G

Gast

  • #1

Einfach nur Sex, aber die Männer wollen Beziehungen

Hallo ich weibl. 28 bin seit einigen Monaten getrennt. Gefühlstechnisch mal hier und da "up and downs". Seit etwa 3 Monaten habe ich nun keinen Sex (viele Baustellen, die es einfach nicht möglich gemacht haben sich mal umzuschauen). Nun lernen ich unabhängig voneinander in zwei Wochen, zwei Männer kennen. Beide äußerst sympathisch, beide habe ich durch Zufall kennen gelernt also keine Suche meinerseits. Erkläre jeweils als das Thema kennen lernen von ihnen angesprochen wurde, dass ich zu "frisch getrennt" bin und kein Interesse an einer Beziehung zur Zeit habe. Ich fühle mich definitiv nicht bereit nach so kurzer Zeit mich neu zu verlieben.

Jetzt irgendwie vielleicht merkwürdig aber bei beiden deutete ich an gegen eine Affäre nichts einzuwenden zu haben und auch diesmal waren beide einig das sie mich ganz (also für eine Beziehung) oder gar nicht wollten.

Hut ab solche Männer habe ich mir immer gewünscht und ich finde auch die Ansicht völlig ok, aber wie in Gottes Namen kann ich denn mal Sex haben ohne nicht gleich eine neue Beziehung einzugehen. Ich bin irritiert, natürlich freue ich mich das es sogar zwei Herren gibt die mich für mehr als nur einen ONS wollen....aber das möchte Ich eben nicht.

Kennt ihr so etwas?
Eine weibliche verwirrte 28 J. :)
 
G

Gast

  • #2
Tja es gibt halt auch Männer die das "MEHR" suchen.

Und für den zwanglosen Sex gibt es sicherlich demnächst Möglichkeiten. Und wenn nicht, dann kann Frau ja über entsprechende Internetportale, oder ein Besuch im Swingerclub nachhelfen.
 
G

Gast

  • #3
Vielleicht wollen sie gerade deshalb eine Beziehung, weil Du es nicht willst. Das wirkt bestimmt auf Viele attraktiv. Man ist dann so schön locker und unverbindlich und klammert nicht. Oh ja, ich glaube als nicht-verliebte Frau, die noch dazu offen für Sex ist, kann man einige Männer anziehen und an sich kleben haben wie ein Magnet.
Außerdem haben sie vielleicht den Ehrgeiz, Dich von sich zu überzeugen!
Pass auf dich auf. Sobald du deinerseits in einen von denen verliebt bist, wird er Dir höchstwahrscheinlich weh tun, Dich abservieren. So läuft es doch meistens. Verliebte Frauen sind den meisten Männern früher oder später lästig, nerven sie nur.
Wenn Du es kannst, dann geh auf Dauer so cool mit Männern um. Das ist für Dich der beste Schutz vor Verletzungen. Ich beneide Dich darum, dass Du das kannst. Ich selbst bin leider viel zu treudoof, zu ernst, zu romantisch dafür gewesen und dafür bekommt man immer nur einen Tritt. Leider habe ich auch keine Freude an Sex ohne verknallt zu sein. Bleib so wie Du bist, und genieß es!
W
 
G

Gast

  • #4
Warum kommt wenn eine Frau in Richtung "wo bekomme ich Sex?" eigentlich immer der Tipp mit dem Swinger Club? Mir scheint, hier wäre jemand, der unbedingt Werbung für solche Clubs machen muss...
Das hat eine 28jährige gar nicht nötig, die bekommt - sofern sie halbwegs gut aussieht in jeder Discothek genug Angebote von attraktiven, jungen Männern. Studentenfeste sind auch Super.
Klappt bei mir mit 36 auch noch.
Swingerclubs sind was für Leute, die Gruppensex mit Zuschauern wollen, und das liegt nun mal nicht jedem. Muss man auch nicht probiert haben, wenns einen nicht interessiert.
 
