• #1

Beleidigung - Geburtstagseinladung von Narzisstin weitergeben?

Hallo ihr Lieben, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen, ich versuch mich auch kurz zu halten. Hier mein Anliegen:

Also mein Freund (44) und ich (37, seit 3 Jahren zusammen), stammen leider beide aus narzisstischen Familien (jeweils die Mutter), was uns soweit auch bewusst ist und wir versuchen soweit möglich damit umzugehen.

Jeder von uns lebt in seiner eigenen Wohnung ca. 70km auseinander, sehn uns meist nur am WE.

Mein Freund in seiner Eigentumswohnung im gleichen Haus mit seiner Mutter. Ich in einer Mietwohnung ca. 5 min von meiner Familie entfernt.

Jetzt ist es so, dass ich immer öfter zu hören bekommen habe, dass seine Mutter hinter meinem Rücken über mich schimpft und schlecht redet. Den Mumm es mir direkt zu sagen hat sie scheinbar nicht.

Den Umgang damit möchte ich jetzt heute Abend mit meinem Freund in Ruhe klären, da ich mir das nicht gefallen lasse.

Allerdings kommt jetzt hinzu, dass seine Mum in 3 Wochen ihren 80. Geburtstag hat, wozu sie auch meine Eltern zum ersten mal einladen möchte.

Nachdem ich den Kontakt zu ihr (Mutter meines Freundes) am liebsten komplett einstellen möchte, weiß ich gerade nicht, wie ich damit umgehen soll.

Ich wär max zu ihrem Geburtstag noch gekommen, aber sonst nix mehr.

Soll ich die Entscheidung nun meinen Eltern überlassen, ob sie kommen möchten oder nicht. Soll ich sie darüber informieren, dass die "Einladerin" schlecht über mich redet oder soll ich von Haus aus die Einladung meiner Eltern ablehnen? Was meint ihr?
 
  • #2
Jetzt ist es so, dass ich immer öfter zu hören bekommen habe, dass seine Mutter hinter meinem Rücken über mich schimpft und schlecht redet.... seine Mum in 3 Wochen ihren 80. Geburtstag hat
Ach Du meine Güte. Das Verhalten hat doch mit Narzissmus überhaupt nichts zu tun. Das ist ganz normale Streitsucht bis Senilität. Da kann man doch einfach drüber stehen und es wie Wolken am Himmel dahinziehen lassen.

Nachdem ich den Kontakt zu ihr (Mutter meines Freundes) am liebsten komplett einstellen möchte.... Ich wär max zu ihrem Geburtstag noch gekommen, aber sonst nix mehr.
Bei solchen Leuten hilft nur ein krachendes Zeichen zu setzen. Nicht zu ihrem 80. Geburtstag zu gehen ist genau so eines, denn das scheint ihr wichtig zu sein, dafür braucht sie Publikum.
Gnau da setzt man bei Narzissten an, um ihnen so richtig einen auf ihren Schwachpunkt zu geben, statt hilflos mit Wattebällchen zu werfen und sich zu ärgern.
So verschaffst Du Dir Respekt, brauchst nie wieder mit Deinem Freund diskutieren ob ihr zusammen zu ihnen geht und die Elterneinladung ist auch direkt erledigt.

Und selbst wenn Du hingehst, Deines Freundes wegen und es danach nicht mehr willst, dann würde ich die Einladung Deiner Eltern ablehnen. Bei einer Fernbeziehung und in eurem Alter muss Familienverbindung nicht mehr sein - insbesondere nicht, wenn es sich auf beiden Seiten um so schwierige Fälle handelt.
 
  • #3
Es ist schwierig zu beurteilen, aber ich würde an deiner Stelle und der deiner Eltern die Einladung annehmen. So können sich deine Eltern ein Bild von der Frau machen. Wenn es ausartet und sie schlecht über dich redet, Sachen packen und auf NiemehrWiedersehen.

