• #1

Durchstarten mit 40J.?

Liebes Forum

Frauen um die 40 scheinen es besonders schwer zu haben, online einen Partner zu finden. Während gleichaltrige Männer eher jüngere Partnerinnen suchen, scheinen Männer 48+ den Frauen um die 40 zu alt zu sein. So viel zum Vorurteil.

Was sind eure Erfahrungen? Kann man als gebildete Frau mit gutem Beruf und dem ominösen Alter 40 im Netz die Liebe finden?
 
  • #2
Im "ominösen" Alter um 40 kann Frau natürlich die Liebe finden! Und das nicht nur im Netz, sondern überall und auch mit 50 oder 60 ist das nicht unmöglich. Frau sollte nur die Augen und Herz offen halten und vielleicht keine Augenwischerei betreiben, dass es "den perfekten" gibt, der dann mit 41, 42, 43...immer noch nicht erschienen ist und der Liebe auch ein bisschen Zeit geben.
Good luck!
 
G

Gast

  • #3
Ich bin in diesem Alter und kann über Zuschriften und Interesse von Männern jeden Alters nicht klagen. Einen Partner suche ich im Altersbereich zwischen 45-55 Jahren. Somit kann ich die gestellte Frage nur mit "ja, warum nicht" beantworten.
 
G

Gast

  • #4
Liebes Forum

Frauen um die 40 scheinen es besonders schwer zu haben, online einen Partner zu finden. Während gleichaltrige Männer eher jüngere Partnerinnen suchen, scheinen Männer 48+ den Frauen um die 40 zu alt zu sein. So viel zum Vorurteil.

Was sind eure Erfahrungen? Kann man als gebildete Frau mit gutem Beruf und dem ominösen Alter 40 im Netz die Liebe finden?
Was heißt denn Durchstarten? Bei einem Mann hätte ich bei der Frage an den Willen zur Familiengründung und Heirat, also das volle Programm gedacht. Aber was ist denn Durchstarten bei einer Frau in diesem Alter? Eine neue Beziehung geht sicherlich noch. Aber unter Durchstarten verstehe ich doch etwas mehrt. Nur dazu ist es als Frau mit 40 dann doch wohl zu spät.
 
G

Gast

  • #5
Klar warum nicht? In jedem alter besteht die möglichkeit. Nur viele Damen 40+ haben einfach zu hohe ansprüche. Sieht man sehr gut an den Sprüchen. wenn ich nicht den 25 Jährigen, steinreichen dressman bekommen kann, bleibe ich lieber alleine. Sind dann auch tatsächlich viele Jahre vergebens unterwegs. Anstatt sich mit dem netten 50 Jährigen zufrieden zu geben. Aber der hat natürlich keinen Waschbrettbauch, sondern eher den Waschbärbauch. Und verlieht eventuell schon das eine oder andere Haar. Obwohl schon 30 Jährige Glatzköpfe rumrennen.

Kleiner Tipp. Nicht ständig hervorheben das du so gut gebildet bist, und wie erfolgreich du doch in deinem Beruf bist. Das stößt nicht wenige Männer eher ab. Mir persönlich wäre sowas völlig egal, selbst wenn du Klos putzen gehen würdest, wäre mir das egal. Solange man gemeinsamkeiten findet.
 
  • #6
Ich bin über 50 und würde grundsätzlich ein Frau mit 40 , nun, es ist nach 22 Uhr, nicht von der Tischkante stoßen. Mir ist wichtig, dass sie schon alle Kinder hat, die sie sich erträumt und dass sie auch noch meine dazu akzeptiert. Wenn das der Fall ist, ok. Aus meiner Sicht steht dem höchstens entgegen, dass ich ihr zu alt bin, wofür ich auch ein gewisses Verständnis hätte.

Wenn du, liebe FS, als 40 jährige im Netz (und auch im RL, da spielt eigentlich die Musik, aber das ist eine andere Geschichte) die Liebe nicht findest, so liegt es sicher nicht am Alter derer, deren Beutschema du bist. Es liegt an deinem Beuteschema!
 
  • #7
Man kann im jeden Alter den geeigneten Partner finden (oder gefunden werden). Es ist nur die Frage, wie schwer oder leicht es ist.

Die Erfahrung sagt mir: Es wird nicht leichter! Das hat aber weniger mit dem Alter zu tun, als mit der Lebenssituaton. Irgendwann hat man sich eingerichtet bzw. arrangiert. Man erkennt, dass das Singleleben nicht nur Nachteile, sondern durchaus auch Vorteile hat.

