G

Gast

Gast
  • #1

Brünett oder blond, wellige oder glatte Haare?

Ich habe hier einen anderen Thread gelesen, in dem die Männer sich zur Haarlänge der Damen äußerten.
Wie sie es denn mit der Haarfarbe aus?
Ich bin eher ein dunkler Typ, habe lange wellige Haare, die 10 cm über die Schulter hinaus gehen; die Farbe passt zu meinem Typ. Steht ihr Männer aber doch mehr auf blonde Frauen mit glatten Haaren?
 
  • #2
"Blond, glatt, langhaarig" ist so ein Klischee, bereits aus der Literatur, aus versch. Sagen, etc.
Blond hat große Signalwirkung, und wenn langhaarig, noch mehr. Blond wird als gut, friedlich, lieblich empfunden (z.B. Engelsdarstellungen), schwarzhaarig aber eher als "schlecht, Gefahr, etc." (z.B. Hexe)

Ich bin gar nicht festgelegt, und akzeptiere fast alles an Frauen. Auch alle Haarfarben. Mir gefallen lange Haare an Frauen besonders gut, muß aber meine Partnerin nicht haben. Inzwischen gefällt mir schwarzhaarig noch besser, als blond.
Ich bin eher ein dunkler Typ, habe lange wellige Haare, die 10 cm über die Schulter hinaus gehen; die Farbe passt zu meinem Typ.
Ist doch auch gut. Man sollte als Persönlichkeit gefallen und überzeugen, nicht wg. Äußerlichkeiten.

Die Schauspielerin Marilyn Monroe war stets blond gefärbt = konnte sich dadurch beruflich besser vermarkten. Ihre natürliche Haarfarbe war rot-braun. Sie hatte aber trotzdem privat viel Pech mit Männern. Ich wollte so eine Frau nicht, egal mit welchen Haaren.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich habe hier einen anderen Thread gelesen, in dem die Männer sich zur Haarlänge der Damen äußerten.
Wie sie es denn mit der Haarfarbe aus?
Ich bin eher ein dunkler Typ, habe lange wellige Haare, die 10 cm über die Schulter hinaus gehen; die Farbe passt zu meinem Typ. Steht ihr Männer aber doch mehr auf blonde Frauen mit glatten Haaren?

Ich kann Sie beruhigen - nicht alle Männer stehen auf blond.
Blonde Frauen finde ich überhaupt nicht attraktiv, noch weniger als Rothaarige.
Ich bevorzuge schon immer brünett und dunkelhaarig, am besten dickes schulerlanges Haar.

Sie liegen also bei mir voll im Trend.

m,50
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich glaube das ist den Männern egal, hauptsache sie ist hübsch.
Ich selbst hatte schon verschiedenste Frisuren und Farben, das Interesse der Männer war immer etwa gleich hoch.
w, 29
 
  • #5
Steht ihr Männer aber doch mehr auf blonde Frauen mit glatten Haaren?

Ich weiß nicht, auf was "wir Männer" stehen, vermutlich auf die unterschiedlichsten Haarfarben, Haarlängen und weitere Details.
Ich weiß aber, auf was ich definitiv nicht stehe. Nämlich auf Frauen, die sich irgendeinem vermeintlichen oder tatsächlichen Idealbild zuliebe reichlich Chemie auf den Kopf kippen (lassen), deren Inhaltsstoffe mich unwilkürlich immer die Schutzausrüstung aus dem Labor herbeiwünsche lassen. Und am Ende stinkt eigentlich wunderbar duftendes Haar noch drei Tage später nach Chemiefabrik, partnerschaftliche Nähe fällt da dann eher schwer. Und nicht wenigen Frauen sieht man die gefärbten Haare auch noch schon auf 200m Entfernung an, gruselig.

Kurz: Je natürlicher und je weniger mit der chemischen Keule "optimiert", desto besser. Und wenn dann die Frisur noch zum Typ passt interessiert mich die Haarfarbe eigentlich nicht die Bohne. Und ich nehme an, dass ich als Mann mit dieser Einstellung nicht gar so alleine dastehe.
 
