• #1

Bin ich zu anspruchsvoll?

Guten Morgen,

am Mittwooch fand ein schönes Date statt, uns beiden war schnell klar, dass wir uns wiedersehen möchten, nach einer Stunde fragte er, wann ich wieder Zeit habe.
Am gleichen Abend noch sehr herzlicher Whatsapp Kontakt mit ein paar positiven Gefühlsäusserungen beiderseits, sowie am Donnerstag.
Dann folgende Situation: Er schrieb(11 Uhr)" bin gerade in einem Meeting, melde mich später....."-dies bedeutet für mich, am gleichen Tag und nicht einen Tag später, ohne jeden Spielraum für Interpretationen. Online war er selbstverständlich des Öfteren bei Whatsapp den ganzen Tag über, bis nach Mitternacht. Am nächsten Tag fragte ich ob denn das Meeting immer noch stattfinden würde, daraufhin wurde ich vollgesülzt wie stressig der Tag gestern war.
Mir geht es nicht darum dass ein Mann mich bespasst oder mir Aufmerksamkeit schenken muss(vorallem nicht in diesem Stadium), aber wenn ein Mann beim Date äussert, dass er es sich wirklich wünschen würde dass es mit uns klappt weil ich ja soooo eine tolle Frau bin, dann erwarte ich wenigestens" sorry, busy heute, melde mich morgen". Das ist für mich eine prinzipielle Sache, Männer, welche sich unglaubwürdig und unzuverlässig verhalten, habe ich gefressen, auch glaube ich nicht, dass er nach 0 Uhr noch geschäftlich rumchattet, deswegen gehe ich davon aus, dass ich 0,0 Priorität für ihn habe.
Ende vom Lied, ich habs beendet, ich weiss nicht warum, aber auf solch ein Verhalten bin ich extrem allergisch... wie sieht die Community das ? Ich habe einfach die Erfahrung gemacht, dass es so anfängt und sich die Unzuverlässigkeit dann in sämtlichen Lebensbereichen breit macht.. hättet ihr anders reagiert?

Vielen Dank für eure Antworten :)
 
  • #2
Ich habe das immer so gehandhabt: wenn Sagen und Tun ein stimmiges Bild ergeben haben, dann ist alles OK. Wenn nicht, dann richte ich meine Reaktionen nach den Taten und nicht nach dem Gesagten. Mit Widersprüchlichem lebt es sich einfach nicht gut. Deshalb dringend lernen in so einem Fall konsequent einen Strich zu ziehen und sich schnell weiter auf die Suche nach dem "das fühlt sich richtig an" Partner zu machen. Auch auf die Gefahr hin einmal jemanden zu unrecht, zu schnell auszusortieren.
Das Wichtigste ist, dass du bei der Situation kein gutes Gefühl hast. Das kannst du auch kommunizieren. Wenn dann Ausreden kommen, oder sich herausstellt, dass der Andere komplett andere Sichtweisen hat, dann so schnell wie möglich weiterziehen.
 
  • #3
Ob du zu anspruchsvoll bist, weiss ich nicht. Deiner Beschreibung nach hast du dich einfach klammernd und völlig unentspannt verhalten.

Ich verstehe diese "WhatsApperei" nicht. Wenn das Date schön war und man ein neues ausmacht, dann kann man sich in der Zwischenzeit einfach auf das nächste Date freuen und seiner Wege gehen. Dieser Anspruch, dass der andere ständig verfügbar sein soll (weil es ja WhatsApp und andere Dienste gibt) halte ich für sehr "gefährlich". Damit tut man sich doch nichts Gutes. Was bringt das einer beginnenden Parterschaft denn? Du hältst ihn für unzuverlässig, weil er nicht gleich nach dem Meeting geschrieben hat? Ich weiss nicht, du musst sehr schlimme Erfahrungen gemacht haben.