G

Gast

  • #5
Ich habe tatsächlich sowas ähnliches erlebt. Habe jemanden kennengelernt über eine SB. Das Date war sehr nett, absolut vertraut, die Verbindung oder die Wellenlänge war sofort da aber er ist nicht der Mann für mich, für eine Beziehung. Finde ihn aber körperlich sehr anziehend. Wir haben sporadisch Kontakt und haben uns 2 Wochen später wieder getroffen, zum Kochen bei mir. Für mich war das klar, wenn ich ihn nach Hause einlade zum "kochen", der wird ja wohl wissen wo der Hase lang läuft. Ich habe mir sehr aufgebrezelt, aufgehübscht, also ich war total zufrieden und vor allem selbstsicher. Lange rede kurzer Sinn, er war ein toller, toller Abend, wir flirteten meiner Meinung nach viel, und es war einfach total schön. Irgendwann sagt er, dass er geht. Ich dachte, es ist ein Vorwand um "den move" zu machen, aber er ging tatsächlich. Umarmung und Auf Wiedersehen. Wir haben hinterher nochmal kurz darüber gesprochen, ich sagte, dass ich ihn total anziehend finde, er sagte ihm ging es ähnlich, aber er will tatsächlich eine feste Partnerschaft. Ich dachte auch Männer wollen immer und überall Sex. Ich dachte das wird einfach. Aber weit gefehlt.
 
G

Gast

  • #6
Männer, die nur schnellen Sex wollen, findest Du am einfachsten am Wochenende in einschlägigen Diskotheken oder auf Sex-Portalen.
Männer die sich die Mühe machen tiefgründige Gespräche mit dir zu führen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit eher an einer verbindlichen Beziehung interessiert, als an unverbindlichem Sex.
Persönliche Erfahrung: Eine Frau die nicht sucht wirkt auf Männer besonders anziehend. Ich habe grade so gestrichen die Nase voll von Beziehungsanbahnungen usw. und plötzlich flattern mir die Männer quasi Reihenweise ins Haus. Selbst die Exemplare, die mir vorher ganz eindeutig klar gemacht haben, dass sie nur ihren Spaß wollen werden auf einmal ganz handzarm.
 
G

Gast

  • #7
[...] aber wie in Gottes Namen kann ich denn mal Sex haben ohne nicht gleich eine neue Beziehung einzugehen.
Hättest du die für das Schreiben dieser Frage aufgewendete Zeit stattdessen mit der Suche nach einem Sexpartner verbracht, wärst du vermutlich schon fündig geworden.

Sorry, aber es bedarf so gut wie gar keinen Aufwand für eine Frau, unverbindlichen Sex haben zu können. Sei mal ein bisschen kreativ.
 
G

Gast

  • #8
Manchmal entspricht so eine Sache auch dem Paradoxon, dass man, wenn man keine Beziehung will, gerade Typen anzieht, die eine wollen, und wenn man gern eine Beziehung hätte, wollen die Männer, die man trifft, nicht.

Falls Du jetzt nicht den "Jagdreiz" geweckt hast oder die Männer nur dewegen eine Beziehung wollen, weil sie nicht ertragen könnten, dass die Frau sagt "du bist nur Sex für mich", hast Du ja wirklich zwei Männer an der Angel, die es ehrlich meinen. Fänd ich echt interessant zu wissen, was passiert wäre, wenn Du gesagt hättest, dass Du ne Beziehung willst.
 
G

Gast

  • #9
Luebe FS,
was ist Dein Problem, mach es wie die Männer. Die wollen üblicherweise keine Beziehung, sondern nur Sex, erzählen den Frauen aber dass sie selbstverständlich eine Beziehung wollen.

Sag Du willst eine Beziehung, dann bekommst Du Sex und wenn der Mann zu klettig wird, servierst Du ihn mit einem soliden "passt doch nicht" ab. Das nennt man gelebte Gleichberechtigung.
w
 
G

Gast

  • #10
Du hast auf Typ 'unsicherer Mann' geraten. Solche Männer wollen das Gegenteil, denen reizt es, wenn Frau nein sagt oder unschlüssig ist (letztendlich es ist ein psychisches Manko). Du kannst es herausfinden, indem du nun sagst, dass du doch eine Beziehung willst. Einer von beiden wird auf der Stelle seine Meinung ändern, der andere wird höchstens nach einigen Wochen dir sagen, dass er keine Beziehung vorstellen kann. Im Endeffekt kannst du mit der sich daraus ergebenden Affäre zufrieden sein.
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS, da gibts doch den Klassiker von Männerseite: "..wenn es passt, gerne auch mehr.."..tja..und dann passt es leider nicht. ;)
Ganz im Ernst, zu 80% ist das eher reizvoll für die 2, weil Du exotisch für sie bist. Aber natürlich gibt es Männer, die ebenso nicht einseitig verliebt sein wollen-und dann unglücklich.
Ich tippe hier jedoch eher auf verletztes Ego und angestachelten Ehrgeiz.
Finde es doch einfach heraus-zwei interessante Männer auf einmal trifft Frau nicht oft! Viel Freude dabei:)
(W)
 
