• #31
In Deinem anderen Thread hast Du geschrieben, dass die Frau Dich nicht dabei haben will. Ergo ist sie nicht sowas wie eine kleine Schwester, sondern eine Person, die Dich als Konkurrenz sieht. Das sollte Dein Freund auch begriffen haben, aber ich kenne das auch, dass Männer bei komischen Verhaltensweisen von Frauen merkwürdig blind sind.
Im Grunde scheint es doch aber so zu sein, dass Dein Freund kein Interesse daran hat, sie bei Wein und Film durchzuknuddeln und der Kontakt auch schon eingeschlafen ist. Daran sollte man nicht rühren.

Ich habe jetzt auch zu meinem Freund gesagt, dass ich es besser finde, wenn ich die Sache regle.
Ich finde das nicht besser. Denn dann kann er wieder den Lieben mimen. Du bist doch sowieso der Feind, die Botschaft müsste von Deinem Freund kommen, das sehe ich als einzige Chance, dass sie das mal begreift. Nur er hat anscheinend Hemmungen, ihr eine klare Grenze zu setzen, weil sie so vertraut sind von früher. Ist verständlich, geht aber unterm Strich gegen eure Beziehung.
ich bin gespannt, ob sie sich bei ihm ausheulen wird.
Wenn er das zulässt, konterkariert er Dein Anliegen. Das ist wie bei Kindern: Böse Mutti verbietet, der liebe Papi erlaubt und ermutigt damit. Doppelbotschaften.Von der begehrten Person kommt genau das falsche Signal, das zu mehr von diesem Verhalten Anlass geben wird.

Mit dem Chef der Frau zu reden, finde ich nicht gut. Wenn sie den Urlaub genehmigt bekommen hat, ist das so. Was muss man den Mann mit reinziehen in solche Privatprobleme und was erwartet man als seine Lösungshandlung?
 
  • #32
Ich hätte dem Vorurteil eine Zicke zu sein, sehr viel Nahrung gegeben, wenn mein Partner bei ihr eine Reise bucht.

Es gibt Menschen, die will man nicht in seinem Leben haben und die dürften nicht mal wissen, wo ich wann weg bin.

Ich bin ausgebildete Mediatorin aber der wäre mein Freund an dem Tag nicht begegnet.
Spätestens da, wäre er kein armes unschuldiges Opfer mehr gewesen!
Das hätte er auf eigene Kosten stornieren können oder er hätte eine RIP Beziehung- Ansichtskarte aus meinem eigenen Urlaub bekommen.

Für Feigheit oder Dummheit oder im Notfall Dreistigkeit. Denn spätestens da, käme mir der Verdacht, dass da auch von ihm mehr hinter steckt.
 
  • #33
Ich verstehe echt nicht, warum dein Freund über diese Frau bucht, wenn er doch weiß das sie im nachstellt! Sofort stornieren und etwas anderes buchen, aber diesmal nicht über diese Frau. Die Kosten für das Storno sollte es EUCH wert sein, euren Frieden zu haben.
 
  • #34
Mein Eindruck ist, dass dein Freund alles andere als unschuldig an der Sache ist. Würde mich nicht wundern, wenn früher oder später heraus kommt, dass da was läuft.
Ich würde ihn vor vollendete Tatsachen stellen und die Beziehung beenden. Er ist feige und nicht aufrichtig zu dir.
Sollte es sich doch anders heraus stellen, würde ich sofort stornieren. Sollte dies mit Kosten verbunden sein, wäre ich als erstes bei ihrem Chef und würde die Lage erklären.
Harte Nummer - von deinem Freund. Demütigend und nicht akzeptabel wie er sich dir gegenüber verhält.
 
  • #35
Ich kann irgendwie nicht glauben, egal wie dreist eine Person ist, dass sie sich an deinen Freund ranmacht, wenn dieser ihr wirklich deutlich gemacht hätte, dass da nie was laufen wird. Wäre ich in der Situation deines Freundes, wäre ich schon sehr laut geworden und hätte sofortigen Kontaktabbruch gefordert. Das ist ja nun mal keine einfache Situation und eure Beziehung könnte dadurch gefährdet werden.
Dein Freund bezieht keine Stellung. Ich würde ihm mal Bescheid sagen.
 
