• #1

Beidseitige Liebe, wie gegenseitig beichten bei Zukunftsängsten?

Liebe Foris,

nach einigem Einlesen brauche ich bitte euern Rat.

Ich lebe nun 22 Jahre mit einer seltenen Auto-Immunerkrankung und über die Jahre erworbenen Nebenerkrankungen. 2015 kamen multiple Wirbelfrakturen dazu;.Ergebnis: 1 Jahr bettlägerig, mangels OP. Mit knappen 39 Jahren.

Die (Ehe-)Frau die ich liebe, hat Kinder und ist 1 Jahr jünger. Vor ca. 8 Jahren der erste Blick in ihre schönen Augen und ich war verloren. Keine Ahnung wie ich ihr Herz gewinnen wollte. Sie bemerkte es und gab mir einen Korb. Jedoch klang es so, als hätte Sie mich lieb, aber wegen zweier Dinge ging es nicht. Nahm es hin, weil ich Sie nicht bedrängen wollte. Dann lieber Herzschmerz. Nach einiger Zeit ging Sie in Babypause. Zukünftig sahen wir uns mal sporadisch, mal Blockweise. Wenn aber Sie bei mir war, überwiegte das sich Anschwiegen. Der letzte Block vor meinen Frakturen war mit ihr und einer anderen Dame, somit bekam ich nach 2,5 Monaten Klinik meine Liebste wieder.

Erst jetzt kamen wir in eine richtige Kennenlernphase. Sie bemerkte meine Depression und sagte: "Da müssen wir dich wieder rauskriegen.". Das klang so überzeugt, dass ich ihr wegen meiner Zuneigung vertraute. Doch es kam so: Sie war die in sich gekehrte/nachdenkliche (ich war sehr besorgt um sie), danach taute Sie auf und fortan schien ich ihre Vertrauensperson zu sein, sie redete immer mehr. Ich hörte intensiv zu und egal was Sie hatte, mir lag sehr daran ihr immer beratend beizustehen und für Sie da zu sein.

Physio im üblichen Sinne fand nie statt, da ich selber bis zu drei Stunden/Tag übte. Sie machte rezeptkonform Lymphdrainage und bei dieser kam es auch mal zu Berührungen die ich anzweifelte, mich informierte und meine stillen Einwände bestätigt wurden. Bei der Fußreflexzonenmassage wurde es erotisch. Sie erregte und versetzte mich damit in Ekstase. Aber ich versuchte es zu verstecken. Denke, Sie weiß das dennoch. Einmal ging es mir danach schlecht und Sie war sichtlich besorgt. Erst als ich dreimal beteuerte, dass es gleich besser wird, ging Sie.

Eines Tages sah Sie mich mit verliebtwirkenden Blick gefühlte 10 Min. Fesselnd an. Es sollte öfters stattfinden. Derzeit plagt mich das Ungewisse? Irre ich mich? Oder nicht und Sie ist ebenso Angsterfüllt vor dem Was-wäre-wenn. Dieses lässt mich immer erstarren, wenn es einen magischen Moment gibt. Genug gab es bereits. Ein Leben ohne Sie? Einfach undenkbar!

Welche Möglichkeiten bestehen gegenseitig Gewissheit zu bekommen um dann ein Wir zu leben?
 
  • #2
Wenn ich dich richtig verstehe, was nicht leicht ist, bist du schwer krank und die Frau deine Masseurin oder sonstwie medizinische Dienstleisterin.
Dass du dich in deiner Situation und gerade bei der offenbar aus medizinischer Sicht notwendigen körperlichen Nähe in sie verliebst, ist leicht nachvollziehbar.
Auch dass du dabei Erektionen bekommst. Das kennt sie sicher und thematisiert es nicht, um dich nicht zu demütigen.

Sie sieht dich freundlich an, während sie dich massiert, auch das finde ich sehr gut und nett von ihr.
Bist du sicher, dass es ein verliebter Blick war ?
Jemand, der unsicher und verliebt ist, sieht dich nicht 10 Minuten an, sondern blickt andauernd weg.

Aber wie kommst du darauf, dass aus euch etwas werden könnte ?

Die Frau ist verheiratet, hat Kinder und geht bei dir ihrer Arbeit nach.
Gibt es etwas, was dich annehmen läßt, dass es ein 'wir' geben könnte ?

w 48
 
  • #3
Die Frau ist verheiratet. Damit erübrigen sich alle weiteren Überlegungen. Sie ist vergeben, gebunden, nicht frei. Ende der Durchsage.
Sie macht ihre Arbeit.
Du bist einsam. Das tut mir sehr leid. Aber ich bin mir sicher, du steigerst dich da in etwas hinein.
Wenn ich deine Physiotherapeutin oder Masseurin und bemerken würde, was in dir vorgeht, würde ich die Behandlung einstellen und dich an einen Kollegen überweisen. Das wird sie auch spätestens dann tun, wenn du ihr deine Gefühle mitteilst. Das wäre sogar besser für euch beide.
Also ausnahmsweise mal der Rat, den ich sonst nie gebe:
Ja, gestehe ihr deine Gefühle und lass dich von jemand anderem behandeln, vorzugsweise von einem Mann.
Und deine Einsamkeit - bekämpf sie anders. Such aktiv eine Partnerin.

