• #1

Der Logik folgen oder auf die Intuition hören?

Ich stecke/steckte in einer längeren (1,5 Jahre) Geschichte mit einem Mann.

Die Logik sagt mir: das Interesse von seiner Seite ist da aber nicht ausreichend für etwas Ernstes/Er will nur Sex
Meine Intuition sagt mir: Er hat Gefühle für mich und möchte etwas Ernstes. Hat aber auch Angst und ist evtl. noch nicht bereit für eine Beziehung.

Momentan haben wir keinen Kontakt (seit 2 Monaten, weil ich ihn abgebrochen habe). Ich konnte mit der Sache einfach nicht mehr umgehen. Es ging nicht direkt im Streit auseinander aber auch nicht freundschaftlich. Doch er geht mir nicht aus dem Kopf. Ich weiß, dass er nicht perfekt ist und ich bin es auch nicht. Aber diese Stimme in mir sagt mir, ich sollte es nochmals probiere. Wir hatten einfach Probleme in der Kommunikation. Jetzt hat er bald Geburtstag und ich überlege ihm zu gratulieren, um zu sehen wie er reagiert und ob er den Kontakt wieder aufbauen möchte.
Ich bin keinesfalls an einer Sexbeziehung/F+ oder ähnliches interessiert. Habe etwas Sorge, dass ich verletzt werden könnte, möchte eine eventuelle Chance aber nicht verpassen nur weil ich Angst habe.
Würdet ihr es nochmals versuchen oder die Sache beruhen lassen?

PS: ich habe alles versucht um ihn zu vergessen, ich hatte/habe Dates, ich habe mir alle negativen Eigenschaften von ihm aufgelistet und alles was gegen eine Beziehung mit ihm spricht. Irgendwie ändert das nichts daran, dass er mir nicht mehr aus dem Kopf geht.
 
  • #2
Ich stecke/steckte in einer längeren (1,5 Jahre) Geschichte mit einem Mann.
Ich bin keinesfalls an einer Sexbeziehung/F+ oder ähnliches interessiert.
Hmmm…seit 1,5 Jahren ungeklärter Zustand obwohl du weisst, dass du das nicht willst.
Momentan haben wir keinen Kontakt (seit 2 Monaten, weil ich ihn abgebrochen habe). Ich konnte mit der Sache einfach nicht mehr umgehen. Es ging nicht direkt im Streit auseinander aber auch nicht freundschaftlich.
Hmm, also du hast gemerkt, es macht dich nicht glücklich und ihr habt euch “nicht freundschaftlich” getrennt. Das heisst ja, ihr müsst irgendwas zum Thema Beziehung angesprochen haben?
Dann gab es doch das klärende Gespräch bereits? Wenn seitdem Funkstille herrscht klingt das auch eher danach, dass er keine Beziehung wollte oder?

Also klar, kannst du ihm gratulieren, aber was genau erhoffst du dir? Dass er dich zurück will? Dann würde ich genau das ansprechen, ohne durchs Hintertürchen einen auf lockere Kontaktanbahnung zu machen.

Dass du über ihn nicht hinweg bist, ist doch übrigens total normal, 2 Monate nach 1,5 Jahren? Mädel gönn dir mal nen bissl Zeit! Und lass die anderen Männer in Ruhe, wenn du eh nicht bereit bist zum Dating!
 
  • #3
Liebe @mila2021 , was ich gelernt habe: Wenn es eine feste Beziehung ist bzw wenn der Mann eine feste Beziehung will, dann weiß man das. Es ist eindeutig.
Wenn man Zweifel an seinen Gefühlen hat, dann ist es keine Beziehung. Dann will er nicht. Wenn er wollte, wüsstest du das nach 1,5 Jahren mit Sicherheit. Dann wärt ihr längst zusammen.
, ich habe mir alle negativen Eigenschaften von ihm aufgelistet und alles was gegen eine Beziehung mit ihm spricht.
Es hilft nichts dass DU dir überlegst was dafür oder dagegen spricht. Wenn er nicht will, kriegst du keine Beziehung, egal was du möchtest oder dir wünschst. Die Entscheidung liegt ja nicht alleine bei dir. Wenn einer sich dagegen entscheidet, kann der andere nichts machen.

Also wenn du keine Sexgeschichte willst: Dann lass die Finger von ihm, bleibe beim Kontaktabbruch. Mehr als eine F+ kriegst du nicht, er wird dir das Herz brechen.

W36
 
  • #4
Ohne zu wissen, was zwischen euch beiden in diesen 1,5 Jahren passiert ist, sagt mir meine Intuition :), dass dein Bauchgefühl Wunschdenken ist. Du willst aber nicht vernünftig (Logik?) sein, sondern dich weiter an ihm abarbeiten. Wenn du ansonsten nichts spannendes in deinem Leben erlebst, dann mach so weiter, im schlimmsten Fall kannst du irgendwann auf 10 Jahre On/Off-Beziehung zurückblicken.