Dann beginnt man zu überlegen, ob man gerade für diesen besonderen Partner(in) bereit ist, auf diese Vorteile zu verzichten und ob die Vorteile einer Beziehung diese ausgleichen.

Jeder, der sagt, das sei purer Egoismus, hat sicher z. T. recht. Aber mit 40/50/60 haben die meisten von uns schon diverse Lebensstadien hinter sich gebracht, die sehr oft auch gefüllt waren mit schweren Zeiten und Selbstlosigkeit. Die meisten haben alle Höhen und Tiefen der Ehe/Familiengründung/Beziehungen mind. schon ein Mal durchlebt. Die Leidensfähigkeit und die Bereitschaft dazu wird weniger - die Kraft auch.

Ich meine, jeder hat das Recht auf diesen, seinen eigenen Egoismus, so lange er dazu bereit ist, den Preis zu zahlen und - das besonders - dieser Egoismus keine andere Personen tangiert/schädigt. Das ist eine Entscheidung, die man für sich persönlich trifft.

Man hat festgestellt, dass es auch ohne geht und es wirklich ein ganz besonderer Mensch sein muss, wenn man noch einmal die Wahrscheinlichkeit der vergangenen Höhen und Tiefen mit ihm/ihr zu durchleben bereit ist...

Nicht das Alter macht die Partnersuche/-findung schwieriger, sondern die jeweilige Lebenseinstellung bzw. die -situation..
 
G

Gast

  • #8
Ich bin 45 und mir wäre eine Frau über 40 zu alt. Ich suche zwischen 24 und max. 35.
Ob ich zwei oder drei Jahre länger suche, ist mir dabei jedoch egal. Für Männer ab 40 gilt sowieso, dass die Suche selbst das Ziel ist, während jemanden zu finden eher unwahrscheinlich ist. Die meisten Single-Männer ab 40 haben sich aber ohnehin - bewusst oder unbewusst - auf eine dauerhaftes Singleleben eingestellt.
Kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann ab 40 die ganze Chose mit Heirat, Kinderkriegen, Immobilienfinanzierung, Kauf einer Familienkutsche etc. wirklich noch über sich ergehen lassen möchte. Ich denke eigentlich schon vielmehr an die Rente und einen beschaulichen Vorruhestand als für noch nicht geborene Kinder noch im Alter von über 60 das Studium finanzieren zu müssen ...
 
G

Gast

  • #9
#7 = sag mal wovon träumst Du denn : Frauen zw. 24 bis 35 darüber sind mir die Frauen zu alt ! Entweder hast Du Kohle oder heißt George Cloony sonst kann ich mir dieses Interesse nicht vorstellen .

Ich bin 45 ... habe mit 40 noch mal durchgestartet ( meine EX ist mit 40 durchgebrannt ) und meine Erfahrung nach 5 Jahren :

.- es wird für einen über 40 schwerer ( egal ob Frau oder Mann = übers Internet jemanden zu finden )

.- Mann muß Geduld haben und viele Prinzessinnen treffen aber Mann findet bestimt die passende

.- Das Alter lag zw. 6 bis 8 Jahre jünger als ich oder fast gleich alt .....

Mit Frauen unter 30 .... da sind diese noch nicht erwachsen und die viele Partys / Fun etc. da hast Du auf Dauer auch keinen Bock und es ist auch albern mit 45 in die Disco zu gehen wo Du schon als Opa gilst.

Heute bin ich seit einem Jahr mit einer 35 J. zusammen ( es war nicht vorgesehen ) , ob ich Kinder will und zusammenziehen - Wer weiss wenn es sich weiter entwickelt weshalb nicht.

m-45
 
G

Gast

  • #10
Kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann ab 40 die ganze Chose mit Heirat, Kinderkriegen, Immobilienfinanzierung, Kauf einer Familienkutsche etc. wirklich noch über sich ergehen lassen möchte. Ich denke eigentlich schon vielmehr an die Rente und einen beschaulichen Vorruhestand als für noch nicht geborene Kinder noch im Alter von über 60 das Studium finanzieren zu müssen ...
Oh, ich bin erstaunt, dass ein Mann, der schon an die Rente denkt, eine junge Frau zwischen 24 und 35 will, aber dazu keine Familie mehr gründen möchte. Das widerspricht sich doch. Gerade jungen Frauen wollen doch Familie haben.

w 50
 
G

Gast

  • #11
Frauen haben in diesem Alter einen anderen Anspruch und machen es damit schwerer, an einen Partner zu kommen.

