• #1

Das ewige Thema mit dem Melden

Ich bin grade etwas ratlos. Ich habe vor einigen Monaten einen interessanten Mann kennengelernt.
Am Morgen nach dem ersten Treffen kam von ihm eine Nachricht in der er sich für den schönen Abend bedankt hat und nach meinen Plänen für den Abend fragte. Ich war bereits verplant und ging daher nicht weiter darauf ein. Der folgende Kontakt ging wiederum von ihm aus. Danach habe ich ihn länger nicht gesehen und wir hatten eher sporadisch Kontakt, weil wir beide beruflich sehr eingespannt waren und er auf Dienstreise war.
Nach 1-2 Wochen meldete ich mich und erwähnte, dass ja noch ein weiteres Treffen im Raum stünde. Darauf reagierte er sehr erfreut und schlug direkt einen Termin zum Kochen vor. Es war ein sehr schönes Date, gegen Ende suchte er vorsichtigen Körperkontakt und wir haben uns sehr lange geküsst.
Er meldete sich nicht, sodass ich ihm nach 3 Tagen schrieb, dass ich den Abend sehr schön fand und mich über ein neues Treffen freuen würde - wiederum kam zeitnah eine enthusiastische Antwort und wir vereinbarten einen neuen Termin. Zudem stellten wir fest, dass wir in wenigen Tagen die gleiche Veranstaltung besuchen und verabredeten uns für die Pause. Hier habe ich ihn leider verpasst, woraufhin er nachfragte wo ich denn abgeblieben sei. Ich erklärte mein Versehen und wir freuten uns auf das nächste eigentliche Date.
Dieses hat vor knapp einer Woche stattgefunden und wir sind uns näher gekommen.Er hatte ein Candlelight Dinner bei sich vorbereitet, küsste mich nach dem Essen, sagte wie sehr er sich freue mich kennengelernt zu haben und wie schön er mich fände. Ich habe dazu nicht viel gesagt, weil ich einfach total überfordert mit der Situation und der Zuneigung war, die er mir entgegenbrachte. Das Date zog sich bis spät in die Nacht - wir lagen Arm in Arm in seinem Bett (es gab keinen sex)und ich denke er wäre so eingeschlafen - ich habe mich dann letztendlich aufgerafft und bin gegangen, weil ich am nächsten Morgen früh raus musste.
Tja...seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört. Ich finde eigentlich, dass er an der Reihe ist sich zu melden und war mir auch sicher, dass er es tun würde.
Initial hatte ich ein so gutes Gefühl, ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass das ganze so komisch weiter gehen könnte. Unser treffen war so vertraut und emotional, dass ich dachte das wird ein Selbstläufer.... Jetzt bin ich komplett verwirrt und frage mich, was da passiert ist?!?

w (31)
 
  • #2
Da gab es doch schon "vorher" einige Unstimmigkeiten.
Dates wurden verschoben, abgesagt, man hat sich verpasst usw..
Tut mir leid, aber stabil klingt das für mich nicht.

Eine ernsthafte Sache geht konsequenter und nicht mit soviel durcheinander. Meiner Meinung nach wird es bei sporadischen Treffen bleiben, welche irgendwann dann ganz ausbleiben, wohl von seiner Seite aus, sieht man ja jetzt.

Also ich habe da nicht viel Hoffnung für Dich
 
  • #3
Wahrscheinlich erkenne ich das
Problem jetzt nicht. Du wirst ja nicht heimlich aufgebrochen sein als er schlief, sondern hast dich sicher normal verabschiedet. Warum meldest du dich denn nun nicht einfach selber, sondern sitzt aus, ob er sich meldet? Verabrede dich doch neu u d versuche dann mal rauszufinden, wo die Reise hingeht. Noch ist ja nichts passiert. W49
 
  • #4
Liebe FS. Er scheint einfach nur verwirrt von deiner Handlungsweise zu sein. Er tut viel schönes für dich, überrascht dich mit Kochen, Candlelight-Dinner und macht dir wunderschöne Komplimente. Während du in mehreren Situationen überfordert reagiertest und frühzeitig gegangen bist...
Tue ihm doch auch mal etwas gutes und überrasche ihn, denn er könnte jetzt denken das du nicht genügend Interesse an ihm hast und daraufhin zieht man sich aus Selbstschutz immer weiter zurück...
 