Und noch etwas: es ist keine beidseitige Liebe, es ist eine einseitige Verliebtheit. Es gibt nichts gegenseitig zu beichten.
 
  • #4
Lieber FS,

ich habe den Eindruck, dass ihr beiden in einer erotischen Fazination gefangen seid. Vielleicht sieht sie die magischen Momente als kleine Abwechslung. Menschen, die aneinander interessieren, tun es kund, ohne erotische Stimmulation auszuüben. Sie spielt mit deiner Lust und Erregung auf einer Ebene, die ich als Fremdgehen bezeichne.
 
  • #5
Von beidseitiger Liebe kann hier keine Rede sein. Höchstens einer Schwärmerei deinerseits.
Sie macht nur ihren Job! Wenn es dir guttut, fein, aber was anderes ist es nicht. In Wirklichkeit weißt du das auch, oder?
 
  • #6
Sie spielt mit deiner Lust und Erregung auf einer Ebene, die ich als Fremdgehen bezeichne.
Oha !
Jetzt mußte ich deinen Text aber noch mal ganz genau lesen, denn ich hatte es so verstanden, dass sie dir eine Lymphdrainage und eine Fußmassage verpasst hat, beides auf Rezept.
Dass du eine Erektion hattest, dir aber nicht sicher bist, dass sie es bemerkt hat, d.h. zu hattest mindestens einen Schlübber an, wahrscheinlich mehr.
Ich fand da also nichts, was mich Pias Ansicht teilen ließe.

Nun gebe ich aber zu, dass da auch steht, dass sie dich an einer Stelle berührt hat, die mit der Behandlung nichts zu tun hat, du dir nicht sicher warst ( ich nehme an, du hast Empfindungsstörungen ), sie gefragt hast und sie es bestätigte.
Wärst du so nett, uns zu sagen, an welcher Stelle sie dich berührt hat ?
Dann könnten wir noch mal gemeinsam überlegen, ob das noch seriös war, oder ob sie dies tat, was Pia hier benennt.

Falls es stimmt, dass die Frau z.B. deinen Penis stimuliert hat ( willst du uns das sagen ? ), finde ich nicht zwingend, dass man daraus schließen sollte, dass sie in dich verliebt ist und mit dir zusammen sein will.
Es könnte evtl. auch bedeuten, dass sie eine miese Frau ist, die mit deinen Gefühlen spielt.
Dann solltest du ganz schnell den Therapeuten wechseln.
Aber ich denke, das wird nicht nötig sein, denn ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass sie deinen Penis stimuliert hat, richtig ?

w 48
 
  • #7
Liebe Foris, danke für eure Todesschläge. Das Problem ist, dass ihr nicht einmal alles wisst. Dieses ist dem geschuldet, dass man hier nur 2500 Zeichen zum Schreiben eines Beitrages hat. Mein Vorhaben war es von Anfang an es ausführlicher zu beschreiben. Dieses konnte ich nicht, musste dermaßen den Text kürzen, so dass man nur noch ansatzweise daraus etwas herausfiltern kann um es zu beurteilen und schon stehe ich als der Dumme schwärmende Patient da. Das ist verletzend. Wenn sie mich damals schon nicht mehr sehen wollte, weil sie es schon gemerkt hatte, warum ist sie dann weiterhin zu mir gekommen? Aber ihr scheint sie alle zu kennen um sowas behaupten zu können. mir ist bewusst, dass es ihrerseits keine Gefühle geben könnte. Aber aufgrund dessen wie wir uns öfters verhalten ist meiner Meinung was zwischen uns. Mir soll es egal sein, ich wollte eigentlic ein paar nette Tips und kein Vernichtungsurteil. Nun dürft ihr euch gerne auslassen und dann war es das für mich.
 
  • #8
Aber ich denke, das wird nicht nötig sein, denn ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass sie deinen Penis stimuliert hat, richtig ?

w 48
Hey frei,

danke schön, Du hast mich gerade etwas runter geholt. Fand diverse Antworten recht unfair, wozu die einzelnen nichts können, da es schwer war mit dem Beitrag.

Ich habe die Frage des Nachfragens bzgl. der Empfindungsstörungen nicht ganz verstanden. Nein, aktiv meinen Penis stimuliert hat Sie nicht. Also nicht direkt angefasst oder so. Aber es sind Dinge, Verhaltensweisen und Gespräche aus denen ich sehe, dass irgendwas nicht stimmt und alles an ihr hängen bleibt.

Zu den Verhaltensweisen schreibe ich später.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
mir nicht vorstellen, dass sie deinen Penis stimuliert hat, richtig ?
*schmunzel*, nun zumindest hat sie den **G-Punkt** am Fuß, bzw. eines der Zehen getroffen und das reicht doch schon. Grundgütiger, so eine Fußmassage, zumindest die reflexionierte, lässt eher Schmerzpunkte aufspüren und den Behandelnden vor Schmerzen aufjaulen. Hinzu kommt, dass die Dame lange und fesselnde Blicke auf ihn richtete. Ich traue diesem weiblichen Geschöpfe nicht, oder der FS ist vom Schein getrübt, was ich auch nicht glaube. So ein ätherisch, zarter Augenaufschlag mit dem unsagbar sinniglichen Blick lässt sich kaum fehldeuten. Magische Momente hin, magische Momente her, die Dame ist verheiratet und sollte eigentlich tabu sein für Gedankenspielereien.
 