Dass du ihn dann auch noch kontrollierst (ja, das tust du, wenn du immer schaust, ob und wie lange er online ist) ist sicher auch nicht förderlich.
Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, dieses unsäglich rumgeschreibe einfach zu unterlassen. Wir sind dadruch trotzdem, der gerade deshalb zusammengekommen. Es war immer eine bestimmte Spannung bis zum nächsten Treffen. Das war seh schön.
Ihn am nächsten Tag sagen, "ach ist das Meeting jetzt fertig?" klingt sehr eingeschnappt und uncool. Wer will so eine Frau?

Ich würde dir empfehlen entspannter an das Daten heranzugehen und an den Ängsten arbeiten, die dich wohl zum Contollfreak mutieren lassen.

Alles Gute und viel Glück
w42
 
N

nachdenkliche

  • #4
Da hast Du richtig gehandelt! Das ist schlechtes Benehmen von ihm. Selbst wenn er sich erst einen Tag später meldet und Du ihm das schreibst wie in Deinem Text, muss er nicht so reagieren. Zumal er ja bis spät nachts online war. Wobei ich nicht weiß, ob er dann auch pausenlos bei whatsapp war. Aber er hätte wirklich kurz schreiben (oder anrufen!) können. Ich halte eh nichts von diesem generve bei/durch whatsapp. Da haben wir auch einen Thread, musst mal schauen.
Ich hätte es auch beendet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Mir geht es nicht darum dass ein Mann mich bespasst oder mir Aufmerksamkeit schenken muss
Doch! Vormittags um 11 Uhr ist nämlich Erwerbsarbeit angesagt und kein Liebesgeplänkel. Vielleicht dachte er aber zu diesem Zeitpunkt noch, er hätte die Muße, sich später zu melden. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Wie dem auch sei, mit der Maßregelung dürftest Du ihn vergrault haben. Ein großer Verlust ist es aber wohl nicht, denn das Interesse war von Anfang an nicht sehr groß, sonst hätte er zumindest nochmal eine Nachricht geschickt.
 
  • #6
Aus Männersicht können da viele Gründe stehen: evt. ist es so, dass der Mann noch andere Frauen im Kontakt hält, dies ist zwar für dich nicht schön, aber vor Eurem Date wusste er ja nicht, was daraus wird. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man sich dann zwar vereinbart, sich wieder zu treffen, aber auf der anderen Seite ist auch klar, dass man dafür nicht gleich alle Anderen stehenlässt. Der Mann weiß doch gar nicht, was aus Euch wird. Ein erstes Date war schön, vielleicht ergeben sich auf dem oder den weiteren noch Komplexitäten oder er oder Du macht einen Fehler, daher ist doch alles offen, vielleicht überdenkst auch Du dir die Sache mit ein paar Tagen Abstand noch einmal, das kommt auch vor. Wenn er dann "erwartungsschwanger" alles auf Dich gesetzt hat, wäre das schön blöd. Daher kann er nicht gleich für Dich alles andere sausen lassen, das ist leider so. Vielleicht steigerst Du dich da nicht gleich so rein, die Enttäuschung ist verständlich, aber versuche doch, noch einmal eine Situation zu testen, in der es auf seine Rückmeldeverlässlichkeit ankommt. Wenn dann wieder dieses Verhalten kommt, kannst Du ja ablesen, dass er entweder viel erzählt und dich einseift, aber in Wirklichkeit eher oberflächlich und unzuverlässig ist.
 
  • #7
Nein, du bist nicht zu anspruchsvoll, sondern zu zickig.
Ja, er hat nicht am gleichen Tag geantwortet. Ja, das würde mich auch stören. Dann aber gleich so matschig zu reagieren, natürlich ist ihm jetzt die Lust vergangen, weil er ja die Zukunft mit dir jetzt bildlich vor dir sieht.
Ja ich hätte anders reagiert. Oder vielleicht auch nicht, aber dann hätte ich gewußt, das meine Ansage gleichzusetzen ist mit: danke, Interesse verloren, bitte melde dich nicht mehr.
Er tut das im Prinzip auch, indem er jetzt seine ungute Seite zeigt, er will dich mit Schilderungen von Stress und unangenehmen Sachen einfach nur in die Wüste schicken.
Versemmelt, hast du das.
 
