G

Gast

Gast
  • #1

Beweggründe der Exfrau?

Wir sind seit Februar 2011 geschieden (Trennung ging von ihr aus im September 2009), es gibt 2 Kinder, mit denen ich auch regelmäßig Umgang habe und sie sind gerne bei mir...seit Anfang des Jahres sucht meine Exfrau wieder mehr Kontakt zu mir (in den vergangenen Jahren bestand er lediglich mit Kinder holen/bringen, Geburtstage der Kinder und wichtiges wie Einschulung). Der erhöhte Kontakt besteht darin, fast jeden Tag über Facebook zu schreiben, gemeinsamer Besuch mit den Kindern in einer Tobehalle und nun steht noch ein Kinobesuch bevor.

Letzte Woche hat sie einen Heulkrampf erlitten als ich vorzeitig zum Geburtstag meines Sohnes da war und hat mir sämtliche Probleme ihrer derzeitigen Partnerschaft erzählt (z. B. hat ihr Freund ihr gesagt, dass er sich eine eigene Wohnung suchen möchte und die Gefühle für sie nicht mehr so vorhanden sind wie früher, aber im Januar wiederum dass sie seine Traumfrau sei und er sie nicht verlieren möchte). Daraus ergibt sich für mich, dass sie scheinbar gar keinen in ihrer Umgebung hat, dem sie solch vertrauliche Dinge anvertrauen kann (obwohl ihre Eltern in unmittelbarer Nachbarschaft leben). Scheinbar sieht sie auch in meiner Person noch Vertrautheit. Sie betont allerdings, dass sie mit mir lediglich eine Freundschaft aufbauen möchte. Aber ihr Freund ist wahnsinnig eifersüchtig auf mich (gem. ihrer Aussage). Ich habe das Gefühl, dass sie wieder einmal nur mit mir spielt und um ihm zu zeigen, dass da ja evtl. einer für sie da ist. Sie betont mir gegenüber, dass er ihr wichtigster Mann im Leben sein soll auch wenn es nicht gerade gut läuft, aber mit mir und den Kindern ins Kino möchte und evtl. noch mehr unternehmen. Mein Problem war sicherlich, dass ich noch 9 Monate nach der Trennung ihr hinterhergerannt bin und immer bei Problemen sofort zur Stelle war.

Ich habe leider noch nichts finden können, welche Beweggründe noch dahinter sein könnten. Vielleicht kennt ihr ja ähnliche Beispiele.

Ich habe ihr jedenfalls erstmal geschrieben, dass ich nach dem Kinobesuch den Kontakt doch bitte wieder zurück fahren möchte, da ich nicht möchte, dass wieder Gefühle hochkommen. Man hat ja schließlich nicht umsonst mal geheiratet und 2 Kinder in die Welt gesetzt.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo FS
Deine ex-Frau hat Dir gesagt, ihr geht´s nicht so gut in ihrer Beziehung.
Sie hat Dir klar auch gesagt, dass sie lediglich zu Dir eine Freundschaft aufbauen möchte und, dass ihr jetziger Partner den wichtigsten Menschen für sie ist.
Es gibt hier gar nichts zu interpretieren. Sie spielt doch mit offenen Karten.
Du bist ihr noch vertraut, sie weiß, dass Du sie wahrscheinlich noch irgendwie gerne hast, also sucht sie bei Dir Geborgenheit und Bestätigung. Es geht ihr darum, dass es IHR besser geht. So verwerflich ist es nicht, da Du es anscheinend tolerierst und mitmachst.
Also sollte die Frage vielleicht nicht um ihre Beweggründe gehen, sondern warum DU so mitmachst. DU bist für DICH verantwortlich. Sicherlich ist ein guter Umgang wichtig, aber ihr habt nicht umsonst geheiratet, 2 Kinder in die Welt gesetzt UND EUCH SCHHEIDEN LASSEN!
Schütze Dich, verbringe deine Zeit nicht zu überlegen was ihre Beweggründe sind, und lebe dein Leben nach vorne.
Ich find deinen Vorschlag, den Kontakt wieder zu reduzieren das beste.
Und sollte deine Ex-Frau in der Tat doch wieder was von Dir wollen, ist sie sicherlich in der Lage, das auch klar zu äußern und auf Dich zuzugehen.
Dir alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Sie muss sich Freunde suchen, denen sie sich anvertraut. Du bist als Ex nicht mehr dafür verantwortlich, dass es ihr gut geht und sie ihren Seelenfrieden findet. Du musst dich davon abgrenzen, wenn du merkst, dass es dir nicht gut tut. Würg sie zur Not ab wenn sie anfängt dich mit ihren Beziehungsproblemen zuzuquatschen und sag ihr, dass du dir das nicht anhören möchtest, weil es dich zu sehr belastet. Dass sie mit jemand anderes darüber reden soll. Es ist dein gutes Recht auch mal NEIN zu sagen, wenn es dir zu weit geht. Schade, dass sie sich ausgerechnet an dich wendet, wenn es ihr schlecht geht. Warum hat sie keine beste Freundin, die dann zur Stelle ist? Oder eine Vertraute auf Arbeit? Eine andere Mutti aus dem Kindergarten oder zur Not die eigene Mutter, der man sich dann anvertraut?
Sie muss schon recht verzweifelt sein, wenn sie dir dann davon erzählt. Das ändert aber nichts daran, dass es nicht mehr deine Baustelle ist.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Mein Problem ist halt auch, dass da bei mir im Innern immer noch etwas für sie vorhanden ist und wenn ich die Kinder und ihre Wünsche teilweise sehe , zerreisst es mir das Herz.