Alternative: Mal ne Weile bewusst ohne Dates und männliche Aufmerksamkeit leben, um dir klar zu werden, was du eigentlich willst. Und es aushalten, dass es seine Zeit dauert, bis du mit ihm abgeschlossen hast.
 
  • #5
Anstelle auf Logik oder Intuition zu hören, würde ich mir mal anhören, was ER zu sagen hat. Gratuliere ihm zum Geburtstag und sage ihm dann genau das, was du hier geschrieben hast, schildere deinen Konflikt. Dann kann er sich direkt dazu äußern und seine Antwort wird dir helfen, ihn besser zu verstehen, vielleicht nochmal was gemeinsam versuchen zu können oder mit ihm abzuschließen. Aber dann habt ihr das wenigstens mal eindeutig geklärt und du musst nicht spekulieren.
w26
 
  • #6
Ein Mann, der eine Frau richtig toll findet und eine Beziehung mit ihr möchte, hat keine Angst, sondern gibt richtig Gas.
Er hat höchstens Angst dich zu verlieren.

Wenn du aber das Gefühl hattest er genießt nur den Sex mit dir und wäre noch nicht bereit für eine feste Beziehung - vergiss es.

Wie gesagt, wenn du seine Traumfrau gewesen wärest, dann hätte er richtig Gas gegeben und hätte dich nicht im Ungewissen (will er oder will er mich nicht?) gelassen.

Alles andere ist doch, wie man hier täglich lesen kann, nur Affären-Murks auf Sexbasis.

Du kannst ihm ja gerne zum Geburtstag schreiben und ihn beglückwünschen.
Mehr aber nicht.

Entweder hat er jetzt gecheckt dass du seine Traumfrau bist und gibt Gas.
Oder - wie ich vermute - nur heiße Luft mit heißem Sex.
Das kriegst du aber auch woanders.

Nach 1 1/2 Jahren sollte man eigentlich wissen ob man richtig zusammen ist.
 
  • #7
Meine Intuition sagt mir: Er hat Gefühle für mich und möchte etwas Ernstes. Hat aber auch Angst und ist evtl. noch nicht bereit für eine Beziehung.
Das ist nicht Deine Intuition, das sind Deine Wünsche. Das ist was anderes.

Es ging nicht direkt im Streit auseinander aber auch nicht freundschaftlich. Doch er geht mir nicht aus dem Kopf.... Aber diese Stimme in mir sagt mir, ich sollte es nochmals probiere.
Bei Stimmen im Kopf empfiehlt sich der Gang zum Psychiater - ist immer ein ganz schlechtes Zeichen und führt selten zu was Gutem wenn man diesen Stimmen folgt.
Scherz beiseite - dreh der Stimme den Ton ab. Sie hat nichts mit ihm zu tun, nur mit der Sehnsucht nach einem Partner.

Ich bin keinesfalls an einer Sexbeziehung/F+ oder ähnliches interessiert. Habe etwas Sorge, dass ich verletzt werden könnte,
Wirst Du, wenn Du wieder anfängst an dem Mann rumzuschrauben.
1,5 Jahre miteinander rummachen ist nun wirklich genug Zeit, um Vertrauen fassen und Ängste überwinden zu können - hat er nicht über winden können oder viel näher liegend: er hatte nie Ängste und Vertrauensprobleme, wollte bloss keine Beziehung mit Dir.

Habe etwas Sorge, dass ich verletzt werden könnte, möchte eine eventuelle Chance aber nicht verpassen nur weil ich Angst habe.
Du verpasst keine Chance, nur ein Sexabenteuer an dem Du keinen Spass hast.

Würdet ihr es nochmals versuchen oder die Sache beruhen lassen?
Nein, ich würde es nicht versuchen und auch keine Aufhänger für Kontakte (Geburtstag) suchen. Lass es beim Schweigen, dann wirst Du nicht enttäuscht.

Neuer Versuch mit einem anderen Mann beinhaltet die besseren Chancen. Dabei deutlich die Finger vom Zurechtphantasieren irgendwelcher gewünschten positiven Eigenschaften an ihm lassen lassen, sondern zu Kenntnisnehmen was ist, nicht was gewünscht wird.

Irgendwie ändert das nichts daran, dass er mir nicht mehr aus dem Kopf geht.
Es kann sich nichts ändern, solange Du Stimmen hören willst und meinst Intuition zu haben, wo nur Sehnsüchte sind.
 