  • #8
Was hast du beendet? Da war doch noch gar nichts. Ich würde mehrfache "positive Gefühlsbekundungen" nach einem Treffen ohnedies als unangebracht empfinden. Gerne ein "Es hat mir sehr gefallen. Danke für den netten Abend" o.Ä., aber doch nicht gleich in die Vollen gehen. Vielleicht hatte er ein vages ungutes Gefühl, weil gleich zuviel von allem da und dir selbst das nicht genug war. Wenn du´s beendest, nur weil er online und nicht dauerhaft für dich verfügbar ist, ist er vermutlich froh zu sehen, welch Kelch da an ihm vorübergegangen ist.
 
  • #9
Online war er selbstverständlich des Öfteren bei Whatsapp den ganzen Tag über, bis nach Mitternacht.
Das würde mich stören. Wenn jemand so beschäftigt ist - okay. Aber wenn es offensichtlich eine Ausrede oder Lüge ist, hätte ich auch keine Lust mehr drauf. Ich meine, dieser Überschwang war ja auch schon mit Vorsicht zu genießen, wenn man sich gerade einmal gesehen hat.

Für mich sieht es so aus, als würde der Mann irgendein Programm abspulen, das die Frau bei Laune halten soll, während er weitersucht. (nicht das andere-Leute-daten wäre mein Problem, sondern dass mir sowas aufgetischt wird)
 
G

grünewelle

  • #10
Dass du ihn dann auch noch kontrollierst (ja, das tust du, wenn du immer schaust, ob und wie lange er online ist) ist sicher auch nicht förderlich.
Das ist beliebt hier, Whatsapp und Co. so zu interpretieren. Ich sehe das anders. Man kann niemanden über einen Messenger kontrollieren, einzig kann man sehen, ob jemand online war. Und man kann dann interpretieren, was der andere da wohl macht. Auf jeden Fall hat er nicht mit der FS geschrieben. Würde bei mir die Frage auch auftauchen, warum für mich dann nicht mal ein "Meld mich morgen" übrig ist. Man kann die Online-Anzeige ja ausschalten, wenn man nicht online gesehen werden will.
Die Frage ist ja....wer will so einen Mann? Seine "Gefühlsäußerungen" sind dann ja offenbar Lippenbekenntnisse. Gerade in diesem Stadium lege ich Wert darauf, zumindestens nicht auf Nr. 12 zu rutschen in der Prioritätenliste.

Ob das ZU anspruchsvoll ist, die Frage stellt sich für mich insgesamt nicht. Ich würde den Fall als "paßt nicht" abhaken.
Keiner muß sich verbiegen, weder Mann noch Frau. Wenn mir dieses Verhalten nicht gefällt, und das würde es mit Sicherheit nicht, dann muß er sich nicht verbiegen, um meine Erwartungen zu erfüllen, es paßt dann einfach nicht.
W
 
  • #11
Ich denke, du folgst einem guten Bauchgefühl. Eine Summe von kleinen Anzeichen lassen bei dir eine Alarmglocke schrillen:
der Mann verspricht etwas, das er nicht hält, erzählt von Stress, hat aber Zeit oftmals und bis spät in die Nacht online zu sein und findet auch abends keine 30 Sekunden um "sorry müde, lass uns morgen reden" zu schreiben.

Mag sein, dass du auf Grund früherer Erfahrungen etwas empfindlich bist, aber ich hätte das gleiche Gefühl. Auch für mich ist Verlässlichkeit sehr wichtig und ein Wort einzuhalten.
Dieser Mann wirkt als fühle er sich durch das Date und deine positive Rückmeldung sicher, parkt dich erstmal und schaut, was der Markt sonst noch zu bieten hat.
 