Mein Sohn (8) hat auch den vermehrten Kontakt selbstverständlich mitbekommen und erst am Wochenende gefragt, ob er die Ringe, die oben auf dem Dachboden sind, mitnehmen und ihr zeigen kann....dies war dann auch der Grund, warum ich den Kontakt wieder auf das Niveau von vor Dezember runter haben möchte. Sie betonte auch, dass sie den Kontakt nur wegen der Kinder sucht obwohl diese sich 3 Jahre lang nicht darüber beschwert haben. Ich glaube eher, dass sie entweder etwas als Sicherheit in der Hinterhand haben möchte, falls die jetzige Beziehung kaputt geht oder mich benutzen möchte um die jetzige Partnerschaft zu retten.

So wie ich es im Moment sehe, war es heute die beste Entscheidung für mich, ihr dies mitzuteilen...Reaktion von ihr kam dazu auch nicht obwohl es noch ein Telefonat zum Kino gab
 
G

Gast

Gast
  • #5
Das hört sich alles nach warm halten an. Wenn es in ihrer Beziehung gut klappt, bist du ausen vor.
Sie benutzt dich als seelischen Mülleimer.Denn eine Beziehung will sie ja nicht mehr zu dir.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Bei meinem Ex geht es mir ähnlich. Wir sind seit 7 Jahren getrennt und wenn er Probleme mit seiner augenblicklichen Freundin, mit unseren Kindern, mit seiner Mutter oder sogar mit seinem Chef hat, kommt er oft zu mir um mich um Rat zu fragen oder sich einfach auszusprechen.
Wir waren 20 Jahre verheiratet und da gab es einfach eine Nähe, die sich nicht mehr ändern lässt.
Manchmal, wenn es mir zu viel wird, sage ich es ihm, aber manchmal höre ich ihm auch zu, weil er sonst kaum Freunde hat.
Da läuft aber absolut nichts mehr, es ist einfach sowas wie mit einem Bruder.

Vielleicht ist das ja mit deiner Ex ähnlich.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Lieber FS,
Du bist in einer schwachen Situation, wenn Du noch Gefühle für sie hast und sie am liebsten zurück hättest. Indem Du ihr auch noch geschrieben hast, dass Du nicht willst, dass die Gefühle wieder hochkommen, hast Du Deine Position weiter geschwächt.

Ihre Partnerschaft kriselt und da ist es doch schön, zu wissen, dass sie auf Dich zurückgreifen kann. Wenn sie die Kinder dafür einsetzen kann, ist es einfacher.

Sprich' mit den Kindern ein klares Wort, dass bei ihnen keine Hoffnungen aufkommen und sorg' für eine eindeutige Situationen. Ihr seit getrennt: sie macht mit ihrem neuen Partner was mit den Kindern und Du unternimmst allein was mit den Kindern. Gemeinsame Aktivitäten stürzen die Kinder in ein Hoffnungschaos und belasten sie psychisch außeordentlich. Das solltest Du ihnen nicht antun.