  • #8
Die Logik sagt mir: das Interesse von seiner Seite ist da aber nicht ausreichend für etwas Ernstes/Er will nur Sex
Vergiss diesen Typ Mann, der will nicht, ein Mann der dich möchte verhält sich anders!
Meine Intuition sagt mir: Er hat Gefühle für mich und möchte etwas Ernstes. Hat aber auch Angst und ist evtl. noch nicht bereit für eine Beziehung.
Nein, der hat keine Gefühle für dich und möchte nichts Ernstes mit dir, du täuschst dich selbst, du willst dir es nur gut und schön reden!
Momentan haben wir keinen Kontakt (seit 2 Monaten, weil ich ihn abgebrochen habe). Ich konnte mit der Sache einfach nicht mehr umgehen. Es ging nicht direkt im Streit auseinander aber auch nicht freundschaftlich.
Bleibe dabei und aktiviere keinen neuen Kontakt mit ihm, denn deine vergangene Geschichte wird nur noch extrem schlimmer werden!
Doch er geht mir nicht aus dem Kopf. Ich weiß, dass er nicht perfekt ist und ich bin es auch nicht. Aber diese Stimme in mir sagt mir, ich sollte es nochmals probiere. Wir hatten einfach Probleme in der Kommunikation.
Probleme mit der Kommunikation zu haben heißt, es passt nicht, er wird dir aus dem Kopf gehen, mach eine Pause mit Männer, reflektiere was du willst und reflektiere, was du nicht mehr willst!
Jetzt hat er bald Geburtstag und ich überlege ihm zu gratulieren, um zu sehen wie er reagiert und ob er den Kontakt wieder aufbauen möchte.
Nein, mach es nicht, das bringt dir nichts, das wirft dich nur zurück, bleibe konsequent und sei diszipliniert! Denn es würde nur wieder auf eine Sexbeziehung/F+ hinauslaufen!
Ich bin keinesfalls an einer Sexbeziehung/F+ oder ähnliches interessiert. Habe etwas Sorge, dass ich verletzt werden könnte, möchte eine eventuelle Chance aber nicht verpassen nur weil ich Angst habe.
Deine Chance ist, jetzt nichts zu machen, halte durch!
Würdet ihr es nochmals versuchen oder die Sache beruhen lassen?
Lass es sein! Es gibt tausende Beispiele, ähnlicher Situation, wo ein neuer Versuch, die alte Situation nur noch verschlimmert und verstärkt hat!
PS: ich habe alles versucht um ihn zu vergessen, ich hatte/habe Dates, ich habe mir alle negativen Eigenschaften von ihm aufgelistet und alles was gegen eine Beziehung mit ihm spricht. Irgendwie ändert das nichts daran, dass er mir nicht mehr aus dem Kopf geht.
Mache dir andere Gedanken, komme auf andere Gedanken und es kommt bald die Zeit, wo du ihn vergessen hast! Ich drücke dir meine beiden Daumen, Gruß von IM
 
  • #9
Danke euch allen für die Antworten!

Ich denke selbst, dass es wahrscheinlich nicht viel ändern wird.

Aber es gibt da schon noch mehr Probleme die mich dazu bringen zu denken, dass evtl. doch mehr dahinter sein könnte. Er hat keine Ahnung, dass ich Gefühle für ihn habe (zumindest habe ich ihm das nie gesagt). Natürlich könnte es sein, dass er es gemerkt hat, allerdings muss ich sagen, dass ich die meiste Zeit selbst ziemlich abweisend zu ihm war (Selbstschutz).
Wir hatten schon einmal eine längere Zeit keinen Kontakt und er ist immer wieder zu mir zurück gekommen. Obwohl es keinen Sex gab. Wir waren die letzten 4 Monate vor Abbruch des Kontakts immer wieder mal in Kontakt (was immer von ihm aus ging), obwohl er wusste, dass ich mich nicht zum Sex treffen würde (er hat auch nicht danach gefragt). Es ging mehr um Komplimente zu Bildern, welche ich gepostet hatte.

Ich weiß, dass das alles nicht viel bedeutet wenn er nicht bereits ist etwas für eine Beziehung zu tun. Ich denke nur, er weiß gar nicht, dass ich evtl. mehr Interesse hätte und deswegen versucht er es gar nicht in diese Richtung.

Zudem hatte er noch nie eine Beziehung. Ich war die erste Frau mit der er nüchtern Sex hatte und die erste, die er mit zu sich nach Hause genommen hat. (zur Info er ist 21 Jahre alt und ich 24)

Habe ich jedoch früher mal angedeutet evtl. nicht mehr an einem Kontakt mit ihm interessiert zu sein, hat er sich immer darum bemüht, den Kontakt wiederherzustellen. Und so oft hatten wir gar nicht Sex (das letzte Mal ist über ein halbes Jahr her), finde nicht dass es sich deswegen für ihn lohnen würde.

Ich bin froh, wenn ihr mir ehrlich eure Meinung sagt, weil ich mich nicht in etwas verrennen möchte.
 