  • #12
Irgendwo habe ich einmal eine Tabelle gesehen : Zeitangaben und was Frauen, Männer, Kinder, Chefs und Handwerker verstehen.
Chefs immer sofort, Handwerker immer erst in 6 Wochen, Kinder nicht bevor sie brüllt!
Später hieß bei Frauen innerhalb von wenigen Stunden und bei Männern, bis ich mal wieder Zeit habe.
Online ist mein Handy zb immer und ich treibe mich nicht dort herum.
Ich bin selbst eine Frau, mit den gefühlten Zeitangaben einer solchen und der Fähigkeit nebenbei eben ein: sorry ich schaffe es nicht zu tippen. Bzw ich hätte mir wohl die Zeit genommen!
Männer sind da oft anders, deshalb habe ich meine Toleranzschwelle erweitert. Aber auch ich melde mich dann nicht mehr und 24 Std später fällt er wg unverbindlichkeit raus.
 
  • #13
Das ist wohl der Fluch der neuen Technik. Früher hat man einfach nicht gesehen wann und ob jemand eine SMS gelesen hat. Sieht man mal wie leicht man heute andere kontrollieren kann, die man ja eigentlich überhaupt noch nicht kennt!
Ich finde du hast extrem zickig reagiert. Ich bin auch oft kurz im Whats App online - um zu kontrollieren ob was wirklich wichtiges war. Das heißt aber nicht das ich dann auch Zeit habe zurückzuschreiben. Natürlich wäre es netter gewesen, wenn er noch am gleichen Tag geantwortet hätte. Aber gleich alles beenden (es war ja noch gar nichts) nur weil er nicht am gleichen Tag geschrieben hat, obwohl er online war!, finde ich extrem divenhaft und der Mann kann froh sein, das er sich so etwas ersparen kann.

Fürs nächste mal: hör auf zu kontrollieren und warte einfach auch mal geduldig ab wie sich alles entwickelt.
 
  • #14
Hallo Annemone

Die Aussage von Gwundernase finde ich sehr ausgewogen und richtig. OK, der Typ hat sich am Abend halt nicht mehr gemeldet... so what... nach einem Treffen kannst du nicht schon die Erwartung haben, dass er dir über jeden Schritt im Leben Rechenschaft gibt. Und selbst wenn du etwas enttäuscht warst, behalt das für dich und kontrolliere nicht. Wenn sich so ein Verhalten bzw. Unzuverlässigkeiten über mehrere Wochen ziehen würde, dann müsste man das mal auf geeignete Weise thematisieren bzw. davon ausgehen, dass er sooo interessiert nicht ist...

Die ganze WhatsApp-Mentalität macht vieles kaputt... weniger ist mehr, das gilt auch heute noch.
 
A

Ares

  • #15
Online war er selbstverständlich des Öfteren bei Whatsapp den ganzen Tag über, bis nach Mitternacht. Am nächsten Tag fragte ich ob denn das Meeting immer noch stattfinden würde, daraufhin wurde ich vollgesülzt wie stressig der Tag gestern war.
Diese Onlinekontrolle finde ich mittlerweile echt völlig überdreht. Bin ich online (ich weiß nicht mal, wann ich als Online zu sehen bin!), habe ich mich sofort zu melden. Es zählt nicht mehr, dass es ein nettes Date war, dass man vielleicht einfach einen stressigen Tag hat und sich deshalb nicht meldet. Nein, ...

...dies bedeutet für mich, am gleichen Tag und nicht einen Tag später, ohne jeden Spielraum für Interpretationen. ... aber auf solch ein Verhalten bin ich extrem allergisch... unglaubwürdig und unzuverlässig verhalten, habe ich gefressen,...
Und das nach dem ersten Date.
Na dann sei mal schön allergisch. Als Mann will ich keine Partnerin, die mich den ganzen Tag überwacht und sofort zickig reagiert, wenn sie gerade mal nicht Priorität Nr. 1 hat. Er kann froh sein, dass Du es rechtzeitig beendet hast.

