• #1

Einen Fan auf ein Date einladen?

Guten Abend,

ich bin Sänger in einer Band mit einer eher kleinen Fangemeinschaft. Seit unsere Konzerte nach dem großen Lockdown wieder anlaufen dürfen, war jetzt mehrmals eine Gruppe von 3 bzw. manchmal 4 jungen Frauen, die etwa unser Alter (ein bisschen jünger) sind, dort. Diese sind scheinbar große Fans unserer Musik, können alle Texte mitsingen, haben sich Autogramme von uns nach den Konzerten geholt und haben betont, wie begeistert sie von dem sind, was wir tun. Am Samstag haben wir nun wieder ein Konzert gegeben, bei dem diese Mädels da waren. Wir (meine Kollegen und ich) hatten schon vor dem Konzert entschieden, dass wir nach dem Konzert zusammen etwas trinken gehen wollen. Mein Kollege fragte dann spontan unsere kleine Fangruppe, ob sie uns nicht begleiten möchten. Sie sagten zu und letztendlich saßen wir bis 3 Uhr morgens mit ihnen in einer Kneipe. Also ein Teil meiner Kollegen hat sich nach und nach ins Hotel verabschiedet, aber ich und ein weiteres Mitglied unserer Band sind bis zum Schluss dabei geblieben. Wir haben uns viel mit den Mädels unterhalten und - was soll ich sagen - eine von denen hat es mir echt angetan. Sie ist eine wirklich interessante, intelligente, aufgeschlossene und humorvolle Person, mit der ich mich richtig gut unterhalten konnte und hübsch ist sie auch noch. Sie interessierte sich auch sehr für mich, aber das vermutlich eher, weil sie eben Fan meiner Band ist. Ich würde sie gerne näher kennen lernen, am liebsten sie auf ein richtiges Date einladen. Allerdings habe ich Bedenken wegen der Art wie wir uns kennen lernten. Ist es in Ordnung oder eher creepy, einen Fan auf ein Date einzuladen? Habe ich überhaupt eine Chance, dass sie mich als Person getrennt von mir als Sänger wahrnehmen und interessant finden kann oder ist sie eh in einer „Fanposition“ „gefangen“? Oder mal ganz anders gefragt: Fändet ihr es seltsam/unangebracht, wenn euch sowas passieren würde? Kann daraus etwas werden oder ist die Konstellation zum Scheitern verurteilt?

Mich würden wirklich ein paar objektive Meinungen dazu interessieren, bevor ich vermutlich sowieso auch meine Bandkollegen da um ihre Meinung bitten werde.
 
  • #2
Ich hab mit Musikern keine guten Erfahrungen gemacht. Also persönlich - never. 🤣 Sie ziehen ihr Ego daraus im Mittelpunkt zu stehen, besonders Frontsänger. 😉 Das ist mir viel zu instabil.

Groupies sind Groupies. Das hast du dir ausgesucht. Diese Rolle hat Vor- und Nacheile.
 
  • #3
Klingt doch alles sehr positiv. Es kann ja auch sein das euch die Mädels sowieso attraktiv finden und nicht nur wegen der Musik Fans von euch sind.
Ich würde da einfach meinen Mut zusammen fassen und sie nach nem Date fragen. Mehr als nen Korb kanns nicht geben 😉
Creepy finde ich das gar nicht, du bist ja nicht ihr Chef oder in einer sonstigen Position wo es unangebracht wäre.
Und du schreibst ja dass du ihre Persönlichkeit magst und sie besser kennen lernen willst. Für mich klingst du nicht wie der klischeehafte Musiker der da nur Frauen abschleppt für ONS. Dein Interesse ist aufrichtig also trau dich!
 