Wenn deine Eltern die Einladung nicht annehmen, wird die Mutter deines Freundes einen weiteren Grund haben um über dich schlecht zu reden. Es soll jetzt nicht eure Motivation sein, dort hinzufahren, das nicht. Du kannst die Eltern gerne vorwarnen.

Was ich für fatal erachte, was aber schlecht zu ändern ist,ist dass Dein Freund im selben Haus wie seine Mutter lebt.

Du sagst, dass deine Mutter ebenfalls narzistisch ist, auch wenn sie über deinen Freund nicht schlecht redet, wie die andere über dich. Ich wäre auf die Situation gespannt in der sich zwei Narzistinnen treffen.
 
  • #4
Mein Freund in seiner Eigentumswohnung im gleichen Haus mit seiner Mutter. Ich in einer Mietwohnung ca. 5 min von meiner Familie entfernt.
Interessant, dass ihr trotz jeweils narzisstischer Familie so dicht bei euren Eltern wohnen bleibt.

Habt ihr Zukunftspläne? Oder soll es so bleiben?

Zu deiner lästernden Schwiegermutter in spe: Ich hoffe, dass dein Freund hinter dir steht, ansonsten hast du verloren. Das Gespräch suchen bringt meist nichts. In dem Alter haben die meisten Leute eine festgefahrene Meinung, von der sie sich nicht abbringen lassen. Dazu kommen ihre starken narzisstischen Anteile. (Übernehme ich jetzt einfach mal, ich hoffe du hast dich mit dem Thema gut auseinander gesetzt, um das zu behaupten). Narzissten leben in einer anderen Welt, haben eine eigene Realität.
 
  • #5
Interessant, dass ihr trotz jeweils narzisstischer Familie so dicht bei euren Eltern wohnen bleibt.

Habe ich auch gleich gedacht 😲

Also ich würde die Eltern selbst entscheiden lassen.
Können sich ja ein Bild machen.

Mit 80 ist sie eh so alt, da wird sich kaum etwas ändern.

Wenn sie wirklich beide eine narzisstische Persönlichkeit / Störung haben dann wäre es höchst spannend wie beide miteinander agieren. Da würde ich versuchen die Situation zu kontrollieren.

In meiner Abteilung gab es zwei weibliche Narzissten, die wegen Lappalien aneinander geraten sind. Furchtbare Wut. Beide rotzten fortan auf die andere. Ob sie sich erkannt haben? Denke nicht. Reflektion ist nicht deren Geschäft.
 
  • #6
Mich interessiert eigentlich erstmal, was sie denn so schlechtes über dich zu erzählen hat? Gibts da irgendwelche Leichen im Keller, wegen denen du dich schänen müsstest? Abhängig von der Art des Geschwätzes würd ich auch beurteilen, ob mich das tangiert oder nicht. Wenn die Frau nur irgendwelches Blabla raushaut, dann würd ich einfach mit meinen eingeladenen Eltern dort auftauchen und mir nen Spaß draus machen und möglichst viel vom Buffet wegessen, schließlich brauch die Lästerschwester wieder neuen Gesprächsstoff.😎 Klar könnte man das den eigenen Eltern mal erzählen, dann könnte man sich ja zu dritt amüsieren. Wird bestimmt ein lustiger Tag🤪.

Vor allem, bei wem im Umfeld findet das Gehör, wen interessiert das?

Wie kriegst du mit, dass die hinter deinem Rücken ablästert, die sind doch 70km weit weg?
 
  • #7
Sollten eure beiden Mütter tatsächlich narzistisch sein, was ich definitiv bezweifle, denn so ein Mensch ist die Hölle, wundere ich mich massiv dass ihr beide weiteren engen Kontakt pflegt und die Wohnung im gleichen Haus bzw nahe dabei habt. Bei Narzisten gibt es nur einen Rat : nix wie weg. Vermutlich sind die Mütter bloß dominant oder schwierig?
 
