• #1

Brief an die Geliebte

Hat der Mann eine Geliebte, schreiben alle: verlass ihn, wo ist deine Würde, denk an dich usw. Aber so einfach ist das nicht.
Mein Mann 58 hat eine Affäre, 24 Jahre jünger. Wir kennen uns seit 41 Jahren, er will mich nicht verlassen, mit der Affäre kein neues Leben anfangen, aber die Affäre auch nicht beenden. Ich liebe meinen Mann troz allem, will ihn nicht verlieren, dieses ist die erste Krise die wir haben, schmeisst man da gleich alles hin? Ich würde gern einen Brief an die Affäre schreiben, dass ich meinen Mann liebe ihn nicht verlassen werde und er mich auch nicht. Damit sie sich keine Hoffnung macht auf mehr. Hat jemand so etwas schon mal gemacht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Nein und das habe ich auch nicht vor. Eher würde die Hölle zufrieren. Du willst um einen Mann kämpfen, der nicht nur eine Affäre hat, sondern Dir auch noch klar sagt, er beendet diese nicht? Nun willst Du, dass das die Geliebte übernimmt und sich für immer von Deinem Mann verabschiedet. Sorry, hast Du kein Selbstwertgefühl? Die Beiden lachen doch hinter Deinem Rücken über Dich und machen lustig weiter. Warum auch nicht? Mit Dir kann man es ja offenbar machen. Nach 41 (!) Jahren hat der Mann keine Liebe und keinen Respekt mehr für Dich. Was sagt Dir das? Also, ich wüsste, was ich mache. Und das mit Anlauf. 41 gemeinsame Jahre sind doch kein Freifahrtsschein.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Für mich klingt das sehr verstörend und verunsichert! Du musst der Affäre nichts beweisen! Dein Mann wird mit ihr weiterhin ins Bett steigen oder eben nicht mehr. Da hilft auch kein Brief die zwei auseinanderzuhalten! Wenns deinem Mann wieder zu bunt wird und ihn in der Hose drückt, geht er wieder zur Geliebten und die Geliebte wird dich auslachen!
Es ist die Entscheidung deines Mannes, ob er mit anderen Frauen ins Bett steigt. Und wenn nicht mit dieser Geliebten, dann mit einer anderen Frau.
Die Frage ist vielmehr, warum schmeißt du deinen Mann nicht raus? Andere Frauen können nichts dafür, dass dein Mann so notgeil ist, ihnen nachzusteigen. Und wer regulär fremd geht, der wird sich immer und immer wieder Affären suchen. Natürlich wird er dich nicht verlassen. Aber für den Sex sucht er sich halt jemand anderes, weil es bei euch im Bett nicht läuft.
 
  • #4
Liebe stella99,

never-ever! Wo ist Dein Stolz? Dein Selbstwert? Die Entscheidung, ob Dein Mann Dir künftig treu sein wird liegt einzig und allein bei ihm. Mit ihm musst Du Dich auseinandersetzen. Nicht mit der Geliebten.
Nach 41 gemeinsamen Jahren wirft man/frau natürlich nicht so einfach das Handtuch. Aber reden muss man vielleicht mal wieder ...

Warum hat er eine Geliebte? Was fehlt ihm in der Beziehung mit Dir? Was ist bei Euch in Laufe der vielen Jahre auf der Strecke geblieben? Für ihn, aber auch für Dich. Das sind Themen, die Du und Dein Mann zu bereden haben. Und je nach dem was dabei rauskommt ... tja ... eine Garantie gibt es nicht im Leben.

Ist schlimm jetzt, ja. Aber ... auch eine Chance zur Weiterentwicklung. Gemeinsam. Oder jeder für sich.

Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ein einderer Blickwinkel: vermutlich ist Euer Sexleben nicht voller Leidenschaft. Gönne Deinem Mann den Sex! Euch verbinden so viele Dinge...
Die Geliebte ist 34 Jahre alt und wird Ihr leben vermutlich nicht mit einem 60 jährigen Mann verbringen. Sie ist in 10 jahren immer noch jung, Dein Mann ist 70!
Gönne Dir auch was - Wellness, Reise... etwas, das in Dir auch das Leben weckt!
 
