G

Gast

  • #1

Datet ihr mehrere gleichzeitig?

Hallo zusammen,

mich würde es interessieren, ob ihr euch nach dem ersten Date (selbst wenn es gut war) trotzdem noch mit anderen trefft?! Oder habt ihr ein schlechtes Gewissen? Ich hatte kurz vor Weihnachten ein schönes Date und in der Zwischenzeit aber noch andere sehr interessante Anfragen bekommen. Mein erstes Date ist nun im Winterurlaub (wir haben noch täglichen Kontakt via SMS) und ich überlege mich noch mit dem ein oder anderen zu treffen. Muss ich ein schlechtes Gewissen haben?

w. 34
 
G

Gast

  • #2
Nein... musst du nicht. Es seiden das Kribbeln ist so groß und du muss immer an ihn denken, dann würde ich mir die Zeit sparen.
 
G

Gast

  • #3
Ich date mehrere Männer und habe absolut kein schlechtes Gewissen dabei. Da ich davon ausgehe, dass Männer das ebenso handhaben, sehe ich da kein Problem.

Ich will Menschen kennenlernen und nehme mir dazu die Zeit, die ich brauche. Ein einzelnes gutes Date bedeutet ja nicht zwangsläufig gleich "Liebe, Verlobung, Ehe". Man muss sich erst kennenlernen. Manchmal bleibt es bei bei freundschaftlichem Kontakt, manchmal geht man wieder getrennte Wege. Sobald sich aber etwas Ernsteres aus einer Sache entwickelt, setzt man ohnedies automatisch Prioritäten, wünscht sich Exklusivität und bietet die dann auch selbst.
 
G

Gast

  • #4
FS, wem nützt ein schlechtes Gewissen? Wenn Du Dich unwohl fühlst, lass´ die weiteren Dates bleiben. Wenn nicht, dann nehme sie war. "Erlaubt" ist Paralleldaten bis es "ernst" wird. Darunter wird verschiedenes verstanden: Erster Kuß, erster Sex, oder auch die gegenseitige (!) Erklärung, jetzt ein Paar zu sein. Aber wie gesagt, wenn Dich Dein Gewissen beißt, lass´ die Paralleldates bleibe. m43.
 
G

Gast

  • #5
Wenn ich jemanden kennenlerne, dann konzentriere ich mich voll auf ihn. Nur so macht es sinn. Ich date nicht nebenbei, ich smse nur einem. So kann ich mich dann auch eher auf jemanden einlassen, sondt ist alles nur zeitverschwendung. Ich weiss, dass viele es anders machen, aber so funktioniert kennenlernen nicht. So lernt man nicht richtig kennen. So laufen nur alle ziellos her und finden nicht, siehe ep.

Aber ich date auch nur sehr wenig bei sehr viel anfragen. Ich wäge vieles schon vorm treffen ab. In einer anfrage mail, viele werden durchgesiebt, weil ich ehrlich zu mir bin und meine zeit nicht vergeude.
 
G

Gast

  • #6
Wenn Du die nächsten 10 Jahre daten willst dann kannst Du auf gleichzeitige Dates verzichten. Alle nicht Dauerdater bzw. die mit ernsthaftem Beziehungswunsch daten natürlich parallel und erhöhen dadurch ihre Chancen, Mr Right auch kennen zulernen.
 
G

Gast

  • #7
Also ich habe mich immer sehr schnell auf einen einzelnen Kontakt festgefahren, weil ich jedes mal der Meinung nach dem 2-3 Date war "jetzt wird es was". Am Ende hat es dann trotzdem nie etwas ergeben, und ich habe es sehr bereut nicht parallel weitergesucht zu haben. Erstens verliert man sehr viel wertvolle Zeit wenn man wieder neue potentielle Partnerinnen anschreiben muss (für mich so ca 3 - 6 Wochen bis zum nächsten Date), zum anderen kann man es dann deutlich besser verkraften wenn es wieder nur einen Enttäuschung ist.

Wenn ich also eines in einem Jahr Online-Dating gelernt habe, egal wie gut Sie mir gefällt und wie sicher ich mir bin, ich werde immer parallel weiter Daten bis zu dem Punkt an dem für beide feststeht "wir sind ein paar". Aber vielleicht bin ich inzwischen auch nur schon abgestumpft.

m/31
 
G

Gast

  • #8
Wenn Du Dir diese Frage nicht mehr stellst, weißt Du er ist für Dich der Richtige.
 