  • #36
Ich bin nicht sicher, ob es gut ist, wenn ich ihr klar mache, dass ihr Verhalten nervt. Wahrscheinlich würde sie es auch nur als Ansporn nehmen und mich als Zicke hinstellen.
1. ist das nicht dein Job und 2. funktioniert doch die gewünschte Rivalität!
Es ist hier überhaupt keine Aufregung angebracht, da nach meinem Empfinden dein Freund mit dieser Frau ein abgekaderdes Spiel betreibt, um dich eifersüchtig zu machen und du für ihn deshalb vielmehr ins Zeug legst, was ihm ja gelingt, Gratulation an ihn!
 
M

Meeresrauschen

  • #37
Ich kenne auch die andere Seite, nämlich wenn gebundene Männer durch Gesten, Blicke und andere Reaktionen alleinstehenden Frauen Hoffnungen machen. Da müssen sich die Männer auch nicht wundern, wenn die Frau ihn beim Wort nimmt und Stress macht. Dein Freund lässt sich das Ego aufpolieren und setzt keine klaren Grenzen. Wenn ein Mann wirklich null Interesse hat, dann sagt er es einmal deutlich und fängt nicht zwischendurch wieder an sich der Frau zu nähern, geschweige denn erzählt er ihr persönliche Dinge und bucht auch noch seinen Urlaub bei der Dame...sorry aber das ist wieder typisch für einen Mann, der nicht zu seinen Gefühlen steht. Die beiden haben zusammen Abi gemacht...also das verbindet ungemein kann ich nur sagen, wenn man sowas zusammen durchsteht.
Eure Bekannte weiß, dass er sich nicht klar gegen sie wenden wird und nutzt das aus. Ich heiße ihr Verhalten nicht gut, aber sie spürt, dass dein Freund mit sich nicht im Reinen ist. Auch dass ihr euch nun zofft wird ihn weiter von dir entfernen...
 
  • #38
Dein Freund sollte Klartext reden, ggf. eine Anzeige wegen Stalking erwägen oder in ihrem Bekanntenkreis herumerzählen, dass er sich belästigt fühlt. Und natürlich den Kontakt meiden. Mir ist völlig schleierhaft, warum ihr den Urlaub über ihr Reisebüro gebucht habt.
Ja da sollte er Klartext reden aber er tut es nicht, weil er es geniest und weil es ihn offensichtlich nicht stört. Hatten die zwei in der Vergangenheit also diese Stalkerin und der Mann Sex? Ich vermute es fast, wir wissen nicht, wie sie sich kennen gelernt haben, wie lange sie sich kennen und welches Verhältnis sie früher genau hatten.

Sie kannten sich schon bevor die FS und er ein Paar geworden sind. Irgendetwas lässt diesen Mann von ihr auch nicht los, ansonsten würde er nicht bei ihr die Ferien buchen.

Klartext zu reden und ihr bereits mit der Polizei
zu drohen, kann Wirkung zeigen grosse Wirkung denn ich musste das auch einmal machen bei einem Stalker. Mit grossen Abständen dazwischen belästigt er mich mit SMS und Anrufen von November 2009 bis Januar 2013 selbst dann äusserst selten als ich eine Beziehung hatte. Nach mehr als einem Jahr (die längste Pause) schrieb mir wieder, SMS zwei Wochen später wieder und ich kriegte richtig Angst, weil er von mir besessen schien!

Dann rief ich ihn selbst an, redete Klartext bzw. ich schrie ihn richtig an und drohte ihm ihn bei der Polizei anzuzeigen, wenn er es wieder wagen sollte, mir zu schreiben oder mich anzurufen. Seit Januar 2013 habe ich Ruhe! Das Wort Polizei wirkt bereits einschüchternd! Mit dem Mann war ich selbst nicht mal einen Kaffee trinken!!!

Das müssten die beiden auch machen aber er will es offensichtlich nicht. Nicht wenn sie mal Sex hatten.
 
  • #39
Ansonsten würde ich mich an ihren Chef wenden, er möge die Reise wegen Stalking seiner Mitarbeiterin kostenlos umbuchen.
Den Chef mit einem solchen Ansinnen zu konfrontieren, halte ich für sehr übergriffig. Es wird ihm doch herzlich egal sein, wohin seine Angestellte auf Urlaub fährt!
Auch der Polizei wird schwer zu erklären sein, daß sie eine Stalkerin ist.
"Woher kennen Sie die Frau und was war ihr letzter Kontakt?"
"Ähhh ich buche immer meine Urlaube bei ihr..."
Naja.
Wie schon viele angemerkt haben, der Handlungsbedarf ist allein zwischen dem Freund der FS und der "Stalkerin". Mehr Personen bedarf es nicht, aber, wie es scheint, will er ja nichts ändern.
 
