• #1

Bin ich nur die Geliebte oder meint er es ernst?

Hi,
Ich erzähl euch meine Lage.

Ich bin 31 Jahre und habe vor eineinhalb Jahren einen Mann kennengelernt. Ich fand ihn von Anfang an sehr anziehend. Ich hab im Dezember 2017 Schluss mit meinen damaligen Freund gemacht.
Im Januar diesen Jahres bin ich auf den auserwählten Mann zugegangen. Wie sich rausstellt hat, steht er auf mich. Ich war überglücklich bis er mir an dem besagten Tag auch gleich gestand, er sei in einer zweckbeziehung.
Gibt es das wircklich? (Zwechbeziehung)
Erklärung: er war selbstständig und hatte es vermasselt und landete in einer Obdachlosen Unterkunft. Da lernte er sie kennen und da es um Sicherheit geht hat er sich mit ihr verbündet. (In so einer Unterkunft muss man auf seinen Hintern aufpassen, da da Mörder und Junkies schwule und alles drin ist.(seine worte))
Auf jeden Fall hat er Insolvenz und arbeitet in der selben Firma wie ich. Wir sehen uns täglich.
Ich hab mich in ihn total verliebt.
Wir zwei küssen uns viel aber Sex gab es noch nicht. da er hofft das er irgendwann frei sein wird.
Er kann bei mir nicht einziehen da ich wieder in meinem Elternhaus wohne.
Alles kompliziert.
Wir haben so viele schöne Momente zusammen. Z.B. wir sitzen in meinem Auto und er nimmt mein Gesicht in die Hand und sieht mich so verliebt an, dass hat noch nie einer gemacht.
Oder ich hab ihn gefragt ob ich nun Pille oder so holen soll, falls wir mal mit einander schlafen sollten. Da meinte er mit einem Grinsen: Pille ist Pflicht in einer Beziehung, ich will nicht das du dir über so was Gedanken machst, wenn's passiert und es dann ein Volltreffer ist dann hätte er ein Lächeln auf den Lippen.
Er ist ein Traummann aber da gibt es noch die andere die ihn sehr unterdrückt und seine Lage ausnutzt. Er kann auch nicht ausziehen da er keine Wohnung findet (Schufa Insolvenz).
Er entschuldigt sich oft bei mir, dass er mir das antut er wolle das gar nicht.
Ich stell mir die Frage: gibt es für mich überhaupt die Chance die Frau an seiner Seite zu sein?
Liebt er mich?
Wird er sich trennen?
Bin ich zu naiv?
War jemand schon mal in der selben Situation?
Was soll ich tun?

Danke das ich mir bisschen was von der Seele schreiben konnte.

Ich hoffe auf antworten und sag schon mal Danke.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Das ist kein Traummann, das ist eine Baustelle!
Lass ihn erst einmal sein Chaos auf die Reihe bekommen.
Willst Du die Frau an der Seite eines Mannes sein, der (angeblich) wegen seiner Insolvenz bei einer anderen Frau lebt? Wo alles kompliziert ist?
Nimm Dich in Acht davor, Du scheinst jung zu sein.
Es gibt junge Männer ohne so viel Drama
 
  • #3
Liebe FS,

glaube nicht jeden Mist, den man dir erzählt. Vieles von seinen Erzählungen um seine Obdachlosigkeit und seine angebliche Zweckbeziehung hört sich doch sehr weit hergeholt an.
Solange mir niemand wirklich den Fall zeigt, wo jemand wirklich unter der Brücke schlafen MUSS, weil unser Sozialsystem nicht greift, bin ich der Meinung, das niemand auf der Straße leben muss.
Soll er sich Hilfe vom Amt holen, wenn er keine Wohnung findet. Da gibt es genug Unterstützungsangebote.

Selbst wenn er die Wahrheit sagt, bist du als Single so unzufrieden, dass du dir so einen Problemfall ans Bein binden musst? Noch vergeben, dazu die Insolvenz, wo er noch viele Jahre auf Existenzminimum leben muss.
 
  • #4
Liebe Yaris,

ja ich kenne eine solche Zweckbeziehung. Es ist auch alles plausibel was er erzählt.

Er bekommt auch keine Wohnung, da er höchstwahrscheinlich Mietschulden hat, das tut sich fast kein Vermieter an, auch keine Genossenschaft oder ähnliches.

Die Zweckbeziehung, die ich kenne, da wohnt sie bei ihm, geht arbeiten. Insolvenz macht sie nicht, da sie nie Restschuldbefreit sein würde. Das ist ihr aber egal. Sie leben wie in Koexistenz, sorgen füreinander, haben aber keine intime Beziehung. Unternehmen auch ab und an etwas gemeinsam.

Sie hat mir mal gesagt, wenn sie jemand kennenlernen würde, wäre sie auch drauf angewiesen sofort zu ihm ziehen zu können, da sie das aber für utopisch hält, will sie niemand kennenlernen.
 
  • #5
Klingt für mich alles ziemlich durchschaubar.
Insolventer Mann, obdachlos gewesen. So ein Mann weiß, was Dreck heißt und dass man sich für nichts zu fein sein darf.
Kein Gewissen, eine Zweckbeziehung zu führen (aus Geld oder Dach überm Kopf tut er alles, was ist dir daran denn nicht logisch für dich? Offenbar warst du noch nie in so einer Lage, obdachlos gewesen zu sein), dir das Blaue vom Himmel erzählen und sich als übermäßiger Romantiker rausstellen, ist immer verdächtig. Mich würde nicht wundern, wenn er von den einen Tag auf den anderen verschwindet.

Ich würde sagen, solche Männer stehen nicht auf dich – sie ergreifen die Chancen, die sich ihnen im Leben bieten.
Und ein Mann, der nichts hat, der nimmt alles und weiß, in welchen Momenten er wie reagieren muss.

