G

Gast

Gast
  • #1

Dieser Mann ist so widersprüchlich!

Zuerst war es nur ein Spass, meine Affäre und ich hatten nur sex. dann nach dem 2. Treffen wurde es immer intensiver. Wir kuschelten miteinander, haben sex, redeten miteinander über einen evtl. gemeinsamen Urlaub, stellten uns vor, wie wir als Paar miteinander umgehen würden und halten Händchen. Zwischendurch war er immer mal wieder etwas kühl in seinem Verhalten und sagte ich müsse den ersten Schritt machen.

Er machte mir auch keinen Druck, dass ich meinen Freund verlassen soll. Aber er hat immer gesagt, er kann sich nicht in eine Frau verlieben, die nicht frei ist, bzw. das er alles dafür tun wird, dass er sich nicht in mich verliebt. Sie sind Arbeitskollegen.

Vor ca. einer Woche sagte er mir dann, er hat Gefühle für mich, aber wir sollten es langsam angehen lassen.
Am letzten WE waren wir auf einer Feier, er,ich und mein Freund waren auch da. Er hatte was getrunken und benahm sich unmöglich. Er tanzte mit mir zu Anfang, als ich ihm aber sagte, dass mein Freund da ist, hörte er auf und wenig später so hatte ich den Eindruck, war er immer in meiner nähe. Ich drehte mich weg beim Tanzen und beachtete ihn nicht mehr.

Daraufhin tanzte er jede Frau an, die da war. Und er küsste sogar ein Mädel auf den Mund.
Als ich ihn wenig später doch zum Tanzen aufgefordert hatte, sagte er mir, dass er sich niemals von einer Frau an die Kette legen lassen würde.
Zwei Tage vorher sagte ich ihm noch, das ich dabei bin mich in ihn zu verlieben. Er sagte, ihm ginge es auch so, aber wir sollten langsam weitermachen. Dieser Mann ist doch sehr wiedersprüchlich, ich weiss langsam nicht mehr was ich von ihm halten soll.

Ich habe ihn am nächsten Tag versucht zur rede zu stellen, er sagte er hätte einen Filmriss. Ich sagte ihm, ich will das ganze beenden, daraufhin versuchte er mich zu verführen. Wir schliefen miteinander und danach heulte ich. Er tröstete mich und dann sagte ich , dass ich nicht die Frau für ihn bin, weil ich nicht glaube, dass wenn jetzt noch keine hundertprozentige Liebe da ist, er mich nie lieben könne. Ich habe auch andem Abend viele Dinge gesagt, die ich nicht so gemeint habe, so z.B. das ich nicht glaube, dass er ein Mann für eine feste Beziehung ist und das wir es beenden sollten, ich hätte dann evtl. noch eine Chance mit meinem Freund glücklich zu werden.Und er daraufhin, es reicht bei ihm nicht für ne feste Beziehung, daraufhin beendete er es, weil er sagte er will mich nicht verletzen oder ausnutzen.
Er hatte schon seit 13 Jahren keine Beziehung mehr, und er sagte auch, dass er selbst nicht genau weiß was er will. Als ich an dem Abend nicht gehen wollte, wurde er fies und sagte, dass er mich nicht liebt und es würde nie etwas zwischen uns sein.
Ich schrieb ihm vorgestern meine Gedanken und Gefühle, er antwortete mir, dass ich ihm Zeit lassen soll.

Was glaubt ihr, gibt er mir noch eine Chance oder ist das wieder nur so ein Floskel von ihm?

Vielen DANK, bin echt verzweifelt
 
G

Gast

Gast
  • #2
Was erwartest Du ?
Ein Mann soll Dir gegenüber ehrlich sein, obwohl Du lügst und betrügst?
Du weißt nicht was Du ihm glauben sollst? Was soll er Dir denn glauben?

Werde erwachsen und kläre erst mal Deine Verhältnisse, dann kannst Du von anderen auch Klarheit erwarten.

Der Mann ist nicht widersprüchlich - er ist DEIN Spiegelbild.

w
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was sagt denn dein Freund dazu? Vielleicht kann er dir einen Rat geben.