  • #4
Tue es doch einfach, wenn sie dir nicht mehr aus dem Kopf geht. Bonuspunkte hast du doch schon bei ihr. Ich finde es überhaupt nicht unangebracht und mag Männer, die sich etwas trauen. Ich persönlich habe in meiner langjährigen Singlezeit vor vielen Jahren schon 2x derartige Erfahrungen als so genannter Fan machen dürfen. Es war großartig und ich möchte dieses Erleben definitiv nicht missen. Alles Gute!
w/54
 
  • #5
Hi, hi, das ist ja mal eine witzige Frage, zumindest seit meiner Mitgliedschaft einmalig.
Ich weiß jetzt nicht, ob Du der neue Bruce Springsteen oder der neue Mick Jagger bist, aber auch diese haben dem Hören Sagen nach regelmäßig nach ihren Konzerten selektiert. Ob diese Art der Beziehungen dann tragbar waren, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
Obwohl, der olle Maffay hat sein 40 Jahre jüngeres Groupiegirl sogar geheiratet und ein Kind mit ihr. Wenn mein Gossiphirn mich nicht ganz verlässt, ist er aber derzeit etwas gestresst von ihr. Und wenn ich mich recht entsinne, ging es beim ollen Wecker und seiner Anicka auch vor vielen Jahren so los. Die hat ihn aber bereits seit Ewigkeiten wieder verlassen.

Habe ich überhaupt eine Chance, dass sie mich als Person getrennt von mir als Sänger wahrnehmen und interessant finden kann oder ist sie eh in einer „Fanposition“ „gefangen
Wie die Beispiele zeigen, kommen dann auch Groupiegirls auf den Boden der Tatsachen zurück, vermutlich schneller als es den Musikern lieb ist.😉
Frag sie doch einfach nach einem Date. Aber wieso willst Du noch Deine Musikerkollegen befragen? Bist doch schon groß und unsere Kompetenz hier ist eh unschlagbar.
W,56
 
  • #6
Ist es in Ordnung oder eher creepy, einen Fan auf ein Date einzuladen?
Finde ich in Ordnung.
Habe ich überhaupt eine Chance, dass sie mich als Person getrennt von mir als Sänger wahrnehmen und interessant finden kann oder ist sie eh in einer „Fanposition“ „gefangen“?
Das ist schwer zu beurteilen. Probiers doch einfach.
 
  • #7
Ich verstehe die Frage nicht wirklich. Warum sollte es komisch sein, wenn du Interesse zeigst?! Sie ist ja nicht in einem Abhängigkeitsverhältnis, du nicht ihr Chef o.Ä. Schreib sie an, sie wird sich sicherlich freuen.
 
  • #8
Probier es doch aus :) was hast du zu verlieren? Wenn es nichts wird, dann ist’s eben so. Du wirst ja merken (und sie auch) ob sie dich noch positiv bewertet, wenn sie negative, persönliche Seiten abseits der Band kennenlernt.
Berichte uns dann! Das ist mal eine ganz neue Frage, hatten wir hier noch nicht :)
w, 38
 
  • #9
Allerdings habe ich Bedenken wegen der Art wie wir uns kennen lernten. Ist es in Ordnung oder eher creepy, einen Fan auf ein Date einzuladen? Habe ich überhaupt eine Chance, dass sie mich als Person getrennt von mir als Sänger wahrnehmen und interessant finden kann oder ist sie eh in einer „Fanposition“ „gefangen“?
Deine Bedenken sind voll berechtigt für mich, einige Unerfahrene und Blauäugige werden dir zureden, sie reden immer zu, du musst es für dich alleine und mit hoher Veratwortung deiner Band verantworten können, ganz ehrlich, ich würde es nicht tun, ich hätte in meinem Leben, hundertfach die Möglichkeit gehabt, in meinem Berufsleben, über meine Vertrauensebene nähere Kontakte mit sehr attraktiven Frauen machen können, was ich niemals getan habe! Ich habe für mich immer konsequent und treu das Motto gelebt: Geschäft ist Geschäft und Schnaps ist Schnaps, bin dabei immer gut gefahren, das hat mich immer bis heute unabhängig und frei gehalten! Wenn ich private Kontakte haben möchte, kann ich das zu jeder Zeit, außerhalb meines Berufes und es wird mir niemals angelastet werden können!
Oder mal ganz anders gefragt: Fändet ihr es seltsam/unangebracht, wenn euch sowas passieren würde? Kann daraus etwas werden oder ist die Konstellation zum Scheitern verurteilt?
Es ist für alle, für die Band, für die Fangruppe, für die betreffende Frau als Fan und für dich ein großes Risiko, dass es bei Beziehungsproblemen negativ auf alle hier genannten ankommen wird, ist dies dir das wert?
Mir nicht!
Mich würden wirklich ein paar objektive Meinungen dazu interessieren, bevor ich vermutlich sowieso auch meine Bandkollegen da um ihre Meinung bitten werde.
Wie schon gesagt, ich würde niemals Business mit Privat vermischen, möchte diesbezüglich für mich frei und unabhängig sein! Punkt!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #10
Es haben nicht wenige Prominente Fans gedatet und auch geheiratet. Der Bonus, dass man sich über das gemeinsame Interesse kennenlernt, ist da. Jedoch sie lernt dich doch als Mensch und Mann außerhalb der Musik kennen und beim kennenlernen, merkt ihr beide ob es harmoniert. Fan-sein allein reicht nicht, um bei und mit Dir zu bleiben, wenn es nicht passt und auch wenn sie deine Musik toll findet, reicht dies allein nicht für eine Beziehung, es wäre nur der gleiche Musikgeschmack und sie teilt zufällig dein Hobby. Du hast nur erstmal einen diesen kleinen Bonus, dass du ihr gefällst, aufgrund deiner Musik. Du musst sie jetzt nur von Dir überzeugen.
 