Kipp' sie aus Deinem Facebookfreundeskreis,damit sie nicht lesen kann, was Du machst und mit wem Du Umgang hast, halt sie in allen Dingen auf Distanz, bis auf Termine wegen der Kinder. Es tut Dir nicht gut, wenn Du die Grenzen aufweichst und den Kindern erst recht nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Lieber FS,

vor solchen Menschen kommt man mit netten Worten meist nicht weit! Sie überschreiten deine eigene Grenzen immer wieder... Schütze dich vor solchen Leuten, indem DU selber dafür sorgst, dass sie erst gar nicht mehr Kontakt zu dir aufbauen können. Ändere deine Emailadresse und Handynummer, lösche oder blockiere alte Profile im Internet und erstelle neue, wo sie keinen Zugriff hat und dich nicht zufälligerweise wieder erreichen kann. Denn sie wird sonst immer wieder versuchen, Kontakt zu dir aufzubauen.

Ganz ehrlich, sie denkt sich gar nichts dabei! Sie findet es gut, dass sie auf dich bei Bedarf zurückgreifen kann, weil du wahrscheinlich der Einzige bist, der sich ihre Geschichten anhört und dann geht sie wieder zu ihrem neuen Mann und sie lässt dich dabei im Dunkeln zurück. Ob du darunter leidest, ist ihr in diesem Moment recht egal. Ich kenne diese Situation selbst sehr gut. Egal wie nett und lieb sie in dem Moment ist, wenn sie mit dir redet, hinterher wirst du dich immer schlechter fühlen.

Ich würde ihr bei Bedarf noch einmal klipp und klar eine letzte Nachricht oder Email schreiben, dass du bitte deine Ruhe wünscht von ihr und dich ihre Geschichten nicht interessieren und du auch nicht vor hast, mit ihr etwas zu unternehmen, weil es für dein neues Leben nicht mehr vorteilhaft ist.
 
G

Gast

Gast
  • #9
ja das mit dem kicken auf FB hat sie schon übernommen und auch das Kino abgesagt, obwohl die Kinder davon schon wussten und sich gefreut hatten. So weiß ich jedenfalls, dass sie mich nur benutzt hat und nur jemanden zum reden brauchte...die Kinder waren mal wieder nur der Vorwand...ist sicherlich so das beste für mich und ich mir keine weiteren Gedanken machen muss :)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Stell dir vor, du lernst irgendwann wieder eine neue Frau kennen. Wie soll die neue Frau das mitmachen, wenn du mit deiner Ex ins Kino gehst.Oder wenn du viel mit deiner Ex unternimmst.Mich als Frau würde das aber gewaltig stören.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Frauen merken einfach in den fortgeschrittenen Jahren, daß ihnen nicht mehr bedingungslos nachgelaufen wird, ihr fehlt die Beachtung.
In einer Beziehung mit neuem Partner/in muß man sich arrangieren, fordernd zurückstecken, tolerant und feinfühlig sein, also ganz einfach neu zusammenfinden.
FS laß dich nicht benutzen, gehe bestimmend deinen eigenen Weg und drück sie in die Position, die ihr durch eure damalige Trennung bestimmt wurde.
Hat ihr neuer kein Geld, wird sich an deinen Verdienst erinnert, ist er zu hart oh wie sanft und einfühlsam war der Ex obwohl sie damals vielleicht von einem Macho träumte. Ist der Sex mit dem Neuen miserable, der Umgang mit den Kindern nicht befriedigend, wie toll war doch davor die Zeit mit dir. Alles nur blabla, Frauen sind Meister der Berechnung, erkennt Mann dies, sind sie auch nicht mehr so friedlich!

52m
 
G

Gast

Gast
  • #12
so nun führe ich den kontakt auf ein minimum zurück..freundschaft auf fb ist beendet, da sie jeden tag etwas seelisches zu ihrer derzeit kaputten beziehung postet, auf fb als beziehungsstatus wieder geschieden drin hat (nach über 4 jahren).

ich will einfach von ihrer beziehung nichts mehr mitbekommen und werde mich wieder voll auf die kinder konzentrieren. meiner meinung nach weiß sie selber nicht was sie will und ihre jetzige beziehung geht den bach runter und sie hat angst davor, allein da zu stehen mit den kindern.

aber ich kann und will nicht sofort der notnagel sein und mir tut der wieder hergestellte abstand sehr gut :)

fs
 
Top