Bei manchen Frauen hier wundert mich nicht, dass sie keinen passenden Partner finden. Ich denke, die werden eher vom Blitz getroffen oder vom Tiger gefressen als dass sich ein Mann findet, der den Ansprüchen von Madame gerecht werden kann.
Die Auswahl an Männern scheint groß genug zu sein, wenn frau sie gleich in den Wind schießt, weil sie nicht ständig Gewehr bei Fuß stehen.
Mir fällt das hier bei einigen Frauen extrem auf. Wer nicht volle "Leistung" bringt, wird abserviert. Völlig überzogen.
Liebe Frauen, beklagt euch dann nur nicht, dass die Männer "alle" so schlecht sind...
 
  • #16
Also erstens wird bei whats app auch angezeigt, dass man online ist, wenn man andere Dinge im Internet tut. Ich zum Beispiel lese auf Facebook gerne mal zwischendurch Artikel verschiedener Zeitschriften und Magazine, quasi als meine tägliche Presseschau, da ich dort alle Schlagzeilen gleich auf einen Blick habe. Mein Freund denkt da auch ständig, dass ich da die ganze Zeit auf Whats app online bin und mit anderen Menschen schreibe, weil ich da als online angezeigt werde. Das hat also nicht unbedingt viel zu sagen. Manche Menschen lesen, wenn sie verliebt sind, auch wieder und wieder Whats app -Nachrichten des/der Angebeteten durch, und sind deswegen online. Es gibt tausend Gründe, warum der Mann als online angezeigt war, was mich widerum zu folgender Schlussfolgerung bringt:

FS: ich finde dein Text klingt sehr aufgebracht und wütend. Meiner Ansicht nach hat jeder Mensch die gleiche Chance verdient, als unbeschriebenes Blatt von dir angesehen zu werden. Für deine schlechten Erfahrungen kann ja der Mann nichts. Deswegen hat er dein Misstrauen nicht verdient. Für meinen Geschmack bist du zu unlocker an die Sache rangegangen, ich sag auch manchmal, ich melde mich später und dann wird es nichts. Ich finde das nicht schlimm. Du musstest ja nicht tage- oder wochenlang warten. Ich finde, du hast es zu vorschnell abgebrochen und eine recht giftige Frage gestellt. Zum jetzigen Zeitpunkt finde ich es verfrüht, Ansprüche an den Mann zu stellen.
Aber das sieht natürlich jeder anders.
 
  • #17
aber wenn ein Mann beim Date äussert, dass er es sich wirklich wünschen würde dass es mit uns klappt weil ich ja soooo eine tolle Frau bin, dann erwarte ich wenigestens" sorry, busy heute, melde mich morgen". Das ist für mich eine prinzipielle Sache, Männer, welche sich unglaubwürdig und unzuverlässig verhalten, habe ich gefressen, auch glaube ich nicht, dass er nach 0 Uhr noch geschäftlich rumchattet, deswegen gehe ich davon aus, dass ich 0,0 Priorität für ihn habe.
Gruezi FS

1) Was ist eigentlich die Aussage "ich wünsche es mir daß es mit uns klappt" beim Date wert, wenn man das date noch nicht auf sich wirken lassen konnte weil man noch nicht allein war ? Vielleicht hat sich ja nach dem date ein anderer Gesamteindruck ergeben bei Dir.

2) Ich hab mir Dein Profil angeschaut, liebe FS. Das was Du nicht magst, ist so ellenlang ausgefüllt, daß ich es nicht gelesen habe - und Du scheinst einen Schuh-Tick zu haben und rauchst gelegentlich und bist beruflich noch nicht an dem Punkt an dem Du hin willst. Vielleicht ja der Punkt wegen dem er sich zurück gezogen hat, in einer Mixtur aus diesen Umständen - vielleicht will er jah keine Karrierefrau und auch keine die ellenlange Listen schreibt über das was sie nicht mag sondern eher eine, die verläßlich ist und die Dinge nimmt wie sie kommt - für Nachwuchs und Familie daheim ?
 