Äh was, Pille? Das ist ein Mann von der Straße, hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich und ist sicherlich auch mit Kokain und Heroin in Berührung gekommen. Schlage auch mal im Internet nach, um zu wissen, was Insolvenz überhaupt heißt und wie so etwas entsteht. Offenbar ist dir das nicht ganz klar.

Er ist ein Traummann aber da gibt es noch die andere die ihn sehr unterdrückt und seine Lage ausnutzt. Er kann auch nicht ausziehen da er keine Wohnung findet (Schufa Insolvenz).
Danke lieber Gott auf Knieen, dass es Schufa Insolvenz gibt! Sonst hättest du jetzt ein ernsthaftes Problem mit diesem Typen in deiner Wohnung und wärst selber vielleicht bald pleite.
Ja ja, die arme Frau, die ja seine Lage offenbar ausnutzt .... wahrscheinlich indem sie ihm ihr ganzes Geld gibt und ein Dach und Essen über dem Kopf ermöglicht und genauso wie du sofort auf ihn geflogen ist, weil er ja so gut aussieht.

Mag sein, dass ich diesem Herrn unrecht tue. Dann kann er ja beweisen, was er noch so auf dem Kasten hat. Das Problem dürfte in paar Monaten gelöst sein, wenn du feststellst, dass sich gar nichts geändert hat. Eine Beziehung ist das nicht und es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass es so glatt in eine Beziehung reinläuft.

Nur ein Tipp: Mit dem Sex wartet man, bis man vollständig in einer festen Beziehung ist, sonst ist der Mann nicht mehr kriegbar für eine Beziehung.
 
  • #6
Ja, und offenbar blind vor Liebe.

Sicher kann es passieren, dass ein Selbständiger insolvent wird.
Ich kannte auch jemanden, der allerdings eine Wohnung hatte (3 Zimmer, ordentlich möbliert, keine Absteige).
Auch ist gut möglich, dass ihm diese Frau finanziell einst aus der Klemme geholfen hat.

Ja, und? Meines Wissens gibt es in Deutschland noch Wohnungen für Bedürftige. Er kann mit der anderen Frau einen Vertrag über seine Schulden aufsetzen. Oder arbeitet er diese bei ihr im Bett ab?
Offenbar hat er einen Job. Sicher wird er viel abgeben müssen, aber das Existenzminimum sollte nach gängiger Gesetzeslage erhalten bleiben.

Was mich stutzig macht: Er würde das Risiko eingehen, dich zu schwängern. Und du würdest das zulassen? Ich hoffe, das ist nicht dein Ernst. Er scheint völlig verantwortungslos zu sein, womöglich ein Wesenszug, der ihn in seine Lage gebracht hat.

Natürlich kannst du mit ihm zusammen bleiben, ein insolventer Mann ist ja kein Aussätziger. Natürlich kann er sich von der anderen Frau trennen, ihr nehmt euch eine Wohnung auf deinen Namen. Du siehst zu, dass du ihm kein Geld leihst und er sich auch ansonsten an euren Lebenshaltungskosten beteiligt. Du nimmst die Pille, bis er sich finanziell rehabilitiert hat.
Dies würde ich zur Bedingung für alles weitere machen, wäre ich an deiner Stelle.
 
  • #7
Wir zwei küssen uns viel aber Sex gab es noch nicht. da er hofft das er irgendwann frei sein wird..

Dieser Satz ist mir fragwürdig. Er ist doch nach deiner Beschreibung „frei“ i.S.v. dass er keine andere Frau hat, warum kann er dann keinen Sex mit dir haben? Hast du die Frau aus seiner „Zweckbeziehung“ mal kennengelernt? Wenn sie als Zweck dient, dann sollte er sie doch mal vorstellen können. Ich zweifle daran, dass es sich hierbei um eine Zweckbeziehung handelt und er eventuell schlechtes Gewissen dieser Frau gegenüber hat, weshalb er den Sex mit dir erstmal meidet. Das er keine Wohnung findet mit seinen Schulden, das glaube ich noch.
 
  • #8
Er ist ein Traummann aber da gibt es noch die andere die ihn sehr unterdrückt und seine Lage ausnutzt. Er kann auch nicht ausziehen da er keine Wohnung findet (Schufa Insolvenz).
Er entschuldigt sich oft bei mir, dass er mir das antut er wolle das gar nicht.
Ich stell mir die Frage: gibt es für mich überhaupt die Chance die Frau an seiner Seite zu sein?
Liebt er mich?
Wird er sich trennen?
Bin ich zu naiv?
War jemand schon mal in der selben Situation?
Was soll ich tun?

Danke das ich mir bisschen was von der Seele schreiben konnte.

Ich hoffe auf antworten und sag schon mal Danke.

Hi,

meinst Du das ernst? Die "andere, die ihn unterdrückt"?

Wer nutzt hier wen aus? Und wer hält sich rücksichtslos alle Optionen offen und zwei Frauen hin?

Ich habe durchweg schlechte Erfahrungen gemacht mit Kerlen, die behaupten, eine Frau würde sie " unterdrücken ". Entweder hat der txp nicht die Eier sich abzugrenzen und für klare Verhältnis SE zu sorgen. Oder er schmarotzt hält bei der Frau, die ihn " unterdrückt ". Also wer benutzt hier wen?

Ich behaupte mal er aktiviert bewusst die mitleidsmasche auf die Du ja voll anspringst, um bestmöglich zu profitieren. Also hier be Frau die ihn bewundert und dort eine die ihn aushält.

Weiss er etwas mit dem Begriff Loyalität anzufangen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Eieieieiei...

Also, erstens machst du mir den Eindruck, man(n) könne dir echt Alles erzählen, du würdest es glauben, bzw. unkritisch übernehmen.

