G

Gast

  • #1

Ein Päckchen vom Hotel - an meinen Mann und eine andere Frau ?

Nach einer Geschäftsreise meines Mannes kam einige Tage später ein Päckchen vom Hotel - adressiert an meinen Mann und an eine fremde Frau ... an unsere Adresse ...
Er sagt, dass müsste eine Verwechslung sein.
Kann ich das glauben ?
 
G

Gast

  • #2
Nein, glaub das nicht! Es ist wie es ist
 
G

Gast

  • #3
wenn du spürst, da könnte etwas schief sein, ruf in dem Hotel an..
oder glaube ihm.. was dir wohl schwer fällt, da du hier schreibst..

w46
 
G

Gast

  • #4
Nein, glaub es nicht. Wenn Du sicher sein willst ruf beim Hotel an (überleg Dir eine Ausrede damit sie Dir auch Auskunft geben z.b. Du benutzt den Namen der anderen Frau und fragst ob das Hotel nach Deinem Aufenthalt mit Herrn XY in ihrem Hotel auch einen verlorengegangenen Ohrring gefunden haben). Dann hast Du Gewißheit
 
G

Gast

  • #5
So schwer das zu akzeptieren ist, aber glaube das nicht!
 
G

Gast

  • #8
Das lässt sich vermutlich klären, da Du ja den Namen der Frau hast ... an ein Versehen kann ich da auch nicht glauben, leider ...
 
G

Gast

  • #9
Klingt schon sehr eigenartig. Wenn du den Namen der Frau hast kannst du das ja mal nachverfolgen. Dein Mann sagt natürlich dass es eine Verwechslung ist, was soll er auch anderes sagen, etwa die Wahrheit?

Kann ja alles ganz harmlos sein, aber irgendwie klingt es nicht so. Die beiden müssen ja zusammen eingecheckt haben sonst würde das Hotel ja nicht beide anschreiben. Weißt das was in dem Päckchen drin ist?

w46
 
G

Gast

  • #10
Es kann stimmen, was Dein Mann sagt. Es kann aber auch eine Lüge sein. Schwierig.
Beim Hotel anzurufen wird wohl nichts bringen, da die Dir sicherlich keine Auskunft geben werden.
Hast Du diese Frau mal gegoogelt? Kennst Du sie?
 
G

Gast

  • #11
Es kann stimmen, was Dein Mann sagt. Es kann aber auch eine Lüge sein. Schwierig.
Beim Hotel anzurufen wird wohl nichts bringen, da die Dir sicherlich keine Auskunft geben werden.
Hast Du diese Frau mal gegoogelt? Kennst Du sie?
Warum sollte das Hotel ihr keine Auskunft geben. Auf dem Päckchen wird ja wohl der Name der Frau stehen. Wenn die FS sich klug anstellt, braucht sie nur beim Hotel anzurufen und sie mittels des Namen der Frau für das Päckchen zu bedanken, aber sagen dass da was vergessen wurde....

Da stimmt einiges nicht bei dem Mann.

w
 
G

Gast

  • #12
Ich als Mann hätte das Hotel sofort angerufen und die fürchterlich zur Minna gemacht nach dem Motto "können Sie sich vorstellen, was meine Frau jetzt denkt? Bei Ihnen war ich definitiv zum letzten Mal, basta!" Hat er aber nicht. DAS ist es, was ihn verdächtig macht. Nicht das Päckchen.
 
G

Gast

  • #13
Das ist nicht der erste Mann, der die Geliebte heimlich zur Dienstreise mit nimmt und das Einzelzimmer in ein Doppelzimmer umbucht.

Eine Freundin von mir war jahrelang die Geliebte eines verheirateten Mannes. Sie ist auch immer mit zu seinen Dienstreisen gefahren und hat mit ihm im Hotel übernachtet. Seine Frau ist nie dahinter gekommen.

Es wäre sehr naiv von dir, seinen Ausreden zu glauben.
 
G

Gast

  • #14
Bitte Vorsicht mit allen Vorverurteilungen.

Was auch sein könnte, dass jemand im Hotel in die eigene Tasche wirtschaftet, oder eine Schwarzkasse unterhält, und 2 Gäste auf ein Zimmer bucht, obwohl 2 Zimmer belegt wurden. So stimmt die Kasse, und die Barzahlung wandert in die eigene Tasche.

In dem Fall würde man auch keine vernünftige Auskunft mehr bei Anruf im Hotel bekommen.
 
G

Gast

  • #16
Eben um solche Geschichten zu vermeiden, verschickt kein Hotel in der Welt unaufgefordert liegengebliebene Sachen. Der Gast muss sich selbst beim Hotel melden und nachfragen.

Entweder hat also dein Mann eine außereheliche Beziehung und die andere Frau möchte Nägel mit Köpp schlagen... oder er ist wahnsinnig interessant und hat eine Stalkerin, die sein Leben zerstören will.

Such' dir die plausibelste Erklärung aus.