  • #11
Diese sind scheinbar große Fans unserer Musik, können alle Texte mitsingen, haben sich Autogramme von uns nach den Konzerten geholt und haben betont, wie begeistert sie von dem sind, was wir tun. Am Samstag haben wir nun wieder ein Konzert gegeben, bei dem diese Mädels da waren.

So klein könnt ihr dann ja nicht mehr sein. Die Mädels folgen euch, folgen Dir.

Sie interessierte sich auch sehr für mich, aber das vermutlich eher, weil sie eben Fan meiner Band ist.

Das weißt Du ja nicht.
Habt euch gut verstanden.

Ist es in Ordnung oder eher creepy, einen Fan auf ein Date einzuladen?

Du musst sie ja nicht als "Fan" auf ein Date einladen, sondern als Frau, die für Dich interessant ist.

bevor ich vermutlich sowieso auch meine Bandkollegen da um ihre Meinung bitten werde.

Würde ich nicht machen. Das ist eine Situation zwischen Dir und ihr. Keine Konstellation zwischen der Band und ihr oder den Mädels und Dir. Du willst doch genau diese Ebene nicht haben also spreche sie einfach als Frau an, nicht als Groupie.

BTW Ein Bekannter von mir war mal Leadsänger einer Rockband, enorm charismatisch. Später hatte er mit seiner Freundin ein englischsprachiges Projekt, heute tourt er deutschsprachig solo recht erfolgreich durch die Lande, Alben werden auf RoSto und mse besprochen. Er hat eine enorme Ausstrahlung und wirkt sehr locker. Aber ich denke die Mädels sahen und sehen eher den kreativen introvertierten Macher weniger den Leadsänger in ihm.
 
  • #12
Sie ziehen ihr Ego daraus im Mittelpunkt zu stehen, besonders Frontsänger
Ich nehme das jetzt einfach mal nicht persönlich 😄. Tatsächlich bin ich im Privatleben aber auch gar nicht so, dass ich immer im Mittelpunkt stehen muss und bin auch eher ein zurückhaltender und unsicherer Mensch. Bis ich das zumindest auf der Bühne ablegen und aus mir herauskommen konnte, hat es gedauert. Heute stehe ich liebend gern auf der Bühne im Mittelpunkt und bin ich selbst, aber privat ist die Zurückhaltung geblieben.

mich klingst du nicht wie der klischeehafte Musiker der da nur Frauen abschleppt für ONS.
Ne, ONS sind gar nichts für mich. Das ist halt so ein klassisches Musiker-Klischee, trifft aber auf mich und viele andere, die ich kenne, gar nicht zu.

Aber wieso willst Du noch Deine Musikerkollegen befragen?
Sie haben die Frau erlebt und können vielleicht nochmal auf ner anderen Ebene einschätzen, ob sie glauben, dass ich da Chancen habe. Ja, ich bin bei dem Thema ein sehr unsicherer Mensch. Frauen ansprechen, die ich interessant finde, ist nichts, was ich mal eben so mache..

Warum sollte es komisch sein, wenn du Interesse zeigst?!
Ich finde die Vorstellung seltsam. Ich habe bisher immer versucht, die Band und Privates größtenteils zu trennen. Wenn die Menschen hören, man ist Musiker, haben sie oft direkt irgendein Bild im Kopf. Ich mag es mehr, wenn Menschen - besonders Frauen - mich erst als Person kennenlernen, bevor sie erfahren, womit ich mein Geld verdiene. Diese Grenze zwischen privat und Musik würd ich halt automatisch verwischen, wenn ich diese Frau um ein Date bitte. Andererseits, was soll dieses Vorhaben, wenn es da eine Frau gibt, an der ich ehrlich interessiert bin..

