G

Gast

  • #1

Datequote 2012 ?

Da sich das Jahr nun langsam zu Ende neigt und ich für mich nun eine Bilanz
ziehe, stellt sich nun für die Frage ob nun meine Quote eher Durchschnitt war oder ins + bzw. – tendiert.
Also ich hatte 2012 ca. 10 Dates wo sich 3 zum 2.Date entwickelten und wiederum von diesen
3, eins zum 3.Date. Alle diese Dates waren sehr unterhaltsam und kurzweilig was auch schon
etwas wert sein sollte, wenn man sich manche Threads hier durchliest und somit hatte ich
eigentlich schon viel Glück. Am Ende hat es halt nicht gepasst. Entweder von meiner Seite oder
von der Seite der Frau. C'est la vie.

Eventuell könnt ihr ja so über eure Quote berichten, damit ihr mir ein Bild machen kann was so der Durchschnitt ist.

M,42
 
G

Gast

  • #2
Was nützt Dir denn dieses Wissen, um den Durchschnitt?
Bei Dir waren es eben 10 Dates ohne (längerfistigen) Erfolg. Bei anderen waren es vielleicht 12 oder 4. Ist doch vollkommen egal, oder nicht? Es geht doch nur darum, wie es bei Dir aussieht. Mach doch keinen Sport daraus und nimm es locker! Irgendwann läufst Du schon der richtigen in die Arme! Und ob das nach 2 oder 22 Dates ist, dass weiß niemand.

Ich hatte in diesem Jahr nur 2 Dates. Aus dem 2. Date wurden dann so nach und nach 10 und nun sind wir seit Weihnachten ein Paar. Ob ich damit im Durchschnitt oder sonstwo liege ist mir vollkommen wurscht.

Viel Glück beim suchen und finden!
 
G

Gast

  • #3
Hallo, M, 42!
Du bist aber ausdauernd! Ehrlich gesagt habe ich gar nicht vor, nach 12 Monaten hier Bilanz ziehen zu können. Ich bin seit einem knappen Monat bei EP und werde meinen Dreimonatsvertrag nicht verlängern. Sollte sich bis zum Ende dieser Zeit hier nichts "Festes" ergeben haben, suche ich erstmal im realen Leben weiter. Das Hier-Suchen und Dann-Daten hat sicherlich eine Weile einen Reiz, aber ein Jahr lang, puh, das wäre nichts für mich. Ich hatte bisher ein Date, aus dem sich ein zweites in der kommenden Woche ergeben hat. Mit zwei weiteren "Interessenten" geht es im Moment noch um eine Terminfindung. Ich denke, direkt hochrechnen lässt sich das aber nicht, weil der Winter vermutlich eine gute Zeit fürs Suchen ist, der Hochsommer weniger.
Viel Glück weiterhin wünscht
w, 49
 
G

Gast

  • #4
Ich war das ganze Jahr über fast täglich online, habe regelmäßig Frauen kontaktiert und angeschrieben. Leider habe ich nur Absagen erhalten und 0 Dates.

Guten Rutsch!
m 24
 
G

Gast

  • #5
Sehr gute Frage. Hier meine Statistik für 2012 (aus meinem aktuellen Nachrichetenfach): Enthaltene Anfrage und Grüße: 27. Postfächer - Meine Kommunikation: ebenfalls 27 (teils aufgrund eigener Anfrage, teils aufgrund erhaltener Anfragen, meistens nur kurze Antworten). Gesendete Anfragen und Grüße (also unbeantwortete): 9. Aktuelle Zahl Partnervorschläge: 41. Aktuelle Zahl Interessenten: 32. Mein Umkreis, in dem ich ausschließlich aktiv bin: meine PLZ plus 50 km (Landeshauptstadt), Alter meines Interesses: nicht viel jünger bis gleich alt. Treffen dieses Jahr, wobei ich nicht ständig aktiv bin, Internet nur eine Option: 1 Frau gedatet. Daraus wurden zwei intensive Monate, am Ende leider nicht geklappt.
 
  • #6
Ich war dieses Jahr insgesamt ca. 6 Monate aktiv auf der Suche und hatte ca. 10-15 Online-Dates. Nur in einem Fall wollte ich den Mann wiedersehen, habe dann allerdings beim zweiten Date gemerkt, dass es für mich nicht passt. Nebenbei habe ich mich im RL verliebt, daraus ist jedoch nichts geworden.