Warst du da, als das Päckchen abgegeben wurde? Wenn ja, warum hast du es nicht geöffnet? Man kanns auch übertreiben mit den guten Manieren.
 
G

Gast

  • #17
Normalerweise verschicken Hotels vergessene Sachen nicht einfach so an die bekannte Adresse. Das machen sie nur auf Nachfrage und eigentlich auch nur, wenn vorher die Portoauslagen bezahlt wurden. Bestenfalls informieren die Hotels die Gäste durch einen Anruf oder e-mail, dass etwas vergessen wurde und bewahren es ein paar Wochen auf.

Der Grund ist ganz einfach die Diskretion. Wenn sich so etwas ereignet, wie von Dir beschrieben, läuft das Hotel aber ganz stark in Gefahr, seinen Ruf zu verlieren.

Vielleicht war das ein Scherz oder Absicht von Bekannten, welche sich auf Deine Kosten belustigen oder gar die Ehe zerstören wollen. Was als Absender auf Päckchen steht, muss nicht der wiirkliche Absender sein.
 
G

Gast

  • #18
Ich als Mann hätte das Hotel sofort angerufen und die fürchterlich zur Minna gemacht nach dem Motto "können Sie sich vorstellen, was meine Frau jetzt denkt? Bei Ihnen war ich definitiv zum letzten Mal, basta!" Hat er aber nicht. DAS ist es, was ihn verdächtig macht. Nicht das Päckchen.
Finde auch, dass es jede Menge Mittel und Wege seitens des Mannes gäbe, das richtig zu stellen inklusive persönlichen Anruf im Hotel im Beisein der FS.
Da er das aber nicht tut, wird wohl was dran sein, leider!

w,40
 
G

Gast

  • #19
Naja, es bestötigt sich wiedereinmal, dass alles ans Licht kommt.

Hätte er ein Zimmer zur alleinigen Belegung gebucht, hätte das Hotel das Paket wohl an ihn alleine addressiert, die nehmen doch immer die im PC gespeicherten Daten;-).

Aber um falsche Unterstellungen zu vermeiden, würde ich auch im Hotel anrufen. Vielleicht erwischt Du ja eine Frau, die sind mit hintergangenen Frauen gerne solidarisch;-).

Viel Glück und Kraft.
 
G

Gast

  • #20
Bin ständig auf Geschäftsreise und verliere / vergesse Sachen im Hotel. Wieso sollte ein Hotel die vergessenen Sachen kostenlos weitersenden? Ich muss immer anrufen und vorerst meine Kreditkarte durchgeben damit sich überhaupt was tut, auch innerhalb Europa. Eine sehr merkwürdige Geschichte. Vielleicht war es ein "dankeschön" Päckchen vom Hotel? Eigentlich hast Du alle Informationen die Du brauchst (Größe und inhalt vom Päckchen, Name der Frau etc), mehr Informationen wirst Du von diesem Forum nicht bekommen. M44
 
G

Gast

  • #21
Finde auch, dass es jede Menge Mittel und Wege seitens des Mannes gäbe, das richtig zu stellen inklusive persönlichen Anruf im Hotel im Beisein der FS.
Da er das aber nicht tut, wird wohl was dran sein, leider!

w,40
Gute Idee, der Mann muss im Beisein der Ehefrau im Hotel anrufen, der Lautsprecher vom Telefon ist laut gestellt und dann wird sich ja alles klären. Wenn er das Gespräch nicht will, dann weis die Ehefrau woran sie ist.

Und schon wieder ein Beispiel, warum eine böse Frau wieder eine Ehe zerstört und die Scheidung einreichen könnte. Ironie Modus aus.

Liebe FS, was meinst du zu den vielen Gedanken hier?

w 49
 
  • #22
Liebe Forumsteilnehmer/innen - denkt erst mal von Anfang an:
Was ist in diesem Päckchen überhaupt drin ?

Vielleich ist das Ganze nur ein Scherz, z.B. seiner Arbeitskollegen ?
Die ggf. wissen, auf welcher Reise er in welchem Hotel war.
Und z.B. die Auflösung/Erklärung im Inneren dieses Päckchens ?

Falls Telefonscherze in den Selbstmord treiben - dann so ein Scherz zur Scheidung ?
 