Bisher sprechen hier ja alle eindeutig dafür, dass ich es versuchen soll.
 
  • #13
Triff dich einfach mal mit ihr. Vielleicht gibt ihr deine Kunst so viel, dass es über ein übliches Groupie-Geschwärme hinaus geht. Du wirst schon merken, ob es Tiefgang hat und ihr euch auch in der Seele berührt. Lern sie etwas besser kennen uns sieh dann weiter.
 
  • #14
Probiere es doch einfach mal! 😉 Wahrscheinlich findet sie dich sowieso schon attraktiv und interessant. Und wenn du dich nett und höflich und normal benimmst und nicht einen auf cooler Star machst, der sie mal eben flachlegt und jede haben könnte, dann kann das doch sehr nett und schön sein! Ihr seid wahrscheinlich eine kleine Band, also stelle ich es mir jetzt nicht so wie bei den Rolling Stones, Queen oder Michael Jackson vor, wo hysterische Frauen schon in Ohnmacht fallen, wenn der Star nur an ihnen vorbeiläuft. 😅 Viele junge Leute lernen sich abends in Bars und Clubs kennen, ist doch eigentlich ganz natürlich. Und was hast du zu verlieren? Wie bei jedem anderen Kennenlernen auch kann es natürlich schiefgehen, aber das muss dann nicht daran liegen, dass sie dein Fan war.

Die einzige Sache ist: Da ihr nicht unendlich viele Fans habt, wäre es für dich im Zweifelsfall auch in Ordnung, sie und vielleicht ihre Freundinnen als Fans zu verlieren? Denn wenn du sie datest, wird sie andere Seiten von dir kennenlernen, vielleicht wird sie irgendwas an dir dann unsympathisch finden und dir einen Korb geben oder die Beziehung beenden, das kann ja immer bei allen zwischenmenschlichen Kontakten passieren und ist normal. Bei euch könnte es dann aber sein, dass sie dich danach nicht mehr so toll findet und nicht mehr eure Konzerte besucht. Und natürlich könnte sie das ihren Freundinnen erzählen ... Du würdest, wenn du sie datest, also das Risiko eingehen, diese kleine Fangruppe zu verlieren, wäre das ok für dich?
w26
 
  • #15
Das ist ja mal ein Luxusproblem. Lieber @musicmaker, so unbedarft kannst du doch gar nicht sein, um nicht zu wissen, dass Musiker super begehrt sind, selbst wenn es nur eine kleine Fangemeinde ist.

Du hast also beste Karten bei der Frau. Sie wird es lieben, dich als Menschen kennen zu lernen. Wenn du also privat ein liebenswerter, interessanter, alltagstauglicher Mensch bist, steht einer Beziehung sicher nichts im Weg. Und da sie auch ein Fan ist, würde sie dann auch gern mit dir rumreisen, noch ein Pluspunkt.

Verrat doch bitte, welche Musik ihr macht, damit ich weiß, ob ich dich auch sexy finde 😊

Sie tut es auf jeden Fall ganz sicher und freut sich bestimmt über dein Interesse. Also trau dich.
 
  • #16
Also mal ganz ehrlich, man kann es sich auch so richtig kompliziert und schwer machen.
Ich habe bis vor kurzem auch in einer mehr oder weniger regional bekannten Band gespielt und viele Auftritte gehabt. Da kommen automatisch Interessenten und Interessentinnen. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen, meine Bandkollegen zu irgendwelchen intimen Entscheidungen zu befragen? Glaube, deine Unsicherheit steht dir echt im Weg.

Wenn du also auch an dieser Frau interessiert bist, dann lern sie doch einfach kennen? Musiker sind doch auch bloß Menschen und du wirst doch sehen, was draus wird?
Wieso Band und Privates trennen? Mach dich doch nicht wichtiger, als du bist? Band ist doch privat, es sein denn, du machst das hauptberuflich und die Band ist ne Firma. Und selbst dann, viele Leute lernen sich im beruflichen Kontext kennen. Ihr seid doch nicht Gott oder sowas.
Versuch es einfach, und was nicht ist, das ist nicht. Was hast du denn groß zu verlieren? Ich meine, immerhin singst du „nur“ in einer Band. Erde dich mal.
 