  • #9
Laßt die alte Dame doch lästern so viel sie will. Da kann man doch drüber stehen oder auch einmal christlich denken. Ich würde hingehen und auch meine Eltern mitnehmen. So furchtbar lange wird sie ja nicht mehr lästern. Vielleicht wirst du im Alter auch einmal komisch, dann wirst du froh sein, wenn jemand aus deiner Umgebung beide Augen zudrückt und dich dumm daherreden läßt.
 
  • #10
Den Umgang damit möchte ich jetzt heute Abend mit meinem Freund in Ruhe klären, da ich mir das nicht gefallen lasse.
Das ist schon mal ein sehr guter Ansatz, dass du dir das nicht gefallen lässt, richtig so, du solltest für dich sehr stabil und konsequent sein und bleiben und dich nicht verbiegen lassen!
Allerdings kommt jetzt hinzu, dass seine Mum in 3 Wochen ihren 80. Geburtstag hat, wozu sie auch meine Eltern zum ersten mal einladen möchte.
Bei mir ist das ganz einfach, wer hinter meinem Rücken schlecht über mich redet, der hat mich nicht verdient, da breche ich immer den Kontakt ab, egal bei wem!
Nachdem ich den Kontakt zu ihr (Mutter meines Freundes) am liebsten komplett einstellen möchte, weiß ich gerade nicht, wie ich damit umgehen soll.
Handle nach deinem Bauchgefühl, allein schon, dass du diesen Thread hier stellst, ist doch wirklich schon alles gesagt, tu dir keinen Zwang an, handle Selbstbewusst mit Selbstwert! Wäre ich an deiner Stelle, ich würde nicht gehen und natürlich meine Eltern auch nicht, alles andere ist für mich ein falsches und scheinheiliges Spiel, Heuchelei pur, ohne Zivilcourage, damit bekommst du keinen Respekt!
Ich wär max zu ihrem Geburtstag noch gekommen, aber sonst nix mehr.
Wie gesagt, wer schlecht über mich redet, braucht mit mir keinen Kontakt!
Soll ich die Entscheidung nun meinen Eltern überlassen, ob sie kommen möchten oder nicht. Soll ich sie darüber informieren, dass die "Einladerin" schlecht über mich redet oder soll ich von Haus aus die Einladung meiner Eltern ablehnen? Was meint ihr?
In diesem Falle bist du der Akteur, deine Eltern müssen zu dir stehen und du stehst zu deinen Eltern, also keiner geht hin, dann können sie sich Gedanken machen, warum dss so ist!
Zu deiner lästernden Schwiegermutter in spe: Ich hoffe, dass dein Freund hinter dir steht, ansonsten hast du verloren. Das Gespräch suchen bringt meist nichts. In dem Alter haben die meisten Leute eine festgefahrene Meinung, von der sie sich nicht abbringen lassen.
Würde der Freund hinter FS stehen, könnte sich seine Mutter nicht so verhalten, ich sehe die Haupt-Ursache bei deinem Freund, das würde bei mir niemals gehen, mein Partner ist immer die Nr. 1, kein Ersatzrad und ist mir sehr wichtig, als alles andere in der Welt! Punkt!
 
  • #11
Interessant, dass ihr trotz jeweils narzisstischer Familie so dicht bei euren Eltern wohnen bleibt.

Habt ihr Zukunftspläne? Oder soll es so bleiben?
Leider haben wir das Ausmaß erst vor 1 bis 2 Jahren erkannt. Bei seiner Mum eher, als bei meiner.

Bei meiner Mum haben wir es auch erst dann erkannt, als sie das gleiche Spiel mit der Freundin meines Bruders gebracht hat. Er hat hat den Kontakt deswegen zu meiner Familie inzwischen abgebrochen. Ich bin die Einzige, die noch Kontakt zu ihm hat.