  • #6
Die "Geliebte" wird's nicht stören. Kann auch gut sein, dass du ihr völlig egal bist, wie deinem Mann auch, da du ja bequem mitspielst. Es ist nicht gesagt, dass sie deinen ziemlich alten Mann wirklich ganz haben will. Die Frage wäre auch woher kennen die zwei sich und welche Vorteile erwachsen ihr eventuell draus sich mit ihm ins Bett zu legen. Ich würde auf keinen Fall einen Brief schreiben. Das Problem liegt bei deinem Mann und in der Ehe. Verlagere es nicht ins Symptom nach Außen. Sondern nimm deinen Mann mal ordentlich unter die Lupe! Den sticht nämlich wohl der Hafer, und das auch weil er dich sicher in der Tasche hat.
 
  • #7
Ich würde gern einen Brief an die Affäre schreiben, dass ich meinen Mann liebe ihn nicht verlassen werde und er mich auch nicht. Damit sie sich keine Hoffnung macht ...
Und dann? Wenn er ehrlich zu ihr war, macht sie sich keine Hoffnung und beide wollen das Selbe (interessante Sichtweise der FS hierzu im Thread: „Kann daraus mehr werden oder geht die Fantasie mit mir durch“?). Warum sie und nicht dein Mann, der die Affäre nicht beenden will? Wenn er sie belogen und sich als ungebunden ausgegeben hat, fällt sie aus allen Wolken. Dann will sie ihn vielleicht nicht mehr und dein Brief wäre eine große Hilfe für sie. Das ändert jedoch nichts daran, dass dein Mann eine Affäre will und sich eine Neue suchen wird.

Das eigentliche Problem sehen ich darin, dass er eure Ehe weiterhin als sicheren Hafen FÜR IHN aufrecht erhalten will, während er den innigsten Part nicht mehr mit dir teilen will. Es ist keine Lösung zu denken: Wenn ich die Andere ausschalte gehört er wieder mir. ER gehört dir schon lange nicht mehr, wenn Du seine Affäre nicht akzeptieren kannst und er; ohne deine Wünsche zu berücksichtigen, weitermacht. Frauen, die nach der persönlichen Würde der unglücklich Duldenden fragen, wissen warum. Das sind Frauen, die nicht damit leben konnten, auf SEINE Versorgungseinheit reduziert zu werden. Ich gehöre auch dazu, habe meine Selbstachtung gerettet indem ich nochmal ganz neu angefangen habe. Frei von Ängsten, Kopfkino und Grübeln, wo er wohl gerade ist und was er in dem Moment tut. Wenn Du seine neue Lebensart als offene Beziehung nicht akzeptieren kannst, er jedoch nichts ändern will, wirst Du emotional zerbrechen. Man macht sich die Entscheidung nicht leicht, wenn man viele gemeinsame und gute Jahre zusammen verbracht hat. Wann die guten Jahre vorbei sind, die persönliche Schmerzgrenze erreicht ist, muss Jede für sich selbst entscheiden. Im ersten Schock war auch ich aus Liebe versucht, Würde Würde sein zu lassen. Schnell habe ich bemerkt, dass ich das nicht kann.
 
  • #8
Wahrscheinlich musst Du Dir eher die Frage stellen:

Kannst Du damit leben, dass Dein Mann, mit Deinem Wissen, noch eine "Nebenfrau" hat, eine jüngere, die für ihn sexuell attraktiver ist? Erträgst Du es, dass Du deshalb für ihn von nun an eine andere Rolle spielen wirst, nämlich die der Lebenskameradin, aber nicht mehr die der Frau, die Lebenspartnerin und exklusive Sexualpartnerin ist?
 
  • #9
Liebe Stella,
einen Brief an die Geliebte würde ich nicht
schreiben!

Sex ist das Problem - und zugleich die Lösung

Das neue Buch von Eva - Maria Zurhorst
SoulSex trifft euer Thema...

