Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Drängelnde Männer?

Hallo zusammen,

eben gelesen, dass mal wieder ein Mann zu früh Sex wollte und gedrängelt hat. Beim lesen denke ich, wie blöd kann man sein. Tolles zweites Date, die Frau wird zugänglich und dann vermasselt es der Typ auf die dümmste Tour.

Ich warte grundsätzlich schon immer, bis die Frau klare Signale gibt, oder sogar anfängt. Das hat sich bewährt und von dieser Linie bin ich nie abgewichen.

Wie halten es die Männer hier im Forum? Damen sind natürlich auch gefragt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Laleila

Cilia
  • #2
Wir sprechen ja nicht über ONS.
Daher bei mir.
Ich bevorzuge ein sehr, sehr, sehr, sehr langes Vorspiel über Wochen, möglichst Monate.
Daher, wer drängelt ist raus.
 
  • #3
Ich fand es eher merkwürdig wenn ein Mann ewig mit einer Annäherung warten wollte. Ich denke, das ist Typabhängig. Nichts anderes. Wochenlang umeinander herumschleichen ist nicht meins. Da fühle ich mich irgendwie nicht wahrgenommen, aber andere Frauen finden das ganz toll. Muss halt passen.
 
  • #4
eben gelesen, dass mal wieder ein Mann zu früh Sex wollte und gedrängelt hat.
Das ist doch nichts Außergewöhnliches bei Männern! Ich würde schätzen, von 10 Männern sind 9 Männer so drauf! Aus meinen vielfältigen Erfahrungen weiß ich, dass die meisten Frauen das nicht wissen und auch nicht glauben!
Bevor ich eine Frau von ihren inneren Werten und von ihrem Charakter nicht näher kennengelernt habe, und solange ich keine Herzberührung habe, solange gibt es bei mir grundsätzlich keinen Sex, auch wenn die Frau das wollte! Mein Seelen - und Gefühlsleben ist mir tausendmal wichtiger, als dies über ausschließlichen Sex zerstören zu lassen!
 
  • #5
Tja, bei einer von 3 funktioniert das drängeln. Entweder, weil sie es selbst so will oder weil sie sich überreden lässt.
Warum also Zeit für Date 3-5 verschwenden, wenn man eh nicht mehr von ihr will und die nächste vielleicht schon beim 1. Date Lust auf Sex hat?
Mich wundert es heutzutage nicht mehr. Bin froh, dass ich vom Datingmarkt seit Jahren und langfristig weg bin.

w33
 
  • #6
Ich fand es am Anfang nervig. Aber heute würde ich das anders beurteilen. Mir sind die Drängler ganz liebt. So weis Frau gleich worum es ihnen geht. Sie sind mir lieber als die Schmeichler, die mir bis zum Sex das Gefühl geben, es ginge um mich, um dann abzutauchen.
*ironiemodusoff*
Dating ist ein hartes Pflaster und Ehrlichkeit ist rar. Für mich einer der Hauptgründe das dran zu geben. Wenn ein Mann Sex möchte sollte er das artikulieren. Eine Frau die mitmacht sollte nicht hoffen, er ändert seine Meinung oder verhält sich wie ein potentieller Partner oder wenigstens ein Gentleman.
Ich wusste immer gerne woran ich bin, dann konnte ich frei entscheiden und habe das auch getan.
 
  • #7
Meinem geringen Trieb geschuldet, wartete ich natürlich, bis die Frau die entsprechenden Schritte setzte.
Einmal in der Liebesbeziehung, war es dann mal so und mal so, aber darum geht es hier nicht.
ErwinM, 53
 
  • #8
Signale von Frauen kann ich nicht deuten. Ich gehöre daher auch zu den Dränglern. Ein Mann nimmt die Sache in die Hand und prescht vor. Erfolg hab ich damit nicht.
 
  • #9
Drängelnde Männer sind für mich maximal unattraktiv und wirken auf mich "Not-Geil" !
Ich bin sicher nicht verklemmt, jedoch wenn ein Mann beim ersten Date nach 2 Stunden meint, er möchte jetzt Sex um zu sehen/spüren ob es auch körperlich passt... Dann bin ich schneller weg, wie er gucken kann.. egal wie toll das Date war!
Dazu bekommt er noch das passende Feedback von mir.

w54
 
  • #10
Ich habe noch nie „gedrängelt“. Das finde ich komplett kontraproduktiv, wie auch in diesem Beispiel. Eigentlich finde ich Reden über Sex (solange man keinen hatte) sowieso abtörnend, selbst wenn es als „lustig“, „Anspielung“ oder „Flirt“ daherkommt.