Klar Zukunftspläne bzgl Zusammenziehen etc existieren, allerdings ist es in unseren Gegenden extrem teuer und wir arbeiten beide in der gleichen Stadt. Ne Mietwohnung unter 1800 € bekommst du hier fast nicht, Hauskauf fängt bei 900T€ bis 1Mio an. Preise steigend 😥.

Das hilft mir vielleicht in der Zukunft weiter, aber nicht in der aktuellen Situation.
 
  • #12
In dem Alter haben die meisten Leute eine festgefahrene Meinung, von der sie sich nicht abbringen lassen. Dazu kommen ihre starken narzisstischen Anteile. (Übernehme ich jetzt einfach mal, ich hoffe du hast dich mit dem Thema gut auseinander gesetzt, um das zu behaupten). Narzissten leben in einer anderen Welt, haben eine eigene Realität.
Mit der festgefahrenen Meinung geb ich dir Recht. Klar kann ich sie nicht ändern. Was ich aber ändern kann, ist mein Verhalten ihr gegenüber.

Und ja, mit dem Thema hab ich mich inzwischen mehr als genug auseinander gesetzt, mehr als mir lieb ist.
Dadurch hab ich inzwischen auch den Kontakt zu meiner Familie erheblich eingeschränkt, weil ich es nicht mehr aushalte.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #13
Mich interessiert eigentlich erstmal, was sie denn so schlechtes über dich zu erzählen hat? Gibts da irgendwelche Leichen im Keller, wegen denen du dich schänen müsstest? Abhängig von der Art des Geschwätzes würd ich auch beurteilen, ob mich das tangiert oder nicht. Wenn die Frau nur irgendwelches Blabla raushaut, dann würd ich einfach mit meinen eingeladenen Eltern dort auftauchen und mir nen Spaß draus machen
Nein, im Gegensatz zu ihr sind bei mir keine Leichen im Keller begraben.

Guter Punkt, aus diesem Blickwinkel hab ich es noch nicht gesehen.

Im Prinzip betreibt sie Schuldumkehr. Also sie unterstellt mir, dass ich meinen Freund manipuliere, dass er unter meinem Pantoffel steht und springt wie ich rufe. Aber dem ist nicht so. Wir führen Gott sei dank eine sehr liebevolle Beziehung auf Augenhöhe. Und das ist ihr ein Dorn im Auge.

Sie passt ihn ab, wenn er aus der Arbeit kommt, kontrolliert wieviele Pakete er geschickt bekommt, schaut was in seinem Kühlschrank ist etc pp. Darum kracht es zwischen den beiden auch immer wieder 🤷🏼‍♀️.

Achja, an meinem Essen, wenn sie mal was abbekommt, lässt sie auch kein gutes Haar. Obwohl ich sehr gesund und ausgewogen koche. Aber das kann halt nicht mit der deutschen Haushaltskost a la Fertigprodukt mithalten (Ironie off 😊).
 
  • #15
Sollten eure beiden Mütter tatsächlich narzistisch sein, was ich definitiv bezweifle, denn so ein Mensch ist die Hölle, wundere ich mich massiv dass ihr beide weiteren engen Kontakt pflegt und die Wohnung im gleichen Haus bzw nahe dabei habt. Bei Narzisten gibt es nur einen Rat : nix wie weg. Vermutlich sind die Mütter bloß dominant oder schwierig?
Ich weiß, dass sie die Hölle sind. Drum hab ich wie geschrieben auch den Kontakt schon größtmöglich eingeschränkt. Nachdem mein Freund aber im gleichen Haus lebt, ist es da leider etwas schwierig.
 