Immerhin kennt er dich sehr gut und seinen Arbeitskollegen auch. Er müsst doch die ganze widersprüchliche Situation auflösen können, damit du wieder klar siehst.
 
G

Gast

Gast
  • #4
1.) Du hast einen Partner, den du offensichtlich nicht mehr liebst. Du sollest so fair sein und dich von ihm trennen, damit er die Chance auf ein neues Glück mit einer anderen Frau hat, die ihn aufrichtig liebt und schätzt.

2.) Ein Mann verhält sich widersprüchlich, wenn er sich einer Frau zu sicher ist. Aus deinen Zeilen lese ich deutlich heraus, dass du ihn unbedingt haben willst. Das hat er sicher längst gemerkt. Solange er glaubt dich in der Tasche zu haben, wird sich nichts ändern.

3.) Du widersprichst dir selbst. Du schreibst, dass er am Anfang nur eine Affäre war und sich schon nach dem 2. Treffen alles verändert hat. Eine Affäre ist eine unverbindliche Bettgeschichte und kommt zustande, wenn die beiden Personen mehr als nur 1-2x miteinander intim waren.

4.) Vertraue niemals einem Mann, der dich zum ersten Schritt auffordert. Vor allem die ganz unsicheren Männer mit wenig Erfolg beim anderen Geschlecht haben diese Masche drauf. Sie erzählen dir, dass sie noch keine Beziehung oder schon lange keine Partnerin oder nur Kurzzeitbeziehungen hatten, zahlreiche Körbe einstecken mussten und große Angst vor einer weiteren Abfuhr und den damit in Verbindung stehenden Verletzungen haben. Ich habe auch schon mehrmals den Fehler gemacht, solchen Männern schon vor dem Anfang einer potenziellen Beziehung das Gefühl zu vermitteln, dass sie bei mir mit keiner Abfuhr rechnen mussten.
Jetzt rate mal, was dann passiert ist... Keiner dieser Männer hat sich ernsthaft auf mich eingelassen. Entweder verloren sie danach sofort das Interesse und zogen sich für immer zurück oder sie hielten mich eine ganze Weile warm, bis ich mich komplett von ihnen distanziert habe.

Im Gegensatz zu uns Frauen brauchen die meisten Männer dieses Wettbewerbsverhalten. Wenn sie eine Frau erobern möchten, ist es ihnen wichtig, dass sie auch andere Konkurrenten aus dem Weg räumen. Wenn du ihnen aber schon in der Kennenlernphase zu verstehen gibst, dass du andere Männer erst gar nicht in Betracht ziehst und dich nur auf das aktuelle Objekt der Begierde fixierst, ist die Herausforderung weg. In ihren Augen bist du dann langweilig und giltst als leicht zu haben.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Entschuldige meine Offenheit, aber Du erwartest ernsthaft Tips, ob und wie Du Deine Affaire weiter führen sollst, ob Du aus der Affaire eine Beziehung werden lassen kannst und bist verzweifelt, während Du Deinen Partner mit seinem Arbeitskollegen betrügst, ihn unablässig anlügst, statt klare Verhältnisse zu schaffen, obwohl Du sogar schon Gefühle für Deine Affaire entwickelt hast? Bevor Du die Sache mit dem Affairen-Mann klärst, der sich nicht widersprüchlich, sondern Dir entsprechend verhält, solltest Du in Dich gehen, und Dich fragen, ob Dein Freund nicht das Recht hat, von Deinem Tun zu erfahren. Wie sehr willst Du ihn noch verletzen? Wie lange willst Du ihn noch anlügen, obwohl Du wegen eines anderen verzweifelt bist? Sei endlich (!) fair gegenüber Deinem Partner. Dann klärt sich womöglich auch die Sache mit dem Affairen-Mann
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wieder mal jemand der bereit wäre zum Warmwechseln wenn der andere die Ampel auf "Grün" stellt. Ehrlich gesagt finde ich dein Verhalten grenzwertig. Du lebst in einer Beziehung in der Du scheinbar nicht glücklich bist, würdest sie aber weiterführen wenn das mit dem anderen nichts wird.

