G

Gast

  • #1

Eine Frage an die Männer

Wenn man eine Frau kennenlernt, und diese ein halbes Jahr kennt und mit ihr zusammen ist, aber angst hat das man bei der Ex nochmal schwach werden könnte. Ist man dann wirklich verliebt? Ist die neue Person wirklich die richtige für einen?
 
  • #2
Nein. Eine Formulierung wie "Ich habe Angst, dass ich bei meinem Ex nochmal schwach werden könnte" soll vorauseilend einen Seitensprung entschuldigen und aus einem Täter ein Opfer machen. So jemand sollte entweder zum Ex zurückkehren oder aber seine Altlasten aufarbeiten.

Für mich jedenfalls wäre die Beziehung nach dem Satz beendet.
 
G

Gast

  • #3
Musst Du selber wissen. Oder hier die Situation, Deine Gefühle, was Du erlebt hast, genauer beschreiben.
 
G

Gast

  • #4
Ist mehr eine allgemeine Frage, muss eine Frau einen so faszinieren das man andere menschen vergisst oder hat die beziehung trotzdem einen sinn, vor allem wenn es einem noch nach einem halben jahr so geht, seit man den neuen menschen kennt.
ich wollt da nur so allgemeine antworten dazu
 
G

Gast

  • #5
Müsste man die letzte Frage nicht genau andersherum stellen? Nämlich: Ist man dann wirklich der Richtige für die neue Person?
 
G

Gast

  • #6
Mmh so hab ich das auch noch nciht gesehen. das stimmt wohl. und könnte man sie mit ja beantworten?
 
  • #7
Ich sehe das genau wie ThomasHH in #1. Ich möchte ergänzen, dass es mir scheint, Du hast Deine vergangene Beziehung noch nicht völlig verarbeitet und solltest noch gar keine neue Bezeihung eingehen, wenn Du keine Schmerzen verursachen willst.

@#5: Fragesteller, nein, man müsste sie verneinen. Solange Du Dir unsicher über Deine Gefühle und Sehnsüchte bist, bist Du nicht der Richtige für sie und umgekehrt.
 
  • #8
Ich würde vermuten, dass er sich noch nicht richtig/ganz gelöst hat. Das scheint mir für alle Beteiligten und Betroffenen sehr wichtig. Ich hatte mich voll von einer langjährigen Beziehung gelöst und keine derartigen Ängste. Aber ich habe schon mehrfach mitbekommen, dass Leute sagen, das geht gar nicht. Ist also mitunter auch individuell verschieden.
 
G

Gast

  • #9
Ja das gkaube ich auch irgendwie. nach einer gewissen zeit sollte die faszination schon da sein und man sollte auf sexueller ebene andere menschen als unwíchtig ansehen, gerade am anfang einer beziehung.
 
  • #10
@#3: Ich bemerke an deinen Aussagen ganz klar, dass deine Betrachtungsweise falsch ist. Du erwartest, dass jemand in dein Leben tritt, der dich so umhaut, dass du deine Exbeziehung vergisst. Die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert, ist ziemlich klein. Und sie sinkt weiter, weil du auch der Richtige für sie sein musst.

Besser ist, wenn du deine Exbeziehung selbstständig verarbeitest. Dann braucht es nur einen ganz normalen, netten Menschen, mit dem du wieder glücklich wirst. Die Wahrscheinlichkeit so jemanden zu finden, ist erheblich größer.
 
G

Gast

  • #11
na es grht nicht um das vergessen, seine ex beziehung sollte man nciht vergessen. es grht um die sexuelle anziehungskraft, ich habe nur das gefühl wenn man bei einem neuen menschen diese nciht vergisst udn sie komplett auf den neuen ausrichtet, ist die gefahr dann nciht größer einen seitensprung zu machen.
Das ist ja nun mal das was viele Beziehungen kaputt gehen lässt, aber wenn man schon am nafnag der beziehung angst das sowas passiert, ist es dann nicht falsch. vor allem wenn man auch sagt wir sind auch zusammen damit wir wissen das der andere treu ist, ist das nicht total logisch?
 