  • #17
Was soll da creepy sein?
Ihr habt kein Abhängigkeitsverhältnis, es hat auch nichts mit Beruf/Kollegin zu tun. Wobei ich dieses Nicht hier, nicht dort noch nie verstanden habe.
Wie oft trifft man jemanden, den man wirklich anziehend, sich als potentiellen Partner vorstellen kann?
Sie kennt die Musikerseite von Dir, Du weißt, sie kennt den Job, mag Deine Arbeit. Den Mensch Musicmaker hat sie jetzt auch schon kennen gelernt.
Du willst sie weiter kennenlernen, frage sie.
Wenn sie nicht will, wird sie es sagen. Was daraus wird, siehst Du wenn Du sie fragst, und dann müsst ihr Euch sowieso erst richtig kennen lernen, als Mann/Frau.
Sieh Deine Musik als Türöffner, Du triffst auf Menschen, die Du sonst nicht treffen würdest. Sind diese deswegen nichts wert, weil es über die Musik kommt? Ist sie weniger wert, weil sie ein "Fan" ist?
Meinst Du, dass eine Frau, die mit Deiner Musik, Deinem Job nichts anfangen kann, besser wäre?
Trau Dich. Es ist doch ein idealer Anfang.
 
  • #18
Ich denke, dass du dir viel zu viele Gedanken über diese Frau machst. Du musst erstmal herausfinden, ob dein Schwarm überhaupt Single ist. Oder habt ihr darüber bereits gesprochen? Dann frage ich mich, ob du ihre Nummer hast, um den Kontakt zu intensivieren. In der Gruppe vor ihren Freundinnen würde ich eher nicht flirten.
 
  • #19
G Habe ich überhaupt eine Chance, dass sie mich als Person getrennt von mir als Sänger wahrnehmen und interessant finden kann oder ist sie eh in einer „Fanposition“ „gefangen“? Oder mal ganz anders gefragt: Fändet ihr es seltsam/unangebracht, wenn euch sowas passieren würde? Kann daraus etwas werden oder ist die Konstellation zum Scheitern verurteilt?
Erst mal bist Du natürlich noch der Sänger. Dich als Person kann sie wahrnehmen, wenn Du sie kennen lernst. Und dann etwas von Dir zeigst, was den Menschen zeigt, der nur eben AUCH NOCH bist. Den andren Teil.
Positiv rangehen, aufmachen, sich zeigen, kennen lernen.
w47
 
  • #20
Ich bin seit meiner Jugend auch Fan einer bekannten Band und hätte mir vor allem in jüngeren Jahren nichts sehnlicher gewünscht, als den Sänger persönlich genauer kennenzulernen, einfach um zu sehen, ob die Vorstellung von der Person der Realität entspricht.

Musik verbindet, man transportiert Einstellungen, Gedanken, Gefühle... das ist ja nicht von der Person abgeschnitten, die sie macht.

Genauer hat man doch von jedem Datepartner erstmal eine Vorstellung, die gefällt, sonst würde man sich nicht treffen wollen.

Ob man dann tatsächlich zusammen passt, ob man sich verliebt, wird man doch dann sehen.

Ich finde es gut, dass du schreibst, dass sie dir auch rein menschlich persönlich gefällt und es nicht nur um Äußerlichkeiten geht.

Probiere es doch einfach, was hast du zu verlieren?
 
  • #21
Sie haben die Frau erlebt und können vielleicht nochmal auf ner anderen Ebene einschätzen, ob sie glauben, dass ich da Chancen habe.
Du bist wirklich extrem unsicher! Einen Teufel würde ich jemals tun, irgendjemanden zu fragen, ob ich mich an eine Frau "ranmachen" soll.

Ich sehe da ganz ein anderes potentielles Problem: Hoffentlich hat nicht ein anderes Bandmitglied auch ein Auge auf diese eine Frau geworfen...

ErwinM, 52
 
  • #22
Ja, mach doch einfach, außer sie ist minderjährig und/oder du gebunden.😉
 
  • #24
Auch wenn Du es positiv aufgezogen hast...Band und sie ist ein Fan, so wirst du etwas negativer wenn es um Dich als Privatperson geht.
Hast Du ein Wenig Angst, bei ihr vom Thron zu fallen, wenn sie Dich privat kennenlernt?