G

Gast

  • #12
Das nennt man gelebte Gleichberechtigung: Die Frauen verwischen immer mehr den Unterschied zwischen Mann und Frau und stellen nur fest, dass sie für Mann ein NOGO sind! (erf.m)
 
G

Gast

  • #13
Kennt ihr so etwas?
Eine weibliche verwirrte 28 J. :)
Kenne ich sehr gut, bisher konnte mir keine/r erklären, warum ausgerechnet die Männer dann was ernstes wollten, gut sie haben es nur so artikuliert, wenn ich eindeutig klarmachte, dass ich nur seinen Körper will.

Manchen Männern habe ich nichts gesagt, nur "konsumiert", also den Spiess mal umgedreht und siehe da, plötzlich fingen die an, mir hinterher zu telefonieren, wollten mich sehen, waren ständig an mir dran, kamen mit Blumen, Theaterkarten, machten sich Gedanken. Verkehrte Welt sozusagen.

Weiss jemand eine Antwort?

w
 
G

Gast

  • #14
Sag Du willst eine Beziehung, dann bekommst Du Sex und wenn der Mann zu klettig wird, servierst Du ihn mit einem soliden "passt doch nicht" ab. Das nennt man gelebte Gleichberechtigung.
Manchen Männern habe ich nichts gesagt, nur "konsumiert", also den Spiess mal umgedreht und siehe da, plötzlich fingen die an, mir hinterher zu telefonieren, wollten mich sehen, waren ständig an mir dran, kamen mit Blumen, Theaterkarten, machten sich Gedanken. Verkehrte Welt sozusagen.
Selbstverständlich kann man den "Spieß" nur dann umdrehen, wenn man mit Gewissheit an Männer gerät, welche diese Vorgehensweise ebenso leben. Denn allen Beteuerungen zum Trotz sind eben nicht alle Männer gleich. Gut möglich, dass man mit dieser Methode auch solche Menschen trifft, die den Spieß gar nicht verdient haben. Da muss man sich wirklich nicht mehr wundern, wenn alle nur noch nachtreten.

Die Verantwortung für das eigene Handeln mit der Begründung, alle anderen seien auch nicht besser, ablegen zu wollen ist übrigens ein ganz schlechter Stil. Ich wurde bspw. auch schon von einer Ex betrogen. Als Fazit habe ich nicht daraus gezogen, dass ich mich nun unbedingt an irgendeiner x-beliebigen Frau stellvertretend rächen müsste, weil ja ohnehin alle Frauen gleich sind, sondern eben, dass ich niemandem eine solche Demütigung zufügen möchte.
 
G

Gast

  • #15
Such eben weiter. Mein Gott, es ist nicht zu glauben wie unbeholfen sich hier manche anstellen. 2 Männer sind keine repräsentative Zahl, sondern schlicht und ergreifend Zufall. Du bist jetzt eben zweimal hintereinander Beziehungssuchenden begegnet. Die nächsten zwei Bekanntschaften wollen dann vielleicht nur eine Affäre oder du wirst es nicht glauben vielleicht auch einfach überhaupt nichts von dir.
 
G

Gast

  • #16
Lebe doch einfach die Gleichberechtigung. Nimm den Sex mit den Männern mit und dann "passt" es halt nicht. Wo ist das Problem? Denkst du, wenn die Situation umgekehrt wäre, würden die Männer es anders machen? Also nimm keine falsche Rücksicht, wo es nicht angebracht ist.
 
G

Gast

  • #17
Männer wollen doch immer gerade das, was sie im Moment nicht bekommen können. Da du äußerst, keine Beziehung zu wollen, möchten sie ihr Ego pushen und ihr Ehrgeiz ist geweckt. Willst du eine Beziehung, sind sie schnell verschwunden. Also mach dir keinen Kopf. Hab Sex mit ihnen und binde ihnen nicht auf die Nase das du keine Beziehung willst. Dann lässt du das Ganze einschlafen oder meldest dich nicht mehr. Man muss ja nicht gleich heiraten, nur weil man mit einem Mann Sex will ;-)

W
 
G

Gast

  • #18
Wenn Du sagst, Du willst ebenfalls eine Beziehung, wird das Interesse der Männer abkühlen, und dann hast Du die Affäre, die Du wolltest. Eigentlich ganz einfach ;-)
 
G

Gast

  • #19
Manchen Männern habe ich nichts gesagt, nur "konsumiert", also den Spiess mal umgedreht und siehe da, plötzlich fingen die an, mir hinterher zu telefonieren, wollten mich sehen, waren ständig an mir dran, kamen mit Blumen, Theaterkarten, machten sich Gedanken. Verkehrte Welt sozusagen.

