G

Gast

  • #1

... dem Glück eine Chance geben: wie geht das ohne dass...?

...Frau 38 gleich als "für jedermann zu haben" wirkt? Entweder wirke ich verklemmt oder aber ich ziehe Männer an die auf nichts Ernstes aus sind. Bislang von keinem der für mich interessanten Männer ein Annäherungsversuch. Auch nicht wenn ich etwas auf sie "zuging". Nicht einmal gemeinsames Kaffeetrinken war drin. Wie wirkt man als Frau, die nicht für jedermann zu haben sein will nicht verklemmt, vertrauenswürdig, zuverlässig und sympathisch so dass man wenigstens mit ihr reden möchte? Es ist mir sehr peinlich wenn mich Männer vor anderen, den netten Männern, blöd, auch sexuell anmachen ohne dass ich es provozierte und mich dann anprangern weil ich nicht darauf einsteige. Vor langer Zeit half mir ein netter Mann aus einer solchen Situation. Er war liiert, sagte er hätte sich vorgestellt wie sich seine Freundin wohl fühlen würde. Es hat sich ein schönes freundschaftliches Verhältnis (zu diesem Paar) entwickelt. In der Liebe klappt bei mir nichts.
 
G

Gast

  • #2
Immer feste darauf los-damit meine ich Leinen los.Die See ist schier unergründlich.Und wenn einer eine Reise tut-kann er weiss Gott viel erzählen.Einfach genießen,auch ein gelegentliches"Mitnehmen" kann nicht schaden.Aber wenn Du Dir nicht sicher bist,kann nur der Gegenpart Dir Sicherheit geben.Wenn Du ein fester und feiner Mensch bist,kann Dir gar nichts passieren.Und höre bitte nicht auf "Frederika"-bei allem gebotenen Respekt-sie weiss eh alles besser..
Bleib Du selbst-stell Dir keinerlei Fragen.Nichts passiert ohne Grund.Sieh nach vorn.
w.39
 
G

Gast

  • #3
Jeder Mensch zieht genau das an, was er in sich verbirgt und in sich trägt! Punkt. m
 
G

Gast

  • #4
Ich meine, Du sendest die falschen Signale aus. Kontrolliere mal Deine Kleidung und Aussehen (Schminke), bzw. frag eine gute Freundin um die Meinung. Ich denke mit 38 hat frau schon ihren Typ gefunden. Dies trägt alles zum "ersten Eindruck" bei Deinem Gegenüber bei, und danach wird man eingestuft.
w/57
 
G

Gast

  • #5
An #2. NEIN , so "einfach" ist das nicht.

Es liegt nicht unbedingt an "falschen Signalen" & falschen Klamotten etc. Ich denke mal , Dein einziges Problem ist Deine Unsicherheit, die gerade diese Männer spüren. : Du muss es lernen, SELBER einen vernünftigen und auf jeden Fall einen effektiven Abfuhr zu geben! Wenn Du es einmal im Griff hast, dann ist es mit dem Problem definitiv vorbei. Vielleich wäre auch ein Selbstverteidigungskurs auch was gutes für Dich , um Deine innere Stärke zu entwickeln.
Verklemmte und unsichere Frauen werden selten oder nie von "interessanten Männern" angesprochen. Wenn Du aber innere Ruhe, Zufriedenheit und Selbstbewusstsein ausstrahlst, dann kann es sein , dass es sich aich in diesem Punkt eine positive Veränderung vorliegt. Drücke Dir auf jeden Fall den Daumen!! w,35
 
  • #6
Warum hat denn die Natur das "Verliebtsein" erfunden? Das Verliebtsein macht einen im wahrsten Sinne des Wortes "blind". Und zwar blind für die Unzulänglichkeiten des Geliebten. Man ist auf einmal bereit Dinge zu tolerieren, die man sonst niemals toleriert hätte. Insofern ist von der Natur im Verliebtsein der Kompromiss bereits vorgesehen.
 
  • #7
Liebe FS,

ich kann mir vorstellen, dass es in erster Linie an einer unsicheren, schüchternen Ausstrahlung Deinerseits liegen könnte, kann das sein?

Vielleicht hilft Dir ein Rhetorikkurs (bieten auch Volkshochschulen als Wochenendkurs in sehr guter Qualität und wirklich günstig an), leichter und selbstsicherer zu sprechen und zu plaudern, auch mal Small Talk zu machen. In solchen Kursen bekommst Du von den anderen Kursteilnehmern nach den einzelnen Übungen ein ehrliches Feedback. Das hilft sehr!

Ich glaube weniger, dass Deine Optik eine Rolle spielt, aber natürlich spricht grundsätzlich nichts dagegen, die eigene Optik (Kleidung, Frisur usw) immer wieder mal kritisch zu überprüfen, ob die aktuelle Optik wirklich vorteilhaft ist und zur eigenen (gewünschten) Ausstrahlung passt.

Noch ein Hinweis zu #1: Zu jedem Forum gehört die Vielfalt der Meinungen mit dazu. Man muss mit den anderen nicht immer einer Meinung sein und nicht jeden Denkanstoß für wertvoll erachten. Solche Seitenhiebe sind für meinen Geschmack überflüssig.