  • #16
Laßt die alte Dame doch lästern so viel sie will. Da kann man doch drüber stehen oder auch einmal christlich denken. Ich würde hingehen und auch meine Eltern mitnehmen. So furchtbar lange wird sie ja nicht mehr lästern. Vielleicht wirst du im Alter auch einmal komisch, dann wirst du froh sein, wenn jemand aus deiner Umgebung beide Augen zudrückt und dich dumm daherreden läßt.
Wenn man sich den Missbrauch in der Kirche anschaut, die Manipulation durch die Kirche halte ich von deren Denken relativ wenig bzw gar nix.
Mit psychischem Missbrauch und Manipulation musstest du dich noch nicht auseinander setzen, oder?
 
  • #17
Vielen lieben Dank an alle hier schon einmal 🤗, dass ihr mich an eurer Meinung und Einschätzung teilhaben lässt.

Gewisse Blickwinkel hatte ich noch nicht betrachtet 👍.
 
  • #18
@Sunny83, ich bin Agnostikerin, falls du weißt, was das ist. Was der kirchliche Missbrauch mit ein wenig menschlicher Nachsicht zu tun haben soll, kannst sicher nur du erklären. Du mußt im Leben noch viel lernen, auch Toleranz, wenn du willst, daß eine solche auch dir entgegengebracht wird. Nenne es also meinetwegen Ethik.
 
  • #19
Wenn man sich den Missbrauch in der Kirche anschaut, die Manipulation durch die Kirche halte ich von deren Denken relativ wenig bzw gar nix.
Mit psychischem Missbrauch und Manipulation musstest du dich noch nicht auseinander setzen, oder?
Ich verstehe jetzt den Zusammenhang irgendwie grade gar nicht? Was hat dein Thema mit Kirche und Missbrauch zu tun? Erklär mal bitte, stehe echt grade aufm Schlauch.
 
  • #20
Also sie unterstellt mir, dass ich meinen Freund manipuliere, dass er unter meinem Pantoffel steht und springt wie ich rufe.
Ja, aber ich finde das nicht so schlimm! Da kann man, in Anbetracht ihres hohen Alters, schon mal darüber wegsehen😉! Da ist bestimmt auch ein bisschen Eifersucht dabei..... Ich würde die Einladung annehmen und mit Deinen Eltern hingehen, vielleicht wird es ein ganz schöner Tag bzw. Abend... Dann ist sie bestimmt wieder versöhnt!
 
  • #21
@NormaJean Vergiss es, dass war auf den Beitrag von @Toscamore bezogen 😉.

Und @Toscamore stimmt, hat beides nichts miteinander tun. Hab mich leider gefühlsmäßig leider ziemlich reingesteigert, da mich sowas einfach ziemlich triggert. Aber das ist leider auch genau das, was Narzissten mit ihren Sticheleien bezwecken möchten. Das hab ich gerade gecheckt.
Ich bin dank eurer Kommentare inzwischen wieder auf Betriebstemperatur abgekühlt 🙈😁👍.
 
  • #24
Ja, aber ich finde das nicht so schlimm! Da kann man, in Anbetracht ihres hohen Alters, schon mal darüber wegsehen😉! Da ist bestimmt auch ein bisschen Eifersucht dabei..... Ich würde die Einladung annehmen und mit Deinen Eltern hingehen, vielleicht wird es ein ganz schöner Tag bzw. Abend... Dann ist sie bestimmt wieder versöhnt!
Wird es nicht, garantiert nicht. Wer echte Narzisten nicht kennt hat keine Ahnung wie lustig das werden kann. 2 auf einem Haufen, da kann man eigentlich Eintritt verlangen. Hat aber auch was komisches, wenn man nicht betroffen ist.
 
  • #25
@Sunny83 du bist o.k. Bleib weiterhin "unten", so oft du kannst. Ich bin auch jähzornig, hat mir aber nur Ärger eingebracht im Leben, wenn ich nicht vor dem Tun mein Gehirn eingeschaltet habe. Jetzt habe ich die Altersweisheit erreicht (bin 79), fahre mit l.m.a.A. recht gut und gelte als abgeklärt, haha.
 