  • #9
Ich denke, dass du dich ruhig mit anderen treffen kannst. Dein nettes Date ist momentan nicht da und du kannst nach einem Treffen nicht wissen, ob er nach dem Winterurlaub noch ernstes Interesse hat oder überhaupt je hatte. Warum dann andere interessante Kandidaten entgehen lassen? Ich denke so wie die meisten hier: Erst, wenn Zärtlichkeiten ausgetauscht wurden, sollte man über Exklusivität nachdenken.
 
G

Gast

  • #10
Ich halte Paralleldaten sogar für notwendig. Vor ein paar Jahren habe ich mich bei einem Date in einen Mann verguckt, war aber unsicher, ob dies auf Gegenseitgkeit beruhte. Da von ihm keine Signale kamen, habe ich weiterhin andere Männer getroffen. Und das erwies sich als richtig: Nach mehreren Treffen mit meinem Schwarm stellte sich heraus, dass er keine Beziehung mit mir wollte.

Ich halte es für legitim, so lange parallel zu daten, bis sich eine Partnerschaft abzeichnet.
 
  • #11
Ich date auch parallel, was ich sehr wichtig finde, um mich nicht zu sehr auf eine einzige Möglichkeit zu konzentrieren. Meine Regel ist, dass ein Mann vor dem 4. Date sowieso nicht existiert also insofern, dass ich gar nicht an ihn denke zwischen den Dates.

Erst wenn ein Mann mich um Exklusivität gebeten hat und ich ja dazu gesagt habe, date ich nur noch ihn.
 
G

Gast

  • #12
Wenn ich Dein Datingpartner wäre, mit dem Du jetzt im Urlaub täglich SMS austauscht, würde es mir wohl überhaupt nicht gefallen, wenn Du andere Männer triffst. Es zeigt ja auch, dass er Dich nicht so wichtig ist und dass Du Dich schon mal vorsichtshalber anderweitig umschaust. Wie gesagt, mir würde das nicht gefallen, aber es ist Deine Entscheidung.

m.
 
G

Gast

  • #13
Ein schlechtes Gewissen brauchst Du, glaube ich, nicht zu haben. Es kommt zumindest darauf an, wie Du es anstellst. Die Gefahr ist, wenn Du außer den Mann, der gerade im Urlaub ist, interessant Mann findest und gleichzeitig andere triffst, dass Du dann zwei Männer interessant findest und mindestens einer Dich treffen will, Du aber wegen dem anderen nicht kannst (weil Du schon mit dem anderen verabredet bist). So eine Situation kann zu Komplikationen und Unzufriedenheiten führen.

Was machst Du, wenn Du den einen triffst, den Vorschlag des anderen zum nächsten Treffen absagst? Sagst Du ihm dann den Grund, weshalb Du ihm absagst? Oder erfindest Du etwas anderes? Oder sagst einfach: keine Zeit an dem Tag? Wie oft willst Du letzteres sagen? Oder willst Du immer die Terminvorgaben machen und keine Terminvorschläge von ihm akzeptieren?

Oder erkennst Du gleich ohne wiederholte Treffen, dass einer der Richtige ist oder nicht ist?

Wenn einer Hinhaltetaktiken nicht mitmacht, kannst Du den Mann verlieren, während Du noch interessiert warst. Wenn Du jemanden, der mit Hinhalten nicht zufrieden ist, so beurteilst: Der drängelt und kommt deshalb nicht in Frage. Gut, dann ist das Dein Weg. Aber Du kannst jemanden interessanten verlieren.

Oder hast Du immer so viele ansprechende Interessenten, dass Du lieber viele kennenlernen willst, bevor Du Deine Herangehensweise änderst und Dich später auf einen einzelnen Kontakt fokussierst?

Oder willst Du eigentlich noch nicht wirklich mit jemanden zusammensein und lieber Dates haben, einfach so Dates?

Ich selbst hatte schon zwei oder drei Mal eine Frau kennengelernt, die parallel andere Männer interessant war. Das merkte ich schnell und sie konnte sich gar nicht so richtig auf mich einlassen, hatte außerdem falsche Gründe für "keine Zeit" vorgeschoben. Die Damen waren nicht richtig dabei und deshalb hatte ich es meinerseits beendet.

Fazit: Parallel daten ist nicht verwerflich, würde ich für mich selbst nicht strikt ablehnen. Bei genaueren Hinschauen gibt es aber durchaus Gegenargumente.
 