Das ist aber doch immer so, auch wenn man nicht in der Band spielt
Der erste Eindruck ist immer ein Bild von einem Menschen aber jeder Mensch ist Film mit vielen Wandlungen.

Ich bin 54 und habe keine Schar von Fans mehr;-)
War am Samstag das erste Mal seit Corona tanzen und habe ausser eine Wasserpause, kein Stück ausgelassen und war nur auf der Fläche.
Männer kennenlernen ...war nicht mein Interesse. Aber ich wurde angesprochen: das meine Ausstrahlung so groß ist, dass jeder gute Laune bekommt etc etc.
Ich war aber auch glücklich und strahlte nur...da war aber eben auch keine Sorge mit;-)
Und ich habe zb einen kranken Sohn und es gibt Tage, da schütte ich keine Glückshormone über mein Umfeld
Und so hat jeder seine unterschiedlichen Seiten und jeder zeigt bei der ersten Begegnung nur eine.

Aber Du musst die Perspektive wechseln. Mag sie den ruhigen Menschen in Dir nicht, dann geht's nicht darum, dass Du enttäuschst, sondern sie die Falsche für Dich ist.

Nur..es passiert nichts Gutes, wenn man nichts tut.
Also mach mal!
 
  • #25
bin auch eher ein zurückhaltender und unsicherer Mensch.

aber privat ist die Zurückhaltung geblieben.

Das ist so ungefähr dass, was ich mir dachte. Du hast Angst davor, dass Du die Hierachie in der Beziehung nicht halten kannst. Sie schaut zu Dir auf, so wie sie auf der Bühne zu Dir aufschaut. Und privat erwartet sie immer das besondere.

Aber wie sie die Hierachie zwischen euch sieht musst Du ihr überlassen.

Du bist zurückhaltend und unsicher wie viele Künstler. Das ist doch süß. Zeig Dich doch so. Vor einem Korb bist auch Du nie gefeiht. Du spielst doch auf der Bühne eine Rolle. Künstler wie Florian Sievers, Moritz Krämer oder Tobias Siebert würde ich schon fast als privat schüchtern beschreiben. Aber das macht sie doch symphatisch.

Wenn die Menschen hören, man ist Musiker, haben sie oft direkt irgendein Bild im Kopf. Ich mag es mehr, wenn Menschen - besonders Frauen - mich erst als Person kennenlernen, bevor sie erfahren, womit ich mein Geld verdiene

Das Bild hast Du in Deinem Kopf.
Du kannst nicht in die Köpfe anderer schauen. Das ist Dein Mindset.

Stelle mir gerade den Inspi als Leadsänger einer Rockband vor, wie die Damenwelt an seinen Lippen hängen. Ich will auch ein Rockstar sein!!!

Als Student habe ich in einer Konzertlocation gearbeitet. Tamara Danz gab eines ihrer letzten Konzerte. Wir haben mit ihr und der Band zusammen gegessen. Mal abgesehen von ihrer charismatischen, eher durchgeknallten Art ist die auch nur ein ganz normaler Mensch, dem man 1:1 gegenübersteht. Da gab es aber auch ein paar Leute, die ihr ehrfurchtsvoll die Schuhe bis ans Bett getragen haben.

Ich habe mit einem bekannten DJ zusammen aufgelegt. Gut, der hat das x-fache von mir bekommen, aber der Kontakt war auf Augenhöhe. Ich war aber auch nicht in ihn verliebt ...
 