In immer mehr Ehen herrscht Flaute im Bett...Das ist kein Grund für Trennung - sondern Zeit für einen Neuanfang!
Viel Spaß beim Lesen.
Liebe Grüße, H.
w58
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #10
Leider muss auch ich schreiben: Wo ist Deine Selbstachtung, wo ist Deine Würde? da gibt es leider für Dich nichts anderes, was man Dir raten kann. Du schreibst, dass Du ihn noch liebst? was fühlt er eigentlich???
Antwort 3 honeymoon schreibt, ihr müsst (vielleicht wieder mal) reden, da hat sie Recht! Ihr müsst ein wirklich ernstes Gespräch führen. Frage Deinen Mann mal, was er im umgekehrten Fall täte...
Und entschuldige, dass ich das schreibe, Du wirkst sehr unsexy für Deinen Mann, wenn Du Dich so verhältst. Sei stolz, sei selbstbewusst und lebe Dein Leben. Sag ihm das, und zwar in vollem Ernst.
w60
 
  • #11
Einen Brief würde ich nicht schreiben, denn du hast dich schon mit deinem Mann auseinandergesetzt und er ist dein Verhandlungspartner. Aus Mitleid, Einsicht oder was auch immer wird die andere Frau nicht zurücktreten. Sie weiss, dass dein Mann verheiratet ist und kann sich auch denken, dass du nicht alles einfach so hinschmeissen wirst. Du sagst da nichts neues.

Ich würde an deiner Stelle mir aber jetzt einen Freiraum gönnen: du musst wegfahren! Alleine oder mit einer Freundin. Was, ist völlig egal: mach´eine Städtereise, Wandern, Kultur, Baden….etwas, worauf du Lust hast. Und da, mit dem räumlichen Abstand, den du bekommst, wird dir auch klarer werden, was du wirklich willst.

Die Situation kannst du nicht ändern, aber du kannst dir eine eigene Situation schaffen, wie du das aushälst. Und die besteht nicht darin, zuhause zu warten, bis er von seiner Freundin wiederkommt.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich kann dich verstehen - 41 Jahre wirft man als Frau nicht einfach so weg. Er Weiss das offensichtlich auch und macht was er will - er ist sich deiner sicher. Einen Brief an die Geliebte ?? Das wird ihr nur noch mehr Auftrieb für ihr Ego geben und sie noch mehr anspornen ihn zu bekommen. Er fühlt sich umso besser da nun 2 Frauen um ihn kämpfen. Klar, für Frauen in deinem Alter wird die Partnerwahl unmöglich - niemand will eine Frau über 50 - Frau nimmt dann eben alles, auch einen fremdgehenden Ehemann in Kauf, nur um nicht alleine dazustehen. Was soll ich dir raten ?? Mit fast 60 nocheinmal neu anfangen? Macht doch keiner....Entweder du akzeptierst die Geliebte - oder du raffst dein bisschen Selbstbewusstsein zusammen und lebst erhobenen Hauptes alleine weiter.
 
  • #13
Sieh es mal aus Sicht des Mannes. Sex mit einer (relativ) jungen Frau kriegt er nie wieder, das ist auch der Grund, warum Männer in dem Alter noch solche Risiken eingehen. Weil sie es hinterher noch mehr bereuen würden, es nicht getan zu haben.

Lass ihm den Spaß, ihr seid beide alt und er wird Dich nicht verlassen. Das mit dem Brief bringt auch nix, er hat ja eh nicht vor, mit ihr ein neues Leben zu beginnen.
 