  • #5
Ich kann Mann ehrlicher Weise verstehen und würde mich auch nicht mehr melden.
Drehen wir den Spieß doch mal um.
Du machst ihm Komplimente, ihr küsst euch, es wird innig Du wünscht Dir neben diesen Mann einzuschlafen. Und dann : eben, nix!
Er antwortet auf deine Komplimente nicht und signalisiert Dir, dass neben einander einschlafen auch nicht drin ist.
- Würdest Du dich da melden?
Ich würde es ganz gewiss nicht tun!

w (32)
 
M

Melanie1971

  • #6
Das sehe ich ebenso.
Stabilität ist anders, ernsthaftes Interesse auch.
Es tut mir leid für Dich.
Eine Lösung wäre, ihn darauf anzusprechen. Rätseln bringt wenig,
frag ihn einfach nach den Dingen, die Dir auf dem Herzen liegen.
 
  • #7
So wie es aussiehst, hast Du das Ding vergeigt.

Nach Deinen Einlassungen zu urteilen, scheinst Du nicht sehr intensiv Dein Interesse ihm gegenüber bekundet zu haben und nach anfänglicher Initiative hat er Dir den Ball zu gespielt. Zusätzlich hat er Dir offenbart, dass er Dich toll findet und Deine Antwort darauf war schweigen. Dann stehst Du auf und gehst, hm....Weiterhin schreibst Du, dass die Annäherungen ausschließlich von Ihm initiiert worden sind. Also alles in allem ist es nachvollziehbar, dass er sich zurückzieht.

Ein Selbstläufer ist so etwas doch eher selten. Naja, abhaken und lernen. Und es soll auch helfen die eigene Zuneigung zum Ausdruck zum zu bringen.
 
  • #8
Könnte es vielleicht sein, dass er sich Sex erhofft hat und nun denkt: Bei der komme ich nicht mehr zum Zug?

Denn Kochen, Küssen, Candlelight-Dinner ...was kommt oft danach ...

Möglicherweise ist er enttäuscht, nicht so zum Zug gekommen zu sein, wie er sich das vielleicht gedacht hat. Aber das ist natürlich nur Spekulation meinerseits. Das solltest du besser wissen, da du ihn ja immerhin ein bisschen kennst.

Falls es so war - dann sei froh, dass es nicht weiter ging. Denn stell dir vor, er macht sich NACH dem Sex rar - das wäre schlimmer.
Wäre er verliebt, könnte er warten, und er würde sich melden.
 
  • #9
Liebe FS,
es wundert mich, dass Du Dich mit 31 Jahren nach der beschriebenen Situation darüber wunderst, dass Du von dem Mann nichts mehr hörst. Du scheinst sehr wenig Lebenserfahrung zu haben und nonverbale Sprache nicht zu verstehen - noch nichtmal die, die Du selber sprichst.

Er hat sich voll ins Zeug gelegt, sein Tempo passte für Dich nicht, Du warst schweigsam und bist anscheinend kommentarlos aus seinem Bett verschwunden. Was soll ein Mann darüber denn anderes denken, als dass es mit Euch nicht passt, dass Du ihn zurückgewiesen hast?