Selbst wenn er die Wahrheit sagt: du findest etwas Besseres. Du holst dir doch nur Elend ins Haus. Der erzählt dir Quatsch. Vor allem das mit der ihn ausnutzenden Dame.
Der Herr scheint sich gerne in solche ausweglosen Situationen zu bringen, dafür scheint er ein Händchen zu haben. Zeigt auch, dass er sofort bereitwillig auf dich eingegangen ist. Er ist in einer schwierigen Situation, und statt sich darauf zu konzentrieren, wie er da rauskommt, begibt er sich mit dir gleich in die nächste schwierige Patsche. Auf gut Deutsch: dieser Mann hat nichts, aber auch gar nichts im Griff, weder seine Libido, noch sein Leben.

Was genau ist an ihm jetzt der „Traummann“?
 
  • #10
Eieieieiei...

Was genau ist an ihm jetzt der „Traummann“?


Er sieht Hammer aus.

Er behandelt mich anders wie jeh ein Mann zu vor. Er behandelt mich, wenn wir zusammen sind wie eine Prinzessin.

Ok er ist auch komplett anders als meine ex Männer.

Wir reden viel und über alles mögliche.

Sein Lächeln.
Seine Wortwahl.
Dein Charakter.
Seine Hände.

Er ist für mich perfekt nur sein Leben ist es nicht.
 
  • #11
Liebe FS,
Du bist nicht die Geliebte, denn um das zu sein müsstet ihr Sex haben. Ernst meint er es in seiner Lebenssituation erst Recht nicht, denn in allem was er tut, ist er von der Not getrieben, die er sich selber eingebrockt hat.

Im Vordergrund stehen seine Probleme und deren Lösung, siehe Zweckbeziehung. Mag sein, dass er zu Dir wechseln würde, wenn Du attraktiver bist, als seine Zweckbeziehung. Dann warstDu eben die Zweckbeziehung anstelle der anderen Frau. Das geht aber nicht, weil Du keine eigene Wohnung hast.
Solange er sein Leben nicht selber gestalten kann, wird Liebe kein Thema sein sondern die Frage, wer seine Probleme am besten löst.

ich hab ihn gefragt ob ich nun Pille oder so holen soll... Da meinte er mit einem Grinsen:... wenn's passiert und es dann ein Volltreffer ist dann hätte er ein Lächeln auf den Lippen.
Er ist ein Traummann....
Ok, er lebt in einer Obdachlosenunterkunft oder bei einer anderen Frau (Zweckbeziehung), er ist insolvent und lebt vom Selbstbehalt, hat aber einen Job. Mit den Bedingungen könnte er eine Wohnung finden, wenn er seinen Allerwertesten mal bemühen würde, aber mit der anderen Frau ist es natürlich bequemer.
Sex ohne Pille - klar, dass er so denkt. Ihn kostet es kein Geld, darf die Allgemeinheit zahlen, weil er insolvent ist. Von Verantwortungsbewusstsein keine Spur.
So ein Vollpfosten ist Dein Traummann? Wie sehen denn Deine Albträume aus?

Ob Du naiv bist? Ja und insgesamt wohl auch sehr lebensuntuechtig, denn sonst würdest Du nicht Zuhause wohnen und Dir vorgeben lassen, dass kein Mann Dich vesuchen darf (erwachsen im Kinderzimmer).
Ob er Dich liebt, ob er sich trennt? Beides nein, solange Du ihm keine Wohnung bieten kannst, in der er unterschluepfen kann. Dann liebt er Dich trotzdem nicht, sondern Du bist die nächste Zweckbeziehung.

Und lass' Dir nicht erzählen, dass die andere ihn unterdrückt. Er ist freiwillig bei ihr und eine ganz miese Socke, der diese Frau ausnützt.
 
  • #12
Liebe FS,

ein (Traum)mann lässt sich weder unterdrücken, noch beugt er sich den gegebenen Umständen. Ich sehe keine Energie bei diesem Mann, aus seiner misslichen Situation mit eigener Kraft wieder heraus zu kommen.
Es ist eine Liebe und Zärtelei im Weichspülgang unverdünnt, als Konzentrat.
 
  • #13
Seine böse Freundin nutzt seine ausweglose Lage also quasi aus?
Na klar, weil auch so viele Singles gezielt losziehen um sich im Obdachlosenheim einen Partner anzulachen.

Du hälst ihn wegen ein paar lauwarmen Liebesschwürren an dich gleich für deinen Traummann.
Merkst du es noch, @yaris ?

Er betrügt und belügt die Frau, welche ihn quasi von der Straße geholt hat, ihn ein zu Hause bietet und Ihn sicherlich auch finanziell unter die Arme greift. Sie zwingt ihn sicher nicht bei ihr zu bleiben, aber du hast nun mal keine eigene Wohnung in der er sich es bequem machen könnte. Darum bleibt er weiterhin vollkommen freiwillig und liebend gerne bei Ihr.
Dein vermeintlicher "Traummann" ist hier die einzigste Person die andere skrupellos und undankbar ausnutzt.

W, 25
 
  • #14
Ich weis nicht....dein Traummann hat Schiffbruch erlitten. Das kann im Leben passieren. Woran ich mich persönlich störe ist, dass solch ein massiver Einbruch im Leben eigentlich ein wenig demütig machen sollte. Das lese ich in deiner Beschreibung dieses Mannes nicht heraus. Statt dessen würdigt er eine Frau, die ihm in seiner vermutlich schwersten Zeit zu Seite gestanden hat herab. Genau wie die Menschen, die mit ihm im selben Boot (pardon, in der selben Obdachlosenunterkunft) gelebt haben. Das zeugt in meinem Kosmos von einem eher liederlichen Charakter. Außerdem übernimmt er keine rechte Verantwortung für sich und seine Lage. Das er auf Grund seiner Schulden keine Wohnung bekommt ist Humbug. Es gibt ua. sozialen Wohnungsbau. Vermieter, die gerne Mieter nehmen, wenn das Geld zuverlässig vom Amt oder über z.B den Schuldenberater kommt, etc.
Du fragst ob es Zweckbeziehungen gibt?! Ja, die gibt es. Aber ich habe den Eindruck, dass dein Mann keine Zweckbeziehung führt, sondern die andere Frau benutzt. Willst du die nächste sein? Ein Treppchen auf seinem Weg zurück in ein einigermaßen geregeltes Leben? Dann solltest du dir im klaren sein, dass du möglicherweise die nächste Zweckbeziehung sein könntest. Die Frau, die austauschbar ist wenn das nächste Treppchen gefunden und erklommen wurde.