  • #40
@redfuchsia: Ich mag dir nicht zu nahe treten, aber du kommst etwas naiv herüber. Dein Freund vermeidet jede Grenzziehung und Grenzsetzung zu besagter Frau; im Gegenteil, er informiert dich hin und wieder über ihre fortgesetzten Avancen. Dann bucht er ausgerechnet über sie eure(!) Reise - ehrlich, da hätte ich ihm an deiner Stelle schon mal so richtig die Meinung gegeigt, auch ohne das, was dann noch hinterher kam. Aus Dummheit wird er das wohl kaum gemacht haben, oder ist er wirklich ein Volltrottel? Bleibt also eigentlich nur Kalkül?!
Selbiges für den Trauerfall in der Familie: Hast du dich mal gefragt, woher sie davon wusste? klar, weil er ihr's brühwarm erzählt und sich vermutlich bei ihr ausgeheult hat.
Ich mag niemandem was unterstellen, aber dein Freund spielt hier eine sehr ungute und überaus zwielichtige Rolle und ich frag mich ernsthaft, ob du nicht gezielt die Augen verschließt vor dem, was da tatsächlich abläuft.
Ich bin normalerweise ein freiheitsliebender, und meinerseits den anderen nicht einengender Mensch aber in dem Fall gäbe es für mich in deiner Position nur eins: Dein Freund soll den Kontakt abbrechen, ein für alle mal. Neue Handynummer, jegliche emails etc. irgnorieren. Und mit Strafanzeige drohen bei fortgesetztem stalking.
Wäre mal interessant zu sehen, wie er darauf reagiert, wenn du das so konsequent forderst. Ich vermute, er wird das dann als völlig überzogenes Verhalten deinerseits titulieren. Dein Freund soll endlich mal Taten sprechen lassen - wenn nicht, dann wäre das für mich ein klares Zeichen, dass da mehr ist als du sehen und wahrhaben willst. m/44
 
  • #41
Kannst Du eigentlich sicher sein, dass er nicht mal sowas ähnliches gesagt hat wie: "Von mir aus könnte alles so sein wie früher, aber SIE (also Du) macht Stress wegen dir. Deswegen MUSS ICH mich zurückhalten, obwohl ich dich gern weiter so in meinem Leben hätte wie früher" . Das wäre genau die Aussage, die eine Frau, die sowas nicht durchschaut, ermutigt, sich weiter aufdringlich zu verhalten.
Es könnte aber auch sein, dass sie einfach ihren Ersatzbruder nicht loslassen will. In ihrem Leben scheint es ja schlecht zu laufen und er war ein Hort und Halt für sie.
Dass Dein Freund bei ihr euren gemeinsamen Urlaub bucht, obwohl schon Funkstille war, ist irgendwie auch sadistisch von ihm ;) Ich meine, wenn man schon weiß, dass einer ein Problem mit der eigenen Beziehung hat, rennt man dann hin und schmiert ihm ein Kapitel vom "glücklichen Paar" auf das Brot? Oder ist er wirklich so unbedarft, dass er dachte, sie ist enttäuscht, dass sie den Urlaub nicht planen durfte bzw. eine Provision bekommt (falls das überhaupt so ist)? Irgendwas stimmt mit dxer Einstellung Deines Freundes nicht, diesen Eindruck hab ich schon die ganze Zeit.
 
  • #42
Ich teile die wiederholt schon geäußerte Einschätzung, dass hier etwas unstimmig ist. Auch ich sehe Deinen Freund an der Reihe, schleunigst (!) klare Verhältnisse herzustellen. Mit der Buchung hat er genau das Gegenteil getan. Warum?
 
  • #43
Folgendes ist nun passiert:

Ich bin gestern alleine ins Reisebüro gegangen und habe die Reise bei ihr storniert. Keine weiteren großen Worte. Sie hat auch nicht nachgefragt, warum ich stornieren möchte.