Ihr hattet diverse Kommunikations-/Verabredungsprobleme, die überwiegend von Dir ausgingen. Im Gesamtkontext eurer Kontakte kann er das schnell mit fehlendem Interesse verwechseln.
Darüber hinaus hast Du Du hast weiter Kommunikationsfehler begangen.
- Du küsst Dich mit ihm intensiv beim 2. Date = grünes Licht für Sex, daher Candlelight Dinner bei ihm
- beim 3. Date bist Du aber von seinen verbalen Zuneigungsbekundungen "total überfordert" und verfällst in Schweigen = viele Fragezeichen bei ihm
- trotzdem landest Du in seinem Bett = "ich will Sex", ohne das was passiert = "hä?
- nachts kommentarlos verschwinden ist ONS-Verhalten, bei Euch ohne ONS, heißt "auf Nimmerwiedersehen"

Ich kann nicht verstehen, warum Du nach so einer nonverbalen Absage glaubst, dass der Mann sich noch bei Dir meldet.
Und ehrlich gesagt: es passt zwischen Euch auch nicht, wenn Du Dich von ihm total überfordert fühlst. Du gehst ein Tempo mit ihm, bei dem Dir die Luft ausgeht, weil es für Dich nicht passt.

Ich kann in dem beschriebenen Kontext weder verstehen, was Dein "gutes Gefühl" ausmachte noch was angenehm "vertraut und emotional" sein soll, wenn Du Dich gleichzeitig total überfordert von seiner Zuneigung fühlst.
Du solltest Dich erstmal sortieren, was bei Dir romantische Verklärung, dringender Partnerwunsch und echte Gefühle sind, das in Einklang bringen und wenn Du feststellst, dass Du mit ihm was klären willst, dann bist Du dran Dich zu melden.

Ein halbwegs bodenständiger Mann wird nicht unbedingt begeistert sofort wieder auf so eine indifferente/unausgeglichene Frau anspringen, vielleicht auch nie. Das solltest Du ihm nicht verübeln, sondern Deine Kommunikation und Interaktion selbstkritisch beleuchten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Danke für Eure Antworten.
Hier scheint es ja geteilte Meinungen zu geben.... Klar, er hat Einsatz gezeigt wann immer wir uns gesehen haben und die Initiative für mehr ging von ihm aus. Allerdings habe ich ja auch mitgemacht und ihn nie abgewiesen. Da ich mich bereits nach dem ersten Kuss zuerst bei ihm gemeldet habe, habe ich das Gefühl diesmal müsste etwas von ihm kommen!?
 
  • #11
Meiner Meinung nach wärst Du jetzt am Zug. Nach Deinen Schilderungen ging alles Wesentliche bisher von ihm aus, während Dein Interesse nur mäßig wirkt. Lass ihn nicht die ganze "Arbeit" alleine machen, wenn er Dir gefällt. Ich glaube, der Mann braucht jetzt ein bißchen Ermunterung.
 
  • #12
"Das ewige Thema mit dem melden"..... handhabe ich mittlerweile so: "wer nicht will der hat schon". Dieser Mann hat sich in deinem Fall mit dem melden auch vorher schon bitten lassen. Hätte er wirklich Interesse würde der Himmel und Hölle in Bewegung setzen. Es passt einfach nicht und wenn er sich schon seit einer ganzen Woche nicht meldet kannst du das getrost in die Tonne treten. Vielleicht ist er aber auch enttäuscht, dass von dir so wenig zurück kommt und agiert nach dem selben Muster "Hätte sie Interesse würde sie sich bewegen"... Das gilt ja nicht nur für die Männerwelt.

w33
 
  • #13
Ich finde, dass Du ihm schreiben solltest.
Wenn man so richtig verliebt ist, macht einem das normalerweise auch nichts aus, dass man wegen der Arbeit NICHT von zu Hause aufbricht oder einfach ne Stunde früher aufsteht, um sich zu Hause noch umzuziehen.

Melde Du Dich bei ihm. Dass Du jetzt an der entscheidenden Stelle gegangen bist und Dir Deine "Bequemlichkeit" wichtiger war, ist total unromantisch und schon so unverliebt alltagsmäßig. Vielleicht beißt er wieder an, aber dann würde ich mich an Deiner Stelle mehr offenbaren. Du reagierst anscheinend in entscheidenden Situationen nicht. Entweder, weil Du unsicher bist, ob Du ihn wirklich willst, oder weil Du einfach nicht weißt, was Du machen sollst, weil Deine Gefühle nicht frei fließen. Aber all das signalisiert "ich will dich nicht". Wenn Du ihn willst, musst Du mal ein Zeichen setzen.
 