  • #10
Würdet ihr es nochmals versuchen oder die Sache beruhen lassen?

PS: ich habe alles versucht um ihn zu vergessen, ich hatte/habe Dates, ich habe mir alle negativen Eigenschaften von ihm aufgelistet und alles was gegen eine Beziehung mit ihm spricht. Irgendwie ändert das nichts daran, dass er mir nicht mehr aus dem Kopf geht.
Ehrlich gesagt würde ich es nochmal versuchen.
In meinem Umfeld war es exakt so bei zwei Paaren, die mittleweile fest und glücklich zusammen sind. Nur kenne ich deutlich mehr Fälle, bei denen es erst recht nicht geklappt hat.
Aber du bist klar in dir und was du willst. Wenn du merkst, es geht dir nicht gut dann wirst du rechtzeitig loslassen können.


Alles Gute für dich
 
  • #11
Wir waren die letzten 4 Monate vor Abbruch des Kontakts immer wieder mal in Kontakt (was immer von ihm aus ging), obwohl er wusste, dass ich mich nicht zum Sex treffen würde
Das klingt für mich eher so nach Warmhalten, in der Hoffnung irgendwann gäbe es doch wieder Sex
Zudem hatte er noch nie eine Beziehung. Ich war die erste Frau mit der er nüchtern Sex hatte
Herjemine, was ist denn da los bei ihm? Sex sonst nur zugedröhnt? Vielleicht muss er erstmal erwachsen werden, bevor er überhaupt beziehungstauglich ist.
 
  • #12
Mädel, was willst Du mit einem Jungen, der nur besoffen irgendwelche Frauen abschleppt.
Jetzt sind Deine besten Jahre. Vertu sie nicht mit solchen Albernheiten, um dann Jahre später rumzujammern, dass sich keine brauchbaren Männer mehr finden.

Er ist noch ein Kind, das nicht weiß, wie das Leben geht. Such Dir einen errwachsenen Mann in Deinem Alter. Die gibt es, nicht nur Kindsköpfe.

Ich hätte gedacht, dass Du in den 40ern bist, weil das Ganze was von verzweifeltem letzten Versuch hat.

Er hat keine Ahnung, dass ich Gefühle für ihn habe (zumindest habe ich ihm das nie gesagt). Natürlich könnte es sein, dass er es gemerkt hat, allerdings muss ich sagen, dass ich die meiste Zeit selbst ziemlich abweisend zu ihm war (Selbstschutz).
Du bist 24 Jahre alt, nicht 14. Verhalte Dich auch so.
Wenn Du Dich vor einem Mann schützen musst, iist er sowieso der falsche - beenden, Next.
Wenn Du einen Mann magst, dann zeig ihm das, statt mit "abweisend" zu spielen. Das fällt nur einem auf die Füße - Dir.
 
  • #14
Ich bin froh, wenn ihr mir ehrlich eure Meinung sagt, weil ich mich nicht in etwas verrennen möchte.
Also ganz ehrlich: Das hört sich alles nicht gut an. Ihr scheint beide noch ganz andere Probleme zu haben als nur mit dem anderen. Er hat bisher nur zugedröhnt mit Frauen Sex gehabt? Hilfe. Du bist abweisend, obwohl du eine Beziehung mit ihm willst? Das klingt alles nach inneren Konflikten, die ich erstmal klären würde. Warum hast du es nicht angesprochen?
Für mich war es dann immer so, dass ich wusste, ich leide, wenn das noch länger geht, also spreche ich es an. Dann war es meist so, dass der andere keine Beziehung wollte, aber dann wusste ich Bescheid, konnte den Kontakt einschränken oder einstellen, meine Wunden lecken und mich später neu orientieren. Das ist doch alles vertane Zeit.
Ich würde es entweder ganz lassen oder mich bei ihm melden und offen sagen, wie es um dich steht und schauen, was passiert. Ich seh da nicht viel Hoffnung, aber dann ist es immerhin geklärt.
Und beim nächsten Mann, den du magst: Lerne, zu zeigen, dass du ihn magst, sonst vergraulst du alle, die sich zu dir hingezogen fühlen, und lerne, es anzusprechen.
w, 37
 