Vielleicht gibst Du Deinem Freund mal die Chance sich selber entscheiden zu können bevor Du ihn noch länger auf der Warmhalteplatte stehen lässt. Ich finde so ein Verhalten einfach zum K....

Der andere Mann ist mit gutem Recht vorsichtig, Dein Freund ist sein Arbeitskollege. Du kannst nichts aber auch gar nichts von ihm fordern. Das Ende von diesen Spielchen ist meistens immer dasselbe, alle Beteiligten sind am Ende verletzt und das ganze Gefüge bricht in sich zusammen.

Werde erwachsen und lös Deine Probleme für Dich bevor Du andere da mit reinziehst.

w46
 
G

Gast

Gast
  • #7
Und er daraufhin, es reicht bei ihm nicht für ne feste Beziehung, daraufhin beendete er es, weil er sagte er will mich nicht verletzen oder ausnutzen.

Das ist alles, was dazu zu sagen ist, egal ob du nun fremdgehst oder nicht. Wenn Männer so was endlich mal sagen ist das immer zu 120 % ernst gemeint. Da kommt auch nichts mehr. Jedenfalls nichts, das noch Sinn und Zweck hätte. Er hat sich wahrscheinlich auch bequem drauf ausgeruht und sich mit seinem Geschwätz dass er sich mehr vorstellen kann sicher gefühlt, da du eh nicht frei bist. Manche schmücken so was gerne noch für sich was romantisch aus, damit es was spannender wird und natürlich um dich noch ein paar Mal bei der Stange zu halten. Stellst du das auf den Prüfstand wollen sie es plötzlich nicht mehr. Ein prima Argument um Affären anzuzetteln aus denen man schnell wieder moralisch einwandfrei, wenn es droht eng zu werden rauskommt. Das einzig richtige was allen hilft ist deine Situation mit deinem noch-Freund zu klären. Der Rest ergibt sich dann von selber. Es bleibt zu hoffen, dass du alleine lebst. Das mit dem nicht verletzen oder ausnutzen ist eine Höflichkeitsfloskel die du nicht weiter überdenken brauchst. Dem ist das genau so egal wie es dir ist wie sich dein Freund fühlt.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wenn jemand widersprüchlich ist, dann ist es die FS. Mir geht es gar nicht darum, ob fremd gehen moralisch schlecht ist oder nicht. Als Mann würde ich einfach nicht auf eine Frau einlassen, die vergeben ist. Deshalb muss die FS zuerst bei sich selber klare Verhältnisse schaffen und sonst niemand.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe FS

die einzige echte Beziehung ist die demolierte zu deinem ersten Freund.
Wenn du die nicht fortsetzen möchtest solltest du erstmal mit ihm drüber reden
und dich von von ihm trennen, bevor du mit anderen Männern was anfängst.

Nun ist es schon passiert. Der Mann verhält sich wie jeder Mann, der eine Gelegenheit mitnimmt
die sich ihm gerade anbietet. Was hast du gedacht ?

Eine "Beziehung" wird das nicht. Entweder kannst du so eine off/on-Affäre durchleben
oder du machst vernünftigerweise ganz Schluss.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Entschuldige meine Offenheit, aber ich finde dein Verhalten ziemlich unerwachsen.

Mir tut dein Freund Leid, der von dir schamlos hintergangen wurde. Meiner Meinung nach sollte immer erst eine Liebesbeziehung abgeschlossen sein, bevor Mann / Frau sich auf eine neue Beziehung einlässt. Kleine sexuelle Affären zwischendurch finde ich abstoßend und absolut nicht in Ordnung. Wenn ich dein Freund wäre, würde ich sofort mit dir Schluss machen.

Und der Kerl, mit dem du ein paar mal im Bett warst, ist sowieso für eine langfristige Beziehung nicht geeignet und will auch keine. Vergiss ihn.

Ich glaube, du solltest dir mal ein paar Monate Auszeit gönnen (ohne irgendeine Beziehung) und dir selber, vielleicht auch mit professioneller Hilfe, darüber klar werden, was du willst und warum es bisher nicht so geklappt hat, wie du es dir vorstellst.

Vielleicht hattest du ja in deinem Elternhaus kein angemessenes Vorbild und musst zunächst ein neues Verhalten Männern gegenüber lernen.