  • #26
Du würdest, wenn du sie datest, also das Risiko eingehen, diese kleine Fangruppe zu verlieren, wäre das ok für dich?
Daran habe ich auch schon gedacht. Es wäre unheimlich schade, wenn diese Fangruppe nicht mehr zu den Konzerten kommen würde. Wenn sie da sind, ist die Stimmung direkt eine ganz andere. Aber ich glaube, das Risiko bin ich bereit, einzugehen. Ich möchte sie wirklich gerne richtig kennen lernen.
Du musst erstmal herausfinden, ob dein Schwarm überhaupt Single ist.
Scheint sie zu sein. Sicher kann ich mir aber erst sein, wenn ich sie frage. Und wegen Kontaktmöglichkeit: Ihre Nummer habe ich zwar nicht, aber sie folgt mir auf Instagram, ich könnte sie problemlos darüber anschreiben.
Band ist doch privat, es sein denn, du machst das hauptberuflich und die Band ist ne Firma.
Genau das ist tatsächlich der Fall. Die Musik ist mein Beruf, die Band ist eine Firma.
Es haben nicht wenige Prominente Fans gedatet
"Prominente". So würde ich mich definitiv nicht bezeichnen. Unsere Reichweite reicht, um davon zu leben, aber wir sind keine weltbekannten Stars.
Es geht mir auch defintiv nicht darum, dass sie mir als Fan "nicht gut genug" wäre oder so. Eher das Gegenteil.
Hast Du ein Wenig Angst, bei ihr vom Thron zu fallen, wenn sie Dich privat kennenlernt?
Ja, das trifft es ganz gut.
Wir sind eine fünfköpfige Acappella-Gruppe. Wir singen eigene deutschsprachige Texte und bewegen uns musikalisch vor allem im Bereich Pop/Rock, bauen aber auch immer wieder vereinzelte andere Genres ein.

Danke für die vielen Antworten und vor allem fürs Mut machen, dass ich mich einfach trauen soll. Ich denke, ich werde sie anschreiben und versuchen, sie um ein Treffen zu bitten. Drückt mir die Daumen.
 
  • #27
Hier mal die Meinung einer langjährigen Konzertgängerin, die sich als junge Erwachsene auch mal in einen Sänger verschossen hat:

Ich hätte mich sehr geschmeichelt gefühlt, wenn ein Sänger sich um ein Date mit mir bemüht hätte. Übrigens bin ich damals auch schon mal mit nem Sänger nach Konzerten was Trinken gegangen und ich fand es immer sehr schön, wenn ich merkte, dass diese Musiker noch Menschen sind. Bodenständige Wesen mit Fehlern, wie jeder andere. Oder die eben einfach nur schüchtern sind. Es ist schön zu merken, dass selbst die, zu denen man aufsieht, ihre Schwächen haben. So ging es zumindest mir. Und ganz unabhängig davon, stehen viele Frauen auf eher zurückhaltende Männer. Wie das bei dieser Frau im Einzelfall ist, musst du jetzt herausfinden. Nur Mut! Frag sie!
 
  • #28
fand es immer sehr schön, wenn ich merkte, dass diese Musiker noch Menschen sind. Bodenständige Wesen mit Fehlern, wie jeder andere.
Da gebe ich dir recht. Über meine Schwiegereltern kenne ich einige Schauspieler eines Staatstheaters persönlicher, wir gehen nach dem Stück oft mit der Gruppe zusammen essen. Und ich liebe diese Abende! Dass die Menschen von der Bühne plötzlich so nahbar sind, von ihren Sorgen, Unsicherheiten und Familien erzählen. Das macht sie unheimlich sympathisch.

Trau dich unbedingt! Sie wird begeistert sein. Du brauchst keine Sorgen zu haben du müsstest ein bestimmtes Bild, eine Rolle aufrecht erhalten. Sei authentisch einfach du, gerade das wird ihr Herz zum Schmelzen bringen.

W36
 
  • #29
Sie interessierte sich auch sehr für mich, aber das vermutlich eher, weil sie eben Fan meiner Band ist. Ich würde sie gerne näher kennen lernen, am liebsten sie auf ein richtiges Date einladen
Es kann halt sein, dass sie einfach nicht mehr von dir als Mann will, dass sie nur an deiner Musik interessiert ist. Ich würde erstmal - quasi als Arbeitshypothese - davon ausgehen, dass deine Tätigkeit als Sänger überhaupt keine besondere Rolle bei der Frage spielt, ob sie dich näher kennenlernen will, weder positiv noch negativ. Entsprechend „unabhängig“ würde ich sie einladen, vielleicht dabei ganz bewusst ganz andere Facetten deines Lebens und deiner Person in den Vordergrund stellen.
 
  • #30
Wenn mir jemand gefallen hat, wurde ich fast immer aktiv. Einfach, weil es mir selten passiert, dass mir ein Mann sehr gefällt.
Darum … just do it! Egal, ob Fan oder nicht - probier Dein Glück!

Viel Erfolg! 👍🏻

w, 35
 
Top