  • #15
Er hat keine Ahnung, dass ich Gefühle für ihn habe (zumindest habe ich ihm das nie gesagt). Natürlich könnte es sein, dass er es gemerkt hat, allerdings muss ich sagen, dass ich die meiste Zeit selbst ziemlich abweisend zu ihm war (Selbstschutz).
Ich weiß, dass das alles nicht viel bedeutet wenn er nicht bereits ist etwas für eine Beziehung zu tun. Ich denke nur, er weiß gar nicht, dass ich evtl. mehr Interesse hätte und deswegen versucht er es gar nicht in diese Richtung.
Ach Mensch, sorry, aber da musst du dich doch nicht wundern, dass er keine Beziehung will, wenn du selbst ihm deine Gefühle nicht zeigst und dich sogar abweisend verhältst. Warum erwartest du die ganze Zeit, dass er was für die Beziehung tun soll, tust aber selbst nichts? Es gibt das simple Prinzip von Aktion und Reaktion, man spiegelt sich: Wenn du andere Menschen nett behandelst, behandeln sie dich auch nett. Wenn du selbst Gefühle zeigst und dem anderen deine Verliebtheit zeigst, ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass er ähnlich reagiert. Ich verstehe dieses ganze F+-Zeug nicht. Wenn man sich aus Überzeugung auf eine F+ einlässt (wie @Andreas1965 hier im Forum), ist das ja voll ok, aber bei vielen jungen Leuten, die hier schreiben, habe ich das Gefühl, sie wollen eigentlich eine richtige Beziehung, aber verhalten sich trotzdem gegenteilig, ambivalent, komisch, keiner will den ersten Schritt machen, keiner Gefühle zeigen, stattdessen tut man auf cool und unverbindlich, spielt irgendwelche Spielchen und hofft, dass der andere alles macht. Wie soll er dich denn lieb gewinnen und zur Freundin haben wollen, wenn du dich nicht entsprechend verhältst? Da wundert es mich wirklich nicht, wenn ihr monatelang rumeiert und nichts draus wird. Ich will mich jetzt ungern drüberstellen, da ich selbst kaum älter bin, aber genau so was wie das mit euch stelle ich mir immer vor, wenn die "Beziehungsunfähigkeit der heutigen Jugend" irgendwo erwähnt wird. (Du hattest ja um ehrliche Antworten gebeten). Das ist nicht böse gemeint, aber warum hat man eine längere "Geschichte" laufen, die nichts Ganzes und nichts Halbes ist, wenn man eigentlich was anderes will, und warum zeigt man dem anderen nicht, dass man verliebt ist, wenn es so ist? Das ist unlogisch und Selbstsabotage, es könnte alles so viel einfacher sein.

Wie ich oben schon geschrieben habe: Wenn es dir keine Ruhe lässt, dann sag ihm ehrlich die Wahrheit, deine Gedanken, Gefühle und Zweifel (dein Eingangspost), dann könnt ihr euch wenigstens mal beide klar positionieren und einen reiferen Neustart versuchen oder die Sache ordentlich abschließen.
w26
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #16
Ich weiß, dass das alles nicht viel bedeutet wenn er nicht bereits ist etwas für eine Beziehung zu tun. Ich denke nur, er weiß gar nicht, dass ich evtl. mehr Interesse hätte und deswegen versucht er es gar nicht in diese Richtung.

Zudem hatte er noch nie eine Beziehung. Ich war die erste Frau mit der er nüchtern Sex hatte und die erste, die er mit zu sich nach Hause genommen hat. (zur Info er ist 21 Jahre alt und ich 24)
Du wirst das nur erfahren ob er auch Gefühle entwickelt hat wenn du mit ihm darüber sprichst, er ist ja selber noch sehr jung vielleicht weiß es nicht so recht oder fürchtet sich davor ein ernstes Gespräch mit dir zu führen, seine Gefühle zu gestehen, es kann auch sein, dass er es schön fand so locker und sich nicht in dich verliebt hat. Triff dich doch mit ihm und frag ihn wie er zu euch steht und sagt du auch ihm, dass du ihn vermisst und ihn sehr gern hast, dich verliebt hast. Wenn er nichts für dich fühlt dann hast du zumindest Klarheit und zermarterst dir den Kopf nicht weiter, dann kannst du das Kapitel mit ihm abschließen und leichter über ihn hinweg kommen, so schwirrt dir andauernd der Gedanken ob da doch mehr sein könnte.

Alles Gute.

W 27
 
  • #17
Das ist unlogisch und Selbstsabotage, es könnte alles so viel einfacher sein.
Du hast mit allem was du sagst recht. Da ich nicht weiß wie er fühlt kann ich logisch nur spekulieren.
Ich denke, dass es ein Fehler war dem ganzen einen Namen zu geben (F+), dadurch kam zumindest ich mir gefangen vor. Und je mehr ich Angst davor hatte meine Gefühle zu zeigen desto komischer hat dann auch er sich verhalten. Bis es nur noch ein hin und her war.
Im Endeffekt habe ich viel daraus gelernt und werde in Zukunft ehrlicher zu Anderen und zu mir selbst sein.

Zum Geburtstag gratulieren werde ich ihm trotzdem. An seiner Reaktion kann ich dann ja vielleicht sehen, wie viel Sinn es macht noch etwas klären zu wollen.
 