Insgesamt also kein erfolgreiches Liebesleben in 2012, aber ich bin froh, dass es die Möglichkeit gibt, zu daten. Man muss halt viele treffen, bis es mal passt, und das werde ich im kommenden Jahr auch wieder tun.

Dir, lieber FS, auch viel Erfolg und auch etwas Spaß dabei.
 
  • #7
20 Dates,davon 2 Dates zum 2 Date entwickelten.Alle waren nett,hat aber leider nicht gefunkt.
W.45
 
G

Gast

  • #8
Ich glaube das liegt etwas an der altersklasse in der wir uns bewegen im bereich 20 bis 30...

m25
 
  • #9
Ca. 30 Frauen angeschrieben, von Denen nur die Hälfte antwortete.
Und diese Dialoge schon per Mail so mühsam, daß daraus keine Dates wurden. Also Datequote null.
Somit das Jahr 2012 noch schlechter, als das Jahr zuvor.

Es wäre einfacher und besser, die Frauen würden in ihrem Profil darlegen, wen und was sie wirklich wollen.
Mir scheint z.B., daß immer mehr Frauen nur eine Affäre suchen. Mehr ist Denen schon zuviel.
Sowohl Single-Frauen, als auch m.E. Gebundene die fremdgehen wollen.
Aber wie soll man das als Mann erraten, wenn man nur deren Profiltext kennt ?

Unter "Liebe" scheinen mir die meisten Leute (M+F) im Grunde nur Bespaßung und Freizeitunterhaltung zu verstehen. Aber nennen sowas "Liebe". Und verlangen dafür auch noch lebenslange Treue.
 
G

Gast

  • #10
12 Online-Dates in 2012. Davon 2 x ein 2 und 3 Date.
Dann jeweils Ende, weil der Eine nicht küssen konnte und der Andere beim 3. Date gepupst hat.

Traurig, aber wahr. ;-)

w 34
 
G

Gast

  • #11
Ich hatte viele Zuschriften, drei dates (seit Ende August angemeldet). Hatte mich überwunden, wesentlich ältere Herren zu treffen, die sich "jung" fühlen, denn hier herrscht anscheinend eine seltsam verzerrte Welt. Ich fand die gar nicht jung-gut, mein letzter Freund war 38, da kommt mir ein 55-58 Jähriger natürlich wie ein netter großer Bruder oder Papi vor.
Ab Neujahr starte ich jetzt wieder mit Freundinnen mehr Initiativen auszugehen-da ist auch nicht die Topauswahl, doch man sieht, auf was man sich einläßt..optisch zumindest :)
Im wirklichen Leben bekomme ich zum Glück wunderbare Komplimente. Wer nur hier online seinen "Marktwert" sehen will, fühlt sich außerhalb von 25 (als Frau) und steinreich (als Mann) wohl eher wie ein Mauerblümchen:(
w.45
 
G

Gast

  • #12
Mir ging es im letzten Jahr ähnlich wie der Fragesteller - ca. 15 Dates, etwa 10 von den Frauen über EP kennengelernt und etwa 5 aus meinem "realen Leben". 4 Mal habe ich die Frauen öfters getroffen, so im Schnitt dann für etwa 3-6 Dates. Trotz meiner Sympathie für diese Frauen hat es aber dann bei mir einfach nicht gefunkt. Nachdem ich keine Lust mehr hatte, ständig "von Vorne" anzufangen und ich eine selbstbestimmte "Datepause" einlegte, begegnete ich im realen Leben eine tolle Frau, bei der es sofort gefunkt hat. Wir sind nun seit etwa 2 Monate ein Paar und freuen uns bei jedem erneunten Treffen riesig, den anderen wieder zu sehen. Meine Fazit - lieber locker bleiben und nicht so verkrampft suchen.

PS - Viele von den Beschwerden der anderen Nutzer kann ich nicht nachvollziehen. Fast alle von meinen Anfragen wurden offen und ehrlich beantwortet, die Dates die ich hatte waren bis auf 1 sehr nette Begegnungen und fast alle Frauen die ich kennenlernte waren sehr zuvorkommend und nett. Aber vielleicht trifft hier einfach das Sprichwort zu - wie man in dem Wald hineinruft, so ruft er zurück.
 
G

Gast

  • #13
Ehrlich gesagt finde ich es völlig unerheblich , wie viele Dates man hatte. Im Grunde kommt es doch nur darauf an , den richtigen Partner zu finden.
Also wenn es nach mir gegangen wäre , hätte ich 2012 am liebsten nur ein einziges Date gehabt und gleich den Volltreffer gelandet. Aber leider habe ich trotz so einiger Dates bisher noch nicht die goldene Nadel im Heuhaufen gefunden. Alle Datingpartner waren zwar wirklich nett gewesen , aber gefunkt hat es eben bisher noch nicht.
 
