• #1

Die schlimmste Abfuhr Ihres Lebens?

Was war Ihre schlimmste Abfuhr nach einem Date oder beim Kennenlernen/Ansprechen? Wie genau kam es dazu und wie sind Sie damit umgegangen?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Mitleidiges Lächeln. Und ich Depp habe das, was sie mir da vermeintlich unterstellte, auch noch vermieden so gut ich nur konnte. Was ein noch mitleidigeres Lächeln zur Folge hatte. Für sie war ich ein Jasager, einer der sich nicht traut, die Initiative zu ergreifen. Aber das sagte sie mir nicht, sie meinte nur, daß wir nicht zusammenpassen würden.

Weil ich jemand bin, der den nötigen Respekt vor Treue vermissen läßt. So jedenfalls habe ich ihre zusammen gekniffenen Lippen interpretiert.

Sie hätte mir halt sagen sollen, daß sie nicht mehr mit diesem anderen Mann zusammen ist. Dann hätte ich, als wir alleine in der Hütte waren, erotisch den Anfang machen können, ohne ihr damit einen Hang zur Untreue zu unterstellen. Sie hingegen dachte, ein Mann probiert es sowieso immer wieder, er wird schon merken, daß ich mich nicht mehr wehre, wenn es für mich kein Treuebruch mehr ist.

Weil ich aber Treue respektiere, blieb es beim Streicheln, denn begehrt habe ich sie natürlich sehr wohl. Und hielt diesen unangemessenen Vorstoß für den Grund ihrer Enttäuschung. Sie hingegen dachte: warum ergreift er nicht endlich die Initiative, ich bin doch inzwischen ungebunden.

Als alles längst zu spät war, haben wir uns darüber ausgesprochen.
 
G

Gast

  • #3
Ich traf mich nach mehreren Telefonaten und Mails mit einem Mann, den ich total super fand.
Es war unser erstes Date und er brachte mir gleich ein Weihnachtsgeschenk mit, lud mich nobel zum Essen ein, wir hatten einen wunderschönen, romantischen Abend, knutschten herum, er lud mich gleich das kommende Wochenende zu sich nach Hause ein, wollte mich in die Weihnachtsferien mitnehmen, brachte mich noch zum Taxi und sagte, wie sehr er sich auf das kommende Wo-ende freue...
Ich war total verliebt auf Wolke 7 schwebend.....bis ich nichts mehr hörte, das ganze Wochenende hindurch. Montag um 7 Uhr kam dann die Sms:" Sorry, ich habe mich nicht in dich verliebt, das wird nix mit uns. Ich wünsche Dir schöne Weihnachten und bitte schreib nicht mehr zurück, laß es einfach gut sein!"
Es war wie im schlechten Film und es war schrecklich!
w.
 
G

Gast

  • #4
Mein Wunsch war es, sie etwas besser kennen zu lernen, weil ich mich verliebt hatte, aber nicht wußte, ob sie auch so war, wie ich sie sah und ob sie auch für mich etwas empfand (was ich aber vermuten durfte). Mein Plan war, ihr unter einem Vorwand meine Telefonnummer zu geben, um ihr die Möglichkeit zu geben, sich im Schutze dieses Vorwands mit mir mal ein bißchen privat zu unterhalten. Auch ein Treffen hätte ich daraus entwickeln können und beiden jederzeit den Rückzug offengehalten ohne daß es für sie oder mich peinlich bzw. unangenehm geworden wäre.

Die Telefonnummer hat sie dann auch bekommen, aber anstatt darauf einzugehen oder es auch einfach zu ignorieren (etwas erbärmlich, aber in Ordnung), erzählte sie das offensichtlich einigen Kolleginnen bzw. Angestellten, die mich als Kunden in dem Geschäft auch kannten. Eine von denen versuchte mir dann auch noch auf die Pelle zu rücken. Die hielten mich da wohl (wegen der Telefonnummer, huch!) jetzt einfach für irgendeinen Aufreißer. Ich war vielleicht etwas locker drauf gewesen in dem Laden (das ist so meine Natur) und ich sehe vielleicht auch ganz nett aus, aber ein Schürzenjäger war ich noch nie. Im Gegenteil, ich bin schon ziemlich solide und mit dem Herzen dabei (ja, ja, sehr dumm, ich weiß).