  • #14
Er könnte denken, Du bist gegangen, damit es nicht zum Sex kommt. Er könnte denken, Du warst enttäuscht, daß es nicht zum Sex kam. Bei manchen Frauen weiß man(n) einfach nicht, ob sie enttäuscht sind, weil es ihnen zu weit ging, oder weil es ihnen nicht weit genug ging. Weggehen wegen "muß morgen sehr früh raus" dürfte aber wohl definitiv als Ausrede wahrgenommen worden sein. Nur, wofür soll er sich jetzt entschuldigen?
 
  • #15
Liebe FS,

insgesamt finde ich, dass es etwas fix mit dem Candlelightdinner in seiner Wohnung ging. Da kommt man sich, auch ohne Sex, doch etwas näher und reagiert, weil alles noch fremd, anders als vielleicht nach etwas mehr Kennenlernen. Du warst zurecht überfordert und dadurch ist es wahrscheinlich zu mißverständlichen Störungen gekommen.
Ein männliches Wesen aber, was an dir interessiert ist, wird sich davon nicht abhalten, oder irritieren lassen. Es ist schade, dass man sich nicht genug Raum und Zeit geben kann, um sich langsam zu nähern und zu erkunden. Den Nachtisch hättet ihr vorerst lieber weglassen sollen.
 
  • #16
Du warst zurecht überfordert und dadurch ist es wahrscheinlich zu mißverständlichen Störungen gekommen.
Ein männliches Wesen aber, was an dir interessiert ist, wird sich davon nicht abhalten, oder irritieren lassen.
Das männliche Wesen müsste aber sehr selbstsicher und in sich ruhend - oder aber merkbefreit sein - um sich von dem Verhalten der FS nicht verunsichern zu lassen.

Auch Männer haben Ängste.

Da er ihr klar gezeigt hat, dass er sie will, ist sie imho diejenige, die sich erklären müsste.
Nur sehr selbstbewusste Männer sind in der Lage, mit der jetzt aufgetretenen Situation ("Flucht der FS") souverän umzugehen, sich erneut zu melden und nachzufragen, ob es der FS vielleicht zu schnell ging.
 
  • #17
Ich habe nicht das Gefühl, dass von der FS zu wenig zurückkommt. Sie schreibt ja, dass sie sich auch mal von selbst meldet - das signalisiert ja Interesse.

Vielleicht bist du ja überfordert, weil er gemischte Signale sendet - einerseits freut er sich, wenn ihr euch trefft und genießt euer Beisammensein, andererseits meldet er sich danach nicht mehr von selbst. Du spürst wahrscheinlich intutitiv, dass er eigentlich nicht genug Interesse für eine Beziehung hat.

Hast du ihm denn erklärt, warum du nicht über Nacht geblieben bist? Wie sieht die Kommunikation generell zwischen euch aus, wenn ihr zusammen seid?

Ich würde ihn um ein Treffen bitten, und fragen, was er von eurer Verbindung hält.

Alles Gute
 
  • #18
Also er hat am Anfang alles richtig gemacht, Interesse bekundet, während Du Dich reserviert gabst. Warum?

Den Vater meiner Tochter/ meine große Liebe hätte ich durch meine anfängliche Reserviertheit und aus Unsicherheit gespielter Coolness fast verprellt, obwohl er mir sehr, sehr gut gefiel. Er hat mir das im Nachhinein gesagt. Zum Glück kam uns damals ein Zufall zu Hilfe und wir gestanden uns offen unsere Begeisterung und Verliebtheit. (Die Beziehung hielt trotzdem nur 10 Jahre.) Auch später habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Männer sich über ein Kompliment für das schöne Treffen, ihre Person oder anderes freuen und Du Dir nichts vergibst. Im Gegenteil, es zeugt von Selbstbewusstsein und setzt niemanden unter Druck, es ist einfach nur ein positives Signal.