  • #18
Vergiss diesen Typ Mann, der will nicht, ein Mann der dich möchte verhält sich anders!
Ich finde diese Aussagen aufgrund der nicht vorhandenen Informationen bezüglich der Kommunikationsprobleme immer etwas voreilig.
Hier muss nicht der Mann zwingend ein Hirni sein, es gibt auch Frauen die einen an der Waffel haben.
Wir wissen hier wenig und einseitig, was das betrifft.
Wie so oft.
M50
 
  • #19
Ich finde diese Aussagen aufgrund der nicht vorhandenen Informationen bezüglich der Kommunikationsprobleme immer etwas voreilig.
Da gebe ich dir Recht. Ich möchte ihn auch nicht schlecht reden.
Vielleicht war für ihn alles gut, vielleicht hat er aber auch ähnlich gefühlt wie ich.
Wenn ich nicht den Mut hatte offener zu kommunizieren, warum sollte es ihm dann zwangsläufig anders gegangen sein.
 
  • #20
Ich war einmal in der gleichen Situation.

Schließlich habe ich auch nach Monaten wieder Kontakt aufgenommen und wir haben uns wieder getroffen. Es hatte sich nichts geändert, auch seine Einstellung zu mir nicht.

Als er mich an einem Morgen ohne Emotionen und sehr distanziert verabschiedet hat, hat es bei mir "Klick" gemacht. Ich habe auf einmal die Realität gesehen.

Vielleicht brauchst Du auch noch eine Runde, um das zu begreifen.
 
  • #21
Vielleicht brauchst Du auch noch eine Runde, um das zu begreifen.

Ich kann mir selbst nicht erklären, warum ich so an dieser Sache hänge, obwohl es mich eigentlich nur in den ersten Monaten richtig glücklich gemacht hat.

Normalerweise habe ich kein Problem damit zu erkennen, wann es besser ist einen Schlussstrich zu ziehen. Und auch abschließen/loslassen fällt mir eigentlich nicht schwer. Aber mit ihm ist es scheinbar anders. Dazu muss ich sagen, dass ich nicht erst seit 2 Monaten versuche abzuschließen. Eigentlich versuche ich das bereits seit September 2020. Jedoch kontaktiert er mich immer wieder. Ich habe ihm mehrmals gesagt, dass ich keine F+/Sexbeziehung mehr möchte (aber nicht dass ich mehr möchte; war ein Fehler). Ich kann und will ihn nicht blockieren, wobei das sowieso wenig Sinn macht, da wir zahlreiche gemeinsame Bekannte haben und sehr nahe beieinander wohnen.
Ihn ganz aus meinem Leben streichen wird daher nie möglich sein.

Eigentlich habe ich gar keine Lust mehr auf eine weitere Runde...
 
  • #22
Eigentlich versuche ich das bereits seit September 2020. Jedoch kontaktiert er mich immer wieder. Ich habe ihm mehrmals gesagt, dass ich keine F+/Sexbeziehung mehr möchte (aber nicht dass ich mehr möchte; war ein Fehler). Ich kann und will ihn nicht blockieren, wobei das sowieso wenig Sinn macht, da wir zahlreiche gemeinsame Bekannte haben und sehr nahe beieinander wohnen.
Ihn ganz aus meinem Leben streichen wird daher nie möglich sein.
Eigentlich habe ich gar keine Lust mehr auf eine weitere Runde...
Du bist für dich selbst widersprüchlich, bist nicht aufrichtig und nicht authentisch und lebst nicht mut "S" Werten, wie: Selbstliebe, Selbstwert etc.. Männer verstehen deine unklare Sprache nicht: ich habe ihm mehrmals gesagt, dass ich keine F+/Sexbeziehung mehr möchte (aber nicht dass ich mehr möchte; war ein Fehler).
Wenn du keine Lust mehr hast auf weitere Runden, bleibt dir nichts anderes übrig, als den Kontakt zu ihm zu beenden, auch dazu fehlt dir dein Mut!!
Was von dir kommt, sind lediglich Ausreden und Verwände, das machen Menschen, die von sich selber nicht überzeugt sind!
 
