• #1

Entsteht Erotik im Kopf?

Inwieweit würdet Ihr sagen, dass die Attraktivität oder die Erotik/sexuelle Ausstrahlung, die jemand ausstrahlt mit seinem Intellekt zusammenhängt?
 
G

Gast

  • #2
Hängt wohl eher vom Kopf des Gegenübers ab, wieviel Erotik jemand ausstrahlt!
 
G

Gast

  • #3
<MOD: Signaturen sind nicht gestattet.>

zu einem großen Teil hängt das zusammen, würde ich sagen. Wortwitz, Schlagfertigkeit und dieses berühmte Zuspiel verbaler Bälle birgt für mich eine irrsinnige Erotik, die nur zwischen Menschen mit erweiterten Bildungshintergrund zustande kommt. Es gibt Ausnahmen ... sicher, aber die sind meiner Meinung nach eher selten. Ich, die sonst extrem auf das äußere Erscheinungsbild bedacht ist, stelle fest, dass ich mich plötzlich in unscheinbar bis unattraktive Männer verlieben kann, wenn der oben beschriebene Austausch auf Anhieb funktioniert.
 
  • #4
Nein, Erotik hat in allererste Linie nichts mit Intellekt oder Intelligenz zu tun. Das wäre nun wirklich zu weit hergeholt. Ganz im Gegenteil sehe ich da keine Korrelation, solange sich die Intelligenz im halbwegs normalen Rahmen bewegt. Manchmal habe ich gerade bei Frauen eher einen gegenteiligen Eindruck. Fallenlassen, Hemmungslosigkeit, Kopf abschalten gelingt den nicht ganz so Intellektuellen häufig leichter.

Die Gesamtattraktivität hängt für viele intelligente Menschen sicher auch mit Intelligenz, Humor, Eloquenz des Kandidaten zusammen, aber speziell die Erotik nun eher nicht.
 
G

Gast

  • #5
???
nein!
Gebe Frederika recht.
Erotische Ausstrahlung entsteht durch dementsprechende Bewegungen/ Körperkontrolle, Schönheit, Gepflegtheit, Gutem Geruch, gekonntem Flirtverhalten.
Sonst wären manche Mathematiker wohl kaum noch zu retten, vor willigen Damenangeboten.
 
G

Gast

  • #6
Nein, Erotik läuft voll (annähernd 100%) über die Emotionsschiene! m/42
 
G

Gast

  • #7
Ich wills mal so formulieren... die Intelligenz spielt für mcih sogar sehr eine Rolle... aber eben nur, wenn der Rest auch stimmt. Der Mathematiker ohne Anziehungskraft fällt also aus. Aber Balzverhalten platt ist eben nichts, es muss schon intelligent verpackt sein :)! Ganz wichtig für mich!
w/46
 
  • #8
Ich will´s mal so sagen. Es gibt Menschen, die eine gewisse Erotik ausstrahlen, und solche, bei denen man seeehr lange danach suchen müßte, wenn man sie unbedingt finden möchte.
Deshalb denke ich, daß Erotik ein Teil der Persönlichkeit ist.
 
G

Gast

  • #9
[Mod.= Niveaulose Bemerkung gelöscht. Unterlassen Sie das!]

Vielleicht ist das auch ein Beweis, dass intelligente und studiererte Frauen es schwerer haben, einen Partner zu finden und Mutter zu werden, als die Verkäuferin vom Supermarkt, oder wie meine Erfahrunge letztens auf der Ü30-Party, dass die älteren attraktiven Frauen, wo man fast vermuten könnte, dass sie halt keine Verkäuferin sind, für sich alleine tantzen, während ein Lieschen Müller, so sah sie jedenfalls aus, einen ganz pasabel aussehenden Tanzpartner hatte, der sich um sie bemühte....

w 47
 
G

Gast

  • #10
ich (w) erinnere mich immer wieder schmunzelnd: Mann, körperlich Traumtyp, Schauspieler, der Schwarm aller Frauen. Jedes Klischee eben. Bis er den Mund aufmachte und wenig Gehaltvolles rauskam. Seitdem kann ich das in meinem Kopf nicht mehr trennen, finde ihn nur abtörnend.
Also für mich hängt Erotik untrennbar mit Intelligenz zusammen. Nur ist eben nicht jeder intelligente Mensch erotisch, aber umgekehrt gibt es für mich keine erotischen Menschen, die gleichzeitig strohdoof sind.
 
G

Gast

  • #11
Also Erotik und Intelligenz gehören definitiv zusammen.
Allein ein super Body macht für mich keine erotische Anziehungskraft aus.
Muss meinem Vorredner da recht geben.
Im Sportstudio gibt es sicherlich den einen oder anderen Typen mit Muskeln an den richtigen Stellen und gutem Gesicht, aber wenn diese reden ist es gleich vorbei.
Auch für eine Affäre muss ich mich angeregt unterhalten können, diese Typen hätten dies nicht drauf, auch glaube ich nicht, dass sie gute Liebhaber wären.
Ein guter Liebhaber hat Intellekt, er besitzt Feingefühl und Einfühlungsvermögen.
Leute, die nur super aussehen, aber strohdumm sind, sorry, können für mich niemals gute Liebhaber sein. Sex und Erotik sind eben zwei paar Schuhe.
 
  • #12
natürlich entsteht die erotik im kopf...die größte erotische zone befindet sich zwischen den ohren!
eine intelligenzbestie muss man dazu aber nicht sein - eher fantasievoll, creativ, einfühlsam.
und man muss lust auf sex haben!
 
G

Gast

  • #13
Habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Frauen es mögen, wenn man den Hals zärtlich küsst...also nicht nur im Kopf, sondern auch darunter ;)

Aber egal wie attraktiv der Partner ist...wenn der Kopf nicht mitspielt läuft eh nichts...also eigentlich alles Kopfsache...das Unterbewusstsein manipuliert eh die Ausführung.
 
G

Gast

  • #14
Das ist jetzt echt relativ komisch....und es hat auch nichts mit Liebe zu tun....
Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass tatsächlich etwas einfachere Menschen wesentlich mehr Spass im Bett haben.

[Mod.= Auf vulgäre Zoten können wir hier verzichten!]

Aber , wie gesagt....
Das hat nichts mit Liebe zu tun! ;)
 
G

Gast

  • #15
Also man oder besser Frau behaupten zwar, dass Männer mit dem Geschlechtsteil denken und sich davon steuern ließen, aber das ist nur ein Gerücht. Natürlich wird auch unser Körper und damit die Reaktion auf visuelle oder gefühlsmäßige Reize durch den Kopf gesteuert und dort entsteht dann natürlich auch die Erotik. Diese hat übrigens aber auch gar nichts mit dem Intellekt des Gegenüber zu tun.

M/46
 
G

Gast

  • #16
Für mich gehören Intelligenz und Erotik natürlich zusammen.
w/57