Möglicherweise täusche ich mich, das wird dir nur die Zeit zeigen. Wenn er es wirklich ernst mit dir meint, wird er schnellstens Lösungsorientiert agieren, sich trennen und sich eine Wohnung suchen.

Ansonsten würde ich dir genau das selbe raten wie Jana. Bleibe autark, übernimm Verantwortung für dein Leben. Den Punkt der Verhütung möchte ich noch mal dick unterstreichen.

Natürlich kannst du mit ihm zusammen bleiben, ein insolventer Mann ist ja kein Aussätziger. Natürlich kann er sich von der anderen Frau trennen, ihr nehmt euch eine Wohnung auf deinen Namen. Du siehst zu, dass du ihm kein Geld leihst und er sich auch ansonsten an euren Lebenshaltungskosten beteiligt. Du nimmst die Pille, bis er sich finanziell rehabilitiert hat.
Dies würde ich zur Bedingung für alles weitere machen, wäre ich an deiner Stelle.
 
  • #15
Hast du evtl eine Art Helfersnydrom oder was ist genau interessant an einem Mann, der in einer Obdachlosenunterkunft wohnt?
Willst du dir die Probleme mit ins Haus holen.
Er hat keine Wohnung, keinen richtigen Job und ist in einer Beziehung mit einer Frau, die wohlmöglich gar nicht weiß, dass sie "Zweck" ist.
Mag sein, dass er dich attraktiver findet, aber auh nur, weil er dann von einer zur Nächsten wechseln würde.
Ich kann nur raten: Sag ihm, er soll seine Zweckbeziehung erst mal beenden und sei leben wieder ordnen und dann freust du dich, wenn er sich meldet.
Meine Güte - und sowas nennt sich Elitepartner - Hilfe!
 
  • #16
Liebe Yaris,

wenn ein Mann mit dir keinen Sex haben möchte, dann kann es dafür grundsätzlich 2 Gründe geben:

1. Er hat kein echtes Interesse. (Er sieht dich als Kumpeltyp an, als Mittel zum Zweck, findet dich nicht attraktiv genug- was auch immer)

2. Er ist gebunden und bekommt den Sex wo anders.

Und nein, seine Ausrede, dass er erstmal „frei“ dafür sein möchte, ist knallhart gelogen.
 
  • #17
Er bekommt mit bestimmten Schufaeinträgen(Mietschulden)keine Wohnung und keiner kann einen Vermieter zwingen Wohnraum an jemand zu vermieten, den er nicht will.

Aber ich will jetzt an dieser Stelle nicht die deutsche Wohnungsmarktlage erörtern. Entweder hält der Mann solange bei der Frau durch, bis die Insolvenz durch ist und die Einträge gelöscht sind oder Du mietest eine Wohnung und er zieht dann zu Dir.

Liebe TE, ob er Dir das wert ist musst Du selbst entscheiden.
 
  • #18
Du hälst ihn wegen ein paar lauwarmen Liebesschwürren an dich gleich für deinen Traummann.
Ja nun, es kommt halt auf die Kriterien an.
Die meisten Frauen würden hier was von Treue, Loyalität, Intelligenz und Verlässlichkeit sagen.
Dann dazu noch viele was von 'er verdient Geld', 'er will eine Familie gründen / mich heiraten / Kinder bekommen'.
Und dann würden sich sicher noch ein paar Frauen darüber hinaus wünschen, dass er gut aussieht, d.h. i.d.R., dass er gepflegt und schlank ist, ein nettes Gesicht hat usw.
Und guten Sex finden auch viele wichtig.
DAS nennen wir hier einen Traummann, aber wer sagt denn, dass das richtig ist ?

Die FS ist sehr bescheiden, ihr reicht es, dass der Mann hammer aussieht, schöne Worte machen und ihr auch sonst das Gefühl geben kann, etwas Besonderes zu sein.
Das sind für sie eben die Traummann-Qualitäten.

Natürlich greife auch ich mir an den Kopf, aber das steht uns nicht zu. Es sind ihre Kriterien, es ist ihr Traummann.
Nicht unserer.

Liebe FS, wie sieht es denn finanziell bei dir aus ? Wohnst du aus Not wieder bei deinen Eltern ? Dann wird es wohl schwierig.
Falls du aber Geld verdienst, könntest du eine Wohnung mieten, ihn bei dir einziehen lassen ( bitte nimm ihn nicht in den Mietvertrag auf. Du hättest nur Nachteile, aber keinen Vorteil, denn er würde nichts bezahlen, sein Existenzminimum wird er sicher vor deinem Zugriff schützen ) und ihn als Toyboy halten.
Bitte mache dich frei von dem Gedanken, dass er dich lieben würde, dann kann das klappen.
Ihr hättet eine Zweckbeziehung und er würde über dich reden wie über die Frau, die er jetzt ausnutzt und deren Gesicht er ebenfalls in den Händen hält. Denn das ( oder ähnliches ) tut er ganz sicher, warum sollte sie ihn sonst bei sich wohnen lassen.
Er wird auch über dich sagen, dass du ihn unterdrückst, damit meint er Vorkommnisse wie dein Gemecker, wenn du am Abend von der Arbeit kommst, die Wohnung aussieht wie ein Schlachtfeld und der Kühlschrank von seinen Kumpeln leergefressen worden ist.
Er wird dann immer wenn du kurz davor bist, ihn rauszuwerfen, dein Gesicht in die Hände nehmen, dich intensiv ansehen und dabei hammer aussehen.
Er hat's drauf, Hut ab.