  • #23
Ich kann und will ihn nicht blockieren, wobei das sowieso wenig Sinn macht, da wir zahlreiche gemeinsame Bekannte haben und sehr nahe beieinander wohnen.
Ihn ganz aus meinem Leben streichen wird daher nie möglich sein.
Wieso geht das nicht? Klappt doch schon 2 Monate ganz gut. Und es gab auch ein Leben ohne ihn, vor September 2020.
Das ist es und deshalb kannst Du nicht loslassen, du versuchst immer noch vergeblich auf ihn einzuwirken, dass er mehr Interesse an dir zeigt, dass er erkennt, wie toll und wertvoll du bist.
Dich zurück zu ziehen und distanziert zu zeigen, hat bei ihm auch nicht gefruchtet, nicht das bewirkt, was du dir erhofft hast. Du versuchst, ihm mit deinem distanzierten Verhalten zu zeigen, dass er so nicht mit Dir umgehen kann, versuchst dich unabhängig zu zeigen und dies schon seit Monaten. Geändert hat sich aber zwischen euch nichts.
Ablehnung und das ist es, wenn einer, einen nicht will, geht an das eigene Ego und verletzt deinen Stolz. Dann kommst es darauf an, welche Wichtigkeit du dieser Person einräumst, welche dich ablehnt; und wenn Du ausgerechnet, von dieser Person gemocht werden willst, für dein Ego, dann hältst du daran solange fest, bist du deinen positiven Zuspruch bekommst, was du aber von dieser Person nie so bekommen wird, wie man dies will/braucht.
Mit zunehmender Erfahrung begreifst du dann, dass es nichts bringt sich Jahre damit abzukaspern, weil die Zurückweisung und Verletzungen bleiben, auch wenn du auch mal einen Etappensieg erringst. Dieser Sieg bleibt schal, weil hart erkämpft, mit viel Blut, Schmerz, Verzicht und dieser Sieg ist auch nicht von Dauer, man weiß, Blut, Schmerz, Verzicht geht auf Monate so weiter, weil der Mann ändert sich nicht. Auch müsste er dir und seine Gesellschaft dir zunehmend auch fremd werden, da keine wirklich Nähe zwischen Euch ist, sondern nur allein deine Phantasie und Wunschdenken der Kitt, an ihm festzuhalten. Umso länger es läuft, umso dosiert aufregend verläuft es, weil auch lange Pausenphasen dazwischen sind, zieht sich so ein Kontakt und man meint, allein von der Zeit schon soviel in diesen Kontakt hineingesteckt zu haben und man sich daran schon gewöhnt zu haben. Aber irgendwann verrutscht auch diese rosarote Brille und dann sieht man die Realität.
 
  • #24
@Andere Frau
Warst du selbst mal in so einer Situation? Du beschreibst das nämlich wirklich gut....
 
  • #25
Du verwendest die beiden Begriffe "Logik" und "Intuition" falsch.
Das, was Du meinst nennst sich "Herz gegen Verstand". Oder "Denken gegen Fühlen".Eine Intuition schließt alles mit ein.
Logik ist etwas ganz anderes.

Zu Deinem Problem: Ich denke, du musst lernen, Dich Gefühle zeigen zu trauen. Ja, wir können dadurch verletzt werden, wenn wir Gefühle zulassen und sie auch noch dem Gegenüber zeigen. Aber: Man überlebt es, lernt daraus und letztendlich ist doch das "Gewinnen"-Können viel mehr Wert. Wer nichts wagt, der nichts gewinnt! Traust Du Dich in einer "Beziehung" (oder ähnlichen Verbindung) keine Gefühle zu zeigen, hast Du - auf lange Sicht gesehen - leider in den allermeisten Fällen schon von vornherein verloren.
 
  • #26
Ohne jetz die ganzen Antworten zu lesen da ich mich gern auf meine eigene Empathie verlasse anstelle sie zu verunreinen durch andere Meinungen
Zu deiner Einstellung :
Wenn dir jemand nicht aus dem Kopf geht schaff dir Klarheit auch wenn es dich verletzen könnte darüber kommt man hinweg es gibt nur 2 Optionen er will oder er will nicht sterben wirst du durch seine antwort nicht, also wieso auf den bday warten schreib ihm direkt und sag was dich beschäftigt.
Nun zu meinem empfinden
Wenn 1.5 Jahre Ungewissheit herrschte und jetzt 2monate funkstille waren ohne irgendwelche Anzeichen von ihm dir gegenüber dann vergiss ihn schließ ab dann hat es wenig sinn sich mit ihm zu befassen, andere dates zu haben während noch jemand anderes in deinem Kopf ist bringt dir da leider auch nichts.
Fazit und mein Rat an dich schreibe ihn direkt an sage ihm was du empfindest warte nicht auf seinen Geburtstag und dann klappt es oder es klappt nicht lass dich jedoch nicht vertrösten oder wieder weich reden das würde wieder in nem. F+ enden nach so. Langer zeit sollte er wissen was er für Gefühle hat und die Klarheit geben können dann kannst du auch damit abschließen und dich neuem öffnen.
Sollte es Klappen herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg
Sollte es nicht klappen setz dich nochmal. Kurz für dich damit auseinander danach blockier ihn direkt check nicht mehr seine social Media und versuch alles zu meiden was dich an ihn erinnert bis du über ihn hinweg bist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #27
@yellow bee Mir fällt es wirklich schwer Gefühle zu zeigen. Und ich habe aus dieser „Beziehung“ definitiv gelernt, das in Zukunft mehr zu zulassen. Ich denke nur, dass es bei diesem Mann schon zu spät dafür sein wird.