G

Gast

  • #14
Meine Erfahrung, die ich hier mache ist die, dass die meisten Frauen an keiner ernsthaften Beziehung Interesse haben! Job Kinder etc.sind wichtiger, das kann so garantiert nicht klappen! m
 
G

Gast

  • #15
Ich hatte viele Zuschriften, drei dates (seit Ende August angemeldet). Hatte mich überwunden, wesentlich ältere Herren zu treffen, die sich "jung" fühlen, denn hier herrscht anscheinend eine seltsam verzerrte Welt. Ich fand die gar nicht jung-gut, mein letzter Freund war 38, da kommt mir ein 55-58 Jähriger natürlich wie ein netter großer Bruder oder Papi vor.
Ab Neujahr starte ich jetzt wieder mit Freundinnen mehr Initiativen auszugehen-da ist auch nicht die Topauswahl, doch man sieht, auf was man sich einläßt..optisch zumindest :)
Im wirklichen Leben bekomme ich zum Glück wunderbare Komplimente. Wer nur hier online seinen "Marktwert" sehen will, fühlt sich außerhalb von 25 (als Frau) und steinreich (als Mann) wohl eher wie ein Mauerblümchen:(
w.45
ich denke im online dating ist es nicht viel anders als im echten leben ;-) anscheinend gelten hier die gleichen gesetze...bei meinen 3 dates wurde eigtl nur drauf rumgeritten warum ich kein auto habe ob ich gelinde gesagt "zu arm" dafuer sei etc...

m25
 
G

Gast

  • #16
Muss mich leider meinen Vorrednern anschliessen, war dieses Jahr rgelmässig auf Suche im Netz nach einer Partnerin, hatte fast unzählige Kontakte per Mail, zu einem Date kam es aber nur zweimal, nach dem ersten Date war dann aber schon Ende, weil es einfach nicht passte.

Wenn ich die Beiträge so durchlese und auch an mein 2012 denke, glaube ich, dass es hier eigentlich das grösste Problem beim Onlinedating hervorkommt. Es ist einfach wahnsinnig schweierig in der Masse auf die Traumpartnerin zu stossen. Die Frauen sind zwar in der Regel symphatisch, mit denen ich kommuniziere, aber das reicht halt noch nicht, dass es funkt.
 
  • #17
Bilanz 2012:
Seit 2 Tagen eingeloggt.
Noch nicht angemeldet (also kein Bezahl-Abo).
1x gesperrt wegen irreführender Ansagen (Mitteilung, dass ich nicht antworten kann im "das Besondere an mir ..."
41 Interessenten
4 Anfragen (davon 1 vom Betreiber gelöscht - ein Fake?)
Partnervorschläge 1889 (trotz Bundeslandbeschränkung, Alter +-4 Jahre, Größe von egal bis 1,86, Nichtraucher)
keine Dates
keine 2. Dates
wen wunderts - es bahnt sich auch nichts längerfristiges an :-/

Fazit: kein gutes Jahr. Wir sind dennoch auf 2013 gespannt. Vielleicht dieses Mal mit Abo ... :-D
 
G

Gast

  • #18
Ich war auf mehreren Onlineportalen.
Hatte von Ende 2011 bis Ende 2012 3 Dates - alle sehr nett - 2 davon entwickelten sich zu mehr...das eine läuft noch...mal sehen... das mittlere Date war auch sehr interessant, aber der Mann hat glaube ich erwartet, dass ich mehr Gas gebe für ein 2. Date, da er sich nicht so ganz sicher war - er hat noch ein 2. vorgeschlagen, aber irgendwie eher begeisterungslos.
Auf EP Hatte ich nie ein Date bekommen. Hatte aber einige nette Kontakte, aber da war ich derzeit nicht in der Stimmung für Dates.
Ach ja - anfangs hatte ich bei Neuanmeldung täglich 50 Mails! Das war der pure Horror! Wie soll man das alles ab-arbeiten?
Und dabei habe ich 2 Kinder und bin 39!
 