Weiss jemand eine Antwort?

w
Ganz einfach: Du hast den Männern unverbindlich gegeben. Du hast ihnen das Gefühl gegeben, kein Mittel zum Zweck zu sein. Weder für eine Beziehung noch für Sex.

Oder anders (christlich) ausgedrückt: Geben ist seliger denn nehmen (aka fordern). Und weil Du weder das eine noch das andere gefordert hast, sind die Männer auch eher bereit etwas zurückzugeben.

Im Grunde hast Du aus einem niederen Beweggrund Nächstenliebe gegeben.
 
G

Gast

  • #20
Kenne ich sehr gut, bisher konnte mir keine/r erklären, warum ausgerechnet die Männer dann was ernstes wollten, gut sie haben es nur so artikuliert, wenn ich eindeutig klarmachte, dass ich nur seinen Körper will.

Manchen Männern habe ich nichts gesagt, nur "konsumiert", also den Spiess mal umgedreht und siehe da, plötzlich fingen die an, mir hinterher zu telefonieren, wollten mich sehen, waren ständig an mir dran, kamen mit Blumen, Theaterkarten, machten sich Gedanken. Verkehrte Welt sozusagen.

Weiss jemand eine Antwort? w

Weil Menschen immer das wollen, was schwer oder gar nicht zu bekommen ist.
Deshalb haben die authentischen Frauen, die empört manipulative Spielchen ablehnen, ja auch immer die A.karte, aber die laufen lieber noch zehn Jahre mit dem Kopf an die Wand, bevor sie ihre spießigen Grundüberzeugungen überdenken und psychologsche Gesetzmäßigkeiten bei ihren Verhaltensweisen beachten und sich zielorientiert verhalten. Das ist nämlich nicht unmoralisch, sondern klug.

Und übrigens merkt es kein Mensch, wenn sich jemand zielführend verhält, denn nur jemand der blöd ist, kann nicht lügen und sich nicht verstellen.
Geschicktes Lügen ist übrigens ein Zeichen von Intelligenz, denn die Wahrheit sagen und authentisch sein, das kann ja jeder. - Zu erreichen was man will und ohne dass der Andere merkt, dass er manipuliert worden ist, so erleichtert man sich das Leben und dann sind auch noch beide glücklich, denn geschickte Manipulation bemerkt so schnell niemand.

Frauen die eine Beziehung wollen, sollten sich das nicht so anmerken lassen und weder kletten noch klare statements von ihrem Partner verlangen, dann werden sie auch erstaunt feststellen, dass Männer ihnen hinterhertelefonieren und mehr von ihnen wollen und Frauen die klug sind und einen Kinderwunsch haben, die werden einfach schwanger und werden dann meist auch noch geheiratet und die anderen jammern mit 40 in threads herum, dass sie um ihr Leben und Familienwunsch betrogen worden sind, weil sie immer so ehrlich waren und nie einfach ihre Interessen durchgesetzt haben.

Aber die betreffenden Frauen werden das nicht tun, denn sie sind ja ehrlich, authentisch und wollen sich nicht verstellen, denn sie sind ja moralisch besonders wertvoll und stolz darauf.
Dann müssen sie auch die Konsequenzen tragen, denn gute Mädchen kommen bekanntlich in den Himmel und die "bösen" überall hin.
 
G

Gast

  • #21
Leider nicht wirklich, aber ich könnte mir vorstellen, dass man besonders selbstbewusst wirkt, wenn man signalisiert, man hat keine Beziehung nötig. Das macht attraktiv.
Vielleicht ist es auch wirklich dieses: Wenn ich DIESE Person für mich gewinnen kann, die ja eigentlich nicht will, dann bin ich was Besonderes?