Viel Glück dabei.
w 51
 
G

Gast

Gast
  • #11
G

Gast

Gast
  • #12
Ich bin die Fragestellerin

Ich habe mich von meinem Freund getrennt und ihm alles gebeichtet.
Ich weiß ich habe einen Fehler gemacht, aber ich bin auch nur ein Mensch und Menschen sind leider nicht perfekt.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe Fragestellerin,
du bist eine Affäre für diesen Mann. Er spielt mit dir. Es war amüsant für ihn dich kommen zu lassen, eifersüchtig zu machen, dich wegzuschicken, zu beleidigen, dann zurückzuholen und zu trösten - und das im ständigen Wechsel. Dann wieder reicht es ihm. Wenn du zu anhänglich wirst, bist du die jammernde Klette, die er ignoriert. Wenn ihm langweilig ist, wird er vielleicht wiederkommen. Du glaubst ihm alles was er sagt.

Sein unreifes, desorientiertes und gleichgültiges Verhalten zerstört dich und deine Beziehung. Merkst du das nicht? Was willst DU im Leben?
Tu dir selbst einen Gefallen, lass ihn in Ruhe und brich den Kontakt komplett ab. Arbeite lieber an deiner Beziehung, damit es dort wieder spannend wird.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS,
hier nochmal Gast 4. Dass Du für Dein Verhalten hier kein positives Feedback bekommen hast, hast Du sicherlich erwartet. Manchmal braucht man es, dass andere einem den Spiegel vorhalten, um zu erkennen, dass man sich falsch verhalten hat, und die Konsequenzen ziehen muss. Dass du das jetzt getan hast, finde ich gut und richtig. Ist Dir sicher nicht leicht gefallen, aber Ehrlichkeit und Verwantwortungsgefühl ist das Mindeste, was ein Partner verdient hat. Ich bin mir auch sicher, dass Dich das erleichtern wird, wenn nicht heute, dann eines Tages. Du hast Recht, kein Mensch ist perfekt und macht Fehler. Und keiner kann ausschließen, dass er selbst einmal in eine solche Situation gerät. Entscheidend ist, was man daraus macht, und was für ein Mensch man sein möchte.

Viel Glück für dir Zukunft!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Du hast Recht, kein Mensch ist perfekt und macht Fehler. Und keiner kann ausschließen, dass er selbst einmal in eine solche Situation gerät.

Es stimmt, Menschen sind fehlerhaft. Dennoch kann ich, auch wenn manche mir dies nicht glauben mögen, absolute Treue garantieren und würde niemals in eine solche Situation geraten. Sollte ich mich während einer Beziehung in eine andere Frau verlieben, so würde ich diese beenden ohne meiner Partnerin in den Rücken zu fallen. So habe ich auch schon mit 20 gedacht, da Loyalität für mich eine Frage des Charakters ist. Trotzdem bin ich natürlich selbst auch nicht frei von Fehlern.

Liebe FS, du beginnst eine Affaire mit einem Arbeitskollegen deines Partners und verhältst dich auf der beschriebenen Party gegenüber deinem Freund unter aller Sau. Allein die Tatsache, dass du mit deinem Partner und deinem Lover gemeinsam feiern gehst, spricht für unsympathische Charakterzüge.

Zudem hat dir dein Lover klipp und klar vermittelt, dass er sich nicht in gebundene Frauen verliebt und du nicht die Frau für ihn bist.

Ich möchte dir mal einen Einblick in die männliche (oder zumindest meine persönliche) Denkweise gewähren: Was ist für mich eine Frau, die ihren Partner mit seinem Arbeitskollegen betrügt und von heute auf morgen auf eben diesen Mann wechseln möchte? - nicht mehr als sexuelle Freizeitgestaltung!

Warum sollte dieser Mann dich als Partnerin haben wollen? Du scheinst keinerlei Beziehungskompetenzen zu haben.
 
G

Gast

Gast
  • #16
das ist doch klar, er war bei der Feier total eifersüchtig auf deinen Freund. Und hat sich deshalb so benommen. Die pure Verzweiflung, sonst nichts. Ich finde das ist leicht nachzuvollziehen.
w
 
Top