G

Gast

  • #31
Die FS:

Danke für Eure Worte, habe mein Profil etwas "downgetunt".

@ 17: Danke, daß es auch Männer gibt, die Powerfrauen mögen!

@ 21: Das ist ja ein schlimmer Schnitt, sich so selten in einer Beziehung zu sehen. So ist mein Leben nicht- ich habe Zeit für einen Partner, arbeite in eine Deutschen Großstadt und würde mich sehr ungern mit meinem Partner nur am Flughafen treffen wollen... Ich hoffe, Deine Ex- Partnerin findet ein etwas entsressteres Lebensmodell!

@ 22: Dann lag es vielleicht einfach an der Plattform? Deine Sitution klingt für Frauen doch sehr positiv. Ich protze übrigens auch nicht mit irgendwelchen Zahlen oder mit meiner Position herum- das wäre ja wohl das hinterletzte...

@ Berit: Dominant bin ich nun gar nicht, gelte als besonders herzlich. Da geht die Suche nach den starken Männern wohl fröhlich weiter.

@27: Ich texte niemanden mit meinem Erfolg zu, keine Sorge. Bin sehr zurückhaltend - wie kommst Du auf so etwas? Ich antworte nur wahrheitgemäß, WENN ich gefragt werde. Und ich finde auch, daß gerade das von Dir erwähnte Alter beim online-dating gar nicht nebensächlich ist. Alle schielen auf das Alter und den Beruf des anderen. Es ist eben doch mehr, wie in einem Katalog- Eckdaten werden gecheckt...

Ich wünsche mir einfach einen Partner mit Herz und Hirn, der in der Lage ist, mit einer erfolgreichen Frau auf Dauer umzugehen. Das war "live" bisher kein Problem, dort geht der Trend sogar zum jüngeren Mann- die scheinen weniger Probleme mit der "unklassischen Rollenverteilung" zu haben.

Danke Euch, ich suche belustigt hier weiter!
 
G

Gast

  • #32
Hallo FS,

keine Sorge - als herzliche (!!!) Power-Frau solltest Du sehr gute Karten haben. Aber das hast Du ja bereits "live" bemerkt :)

Allerdings finde Deine Aussage, dass "der Trend zum juengeren Mann" gehen soll ueberraschend.

Fuer mich (Alter: 33 Jahre) ist die Altersgrenze nach oben nicht weit verschiebbar. Das liegt hauptsaechlich daran, dass ich mit meiner zukuenftigen Partnerin Kinder haben moechte. Idealerweise geht der Familiengruendung fuer mich auch eine Zeit voraus, in der man sich besser kennenlernt (und viel Spass hat).

Liebe Gruesse,

die 17.
 
G

Gast

  • #33
Die FS:

@ 17: live ist ja auch nicht das Problem- ich kann nur im Job schlecht herumflirten, weil es als unseriös interpretiert werden würde, wenn ich Geschäftspartner "anblinzeln" würde...

Ich finde es lediglich bei EP etwas mühsam;-) Ich bekomme, wenn es zum Date kommt, aber auch da immer extrem gut Rückmeldungen. Wenn der Funke bei mir aber nicht überspringt, kann man da auch nichts machen;-(

Der Trend zum jüngeren Mann ist in der Tat in meinem Umfeld im Moment da... mehrere Freundinnen von mir haben inzwischen deutlich jüngere Partner;-)))

Schade, daß Du mit 33 keine 39- jährige daten würdest. Ich finde, da ist die Kinderfrage noch nicht endgültig entschieden,-) vielleicht ziehst Du das ja auch mal in Betracht?

Frohes daten #17 !
 
G

Gast

  • #34
An FS:
Naja, dann oute Dich mal beruflich wie gehabt weiter, aber Deiner Frage nach zu urteilen, hattest Du bisher keinen großen Erfolg damit.
So scheinen die Argumente von @3 und @27 wohl doch sinngemäß der Wahrheit zu entsprechen.
Wenn es wie bisher mit beruflichem outen nicht funktioniert, sollte man mal die andere Variante wählen.
 
G

Gast

  • #35
Die FS:

@#33: Wie kommst Du denn auf die Idee, daß ich bisher keinen Erfolg "damit" hatte??? In meinem Leben hat es außerhalb von EP da nie Schwierigkeiten gegeben. Deshalb die Frage, ob es HIER besonders ungeschickt ist, darauf bezug zu nehmen, wenn ich nach meinem Beruf gefragt werde. Wie ich mehrfach lesen konnte, haben andere Frauen ähnliche Erfahrungen gemacht (berufliche Qualifikation, mehrere Sprachen etc.....) und ich wollte gerne wissen, wie ich bei EP damit umzugehen habe.

# 3 hat die Frage sehr unsachlich behandelt und viel dazugedichtet, was dem Kern auch nicht weitergeholfen hat. # 27 hat auch eine sehr freie Interpretation vorgenommen: "ich habe alles im Griff" und "alle Karten auf den Tisch legen" war bisher nicht meine Art.

Ich möchte jedenfalls nicht so tun, als sei ich bei einer Firma angestellt und später dann sagen müssen: "Sorry, Schatz- das ist mein Laden"... das fände ich auch nicht ok und damit käme sich auch jeder Partner verschaukelt vor!

Understatement ist alles, aber lügen möchte ich nicht....
Den anderen sei gedankt für die Kommentare- die Quote der Zuschriften ist deutlich gestiegen, seit die "Geschäftsführerin" durch "Angestellte" ersetzt wurde;-)