G

Gast

  • #14
Prinzipiell finde ich das in Ordnung.

Allerdings wäre das in meinem Fall ein schlechtes Zeichen. Wenn ich mehrere gleichzeitig gedatet habe, dann nur wenn mir keiner wirklich gefallen hat.

Sobald ich bei einem "angebissen" habe, selbst wenn noch nichts passiert ist, dann habe ich gar keine Lust mehr auf andere.

Bin da wohl sehr monogam veranlagt...
 
  • #15
Ich M42 finde Paralleldaten geht gar nicht und dabei kann nix rauskommen. Wie kann ich mich denn wirklich damit beschäftigen, ob jemand für mich passt, mich mental auf ihn/sie einlassen, wenn ich gleichzeitig noch andere im Kopf habe? Es wird damit schon innerlich vorgegaukelt, dass der andere das wahrscheinlich auch so macht ... Vertrauen? und da bin ich ja am Ende nur am Suchen, weil es gibt keine 100% und das wäre wohl auch langweilig. Dh. für mich ein No-Go und wer sich das schön redet, bleibt wohl allein und fragt dann hier immer wieder, warum er keinen passenden findet, immer die Falschen anzieht ...
 
G

Gast

  • #16
Parallel daten finde ich absolut okay - solange es wirklich nur ein Treffen ist und es noch zu keinem körperlichen Zärtlichkeitsaustausch gekommen ist.
Mir erging es übrigens einmal so , dass ich dachte , ich hätte den Richtigen gefunden und ich daher andere Interessenten bzw. interessante Leute ignorierte. Nach dem ersten Date mit denjenigen , den ich für den Richtigen hielt , stellte ich aber fest , dass er doch nicht der Richtige war. Im Nachhinein bereue ich immer noch, dass ich einem anderen , der damals ebenfalls sehr interessiert an mir war und den ich auch interessant fand , keine Chance für ein Date gegeben hatte.
 
G

Gast

  • #17
#14
Ich w/45 sehe das genau wie du. Bevor ich jemanden treffe, dann kenne ich ihn schon aus mehreren Mails und Telefonaten, habe eine gewisse Nähe und Vertrautheit aufgebaut. Manche werden nun kritisieren, dass es nichts bringt, zwei Monate zu mailen, zu telefonieren. Sie meinen, es ist besser, den anderen sofort zu treffen, um keinen Illusionen hinterher zu laufen. Das mag bestimmt seine Berechtigung haben.

Wenn ich jemanden kennenlernen möchte, will ich mich auf diese EINE Person konzentrieren, mich vollständig auf ihn einlassen.
Außerdem ist nichts einfacher, als einen Abend lang den anderen von sich zu beeindrucken. Es gibt viel Gesprächsstoff, man kann sich für wenige Stunden von seiner besten Seite zeigen. Wie gut man sich versteht, zeigt sich erst später.

Einmal habe ich die Erfahrung gemacht, dass mein Partner, als wir keine so einfache Zeit hatten, ein früheres Date angerufen hat, dass er oft in Gedanken bei ihr war. Letzteres teilte er mir mit, als ich ihn fragte, weshalb er häufig so abwesend wirkt.
Da erkannte ich, dass es keinen Sinn hat, an einer Beziehung mit ihm festzuhalten.

Jeder sollte es handhaben, wie er möchte. Für mich ist das keine wünschenswerte Vorgangsweise.
 
G

Gast

  • #18
Ich halte paralleles Daten für ok. Gerade wenn man eine längere Kennenlernphase bevorzugt ist es besonders frustrierend, wenn das Objekt der Begierde doch einen Korb erteilt. Da steht man nach unter Umständen 2-3 Monaten wieder allein da.
Wenn ich noch ein Eisen im Feuer hab, sag ich das aber auch. Exklusivität beim Kennenlernen bekommt jede Frau die es ebenso will. Frauen die sich nicht festlegen wollen wissen aber auch, dass sie nicht die Einzigen sind. Faire Sache würde ich sagen!

m36
 
G

Gast

  • #19
Ich vermeide gleichzeitige Dates, weil ich mich gerne auf jemanden konzentriere und kein oberflächiger Mensch bin.

Derzeit sieht es aber so aus, als ob es sich nicht vermeiden lässt. Bin selber gespannt, wie sich das entwickeln wird. Warten wir ab, aber die Prioritätenliste ist schon erstellt.

w 49
 
G

Gast

  • #20
Wenn ich mit einer Frau im Kontakt bin, mit der es eventuell etwas werden könnte, werde ich von mir aus keine anderen Frauen kontaktieren, auch nicht, wenn es noch nicht so fortgeschritten ist.