P

Provence

Gast
  • #14
Sorry, hast Du kein Selbstwertgefühl? Die Beiden lachen doch hinter Deinem Rücken über Dich und machen lustig weiter. Warum auch nicht? Mit Dir kann man es ja offenbar machen. Nach 41 (!) Jahren hat der Mann keine Liebe und keinen Respekt mehr für Dich.
Solche Ratschläge kannst du, liebe stella, in deiner Situation sicher gut gebrauchen … ts, ts … Klar, dass hier viele aufheulen und dir zur Trennung raten. Mir ist immer wieder unverständlich, wie wenig Einfühlungsvermögen bei vielen vorhanden ist: 41 Jahre sind eine lange gemeinsame - und ganz bestimmt überwiegend glückliche - Zeit. Das verbindet.
Ein einderer Blickwinkel: vermutlich ist Euer Sexleben nicht voller Leidenschaft. Gönne Deinem Mann den Sex! Euch verbinden so viele Dinge...
Die Geliebte ist 34 Jahre alt und wird Ihr leben vermutlich nicht mit einem 60 jährigen Mann verbringen. Sie ist in 10 jahren immer noch jung, Dein Mann ist 70!
Gönne Dir auch was - Wellness, Reise... etwas, das in Dir auch das Leben weckt!
Das hier gefällt mir schon besser. Du wirst deinen Mann nicht dazu bringen, sich von seiner Affäre zu trennen - er kündigte dir das ja schon an. Da hilft auch ein Brief an die Geliebte nix, diese Blöße würde ich mir nicht geben. Du selbst sitzt am längeren Hebel: dein Mann liebt dich (auch wenn er mit einer anderen Sex hat, das ist mit Liebe nicht zu verwechseln!), ihr kennt eure Macken und eure schönen Seiten. Bei der Geliebten wird er, wenn die Sexlust nachlässt, nie sagen können: »… weißt du noch?«, denn sie haben keine gemeinsame Vergangenheit. Und DIE wird irgendwann wichtig, vermutlich wichtiger als Sex.
 
  • #15
das Buch hab ich gelesen, klar nach 41 Jahren ist es nicht mehr so spannend, ist uns klar.
Das mit dem Neuanfang ist ja genau das was ich will, wir haben viel geredet, wir arbeiten an unserer Beziehung. Das Buch :Warum hast du mir das angetan von H.Jellouschek beschreibt so eine Konstellation, da hat es über ein Jahr gedauert, bis er sich dann von der Affäre verabschiedet hat, und sie einen Neuanfang hatten, bin ich zu naiv??
 
  • #16
liebe stella99,

nein ich denke Du bist nicht "zu naiv". Du bist eine starke Frau. Du hast momentan ein ganz schön schweres Bündel zu schleppen, sitzt trotzdem nicht in der Ecke und klagst, sondern Du tust was, Du suchst einen Neuanfang und probierst dafür grade alles mögliche aus (reden mit Deinem Mann, lesen zum Thema), Du suchst nach Lösungen und das ist der richtige Weg. Wie heißt es doch: Der Weg ist das Ziel.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück auf diesem Weg!
 
  • #17
41 Jahre sind eine lange gemeinsame - und ganz bestimmt überwiegend glückliche - Zeit. Das verbindet.

Ich danke Dir, Du hast es verstanden, ich bin nicht die ohne Selbstachtung, ohne Selbstwertgefühl, sonst im Leben eigentlich genau das Gegenteil... Aber ich bin zur Zeit nicht ich selbst, ich liebe meinen Mann trotz allem, wir können auch reden, wir können beide unsere gemeinsame Zeit nicht einfach weg schmeissen wir sind uns wichtig , wir lieben uns und trozdem will er die Affäre nicht aufgeben. Ich glaube er hat Probleme mit seinem Alter, kann ich alles nachvollziehen..ist natürlich keine Entschuldigung, weiss ich alles, wir müssen durch diese Kriese irgendwie durch aber wie...
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #18
das Buch hab ich gelesen, klar nach 41 Jahren ist es nicht mehr so spannend, ist uns klar.
Das mit dem Neuanfang ist ja genau das was ich will, wir haben viel geredet, wir arbeiten an unserer Beziehung. Das Buch :Warum hast du mir das angetan von H.Jellouschek beschreibt so eine Konstellation, da hat es über ein Jahr gedauert, bis er sich dann von der Affäre verabschiedet hat, und sie einen Neuanfang hatten, bin ich zu naiv??
Kann sein, dass Du etwas naiv bist! Du kannst Dich trotzdem von ihm trennen, denn wenn er in einem Jahr vielleicht wieder zu Dir zurück will, wird er Dich schon finden.Stellt sich die Frage, ob Du dann noch willst?
 