G

Gast

  • #23
Hm, eine merkwürdige Geschichte.
Meine Lebenserfahrung hat mich gelehrt, dass ich mit meinen Zweifeln bzw. Vermutungen oft falsch lag. Allerdings habe ich während meiner Studienzeit in einem (zweitklassigen) Hotel gejobbt - Fundsachen mußten in eine Liste eingetragen werden, wanderten in Plastiktüten versehen mit Zettelchen (Datum, Zimmernummern) und wurden ein Jahr lang aufgehoben. Wenn es sich um erkennbar Wichtiges handelte (Schlüsselbund), versuchte man - sofern überhaupt möglich - dem Gast eine Nachricht zukommen zu lassen, ansonsten erwartete man schon die Nachfrage des Gastes. Es handelte sich aber, wie gesagt, um ein großes, günstiges Hotel, und bei der Masse an Fundsachen pro Jahr wäre der Aufwand des Nachsendens schlichtweg zu groß gewesen.
Bist Du sicher, dass der Absender das Hotel war??? Ich kann mir das nicht vorstellen.
Ich weiß, dass es in gehobenen Hotels durchaus Agreements gibt ("Zimmervergabe für Herrn X und seine Geliebte, die Ehefrau reist auch an, darf aber nichts merken" etc.) nach dem Motto "der Kunde ist König", aber in so einem Fall würde aus Gründen der Diskretion natürlich nichts nachgesendet werden.
Vielleicht will jemand Deinen Mann kompromittieren? Das wäre ihm hiermit gelungen.
 
G

Gast

  • #24
Hier die FS.
Danke für alle Eure Gedanken in viele Richtungen.

Der Inhalt des Päckchens ist mir nicht bekannt.
Ich habe es an das Hotel zurückgeschickt
Nein, der Name war mir nicht bekannt, und ich habe auch nicht danach gegoogelt.

Ich werde es dabei belassen, und werde es unter Verwechslung verbuchen.
Jetzt nach zwei Wochen bei dem Hotel anzurufen würde kaum noch was bringen.
Danke, FS
 
  • #25
Ich habe es an das Hotel zurückgeschickt
Ich werde es dabei belassen, und werde es unter Verwechslung verbuchen.
Jetzt nach zwei Wochen bei dem Hotel anzurufen würde kaum noch was bringen.
Danke, FS
Und warum stellst du dann nach zwei Wochen diese Frage hier ein, wenn du es doch selbst zurück geschickt hast, es dabei belassen möchtest und für dich unter Verwechslung verbuchst ?
 
G

Gast

  • #26
Normalerweise senden Hotels nichts unaufgefordert nach, sondern warten darauf, dass der Gast sich meldet.

Wieso schreibst Du jetzt, dass Dir der Name nicht bekannt war? In der Eingangsfrage hast Du doch selbst geschrieben, dass das Päckchen an Deinen Mann und an eine Dir unbekannte Frau adressiert wurde? Ich hätte die Sache nicht auf sich beruhen lassen, sondern nachgeforscht.

Vllt fürchtest Du Dich vor der Wahrheit?

w
 
G

Gast

  • #27
DEin Mann hat wirklich Glück, eine Frau wie Dich zu haben, die Ihre Augen verschließt und noch nichtmals den Ansatz dazu entwickelt, die Wahrheit heraus zu finden....Du musst ja sehr von ihm abhängig sein, wenn Du so agierst....mir würde es mein Stolz und mein Selbstwertgefühl verbieten, so zu handeln wie Du! Und in ein paar Monaten gibt es dann ein neues Thema von Dir mit dem Titel 'Er betrügt mich seit Monaten und ich habe nichts gemerkt...' Ich wünsche Dir Selbstbewusstsein und keine Angst davor, Dein Leben in die eigene Hand zu nehmen!
 
G

Gast

  • #28
Wie kannst Du das so hinnehmen?
Nun gut, es ist Deine Sache. Aber ich denke, das jede Frau daran erstmal zu knabbern hätte und dann erst recht vorsichtig ist.
Warum bitte hat er das nicht klar gestellt und im Hotel angerufen? Warum hast Du das nicht getan?
Warum fragst Du uns überhaupt, wenn Du es dann als Nichtigkeit abtust?
w,42
 
G

Gast

  • #29
Man kann es glauben oder auch nicht. Wenn man es nicht so recht glaubt befragt man das Forum. Vielleicht lässt man es dann auch im Sande verlaufen und grübelt weiter. Manchmal hat man auch Angst vor der Wahrheit. Alle Vorgehensweisen sind legitim wenn sie einem innere Ruhe geben.

w46
 
G

Gast

  • #30
Hier die FS.
Danke für alle Eure Gedanken in viele Richtungen.

Der Inhalt des Päckchens ist mir nicht bekannt.
Ich habe es an das Hotel zurückgeschickt
Nein, der Name war mir nicht bekannt, und ich habe auch nicht danach gegoogelt.

Ich werde es dabei belassen, und werde es unter Verwechslung verbuchen.
Jetzt nach zwei Wochen bei dem Hotel anzurufen würde kaum noch was bringen.
Danke, FS
Hey? Was soll das? Du schickt ein Päckchen zurück, was nicht an dich addressiert ist? Das darfst du gar nicht und warum betreibst du diesen Aufwand und gibst sogar noch Geld aus?

Sorry, dein Verhalten ist für mich unreif und nicht nachvollziehbar.

Was machst du, wenn das Hotel das Päckchen wieder zurück schickt?

Du verdrängst hier einiges, meine Liebe. Wache auf, werde erwachsen und handle auch so.

w 49