Also, dieses indiskrete und billige Verhalten war schon sehr verletzend, aber es beantwortete mir auch mit einem Schlag meine Frage. Sie war sicher NICHT so, wie ich sie gesehen hatte. Und hatte sie mich irgendwie gern, dann fehlte ihr hier außerdem jeder Minimut und Anstand sowieso. Sie war damit dann bei mir unten durch. m 37
 
  • #5
Blind Date. Sie drehte schon von weitem wieder um, weil ich ihr "nicht groß genug" war. (1,75 m.)
Dabei war sie selber nur ca. 1,65 m. groß.

Die Frau ließ mich beim ersten Date mit einer Lüge im Cafè sitzen, und vergnügte sich dann gleich zuhause mit einem anderen Mann.

Eine Frau in etwa meinem Alter sprach mich im Cafè an, aber drehte gleich unter einem Vorwand wieder ab.Vermutlich, weil meine Antwort auf ihre Ansage nicht sexistisch war.

Mir scheint, das die Hälfte der Frauen gar keinen Partner wollen. Sondern nur Männer zu ihrer Freizeitunterhaltung, ggf. mit Sex. Oder gar nur als "Spielzeug" betrachten.
Und alles Andere, auch ernsthafte Themen sich lieber mit ihren Freundinnen unterhalten.
 
G

Gast

  • #6
Vor ein paar Jahren einen symphatischen und überaus interessanten Mann kennengelernt. 8 Wochen trafen wir uns, führten interessante Gespräche, hatten viel Spass miteinander und ich war bis über beide Ohren verliebt - Irgendwann hörte ich vier Tage nichts von ihm, nach Nachkaken meinerseits erhielt ich die Antwort:

"Ich kann mich leider nicht verlieben". Hat mit Dir nichts zutun.
 
G

Gast

  • #7
Hatte vor 2 Jahren einen Mann kennen gelernt, der mir sehr gut gefiel. Wir hatten einen sehr guten Draht zueinander, konnten gut miteinander reden und ich hatte das Gefühl: "Der ist es!" Wir waren dann auch drei Monate ein Paar. Hatten Sex, den ich sehr genossen habe obwohl bei ihm von Anfang an Probleme auftraten, die er damit begründete, dass es bei ihm am Anfang immer schon mal dazu kommen könnten. Ich fand es nicht schlimm. Nach einer ziemlich heissen Nacht ist er morgens nach dem Frühstück nach Hause und hat mich dann mittags angerufen ob er abends kommen könnte. Ich habe mich gefreut und als er kam hat er die Beziehung mit folgenden Worten beendet: Ich kann mich nicht in dich verlieben, deshalb klappt es mit dem Sex bei mir nicht. Ich brauche Gefühle und die habe ich bei dir nicht.

Ich habe ihn gefragt, wann er das erste Mal gemerkt hat, dass er sich wohl nicht verlieben könnte in mich. Worauf er dann meinte, dass dies wohl schon ca. 4 Wochen her wäre.......
 
G

Gast

  • #8
Ich habe vor kurzem eine sehr eigenartige und komische Abfuhr erhalten.
Wir kannten uns schon länger und sind uns öfter über den Weg gelaufen. Dann gab es auch erste Gespräche, E-Mails etc. Wir waren also mitten in der Kennenlernphase...
Dann plötzlich bricht der Kontakt von seiner Seite komplett ab... Er grüßte mich nicht mehr und sah mich nicht mehr an. Vor ein paar Tagen habe ich ihm dann ein zwei SMS geschickt, dass ich sein Verhalten eigenartig finde... Daraufhin hat er so getan, als wäre nie etwas gewesen... Kannte meinen Namen (der doch eher ausgefallen ist) nicht und konnte sich nicht erinnern, dass wir Kontakt hatten... Obwohl das Ganze über ein paar Wochen ging...
Also alles in allem ein echt gestörter Typ...
 
G

Gast

  • #9
Wir kannten uns drei Wochen und ich war mächtig verliebt.
Abends kam er in meine Wohnung, ich hatte gekocht. In der Küche fiel mein Blick zufällig auf seine Hand und es entspann sich folgender Dialog:
Ich: "trägst Du einen Ring ?"
Er: "Jo."
Ich: "bist Du verheiratet ?"
Er: "Jo."

Komisch, dass er nicht gleich zum ersten Date mit Ring erschienen ist....hatte er wohl vergessen, oder der Ring war gerade in Reparatur ;-)
 
G

Gast

  • #10
Ein Mann, der mich nach einer guten Zeit zusammen kurz und knapp per sms verabschiedet hat. Ich war eine Nummer für die Nummer im Bett. Sonst nichts.
 