  • #26
Mich wundert es ja, dass nicht zumindest einer von euch beiden ebenfalls Narzisst ist. Die NPS soll ja die am stärksten bedingte genetische Persönlichkeitsstörung sein. Dazu die Erziehung von zwei Narzisstinnen (Lernen am Modell).😉
 
  • #27
Ganz einfach geh nicht hin!

Ich hab mich vor Jahren mal geweigert zu ner Beerdigung im Familienkreis zu gehen.
Hintergrund ist, dass der Mann ein Arschloch vorm Herrn war- Aggressiv, hat seine Frau geschlagen, Rassist- nur weil ich mit dem verwand bin- NEVER EVER.

Fand meine Familie nicht so gut, hab klar gesagt was ich von der Sache halte und es mit Wurst ist was sie denken- die Welt ist ohne diesen Typen besser dran den Ehre ich ganz bestimmt nicht mit meiner Anwesenheit.
 
  • #28
Bei meiner Mum haben wir es auch erst dann erkannt, als sie das gleiche Spiel mit der Freundin meines Bruders gebracht hat.
Bitte lass Dir mal erklären was narzisstische Perönlichkeit
bedeutet.

Das ist die komplette und auch nicht änderbare absolut extrem selbstbezogene und niemals mitfühlende Persönlichkeitsstruktur eines Menschen und müsste Dir von den ersten Kindstagen an bei Deiner Mutter völlig geläufig sein, wenn es auf sie zuträfe.

Es kann einfach nicht sein, dass Du das erst im hohen Alter der Person an solchen Dingen wie Du hier schreibst festgestellt zu haben glaubst. Geht einfach nicht.

Aber ich glaube Dir ja dass sie sich im Alter trotzdem völlig senil, trotzig, eigensinnig und störrisch verhalten, aber das was Du hier benennst , ist eine völlig andere Dimension und hat mit solchen einzelnen Verhaltensweise in einem begrenzten Zeitraum kaum etwas zu tun.

Ich empfehle Dir dazu Literatur von Claas-Hinrich Lammers.

Wenn Du das durch hast, darfst hier mitreden, was Narzissmus wirklich ist.

Und was die Geburtstagseinladung betrifft:

Warn die Betreffenden schon mal vor, das es auch Ärger geben könnte, aber ansonsten wird sich durch das Treffen sicherlich nichts Schlimmes ergeben.
Macht das Treffen ruhig.
Vielleicht verstehen sich die angeblichen Narzisstinnen ja dann plötzlich besonders gut ?

Ach, das sind doch alles Omas.
Was soll denn passieren ?
Dass sie sich ankeifen oder Dich? Falls ja, genieß die Show.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Mal eine ernstgemeinte Frage,

schämt man sich nicht wenn ein ET so narzisstisch ist? Ich mein, wenn die so schlimm ist, was ich nicht bezweifeln möchte, würde ich mit meiner Mutter nirgendwo hingehen. Das wäre mir ziemlich peinlich.
 
  • #30
Der Freund wohnt im Haus seiner Mutter und sie kontrolliert sein Amazon und seinen Kühlschrank????
Ich akzeptiere hohe Miete als Ausrede nicht, er soll ausziehen. Lieber wohne ich im Keller im Studio als im Penthouse mit so einer Mutter.
Das ist doch kein Mann!
Er ist geizig und lässt sich unterbuttern, du bist herrschsüchtig und auch geizig.
Ansonsten wärt Ihr schon lange ausgezogen statt Eure Mütter zu analysieren. Der Prozess nennt sich abnabeln und ist relativ normal.
Eure Mütter für Eure Probleme verantwortlich zu machen, ist fehlende Selbstreflektion.
Sie kann so über dich reden weil er es zulässt.
Wohnung suchen, ausziehen, den Tag halbwegs anständig verbringen und fertig.
Das nennt man Erwachsen werden....
 
Top