Phase1:
Während die 14 jährige in der Phase steckt: "Jetzt muß es passieren, ich will einen Freund." Die letzte der Klasse will sie nicht sein, den eigenen Marktwert ausloten. Natürlich sollte dieser schon der bekannte und begehrte Schulobermacher sein. Alle anderen werden weggezickt.

Phase2:
In den 20igern wird sich ausgelebt. Eine Beziehung ist schnell gefunden, Frau steckt ja in der besten Phase ihres Begehrtseins. Ist der kleinste Wurm in der Beziehung, schwupps, es warten ja noch viele andere Männer jeglichen Alters (außer jünger = bää) auf mich. Die Macher und Blender dieser Welt bekommen ihre Chance.

Phase 3a:
Um die 30 muß jetzt der Finalpartner ran. Schließlich fängt langsam die biologische Uhr an zu ticken. Jetzt kommt auch schon mal der in den Fokus, der in jungen Jahren so gar nicht angesagt war, aber jetzt - als erfolgreicher Akademiker - ein gutes Leben für das potentielle Kind bietet. Die bis her gescholtenen Männer - früher Streber genannt - bekommen ihre Chance.

Phase3b:
Mitte 35 bis 40 , die Uhr tickt superlaut. Jeder noch freie Mann wird darauf getestet, ob es doch nicht passen könnte. Demenstprechend niedrig ist die Rate abzublitzen. Die Männer gleichen Alters wissen, daß sie im Eilzugtempo Vater werden und drehen sich dankend ab, nehmen die jüngere.

Phase4:
Ab ca. 40, spätestens jedoch ab der Menopause. Das Rennen ist gelaufen. Frau hat jede Zeit der Welt, sich Männer mit der Lupe anzuschauen, der Kinderdruck ist weg. Nun werden wieder Ansprüche gestellt wie in jungen Jahren, nur leider wird vergessen, daß man selber nicht mehr den Marktwert hat, wie früher. Chancen haben jetzt die Kombination aus erfolgreichem Mann (Akademiker), der blendend aussieht, gerne jetzt auch jünger und keine Altlasten hat. Das Mißverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage war jedoch nie so groß wie jetzt. Der Mann ist jetzt der Käufer.

Sie sucht erfolgreich, gut aussehend (ab jetzt auch jünger), ohne Altlasten, kann aber nur alt aussehen, fest gefahrene Lebensgewohnheiten, evtl. Kinder und Unfruchtbarkeit bieten. Klar, daß es dann schwerer wird, als in jungen Jahren. Die Lösung: Die eigenen verbliebenen Werte realistisch einschätzen und einen Mann auf wahrer Augenhöhe suchen!
 
  • #12
[...]
Kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann ab 40 die ganze Chose mit Heirat, Kinderkriegen, Immobilienfinanzierung, Kauf einer Familienkutsche etc. wirklich noch über sich ergehen lassen möchte. Ich denke eigentlich schon vielmehr an die Rente und einen beschaulichen Vorruhestand als für noch nicht geborene Kinder noch im Alter von über 60 das Studium finanzieren zu müssen ...
mit 45 an Rente denken? Manchmal wundert mich die Welt dann schon noch.. ich hin zwar noch keine 40 aber fast und ich bin grade dabei.. =)
 
G

Gast

  • #13
Trotz des vielbeschworenen Dating-Lochs hier meine Erfahrungen:

Die Jahre zwischen 30 und 40 waren in Bezug auf Partnersuche die schwierigsten meines Lebens.
Die meisten Männer in passendem Alter sind dann verheiratet oder haben eine feste Beziehung, oft kleine Kinder.

Als ich 40 war, wurde es schlagartig leichter. Viele Männer zwischen 40 und 50 sind dann (eigentlich leider!) wieder Single, geschieden, einige sogar schon verwitwert, jedenfalls auf Partnerinnensuche.
Ich habe damals einen 9 Jahre älteren Mann kennen gelernt, mit dem ich 10 Jahre lang zusammen war.