G

Gast

  • #11
Ich hatte einen Mann kennen gelernt. Nach dem ersten Date hielt er bereits Händchen mit mir (Initiative ging von ihm aus). Wir verabredeten ein zweites Date. Kurz vor dem zweiten Date kam eine SMS von ihm: "Hi, du solltest vielleicht zu unserem Treffen morgen eine Begleitung mitbringen wenn du keine Lust auf Päarchengetue hast, ich werde nämlich meine neue Freundin mitbringen."

Sowas hab ich echt noch nicht erlebt.

W28
 
G

Gast

  • #12
Ich: "Willst du mit mir zusammen sein?" -
Er: "Für mich geht es eher nicht in diese Richtung...".
 
G

Gast

  • #13
Er war mein erstes Date. Wir verstanden uns prächtig, alles lief hervorragend.
Dann das zweite Date.
Wieder alles ganz toll, er sah mich verliebt an und küsste mich sehr leidenschaftlich.
Ich reagierte eher schüchtern mit den Worten, dass wir uns doch gar nicht richtig kennen.
Darauf er, ob ich ihn noch zu mir einladen würde.
Als ich verneinte, sagte er, ich solle doch zu ihm kommen.
Ich verneinte wieder, worauf er mich kräftig von sich stieß und davon lief.
Ich hörte nie wieder etwas von ihm.
Dabei dachte ich, er wäre ein durchweg anständiger Mann. Das hat mich zutiefst verletzt.
w/45
 
G

Gast

  • #14
" In der Zukunft die ich mir vorstelle ist kein Platz für Dich ".

Das war nach 2 1/2 Jahren Beziehung. Der Satz kam am Telefon von einem Mann der meine Liebe nur ausgenutzt hat und mittlerweile mit seiner geschiedenen Frau zusammenlebt.
 
G

Gast

  • #15
1. Date - Zum Abschied geküsst - 24 Stunden später per SMS: "Das sollte so nicht laufen. Ich wollte eigentlich nur Freundschaft." - Nie wieder etwas von ihm gehört.
 
G

Gast

  • #16
Wahrscheinlich ist die Tatsache eine Abfuhr erhalten zu haben weniger verletzend als die
absolut kalte und harte Kehrtwendung zu erleben, die der geliebte Mensch in diesem Moment macht. Einer der vorher immer sonnig und herzenswarm agiert hat um letztlich nur an Sex oder materielle Dinge zu kommen die er vom anderen wollte.
 
G

Gast

  • #17
3 Monate lang sehr viel Kontakt gehabt... eine Menge telefoniert, gesimst, gechattet und natürlich auch mehrmals persönlich getroffen (aber keinen Sex gehabt). Alles schien sich in Richtung Beziehung zu entwickeln, und mein komplettes Umfeld war von seinem aufrichtigen Interesse an meiner Person überzeugt. Irgendwann wieder ein Treffen ausgemacht und ein paar Tage vorher von ihm im Chat ganz überraschend die Frage gestellt bekommen, ob ich mir mit ihm was Ernstes vorstellen konnte. Das freute mich natürlich sehr, aber ich habe mir unser Zusammenkommen um einiges romantischer vorgestellt und schrieb ihm zurück, dass wir uns ein paar Tage später sowieso auf einer Feier treffen würden und er dann meine Antwort bekommt. Als ich ihm wie versprochen meine Antwort gab, die natürlich "Ja" lautete, ließ er mich einfach wortlos stehen. Eine Woche später schrieb er mir in einer Mail, dass seine Gefühle für eine Beziehung nicht ausgereicht hätten.
 
G

Gast

  • #18
Nach einem Jahr Beziehung habe ich ihn gefragt wie er die Beziehung von uns beiden sieht bzw. was er für mich fühlt. Seine Antwort: "Wenn ich sagen würde "ich liebe dich", dann würde ich lügen"

Ich war so schockiert, dass ich die Beziehung beendet habe. Ich brauchte ein Jahr um es zu verarbeiten.
 