Ich glaube, viele machen den Fehler, dass sie auf Anfragen nur positiv reagieren, wenn die/ der Anfragende etwas mehr oder weniger Ultimatives verheißt. Dabei sind die meisten von uns ihrerseits nicht so ultimativ, bevor man sich nicht mit ihnen beschäftigt hat.
Ich selbst versuche, dies besser zu machen. Es ist aber nicht so leicht auf einer weniger emotionalen Basis zu starten. Oder wirkt Ihr im Internet alle so toll, wie Ihr vielleicht seid? (Ein bischen Verheißung muss wohl schon da sein.)

Zweitens gibt es die Situation, dass ich mit einer Frau im Kontakt bin, mit der es eventuell etwas werden könnte, ich in der Phase eine interessante und vielleicht vermeintlich interessantere, z. B. einfach noch jüngfräuliche (alles noch rein, weil noch keine weiteren Eindrücke vorhanden - der Reiz des Neuen) Anfrage erhalte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #21
Ich halte paralleles Daten für ok. Gerade wenn man eine längere Kennenlernphase bevorzugt ist es besonders frustrierend, wenn das Objekt der Begierde doch einen Korb erteilt. Da steht man nach unter Umständen 2-3 Monaten wieder allein da.
Wenn ich noch ein Eisen im Feuer hab, sag ich das aber auch. Exklusivität beim Kennenlernen bekommt jede Frau die es ebenso will. Frauen die sich nicht festlegen wollen wissen aber auch, dass sie nicht die Einzigen sind. Faire Sache würde ich sagen!

m36
Faire Sache, weil offen, ja. Aber Du stellst eine hohe Forderung: "Ich interessiere mich für Dich, aber Du musst warten." Im Einzelfall mag sein, dass es funktioniert. Oder Du bist so ein Feger, dass viele Frauen zu warten bereit sind. Dann würde es vielfach funktionieren (oder auch nicht).

Es wird bald zu der Situation kommen, dass die wartende Frau (oder im umgekehrten Fall der Mann) nicht mehr warten will. Dann ist sie weg oder es kommt zumindest zu Unzufriedenheiten. Letzteres wäre wohl kein guter Start. Fazit: Richtig durchdacht scheint mir der Weg nicht. M 48
 
  • #22
#14
Bevor ich jemanden treffe, dann kenne ich ihn schon aus mehreren Mails und Telefonaten, habe eine gewisse Nähe und Vertrautheit aufgebaut. Manche werden nun kritisieren, dass es nichts bringt, zwei Monate zu mailen, zu telefonieren.
Über Monate könnte etwas zu viel sein, je nach dem, wie jemand reagiert. Aber ein paar Wochen finde ich okay und man merkt tatsächlich auch an dieser Form von Kommunikation schon, ob man es mit einem Seelengefährten zu tun haben könnte. Man muß nur aufpassen, sich nicht in die Mails zu verlieben und ein falsches Bild vom Gegenüber zu bekommen. Das Vertrauen und die Nähe dadurch machen aber meiner Meinung nach auch einiges beim Kennenlernen einfacher.
 
G

Gast

  • #23
Meine kurzlebige und nun gescheiterte Beziehung ist dran zugrunde gegangen dass er nicht aufhören konnte weiter zu suchen. Vor der Beziehung, in der Beziehung und jetzt danach wohl sowieso. In der ersten Kennenlernphase hatte er über 80 Kontakte, die er siebte. Davon hat er dann die Premium-Auslese in 3 Monaten abgearbeitet. Ich war angeblich "die einzige" an der er gerade ernst interessiert sei. Geglaubt habe ich das zwar nicht (weil wir über eine Börse Kontakt gefunden hatten) aber 80: 12 Wochen à 6 Tage hat mich schon geschockt.
 
G

Gast

  • #24
Also ich würde das so wollen, dass mein Schwarm, Dates mit mehreren Männern hat.
Die Vorstellung aus einer Masse an Männern erwählt worden, zu sein, gefällt mir sehr gut.

m41
 
G

Gast

  • #25
Erste Dates ja, maximal zwei parallel. Danach nur exklusiv. Sie spreche ich beim oder allerspätestens nach dem dritten Date darauf an. Will sie dann immer noch nicht nur mich kennenlernen, zieh ich einen Schlussstrich, weil charakter-inkompatibel.
 