Und mit 52 habe ich meinen damals 56-jährigen Mann kennen gelernt, wie ich schon lange geschieden, mit erwachsenem Sohn, ohne Wunsch nach weiteren Kindern und definitiv nicht auf der Suche nach einer jüngeren Frau. Seit 2 Jahren sind wir glücklich verheiratet; bei unserer Heirat war ich 56 und er 60. Übrigens denken wir beide nicht mal ansatzweise an Ruhestand; ich erwähne das nur, weil ein viel jüngerer Mann in diesem Thread so was ansprach. Wir sind selbstständig und arbeiten auch zusammen; wir hoffen, das es noch lange so bleibt.

Ich hätte auch einen 10 Jahre älteren Mann nicht ausgeschlossen.
Und wer Geschiedene, Witwer und Männer mit Kindern ausschließt, für den wird
es schon spätestens Mitte 30 eng.

Fast alle meine Freundinnen in meinem Alter, also 50+, leben in Partnerschaften oder haben in den letzten Jahren wieder geheiratet. Ohne eine einzige Ausnahme haben sie Männer in ihrem Alter oder unwesentlich älter. Langjährige Single-Männer Ü40 oder Ü50 kenne ich fast gar nicht. So gut wie alle leben, nach nicht allzu langer Zeit des Alleinseins, mit einer Frau etwa in ihrem Alter glücklich und zufrieden zusammen.
 
G

Gast

  • #14
Natürlich kannst Du mit 40 einen neuen Partner finden. Das Problem ist nur, dass die Männer, die für Dich in Frage kämen, meistens sehr viele Altlasten emotionaler und finanzieller Natur haben und Du musst wissen, in wieweit Du bereit bist, mit diesen Altlasten zu leben. Natürlich sind die meisten Frauen in diesem Alter auch kein unbeschriebenes Blatt.

Eins nicht vergessen-egal wie die Männer aussehen und wie alt sie sind, wünschen sich alle eine hübsche Partnerin. So sollte die Frau ab 40 auch weiterhin aus ihrer Optik das Beste machen. Wenn Du dann finanziell gut für Dich sorgen kannst, nicht an einer Eheschließung mit all den juristischen Verbindlichkeiten interessiert bist, eher bereit bist, bei getrenntem Wohnen eine Partnerschaft zu führen und kein Problem mit Männern 50/55+ hast, kannst Du relativ schnell einen Partner finden.

Ich bin w/39, geschieden, kinderlos und möchte keine Kinder mehr, habe auch einen guten Beruf. Die oben genannten Herren zeigen schon ein großes Interesse an mir. Es hat bis jetzt halt nicht gefunkt (bei mir). Ich suche gerne weiter und habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass man in unserem Alter eben Männer mit Altlasten, oft mit Bauch und Glatze zur Auswahl hat, die dann unter Partnerschaft nichts so stark Verbindliches verstehen wie unter einer Ehe.

w39
 
G

Gast

  • #15
Kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann ab 40 die ganze Chose mit Heirat, Kinderkriegen, Immobilienfinanzierung, Kauf einer Familienkutsche etc. wirklich noch über sich ergehen lassen möchte. Ich denke eigentlich schon vielmehr an die Rente und einen beschaulichen Vorruhestand als für noch nicht geborene Kinder noch im Alter von über 60 das Studium finanzieren zu müssen ...
Oh doch, auch solche Männer gibt es. Neulich habe ich einen attraktiven Mann (56 J.) kennengelernt, der erwachsene Kinder hat und gerne wieder eine Familie mit einer Frau Mitte 30 gründen möchte (mit gemeinsamem Kind). Es ist zwar die Ausnahme, aber wie er mir so schön sagte, ihm sei es bewußt, dass wenn er eine deutlich jüngere Partnerin haben möchte, so sollte er auch bedenken, was ihre Wünsche sind. Ich fand seine Einstellung gut. Auch wenn es mit uns aus diversen Gründen nicht geklappt hat.

Mit Deiner Einstellung wird es schwierig werden, eine Partnerin in der von Dir präferierten Altersgruppe zu finden. Denn Deine Einstellung reizt diese Frauen nicht und ich bezweifle, dass sie Dir eine Chance geben würden.
 
