G

Gast

Gast
  • #1

Einseitige Liebe - wass nun?

Ich bin ü50, der Mann, in den ich mich verliebt habe, ü60. Am liebsten möchte ich ihm täglich SMS oder Mails schreiben, mit ihm telefonieren, ihn so oft es geht treffen. Er freut sich zwar auch auf die Treffen, doch hat er kein Bedürfnis, ständig mit mir in Kontakt zu stehen. Es kann passieren, dass er ein Treffen mit mir plant - wir wohnen 5 Autostunden voneinander entfernt - sich dann aber 4 Wochen nicht meldet. Genauso nach einem tollen gemeinsamen Wochenende - 2 Wo Funkstille. Geht das gut, wenn nur einer wirklich verliebt ist?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Er kann durchaus genauso verliebt sein wie Du, nur ist euer Nähe-Distanz-Bedürfnis auf alle Fälle unterschiedlich. Ein tägliches mail, alle paar Tage ein Anruf von ihm sollte aber auf alle Fälle drinnen sein, wenn er genauso verliebt ist wie Du. Um von Liebe zu sprechen, ist es aber zu früh, auf bei Dir, FS. m42.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe Fragestellerin, ich finde es für eine ü50 jährige Frau schon außergewöhnlich, dass sie so in einen Mann verliebt ist, von dem eigentlich gar nicht viel zurück kommt. Das habe ich als Teenager durchgemacht und die vielen "Nichtzusammenzeiten" mit Schreiben ins Tagebuch überbrückt. Versuche von ihm loszukommen,es bedrückt doch die ganze Zeit, wenn man seinem Bedürfnis gar nicht nachgehen kann. Du hast aber auch die Möglichkeit, ihm das mal zu sagen...... natürlich kann es die Konsequenz haben, dass er dann ganz fortgeht.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich finde es nicht hilfreich wenn hier immer wieder gesagt wird, dass man sich bei Verliebtheit nicht wie ein Teenager benehmen sollte. Wenn man verliebt ist, macht man komische Sachen.Das ist eine psychosenaher Zustand, basta. Und eben keine Frage des Alters.

Du solltest das ansprechen, dass dir der Kontakt zwischendurch fehlt und vier Wochen Kontaktpause schwierig ist. Dann muß er Stellung beziehen aber du musst damit rechnen, dass er dir sagt, dass bei ihm mehr als Sympathie nicht drin ist. Vielleicht hat er noch was anderes neben dir laufen?! Oder ist so ein Freiheitshonk.
 
G

Gast

Gast
  • #5
du fragst:
"geht das gut, wenn nur einer richtig verliebt ist". damit gibst du dir doch bereits die antwort.
wenn nur einer verliebt ist, was soll dann das ganze...?

das geht nur solange gut, solange -die eine- es mit sich treiben lässt.

die regeln und grenzen kannst du ja mitbestimmen, traust dich nicht, denn..
den ausgang des ganzen kannst du ebenso erkennen und mit dieser konsequenz willst du nicht leben - nicht wahr?!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hier FS: nur nochmal genauer: lediglich die Tatsache, dass er sich zwischendurch kaum meldet, vermittelt mir das Gefühl, dass er wohl nicht richtig verliebt ist. Wenn wir zusammen sind, ist er sehr zugewandt, er scheint unser Zusammensein sehr zu genießen. Sexuell begehrt er mich sehr stark, leider nimmt er aber wenig Rücksicht auf meinen Wunsch nach Zurückhaltung, wenn wir uns lange nicht gesehen haben, ich müsste quasi körperliche Gewalt anwenden, um ihn abzuwehren. Nur kann ich absolut nicht verstehen, wie ein Mann es fertigbringt, eine Frau einerseits zu begehren, sie andererseits aber garnicht zu vermissen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Oh Schreck. Der meldet sich 4 Wochen lang nicht bei Dir ? Das ist sehr lange !
Du gibst Dir die Antwort schon selber: Er ist nicht verliebt. Eine traurige Erkenntnis und Grund genug, die Konsequenzen zu ziehen. Du hast was Besseres verdient: Einen Mann, der Dich liebt !
w50
 
G

Gast

Gast
  • #8
#5 ja, dann ist es doch glasklar: du bist für ihn eine Affäre... soweit so gut für ihn. Bei einer Affäre geniesst man Sex, wenn man ihn haben kann und auch schöne Stunden und in der Zwischenzeit geht jeder seiner Wege.
 
Top