Eine andere Frage ist, ob man sich körperlich annähert, oder ob man wartet, bis das die Frau macht. Ich sag mal so: wenn es die Frau nicht macht, mach ich’s. Die Initiative grundsätzlich der Frau zu überlassen finde ich - wie auch bei den anderen Etappen des Kennenlernens - nicht gut. Das sind ja Schritte, die etwas Überwindung kosten, die das Risiko eines Korbs beinhalten. Warum soll da immer die Frau aktiv werden müssen?
 
  • #11
Als Mann forciere ich nach dem dritten bis fünften Date schon Körperlichkeit. Das kann aber auch nur in Form von Küssen sein und muss nicht zwingend im Bett landen. Als Drängeln sehe ich das nicht. Wen sie mir klarmachen kann,dass das zu schnell geht, respektiere ich das. Auch wenn ich mit meiner aktuellen Flamme schnell in der Kiste war, aber das beruhte auf Gegenseitigkeit.
 
  • #12
Keine Ahnung, drängelnde Männer hab ich nie erlebt.
Man hat sich halt getroffen, immer lieber und immer mehr Zeit miteinander verbracht, auf die Signale des anderen geachtet und irgendwann war es eh klar.

Ich kenne auch keine abtauchenden Männer, ein A.. hab ich nie getroffen.

Zum Glück :)
 
  • #14
Aus meinen vielfältigen Erfahrungen weiß ich, dass die meisten Frauen das nicht wissen
Aus Deinen vielfältigen Erfahrungen als Mann weißt Du wieder einmal, wie es Frauen geht, und willst Frauen mal wieder ihre Wahrnehmung erklären, weil sie Deiner Meinung nach zu blöd, zu naiv sind?
Frauen werden schon mitbekommen, ob ein Mann drängelt, und je nach Typ Frau entsprechend reagieren, wenn sie nicht wahrnimmt, dass er "drängelt" wird er es für sie nicht tun, und selbst Lust haben.
Die meisten Frauen beenden, wenn er für sie gefühlt Druck ausübt, attraktiv wirkt es nie.
 
  • #16
Ich fand es eher merkwürdig wenn ein Mann ewig mit einer Annäherung warten wollte. Ich denke, das ist Typabhängig. Nichts anderes. Wochenlang umeinander herumschleichen ist nicht meins. Da fühle ich mich irgendwie nicht wahrgenommen, aber andere Frauen finden das ganz toll. Muss halt passen.
Ja, so denk ich auch. Ich kannte mal jemanden, der zwar bei mir übernachten aber nicht mit mir schlafen wollte, mit dem Argument, wir sollten nichts überstürzen. Ich fand es sehr merkwürdig, dass er jeden meiner Annäherungsversuche blockierte und es beleidigte mich auch ein bisschen. "Bedrängt" hab ich mich noch nie gefühlt. Mit meinem aktuellen Freund sind wir beim 1. Date im Bett gelandet, das hat niemanden gestört, im Gegenteil. Anziehung und Sympathie waren absolut gut, also warum hätten wir warten sollen...? Dieses künstliche Geziere vor Sex führt nur dazu, dass meine Aufregung immer größer wird. Es ist doch nur Sex.
 
  • #18
Ich fand es eher merkwürdig wenn ein Mann ewig mit einer Annäherung warten wollte. Ich denke, das ist Typabhängig. Nichts anderes. Wochenlang umeinander herumschleichen ist nicht meins. Da fühle ich mich irgendwie nicht wahrgenommen, aber andere Frauen finden das ganz toll. Muss halt passen.
Und wirst du dann aktiv, oder wartest du? Mich interessiert einfach die Strategie. Ich fange nicht an, aber ich warte auch nicht sehr lange. Es war erfolgreich.
 
  • #19
Ich warte grundsätzlich schon immer, bis die Frau klare Signale gibt, oder sogar anfängt. Das hat sich bewährt und von dieser Linie bin ich nie abgewichen.