  • #10
Daß ein Patient während einer Massage eine Erektion bekommt, ist sicherlich nichts, was eine Physiotherapeutin noch nie erlebt hat. Sie geht damit professionell um, indem sie es ignoriert.
 
  • #11
Lieber FS,

tut mir sehr leid, dass du dich gekränkt fühlst und ich entschuldige mich für meinen Beitrag, falls er dich gekränkt haben sollte. Aber anhand deiner Schilderungen einen Rat zu erteilen, ist schlichtweg unmöglich. Am besten du fragst sie persönlich......viel Glück!
 
  • #12
Pia62...finde es korrekt. Es sind einige Dinge bei denen ich zustimme. Aber solche Dinge wie anzunehmen dass Sie nur wegen der Ehe und Kinder null Interesse hat oder als Fremdgängerin hingestellt wird, ist echt übel. Oder dass verheiratete Personen tabu sein müssten. Schaue dich doch mal nur hier im Forum um nach Posts bzgl. Affären oder Beziehungsbeginn aufgrund unglücklichem Eheverlauf. Ich selber war vor 14 Jahren mit einer Ehefrau liiert, weil sie ihre Ehe und die Faulheit ihres Mannes satt hatte. Dass sie Kinder hatte sagte sie mir beim 1. Date. Es waren vier an der Zahl.
 
  • #13
Ich würde ja im ersten Schritt versuchen, ein Kaffee-Date hin zu bekommen und über private Dinge reden. Im zweiten Schritt eine Freizeitaktivität wie Kino oder Essen gehen.

Wenn du vor 8 Jahren dich in sie verliebt hast und seitdem nichts gelaufen ist, dann ist es eher Zeit, sich zu entlieben. Könnte natürlich sein, dass die Frau seit 8 Jahren nach dir schmachtet und die große Liebe im Raum steht. Könnte sein. Realistisch ist das nicht.
 
  • #14
Dann möchte ich mich mal outen und alles kaputt machen, weil ich zu ängstlich bin zum Reden.

Bei der Fußmassage lag's Augenmerk sehr bei meinen Fersen, ich erigierte ansatzweise. Von einem zum nächstem mal wurde es intensiver. Schon seltsam für mich, fühlte sich andererseits aber richtig an, einfach schön weil es durch sie geschah. Auch beim Lymphen, jede Berührung, die sie ausführte war echt zärtlich, dachte mir aber, dass es eh nicht so stark sein darf. Als auch hier was erwachte und Skyscraper spielen wollte. Irritation pur bei den Nerven, nahm ich an. Ich sollte mich Besserem belehren lassen. Ich war fortan immer erregt, wenn sie mich lymphte, massierte usw.. Weil zudem alle Defizite besser wurden und ich weniger Schmerzen verspürte, war es es für mich okay. Weitere Behandlungen der Füße versetzten mich ab sofort in vollste Ekstase, mein ganzer Körper bibberte, einige Male durchlebte ich sogar einen Ganzkörperorgasmus was etwas besonders ist. Ich wollte es ihr sagen, entweder sie wäre angewidert oder hätte Lust bekommen.

Dann kam "die" Lymphdrainage, die ich nicht verstand Sie machte und lymphte, kam dann ans rechte Bein und fuhr fort, bis sie an der Oberschenkelinnenseite war. Ich hatte meine Augen zu, entspannte. Sie lymphte von dort Richtung Leiste, aber auf Irrwegen. Ihre Finger glitten letztendlich über meine Hoden und das aufgeweckte Stehaufmännlein. Bestimmt ein Versehen und ich schaute mal kurz. Schloss die Augen wieder. Sie machte weiter, aber immer wieder so endend, gute 3 Minuten. Ein weiteres Mal fing sie am Hals an usw., war dann schon fast am Unterbauch und hört auf. Dann legte sie eine Hand flach und sanft auf meinen Bauch. Das war suspekt, aber ich nahm reflexartig eine meiner Hände und legte diese auf ihre beschützend drauf. So verblieben wir eine Weilchen, bis ich entschied es wieder aufzulösen. Sie zog ihre nicht vorher weg. Bei einem anderen Mal fing sie wieder am Hals an, dann Schultern, Schulterrückseiten...äh...auf einmal versank sie mit ihren Armen hinter meinem Rücken und massierte weiter. Meine Augen geschlossen. Während ich das genoss spürte ich ihren tiefen Atem und nahm ihren Oberkörper in Form von ziemlicher Hitze wahr. An einem weiteren Tag kam sie, hatte Eishände, die Sie am Hals wärmen wollte. Ich mochte ihr helfen und streckte ihr meine Hände hin. Sie schaute mich, meine Hände und ihre Hände an und schon lagen ihrige in meinigen gebettet. Das ohne jegliche Worte.