  • #19
Tu Dir das nicht an. Dein Mann liebt eine andere Frau, daran ist im Moment nichts zu ändern. Sie wird ihn schon wegen des Altersunterschieds nicht für die Ewigkeit wollen und wieder verschwinden - zumindest wird Dein Mann das befürchten. Außerdem wird eine Scheidung nach Jahrzehnten für den Mann (erfahrungsgemäß!) fast untragbar teuer. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Geliebte den Mann auch ohne Nachhilfe verlässt, ist also groß. Dass er Dich irgendwann mal wieder respektiert, geschweige denn liebt, klein. Ich würde in diesem Fall mein Leben auf eigene Füße stellen. Eine interessante und attraktive Frau findet auch mit fünfzig einen Partner.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo Stella,
auch wenn ich noch nicht in Eurem Alter bin kann ich mich sehr gut in die Situation hineinversetzen.
Ich kann verstehen, dass ihr Euch nach wie vor liebt und dass diese Liebe weit über das körperliche hinausgeht.
Ich würde ebenfalls keinen Brief an die Geliebte schreiben- das kommt meiner Meinung nach wie eine "Einverständniserklärung" Deinerseits rüber.
Aber ich kann mir durchaus gut vorstellen, dass ihr durch die Situation wachsen werdet und vielleicht in 10 Jahren darüber lachen könnt.
Wer weiß? Vielleicht ist es genau das, was ihr braucht, um euch wieder wachzurütteln und zu merken, wie viel ihr noch füreinander empfindet? Um eine Art "zweiten Frühling" zu erleben?
Auch denke ich, dass ihr Euch wahrscheinlich vor Eurer Ehe nicht wirklich sexuell mit anderen Partnern ausleben konntet (das war damals ja noch nicht so locker wie heute, oder?). Da kann ich es irgendwie schon nachvollziehen, wenn dann später der Wunsch danach auftaucht.
Ihr habt ein wichtiges Fundament zusammen: Eure Vergangenheit und Eure Liebe.
Ich wünsche Euch alles Gute und hoffe sehr, dass ihr das gemeinsam schaffen werdet!

Liebe Grüße!
 
  • #21
Hallo Stella,
schön, dass dein Mann und du an eurer Beziehung arbeitet...es ist ein Prozess...und geht nicht von heute auf morgen.

Du hast die richtigen Bücher schon zuhause!
H. Jellouscheck ...Warum hast du mir das angetan ist klasse. Er beschreibt die Hintergründe sehr gut.

Ein Wochenende mit Freundinen jetzt zu verbringen ist eine klasse Idee!!
Und nicht erreichbar sein für deinen Mann...
und mit einem.. Aloha ..auf den Lippen zurückkommen.

Herzlichst, H.
w58
 
  • #22
Naiv, nein. Du hast die Hoffnung nicht aufgegeben und es besteht ja auch wirklich eine Chance. Aber niemand kann sagen, wie das tatsächlich ausgeht….aber das kann man nie. Du kannst durchaus auch plötzlich deine Meinung ändern.

Nur darauf Warten, das darfst du nicht; denn das macht kaputt.
 
  • #23
Hallo Stella,
auch wenn ich noch nicht in Eurem Alter bin kann ich mich sehr gut in die Situation hineinversetzen.

Danke Du bist schon ganz schön weise :) Aber Du triffst es auf den Punkt . Ich hoffe Du hast Recht und es wird alles so wie Du schreibst, das beruhigt mich etwas..

Moderation: Bitte verwenden sie zukünftig die Zitatfunktion. Danke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #24
Liebe Stella, schreibe auf keinen Fall einen Brief. Ich habe dir einen anderen Vorschlag: Suche dir auch einen Geliebten. Du hast genauso das Recht dir den fehlenden Sex und Bestätigung bei jemand anderem zu suchen wie er. Zieh dich hübsch an, schminke dich, zeig dich von deiner besten Seite und geh aus. In jedem Alter kann eine Frau einen Mann finden. Da kann dein Mann ja auch nichts dagegen haben - gleiches Recht für alle.

