G

Gast

Gast
  • #1

"Du bist die erste Frau die ich treffe" - Flunkereien

Fast jeder Mann mit dem ich Kontakt habe online behauptet erst seit kurzem angemeldet zu sein und meistens hört man dann auch Aussagen wie "du bist die erste Frau, die ich treffe" etc.
Bei den meisten stellt sich über kurz oder lang raus, dass dies nicht stimmt, weil ich beispielsweise einfach weiß, dass der Betreffende schon viel länger angemeldet ist oder er sich unabsichtlich selbst verrät.
Diese Aussagen finde ich mittlerweile ziemlich nervig, weil ich einerseits gar nicht danach frage (ich gehe davon aus, dass ich weder die erste noch die einzige bin in so einer frühen Phase) und andererseits mir natürlich Gedanken über den Charakter des Herren an sich mache.

Wie damit umgehen? Als harmlose Flunkerei abhaken und weitertreffen oder gleich alles beenden?

Das Problem ist nur: bei diesem Thema flunkern nahezu alle....
 
  • #2
Frauen, mit denen ich ONS, oder sonstiges hatte: "Normalerweise mache ich so etwas nicht."

In diesem Falle gehören Flunkereien einfach dazu.
Ich weiß, daß das Mumpitz ist, aber ich freue mich trotzdem drüber.

Siehe es als Schmeichelei. Fertig.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Nö, nicht weiter treffen. Ist doch asozial. Jemanden so plump anzulügen, um an ihn ranzukommen, ist billig.

Sieh es positiv. Dann weisst du wenigstens, dass du intelligenzmäßig die Zügel in der Hand hast. Panik hätte ich, wenn ich dieses Spiel nicht durchschauen könnte.

Es ist billig, weil man doch sowieso weiss, dass es nicht stimmt.
 
  • #4
Welcher Mann gibt schon gerne zu:

- das er bisher bei x-Frauen abgeblitzt ist
- das ihm viele Profile von Frauen, ggf. mit Foto, nicht gefallen haben und er weiter blätterte.

Also stellt er sich im Prinzip als "super-toll" und "unwiderstehlich" dar.
Und diese Frau sei nun die erste Frau, die dieses "Spitzen-Angebot von Mann" bekommt.
"Sie sind die erste Frau. Seien sie die Einzige - greifen sie sofort zu"

Und dieses "erste, exklusive Spitzen-Angebot von Mann" bekommt dann jede Frau suggeriert.
... damit sie bei diesem Mann zugreift. - Also Verkaufs-Psychologie.

Viele Männer sind primitiv - aber glücklich damit. (ich nicht)

(m,52)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hier würde ich mich überhaupt nicht aufregen: vermutlich will so jemand wirklich ein Kompliment machen ("... DU bist einmalig für mich"), zwar etwas ungeschickt, aber nicht böse gemeint. Wer gibt schon zu, dass er (oder sie) bereits seit zwei Jahren erfolglos sucht? Könnte ja als "Prinzessin auf der Erbse", "besonders pingelig", "kommt mit niemand klar" ausgelegt werden ...

Dass Online-Suche nicht einfach ist, wissen wir (fast) alle: zeitweilig fühlt sich das für mich wie ein "Konzentrat" an: während wir im normalen Leben bei Begegnungen mit dem anderen Geschlecht nicht unbedingt vor unserem geistigen Auge alle seine (oder ihre) Beziehungsqualitäten durchspielen, ist das online ganz anders. Hier schauen wir konkret und gezielt hin. Dabei bleibt es nicht aus, dass wir konkret und gezielt Eigenschaften am anderen entdecken, die wir in einer Partnerschaft lieber nicht wollen. Also auf zum Nächsten ...

Und das wird dann zu oft missverstanden. Also ICH würde bei einem Treffen auch nicht gleich auf den Tisch legen, dass ich seit zwei Jahren (erfolglos) im Salat stochere ... w
 
G

Gast

Gast
  • #6
Jemanden so plump anzulügen, um an ihn ranzukommen, ist billig.