Das war zunächst alles. Es gibt noch was.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Guten Morgen lieber FS,

wenn euch wirklich die Liebe erwischt hätte, das kann passieren,
dann gibt es ein offenes Kartenblatt und kein Rätselraten. Viel Glück !
 
N

nachdenkliche

  • #16
Lieber Klopfer! Das ist ein ganz schwieriges Problem! Es ist nie einfach, in schriftlicher und anonymen Form zu raten, ohne dass Du Dich gekränkt oder beleidigt fühlst. Persönliche Gespräche von Angesicht zu Angesicht sind immer hilfreicher als so.
Keiner hier möchte Dich kränken oder gar nieder drücken.
Ihr kennt Euch nun schon so lange, habt eine gewisse Vertrautheit zueinander, versuche mit ihr zu reden, unbedingt!
Ich stehe auch dazu, dass diese Frau gebunden ist und Kinder hat und deshalb für Dich tabu sein sollte. Auch deshalb unbedingt das persönliche Gespräch mit ihr. Das ist eine denkbar schlechte Basis für eine Beziehung und das kannst Du hier im Forum auch nachlesen. Viel Glück für Dich.
 
  • #17
Ich würde ja im ersten Schritt versuchen, ein Kaffee-Date hin zu bekommen und über private Dinge reden. Im zweiten Schritt eine Freizeitaktivität wie Kino oder Essen gehen.

Wenn du vor 8 Jahren dich in sie verliebt hast und seitdem nichts gelaufen ist, dann ist es eher Zeit, sich zu entlieben. Könnte natürlich sein, dass die Frau seit 8 Jahren nach dir schmachtet und die große Liebe im Raum steht. Könnte sein. Realistisch ist das nicht.
Danke Nick Name,

das sind schon wertvolle Tipps und leider derzeit so nicht ausführbar. Was nicht klar rüber kommt in meinem Eingangsbeitrag, ist meine Bettlägerigkeit die immer noch aktuell ist. Durch die Grunderkrankung müsste ich theoretisch mit meiner Kraft haushalten.

Es ist dabei so, dass bei Infekten meine Kraft nur bedingt bis beinahe gar nicht mehr präsent sind. Sprich, null Muskelfunktion also teilweise richtige Lähmungen. Das macht es bei Infekten unmöglich Mobilisationsversuche zu starten. Ein Infekt setzt mir oft dermaßen zu, dass ich auch hier Wochen zur Regeneration benötige. Zu alledem kommt die Osteoporose. Mein letzter Versuch an der Bettkante zu sitzen endete damit, dass es schön Knack machte und ein weiterer Wirbel durch war. Resultat waren 5 Wochen derbe Schmerzen schon in ruhiger Lage, und dieses mit sehr starken und hoch dosierten Opiaten.

Mir wäre nichts lieber als endlich weiter zu kommen. Aber momentan ist es ein Teufelskreis.

Ein Date würde sich daher auf mein Zimmer beschränken. Bei Kaffee-Date meinst Du das verzehren des schwarzen Muntermachers, oder? Einige sehen darin den Kaffe nach einem Date. Das wäre nämlich etwas, was erst Spruchreif sein sollte, wenn man weiß was man gegenseitig empfindet

Kino ist das Stichwort. Heimkino im Standard-Privatversion habe ich. Sie hätte gerne einen speziellen Film gesehen, in den ich mit ihr liebend gerne gegangen wäre. Dennoch sollte ich mal schauen, gibt doch genug nette Filme, die man dann evtl. nur nebensächlich wahr nimmt.
 
  • #18
Ehrlich ich bin ein bißchen angewidert bei der Vorstellung, daß die Dame danach mich behandelt hätte. Abgesehen vom Ekel ist ihr Verhalten natürlich ausgesprochen unprofessionell.
Aber wenns für dich gut ist - genießen und Schweigen!
Mit Liebe hat das wohl nichts zu tun, wenn es ihr Spass macht, den armen Mann zu erregen der nichts tun kann. Mir wird grad etwas übel.
 
N

nachdenkliche

  • #19
Ehrlich ich bin ein bißchen angewidert bei der Vorstellung, daß die Dame danach mich behandelt hätte. Abgesehen vom Ekel ist ihr Verhalten natürlich ausgesprochen unprofessionell.
Oh mein Gott! Ich finde auch, sie nutzt Deine Lage aus und zwar nach Strich und Faden. Warum kannst Du nicht mit ihr reden, oder zumindest mit einer Handbewegung ihr zu verstehen geben, dass Du das nicht möchtest? Oder möchtest Du das? Dann spürt sie das und tut Dir was "Gutes"...da macht sich was selbstständig, was sich für mich nicht richtig anfühlen würde....
 