Wenn dir das alles klar ist und du diesen Deal sehenden Auges eingehen würdest, ist alles ok.
Jeder ist frei, sein Leben zu gestalten.
Es steht uns hier nicht zu, uns an den Kopf zu greifen und ich nehme das hiermit zurück.

Oh, warte...ich lasse die Hand noch mal dran, bis du sagst, dass dir das alles klar ist. Falls du aber denkst, er liebt dich und du bist tatsächlich etwas Besonderes für ihn, ist sie an meiner Stirn ganz gut aufgehoben.
Ich hoffe, das ich mich verständlich machen konnte, was meine Einschätzung der Sachlage betrifft, ich werde hier leider gerne gelegentlich allzu wörtlich genommen.

w 50
 
  • #19
Liebe FS

Das was dein "Angebeteter" als Zweckbeziehung bezeichnet, würde sie bestimmt als Beziehung bezeichnen, oder warum muss er erst frei für Sex mit dir sein? Wenn ich geneinsam nur eine Zweckbeziehung führe, dann hat man keinen Sex miteinander und es wäre doch kein Problem eine Beziehung zu einer anderen Frau (also dir) zu führen.

Warum fragst du ihn nicht, ob er dich mal seiner ZB vorstellt? Ich Wette es gibt tausend Gründe warum das nicht geht.

Für mich klingt die ganze Geschichte sehr strange! Womöglich ist die Beziehung mit ihr gar nicht mal so schlecht, sie gibt ihm ein Dach über dem Kopf, täglich ein Essen auf dem Tisch, trägt den Großteil der anfallenden Kosten, wäscht seine Sachen und hat auch noch guten Sex mit ihm, aber es ist ja nur eine Zweckbeziehung. * Ich nehme ihm das nicht ab!*
 
  • #20
... da er hofft das er irgendwann frei sein wird.
Wenn seine Insolvenz verjährt ist oder was macht er für Angaben wegen "irgendwann"?
Wir haben so viele schöne Momente zusammen. Z.B. wir sitzen in meinem Auto...
Alles irrelevant für "Beziehung". Verliebt sein ist verliebt sein, eine Beziehung starten und leben ist was anderes.
ich hab ihn gefragt ob ich nun Pille oder so holen soll, falls wir mal mit einander schlafen sollten. Da meinte er mit einem Grinsen: Pille ist Pflicht in einer Beziehung, ich will nicht das du dir über so was Gedanken machst, wenn's passiert und es dann ein Volltreffer ist dann hätte er ein Lächeln auf den Lippen.
Ist nun Pille Pflicht oder war das ein Scherz? Und - was soll der Rest? Der Mann ist insolvent, wie soll bei dem Haufen Probleme, die ihr in der Beziehung schon mit euch selbst habt, ein Kind glücklcih aufwachsen?
da gibt es noch die andere die ihn sehr unterdrückt und seine Lage ausnutzt.
Ist es nicht eher umgekehrt? Wo wäre er denn, wenn sie ihm nicht helfen würde? Und bei ihr säuselt er genauso wie bei Dir, da geh ich jede Wette ein. Damit sie stillhält und ihn nicht rausschmeißt.
Er ist verliebt. Und er achtet auf seine Vorteile. Er ist ein Nutzdenker. Was ist Liebe? Kann er sich das leisten? Was denkt die andere, die ihn aufgenommen hat? Ich wette, die denkt auch, dass sie geliebt wird.
Mach schnell Karriere und kauf eine Wohnung oder ein Haus, damit er dort einziehen kann. dann trennt er sich und biete ansonsten auch mehr als sie. Solange er die andere Frau für die Wohnung nutzen muss, muss er natürlich ihr vormachen, sie sei wichtig für ihn oder vielleicht sogar, dass sie seine große Liebe ist.
Nein, Du bist verliebt und unerfahren und siehst nicht, was er macht. Und ich denke, das Verliebtsein ist echt. Du stellst das nur über Deinen Verstand und siehst deswegen nicht, was los ist. Das wird Lehrgeld, da bin ich mir absolut sicher. Falls ich recht habe - es war eine wundervolle Verliebtheit, Du hast Dich einlullen lassen und hast bekommen, was Du Dir gewünscht hast an Aufmerksamkeit, die er gekonnt absondert, weil er einfach abhängig ist. Von der anderen und von Dir, denn Dich braucht er, um sich gleichauf zu fühlen und nicht wie bei ihr "unterlegen und gerettet". Es gibt nicht wenige Typen, die total zuverlässig sind und mit beiden Beinen im Leben stehen, und NULL Romantik und Umschmeichelung bieten, wie dieser Mann. Auch nicht gut.
In der selben Situation war ich nicht.
Dich nicht darauf festlegen, dass das ne Beziehung wird, sondern es als Romanze nicht ernstnehmen. Wird Dir schwerfallen, weil Du noch die große Liebe willst, die zusammen lebbar ist. Nicht mit diesem Mann und nicht so. Aber die Erfahrung musst Du selbst machen.
 
  • #21
Ok, ich denke, es bringt nichts, hier auf der FS herumzuhacken! Immerhin ist sie schwer verliebt und ein Mann, der einem so viel schmeichelt, hammer aussieht und offenbar sofort Interesse zurück vermittelt, ist schon mehr gegen Null da draußen zu finden. Die meisten Frauen in Deutschland sind mehr als ausgetrocknet in Sachen Liebe und Zuneigung. Also kein Wunder, dass man ihnen schnell den Kopf verdrehen kann mit simplen Schlüsselreizen und einem hübschen Gesicht und paar netten Worten.