Also halt Dich ran, lass Dir auch mal was einfallen, erkläre ihm, dass Du durch Stress auf der Arbeit und die Weihnachtszeit etwas eingeschränkt warst, Dich aber freuen würdest im Neuen Jahr mit ihm ... mal Schlittschuh laufen zu gehen, in ein Konzert,... lass Dir was Konkretes einfallen, was er auch mag, ein wenig kennt ihr Euch ja nun ... weil Du ... Dich an seiner starken Seite wohl fühlst, er so sportlich ist, einen guten Musikgeschmack hat...

Du hast Deinen Kandidaten möglicherweise ganz schön verwirrt, musst nun auch mal was riskieren und kannst Dich nicht prinzessinnenhaft zurücklehnen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Ein Mann, der wirklich verliebt ist, denkt nicht strategisch, er reagiert emotional und wiegt nicht gegeneinander auf, wer sich wohl wann und wie oft meldet.

Er meldet sich, auch wenn von ihr nichts mehr kommen sollte, fragt er nach was denn los sei?

Ein verliebter Mann wartet nicht ab, er handelt.

Die FS mag ein paar nette Stunden erlebt haben, aber besagter Mann ist definitiv "NICHT" hin und weg von ihr und fertig.
 
  • #20
Liebe FS, also, wenn Du interessiert bist, melde Dich und zeige es (er hat einiges an Initiative gezeigt, vergeben tust Du Dir nichts, meiner Ansicht nach). Könnte sein, dass er drauf wartet und verunsichert ist.
Und diese Geunke immer gleich,"es passt nicht" sehr misanthropisch
und pessimistisch und verkrampft.
 
  • #21
Mir ist es immer ein Rätsel, weshalb Frauen denken, alles muss vom Mann ausgehen. Es ist ein Geben und Nehmen. Warum lief nichts in der Kiste? Man setzt doch nicht so ein Date auf, ohne dass es zu Sex kommt. Wenn ich mich unverfänglich verabreden will, mache ich das nicht in meiner Wohnung. Eine Frau privat zu sich einzuladen, ist seitens eines Mannes ein starkes Vertrauens- und Zuneigungszeichen. Wenn Du da noch was retten willst, ist der Ball bei Dir. Volles Risiko.
 
  • #22
Du bist nachts gegangen, obwohl ihr fast zusammen eingeschlafen ward.
Jeder etwas erfahrene Mann kann das nur als eine eindeutige Absage werten (unabhängig davon, ob es Sex gab oder nicht). Und dazu noch als geradezu schroffe, demütigende Absage.
Natürlich ist es an dir, sich zu melden. Du musst ihm unbedingt erklären, dass Du das nicht so gemeint hast.
und Du musst einen Empathiekurs belegen. Passiert Dir bestimmt häufiger (und häufiger als du vermutest), dass Du andere verletzt, ohne es zu wollen!
 
  • #23
Ein Mann, der wirklich verliebt ist, denkt nicht strategisch, er reagiert emotional und wiegt nicht gegeneinander auf, wer sich wohl wann und wie oft meldet.
Ja, aber für die "emanzipierte" Frau ist das gleiche Verhalten akzeptiert. Er ist ja der Mann(!) und hat rumzuschleimen.
@FS: Wenn ich richtig gelesen habe. hast Du ihm dreimal abgesagt. Das erste Mal sogar ohne Begründung. Dann habt Ihr Euch auch noch verpaßt... Auf den Mann wirkt das, als wenn Frau "The Rules" gelesen hätte und jetzt konsequent durchzieht. Willst Du was gelten, mach' Dich selten. -> Kein Interesse.
Und wie andere VorposterInnen schon formuliert haben: Wer nicht will, der hat schon. Die Nächste bitte.
 
  • #24
Der Mann denkt du hättest nicht genug Interesse an ihm und bist kompliziert, was mir auch so erscheint.
Warum gehst du mit einem Mann ins Bett, wenn es weder Sex gibt, noch du dort übernachten willst? Das ist ja so, als ob man einem Hund eine Wurst vor die Nase hält und wenn er sie fressen will, dann zieht man sie wieder weg.