Ich warte auch immer ab. Das hat sich allerdings NICHT bewährt und ich habe mein Datingverhalten daher modifiziert.

Unter den Frauen, die ich bislang gedated habe, waren natürlich auch ein paar (relativ wenige), an denen ich ein Interesse für ein "mehr als nur nett" gehabt hätte. Wie bei den meisten anderen Menschen auch, waren darunter natürlich auch die, die ihrerseits kein Interesse an mir hatten und es bleib bei einem Date.

Doch ungefähr ein Drittel bis die Hälfte dieser interessanten Frauen wollten gerne immer weitere Dates. Allerdings ist, bei diesen Dates, eben nichts passiert! So hatte ich auch schon mal ein 5. oder 6. Date, das zu nichts führte, bevor ich den Kontakt abbrach.

Inzwischen halte ich langes Abwarten für Zeitverschwendung und date maximal drei life Dates. Mit meiner Frau habe ich jedenfalls am ersten Abend des Kennenlernens geknutscht und obwohl es damals sogar noch die Pillenproblematik und das bei ihren Eltern zuhause wohnen gab, haben wir zum logistisch frühestmöglichen Zeitpunkt miteinander geschlafen.

Ich fange nicht an, aber ich warte auch nicht sehr lange.

That's it!

V.m52
 
  • #20
Gutes Thema.
eben gelesen, dass mal wieder ein Mann zu früh Sex wollte und gedrängelt hat. Beim lesen denke ich, wie blöd kann man sein. Tolles zweites Date, die Frau wird zugänglich und dann vermasselt es der Typ auf die dümmste Tour.

Ich warte grundsätzlich schon immer, bis die Frau klare Signale gibt, oder sogar anfängt. Das hat sich bewährt und von dieser Linie bin ich nie abgewichen.

Wie halten es die Männer hier im Forum? Damen sind natürlich auch gefragt.

Ich habe nichts gegen männliche Initiative (ganz allgemein), aber gegen überrumpelt werden. Annäherung in kleinen Schritten ohne Druck finde ich gut. Wenn ich dann als Frau bei einer kleinen Annäherung einen kleinen Rückzieher mache, weil es nicht passt oder jetzt gerade nicht, ist kein Porzellan zerschlagen.

Männer, die nur Sex wollten und möglichst schnell, sind dann auch raus.

Bei mir hat es dieses Jahr einer vermasselt, der mich angeblich kumpelhaft locker kennenlernen wollte, aber bald plump in eine Richtung gedrängt hat und als ich das nicht mitgemacht habe (er war liiiert), wäre er mit Freundschaft zufrieden gewesen (die hätte er am Anfang haben können). Das ist die Kurzfassung, das Hin und Her war noch komplizierter und hat sich auch ungut auf meine Beziehung zu dem Umfeld ausgewirkt, wo wir uns erstmals begegneten.

Alles nur aus Ungeduld.
 
  • #21
Hallo zusammen,

eben gelesen, dass mal wieder ein Mann zu früh Sex wollte und gedrängelt hat. Beim lesen denke ich, wie blöd kann man sein. Tolles zweites Date, die Frau wird zugänglich und dann vermasselt es der Typ auf die dümmste Tour.

Ich warte grundsätzlich schon immer, bis die Frau klare Signale gibt, oder sogar anfängt. Das hat sich bewährt und von dieser Linie bin ich nie abgewichen.

Wie halten es die Männer hier im Forum? Damen sind natürlich auch gefragt.
Was hätte FS davon gehabt, wenn der Mann dann nach paar Dates Sex bekommt um dann doch abzubrechen.

Man muss halt bei sich bleiben und annehmen bzw. abbrechen. Oder selbst fordern.

Ich hab das selbst in verschiedenen Arten gehalten, je nachdem wie es sich entwickelt hat. Wäre ich L beim ersten Date "auf die Pelle" gerrückt, hätte ich ihn von mir weggetrieben. 4 Dates später hats dann für beide gepasst. Und das obwohl ich mit ONS früher kein Problem hatte, aber ich hab ja explizit keinen ONS, sondern eine Beziehung gesucht.

