G

Gast

  • #1

Eine Frage an Männer 50+, die eine ernste und feste Beziehung suchen.

Welche Eigenschaften bzw. welcher Charakter soll/muss Eure Partnerin haben? Danke im Voraus für Eure Mühe und ehrliche Antworten! w 49
 
G

Gast

  • #2
Die Antwort auf Deine Frage wird von jedem Mann ein bischen anders sein, weil jeder seine individuellen Vorstellungen hat - was nun: wem willst Du es recht machen?
 
G

Gast

  • #3
FS:

Danke für Deine Antwort. Eben, ich möchte nur die unterschiedliche Meinungen lesen, und will es Niemandem recht machen.
 
G

Gast

  • #4
O je kalt verwischt wie sieht meine Traumfrau aus? Eigenständig, Selbstbewusst, Humorvoll,
Neugierig, Lebensbejahend, Intelligent (nicht mit gebildet verwechseln) oder ist die Frage nach dem äußeren dann wie Heidi Klum oder die Katzenberger nur OHNE Silikon na das gibt es wie Sand am Meer oder nur halt sexy, schlank, groß gewachsen. Gibt’s das alles? Nein! Das Leben ist ein Kompromiss und seit Einstein relativ vom Standpunkt abhänig
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS, das ist sicher bei Jedem anders. Da Du das bestimmt auch weißt, möchtest Du wahrscheinlich Beispiele haben, stimmt´s ?

-Ganz wichtig wäre mir, den Anderen so zu lassen wie er ist und nicht mehr zu versuchen, an ihm herumzuändern.

Auch wichtig finde ich:
- Miteinander Zeit verbringen, aber auch Zeit für sich selbst haben. Und zwar deutlich mehr, als mit 30. Es sind eben im Laufe der Zeit Interessen dazugekommen, die ich heute auch nicht mehr so leicht aufgeben möchte wie mit 25.

- Schön wäre die Fähigkeit, den Anderen mit einer gewissen "verständnisvollen Sympathie mit Augenzwinkern" zu sehen. Ich selbst bemühe mich auch ständig darum.

-- So, nun ist das Alles schön, gut und sicher auch wichtig. Aber mal unter uns: Eigentlich denkt man doch meistens gar nicht so rational darüber nach, wenn man jemanden kennenlernt, den man sehr sympathisch findet, sondern entscheidet eher emotional.
 
G

Gast

  • #6
Für mich wäre zunächst einmal wichtig, ein Gefühl zu haben, daß sie sich überhaupt für eine Partnerschaft öffnen will. Das mag an dieser Stelle unsinnig klingen, aber ich habe privat und auch arbeitsmäßig (als Therapeut und Seelenklempner) über die Jahre viel Selbstbetrug erlebt. Diese Aussage ist nicht vorwurfsvoll gemeint, sondern wertneutral. Es gibt Männer und Frauen, die einfühlsam sind wie ein Schwamm und sich im ersten Rausch der Gefühle und Verliebtheit auch die Träume ihres Partners "anziehen" und dann nach einiger Zeit, wie aus einer Hypnose, aufwachen und feststellen, daß es DAS nicht ist. Dann kommt vielfach Panik und Projektion auf.
Das läßt sich vermeiden, wenn ich vorher WEISS, was ich will und es nicht erst ausprobiere.
Das wäre das erste Kriterium an meine Partnerin.
Das zweite wäre Ehrlichkeit, gerade wenn etwas neu anfängt, Missverständnisse an der Hand sind. Wenn da keine Kommunikation stattfindet, bauen sich Missverständnisse, Nachlässigkeit und irgendwann Gleichgültigkeit auf.
Abschließend noch etwas zu den Äußerlichkeiten. Ich glaube Mann/Frau hat ein "Beutemuster" und das ist auch vollkommen ok. Deshalb sind andere Frauen bzw. Männer nicht minderwertig. Aber ein Funken sollte schon rüberspringen. Ich muß es in den Augen sehen, im Herzen spüren, dann sind die Schmetterlinge im Bauch wach....
 
G

Gast

  • #7
m 50, jeder Mensch hat so sein Beuteschema. es gibt keine Universal Lösung, sondern immer auf den Augenblick und Situation an. Warum willst du dich verbiegen um ein Schema anzunehmen.
Sie natürlich, weil alles andere ist wie Lügen
 
G

Gast

  • #8
FS zu #6:

Ich will kein Schema annehmen. Ich würde z.B. gern wissen, wie Dein "Beuteschema" aussieht, das auf richtigen Augenblick und Situation aktiviert wird.

Danke für Deine Antwort!
 
  • #9
@#4
Nun bin ich zwar Frau und mit der Frage der FS nicht gemeint, aber habe Frage und Antworten gelesen und stelle fest, dass deine Antwort mir sehr gefällt, mich (w, 49) sehr anspricht und ich die Inhalte deiner Antwort teile.
- genau so ... nicht am Gegenüber 'herumändern', sondern so nehmen wie gesehen und erlebt
- die Zeit für 'sich allein' ist ebenso wichtig wie die gemeinsam verbrachte, denn ohne diese ist die gemeinsam verbrachte Zeit nicht die Gleiche
- 'verständnisvolle Sympathie mit Augenzwinkern' = dann haben sich Herzen UND Geist gefunden
- jawohl ... lernt man sich kennen und es besteht gegenseitige Sympathie, so toppt Emotionalität die Ratio
 
G

Gast

  • #10
w52 an 5
genauso ich bin eine Frau, auch frau muss es in den Augen sehen :) und im Herzen spueren, dann mit Humor in allen Lebenslagen wenn der Funke ueberspringt
auch sollte man/frau sich von Altlasten im Kopf befreien, fuer einen neuen Anfang
 
G

Gast

  • #11
m54
Schlank, nett, mit Herz und Verstand, neugierig auf Neues, selbstbewusst und selbstständig ohne eine Emanze zu sein, mit Wertvorstellungen, nicht materialistisch aber sinnlich, muss abschalten können
Gibt es die überhaupt
 
G

Gast

  • #12
Ich verstehe Deine Frage zwar, aber nicht den Sinn dahinter. Hier haben Dir ja nun schon mehrfach Menschen gesagt, daß jeder einen anderen Geschmack hat und auf andere Dinge Wert legt. Warum willst Du denn jetzt 50 Meinungen hören? Und dann? Suchst Du dir das raus was am meisten genannt wird und sagst dann, Männer 50+ suchen das und das? Wofür? Was gibt Dir das?
 
G

Gast

  • #13
Die meisten reifen und lebenserfahrenen Männer 50+ (alle meine Freunde denken auch so) wünschen sich eine echte Lady, attraktiv, schlank, 170 - 180 cm groß, selbstbewußt, klug, anders als die anderen, gereift (ohne Zickenverhalten), einfühlungsvermögend, selbstversorgend, sexy, erotisch, die echte Lust nach Erotik hat und mind. 10 Jahre jünger ist. Mein großes Glück: "ich habe eine Solche!"m49
 
G

Gast

  • #14
@#12
Welchen Rat gibst du dann einer sehr attraktiven Frau, die die 50 überschritten hat? Soll sie sich einen Mann um die 70 suchen und das soll dann passen?
 
G

Gast

  • #15
Hallo M 54 natürlich gibt diese wunderbaren Frauen, nur wissen oftmals Männer um 50*, was sie wollen, oder ?