@Towi Die Funkstille seinerseits kann ich schon nachvollziehen. Alle Kontaktversuche des letzten halben Jahrs gingen von ihm aus. Und beendet habe den Kontakt dann immer ich. Irgendwann gibt dann wohl jeder auf, egal ob er nur Sex oder was Ernstes will…

Ich muss mir wohl eingestehen, dass ich das einfach versemmelt habe. Egal was er von mir wollte, ich hätte sagen sollen was ich will. Ich denke nicht, dass jetzt noch die richtige Zeit dafür ist. Beim nächsten Mal versuche ich das besser zu machen.
 
  • #28
Liebe mila, du suchst den Fehler bei Dir, glaube ich nicht, dass es was an eurer Situation geändert hätte. Anfangs der 1,5 Jahre und das laufende Jahr hattet ihr euch gesehen und Sex und immer wieder war es unverbindlich, wechselhaft, bis Du nur noch selbst so verletzt warst, wie du schreibt aus Selbstschutz vor weiteren Verletzungen, zunehmend abweisend zu ihm zu sein und Dich aus dieser Beziehung mehr zu lösen. D.h. Du warst bereits tief drin mit deinen Gefühlen und diese muss man nicht regelhaft kommunizieren, sie ergeben sie aus dem zwischenmenschlichen Kontakt, wie Du Dich verhältst, ob du lachst, ob du zu ihm gehst, wenn er Dich bittet, wenn es dich sichtbar verletzt, wenn er dich zurückstößt. Dieses nicht gut genug zu sein und nicht richtig gewollt zu werden, macht süchtig, weil man denkt es fehlt nur ein kleines Fitzelchen oder nur der kurze rechte Dreh zum Glück und jedes Mal wird man davon enttäuscht, dass man doch nur nebenher läuft.
Bei euch läuft es holprig und dies nicht allein jetzt von deiner Seite oder weil du die letzten 6 Monate abweisend zu ihm warst, selbst vor eurem Streit und Abbruch vor 2 Monaten, gab es schon einmal einen Abbruch und 4 Monate ab und zu Kontakt. Bitte zähle doch mal für Dich zusammen, wie oft du ihn real getroffen, ihr gemeinsam persönlich Zeit miteinander verbracht habt und wie oft es zum Sex kam, weil soviel kann es nicht von 18 Monaten sein, wenn allein davon schon einmal 4 und einmal 6 Monate rein sporadisch, ab und zu Kontakt bestand. Und jemanden einfach mal alle Wochen kurz belanglos anzuschreiben mit hallo, wie geht’s; das ist schon sehr oberflächlich und distanziert, deshalb hast du es auch dann wieder immer beendet, eben weil es nicht in die Gänge kam. Ist auch kein Aufwand eine SMS über den Äther zu jagen, aufeinander zugehen aber schon und damit meine ich auch seinerseits, ebenso Treffen und auch von selbst reden wollen, weil er sah schon, dass Dich sein Verhalten verletzt hat, so dass du auf Anstand gegangen bist.
Und auch wenn er keine Beziehung bisher hatte, so weiß man doch irgendwie wie das geht. Ein Mädel, dass einen flasht, dass man gern hat und man Spaß, will man um sich haben, bindet man automatisch, wenn man sich häufig schreibt und sieht, ins Leben ein, hält es auf den laufenden Stand, denn der andere zeigt sich auch interessiert und beteiligt. Man fühlt sich größtenteils gut, abgesehen von kleinen unbedeutenden Unpässlichkeiten... man fühlt sich zunehmend als Freundin an der Seite eines Mannes und nicht als Affäre oder F+, als Person gesehen und nicht benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #29
Wenn ich nicht den Mut hatte offener zu kommunizieren, warum sollte es ihm dann zwangsläufig anders gegangen sein.

Er ist 21. Unerfahren. Es gibt Spätzünder, schüchterne junge Männer. Der Gedanke, er traut sich nicht?
Du zeigst Dich abweisend, was soll er dann tun?
Er hält den Kontakt, bedrängt Dich nicht.
Mehr kann von ihm nicht kommen, wenn von Dir nichts klares kommt.

M, 56
 
  • #30
Wie gesagt, wenn du seine Traumfrau gewesen wärest, dann hätte er richtig Gas gegeben und hätte dich nicht im Ungewissen (will er oder will er mich nicht?) gelassen.

Alles andere ist doch, wie man hier täglich lesen kann, nur Affären-Murks auf Sexbasis.
Besser hätte man es nicht formulieren können - Affärenmurks auf Sexbasis. Wenn ein Mann eine Frau nicht verlieren möchte - das bemerkt Frau! Dann setzt er Himmel und Hölle in Bewegung.
 
Top