Ich hab mir schon überlegt, ob man diesen "Trick" nicht generell anwenden sollte, weil ich mir vorstellen kann, dass es Frauen gibt, die das beherrschen, selbst, wenn sie den Mann toll finden.
Bislang war ich da mehr Skavin meiner Begierden und ich kann mich nicht verstellen, aber möglicherweise ist es Zeit umzu"fühlen" und umzudenken.
Ich muss mich aber erstmal damit auseinandersetzen, dass man dann manipuliert. Und will ich den Manipulierten dann wirklich noch haben? Eigentlich finde ich es sehr viel attraktiver, wenn man sagen darf, was man sich wünscht, ohne dass der andere das Rennen kriegt. Wenngleich man manchmal aber auch das Rennen kriegt, wenn manche Männer sagen, was sie sich unter Beziehung vorstellen.

Ich denke, diese Bedürftigkeit, die so dermaßen oft mit "ich will eine Beziehung" einhergeht, macht es, dass viele davonrennen. Denn meist soll der Partner in ein Schema gepresst werden, damit sich der andere sicher und wohl fühlt. Möglicherweise ist es das, was jemand, der eine Partnerschaft ablehnt, scheinbar offeriert: Ich will dich nicht ändern, wir haben Spaß und könnten eine total entspannte Beziehung leben.
Wenn man das weiterdenkt, kommt aber doch irgendwann die Frage auf, ob der andere nicht ZU entspannt ist und man sich deshalb nicht geliebt fühlt. (wenn die Eifersucht z.B. fehlt)

Männer und Frauen passen nicht zusammen :D (Loriot)
 
G

Gast

  • #22
Warum kommt wenn eine Frau in Richtung "wo bekomme ich Sex?" eigentlich immer der Tipp mit dem Swinger Club? Mir scheint, hier wäre jemand, der unbedingt Werbung für solche Clubs machen muss...
Das hat eine 28jährige gar nicht nötig, die bekommt - sofern sie halbwegs gut aussieht in jeder Discothek genug Angebote von attraktiven, jungen Männern.

Ich gebe dir vollkommen recht das Frauen in der Discothek durchaus schnellen Erfolg auf ONS generieren können. Allerdings auch mit den Risiko das es nicht klappt, gerade wenn Frau nicht so taff ist, oder der Mann dann meint jede Woche dranzukommen. Oder sich einen schlechten Ruf aufbaut, was sie in ihrer Stammdisco evtl. gar nicht will. Auch die Kondomfrage wird oftmals bei männlichen Discogängern gerne verdrängt.
 
G

Gast

  • #23
Nicht alle Männer sind so notgeil wie viele deutsche Frauen. Wenn die hiesigen Damen so nach ONS lechzen, dann gibt es doch viele Möglichkeiten, sich das schnell abzugreifen (Clubs, Szene, was auch immer).

Selbstverständlich lassen sich mit solchen Frauen dann später nur völlig unbedarfte oder komplett naive Männer ein, eine Langzeitbeziehung zu versuchen; eine Ehe wäre das schlimmste für den armen Mann. Das Scheitern ist vorprogrammiert.

M
 
G

Gast

  • #24
Ich denke, die Erklärung ist ganz einfach. Üblicherweise entscheidet die Frau, ob und wann es Sex gibt, und ein Mann, ob es dann eine Beziehung ist. Unzählige Männer schlafen und reden und teilen ihre Freizeit und ihre privatesten Gedanken mit Frauen, legen aber fest, das sei keine Beziehung. Wenn Du als Frau nun den Männerpart (konventionell gesehen zumindest) "wegnimmst", bist Du die Chefin über diese Kardinalfrage. = Der Mann fühlt sich machtlos.
Also will er wieder mehr Kontrolle;)
(W)
 
G

Gast

  • #25
Man will scheinbar immer genau das, was man gerade nicht haben kann ist die Antwort.. der verlockende Reiz.. deshalb verlieben sich auch ziemlich häufig Frauen in vergebene Männer und umgekehrt... das kaum zu fassende oder unerreichbare scheint am reizvollsten zu sein.
w29
 
  • #26
Du bist verwirrt, weil Du dem Tratsch und der gegenseitigen Aufwiegelung der "Emanzenszene" glauben schenkst.
Es laufen auf der Welt mehr gute als böse Männer herum, das einzige was sich jetzt geändert hat bist Du, weil Du keine Beziehung willst, suchst Du Dir jetzt einen anderen Typ Mann und bist dadurch in einen völligen anderen Kreis Männer geraten.
Wenn Du Dich wieder für die Männer interessierst, die Du einer Beziehung für würdig hältst, weil sie Deinen Ansprüchekatalog erfüllen und sowas von alfa sind, dann hast Du Deine ONS .
Aber davor hast Du angst, weil Du willst ja nicht enttäuischt werden, lieber brichst Du ein paar Herzen.
 