G

Gast

  • #16
Da hat sich aber jemand wirklich Mühe gegeben, was für eine detaillierte Analyse. Es gibt aber auch welche die ganz anders gelebt haben und (deshalb?) mit knapp über 40 einfach noch super gut aussehen.
z.B. Spätzünder, mit 14 noch laaange kein Interesse an den Schwanzträgern, im Gegenteil. Mit 21 den ersten Freund (kurzzeitig), dann noch was kurzzeitiges, dann mit 24 geheiratet.
Bereist lange vor Hochzeit gewusst, dass kein Kinderwunsch vorhanden und zwar final.
Verheireatet geblieben bis heute, Anfang 40, Aussehen LAUT FEEDBACK DER GESAMTEN UMWELT: etwa 10 Jahre jünger.
Das ist nur EIN Beispiel von Millionen - jeder Lebenslauf ist anders, Jede/r lebt anders, der eine lebt so, dass er oder sie spätestens mit Anfang 40 "verbraucht" sind und auch so aussehen, der andere hat eben solche Vorlieben im Leben, dass er sich dadurch länger "jung halten" bzw. "konservieren" kann und das macht einen riesen Unterschied.
Wer bereits ab 14 in den Kampf der Geschlechter stürzt, von einer Party/ Disco zur nächsten taumelt, viele Nächte durchmacht, dem Alkohol häufig stark zuspricht, und vielleicht noch dazu raucht, dann anschließend irgendwann heiratet, vielleicht schwierige Kinder hat, die ihn/sie wiederum kaum zum Schlafen und Erholen kommen lassen...... der jenige lebt wahrscheinlich genau so wie er/sie will und zwar sehr intensiv, aber das biologische Alter wird eben beispielsweise mit 40 anders sein als bei jemandem, der etwas ruhiger und/oder braver gelebt hat....
Also bitte nicht alle hier über einen Kamm scheren. Ich bin ganz sicher, dass es sehr viele Frauen gibt die mit Anfang 40 und darüber hinaus noch einen hohen "Marktwert" haben. Es ist ja nun einmal so, dass dieser zumindest INITIAL zu 100% von der Optik abhängig ist.
 
G

Gast

  • #17
Ich muss wirklich immer wieder über Männer von 40+ schmunzeln, die sich erhoffen, ein 24jährige zu schnappen.Natürlich ist das möglich, aber nur wenn Mann a: unverschämt reich/berühmt ist und/oder b) unverschämt gut aussieht. Alle anderen, die weder a) noch be) sind, können es vergessen, es bleiben halt nur feuchte Wunschträume, mehr nicht!

Natürlich kann eine Frau mit 40 Jahren durchstarten, wenn sie sich optisch gut gehalten hat.
Und es ist auch noch möglich Mutter zu werden, das ist in der heutigen Zeit garnicht mehr so unüblich.

Ich glaube kaum, dass irgend ein Mann eine Frau wie Charlize Theron, Uma Thurman, Sandra Bullock, Monica Bellucci, Eva Mendes abgewiesen hätte; alles Frauen, deutlich über 35 aber optisch top.
Männer sind eh schwanzgesteuert und wenn eine Frau optisch gut aussieht, ist das schon fast die ganze Miete und für viele Mäner einer der wichtigsten Sachen gleich neben dem Charakter überhaupt, nämlich eine attraktive Frau abzukriegen, gut für das männliche Ego.
Jung bedeutet nicht unbedingt auch hübsch! Kenne viele junge Frauen in ihren 20ern, die aber deutlich vorgealtet sind durch ihren Lebensstandard, was bringt da die 20????
 
G

Gast

  • #18
Wer sagt das, dass es schwierig ist??
Also ich finds nicht schwierig.
Ich hab in einem Portal gerade 53 ungelesene Nachrichten, im anderen steht unter der Rubrik "will mich treffen:" 1350 !!!
Wenn ich online bin, kann ich mir Männer zwischen 30 und 45 aussuchen - ältere schreiben mich ganz selten an. Die Männer sind alle studiert, teilweise promoviert, durchaus wohlhabend, gut aussehend und stilvoll.
Klar wollen manche auch nur Sex, aber das war mit 30 im www nicht anders.
Ich hab 2 Kinder und irgendwie nehmen mich die Männer dadurch eher ernster - auch dadurch, dass ich eine Ehe hinter mir habe.
Klar ist es dann in der Beziehungsanbahnung nicht ganz so locker und easy, wie es früher war, eben auch wegen der Kinder und weil die Männer teilweise doch ein Problem damit haben, dass es einen präsenten Exmann gibt.
Aber über mangelndes Interesse kann ich mich nicht beklagen. Man muss eben schöne Bilder reinstellen und ein bisschen was Witziges schreiben.