  • #18
Mag sein, dass die Anderen hier es richtiger sehen, aber ich denke, du hast es vielleicht etwas zu früh beendet. Vielleicht kam die Meldung aus dem Meeting, weil er sich da gerade beim Zuhören etwas langweilte und die Zeit gleich nutzte (kenne ich aus eigener Erfahrung), Dir zu schreiben. Das war ihm bei den späteren Meetings oder was auch immer stressigen Dingen an dem Tag dann nicht mehr möglich, oder er dachte, er sendet Dir dann ausgeruht am nächsten Tag was ordentliches. Online ist er vielleicht sowieso immer, das ist ja nicht Deine Sache. Also was ich hier schreibe ist natürlich nur eine Möglichkeit.
 
  • #19
Ich habe einfach die Erfahrung gemacht, dass es so anfängt und sich die Unzuverlässigkeit dann in sämtlichen Lebensbereichen breit macht.. hättet ihr anders reagiert?
Du hast zu 100% Recht, und ich hätte auch nicht anders reagiert.
Du hast genau richtig gehandelt. Schade drum, aber - abhaken.
Es gibt nicht wirklich Interpretationsspielraum bei "Melde mich später", die Bedeutung ist nach allgemeiner Verkehrsauffassung völlig klar - alles andere ist eine Erfindung des Internet-Zeitalters.
Ja, er hat sich anderweitig beschäftigt, und dies sachlich fest zu stellen, hat weder mit Zickerei noch mit Stalking zu tun.
Lass' Dir nichts anderes einreden.
Für mich wäre er in dem Moment auch gestorben.
Nicht respektvoll, nicht höflich, verhält sich nicht wertschätzend, spielt Spielchen - erledigt.
 
G

grünewelle

  • #20
Die Auswahl an Männern scheint groß genug zu sein, wenn frau sie gleich in den Wind schießt, weil sie nicht ständig Gewehr bei Fuß stehen.
Ja, die Auswahl ist groß genug. Aber darum geht es nicht. Es geht auch nicht um "ständig Gewehr bei Fuß zu stehen". Ich möchte in einer Anbahnung die Aufmerksamkeit eines Mannes nicht teilen. Auch wenn hier viele Männer es für völlig normal halten, mehrere Kontakte zu haben, bis man mehr weiß, muß das ja nicht heißen, dass alle das so sehen.
Kein Mann muß meine Erwartungen erfüllen, jeder darf selbst bestimmen, was er tut. Ich auch. Ich halte es nicht für passend. wenn sich ein Mann so verhält wie hier beschrieben. Paßt einfach nicht zu mir. Wie man daraus :
Bei manchen Frauen hier wundert mich nicht, dass sie keinen passenden Partner finden. Ich denke, die werden eher vom Blitz getroffen oder vom Tiger gefressen als dass sich ein Mann findet, der den Ansprüchen von Madame gerecht werden kann.
stricken kann, ist mir ein Rätsel. Auch Mann kann akzeptieren, dass jeder das Recht auf eigene Entscheidungen hat. Und wenn ich entscheide, dass ich keinen passenden Partner finde, dann ist das so und geht niemanden etwas an. Dafür muß man niemanden niedermachen.
W
 
L

Lisachen

  • #21
Ich finde die Antwort von Normajean richtig. Ihr habt euch zweimal getroffen. Das ist doch keine Langzeitbeziehung. Er war wahrscheinlich nicht sofort verliebt in dich und hat in der Zwischenzeit noch einen neuen Kontakt. Es ist zwar nicht schön für dich aber in der Kennenlernphase doch erlaubt. Ich denke, dass Du sehr voreilig warst. Ich hätte gewartet. Er hätte gar keine Chance gehabt sich zu melden. Manchmal ist auch wirklich so, dass man abends einfach zu müde ist um die Zukunft zu gestalten. Mich interessiert nun wie du es "beendet" hast und wie er darauf reagiert hat.
 
