es aber ein Eiertanz - er ist beleidigt, wenn ich sage, dass ich nicht so wirklich verliebt bin, er sagt, dass er es nicht schlimm (toll ausgedrückt) fände, wenn ich mehr als eine Affäre wollte, er sagt, dass es für ihn Potential für mehr hat.
Und dann verhält er sich wieder so wie oben beschrieben.
Ich will ihn zu nichts zwingen, aber ich will auch nicht, dass wir durch lauter Missverständnisse auseinandergehen, obwohl es keiner von uns wollte.
Ich bin eben verliebt - nicht mehr und nicht weniger. Deswegen WILL ich von ihm gar nichts, ich will nur wissen, was er fühlt. Alles andere sehen wir dann.
Wenn er eben nicht verliebt ist, dann ist es einfach zu einseitig, dann muss ich es eben beenden, weil es mich verletzt, so wie es ist.

FS