  • #20
Lieber Klopfer! Das ist ein ganz schwieriges Problem! Persönliche Gespräche von Angesicht zu Angesicht sind immer hilfreicher als so. Keiner hier möchte Dich kränken oder gar nieder drücken.
...
Ihr kennt Euch nun schon so lange, habt eine gewisse Vertrautheit zueinander, versuche mit ihr zu reden, unbedingt!
---
Ich stehe auch dazu, dass diese Frau gebunden ist und Kinder hat und deshalb für Dich tabu sein sollte. Auch deshalb unbedingt das persönliche Gespräch mit ihr. Das ist eine denkbar schlechte Basis für eine Beziehung und das kannst Du hier im Forum auch nachlesen. Viel Glück für Dich.
Liebe nachdenkliche,

danke dir für den Ansporn. Als ich deine Antwort las, musste ich schlucken, aufgrund deines Pseudonyms.

Klar ist es ein Problem und es gehört gelöst. Aus meiner Sicht möglichst mit positiven Ausgang. Reden ist klar das entscheidende Kriterium, nur leider oft nicht einfach, wenn man schon mal weggestoßen wurde.

Mir ist bewusst, dass es niemand vorhatte mich zu kränken. Aber wenn man sein Anliegen nicht korrekt beschreiben kann, wegen der systemseitigen Beschränkung, dann wird es falsch verstanden und es kommen Antworten die einen doch kränken.

Beim Vorschlag das Gespräch zu suchen, dachte ich so, recht hast Du vollkommen und genau das war der Grund wieso ich hier geschrieben hatte. Dein "unbedingt" kitzelte den Verdacht aus mir heraus, dass Du sie sein könntest und auch gerne reden wolltest. Aber war nur so eine Gedanke, der absurd wäre. Da es mir tatsächlich vorschwebt endlich das Gespräch zu suchen, werde ich es zumindest mal versuchen. Ich weiß nur nicht wie beginnen. Denn so ein "Ich müsste mal etwas mit dir besprechen" impliziert dem Gegenüber doch schon ein unangenehmes Gefühl. Werde es evtl. über einen Aufhänger also um die Ecke dazu kommen zu lassen.

Gerade wegen der Ehe mit dem anderen Mann ist deine Behauptung natürlich korrekt. Das macht es mir auch so schwer. Aber ich kriege den Gedanken samt entsprechende Gefühl nicht los, dass sie in Ihrer Ehe nicht mehr glücklich ist, dass diese nur noch wegen der Kinder besteht. um diesen nicht zu schaden. Für mich ist sie begehrenswert und hat es verdient geliebt zu werden. Ihre Kinder sind mir mittlerweile auch wichtig Das ist seltsam, da ich diese nur durch einige Berichte und von Fotos kenne.

Danke dir für die Glückwünsche!
 
  • #21
Ohaaaa !
Nach der Schilderung dessen, was die Masseurin mit dir konkret gemacht hat, bin ich nun doch geneigt, mich Pias erstem Post anzuschließen und die Dame lieber 'Masseuse' zu nennen.
Jetzt werde ich mal gemein: bist du sicher, dass du dir nicht eine solche bestellt hat ? Die inserieren ja heftig, das heißt 'erotische Massage mit happy end'.

Spaß beiseite: was die Frau macht, ist definitiv nicht professionell und wenn du das ihrem Arbeitgeber sagen würdest, würde sie vermutlich Ärger bekommen ( falls man dir glauben würde ).
Warum macht sie das ?
- sie ist total verliebt in dich und an dir mindestens erotisch interessiert
- sie mag dich, hat mit dir Mitleid und glaubt, dir etwas Gutes zu tun
- sie ist eine Sadistin und weidet sich an deinem Unglück

Ok, ich kenne dich nicht. Vielleicht bist du super-gebildet, total lieb und hast ein wunderschönes Gesicht. Kann sein, dass die Frau sich dann in dich verliebt hat.
Aber Fakt ( du hast es uns ausführlich beschrieben ) ist, dass du schwer krank bist, nicht mal sitzen kannst. Du kannst nicht mit ihr ausgehen, nicht mit ihr schlafen, nichts für sie tun. Ihr nicht mit den Kindern helfen.
Bitte überlege dir ( und bitte nimm es mir nicht übel, ich will dich nicht kränken ), ob die Frau sich eine Beziehung mit dir vorstellen kann.
Wie diese Beziehung aussehen würde.

Aber nochmal, vielleicht bist du ein guter Typ, mit dem man einfach gern zusammen ist. Und dein Körper gefällt ihr offenbar auch.
Du kannst nicht aufstehen ?
Frage sie, ob sie in ihrer FREIZEIT, also, wenn die Zeit, in der sie die Krankenkasse bezahlt, rum ist, bei dir bleiben möchte.
Sich mit dir unterhalten und einen Film sehen möchte, meinetwegen Kaffee trinken.
Falls ja, kann da schon was werden, wer weiß ?
Neben ihr liegen, sie im Arm halten, sie mit der Hand befriedigen, ihr lange zuhören, sie streicheln usw. kannst du sicher.
Wer weiß, vielleicht will sie das ?
Mit Verlaub, ich halte es für unwahrscheinlich. Das wirst du merken, wenn sie sich nach der bezahlten Zeit schnell davon machen will.

Bitte erzähle uns, wie es weiter ging.