Meinem Freund habe ich danach gesagt, dass er den Kontakt zu ihr abbrechen soll. Keine "Na wie gehts?"-Nachrichten alle paar Wochen oder Neujahrswünsche, etc.
Ihr habt Recht! Wenn ihm die Beziehung zu mir wichtig ist und sie ihm egal ist (sie ihn sogar so nervt wie er sagt), dann wird das kein Problem für ihn sein. Im Gegenteil: dann ist das sogar die einzig logische Konsequenz.

Das alles belastet mich so sehr und mir ist klar, dass ich viel zu viel habe durchgehen lassen. Ja, in diesem Punkt bin ich naiv gewesen. Ich habe geglaubt, dass so eine langjährige Freundschaft auch ihre Daseins-Berechtiung hat und habe daher gesagt, eine normale Freundschaft sei okay. Aber so wie sich herausgestellt hat, funktioniert das in diesem Fall nicht. Warum auch immer, entweder er bricht den Kontakt ab oder ich werde gehen. Er weiß auch, dass ich vorerst keinen neuen Urlaub buchen werde, solange das Thema nicht geklärt ist.

Danke für eure Beiträge!
 
E

EarlyWinter

  • #44
Super gemacht, liebe FS. Respekt und sportliche Anerkennung!
Jetzt ist alles andere bei Deinem Freund.
 
N

nachdenkliche

  • #45
Folgendes ist nun passiert:

Ich bin gestern alleine ins Reisebüro gegangen und habe die Reise bei ihr storniert. Keine weiteren großen Worte. Sie hat auch nicht nachgefragt, warum ich stornieren möchte.

Meinem Freund habe ich danach gesagt, dass er den Kontakt zu ihr abbrechen soll. Keine "Na wie gehts?"-Nachrichten alle paar Wochen oder Neujahrswünsche, etc.
Ihr habt Recht! Wenn ihm die Beziehung zu mir wichtig ist und sie ihm egal ist (sie ihn sogar so nervt wie er sagt), dann wird das kein Problem für ihn sein. Im Gegenteil: dann ist das sogar die einzig logische Konsequenz.

Das alles belastet mich so sehr und mir ist klar, dass ich viel zu viel habe durchgehen lassen. Ja, in diesem Punkt bin ich naiv gewesen. Ich habe geglaubt, dass so eine langjährige Freundschaft auch ihre Daseins-Berechtiung hat und habe daher gesagt, eine normale Freundschaft sei okay. Aber so wie sich herausgestellt hat, funktioniert das in diesem Fall nicht. Warum auch immer, entweder er bricht den Kontakt ab oder ich werde gehen. Er weiß auch, dass ich vorerst keinen neuen Urlaub buchen werde, solange das Thema nicht geklärt ist.

Danke für eure Beiträge!
Liebe redfuchsia, das hast Du gut gemacht, auch die Stornierung der Reise direkt bei ihr. Die entscheidende Frage, wie hat Dein Freund denn nun reagiert, als Du ihn damit konfrontiertest?
war er einsichtig, will er jetzt endlich aktiv werden?
 
  • #46
Ich hätte das auch storniert, weil ich auch keine Lust gehabt hätte, diesen Urlaub so zu verbringen.

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass dein Freund sich nicht richtig glaubwürdig verhält. Seine Parolen passen nicht zu seinen Handlungen, wenn er bei dieser Frau den Urlaub bucht. Das würde doch wirklich keiner machen, der sich gestalkt vorkommt.
 
L

Lisachen

  • #47
Ich denke auch, dass diese Aktion richtig war. Es war richtig, weil du bei solche Konstellation kein schönes Urlaub gehabt hättest. Allerdings, wenn die beiden eine Affäre haben, kannst du durch solche Aktionen nur Pfeffer ins Feuer werfen. Eine Freundschaft, die solange zusammengewachsen ist, kann man durch Verbote nicht verhindern. Das ist wenigstens meine Erfahrung. Ich wünsche dir trotzdem, dass dein Freund dir die Wahrheit gesagt hat und sich von der Dame fernhält.
 