  • #22
Nein, du bist nicht zu anspruchsvoll (auch wenn du in vorherstehenden Kommentaren als "zickig", "klammernd", etc bezeichnet wirst).
Ein "bin in einem Meeting, melde mich später" heisst für mich spätestens am Abend, und wenn es ein "sorry, bin noch im Stress, hab dich nicht vergessen" ist. Soviel Zeit ist immer. Alles andere bedeutet für mich mangelndes Interesse, jedenfalls aber Unverlässigkeit. Im Job - egal ob gegenüber Kollegen oder Kunden - ist solch ein Verhalten jedenfalls inakzeptabel. Und bei ernsthafter Partnersuche sollte es erlaubt sein!?
 
  • #23
Ich finde das totalitäre Verhalten der FS, sorry, grauenvoll und wenn ich ein Mann wäre absolut abtörnend.

Am Anfang gibt es keine Kontrolle, am Anfang ist alles locker und erst mit der Zeit kann sich Stabilität entwicklen, sofern sich echte Gefühle entwickelt haben.

Persönlich finde ich es fürchterlich gleich am Anfang einer Kennlernphase in diese Schiene, so und so sollst Du Dich verhalten und so und so musst Du sein, ansonsten ist gleich Schluß, gepresst zu werden. Auch Männer tun dies umgekehrt, wenn die Frau nicht gleiche Eile oder Verhaltensweise an den Tag legt wie er sich das erhofft hat.

Ähnlich der FS, sie gibt Vorgaben und Vorstellungen an, er soll diese gefälligst erfüllen, tut er dies nicht, ist er ein Ober.....macho oder sonstwas.

Eine Freundin von mir war auch so und hatte alle "Verehrer" dadurch vergrault, sie wollte regelmäßig angerufen, angemailt und was weiß ich werden. Fiel das aus wurde sie zum Tier.

Geheiratet hat sie schließlich einen älteren Mann, der es ihr wohl "recht" machte.

Ich kritisiere das Verhalten der FS absolut, aber jede macht ihre Erfahrungen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #24
Tja liebe FS,

so hat jede/r ihre/seine Erfahrungen.

Als erstes fällt mir auf, dass Du es, wie so viele, nicht für nötig erachtest, Euer Alter anzugeben. Bin ich da zu anspruchsvoll?

Ich habe mir WA installiert, um meine Tochter besser erreichen zu können. Da schon mal online, habe ich es auch genutzt um mit Frauen kommunizieren zu können. Eine dieser hat den Versuch gestartet mich genauso wie Du verbal runterzuputzen. Erst habe ich gar nicht verstanden was sie (von mir) wollte, als ich dann die technischen Raffinessen von WA verstanden habe und sie auf dem Absprung war, habe ich sie rasiert, dass sie sich solch ein affiges Verhalten sparen könne und ich den Kinderschuhen entwachsen bin. Dann habe ich die Onlineanwesenheit ausgeschaltet und hätte auch gerne das Angekommen und Gelesen abgestellt.

Ja, ich fühle mich in einem Alter in dem ich diese Sozialen-Netzwerk- und Medienpräsenzjunkies nur noch mit Kopfschütteln betrachten kann und distanziere mich bewußt davon. Mein Leben finden noch real und life statt, auch und besonders wenn ich mal nicht im Zeitraffer kommuniziere. Für mich gibt es mehr ein Leben außerhalb dieser Virtualitäten.

Nein Du bist nicht zu anspruchsvoll. Du bist völlig unentspannt und verkrampft.
 
  • #25
Löse dich am besten ganz schnell von der endlosen Texterei. Ich habe mich irgendwann geweigert, ständig zur Verfügung zu stehen und mir dann anhören, dass ich ja um die und die Uhrzeit online war, aber nicht sofort geantwortet habe. Diese Männer haben (wie Frauen auf der anderen Seite auch) ein Leben, bevor du sie triffst. Und das geben sie nicht sofort auf, um Gewehr bei Fuß zu stehen, sobald du textest.