Eine Bitte hätte ich: Behalte dein Geld im Auge! Zahlt er die Treffen, wenn ihr Kaffee trinken, Eis essen oder ins Kino geht? Oder macht er gar nichts davon, sondern sitzt nur im Auto und er schaut, dass er dich nur schnell anfummeln kann?

Ich denke, mit 31 ist es höchste Zeit, mal so etwas erlebt zu haben, richtig tief emotional in der Patsche zu sitzen, weil man einen Verbrecher und Betrüger an seiner Seite hat. Hab ich auch schon erlebt, nur 10 Jahre früher, und die meisten anderen Frauen hier genauso. Das macht man einmal mit, dann hat man sein Lehrgeld bezahlt und weiß Bescheid.
Es ist auch fraglich, ob der Mann wirklich auf dich steht. Er hätte in der Zeit, wo ihr euch kennt, auf dich zugehen können. Ein Mann, der wirklich will, der ist nicht passiv.

Auch die Freundin daheim denkt wahrscheinlich, sie hätte das Superlos gezogen mit diesem hammer aussehenden Mann. So einen lässt man natürlich nicht gehen.

Ich hab nix gegen Leute, die kein Geld haben oder sich verschuldet haben oder mal obdachlos waren oder zufällig in der Beziehung sind und sich dann neu verlieben. Aber dann regelt man das flott und weiß schnell, wohin man will und erreicht das auch, wenn man es ernst meint. Ist alles eine frage, ob man genug Aktivität für sein Leben unternimmt. Aber gleichzeitig auch Zweckbeziehungen zu führen (weiß die Freundin davon?), und woanders neu anzubändeln, spricht schon für die nächste Untat.
Rein logisch kann er es nicht ernst mit dir meinen.
 
  • #22
Vielleicht ist es verurteilend von mir, aber ich behaupte, ein verantwortungsbewusster Mensch wurde niemals insolvent werden. Man setzt alle Vorkehrungen und meide alle Risikos, und lebt vorausschauend für sich, so dass es gar nicht erst dazu kommt. Wer selbstständig ist und kein Geld hat, kann keine Firma aufbauen oder unterhalten oder übernehmen. Man sieht ja, was bei rum kommt. Nix. Man sieht auch, dass es kein Einzelfall ist. Passiert einer ganzen Stange Leute so.
Ich kenne auch solche Fälle aus meinem Kreis wo Kindern arm und insolvent durch die Eltern geworden sind, weil sie die Firma übernehmen mussten, da sie eben nicht verantwortungsvoll und vorausschauend für sich selbst gedacht haben.

Er ist ein Risikomensch, das ist sein Grundcharakter. Sieht man ja auch, wie er die Sache mit dem Sex sieht. Irgend eine Frau wird ihn in Sachen Verhütung ebenfalls auch da wieder zum schwarzen Schaf machen.
Ein wirklicher Pechvogel.
Auch kein Mensch muss obdachlos werden, das wissen wir ja nun alle hier in Deutschland.

Was ich aber am aller schlimmsten finde, dass er sagt, er führt daheim eine Zweckbeziehung, wo er unterdrückt wird.
Unkonventionell lebende Rebellen wie er lassen sich doch nicht unterdrücken oder von einer Frau binden. Nicht mal mit Geld. Müssen sie auch gar nicht, die können bei verschiedenen Damen mit ihrem hübschen Gesicht am Rockzipfel zupfen und kriegen überall was. Also ist das sehr unglaubwürdig.

Mich würde trotzdem interessieren, wie es weiter geht. Halte und bitte auf dem Laufendem. Vielleicht haben wir ja alle unrecht und es entwickelt was Schönes draus, das wäre mal ein Lichtblick unter vielen düsteren Geschichten. Deswegen glaube ich ebenfalls nicht an ein Happy End.
 
  • #23
Die Insolvenz ist irgendwann erledigt, immerhin hat er Arbeit und dann wohl auch wieder ein gewisses Auskommen. Hast du jemals gefragt, wann er aus seiner Lage wieder herauskommen wird?
Mich würde viel mehr stören, dass er negativ über einen Menschen redet, der ihm in einer grausamen Lage geholfen hat. Ja, die Frau, die ihn anscheinend unterdrückt ..... Ja. die Liebe kann trotz solcher Hilfe gehen .... aber schlecht reden muss dennoch keiner von der Frau, die ihm Hilfe angeboten hat.
Hast du seine Geschichte eigentlich jemals verifiziert?
 
  • #24
Ich stell mir die Frage: gibt es für mich überhaupt die Chance die Frau an seiner Seite zu sein?
Liebt er mich?
Wird er sich trennen?
Bin ich zu naiv?
War jemand schon mal in der selben Situation?
Was soll ich tun?

Liebe FS,

klar gibt es Zweckbeziehungen und die werden von Opportunisten geführt und weniger aus Liebe. Zumindest liebt dieser Typ seine jetzige Partnerin nicht, sondern ist nur mit ihr zusammen, weil sie ihm ein annehmbares Leben ermöglicht. Er würde mit seiner Insolvenz und ohne Schufa womöglich in einer 1-Zimmer-Wohnung und von Harz IV leben.

Ich kann somit nicht erkennen, dass sie ihn ausnutzt, sondern es ist eher umgekehrt. Er nutzt sie aus und partizipiert an ihrem Lebensstandard. So jemand ist kein Traummann. Im Gegenteil.

Allein schon bei seiner Aussage: "Pille ist Pflicht in einer Beziehung, ich will nicht das du dir über so was Gedanken machst, wenn's passiert und es dann ein Volltreffer ist dann hätte er ein Lächeln auf den Lippen", sollten bei dir alle roten Lämpchen blinken.

Stell dir vor, du würdest schwanger von ihm. Wie würde es mit euch weitergehen? Er ist wirtschaftlich von seiner jetzigen Partnerin abhängig.