Von wegen: "In deinem Alter wird die Partnerwahl unmöglich - niemand will eine Frau über 50 - Frau nimmt dann eben alles nur um nicht alleine dazustehen." Sag mal, geht's noch? Würde nur zu gerne welcher total frustrierte Mensch dahinter steckt.
Merke: Eine Frau findet IMMER einen Mann.

Stella, bleibe nicht zuhause hocken sondern geh raus! Dein Mann soll merken dass er dich verlieren könnte.

Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #25
Liebe Stella,
ich oute mich - ich war einmal Geliebte und erhielt so einen Brief.
Mit seiner Ehefrau stand ich aber nie in Konkurrenz, ich habe sie respektiert und geschätzt für das was sie meinem Freund Gutes tut. Ich war sein Privatvergnügen, habe das wie er genossen und wusste, dass aus uns nie ein Paar wird.
Weiß diese Frau das auch? Ich denke und hoffe, sie ist klug genug, dass sie sich nicht ewig an einen so viel älteren Mann binden will.
Der Brief bewirkt wahrscheinlich gar nichts, nur dass sich die Beiden absprechen und weitertun wie bisher, vielleicht geschickter.

Ich kann dich verstehen. Bei mir verlief die Affäre langsam im Sande, löste sich auf. Ich bin frei für Neues, habe schöne Erinnerungen an einen tollen Mann. Er ist heilfroh eine anstrengende Zusatzfrau loszusein ;-) und genießt sicher jetzt sein familiäres Glück doppelt.
Warte ab.
 
P

Provence

Gast
  • #26
… Klar, für Frauen in deinem Alter wird die Partnerwahl unmöglich - niemand will eine Frau über 50 - Frau nimmt dann eben alles, auch einen fremdgehenden Ehemann in Kauf, nur um nicht alleine dazustehen. Was soll ich dir raten ?? Mit fast 60 nocheinmal neu anfangen? Macht doch keiner....Entweder du akzeptierst die Geliebte - oder du raffst dein bisschen Selbstbewusstsein zusammen und lebst erhobenen Hauptes alleine weiter.
Wer noch feucht hinter den Ohren ist, sollte sich keine (falschen) Vorstellungen von »den Chancen der Frauen über 50« machen, lieber Gast # 11 !! Nicht alle (geschiedenen, verwitweten o.ä.) Männer 50+ suchen im Altersbereich der unter Vierzigjährigen. Die Selbstbewussten unter ihnen freuen sich über die starken 50+ Frauen. Und: da sind sie dann schon, die Chancen. Das nur nebenbei.

Stella bleibt bei ihrem Mann - nicht, weil sie »erhobenen Hauptes alleine nicht weiterleben« könnte, sondern weil sie selbstsicher genug ist, auch eine größere Krise zu bewältigen. Ich könnte mir vorstellen, dass es ihrem Mann mit seiner eigenen Entscheidung für eine Affäre auch nicht besonders gut geht - was nicht gleichbedeutend ist, sie dann eben mal zu beenden.
 
  • #27
Suche dir auch einen Geliebten. Du hast genauso das Recht dir den fehlenden Sex und Bestätigung bei jemand anderem zu suchen wie er. Zieh dich hübsch an, schminke dich, zeig dich von deiner besten Seite und geh aus. In jedem Alter kann eine Frau einen Mann finden. Da kann dein Mann ja auch nichts dagegen haben - gleiches Recht für alle.
Stella, bleibe nicht zuhause hocken sondern geh raus! Dein Mann soll merken dass er dich verlieren könnte.

