• #31
Fremdgehen inbegriffen? Klar, kann man so sehen. Würde dann alle Posts, doch endlich mal Vertrauen zu haben, erledigen.
Was sind Ihre Alleinstellungsmerkmale? Das sie "treudoof" jeden Abend zu Hause sitzt und eine hohe Toleranz aufweist?
 
  • #32
Ich wollte der FS damit sagen dass sie mehr an ihre individuellen Vorzüge denken soll als an die anderen Frauen, mit denen ihr Freund sich trifft. Dass sie sich auch in ihrem Wohlbefinden nicht so total abhängig davon macht, ob ihr Freund eventuell fremdgehen könnte oder nicht. Dass sie einfach innerlich etwas unabhängiger und angstfreier wird. Sie selbst könnte außerdem auch öfter mal ausgehen, Leute/ Männer kennen lernen, statt allein zu Hause zu sitzen und Angst zu haben, während er auf Montage ist und abends ausgeht.
Fremdgehen inbegriffen? Klar, kann man so sehen. Würde dann alle Posts, doch endlich mal Vertrauen zu haben, erledigen.
Was sind Ihre Alleinstellungsmerkmale? Das sie "treudoof" jeden Abend zu Hause sitzt und eine hohe Toleranz aufweist?
 
E

EarlyWinter

  • #34
@EarlyWinter : Wie hast du es geschafft, deine Eifersucht zu überwinden?
Liebe Lisbeth, es war sehr sehr hart. Ich kann heute gar nicht glauben, wie ich damals drauf war, ich wurde blind vor Eifersucht, sobald er mit einer anderen Frau gesprochen hat, eine andere ihn umarmt hat, selbst wenn er mit Kolleginnen gemeinsame Kundenbesuche hatte. Es war pure Angst, dass er mit mir zusammen ist, weil gerade nichts Besseres da ist, dass er über alle Berge ist wenn er andere Möglichkeiten hat. Und in meinen Augen war jede Frau in jeder Hinsicht besser als ich. Dabei hatte ich wirklich keinen konkreten Verdachtsmoment. Es war meine eigene Selbstwahrnehmung und die Tatsache, dass ich auch ihn so weit über mir gesehen habe, als müsste ich dankbar sein, dass er mit mir zusammen ist. Ich habe immer gesagt, er sei viel viel toller als ich.
Dann gab es eine schlimme Diskussion als wir ungefähr 1 Jahr zusammen waren. Es war nicht die Rede von Trennung. Aber mir war klar, wenn ich so weiter mache steuere ich genau dahin, wo ich nicht hin will.
Zum Glück habe ich eine rationale Seite. Und diese Seite hat versucht, die Dinge, wie ich mich in sie hineingesteigert habe, von den Fakten zu trennen. So habe ich dann jedes Mal wenn ich eifersüchtig wurde, mich wirklich regelrecht gezwungen, den Verstand einzuschalten und die Situation möglichst objektiv zu prüfen.
Ich musste auch für mich einsehen, dass ich gar kein Selbstwertgefühl als Frau hatte und deshalb immer in Angst gelebt habe, sobald eine andere ihn will ist er weg denn er kann gar nicht wirklich mich wollen.
ABER: und das ist jetzt entscheidend, denn das kannst nur du ganz alleine beurteilen. Du musst für dich schauen, ob du dich von ihm geliebt fühlst. Ob er dir durch sein Verhalten das Gefühl gibt, dass du es einfach bist. Denn nur wenn das der Fall ist, dann ist der Ball bei dir. Ich hatte rein objektiv betrachtet niemals den Grund an der Treue und an der Zuneigung meines Exmannes zu zweifeln - bis zum Schluss nicht. Er ist charakterlich was das angeht wirklich über alle Zweifel erhaben. Vertrauen entsteht durch die Dynamik im täglichen Miteinander.
Der allererste Schritt für dich ist somit, prüfen, wo wirklich die Ursachen deiner Eifersucht sind. Sind sie bei dir, dann versuche in deinem eigenen Interesse daran zu arbeiten. Sind sie aber wirklich bei ihm, dann tue dir das nicht an denn du wirst nur leiden und das ist niemand wert.
 
  • #35
Liebe Lisbeth,

es gibt kindliche Anteile, die aktiviert werden können (die haben wir alle), wodurch unbefriedigte Bedürfnisse hervorkommen. Eifersucht ist ein komplexes Thema. Es zeigt ein Mangelbewusstsein, was heißt, etwas in uns hat Angst nicht genug zu bekommen. Meistens kommt das aus Kindheitserfahrungen, aus Zeiten, in welchen wir tatsächlich nicht genug bekamen und vollkommen abhängig von der Zuwendung unserer Bezugspersonen waren.
Heute, als Erwachsener, kann man sich diesem Mangel liebevoll zuwenden, und sich aus diesen Mustern befreien (z.B. mit einer Therapie, am besten emotionsfokussiert). Das wäre zumindest ein langfristiges Ziel, falls das Problem der Eifersucht öfters auftritt und eine Belastung ist.

Meistens haben Frauen aber auch eine sehr gute Intuition. Gerade bei Eifersuchtsgefühlen, die nicht typisch sind für die Persönlichkeit der Person, die eifersüchtig ist, kann es eine intuitive Wahrnehmung sein. Das solltest du für dich klären. Liebe Grüße