Ob man mit 40 "durchstartet"? Keine Ahnung. Aber einen Mann zu finden - v.a. online ist kein Problem.

w,40
 
G

Gast

  • #20
#6 sehr gelungener Beitrag

Nun ich als Mann mit 47 ig war/bin/werde nicht heiraten.Habe/möchte keine Kinder auch
keine Fremden.
So was mir vorschwebt ist eine unverbindliche Freundschaft +.Also keine Verantwortung und erst
recht keine Verpflichtungen. Schaue ich mich in meinem Alter so um,hmm na da bin ich aber so schlecht mit meinem Single-Leben gar nicht dran.
Klar habe auch ich "Gebrauchsspuren" aber so im großen und ganzen bin ich doch gesund,
glücklich und zufrieden.
Also was ich jetzt habe weiss ich und was ich bekomme kann ich mir sehr gut aussuchen,
d.h. meiner eigenen Erwartungshaltung gerecht zu werden.

(M47)
 
G

Gast

  • #21
Ich bin 45 und mir wäre eine Frau über 40 zu alt. Ich suche zwischen 24 und max. 35.
Ob ich zwei oder drei Jahre länger suche, ist mir dabei jedoch egal. Für Männer ab 40 gilt sowieso, dass die Suche selbst das Ziel ist, während jemanden zu finden eher unwahrscheinlich ist. Die meisten Single-Männer ab 40 haben sich aber ohnehin - bewusst oder unbewusst - auf eine dauerhaftes Singleleben eingestellt.
Kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann ab 40 die ganze Chose mit Heirat, Kinderkriegen, Immobilienfinanzierung, Kauf einer Familienkutsche etc. wirklich noch über sich ergehen lassen möchte. Ich denke eigentlich schon vielmehr an die Rente und einen beschaulichen Vorruhestand als für noch nicht geborene Kinder noch im Alter von über 60 das Studium finanzieren zu müssen ...
Das ist doch der Wiederspruch in sich selbst. Eine 24-35jährige Frau wollen, aber sich nicht mit den famiiliären Problemen auseinandersetzen wollen. Wenn jemand in den besten Jahren über die Rente nachdenkt, ist er innerlich alt.
 
G

Gast

  • #22
So was mir vorschwebt ist eine unverbindliche Freundschaft +.Also keine Verantwortung und erst
recht keine Verpflichtungen.
(M47)
Was du da willst, ist völlig legitim.
Wenn du es von Anfang an ehrlich und offen kommunizierst.
Du weißt aber sicher auch, dass die allermeisten Frauen, jedenfalls, wenn sie über 25/30 sind, schnellstens die Flucht ergreifen, wenn du ihnen das sagst - ich würde es tun und habe es sogar als sehr junge Frau schon so gemacht.

Bist du denn wirklich ehrlich? Oder machst du den Frauen was vor, um überhaupt mal zum Zuge zu kommen?
 
G

Gast

  • #23
#19 an #21
Gut das Du da nachhakst.Komischerweise sind dadurch 3 gute Beziehungen entstanden die
allerdings immer an meinem Arbeitspensum gescheitert sind sprich man hat sich in andere
Richtungen entwickelt.Klar wenn ich heute jemand kennenlerne und es besteht beiderseitiges
Interesse möchte ich schon zeitnah intim mit Ihr werden.Alles andere läuft in die Kumpelschiene
und davon habe ich nunmal genug.Was ich dann allerdings biete ist Exclusivität.Und zum Thema
Ehrlichkeit bei mir gibt`s keine "Zuckergussvariante"

(M47)
 
G

Gast

  • #24
Wenn man mit 40 gut aussieht und ne gute Figur hat, ist es kein Problem, einen Mann zu finden.
Alles über 45 ist mir übrigens definitiv zu alt.
Und die überzogenen Ansprüche mancher Männer hier sind wirklich amüsant. Da weiß man gleich, dass sie bis ans Ende ihres Lebens mehr oder weniger alleine bleiben werden.
Ich finde das Durchstarten mit 40, v.a. wenn man den Kinderwunsch abgeschlossen hat, super.
Ich kann eine entspannte Affäre haben, kann den Mann meines Lebens kennen lernen oder irgendwas dazwischen. Herrlich.
Die interessierten Männer sind online so 30 bis 45 und mir gefällt das sehr.
Nach einer Ehe ist es herrlich, sich nicht mehr nur als Putzfrau, Kinderfrau, Managerin, Krankenschwester, Köchin, Haushälterin und Sekretärin fühlen zu müssen, sondern man kann endlich mal wieder Geliebte und FRAU sein.
Ich liebe es!
Die Männer bekochen mich, sie vermissen mich, sie sind scharf auf mich und verwöhnen mich.
Eine neue wirklich Patchworkfamilie zu gründen dürfte eher nicht so leicht sein, klar. Aber im Moment muss das für mich (noch) gar nicht sein!

w,40 - die auch mit vielen 30jährigen mithalten kann, finde ich sehe besser aus, als vor ein paar Jahren, als die Kinder klein waren und der Schlafentzug sein Übriges tat...
 