G

Gast

  • #19
Wenn du das unbedingt wissen musst, ok. Dates hatte ich zwölf bis fünfzehn, in nur einem Fall blieb es beim ersten Date, außerdem entwickelten sich zwei Kurzbeziehungen. Die - zum Teil mehrtägigen - Aufenthalte bei meinen Partnerinnen sind bei den Dates nicht mitgezählt.

m 50
 
G

Gast

  • #20
Willst dus genau wissen?

Ich, 29 w, hatte nach ca 90 anfragen und davon 7 begonnen längeren mails und darauf folgenden 5 date nachfragen, genau 3 dates, wovon alle zu mehr als 3 treffen gingen, eines davon mit kurztrip zum oktoberfest und keines davon körperlich ausartete.

Was zeigt uns diese info nun?
 
G

Gast

  • #21
Auf der Suche nach dem Mr. Right fühlte ich mich hier völlig fehl am Platz.
Wäre ich eine labile Frau, hätte ich mich nach den drei Monaten mit schweren Depressionen und Minderwertigkeitskomplexen in psychiatrische Behandlung begebne müssen.
So taten es aber ein Paar sehr schöne neue Schuhe.
Auf meine 6 Anfragen erhielt ich keine Antworten und die wenigen Zuschriften waren fast alle so unpersönlich, und inhaltsleer, dass ich mich nicht angesprochen gefühlt habe.
Nur aus einer Zuschrift ergab sich immerhin ein kurzer Briefwechsel. Der hat mich allerdings mehr verwundert, als erfreut. Der Herr fand mich auf meinen Fotos sehr attraktiv. Ihn störte aber auf einem Foto das Muster meines Kleides.
Er schilderte mir ausführlich, wie die Beziehung zu seiner letzten Bekanntschaft wegen eines Musters auf ihrem Pullover in die Brüche gegangen ist.

Tja, hier herrschen wirklich verschobene Welten. Ich fühle mich nicht hässlich, eher wird mir öfter versichert, dass ich attraktiv sei, ich fühle mich nicht alt, ich bin sehr sportlich aber nach drei Monaten hier war ich scheintot.
Als über fünfzig Jährige hat man hier wohl nichts zu erwarten.
Um unnötige und peinliche Anfragen zu ersparen, sollte in den Profilen das Alter des Wunschpartners angegeben werden.
Was soll ich mit einem Partnervorschlag eines gleichaltrigen Mannes, der auf der Suche nach einer zwanzig Jahre Jüngeren ist, mit der er eine Familie gründen kann.

Euch allen Suchenden, Findenden und gefundenen Werdenden wünsche ich ein optimistisches, erfolgreiches und gesundes 2013 mit vielen glücklichen Momenten.
 
G

Gast

  • #22
... Als über fünfzig Jährige hat man hier wohl nichts zu erwarten.
Um unnötige und peinliche Anfragen zu ersparen, sollte in den Profilen das Alter des Wunschpartners angegeben werden.....
.
Das stimmt nicht!! Ich bin 50 und habe mich bisher vorwiegend mit etwas älteren Frauen gedatet. Wer für mich in Frage kommt, das richtet sich nur sehr wenig nach dem numerischen Alter. Und da eine Alltersangabe zu machen - bzw. machen zu müssen - ist Unnsinn. Die Zahl der erfolgreichen Vermittlungen würde gegen Null gehen
 
G

Gast

  • #23
Nachdem ich (leider mit Einjahresabo) bald merkte, dass hier fast nur Männer im Rentenalter Frauen wie mich (Mitte 40) anschreiben und auf meine Initiative gar nichts passiert, habe ich mir mal einen dieser Herren (58) angesehen. Er war nicht unsympathisch und gepflegt, befand sich jedoch in einer Therapie, hatte schon ein Jahr nicht mehr arbeiten können (selbständig) und hatte noch 3 unterhaltspflichtige Kinder. Da ich weder Therapeutin noch Mutter Theresa bin, gab es kein 2Date.
Der zweite Kandidat (55) sprach sofort beim ersten Date esoterisch verbrämt dauernd von "Kuscheln", und dass er mit Frauen seines Alters nichts anfangen könne, weil ihn ja die Freunde seiner 20jährigen Tochter mit auf die Piste nehmen wollen (Oh Gott, wie peinlich).
Nummer drei, ein Tierarzt, der sich für James Bond hält, hatte so schlimme, nikotinvergilbte Zähne, dass der schöne Anzug nicht ablenken konnte, und bestellte sich (Mittags) einen harten Drink nach dem anderen.
Nummer vier (62) erklärte mir, eigentlich sei es sein Traum, eine 20Jährige zu haben wie Picasso oder Chaplin noch mit 80 eine solche zu befruchten, er sei eben ein bisschen pervers, aber "sind wir nicht alle ein bisschen borderline".
Alle hatten zuvor unauffällige Profiltexte eingestellt.
Ich bin vom online-dating geheilt, im wirklichen Leben kann ich solche Spinner kostenlos kennenlernen;)
Ah ja: wesentlich angenehmer verläuft meine kompensatorische, kostenlose Mitgliedschaft auf einer Affärenseite. Jetzt habe ich immerhin zwei junge Männer für gewisse Stunden, das tut gut.
Ansonsten lautet meine Devise: entweder ich lerne zufällig jemanden "draussen" kennen, oder ich bleibe alleine. Denn ich bin psychisch durchschnittlich gesund und will es bleiben:))
w
 
