• #1

Beziehung eingehen, wenn unzufrieden?

Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich (m,30) habe vor ca. 6 Monaten eine Frau (32) kennengelernt und hatte zunächst eine lose Bekanntschaft/Affäre im Sinn. Sie hat sich damit nicht mehr zufrieden gegeben und wollte mehr. Wir haben es dann beendet (das ist ca. 2 Monate her) und ich merke, dass sie mir fehlt und ich würde sogar eine Beziehung mit ihr eingehen, aber momentan befinde ich mich beruflich an einem wichtigen Punkt und kann mich nicht auf Andere konzentrieren. Ich bin unzufrieden mit der aktuellen Situation und ich berfürchte, dass ich diese Unzufriedenheit dann auch in die Beziehung und auf sie übertragen würde. Der Anfang stünde also unter keinem guten Stern.
Ich denke, dass ich Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres den Kopf frei habe (wenn sich alles so entwickelt, wie ich es geplant habe), aber ob sie dann noch Single ist? Ob sie mir dann noch eine Chance gibt?
Was denkt ihr? Wart ihr mal in einer ähnlichen Situation und was habt ihr getan?
 
  • #2
Ich denke, dass ich Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres den Kopf frei habe (wenn sich alles so entwickelt, wie ich es geplant habe), aber ob sie dann noch Single ist? Ob sie mir dann noch eine Chance gibt?
Was denkt ihr? Wart ihr mal in einer ähnlichen Situation und was habt ihr getan?
Also ich gehe mal von mir und von meinen Erfahrungen aus und sage dir, dass das alles verkopfte Ausreden sind! WennUV dir emotional es wichtig ist, so zaehlen alle deine Gründe plötzlich nicht mehr, diese Tatsache und deine Begründungen sind altbekannt!
Gut du hast drn Kopf nicht frei, dann lass es bleiben uns spekuliere auch nicht für später und noch was, ich würde niemals mit einem verbrannten Sexkontakt wieder was neues beginnen, dann lieber mit einer neuen und nichtbelasteten Frau!
 
  • #3
Du wirst in deinem Leben immer Beruf und Privatleben unter einen Hut bekommen müssen. Das ist anstrengend.
Natürlich ist es in deinem Alter auch ok, sich erst mal auf den Beruf zu konzentrieren. Mach das, ob sie später noch zur Verfügung steht oder nicht, weiß keiner.
Später, mit Ehe und Kindern, hast du die Wahl sowieso nicht mehr. Dann muss beides gehen, ohne Alternativen.
 
  • #4
Erstmal kannst Du ja bewusst daran arbeiten, Deinen Stress nicht an anderen auszulassen. Das ist schwierig, weil man sich nicht immer merkt dabei, aber wenn der andere nicht einfach nur schweigt und schluckt, sondern insofern Verständnis dafür hat, dass Du gerade wegen der Anspannung blödes Verhalten an den Tag legst, würde es ja gehen mit einem kleinen Hinweis, dass Du Dich gerade unangemessen verhältst. Aber meist ist man dann schon länger zusammen und die Bindung macht, dass man das Vertrauen haben kann, dass der andere mit seinem blöden Verhalten nicht einen selbst meint, sondern nur sich, seinen Stress usw.
aber momentan befinde ich mich beruflich an einem wichtigen Punkt und kann mich nicht auf Andere konzentrieren.
Ehrlich gesagt würde ich mich dann hierauf konzentrieren und nicht noch eine andere "Baustelle" aufmachen, die viel Aufmerksamkeit erfordert. Einen Partner nur für die zehn Minuten Zeit zwischendurch - das kann man ja niemandem anbieten als echte Partnerschaft und es wird seinen Sinn gehabt haben, dass Du es nicht enger werden lassen wolltest.
Ich denke, dass ich Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres den Kopf frei habe (wenn sich alles so entwickelt, wie ich es geplant habe)
Und wenn nicht? Also jetzt auf Verdacht hin einer Frau zu sagen, man wäre noch ein dreiviertel Jahr nicht bereit für eine Beziehung, aber dann kriegt sie vielleicht, was sie will, wenn man selber zufrieden ist mit dem eigenen Leben, ist nicht gerade partnerschaftlich. Entweder Du hast jetzt Zeit für das, was sie sich vorstellt, oder Du musst es dem Zufall überlassen, ob ihr euch dann noch mal trefft.
Konzentrier Dich auf das, was Du willst, und vergiss nicht, dass sie auch Bedürfnisse hat, die in einer Verbindung erfüllt sein müssen. Das ist bei euch ja geklärt, dass das nicht so sein wird, deswegen finde ich es sinnlos, das ganze wieder anzufangen, wenn Du nicht bereit bist, beruflich kürzer zu treten und mehr Energie in die Beziehung zu stecken: Jetzt, nicht erst in zig Monaten.
 