  • #48
Hier der aktuelle Stand:

Vorhin hatte sie ihn auf dem Handy von einer fremden Nummer aus angerufen (er hatte sie nach der Aktion mit der Reise direkt geblockt, was ich bis vorhin nicht wusste. Er scheint also doch zu merken, dass es ernst ist und er zieht Konsequenzen).
Er ist ans Handy gegangen und sie wollte wissen, ob ich ihm schon gesagt habe, dass ich die Reise storniert habe und was los ist und wieso er nicht auf ihre Nachrichten reagiert.
Daraufhin meinte er, dass sie zu weit gegangen sei und dass er keinen Kontakt mehr möchte, weil sie sich zu dreist in unser Leben einmischt und sie solle sich auch in Zukunft nicht mehr bei ihm melden.
Sie hat dann angefangen zu weinen und meinte, es täte ihr Leid und er solle zu ihr kommen, sie möchte es gerne persönlich unter 4 Augen mit ihm besprechen, er könne doch nicht einfach die Freundschaft beenden.
Er hat nur gesagt, dass das ganz sicher nicht passieren würde und dass sich das Thema für ihn erledigt hätte.
Dann ist sie mehr oder weniger ausgerastet und meinte, nur wegen mir sei ihre Freundschaft kaputt gegangen und dass er endlich die Augen aufmachen solle, er bräuchte sich nicht mit "so einer" abgeben, er könne ganz andere Mädels haben.

Ich glaube, da hat dann was bei ihm "klick" gemacht. Er hat ihr nochmal gesagt, dass er mit so einer intriganten Person nichts mehr zu tun haben will und hat einfach aufgelegt. Danach ist er nicht mehr ans Handy gegangen.

So sieht die aktuelle Lage aus. Ich hoffe, dass er nun zu seinem Wort steht.
 
  • #49
Endlich mal ein Thread, wo sich hoffentlich etwas zum Positiven entwickelt. Sieht ganz so aus, als könne dein Freund nicht mit ihr im Guten befreundet sein, da sie Eure Beziehung nicht respektiert.
Hoffe, er zieht den Kontaktabbruch weiter durch.
 
  • #50
Er muss erst so viel durchgehen lassen, bis er sie blockt?

Keine Frau wird einfach so so derart aufdringlich, wenn ein Mann nicht irgendwie vermittelt, frei zu sein.

Sowas kommt von sowas:

- Viele Männer verschweigen ihren Beziehungsstatus oder heulen sich bei anderen Frauen über ihre eigene daheim aus.

- Die meisten Männer schätzen nicht, was sie daheim haben. Sie bleiben gerne unverbindlich, treffen sich platonisch mit anderen Frauen, bis sie irgendwann aufwachen und die eigene Freundin sich daheim nichts mehr bieten lässt und abhaut.

Ein Mann, der zu dir steht, hätte gar nicht so viel drum rum geeiert. Handy kann man löschen, seine Zelte abbrechen, wenn jemand nervt. Hat eine außenstehende Person so viel Macht über einen, dass er immer wieder zurückkehren kann, und sein Gesülze dazugeben kann, ich hätte ihn längst aus meinem Leben verwiesen. Ganz egal, ob bester Freund oder nicht. Ist nämlich eine Respektsache und so täte ich mit mir nicht reden lassen!

Wenn dein Freund schon nicht konsequent sein kann, dann zeige du ihm, wie man Konsequenz walten lässt, indem du mit Trennung drohst, wenn er sich ihr nochmal hingibt.

Ich bin schwer sicher, sie kommt wieder zurück und er reagiert wieder irgendwann.
 
M

Meeresrauschen

  • #51
Ich bin auch der Meinung, dass Frauen nicht grundlos einen Mann verfolgen, bzw. ihm immer wieder nah sein wollen oder sich einfach so Hoffnungen machen. Meistens geht dem Verhalten der Frau das unklare Benehmen des Mannes voraus. Ich finde die Reaktion des Mannes auch komplett übertrieben. Er hätte viel früher eine klare Ansage machen müssen anstatt die Frau jetzt als Stalkerin hinzustellen. Rechtlich ist es so jedenfalls nicht in Ordnung.
 
  • #52
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Frau so verdammt hartnäckig ist, wenn dein Freund ihr immer wieder über eine lange Zeit hinweg eine Abfuhr erteilt... Bist du dir sicher, dass dein Freund dir alles erzählt und ihr nicht doch irgendwie Hoffnung macht?
Warum hält er überhaupt Kontakt zu ihr? Warum sagt er ihr nicht, dass sie sich nicht mehr melden soll, wenn sie ein Problem in eurer Partnerschaft darstellt? Warum löscht er nicht ihre Handynummer? Ich weiß nicht, mir kommt das selsam vor, weil ich mir persönlich nicht erklären kann, warum eine Frau nicht langsam aufgibt, wenn sie überhaupt keinen Funken Hoffnung erhält...
 
  • #53
Ich meine, jetzt sei besser Schluss mit diesem Misstrauen gegen den Mann. Ich kann die Rationalisierungen bald gar nicht mehr ernst nehmen, dass eine Frau stets das Opfer zu sein habe. Es spricht alles dafür, dass sich die Situation klärt.
Oder kann hier eine der Kritikerinnen wirklich ausschließen, dass der Mann dieser Intriganten Stalkerin gegenüber einfach nur naiv war?
 
  • #54
Oder kann hier eine der Kritikerinnen wirklich ausschließen, dass der Mann dieser Intriganten Stalkerin gegenüber einfach nur naiv war?
Er kann vielleicht wirklich sehr naiv gewesen sein und zwar könnte es sein, dass ihm gar nicht bewusst war, was sein Verhalten bei dieser Freundin ausgelöst hatte ohne, dass er das bewusst und gewollt beabsichtigte. Er betrachtete sie vielleicht all die Zeit als eine platonische Freundin seit Schulzeiten aber sie ist offensichtlich hinten ihm her und hätte ihn vermutlich selbst liebend gerne als ihren eigenen Freund.

Hoffentlich wird ihm das jetzt selbst bewusst, dass sie ihn als ihren Freund möchte und er jetzt endlich aufwacht und scharfe Grenzen zieht.
 
  • #55
also diese geschichte liest sich schon komisch. ich würde dieser frau sagen, dass ich auf gar keinen fall mit ihr in den urlaub fahren werde! sofort. ohne lange gespräche!
 
  • #56
Ich würde auch darauf tippen, dass dein "Freund" mit dieser Frau eine Affäre hat und sich über ihre Aktionen, vor allem aber über deine Naivitätt vor Lachen beäumelt. Was man leichtgläubigen Frauen heutzutage so alles erzählen kann.

Er erzählt dir in allen Einzelheiten, was für einen furchtbar schlechten Charakter sie hat und doch ist sie seine Langzeit-"gute Freundin", mit dem sie intime Details austauscht? Wers glaubt, wird doch einfach selig. Was was er ihr wohl alles über dich erzählt? Allein, dass sie seine Handynummer und Co hat und er von sich aus noch immer mit ihr in Kontakt sucht, siehe Reise. Kein Mann, der sich im Berufs-und Alltagsleben behaupten muss, ist auch nur ansatzweise so blöd.

Dass sie bei deiner Umbuchung so ruhig geblieben ist, werte ich eher als schlechtes Zeichen. Wetten, er hat sie vorgewarnt? Wahrscheinlich hat er sie sogar über sein weiteres Vorgehen informiert. Nach außen hin bricht er rüde den Kontakt zu ihr ab, hinterrum wird er sich zu 100% weiterhin mit ihr treffen. Und so wie er dir erzählt, diese Frau wäre eine Stalkerin, erzählt er ihr sicherlich, du wärst eine eifersüchtige Furie, krankhaft eifersüchtig und psychisch krank und eigentlich will er überhaupt nicht mehr mit dir zusammensein und traut sich nur nicht abzuspringen. Wetten, dass?

Nicht die Frau ist die böse und "nicht ganz sauber", sondern diese hinterhältige Mann. Du solltest dich fragen, ob du dich sonst im Leben auch so einseifen lässt und wieso genau du hier alles mitmachst.
 
  • #57
Oder kann hier eine der Kritikerinnen wirklich ausschließen, dass der Mann dieser Intriganten Stalkerin gegenüber einfach nur naiv war?
Ich finde sogar, dass er wirklich in einem Dilemma gewesen sein könnte, weil die beiden ja vorher so verbunden waren. Aber er zeigt ja nun ziemlich seine Illoyalität der Partnerin gegenüber, statt die Kumpeline auf Abstand zu halten.