  • #6
So pragmatisch und nüchtern wie möglich:

+ die invididuellen Vorlieben unterschieden sich natürlich
+ blond und brünett sind bei vielen Mänenr beliebt
+ rot und schwarz sind etwas weniger beliebt
+ letztlich ist die Haarfarbe für die Partnerwahl meist nicht entscheidend

Ich denke nicht, dass blonde Frauen grundsätzlich bessere Chancen haben, gerade dieses Schema "braune Haare mit Rehaugen" kommt doch bei sehr vielen Männern gut an. Sowohl blonde als auch brünette Frauen müssen sich keinerlei Gedanken machen.

Frisur:

+ längere Haare sehe fast imemr besser aus als kürzere
+ Pferdeschwanz oder offene, längere Haare sprechen sehr viele Männer a
+ glatt oder gewellt mögen die meisten, eine Abstufung kann ich nicht erkennen
+ krause Haare sind eher nicht so beliebt
+ Dauerwellen und Chemie im Haar mögen Männer nicht, wenn sie es erkennen können
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich stehe auf eher kleine (max 168 cm) , zierliche Frauen mit schwarzem, stark gelocktem Haar, nicht allzu lang.
Rot passt auch, wenn die Dame eine passende, helle Hautfarbe hat, dann aber eher glattes Haar.
Bitte keine Blondine mit glattem Haar.
 
  • #8
. Steht ihr Männer aber doch mehr auf blonde Frauen mit glatten Haaren?

Ich bin zwar eine Frau, trotzdem: Dir sollte völlig egal sein auf "was Männer stehen". Es gibt so viele Männer wie Geschmäcker.

Es gibt etwas ganz grundlegendes bei Haaren (und ihrer Wirkung) unabhängig vom Style.

Haare sollen voll und glänzend sein und damit gesund sowie gepflegt wirken. Das ist alles.

(43/blond ;)
 
G

Gast

Gast
  • #9
Blonde Frauen wurden meist "Opfer" von Männern.
Die "Schwarzhaarigen" hingegen wurden ihr Verhängnis.
w/schwarzhaarig von natur aus und gern dunkel
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich bin auch ein eher dunkler Typ mit langen schwarzen Haaren und Korkenzieherlocken. Ich habe bisher fast nur positive Reaktionen auf meine Haare bekommen. Mir werden von Männern sehr oft Komplimente für meine Haare gemacht. Ich kann absolut nicht bestätigen, dass Männer bei schwarzen gelockten Haaren abgeneigt sind, ganz im Gegenteil!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Sorry Leute, aber blond ist sowas von megaout, das kommt evtl. schon bald wieder.
Früher vor etlichen Jahrzehnten waren alle "Schönheitsköniginnen" vom heimatlichen Discoball bis zur Miss World "blond", heute fast nur noch "dunkelhaarig".
Stars und Sternchen im deutschen Film: Neubauer, Berben, Thomalla und wie sie alle heissen, durchweg "dunkelhaarig", ne bekannte Blonde fällt mir da nicht ein, Ferres ist ja auch nur noch am Rande dabei.
Selbst in Hollywood wird die blonde Filmheldin immer mehr zur Brünnetten.
Last but not least mein männlicher Bekanntenkreis, niemand steht dort auf Blondinen, war auch überrascht das zu hören. Also Blondis greift zur dunklen Farbe, aber keine Angst, evtl. wird ja Blond auch mal wieder "in" nur wann???
 
G

Gast

Gast
  • #12
@10

Es ist doch völlig gleichgültig, was "in" oder "out" ist!

Entscheidend ist, dass manchen Männern die Haarfarbe der Partnerin egal ist, manche bevorzugen Blondinen, manche Schwarzhaarige, manche Rothaarige, manche......

Ich habe langes, glattes, fast schwarzes Haar, und "seltsamerweise" haben meine Partner immer Schwarzhaarige bevorzugt.
 
Top