M

Meeresrauschen

  • #5
Wenn du eine Beziehung eingehst, hast du auch Verantwortung zu übernehmen für deine Partnerin und für die Beziehung. Das kannst du momentan nicht leisten und dazu musst du stehen.
Klar vermisst du die schönen Stunden. Aber geht es dir jetzt wirklich um die Person dieser Frau oder nur um Befriedigung deiner sexuellen Bedürfnisse? Wenn du ihr weiterhin kein Partner sein willst, dann lass sie in Ruhe. Musst halt die Zähne zusammenbeißen und den Kummer aushalten. Woher weißt du, was Ende des Jahres ist? Wie kannst du jetzt wissen, dass du dann Zeit für die Beziehung haben wirst? Ich kann es ehrlich gesagt nicht verstehen warum der Beruf ein Hindernis sein sollte. Es gibt doch viele Paare, die sich wegen der beruflichen Lage selten sehen oder wo ein Partner monatelang nicht daheim ist. Diese Paare sind dennoch zusammen. Ich denke, wenn der Wille und die Sehnsucht wirklich groß sind, wird man auch zusammenbleiben.
 
  • #6
Deine Gefühle reichen nicht für eine Beziehung. Wenn du wirklich verliebt wärst, würdest du dir diese Gedanken nicht machen, dann würdest du ihre Anwesenheit als Hilfe, Unterstützung und Ausgleich zum Job betrachten und deine Prioritäten wären nicht mehr so joborientiert. Keine normale Frau würde auf dich warten, warum auch? In der Hoffnung das du doch Gefühle entwickelst? Warmhaltetaktik, mehr nicht. Liest man hier tgl. mehrfach.
 
  • #7
Lieber FS,
du könntest ihr das genau so sagen und sie fragen, was sie dazu meint. Was dann wirklich ist, wenn deine Lebenssituation wieder stabiler ist, kann trotzdem keiner wissen, aber das weiß man nie. Das sieht man dann, vielleicht sind bei einem von euch/bei beiden nicht mehr genug Gefühle da. Vielleicht aber auch doch und sie weiß wenigstens, wie es gerade bei dir aussieht und kann überlegen, wie sie dazu steht.

Ich finde es sehr nachvollziehbar, dass du dich erstmal auf deine berufliche Situation konzentrieren willst und keinen Raum für anderes hast. Ich war auch schon in Lebenssituationen, wo kein Raum für eine Beziehung war, weil mir klar war, dass ich einem Partner gerade nichts anzubieten habe - damit wäre niemand glücklich geworden.

Liebe überwindet nicht alles bzw. schwere Zeiten kann eine Beziehung meines Erachtens nur dann überstehen, wenn man schon länger zusammen ist und ein gemeinsames Fundament hat.

Viel Erfolg für deine Pläne!

w/42
 
  • #8
Ich denke, du bist nicht wirklich mit dem Herzen dabei und solltest besser Single bleiben. In einer etwaigen späteren Ehe kannst du ja auch nicht nach 2 Jahren eine Pause einlegen, weil eine wichtige Beförderung ansteht.
Wärest du wirklich verliebt, würdest du es trotzdem irgendwie hinbekommen, weil du wirklich WOLLEN würdest, dass es klappt. Vor Allem hättest du von Anfang an schon größere Pläne mit ihr gehabt oder zumindest im Ansatz gespürt, und sie nicht schon bei Beginn als Affäre eingestuft. Erspar das euch beiden, es macht euch auf lange Sicht nicht glücklich.
 