G

Gast

  • #24
Hatte dieses Jahr ca. 20 Online-Dates, 10 mal endete es im Bett und dabei ergab sich 1 Beziehung.

m 34
 
G

Gast

  • #25
Liebe ist keine Statistik ;-)

Alles Güte für 2013!
 
G

Gast

  • #26
Interessante Umfrage!

3 Dates
Alle wurden wiederholt, waren sehr nett.
Aber aus keinem hat sich eine Beziehung entwickelt, war eher freundschaftlich.

W31
 
G

Gast

  • #27
So viele wie in 2011 auch - null. Es hat auch kein einziger Kontakt ergeben in 2012, der in einem Date hätte enden können. Sieht so aus als gäbe es in meiner Altersklasse viel zu viele ungebundene Traumprinzen. Glückwunsch an die Frauen zu der riesigen und guten Auswahl. M37
 
G

Gast

  • #28
Also ich suche seit etwa 15 Jahren eine Partnerin - und pro Jahr ergeben sich im Schnitt 3 Treffen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Zahl der Treffen deutlich ab. Inzwischen glaube ich auch nicht mehr jemanden zu finden der zu mir passt, denn die eigentlichen Jahre, wo man eine Beziehung intensiv lebt, Familienplanung etc. sind ja schon vorbei. (M, 44)
 
  • #29
Aus 8 meiner Anfragen entwickelten sich Mailkontakte, davon 3 längere,
daraus ergaben sich 2 Dates, davon eines bis zum 3. Treffen.
Alles äusserst nette Begegnungen.

Ich habe nur Frauen +1/-4 Jahre im Umkreis von 100 km angeschrieben.

M, 42
 
G

Gast

  • #30
Auf der Suche nach dem Mr. Right fühlte ich mich hier völlig fehl am Platz.
Wäre ich eine labile Frau, hätte ich mich nach den drei Monaten mit schweren Depressionen und Minderwertigkeitskomplexen in psychiatrische Behandlung begebne müssen.
So taten es aber ein Paar sehr schöne neue Schuhe........
......Tja, hier herrschen wirklich verschobene Welten. Ich fühle mich nicht hässlich, eher wird mir öfter versichert, dass ich attraktiv sei, ich fühle mich nicht alt, ich bin sehr sportlich aber nach drei Monaten hier war ich scheintot.
Danke für das Posting, ich bin "erst" 42 und habe ähnliche Gedanken.
Im Alltag bekomme ich ein sehr gutes Feedback, online herrschen aber, wohl auch wegen der Anonymiät, ein Ton und eine Wunschtraumwelt, die mir etwas zu rauh und wenig herzlich ist. Manche/r erwartet scheints nicht nur den Traumprinzen auf dem weißen Pferd, sondern auch die Prinzessin in der Kürbiskutsche...
Mich wundert's nicht, wenn da sehr viele Single bleiben. Noch grober zu werden oder/und die Einsamkeit und mangelnde Nähe mit ONS zu kurrieren hilft aber defintiv auch nicht weiter.

Männer mit Ansichten wie der Herr im nachstehenden Posting sind scheinbar Mangelware oder man findet sie einfach nicht....

....Wer für mich in Frage kommt, das richtet sich nur sehr wenig nach dem numerischen Alter.
Zur Frage: ich hatte etwa 5 Treffen, woraus sich in zwei Fällen nette platonische Bekanntschaften entwickelt haben. Schließlich lernte ich einen Mann außerhalb der Plattform kennen. Dieser Beziehungsversuch ging einige Monate, musste aber leider abgebrochen werden.

Ich wünsche uns auch ein liebevolles und partnerschaftlich erfolgreiches Jahr 2013!