Darf ich noch was ätzend-indiskretes fragen ? Du kannst nicht sitzen, aber offenbar hast du keinen Katheder und trägst keine Windeln, sonst wäre sie ja nicht an dein Ding gekommen.
Künstlicher Darmausgang ? Und die Blase ?
Sorry, aber erotisch ist das nicht.

w 48
 
  • #22
Ohaaaa !

Jetzt werde ich mal gemein: bist du sicher, dass du dir nicht eine solche bestellt hat ? Die inserieren ja heftig, das heißt 'erotische Massage mit happy end'.

Darf ich noch was ätzend-indiskretes fragen ?
Künstlicher Darmausgang ? Und die Blase ?
Sorry, aber erotisch ist das nicht.
w 48
Zum ersten Punkt muss ich gestehen, ich lasse mir echt Masseusen kommen, seit mind. 8 Jahren, 2x die Woche. Aber ohne Happy end.
Nein, mal ehrlich, war eine nette Einlage von dir, ich musste echt lachen. Mir wäre mein Geld zu schade.

Ich sagte nicht, dass ich nicht mit ihr schlafen könnte. Klar geht das, es würde nur der Wirbelsäule momentan nicht allzu gut tun. Damit ihr mich mal besser einschätzen könnt, hier eine kurze Beschreibung.

Ich bin 181 cm groß, derzeit gute 120 kg leicht/schwer. Letztes Jahr im Juni noch 175 kg. Ich kann sitzen, mich normal bewegen. Nur ist freies Sitzen/Stehen/Laufen nicht möglich. Meine Lähmungen kommen erst bei Infekten und muskulärer Überforderung. Zudem, wenn die Woche um ist, um dann meine Antikörper zu entfernen.

Ich besitze Einfühlungsvermögen, bin zärtlich und enorm Hilfsbereit. Früher hatte ich aufgrund dessen mind. 10 Frauen an jedem Finger, die sich bei mir geborgen fühlten und mir immerzu hinterher liefen. Beim Schulleiter war ich nur als Casanova geführt. Empathie ist eine meiner stärksten Eigenschaften. Beziehungen wenige, aber schöne. Ich messe mich nicht an der Anzahl von Beziehungen oder Sex mit anderen. Sex ist was echt schönes. Jedoch ist es nicht die Komponente, die im Vordergrund stehen sollte. Ohne Gefühle und Beziehung sowieso nicht. Ich weiß wie es geht, kenne diverse Stellungen und Praktiken und weiß wie und wo man Frauen anfässt. Es nützt nichts, wenn die Frau danach sagt, dass es weh tat.

Mir sind Katheter und Darmausgang verwehrt geblieben. Meine Erkrankungen würde man nicht mal sehen, wenn ich nicht einen Rollstuhl bräuchte und auf n'e Beatmung angewiesen wäre.

Schulisch schloss ich recht gut die Wirtschaftsschule ab und habe aus Verzweiflung eine Ausbildung zum Bürokaufmann gemacht. Ärzte sticheln immer, ich soll Medizin studieren, das wäre für mich ein Witz. Generell hab ich einen breitgefächerten und tiefgehenden Wissensstand. War mit 16 schon auf mich gestellt. Außerdem habe ich schon gute viermal den Tod überwunden, hab nie wirklich aufgegeben was andere schon längst hätten..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N

nachdenkliche

  • #23
Als ich deine Antwort las, musste ich schlucken, aufgrund deines Pseudonyms.
Das musst Du nicht! Ich finde mein Pseudonym einfach nur blöde. Ich habe einfach nicht genug nachgedacht beim Anmelden hier..alles Gut!
Mir ist bewusst, dass es niemand vorhatte mich zu kränken. Aber wenn man sein Anliegen nicht korrekt beschreiben kann, wegen der systemseitigen Beschränkung, dann wird es falsch verstanden und es kommen Antworten die einen doch kränken.
Verstehe ich, lies hier mal etwas länger mit, mir sträubten sich die Nackenhaare. Man muss lernen, einiges an sich abprallen zu lassen, es ist alles anonym..Aber ich selbst hatte auch schon schlaflose Nächte.
Da es mir tatsächlich vorschwebt endlich das Gespräch zu suchen, werde ich es zumindest mal versuchen. Ic
Wenn sie wirklich sensibel ist und Dir zugewand ist, versteht sie Dich, ohne dass Du ihr einen "Vortrag" halten musst, verstehe mich bitte richtig. Du musst auch nicht anfangen mit "Du wir müssen mal reden..", sprich es einfach aus und fertig. Hast Du Angst, sie zu verlieren?
Ich bin immer der Meinung, eine unbefriedigende Beziehung/Ehe muss sofort angesprochen werden, schon aus Respekt vor dem Partner und den Kindern...und vor Dir!
Was Du überhaupt nicht gebrauchen kannst, ist Mitleid. Was sie tut, ist Dir gegenüber einfach respektlos und nicht fair.
Entweder sie ist Deine Therapeutin oder Deine Partnerin..Beides geht nicht, sonst leidest Du ohne Ende!
 