G

Gast

  • #27
Als Fazit habe ich nicht daraus gezogen, dass ich mich nun unbedingt an irgendeiner x-beliebigen Frau stellvertretend rächen müsste, weil ja ohnehin alle Frauen gleich sind, sondern eben, dass ich niemandem eine solche Demütigung zufügen möchte.
Für mich sind auch nicht alle Männer gleich, mein Ziel ist es nicht Männer zu demütigen, wenn ich einem Mann, von dem ich nichts ernstes wollte, er aber schon von mir, einen Korb gebe.

Interessant, dass Mann aber gleich die Begrifflichkeit Rache und Demütigung ins Spiel bringt.

Es gibt einen feinen Unterschied, denn ich sage diesen Männern nicht vorher, dass ich eine feste Beziehung möchte und serviere sie dann ab.


w
 
G

Gast

  • #28
Liebe FS,
ich bin in den letzten Jahren an einige Männer gekommen, die sich erst mal alle Optionen offen halten wollten, sprich vorerst nur Sex. Ich habe irgendwann wirklich geglaubt, dass Männer generell nichts ernstes wollen. Inzwischen habe ich den Gedanken abgelegt, dass aus allem eine Beziehung werden muss. Ich will jemanden kennenlernen, Spaß haben, mal sehen was sich dann so entwickelt.

Und jetzt kommts: Seit ich so unterwegs bin, treffe ich nur noch auf Männer, die schon bei den ersten Dates und bevor überhaupt irgendwas gelaufen ist, Fragen stellen wie "wird das eigentlich was festes mit uns?" oder "also ich hätte schon gerne eine ernste Beziehung...".
Es gibt einfach nichts anziehenderes als Unabhängigkeit. Gerade Männer, die sehr sicherheitsdenkend sind, wollen eine Frau die sich ihnen nicht unterwirft. Hört sich paradox an, aber ich habe es selbst oft genug erleben dürfen.

Ich kann mir dennoch nicht vorstellen, dass du in Clubs keinen Erfolg haben kannst. Lerne dort jemanden kennen und mach dich am nächsten Morgen aus dem Staub. Ich würde mich auch nicht mehrmals treffen mit einem Mann, denn daraus ergeben sich so gut wie immer Missverständnisse.
 
G

Gast

  • #29
Ich glaube du verallgemeinerst. Männer und Frauen machen meist ein paar Erfahrungen, kriegen etwa 5 - 10 Körbe oder geraten - so wie du - ein paar Mal an Männer/Frauen, die nicht die gleichen Vorstellungen haben und entweder nicht nur Sex oder aber Sex ohne Beziehung wollen. Und dann neigen viele Leute dazu das zu generalisieren.

Es gibt kaum etwas in diesem Kontext, dass so einfach ist wie als Frau unkomplizierten Sex zu haben. Vielleicht kommunizierst du zu vorsichtig und Männer wissen nicht, was genau du von ihnen willst.
 
G

Gast

  • #30
Nicht alle Männer sind so notgeil wie viele deutsche Frauen. Wenn die hiesigen Damen so nach ONS lechzen, dann gibt es doch viele Möglichkeiten, sich das schnell abzugreifen (Clubs, Szene, was auch immer).

Selbstverständlich lassen sich mit solchen Frauen dann später nur völlig unbedarfte oder komplett naive Männer ein, eine Langzeitbeziehung zu versuchen; eine Ehe wäre das schlimmste für den armen Mann. Das Scheitern ist vorprogrammiert.

M
Das ist doch nicht die Frage. Die FS will gar keine Langzeitbeziehung oder Ehe. Sie will einfach nur Sex. Ist doch normal, dass man mit 28 Jahren nicht auf Sex verzichten möchte. Was hat das denn mit Notgeilheit( da werden gleich mal wieder die deutschen Frauen alle in einen Topf geworfen) zu tun? Wenn Männer unverbindlichen Sex wollen und das klar auch so sagen, ist es in Ordnung. Macht eine Frau das, ist das Geschrei von Männerseite aus groß.Lächerlich.

w