G

Gast

  • #19
Da war dieser nette Mann, der mir total nette E-Mails schrieb.
Auch am Telefon war er sehr aufmerksam und sehr nett.
Unser erstes Date.
Aud den ersten Blick wußte ich, das ist nicht der Richtige für mich.
Seine Feinfühligkeit war verschwunden, er genoß es, sich mit mir in der Öffentlichkeit zu zeigen.
Er benahm sich so, als wäre alles in Butter. Ich spielte mit.
Er war verliebt in mich, aber er suhlte sich in seinen eigenen Gefühlen.
Ich konnte es ihm nicht ins Gesicht sagen, er war doch so glücklich.
Also schrieb ich ihm später eine SMS: "Tut mir leid, aus uns wird nichts."
Ziemlich albern aus meiner Sicht, aber er benahm sich ja auch so.
Er versuchte oft, mich anzurufen. Ich habe ihn weggedrückt.
Mit über 40 ein übles Spiel und ich hatte auch ein schlechtes Gewissen.
Seitdem konnte ich es verstehen, wenn sich Männer nach einem scheinbar gelungenen Date nicht mehr meldeten.
Ich war sehr unfair. Ich wollte selbst nie so behandelt werden.
Sorry an diesen Mann, der das sicher nicht verdient hat.
w/45
 
G

Gast

  • #20
Nach über 10 Jahren in der Beziehung hat er von heute auf morgen mit mir Schluss gemacht mit den Worten: ich liebe Dich nicht mehr. Das Schlimmste daran war, dass er verlangt hat, dass ich innerhalb von 3 Tagen ausgezogen sein muss.
Dass war hart!!!
w
 
G

Gast

  • #21
Die schlimmste abfuhr meines Lebens. Dieser verzweifelte Mann schrieb: ich bin nicht glücklich, ich kann niemanden glücklich machen nicht mal mich selbst, ich bringe nur Unglück. Lass mich in Ruhe - ich brauche das. Ich dachte, ich wäre im falschen Film.
 
G

Gast

  • #22
Also ehrlich gesagt habe ich als Frau auch schon ein paar sehr abrupte Abfuhren erteilt, meistens aber um das ganze "kurz und schmerzlos" zu machen. Zwei mal ist es mir aber passiert, dass Männer mit denen sich eine Beziehung anbahnte (grosse Verliebtheit etc.) mit mir aus heiterem Himmel und gar nicht nett Schluss gemacht haben, nachdem sie "beim ersten Mal" keinen Wind in die Segel bekommen haben (vor Aufregung, nicht weil ich nicht sexy wäre). Musste da grade dran denken, weil ein Gast weiter oben das so ähnlich geschildert hat. Manchen Männern ist das scheinbar so peinlich, dass sie lieber Schluss machen als zuzugeben, dass sie halt ein, zwei Anläufe brauchen.
 
G

Gast

  • #23
Erst plante er Weihnachten und Silvester mit mir. Dann hörte ich lange nichts von ihm.
Dann teilte er mit dass er diese Zeit mit seiner Familie verbringen möchte. Ich meinte "okay, sehen wir uns dann halt nach den Feiertagen. Feier schön." Er: "nein, ich möchte nun doch keine neue Beziehung." Tatsächlich hatte er nur seine Frau eifersüchtig machen wollen. Mit mir. Ich bin mir selten so blöd vorgekommen und habe schockartig geheult.
 
G

Gast

  • #24
Hm, mal sehen.
Also zuerst kam Mister Impotent - nachdem der erste Sexversuch scheiterte (für uns beide das erste Mal), tauchte er unter und ließ sich am Telefon von seiner Mutter verleugnen.
Dann kam Mr. Ich-habe-schon-eine-Freundin-und-brauche-keine-weitere, der mich zuerst heftig anflirtete und dann plötzlich ignorierte. Erst auf Nachfrage erklärte er, dass er ja doch nicht frei sei.
Dann kam Mr. Romantik, der mir nach zwei Jahren angeblicher großer Liebe von heute auf morgen am Telefon den Laufpass gab.
Schwer zu sagen, welche Abfuhr am schlimmsten war und ich könnte noch mehr aufzählen.
Zwischendurch gab es natürlich auch ein paar nette Erlebnisse, aber alles in allem ist die Bilanz negativ.
 
G

Gast

  • #25
Naja im Jugendalter ist mal eine in die ich sehr verliebt war zum Schein auf mein werben eingegangen und hat mich am nächsten Tag vor versammelten Bekanntenkreis abserviert. Das war so heftig, dass ich zwei Jahre später eine die in mich verliebt war und ich in sie mit der dümmsten Ausrede ever hab stehen lassen. In dem Fall war es schlichtweg noch die Angst und Verkrampftheit die mich noch länger begleitet hat.
 