  • #24
Also sehr schwierig einzuschätzen. Eine Idee: Du schreibst ja, ihr kennt euch schon seit 8 Jahren und da hatte sie wohl was von deinem Interesse bemerkt und gab dir einen Korb.
Eine Möglichkeit wäre ja tatsächlich, dass sie dich schon sehr sympathisch, nett, vielleicht sogar (sexuell) attraktiv findet oder Gefühle für dich hat. Aber durch ihre Ehe, und wohl auch deine Krankheit, etc. will/wird/kann sie nicht weiter gehen. Wenn sie tatsächlich irgendwelche Gefühle für dich hat, dann will sie dir vielleicht tatsächlich mit den Berührungen etwas Gutes tun, weil sie weiss, dass es schön für dich ist. Dann geniesse es doch einfach! Sehr schwierig zu sagen, ob du mit Reden, nach Date fragen oder ähnlichem, mehr gewinnen könntest, oder ob es dann Ende ist mit allem, was jetzt ja recht schön ist für dich. Da habe ich leider keinen Rat, wünsche Dir aber und hoffe, dass es für dich gut ausgeht/weitergeht!
 
  • #25
Ich finde den FS mutig uns hier eine sicher nicht alltägliche Situation zu schildern. Ob die Dame nun professionell arbeitet oder nicht, will ich nicht weiter kommentieren, dazu haben viele schon etwas gesagt.
Was ich jedoch schlichtweg unmöglich finde, dass hier FS sind, die es sich nicht vorstellen können, dass es Menschen gibt, die sich in Menschen mit körperlichen Einschränkungen, zum Teil auch sehr starken, verlieben können.
Eine Kundin von mir wurde durch einen Unfall schwerst behindert. Durch eine Freundin kam sie mit ihrem jetztigen Partner zusammen, der völlig "normal" ist und der sie sehr liebt und umsorgt. Sicher ist das keine Beziehung , wie es sich die meisten hier vorstellen können, doch das gibt es. Oder siehe Samuel Koch.
Mir würde es grausen ,wenn ich wüßte dass sich mein Partner von mir abwenden würde, sollte ich durch eine Krankheit oder Unfall behindert ein und by the way :einen künstlichen Darmausgang haben viele "Normalos " z. Bsp nach Darmkrebs.
 
  • #26
Also sehr schwierig einzuschätzen. Eine Idee: Du schreibst ja, ihr kennt euch schon seit 8 Jahren und da hatte sie wohl was von deinem Interesse bemerkt und gab dir einen Korb.

Dann geniesse es doch einfach! Sehr schwierig zu sagen, ob du mit Reden, nach Date fragen oder ähnlichem, mehr gewinnen könntest, oder ob es dann Ende ist mit allem, was jetzt ja recht schön ist für dich.
Genau...es ist schwer zu beurteilen, das ist doch gerade das was so fürchterlich ist. Man kann die Gedanken und Gefühle seines Gegenüber nun mal nicht einfach auslesen und weiß nicht darüber Bescheid. Gewissermaßen wäre das doch auch eine Sache, die die Spannung, es nicht zu wissen, kaputt macht. Es ist doch schon ein Hochgenuss, wenn Sie hier ist, allerdings ist es nichts Ganzes. Ich möchte das komplette Programm, sie mit Kindern und einem gemeinsam Leben. Denn wenn ich ehrlich bin, möchte auch irgendwann mehr, also richtig intim mit ihr werden, was ich so nicht könnte. Selbst wenn sie das selbe empfindet. Es wäre immer noch der Gedanke vorhanden, dass sie mit dem anderen zusammen lebt. Und das mit den Kindern ist auch nicht einfach, aber ich glaube, diese sind in einem Alter indem man es ihnen durchaus erklären kann und wenn man sich unsicher ist, probiert man vor einer endgültigen Entscheidung aus wie die Kinder mit mir klar kommen. Ich wurde auch mehr oder weniger mit 11 ins kalte Wasser geschmissen. Anfangs hatte ich meinen heutigen Stiefvater nicht ab gekonnt und es krachte häufig. So stark, dass er eines Tages am späten Abend ausziehen wollte und samt Koffer verschwand. Meine Mutter war völlig fertig und ich kapierte da dann recht schnell wie wichtig er ihr war und ich hatte echt Gewissensbisse und wollte ihn für meine Mutter zurück haben. Sie versuchte es und er kam wirklich zurück.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #27
Ich vermute mal, der Grossteil ist Projektion.
Sie mag dich, du bist ihr nicht egal, sie sieht dass du körperlich reagierst und will dir vielleicht etwas Gutes tun, was sich aber wiederum sehr in der Grauzone abspielt.
Hast du gute Freunde? Deine ganzen Bedürfnisse nach Nähe richten sich auf diese Frau. Das ist nicht gut. Hast du vertraute Menschen um dich, mit denen du sprechen kannst?
Welche Autoimmunkrankheit hast du?
 