G

Gast

  • #26
Ein erstes gutes Date sagt noch gar nichts. Das habe ich durch nunmehr längeres Daten erfahren müssen. Das zweite Date kann nämlich total enttäuschend sein. Außerdem kann der Schwarm nach dem ersten Date aus dem Urlaub kommen und dort seine Traumfrau kennen gelernt haben, oder will sich aus anderen Gründen nicht mehr treffen. Da möchte ich nicht so unklug gewesen sein, die anderen Kontakte abgelehnt zu haben.

Ich verabrede ich mich also durchaus parallel, allerdings nur mit gut ausgewählten "Kandidaten" und auch nur so lange, bis man sich darüber einig ist, dass man es miteinander versuchen will.


Über Monate könnte etwas zu viel sein, je nach dem, wie jemand reagiert. Aber ein paar Wochen finde ich okay und man merkt tatsächlich auch an dieser Form von Kommunikation schon, ob man es mit einem Seelengefährten zu tun haben könnte.
Das bestreite ich. Es gibt Menschen, die können traumhafte Mails schreiben und sich über die Distanz wunderbar in ihr Gegenüber hineinversetzen. Dann triffst Du denjenigen im realen Leben, und es ist ein Katastrophe.

Andererseits gibt es Menschen, deren Mails man in die Tonne treten kann, die aber genau der Partner sind, der zu einem passt.

Meine Erfahrung: Für das Gelingen einer Partnerschaft sind Mails völlig unerheblich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #27
Also ich treffe mich nie mit mehr als maximal zwei Frauen, ganz einfach weil ich schon dann Schwierigkeiten habe, mir alles, was wir sprechen, zu merken und diese Aufmerksamkeit ist meine Grundvoraussetzung, "mal eine Stunde auf ein einen Kaffee oder einen Cocktail treffen"-Dates gibts bei mir nur ganz selten und dann bin ich schon eher weniger interessiert.
 
G

Gast

  • #28
Ich bin auch der Meinung parallel-daten solange man nicht "ansatzweise" sicher ist - er ist es.
Mir hat es zwischenzeitlich einige interessante Kontakte verwirkt, weil ich mir echt fast sicher war, es sich aber als NOGO herausgestellt hat. Blöd nur das ich spontan überall gekündigt habe.
w 41
 
  • #29
Paralleldaten ist doch ganz normal, solange man sich nicht auf Exklusivität geeinigt hat. Da brauchst du kein schlechtes Gewissen haben. Musst ja auch davon ausgehen, dass der Andere auch parallel datet.

Ich date selbstverständlich parallel, denn nach nur ein paar Dates weiß man doch noch gar nicht, es was wird auf Dauer, dazu kennt man sich ja auch noch nicht gut genug. Allerdings ist es auch selbstverständlich, dass man mit keinem dieser Dates Sex hat, wenn man parallel datet, das ist schon so logisch, dass ich mir gar nicht sicher war, ob ich das hier überhaupt schreiben muss. Habs zur Sicherheit aber doch gemacht;-)
 
G

Gast

  • #30
Ich will eine Frau wirklich kennenlernen und schau sie mir beim Schreiben vorher und telefonischen Kontakt zwischen den Dates genau an. Das krieg ich neben Arbeit, Freunden und Hobbies beim besten Willen nicht für mehr als zwei Frauen hin, so bedürftig bin nicht, dass ich nach Effektivität daten muss. Außerdem läuft mir nichts weg: Ich geh mit Ruhe ran und weiß, was ich will, suche nicht ständig nach noch etwas Besserem und will eine Frau und keine Traumprinzessin, die meint, dass es sofort funken und perfekt passen muss für eine Beziehung und keiner daran arbeiten muss. Zudem weiß ich um meinen Wert als Mann und habe keine Angst, für mich interessante Chancen auszuschlagen, wenn ich bei Frauen, die sich nach einem Monat mit Dates immer noch mit anderen treffen möchten, meinen Aufwand auf Nahe Null zurückschraube. Will Sie nach der Zeit immer noch andere daten, kaufe ich ihr ein Interesse an mir erst ab, wenn sie Gas gibt. Dafür um mich in ein Casting mit der Frau als Sieger-Preis zu begeben, bin ich mir meines Wertes zu bewusst und habe ich bisher in meinem Leben zu viele gute Erfahrungen damit gemacht.

M/29