  • #25
Ganz abgesehen davon, dass doch tatsächlich manche Männer mit 45 glauben, sich eine 24-jährige angeln zu können und das doch ziemlich unrealistisch ist, bin ich erstaunt, was Mann denn eigentlich mit so einer jungen Frau anfangen will?

Ich habe täglich mit Frauen in diesem Alter zu tun, und für eine ernsthafte Beziehung käme für mich ja im meinem jetzigen Alter (m/34) schon keine davon in Frage - es fehlt einfach an (geistiger) Reife.
Was sollte ich bloß mit so einem jungen Hupfer machen? Jedenfalls keine Partnerschaft auf Augenhöhe führen. Wer jedoch einer Frau in seinem eigenen Alter nicht gewachsen ist ...

Für mich käme ggf. eine Frau mit Anfang 40 aber durchaus (jetzt schon) in Betracht, einziger Hemmschuh könnte ein mangelnder Kinderwusch ihrerseits (bzw. die zeitliche Unmöglichkeit - ich halte eine Schwangerschaft nach 3 Monaten Beziehung oder dergleichen für unklug ...) sein.

m/34
 
G

Gast

  • #26
... Was sollte ich bloß mit so einem jungen Hupfer machen? Jedenfalls keine Partnerschaft auf Augenhöhe führen.
Was redest du denn für einen Unsinn? Auf Augenhöhe bin ich mit meinen männlichen Ingenieurskollegen in der F&E-Abteilung (frauenfreie Zone).
Eine junge Frau sucht man sich der Schönheit wegen - und für mich kommt nur eine sehr junge und schöne Frau in Frage. Natürlich ist man als Mann irgendwann tatsächlich so alt, dass man nur noch des Geldes und Unterhaltes wegen genommen wird. Das ist auch nicht mein Ding. Ich sehe es daher so wie viele Männer es hier schon schrieben: Ab ca. 45 sollte man die jungen Dinger wohl vergessen und sich auf ein restliches sorgenloses Leben als Single freuen. Mit Frauen über 40 möchte ich keine Beziehung (reizt mich optisch nicht), als Sugar Daddy käme ich mir aber ziemlich blöd und peinlich vor.
Da ich keine Probleme damit habe, meine Freizeit allein zu gestalten, bin ich schon seit 15 Jahren Single - und werde es auch bleiben ... (M, 52).
 
  • #27
[...]
Eine junge Frau sucht man sich der Schönheit wegen - und für mich kommt nur eine sehr junge und schöne Frau in Frage. Natürlich ist man als Mann irgendwann tatsächlich so alt, dass man nur noch des Geldes und Unterhaltes wegen genommen wird. Das ist auch nicht mein Ding. [...]

Naaa das geht doch immer schief.. ich hatte schon "nur Schöne" das wird schnell nervig und langweilig.. ich brauche einen Partner, jemanden der mit mir zusammen dazu beiträgt ein gemeinsames Leben zu gestalten.. ansonsten wäre es nur was fürs Bett.. ich gebe zu meine Partnerin ist jung und hübsch (auch wenn sie sich grade einen unmöglichen Haarschnitt hat verpassen lassen -.-) aber das sind "auch" Merkmale und nicht "nur" Merkmale.
 
G

Gast

  • #28
Mir sind viele Männer zwischen 40 und 50 zu unattraktiv, und die meisten ab 50 oder älter haben für mich so eine väterliche oder traurige Ausstrahlung und /oder so viele Probleme, dass ich da keine gesunde Basis sehe und Mutter Theresa spielen müsste. Dass die attraktiven und lebensfrohen eine jüngere lieber nehmen, verstehe ich gut, ich würde mein Singleleben mit seinen Vorzügen auch nur für einen Mann aufgeben, den ich sehr schätze UND der mich körperlich stark anzieht. Denn aus dem Alter, wo man meint, ohne Beziehung oder Vorzeigepartner nicht sein zu können, bin ich glücklicherweise raus und Kinder wollte ich noch nie. Vielleicht kann man irgendwann zu gut alleine sein, da wird des mit den faulen Kompromissen nichts mehr. Eine Kollegin von mir finanziert einen noch anderweitig verheirateten Lebensgefährten mit, sie will ihn eben halten. Das wäre mir kein Mann der Welt wert, während Männer selbstverständlich der jüngeren Frau ein sorgenfreies Leben finanzieren. Jede/r entscheidet selbst:)
w.45
 