Dass er sich jetzt für dich erwärmt mag daran liegen, dass du vielleicht hübscher oder jünger bist, doch welche Optionen hat er bei dir? Zu dir ziehen kann er nicht, da du in deinem Elternhaus wohnst. Kannst oder willst du also für ihn sorgen, wie das jetzt seine Partnerin tut, die er wohlgemerkt zur Zeit mit dir hintergeht?

Zu deinen Fragen:

Gibt es für mich überhaupt die Chance die Frau an seiner Seite zu sein?
Nicht wenn du ihm kein angenehmes Leben und zumindest den Standard bieten kannst, den er jetzt hat.

Liebt er mich?
Ich denke, du bist nur eine Abwechslung für ihn, neben seiner sogenannten Zweckbeziehung. Obwohl ich nicht glaube, dass es eine Zweckbeziehung ist. Von seiner Partnerin aus ist es vielleicht Liebe. Ich denke auch nicht, dass diese andere Frau ihn unterdrückt oder seine Lage ausnutzt. Das ist nur eine Mitleidsmasche und um seine Freundin in ein schlechtes Licht zu rücken.

Wird er sich trennen?
Das wage ich zu bezweifeln. Er würde nie seinen sicheren Hafen für eine Frau aufs Spiel setzen, die noch bei ihren Eltern wohnt und ihm nichts gleichwertiges bieten kann.

Bin ich zu naiv?
Leider ja. Beim Lesen kamen mir sogar Zweifel, ob du schon 31 bist.

Was soll ich tun?
Lass dir von ihm nicht länger die Sinne vernebeln und schalte deinen Verstand ein.
 
  • #25
So wie du schreibst bist du entweder noch sehr jung oder der deutschen Sprache nicht wirklich mächtig. Ausländerin? Oder wäre es besser gewesen in der Schule intensiver zu lernen...

Trotzdem finde ich gut, dass sich dein Bauchgefühl bereits jetzt meldet. Es hat meistens Recht und ist dem Kopf/dem Verstand immer voraus.

Dein Typ ist ein Looser, ein Fremdgeher, Dummschwätzer, obendrein ein kompletter Versager. Bei dem Wort "Insolvenz" schrillen bei mir alle Alarmglocken. Sei es nun die berufliche oder private, in den meisten Fällen ein Zeichen dafür, dass der Mensch nicht mit Geld umgehen kann. Mehr ausgibt als reinkommt, also über seine Verhältnisse lebt. Kenne genügend Leute aus der Vergangenheit die schon im jungen Alter von 20 Jahren dieses Problem hatten und auch heute - fast 40 Jahre später - weiterhin regelmäßig chronisch "blank" sind.

Mein Rat ist daher: Kontakt zu diesem Typen einstellen, sofort. Wer weiß in was der dich noch reinzieht, weil du 1. viel zu jung bist und 2. dir auch die Erfahrung fehlt das in Gänze zu erkennen und umzusetzen.
 
  • #26
Auch kein Mensch muss obdachlos werden, das wissen wir ja nun alle hier in Deutschland.

Diese Aussage ist schlicht falsch.
Ich wohne im Speckgürtel von München, und durch mein politisches Engagement bekommt man einiges mit.

Die Gemeinden und Städte verfügen bei weitem nicht mehr über den Wohnraum für Bedürftige.
In dem letzten Jahren wurde noch sehr konsequent der eigene Gebäudebestand privatisiert, die hiesige Kreisstadt ist für die hervorragende Finanzplanung berüchtigt, also brauchte es Geld. Kein kommunaler Einzelfall. Von den Investoren wurde grundsaniert und ist nun ab +10€/qm auf dem Markt.
Und private Vermieter scheuen sich sehr oft, an Hartz IV Bezieher zu vermieten, trotz der Sicherheit durch die Behörde.
Jetzt kommt hier noch die Privatinsolbenz hinzu?

Dieser Mann wäre hier absolut chancenlos.

Die Aussage ist genauso zynisch, wie das zynische Zitat dass Hartz IV Bezieher nicht arm seien.

Trotzdem zur Frage an sich - die FS sollte sich gut überlegen, ob ihre Gefühle ausreichen, eine Partnerschaft mit einem Mann einzugehen, der soviele Baustellen im Leben hat. Nicht alles ist nur Pech und Schicksal.
Da würde bei mir deutlich Kopf vor Herz gehen - was innerhalb einer Partnerschaft passiert, ist natürlich etwas anderes.
 
  • #27
DAS nennen wir hier einen Traummann, aber wer sagt denn, dass das richtig ist ?

Die FS ist sehr bescheiden, ihr reicht es, dass der Mann hammer aussieht, schöne Worte machen und ihr auch sonst das Gefühl geben kann, etwas Besonderes zu sein.
Das sind für sie eben die Traummann-Qualitäten.

Nein, ein Traummann ist ein Mann, der gut zu einer Frau passt. Mit dem das Leben einfacher und schöner wird, der eine Bereicherung im Leben ist. der seine Partnerin beschützen und unterstützen kann und will und der sie liebt und der mit dieser Frau zusammenleben will - und zwar NUR mit ihr.
Ein Traummann macht aus einer Frau einen besseren Menschen.
Dieser Mann ist ein Klotz am Bein. Probleme sind vorprogrammiert.
Und die FS hat ein Helfersyndrom, ist bedürftig nach Liebesschwüren und warmen Worten und interpretiert da nun Liebe hinein. Vielleicht hat ihr schon lange niemand etwas Liebes gesagt, deshalb verständlich, dass das wie Balsam für die Seele ist.
Ob ein Mann wirklich Interesse hat, sieht man an den Taten, nicht an den Worten. Manchmal wünscht man sich etwas und interpretiert dann in ein warme warme Worte Liebe, weil man es so gerne hätte. Aber tief innen drin weiß die FS, dass er sie nicht liebt, sonst hätte sie ja gar nicht fragen müssen.
Ein Mann, der dich liebt zeigt dir das schon so unmissverständlich, dass du es WEISST. ;-)
Dann muss man hier nicht fragen. Wenn man fragen muss, ist es meistens keine Liebe.
 