  • #9
Ich als Mann denke, dass du eine niedrige Libido hast oder nicht wirklich auf die Frau stehst. Wenn du noch ein Jahr warten möchtest bzw. deine anderen Projekte erst beenden möchtest, dann mach es so. Unbestätigten Gerüchten zu folge machen Männer auch beides: Projekte verfolgen und eine Geliebte haben. Ich würde es versuchen.
 
  • #10
Ich denke, Es ist nicht gut wenn du ständig unzufrieden bist und aus Grund willst du jetzt eine Beziehung mit deiner Affäre bekannt führen . (Weil sie dir nur gefehlt hat) . Es zeigt sich dass, Dich nur die körperliche Nähe fehlt. Ich hab das Gefühl und was bisher heraus gelesen :
Du wolltest eine Affäre, aber keine Beziehung und Sie wollte plötzlich mehr als die Affäre . Hat eure Affäre deswegen unpassend beendet. Passt wirklich nicht, Wenn du nicht zufrieden bist vor allem und mit ihr "gute " Beziehung eingehen .
 
W

wahlmünchner

  • #11
ich (m,30) habe vor ca. 6 Monaten eine Frau (32) kennengelernt und hatte zunächst eine lose Bekanntschaft/Affäre im Sinn. Sie hat sich damit nicht mehr zufrieden gegeben und wollte mehr.
Für mich ist das von Beginn an, Entschuldigung : Murks.
Du wolltest nichts Festes, hast es unverständlicherweise offensichtlich nicht richtig kommuniziert und nun wollte sie mehr.
Da du aber ja gar keine Beziehung wolltest, hast du dich nicht wirklich fallen lassen und nicht 100 verliebt.
Jetzt stellst du fest, sie ist ja gar nicht so unpassend und schiebst aber irgendwelche Kopfsachen vor.
Wer nur eine Beziehung führen kann, wenn er gut gelaunt im Leben steht, sollte zumindest fähig sein das zu kommunizieren und sich von Beziehungswilligen fern halten.
Es gibt immer noch genug Frauen, denen ebenso eine Affaire reicht, die muss man dann eben gezielt suchen.
Ob die jetzige Frau auf dich und deine gute Stimmung wartet weiss hier keiner, vermutlich selbst sie nicht.
An ihrer Stelle würde ich es nicht tun. Allein dadurch, das du bewusst eine Sparflammenbeziehung eingegangen bist, wärst du bei mir weg aus dem Fokus "ernstzunehmender Partner". Sie hat sich jetzt schon von dir gelöst, der Bruch ist drin.
Der Anfang eurer Beziehung liegt schon hinter dir, mein Lieber.
Nur weil du es nicht Beziehung genannt hast, war von ihrer Seite schon Nähe da und auch Verletztheit.
Entweder du positionierst dich richtig und zeigst ihr das du es ernst meinst ( und das tust du meiner Meinung nach nicht) oder du lässt sie ziehen.
Netterweise solltest du dich von ähnlichen Konstellationen fern halten. Denn solche Geschichten hinterlassen viel verbrannte Erde und Frauen, die sich ebenfalls irgendwann weder einlassen können noch wollen.
 
  • #12
Sobald du dich genötigt siehst, unbekannte Dritte im www zu fragen, ob du eine bestimmte Beziehung eingehen solltest, ist die Antwort bereits gegeben. m/43
 
  • #13
So eine Beziehung ist für Dich schon ein ziemliches Entgegenkommen und mit etwas Unwohlsein verbunden ("würde sogar...").

Du willst es doch gar nicht und überhaupt gibt Dir der Job viel mehr Befriedigung als eine Frau(diese Frau).

Warum soll -wenn bei Dir dann evt Ende 16 oder Anfang 17 der Punkt "Beziehungsanbahnung" geplant ist um die Vita ordentlich zu organisieren- später nicht wieder eine geeignete Frau vorbei kommen. Vielleicht diese...oder evt ne andere. Aber momentan wäre doch offenbar Deine wie ihre Zeit verschwendet. Zeit in der sie vielleicht jemanden treffen könnte der sie ernsthaft will.