G

Gast

  • #29
und für mich kommt nur eine sehr junge und schöne Frau in Frage. ... (M, 52).
Na das ist doch totaler Blödsinn!?!
Frauen können auch mit 45 noch sehr schön sein.
Aber wer schon 15 Jahre Single ist - also 37 das letzte Mal eine Frau oder Beziehung hatte, der kann doch gar nicht mehr mitreden!?
Du bist raus aus dem Beziehungsleben. Und deine negative Einstellung zur Liebe und dem Leben hemmen Dich, so dass Du wie ein trotziges Kind irgendwas von "sehr jung und sehr schön" konfabulierst.
Ich wetter, dass du mich und meine 3-4 Jahre älteren Freundinnen sehr attraktiv fändest - wobei uns 52 Jahre zu alt ist. Wir sind 39-44. Keine hat einen Mann, der älter als 41 ist, viele Männer hatten vorher jüngere Freundinnen/Frauen.
Alter ist sowas von relativ!
Ich verstehe Männer, die noch eine Familie gründen wollen - die brauchen eine jüngere Frau - aber selbst für die kann eine 40jährige auch noch funktionieren - falls 1 Kind reicht ;-) Wo die Liebe eben manchmal hinfällt.
Du bist 52 Jahre alt aber wirkst im Kopf sehr träge.
Du willst eine optisch junge Frau, kannst aber weder selber optisch noch geistig und körperlich mithalten?!
Ich will gar nicht gerne alleine sein! Ich will, dass mich jemand in den Arm nimmt, dass mich jemand vermisst, dass mich jemand schön findet und mich zum Lachen bringt. Ich will lieben und geliebt werden - sonst fühle ich mich tot!
Ich fühle mich schön ich bin schlank, groß, habe lange braune volle Haare, grüne Augen und schöne Zähne - finde nicht, dass man sagen kann, dass ich alt aussehe oder nicht mehr schön bin. Klar gibt es Tage, da sehe ich müde aus - gerade jetzt im Februar.
Aber die Liebe hält einen jung und schön! Finde ich!

Kann nicht verstehen, wie man so eine starre und trotzige Haltung haben kann!?

w,40
 
G

Gast

  • #30
Da gibt es zwei Typen von Männern. Männer im Alter von 40+, die glauben den Marktwert von George Clooney zu besitzen und Frauen ihres Alters kategorisch ausschließen. Es ist gar nicht mal so selten, dass über 40jährige Männer sich nochmal Jugend und Frische ins Haus holen wollen. Und vielleicht auch ein Baby. Da sie ja meist nicht diejenigen sind, die die Hauptlast für Kids & Haushalt tragen, fühlen sie sich oftmals nicht so "durch" mit dem Thema Familiengründung wie gleichaltrige Frauen. Deshalb wollen sie das Lebensmodell, das mit der vorherigen Partnerin scheiterte, gerne wiederholen und hoffen darauf, dass dieses Mal alles besser wird.
Viele der 40+ Männer mit diesem Wunsch bleiben allerdings alleine, weil die meisten Frauen im fruchtbaren Alter einen Mann bevorzugen, der nicht mehr als drei bis fünf Jahre älter ist als sie selber. Klar...manchmal führt die ganz große Liebe Menschen sehr unterschiedlicher Altersgruppen zusammen. Doch oft ist es eher das Geld oder ein Vaterkomplex der Frau.

Glücklicherweise gibt es noch eine zweite Kategorie Männer über 40: die, die eine gleichaltrige Frau bevorzugen oder zumindest akzeptieren. Die heran nahenden Wechseljahre sind da nicht unbedingt ein Minus. Denn viele Männer, die schon mal eine Familie hatten, wollen dieses Lebensmodell eben doch nicht wiederholen. Und sie finden es gar nicht so schlecht, wenn sie eine Frau haben, die sie nicht mehr gegen ihren Willen oder gar ohne ihr Wissen zum Vater machen kann.
w,44