Mein Tipp wäre: SMS und anderen Blödsinn nur für Verabredungen nutzen. Diese ewige Texterei ist verdammt schwierig mit einem Vollzeitjob (meist sind Handys nicht erlaubt und auch kontraproduktiv) und ein Privatleben, also bleib ganz entspannt und führe auch dein Leben weiter, ohne dich sofort an einen Mann zu klammern. Du hast doch sicher auch ein ausgefülltes Leben?
 
  • #26
In diesem Fall ist es wohl für beide Seiten besser, dass die FS nicht weiter an einer Beziehungsanbahnung interessiert ist. Wäre ich an der Stelle des Mannes, ich wäre echt auch abgeschreckt. EIN Date, netter anschließender Kontakt und dann solche Erwartungen. Man trifft sich, hat am nächsten Tag offentsichtlich Zeit und Muße, ein paar Nachrichten zu schreiben. Am nächsten Tag kriegt man das aus zeitlichen Gründen nicht mehr hin und schwupps, geht das Gezicke los. Es ist aus meiner Sicht schon heftig, einem potentiellen Partner solch eine beleidgte Stichelnachricht á la "geht das Meeting immer noch" zu schicken - das würde bei mir sehr schräg und vereinnahmend ankommen. Da drängt sich mir schon der Gedanke auf, dass die FS schon sehr umworben, bespasst und mit Aufmerksamkeit bedacht sein möchte, obwohl das in diesem Beziehungsstadium ein übertriebener Anspruch ist. Dann noch kontrollieren, wann er online ist (wobei man aus vielen Gründen online sein kann und trotzdem keine Zeit für eine angemessene Nachricht hat) bedarf für mich keiner Worte. Die Erklärung mit der "Unzuverlässigkeitsallergie" und der Hinweis auf Prinzipientreue halte ich für eine Ausrede; durch diese Sache Unzuverlässigkeit abzuleiten ist für mich irgendwie ganz weit drüber... Wahrscheinlich hätte eine "hab keine Zeit"-Nachricht bei der FS auch für Empörung gesorgt.
 
  • #27
Ein Date. (EINS!) und schon wird der gute Mann per Whatsapp gestalked. Hast Du nichts anderes zu tun? Er scheinbar schon. Und dann bekommt er gleich ne Abfuhr, obwohl er Dich doch sooooo toll fand, weil er sich nicht direkt am selben Tag gemeldet hat? Echt jetzt? Wer bist Du? Queen Elizabeth? Kaum vorzustellen, dass er einfach arbeitet und dann seinen Alltag lebt und nicht Du und nur Du ihm durch den Kopf geistert. Hättest ihm halt sagen müssen, ab dem allerersten Date mit Dir, sein Leben aufzugeben.

Werd erwachsen - das hat nichts mit anspruchsvoll zu tun, das hat was mit geringem Selbstbewusstsein zu tun.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Mach Dir keinen Kopf, Du machst alles richtig.

Solche Männer will ich als Mann nicht mal als Kumpel haben.

Wenn sie wenigstens im Vorwege genug Eier hätten zu sagen "Ne, krieg ich nicht hin" oder gar nix versprechen, das fände ich besser und ehrlicher.

Ich krieg das z.B. nicht hin, wenn mich jemand bittet, jemanden zu grüßen. Ich sag dann gleich "Ne, krieg ich eh nicht hin". Ist eben so. Hat auch bisher niemand was gesagt, hab halt nur etwas Verwunderung geerntet, aber das fand ich eher witzig ;)
 
  • #29
Ich finde, du hast richtig gehandelt.

Ein Mann, der nicht "zu müde" ist, bis nachts online zu sein, der schafft es, bei echtem Interesse, dir eine kurze Nachricht zu schreiben: "Du, ich melde mich morgen..."
Dauert auch, wenn man müde ist, keine 10 Sekunden....

ein Mann der wirklich will, der zeigt sein Interesse, ...kommt in die Gänge.... ganz einfach...

w55
 
  • #30
Die wünscht Dir einen Mann als schönes Add-On und behandelst ihn scheinbar auch so. Das kann m.E. nicht klappen.