G

Gast

  • #12
Stimme hier Frederika, Thomas und Co zu..

Das Verarbeiten klingt abstrakt.. es bedeutet für mich das du selbst "Schluß machst" mit der Ex und dich ganz auf dich konzentrierst...dir sicher bist , dass sie abgeschrieben ist, sollte sie auch nackt durch dein Wohnzimmer tanzen..

Erst dann wirst du ohne zu vergleichen einem neuen lieben Menschen deine Aufmerksamkeit schenken können..
 
G

Gast

  • #13
Also so lang man sich auch noch eine affäre mit der ex vorstellen kann, obwohl man einen neuen hat, ist irgendwas noch ncith ganz abgeschlossen?
 
G

Gast

  • #14
Bin anderer Meinung. Wenn eine solche sexuelle Attraktion von der Ex ausgeht und ihr auch sonst gut klarkamt: Sag der Neuen, dass du dich getäuscht hast und versuchst nochmal mit der Ex. Irgendwas muss ja da gewesen sein. Sex ist wichtig,aber nicht das allerwichtigste. Es sind ja noch andere Dinge, die einem nachhängen.
Wenn du schon am Anfang der neuen Beziehung dauernd über Deine Ex nachdenkst, ist sie noch in deinem Herzen.
Und der neuen gegenüber wäre es auch fair, ihr das möglichst schnell klar zu machen, bevor sie zuviel Gefühl investiert.
 
G

Gast

  • #15
Also ist es nicht gut wenn man sich noch eine affäre mit der ex vorstellen könnte, aber natürlich nciht während man in der beziehung ist
 
G

Gast

  • #16
zico,m
Um neu anfangen zu können mußt du erst einmal loslassen-akzeptieren das etwas zu ende ist.
Durch eine Trennung wird ja signalisiert,daß die Chemie nicht mehr stimmt und das sexuelle Begehren einseitig oder beidseitig auch verloren gegangen ist.
Wenn du noch an der Ex hängst,hast du weder abgeschlossen noch liebst du die neue Partnerin---und solltest du bei der Ex wieder schwach werden,läßt du dich nur dumm benutzen.
Ist eine Beziehung/Liebe zu Ende oder nicht,das sollte vor dem auseinander Laufen klar sein oder in der Beziehung daran gearbeitet werden das es nicht dazu kommt.Wenn vorbei,dann vorbei.....ich würde die Ex nicht wieder nehmen-und schon garnicht,nur für Sex.Andere Mütter haben auch schöne Töchter....
 
  • #17
klingt verdammt nach Altlasten, die der Fragesteller noch mit sich herumschleppt. Verliebt magst du in deine neue Begleiterin (sic!) wohl sein, aber du liebst sie nicht. Ob diese Frau die richtige für dich ist, wer weiß das schon außer dir? Auf jeden Fall scheinst du ihr gegenüber nicht ehrlich zu sein was deine Gefühle angeht.

ich kann #1 nur zustimmen. Sieht aus wie die vorauseilende Entschuldigung für einen Seitensprung, bei dem du dich als Opfer hinstellst.
Dorn ohne Rose
 
G

Gast

  • #18
Das Problem liegt wohl darin, dass Leute von einer Beziehung zur nächsten "rennen", ohne richtig über die letzte nachzudenken. Eine Phase des Abschließens ist auf alle Fälle notwendig. Solche Personen mit "ich-weiß-nicht-recht" sollte man meiden. Alle Gefühle, die man in eine solche Beziehung investiert, sind vergeudete Mühe.
Übrigens: So eine Phase des Abschließens kann schon mal einige Monate (oder auch länger) dauern. Sicher nicht nur 2 Wochen!
Es gibt so viele Singles da draußen. Warum also die Energie an jemanden verschwenden, der nicht weiß, was er will. Weg damit!
m 39
 
Top