Billig und asozial ist, jemandem nur aufgrund einer Vermutung gleich der Lüge zu bezichtigen. Es kann durchaus sein, daß derjenige zwar längere Zeit aktiv war, sich aber nie so richtig angesprochen fühlte und diese Frauen dann eben auch nicht getroffen hat. Oder bei den paar wenigen, die ihm gefallen hätten, selber nicht auf ausreichendes Interesse gestoßen ist.

Bei mir jedenfalls war es so. Ich meldete mich an, blätterte die Kandidatinnen mit den passenden Merkmalen durch - und blieb bei einer einzigen hängen. Die wollte mich aber nicht treffen. Und ich mich nicht auf eine "zweite Wahl" einlassen, denn das hätte ich als schäbig empfunden. Es dauerte folglich sehr lange, bis ich mich dann von einer neu angemeldeten Dame angesprochen fühlte.

Beim Treffen habe ich sie dann "plump angelogen". Zum Glück neigte sie nicht dazu, deswegen "gleich alles zu beenden", wie weiter oben vorgeschlagen wurde.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ja, das sagen halt viele hier. Einfach nichts drauf geben und etwas vorsichtiger sein.
Auch beliebt:
"Ich wollte mich schon abmelden/ bzw. ich habe gestern meine Mitgliedschaft gekündigt!"
 
  • #8
Fast jeder Mann mit dem ich Kontakt habe online behauptet erst seit kurzem angemeldet zu sein.

Wenn es so wichtig für dich ist diese Aussage zu überprüfen, dann solltest Du einfach die Kontakte nach Anmeldedatum absteigend sortieren und schon hättest Du einen kleinen Anhaltspunkt. Erscheint bei den potenziellen Kandidaten kein "Neu" dann ist er mindestens schon 2 Wochen bei EP. Natürlich ist der Begriff
"seit kurzem" eine reine Interpretation. Bei länger wie 1 Monat würde ich diesen Begriff nicht mehr benutzen.

Diese Aussagen finde ich mittlerweile ziemlich nervig, weil ich einerseits gar nicht danach frage (ich gehe davon aus, dass ich weder die erste noch die einzige bin in so einer frühen Phase) und andererseits mir natürlich Gedanken über den Charakter des Herren an sich mache.

Ganz einfach!
Wie viele Parallelkontakte pflegst Du so in der Regel und erst wenn Du keine pflegst, darf man die Frage nach dem Charakter stellen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
... Diese Aussagen finde ich mittlerweile ziemlich nervig, weil ich einerseits gar nicht danach frage (ich gehe davon aus, dass ich weder die erste noch die einzige bin in so einer frühen Phase) und andererseits mir natürlich Gedanken über den Charakter des Herren an sich mache. ....
Deine moralisch abwertende Einstellung werden deine Date-Kandidaten mit Sicherheit bemerken. Da brauchst du kein einziges Wort zu sagen, und dennoch weiss jeder Mann was du denkst. Damit drängst du die Männer in eine Rechtfertigunghaltung.

m
 
G

Gast

Gast
  • #10
und andererseits mir natürlich Gedanken über den Charakter des Herren an sich mache.

Und zwar in (leider) typisch weiblicher Weise: der gute Charakter wird als vermeintlich schlecht aussortiert, der schlechte hingegen löst, falsch interpretiert, wohlwollende Assoziationen aus.

Ein typischer Parallel-Dater bringt es in kurzer Zeit auf sehr viele Kontakte, ist in den Augen der Frau aber jemand, der "erst seit kurzem angemeldet" ist und mit ihr gleich einen Volltreffer landet.

Bei einem Mann von Format hingegen, für den nur hin und wieder eine Kandidatin überhaupt in Frage kommt, und der also auch nur sehr selten ein Date in Betracht zieht, kann es sich nur um einen Lügner handeln, denn natürlich MUSS er bei der ihm unterstellten Frequenz vorher schon Dutzende andere Frauen getroffen haben.

Natürlich ist der Begriff "seit kurzem" eine reine Interpretation.

Jemand, der bisher nur eines oder bestenfalls zwei Dates hatte, darf auch nach 2 Monaten noch mit Fug und Recht behaupten, er sei erst seit kurzem aktiv.
 
Top