Selten, dass ich mit dir mal einer Meinung bin aber diesmal ist es so..
Das du dich nicht trennen möchtest kann ich persönlich zwar nicht verstehen aber das ist natürlich dein gutes Recht.
Dennoch rate ich dir, dich nicht in die wartende Opferrolle zu begeben sondern selbst aktiv zu werden.
Überlass deinem Mann nicht sämtliche Entscheidungen sondern ziehe aus dieser ganzen Misere auch die positiven Punkte für dich selbst.
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #28
Liebe Stella, schreibe auf keinen Fall einen Brief. Ich habe dir einen anderen Vorschlag: Suche dir auch einen Geliebten. Du hast genauso das Recht dir den fehlenden Sex und Bestätigung bei jemand anderem zu suchen wie er. Zieh dich hübsch an, schminke dich, zeig dich von deiner besten Seite und geh aus. In jedem Alter kann eine Frau einen Mann finden. Da kann dein Mann ja auch nichts dagegen haben - gleiches Recht für alle.

Von wegen: "In deinem Alter wird die Partnerwahl unmöglich - niemand will eine Frau über 50 - Frau nimmt dann eben alles nur um nicht alleine dazustehen." Sag mal, geht's noch? Würde nur zu gerne welcher total frustrierte Mensch dahinter steckt.
Merke: Eine Frau findet IMMER einen Mann.

Stella, bleibe nicht zuhause hocken sondern geh raus! Dein Mann soll merken dass er dich verlieren könnte.

Alles Gute!
Dieser Meinung bin ich ja auch! Mach Dich rar, ziehe Dic h schick an, sodass Dein Ehemann nervös wird. Frag ihn einfach, was er davon hält, wenn Du Dir auch einen(wesentlich jüngeren) Geliebten suchen würdest.Auf diese Antwort bin ich gespannt..Er darf sich Deiner auf gar keinen Fall sicher sein..Die Antwort von diesem Gast, dass eine Frau mit 50 keinen mehr findet, das hat mich so wütend gemacht!!!
 
  • #29
FS, du mußt dich mit deinem mann auseinander setzen, nicht mit seiner Geliebten.
Ein Mann, der fremd geht, zeigt, dass ihm an der Beziehung nichts liegt. Sonst würde er diese nicht so leicht aufs Spiel setzen. Besonders verletzend finde ich, dass er noch weiter macht obwohl er aufgeflogen ist, dich also absichtlich weiter verletzt. Für mich wäre das nichts.
 
G

Gast

Gast
  • #30
men. Er fühlt sich umso besser da nun 2 Frauen um ihn kämpfen. Klar, für Frauen in deinem Alter wird die Partnerwahl unmöglich - niemand will eine Frau über 50 - Frau nimmt dann eben alles, auch einen fremdgehen

Bei diesem Beitrag musste ich ja wohl echt schmunzeln, bin selber Ü50, und weiß mit Sicherheit, daß das nicht stimmt. Liebe Stella, lass Dich durch solch einen Unfug nicht verunsichern.
Schreibe keinen Brief, spreche Deinen Mann auch nicht mehr sooft darauf an und habe keine ersichtliche Erwarungshaltung an ihn. Das treibt ihn nur in die Deffensive und er wird weiterhin sein Ding durchziehen. Ich an Deiner Stelle würde sofort eine Reise buchen, mich hübsch machen, etwas für mich tun und sogar soweit gehen, daß wenn er zu seiner Geliebten geht, ihm sagen, dass Du jetzt Zeit f+ür Dich hast. Und weg wäre ich. Soll er doch sehen, wie er klarkommt. Oder wartest Du etwas, bis er wiederkommt und stellst ihm dann noch das Essen auf den Tisch? Lebe ab sofort Dein Leben, sei freundlich und neutral zu ihm und bringe ihn zum Grübeln. Du wirst ihn niemals komplett zurückbekommen, wenn Du weiterhin brav waretst. Oder sein Rest Herz wird immer jemanden hinterherhängen.
Er muß merken, was er an Dir hatte, muß Dich wieder vermissen lernen und aus freien Stücken sagen, ich bin wieder bei Dir und möchte Dich nicht verlassen. Sex, ja ist diese eine Seite, es ist nicht mehr spannend und aufregend, aber nur Du kannst ihn wieder zu Dir locken. Aber nicht mit Bedürftigkeit, Jammern und Wartedackelblick.
Ich wünsche Dir viel Mut und Kraft und bleibe unbedingt bei Dir.
 
Top