  • #28
Er ist ein Traummann aber da gibt es noch die andere die ihn sehr unterdrückt und seine Lage ausnutzt. Er kann auch nicht ausziehen da er keine Wohnung findet (Schufa Insolvenz).
Er entschuldigt sich oft bei mir, dass er mir das antut er wolle das gar nicht.
Ich stell mir die Frage: gibt es für mich überhaupt die Chance die Frau an seiner Seite zu sein?
Wir hatten gerade in einem anderen Thread https://www.elitepartner.de/forum/frage/wie-geht-man-mit-trauer-und-abgrenzung-um.75934/ die Frage, weshalb Frauen unmögliche Männer anziehen und wie sie diese Männer wieder los werden können. Du stellst Dir sogar die Frage, wie Du mit diesem (unmöglichen) Mann zusammen sein kannst. Ganz ehrlich, das klingt nach veritabler Katastrophe, und bei mir würden hier alle Psychopathie-Alarmleuchten angehen: Mutmaßlich Schmarotzer (bei seiner Partnerin, deshalb lebt er mit ihr zusammen), Fremdgeher, verantwortungslos und landet deshalb im Leben in unmöglichen Situationen einschließlich Obdachlosenunterkunft und Insolvenz. Die Mitleidsnummer zieht bei Dir offenbar auch, siehe das Zitat aus Deinem Beitrag oben. Und ja, es tut ihm soooo leid. Damit bereitet er sich schon auf seinen Exit bei Dir vor. Glaubst Du das wirklich? Schalte Dein Mitleid aus und lauf so schnell Du kannst. Verarbeite Deine letzte Trennung und such Dir dann einen, mit dem Du eine Zukunftsperspektive hast. Solche unmöglichen Männer verstehen es trefflich, große Gefühle zu erzeugen. Da ist aber nichts dahinter! Mir ist völlig schleierhaft, wie Du in ihm einen Traummann sehen kannst. Lies in dem Parallelthread auch die Antworten auf meine Kommentare. Lerne "nein" zu sagen. Die Hochgefühle in der Anbahnungsphase erzeugen Psychos bewusst, um Dich zu binden. Man nennt das Lovebombing.
 
  • #29
Ich denke, er ist momentan nicht bereit für eine neue Beziehung sondern muss erst einmal ans Überleben und eine neue Existenz denken. Es wird die nächsten 2 Jahre sicherlich in erster Linie um ihn gehen und da du rein finanziell nichts zu bieten hast, wird er auch die Finger von dir lassen, deswegen hat er keinen Sex mit Dir. Er genießt wahrscheinlich deine Bewunderung, denn momentan gibt es recht wenig, was an ihm zu bewundern wäre.
Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass er sich wieder frauentechnisch upgraden wird, sobald er sich das leisten kann. Und wenn er "hammer" aussieht, kannst du sowieso davon ausgehen, dass du niemals seine einzige Prinzessin sein wirst, er ist ja jetzt schon nicht treu....
 
  • #30
Ich weiß jetzt auch nicht, was man dir am besten raten soll. Das beste wäre, kein näherer Kontakt mehr bis auf weiteres. Ich denke, in paar Monaten wirst du mehr wissen, woran du bist. Vielleicht gehen die Treffen zurück oder er schiebt immer mehr Ausreden vor oder er meldet sich immer weniger. Dann weißt du ja, woran du bist. Oder er fängt an, dass er von dir Geld braucht oder in verzwickten Lagen ist...

Sofern man mit ihm vernünftig reden kann, würde ich ihn mal fragen, was er so von der Zukunft erwartet? Wo er in 5 Jahren stehen will? Wie lange er gedenkt, seine Insolvenz noch zu haben? Wann er ausziehen möchte und an eine eigene Wohnung denkt?
Das sind alles Basis-Fragen, wenn auch sehr unangenehm, die geklärt werden müssen. Prinzipiell werden die meisten Männer diese Fragen nur sehr vage beantworten, was auch dafür spricht, dass er gedenkt, nichts an seinem Zustand zu ändern und dich nur so lange wie möglich als Freizeitspaß einzuschränken.

Ich weiß nur, dass ich in so eine Lage niemals mehr käme mit 31 Jahren. Weil ich da einfach schon so viel schlechte Erfahrung mit Männer hinter mir habe, um zu wissen, wann es für mich persönlich ungünstig wird, wann Leute nur meine Vorteile wollen und wann es besser ist, sich emotional zu schützen und dass mein Schutz immer vor geht vor allen anderen Menschen. Ich habe auch kein Problem damit, Kontakte zu beenden. Selbst wenn der Mann ehrlich und nett ist und ein Traummann, muss er trotzdem erstmal zeigen, was er kann und bewegen will und was sein Ziel mit dir ist.
In deinem Alter hatte ich allmählich gelernt, emotional schnell wieder abzuspringen, wenn es mit einem Mann kompliziert werden könnte, und auch anfängliche Schwärmerei schnell wieder einzustellen, wenn er nur halb dabei ist oder wenn daheim eine andere Frau wartet oder er viele weibliche Kontakte um sich rum hat. All das verspricht nämlich kolossales Ausmaß an Leid, das sich nicht lohnt.
All das, was du erlebst, haben die meisten schon früher hinter sich und wissen, dass das großen Schmerz am Ende mit sich bringt, der sich einfach nicht lohnt, dafür sein Herz und sein Gefühl kaputt zu machen. Das macht man einmal mit, dann reicht's.

Sollte dieses Typ dich hinters Licht führen (die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß), dann wird man an dir viel Reparaturarbeit leisten müssen. Du wirst in ein Loch fallen und nicht verstehen, warum er so zu dir war. Erkenne besser gleich, dass auch die "Beziehung" irgendwann unschön auseinande gehen wird wie alle anderen auch.
 
Top