G

Gast

  • #26
Da gab es schon ein paar. Worüber ich mich aber heute noch aufrege, obwohl es schon bald 20 Jahre her ist:

Er hilt mich ewig hin, bestimmt 3-4 Jahre, hin und wieder hat man sich zum Kaffee getroffen oder zum Spazieren, man fand sich gegenseitig sehr sympathisch und war beidseitig auf Partnersuche für den "Mensch fürs Leben", er fuhr auch immer extra lang zum Date zu mir (40 km), er wußte, was ich fühle, konnte aber nicht mit rausrücken, dass er längst jemanden kennengelernt hat, also eine Frau die er supertoll fand und mit der er sich auch eine Partnerschaft vorstellen konnte und mit dieser Frau er sich auch in der Zwischenzeit selbstständig machte und eine Praxis aufbaute!!!! Nach den 4 Jahren sagte er dann endlich was Sache ist und dass er nicht wirklich vor hatte, mit mir zusammen zu kommen (obwohl ich optisch hübsch sei und sein Typ sei). Verstehe einer so etwas? Warum datet er dann ewig mit mir und macht mir Hoffnungen und zieht so ein umständliches Programm ab? Die verlorene Zeit hätte man sich gegenseitig wirklich sparen können! Er war ja auch nichtmal auf der Suche nach einer Freundschaft/Kumpelschaft, sonst hätte ich seine Intuition verstanden. Naja, der Typ war echt komisch gepolt.

Danach hatte ich nochmal zwei so ähnliche Typen kennengelernt, die ähnlich seltsam tickten und sich nie recht entscheiden konnten.

Seitdem bevorzuge ich doch eher Männer, die lieber gleich zur Sache kommen. Da weiß man wenigstens, was man von hat. Ich warte auch nie mehr so lange auf Männer. Ich hab ja nicht ewig Zeit.
 
G

Gast

  • #27
Nach 4 Jahren Beziehung kam er abends ohne Vorankündigung bei mir vorbei und sagte: "Ich habe seit 6 Wochen eine neue Freundin. Ich mache Schluss mit Dir." Und ging.
 
G

Gast

  • #28
Nach fünf Monaten voller Zweifel habe ich die Beziehung beendet, weil ich irgendwie ein Bauchgefühl hatte, dass sie mich nicht wirklich liebt, sondern nur auf Abenteuer hinaus ist. Nur einige Tage später sah ich ihr Profil - sie hatte es gerade freigeschaltet auf einer Seite für Sex gegen Geld.
 
G

Gast

  • #29
Erstes Treffen nach einer Internetbekanntschaft. Vorher gemailt / telefoniert. Plan. Wir gehen im Park spazieren, dann einen Kaffee trinken.
O.K. vor meiner Tür steht ein Fettkloss mit 40 Kilo Übergewicht. Hat er vorher nicht erwähnt. Dann bein reden fragt er mich nach Beruf/ Studium. Ich erzähle Studium selbst finanziert, abgeschossen, Ortswechsel mit Jobsuche. Er erzählt Studium abgebrochen als Vatern starb. Der hatte es ihm finanziert. Aber inzwischen sei er beruflich gut situaiert, wurde so viel vierdienen wie sein Bruder mit abgeschossenen Studium. (Interessierte mich gar nicht) Dann erzählte er mir ungefragt, er habe einen IQ von 160 - sei beim Arbeitsamt getestet worden. Ich wusste dass zur damaligen Zeit die deutschen Tests nur bis ca. 140 valide waren. Habe geschluckt - nichts gesagt. Dann kam: "Weisst du, du bist nicht intelligent. Klug ja. Aber du bist nicht Intelligent. ABer das verstehst du noch nicht."
Ja - der Abend endete mit seiner Frage, wann wir uns wieder treffen. W
 
G

Gast

  • #30
Netter Mailkontakt über ca. 2 Wochen, auch mit SMS und telefonieren. Ich hatte wirklich Schmetterlinge im Bauch und mit total auf unser Date gefreut.

Wir trafen uns, er sieht mich an, mein:" Du betrügst mich sicher" dreht sich um und geht.

Ich habe noch nachgefragt, was das sollte, aber ich habe nie wieder etwas gehört.
Würde mich bis heute Wunder nehmen.