Wenn er noch andere Alternativen hat und alle Latten am Zaun, dann meldet er sich wahrscheinlich nicht mehr oder nur noch selten nach deinen "Komm her - Geh weg - Spielchen". Damit vergraulst du jeden Mann wesentlich eher, als wenn du schnell mit ihm Sex gehabt hättest. - Offenbar weißt du selbst nicht wirklich was du eigentlich willst, bist verklemmt, eine der eisernen Jungfrauen, der über Jahre sexlosen Frauen, die sich für ein Geschenk an die Männer halten oder was weiß ich. - Verliebtheit geht auf jeden Fall anders!
 
  • #25
[QUOTE="Herakles, post: 905091, member: 10578]Ein verliebter Mann wartet nicht ab, er handelt.[/QUOTE]
Ein verliebter Mann hat aber auch - im Gegensatz zum nicht Verliebten oder Affärensucher - eine Höllenangst davor, etwas falsch zu machen. Und meiner Ansicht nach war das Weggehen der FS (auch wenn es nicht so gemeint war) ein deutliches Signal, daß etwas nicht nach ihrem Gusto läuft.
 
  • #26
PS: Hab nicht richtig gelesen. Er hat sich nach dem Kuss nicht von sich aus gemeldet. Das geht gar nicht. Und passt erst recht nicht zum Candlelightdinner mit Dessert. Dein Weggehen in der Nacht auch nicht.
 
  • #27
Mir ist es immer ein Rätsel, weshalb Frauen denken, alles muss vom Mann ausgehen. Es ist ein Geben und Nehmen. Warum lief nichts in der Kiste? Man setzt doch nicht so ein Date auf, ohne dass es zu Sex kommt. Wenn ich mich unverfänglich verabreden will, mache ich das nicht in meiner Wohnung. Eine Frau privat zu sich einzuladen, ist seitens eines Mannes ein starkes Vertrauens- und Zuneigungszeichen. Wenn Du da noch was retten willst, ist der Ball bei Dir. Volles Risiko.
Sorry, seh ich überhaupt nicht so.
Gerade Männer, welche schnell zu Hause ein Date haben wollen "mehr" als nur mal plaudern und damit meine ich Sex.

Dies erzählten mir Frauen, welche "diesen" Männern auf den Leim gingen, diese wollten keine Dates "außerhalb".

Mich würde so etwas stutzig machen, sofern man sich erst kurz kennt.
 
  • #28
Wenn ein Mann mit mir kuschelnd auf dem Bett liegt und wortlos geht ohne Zettel oder nette Nachricht an mein Handy. ....
Ich würde mich sofort zurück ziehen!
 
G

Ga_ui

  • #29
Klingt steril! Nach dem Küssen weiß man doch, wohin man will = Beziehung oder Sex.
Die ständige Euphorie und die Einladung daheim, lässt mich darauf schließen, dass der Kerl Sex nicht abgeneigt war.

Sich von einem vertrauten Candlelight Dinner daheim dann getrennt auf einer Veranstaltung zu treffen, ist wieder ein Rückschritt von der Beziehung ,oder was auch immer, zurück.

Normal geht man doch gemeinsam auf so eine Verstaltung, nachdem man sich schon so nahe gekommen ist oder? Ein interessierter Mann hätte das schon von sich aus vorgeschlagen.

Und wenn er das nicht tut, hättest du dein Glück selber in die Hand nehmen müssen. Mehr er Nein sagen oder rumdrucksen kann er nicht, dann weißt du wenigstens, woran du mit diesem Mann bist.

Ich würde mich einfach dafür entschuldigen, dass du in der Nacht gegangen bist, weil du eben arbeiten musstest und er geschlafen hat und dass du Interesse hast, das Date bei ihm daheim fortzusetzen. Keine getrennten Veranstaltungen mehr...