  • #28
Also, zuerst einmal muss ich sagen, du schreibst sehr verschwurbelt und total unklar. Es ist schwer zu verstehen, was du genau meinst und sagen willst.
Ich glaube, dass du einfach ein bisschen viel phantasierst und in diese Beziehung zu der Masseurin hineininterpretiert. Du schreibst uns ja auch nicht mal klar, um welche Art "Dienstleistung" es sich formal dabei eigentlich handelt. Falls es sich um krankenkassenfinanzierte Physiotherapie/ Massage/ Lymphdrainage handelt, liegt es nun mal in der Natur der Sache, dass, durch die intensive körperliche Berührung eine Intimität zwischen Therapeutin und Patienten entsteht, die, besonders beim Patienten, leicht zu emotionalen Irritationen und Wunschphantasien führen kann - einfach, weil man im Alltag normalerweise nicht von fremden Menschen so ausgiebig und an relativ intimen Stellen körperlich berührt wird.
Mir selbst ging das auch schon mehrfach als Patientin so, dass ich spezielle physiotherapeutische Behandlungen (z.B. Osteopathie) durch attraktive männliche Therapeuten bekam, die mich zum Teil ziemlich irritierten, in dem Sinne, dass ich auch "hätte schwören können", da ist mehr dahinter, als nur die reine professionelle Behandlung. Bei mir wurden da auch schöne Phantasien ausgelöst. Ich weiß aber sehr sicher, dass in Wirklichkeit jeweils der Therapeut nur seine Arbeit getan hat. Solche Behandlungen entfalten einen großen Teil ihrer Wirkung nun mal auch über das Ansprechen der Empfindungsebene.
Ich glaube daher, in deinem Fall, weder, dass die Masseurin sich in dich verliebt hat, noch, dass sie dich erotisch findet, noch, dass sie deine Situation ausnutzt und dich "quälen" will, oder "unprofessionell" ist, wie hier manche mutmaßen.

Du scheinst die Behandlungen ja zu genießen. Das darfst du ja auch und sollst du auch. Schlage dir aber aus dem Kopf, dass diese Frau etwas von dir will, oder dass du ernsthaft etwas von ihr wollen dürftest, denn für dich ist sie tabu, weil verheiratet.

w50
 
  • #29
So wie 'Frau' komme ich auch nicht ganz mit, di sprichst in Rätseln, an vielen Stellen und du widersprichst dir auch gelegentlich.

Z.B. sagst du, du warst ein Jahr bettlägerig, hast dann aber täglich drei Stunden selbst geübt (ich dachte zu laufen und so), dann sagst du, du bist nach wie vor bettlägerig.

Du sagst, du hast versucht, auf der Bettkante zu sitzen, da sei ein Wirbel gebrochen. Ich sage, du kannst nicht sitzen, du sagst, dochdoch, sitzen kann ich, nur nicht allein. Was heißt das? Dein Bett ist oben hochgestellt, 45° oder so und da liegst du dann?

Du wohnst zuhause (oder bist du im Krankenhaus?), sicher längere Stunden allein, kannst nicht allein aufstehen, hast aber keinen Katheder und künstlichen Darmausgang. Eine Windel trägst du auch nicht, sonst hätte sie nicht deinen Penis berühren können (sorry, bist du sicher? Hier hat jemand von Projektion und Wunschdenken gesprochen).
Hier stimmt doch was nicht...

w 48
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Du willst mit der Frau eine Beziehung eingehen?
Und die Kinder mit einbeziehen, also eine richtige Familie haben?
Wie stellst du dir das vor?

Wenn ich dich inzwischen richtig verstanden habe, bist du bettlägerig, kannst überhaupt nicht, nie, aufstehen.
Dein Haushalt wird sicher zu 100% von jemandem geführt.
Du wirst vermutlich komplett gepflegt. Wahrscheinlich kannst du im aufrechten Liegen dir selbst die Zähne und die Nase putzen und dich rasieren, aber mehr wohl nicht, richtig?

Wie würde eine Beziehung aussehen?
Versetze dich in sie hinein.
Was kannst du ihr geben?
Sie ist jung, wie sieht ihr Leben an deiner Seite aus?
Mir fällt ein, dass du mit den Kindern Mathe üben kannst.
Könntest du sowas? Machst du das gerne?
Die Vorbereitung auf Klausuren, gerade in der Oberstufe, ist bei Kindern, die schlecht in Mathe und Naturwissenschaften sind, ein hartes Brot. Könntest du das übernehmen?
Oder was sonst?

Und dann leider noch was, sorry.
Inzwischen wissen wir, dass du moppelig bist.
Ich mag deine Maße, mein Freund hat fast die gleichen.
Aber wir haben hier schon oft gelesen, dass die meisten Frauen stark übergewichtige Männer nicht wollen.
Selbst, wenn du völlig gesund wärst, hättest du auf dem Partnerschaftsmarkt eher geringe Chancen, außer du wärst wirtschaftlich sehr solvent, dann ist der Rest egal.
Nun, ich weiß nicht, ob auch die Masseurin moppelige Männer mag, kann ja sein. Dann ist das kein Problem.

Und ich würde noch gerne wissen, wie deine Zukunftsprognose ist.
Wie gesund könntest du im allerbesten Fall wieder werden?
Und wann?
Wäre es vorstellbar, dass du in absehbarer Zeit nicht mehr gepflegt werden mußt, vielleicht sogar wieder den Haushalt führen und mit den Kindern spielen kannst?
Dann könnte es schon sein, dass sie 'ja' sagt.

w 48
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: