• #1

Beziehungspause - Wie gewinne ich sie wieder?

Hallo,
ich bin seit ca. 1 Jahr mit einer Frau, die ich hier auf Elitepartner kennengelernt habe zusammen. Wir hatten nie Streit und ich habe sie und Ihre beiden Kinder mehr als lieb gewonnen. Ich lebte in einer rosaroten Wolke. Wir fuhren auch gemeinsam in den Urlaub. Für mich war alles sehr harmonisch.
Einen Tag nach dem Urlaub, ließ sie sich auf einmal nicht mehr küssen, drehte sich weg und fing an zu weinen. Sie sagte mir, dass ich der vom Kopf her der perfekte Partner für sie bin und sie mich nicht verlieren möchte, aber ihr fehlt ein Gefühl, dass sie nicht näher beschreiben konnte. Sie bat um eine Beziehungspause, die Kommunikation wird immer kürzer und einseitiger. Es ist momentan auch kein neues Treffen vereinbart.Das ist nun fast 4 Wochen her. Zu letzt haben wir uns vor 2 Wochen am WE gesehen.
Wieder das selbe. Ich bin momentan am Ende und stehe völlig neben mir. Ich habe Angst sie zu verlieren und weiß nicht was richtig und falsch ist. Kann mir jemand Tipps geben, was man am besten macht, um sie wieder zu gewinnen?
Vielen Dank Zambarto
 
  • #2
Früher glaubte ich auch kämpfen zu müssen. Wobei ich gar nicht hätte erklären können, wie man um jemanden kämpft, der sich de facto schon gegen mich entschieden hat.

Wunden lecken, aufstehen, Kopf hoch. Je länger man nicht loslassen kann, desto länger die eigene Leidenszeit. Diese Erkenntnis hat mich viele Jahre meines Lebens gekostet. Erst als ich das kapiert habe, ging es für mich persönlich wieder vorwärts. Auf gar keinen Fall auf ein Zurück hoffen.

Will ich denn einen Partner, der mir kurz vorher erklärt hat, ich wäre es einfach nicht?? Sorry, aber deutlicher kann man es doch gar nicht gesagt bekommen.

Man kann sein Glück leider nicht dort finden, wo man es verloren hat

 
  • #3
Man kann nichts machen in der Liebe. Viele Menschen gehen Zweckbeziehungen ein um nicht alleine zu sein. Ich denke, sie liebt dich einfach nicht. Sie findet die Aufmerksamkeit von dir spannend, sie mag es, mit dir zusammenzusein, aber sie verspürt keine erotische Anziehung zu dir.

Ich würde nicht sagen, dass solche Beziehungen nicht klappen. Die meisten Menschen hängen lieber in unliebsame Beziehungen und Ehen ab, als am Ende ganz alleine zu sein. Sie stellt sich für ihr Leben aber dann doch die Schmetterlinge im Bauch vor, deswegen hat sie es abgebrochen.

Klingt vielleicht oberflächlich, aber ich würde aus mir einen völlig neuen Typen basteln, der neue Aufmerksamkeit erregt, wenn dir die Frau so wichtig ist. Ändere deinen Stil, deinen Look, fang interessante Hobbys an, mach dich begehrenswert für andere Frauen, arbeite an deinem beruflichen Status, mach irgendwas Kreatives aus deinem Leben. Zu viele Menschen sind heutzutage 08/15 und wollen schnell einen Partner, aber begehrenswert ist das nicht!
Momentan bist du es wohl einfach nicht für sie, weil irgendwas in ihren Vorstellungen an dir fehlt.

Interessantheit kann man auch steigern, indem man die Distanz steigert. Die Pause kommt dir nur zu Gute. Gebe ihr Raum, dich vermissen zu können und melde dich unter keinen Umständen zuerst! Sie wird sich irgendwann Gedanken machen, warum du dich nicht mehr meldest und das könnte ein guter Start sein.

Mit anderen Worten: Klebe nie an einer Frau. Auch Frauen brauchen immense Freiheit.
 
  • #4
Gar nicht mehr, das ist das Sinnigste.

Warum laufen die meisten Menschen wiederum anderen hinterher, die einem doch deutlich zeigen, dass sie nicht 100 % an einem interessiert sind??? Ich verstehe das nicht.

Konzentriere dich bzw. gehe auf die Suche nach einer/der Frau, die ausnahmslos und in jeder Minute mit dir zusammen sein möchte. Und nicht von Beziehungspause redet oder mit Ausreden für ein Date kommt.
 
  • #5
Mein einziger Ratschlag, auch wenn du den vermutlich nicht hören möchtest, hake das! Es ist am besten für dich!
Menschen die so agieren, machen das immer wieder. Ich hatte das vor Jahren mal mit einer Frau. Ein halbes Jahr lief alles rund, pure Harmonie, von einem auf den nächsten Tag, hat es völlig umgeschlagen. Begründung, eigentlich keine Richtige, waren plötzlich keine Gefühle mehr da. Zwar hat sich das wieder eingependelt, es gab wieder sehr schöne und harmonische Wochen, aber die Ernüchterung folgte oft von heute auf morgen. Gestern z.B. noch ein schönes und harmonisches gemeinsames Wochenende, einen Tag später ist schon eine Umarmung zur Begrüßung "zu viel".....
Selbst wenn sich das bei euch nochmal einrenkt, die schönen Phasen werden immer kürzer, die Stressphasen immer länger. Das kostet Kraf und Energie ohne Ende. Glaube mir, ich spreche da aus leidvoller Erfahrung. Tuh dir selber den Gefallen und spare dir das!

Mod: Hake es ab. Abhaken kommt von "einen Haken dahinter machen", etwas als erledigt markieren. Nicht mit dem Hackebeil darauf losgehen. ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
E

EarlyWinter

  • #6
Sehe ich das richtig - Du bist seit 1 Jahr mit einer Frau zusammen, schwebst auf rosarote Wolke... Blabla und hast ein Profil weiter auf EP?
OK...
Ansonsten ist es leider so wenn das Gefühl fehlt dann kannst Du nichts und niemanden mehr gewinnen. Manche können sich trotz aller Versuche nicht dazu zwingen, Gefühle für jemanden zu entwickeln, der rein sachlich betrachtet der perfekte Partner ist.
Was mich wundert ist, dass ihr das erst nach einem Jahr einfällt.
Du könntest doch auch nicht mit einer Frau zusammen sein, für die Du nichts empfindest bloß weil sie so eigentlich ganz nett ist und Du so keine "Fehler" bei ihr findest. Es tut zwar Weh wenn es einem selbst passiert aber so ist das leider, wir entscheiden sich gegen Manche, die uns Gefühle entgegen bringen und umgekehrt halt auch.

Aber ich sage es Dir nochmal, ich würde Dich gar nicht ernst nehmen mit Deinem Profil bei EP trotz einjähriger Beziehung. Was treibst Du denn bitte so und was erzählst Du Frauen, mit denen Du schreibst und mit denen Du Dich triffst. Dass sie Fallback-Option sind falls Deine Beziehung nicht klappt? Oder ist die "Freundin" die Fallback Option falls Du nichts Besseres findest?
 
  • #7
Nichts machen, halte ich für das Beste. SIe hat Dir gesagt, dass ihr irgendwas fehlt. Damit muss sie sich nun selber auseinandersetzen, und damit sie merkt, ob Du ihr fehlst oder nicht, würde ich mich zurückhalten. Ich rede nicht von Spielchen spielen oder abweisend sein. Wenn sie sich meldet, dann sei freundlich und "wie immer", damit sie den Eindruck bekommt, Du seiest "noch da".

Was bedeutet "wieder das selbe"? Ging es Dir schon öfter so? Bist Du vielleicht zu klammerig oder hast Du zu wenig Selbstvertrauen, auch mal Dinge zu empfinden und anzusprechen, die Dir nicht passen?
Jemand, der zu anhänglich ist, wirkt so, als ginge es überhaupt nicht um den Partner, sondern nur darum, nicht allein zu sein.
 
  • #8
Hallo Zambarto
Es tut mir leid, dass du grade eine schwierige Phase durchmachst. Ich habe mich aber gefragt, ob in dem einen Jahr, wo du mit dieser Frau zusammen bist, nicht Hinweise darauf waren, dass sie deine Gefühle nicht gleich erwidert? Hat sie dir gesagt, dass sich dich liebt oder sehr gerne hat? Es erscheint mir irgendwie komisch, dass sie erst nach einem Jahr merkt, dass sie nicht die "richtigen" Gefühle für dich hat? Kann es sein, dass ihr im Urlaub irgendetwas nicht gefallen hat?
Ich glaube, du musst deiner Freundin den Freiraum geben, den sie braucht, nicht für ewig aber für eine gewisse Zeit. Sie muss sich wohl im Klaren werden, was sie an dir hat. Immerhin hast du sie vor 2 Wochen getroffen, das ist ja noch nicht ewig her. Vielleicht siehst du zu, dass du den Kontakt per SMS mit ihr hältst, aber mit einigen Tagen dazwischen und ohne irgendwelche Erwartungen zu äussern. Allerdings würde ich mich auch nicht ewig hinhalten lassen. Ich denke maximal 2 Monate, wo man sich nicht sieht, sollten ihr genügen um zu wissen, ob sie mit der Beziehung weitermachen will oder nicht. Es ist sicher ratsam, sich über die Länge der Beziehungspause bzw. des Nichtsehens auszutauschen. Nicht, dass du wartest und wartest... ich hoffe für dich, dass es doch noch gut kommt.
 
  • #9
Lieber FS,
au weia! Du hast Liebeskummer, aber so richtig und...Du kannst gar nichts machen.
Ziehe Dich zurück und lass´sie in Ruhe. Liebe und das Gefühl dazu kann man nicht erzwingen, auch wenn´s vom Kopf her passt.
Ja, es tut weh, doch aus Erfahrung kann ich Dir nur raten, Abstand zu nehmen. Wenn´s Dir möglich ist, dann lenke Dich ab, doch melde Dich nicht.
Sei froh, dass sie Dir gesagt hat, was mit ihr los und nicht mit Dir spielt. Das spricht für sie. Die Zeit wird es bringen, in welche Richtung auch immer...alles Gute Dir und viel Kraft!
 
  • #10
Glaub mir, Zambarto, auch sie steht neben sich. Liebe lässt sich einfach nicht erzwingen, und wenn das gewisse Gefühl, dass man/frau manchmal nicht beschreiben kann, dann fehlt es einfach.
Der Kopf will, das Herz nicht.
Es tut mir leid für dich, dass dir dies passiert. Jedoch musst du sie gehen lassen, und auf zu neuen Ufern gehen.
 
  • #11
Konzentrier Dich auf Dich selbst und Deine nächsten beruflichen Dinge, sowie Sport.
Ich vermute, ihre Beziehungsseite hatte sowieso auch vorher schon Vernunftgründe und nachdem auch der letzte Funke Verliebtheit aufgebraucht ist, geht es für sie nicht mehr weiter. Respektiere das bitte.
Die Liebe kannst Du auch nicht mehr wieder herstellen, kämpfen in der Liebe gibt es nicht.

Deswegen lass sie jetzt los.

Wenn Du Kindern gegenüber aufgeschlossen bist, hast Du auf dem Partnermarkt sehr gute Chancen, natürlich vor allem bei AE.
Schau doch mal hier bei EP.
Ich bin hier damals fündig geworden.
 
  • #12
Hallo Zambarto,

Vielleicht spürt sie ja Deine Unentschlossenheit und Ambivalenz, und es ist das, was ihr fehlt?

Würde mir mit einem Partner, der einerseits von Liebe und Gefühlen redet, und parallel ein Profil bei EP betreibt, so gehen und würde ich so interpretieren.

Da hat @EarlyWinter absolut recht.

Und jetzt mit Kummer und Fragezeichen daten?
Möchtest Du sie zurück haben oder Deine anderweitigen Chancen checken?
Wer sich zuviel gleichzeitig offen halten möchte, steht am Schluss ohne etwas da.

Vielleicht solltest Du für Dich prüfen, was Du wirklich möchtest - und Dich klar entscheiden.
 
  • #13
Man fragt sich, warum ihr nie Streit hattet. Vielleicht ist deine Ex so, dass sie nie sagt wenn sie etwas stört und dann staut sich alles auf - und eines Tages Peng ist es aus, weil bei ihr das Fass überläuft? - Ich denke auch so wie andere hier, dass du im Moment nichts tun kannst. Tut mir leid für dich.
 
  • #15
Aber ich sage es Dir nochmal, ich würde Dich gar nicht ernst nehmen mit Deinem Profil bei EP trotz einjähriger Beziehung. Was treibst Du denn bitte so und was erzählst Du Frauen, mit denen Du schreibst und mit denen Du Dich triffst.

Hallo, das ist nicht richtig. Ich habe meinen Account gekündigt als ich die Frau kennenlernte. Ich suche Wege, um klar zu kommen und habe mich hier im Forum angemeldet. Das hat nichts mit dem Account zu tun..... Trotzdem Danke für den Rest des Beitrages^^
 
  • #16
Hallo zusammen,
Danke an alle, die hier ihren Beitrag einstellten und mir zu helfen versuchen. An @ Lionne69 und @ EarlyWinter-- wie gesagt; ich bin kein Mitglied auf Elitepartner, sondern nur im Forum.
Ich hatte nicht so viele negative Antworten erwartet. Man liest ja im Internet auch Positives über eine Beziehungspause und wie gesagt, die kommt wirklich plötzlich und wir haben vorher beide zusammen sehr harmonisiert. Sie hat mir aber auch während der Beziehung über ihre Probleme im Job, über ihre Selbstzweifel und ihre wie ich schätze noch nicht verarbeitete Altbeziehungen erzählt. Ist es wirklich so schlecht, sie jetzt einfach mal in Ruhe zu lassen und Ende der kommenden Woche ganz locker um ein persönliches Gespräch zu bitten, wo sie mal alles auf den Tisch legt? Ich weiß es nicht. Das die Schmetterlinge im Bauch mit der Zeit abnehmen, ist doch auch normal. Wichtig sind doch, dass man sich aufeinander freut, Vertrauen hat und viele Gemeinsamkeiten hat. Ich bin bis jetzt der Meinung, dass das bis vor kurzem so war und habe die Hoffnung, dass es wieder so wird. Sie hat mir selbst gesagt, dass sie mich auch nicht verlieren und die Beziehung halten will. Kann das so falsch sein?
 
  • #17
Es gibt Menschen, die sind nicht "bei sich". Die sind in ihren Gefühlen nicht stetig. Die können von einem Tag auf den anderen in einer ganz anderen Welt leben. Daraus spricht eine innere Unsicherheit, die von außen betrachtet kaum existent ist, aber immer wieder durchbricht.

Hier wurde auch von Freiräumen gesprochen, die man dem Partner geben muss. Ja, das ist richtig. Allerdings muss sie sich der Partner selber nehmen, die kann nicht der andere verordnen. Da liegt das Problem, viele kennen ihre eigenen Bedürfnisse kaum, wissen nicht, was ihnen gut tut. Sie denken, eine feste, enge Beziehung ist das, was sie brauchen, in Wirklichkeit brauchen sie die Freiheit.

Ich glaube mittlerweile die eigentliche Kunst in der Beziehungssuche liegt darin, einen Menschen zu finden, der weiß, was er will.
 
  • #18
Hallo @Zambarto,

Du hast ein vollständig aktives abrufbaren und gut ausgefülltes Profil mit Photos bei EP stehen.
Das ist etwas anderes als die Anmeldung im Forum, für die es auch kein Profil bräuchte.

Das bedeutet doch, dass Du bereit zum Daten bist, während Du eigentlich hier vom Forum Tipps haben möchtest, wie Du Deine Partnerin zurück bekommen möchtest?

Also, nochmals die Frage, was möchtest Du?
Und zwar klar und eindeutig.
 
  • #20
Hi @Zambarto,

das Wichtigste bei einer Beziehungspause wäre doch, dass es sich um eine (klar befristete) Pause und nicht um einen (unbefristeten) Abbruch handelt. Natürlich besteht irgendwie auch die Chance, dass nach einem Abbruch wieder Verhandlungen aufgenommen werden, aber so eine prinzipielle Chance besteht ja immer und für alles, das ist doch als Maßnahme viel zu dünn, um jemanden "nicht zu verlieren".

Ja, das Dilemma zwischen Herz und Verstand, das sie selbst zugibt (und über das sie Tränen vergießt), trifft es wohl am besten. Das kann in beide Richtungen ausschlagen, Klammern an Menschen, die vom Kopf her ein klares "No-Go" sind, keine Funken bei solchen, die allen "normalen Kriterien" genau entsprechen.... Beide Situationen sind überhaupt nicht schön, in der zweiten leidet man natürlich etwas weniger...

Meine Erfahrung mit "langsam" oder "wieder" entstehenden Liebesgefühlen ist leider durchweg negativ, ähnlich würde ich deine Situation bewerten - lange ist sie vor allem ihrem Kopf gefolgt, irgendwann hat dann das Herz immer stärker seinen Tribut gefordert.... insofern geht es m.E. weniger ums "wiedergewinnen" von Gefühlen etc. sondern um ihr Fehlen von Anfang an.. (und ein Jahr ist nicht so lang...).
Ich könnte mir übrigens vorstellen, dass gerade AE dazu neigen, lange/zu lange ihrem Kopf zu folgen, wenn der neue Partner sogar mit den Kindern gut zurecht kommt, gewissermaßen aus Pragmatismus.

manchmal
 
  • #21
Hallo,
vielen Dank für die guten Empfehlungen. Nun möchte ich mal was positives berichten; wir sind wieder zusammen! Sie hat Probleme, die sie allein durchstehen wollte. In einer Aussprache öffnete sie sich. Nun, ich steh ihr bei und möchte denjenigen Mut geben, die mal in ähnliche Situationen kommen. Manchmal gibt es ganz andere Gründe und man sollte eine ehrliche Aussprache nicht scheuen.
Zambarto
 
E

EarlyWinter

  • #22
Schön für euch. Und wann deaktivierst du dein Profil bei EP wieder?
Trotzdem alles gute (sofern das möglich ist).
 
  • #24
Ich würde mich als Freundin VON DIR komplett verarsch* vorkommen. Traurig, dass du von Liebe sprichstm aber mit einem Singleprofil gleich bereit bist, mit der Nächsten anzubandeln. Selbstreflektion? Fehlanzeige.

Fragt sich, für wen eure erneute Zusammenkunft positiv ist. Für sie wohl eher nicht, so, wie du sie hintergehst. Da kann man der Frau nur ein gutes Bauchgefühl wünschen, auf dass sie es schnell spitz kriegt und entsprechend handelt. Für mich verhälst du dich wie ein purer Egoist.