Die Illoyalität entsteht in solchen Fällen, wenn der Mann ein Eitelkeitsproblem hat und/oder sich nicht traut, seinen Willen zu äußern.
Die Partnerin sagt irgendwas zum Verhalten der Kumpeline und der Mann winkt ab und denkt, es sei Quatsch bzw. freut sich, dass sie ein bisschen eifersüchtig ist. Ich weiß nicht, wie es im Umkreis der FS so üblich ist. Für mich ist seltsames Verhalten, wenn ich einen Partner und einen Kumpel habe, und ich würde in einer persönlich schwierigen Situation von meinem Kumpel eine Nachricht bekommen, ich solle doch mal ein paar Tage zu ihm kommen, da ich jetzt nicht allein sein sollte, und er würde sich um mich kümmern. Dem würde ich erzählen, dass ich nicht allein bin, da ich ja den Partner habe, und wenn, dann kümmert er sich um mich. So schwer ist das doch nicht zu erkennen, dass der Kumpel dann versucht, einen Keil reinzutreiben bzw. meinen Partner ignoriert, was mich sauer machen würde.

Wenn den Freund der FS die vermeintliche Eifersucht zu sehr freut, heizt er es an, indem er unbewusst oder auch bewusst beide gegeneinander ausspielt. Bei der Partnerin ist er das Opfer des Stalkings, das ungläubig dreinschaut, wenn die Partnerin zum fünften Mal sagt, dass da was nicht stimmt und die Kumpeline von einst stalkig wirkt, und bei der Kumpeline ist er der Arme, der noch bei ihr wäre, wenn er nicht diese Partnerin hätte, die ihn ganz für sich allein will.

Vielleicht naiv, aber dann sehr.
 
  • #58
Nicht die Frau ist die böse und "nicht ganz sauber", sondern diese hinterhältige Mann. Du solltest dich fragen, ob du dich sonst im Leben auch so einseifen lässt und wieso genau du hier alles mitmachst.
Kann natürlich sein, dass man dem Mann Unrecht tut, und die FS jetzt sinnlos wuschig macht.

Aber ich tendiere auch dazu, dass da zwischen den beiden mehr ist. Ich mache das an der Buchung des gleichen Urlaubes fest.

Unabhängig davon, dass das ja echt krasses stalking wäre, würde doch ein echter stalker gar nichts von der Buchung erzählen, sondern einfach am Urlaubsort erscheinen.

Ich könnte mir vorstellen - muss natürlich nicht so sein -, dass der Mann der Stalkerin vorgeheult hat, dass er gar nicht weiß, wie er so lange am Stück mit der FS aushalten soll im Urlaub, dass es ihm davor kraust, etc. und die Stalkerin tatsächlich glaubt, sie tut ihm einen Gefallen, wenn sie mit in Urlaub fährt.
 
  • #59
Ich denke, der Partner der FS
- fühlt sich schlicht geschmeichelt, dass die Bekannte ihm nachläuft
- ist bequem und bucht deshalb dort den Urlaub
- hat nicht wirklich den Mumm, der Bekannten Grenzen zu setzen
Eine Affäre unterstelle ich nicht, nur kommt er eben erst in Aktion, wenn seine Partnerin sehr deutlich wird.
 
  • #60
Ich könnte mir vorstellen - muss natürlich nicht so sein -, dass der Mann der Stalkerin vorgeheult hat, dass er gar nicht weiß, wie er so lange am Stück mit der FS aushalten soll im Urlaub, dass es ihm davor kraust, etc. und die Stalkerin tatsächlich glaubt, sie tut ihm einen Gefallen, wenn sie mit in Urlaub fährt.
Ganz genau das denke ich auch. Wäre er wirklich einfach nur "blöd", würde sein System mit den zwei Frauen, die sich schon so lange wegen ihm bekriegen, nicht dauerhaft funktionieren. So schaut er bei aller Naivität trotzdem rein zufällig immer, dass er aus der Schusslinie bleibt und am Ende mit großen, unschuldigen Kulleraugen vor der jeweiligen Dame steht. Ich denke, er zeigt hier eindeutig narzistische, hochmanipulative und damit letztendlich psychopathische Züge. Es macht ihm Spaß, die Menschen, die (nach seinem Anschüren) emotional abhängig von ihm sind und ihn lieben zu manipulieren, ihnen weh zu tun und mit ihnen zu spielen. Die FS sollte dringend schauen, dass sie von einem so gruseligen Typen Land gewinnt.