Andere Signale, andere Wirkung
 
  • #22
Für meinen persönlichen Geschmack: Man(n) kann gerne den ersten Schritt machen, von mir aus auch sehr früh. Drängeln geht allerdings gar nicht und ist maximal unattraktiv. Man sollte gegenseitig auf Anzeichen achten, dass die andere Person nicht will und sich dann nicht darüber hinwegsetzen.
 
  • #23
Beim lesen denke ich, wie blöd kann man sein. Tolles zweites Date, die Frau wird zugänglich und dann vermasselt es der Typ auf die dümmste Tour.
Naja, ganz so blöd kann es nicht sein. Wäre er mit der Masche nicht regelmäßig erfolgreich, dann würde er sich anders verhalten. Er hat damit Erfolg, aber eben nicht bei jeder Frau und offensichtlich war er in dem Fall nicht klug genug, um zu erkennen, ob es Erfolgsaussichten hat ist oder nicht.

Vielleicht ist es auch nur die Vorbereitung des Erfolgs, denn die Frau zerbricht sich doch den Kopf über ihn, überlegt, was sie nun tun kann.
Läuft in seinem Sinne würde ich sagen. Er meldet sich ein paar Tage nicht und dann bemühen viele Frauen sich mehr, halten ihre grenzen nciht ein usw - liest man hier doch ausreichend oft.

Ich warte grundsätzlich schon immer, bis die Frau klare Signale gibt, oder sogar anfängt. Das hat sich bewährt und von dieser Linie bin ich nie abgewichen.
Ich halte das für den erfolgreicheren Weg.

Ein Mann nimmt die Sache in die Hand und prescht vor. Erfolg hab ich damit nicht.
Immerhin hast Du ihn schon in der Hand und erledigst den Rest im Selbstbetrieb. Ist doch auch ok.
 

Laleila

Cilia
  • #24
Kann Frau so machen, nach spätestens 4 Wochen wäre ich dann weg. Wie geschrieben, es hat sich bewährt
Ist mir noch nie passiert, dass er dann weg war. Richtige Vorauswahl ist alles.
Allerdings spreche ich auch nicht von "gar nichts passiert",
Küssen, wenn es passt sehr schnell, erotisch reizen, Berührungen, auch sehr intensive, peu a peu, nur eben kein Vollzug in den ersten Wochen.
Das liegt aber ausschließlich daran, dass mir das Vorher viel mehr Spaß macht, das ist für mich Erotik, Sinnlichkeit.
Geschlechtsverkehr ist für mich, naja, nicht wirklich sinnlich, Verkehr halt. Danach ist es mit dieser prickelnden Erotik, die es, für mich, nur vor dem ersten Mal gibt, vorbei.
 
  • #25
Doch ungefähr ein Drittel bis die Hälfte dieser interessanten Frauen wollten gerne immer weitere Dates. Allerdings ist, bei diesen Dates, eben nichts passiert! So hatte ich auch schon mal ein 5. oder 6. Date, das zu nichts führte, bevor ich den Kontakt abbrach.

Inzwischen halte ich langes Abwarten für Zeitverschwendung und date maximal drei life Dates
Diese Frauen werden halt auf deine Initiative gewartet und das Ganze dann schließlich auch als Zeitverschwendung abgehakt haben.
Ähnlich hier (wenn auch erfolgreicher):
Ich fange nicht an, aber ich warte auch nicht sehr lange.
Und warum fangt ihr nicht an?
 
  • #26
Ich kam bisher bei meinen Partnerinnen nie zum drängeln.
Die haben sich irgendwie immer vorgedrängelt 😂
M52
 
  • #27
Ist mir noch nie passiert, dass er dann weg war. Richtige Vorauswahl ist alles.
Allerdings spreche ich auch nicht von "gar nichts passiert",
Küssen, wenn es passt sehr schnell, erotisch reizen, Berührungen, auch sehr intensive, peu a peu, nur eben kein Vollzug in den ersten Wochen.
Das liegt aber ausschließlich daran, dass mir das Vorher viel mehr Spaß macht, das ist für mich Erotik, Sinnlichkeit.
Geschlechtsverkehr ist für mich, naja, nicht wirklich sinnlich, Verkehr halt. Danach ist es mit dieser prickelnden Erotik, die es, für mich, nur vor dem ersten Mal gibt, vorbei.
Hatte ich auch schon. Habs immer rechtzeitig gemerkt und abgebrochen. Wasserfrau?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top