• #1

Begrüßung/Abschied beim Date: Bussi hier, bussi da?

Wie seht ihr das mit leider weit verbreiteten Begrüßungs-/Abschiedsfloskeln: angedeuteter Bussi auf die Wange? Ich gebe meinem Gegenüber lieber die Hand. Das Andere ist für mich Schicki-Micki-Getue. Mache ich damit schon ein NoGo auf und falle beim Date durch?
 
  • #2
Ich hasse dieses Schickimicki-Getue und gebe immer die Hand, fühlt sich für mich viel besser an.

Ich glaube aber, dass das auch eine regionale Sache ist. In Norddeutschland verwundert ein Handschlag niemandem, ganz im Gegenteil wird beim Bussigeben eher die Nase gerümpft. Im Rheinland oder so mag das umgekehrt sein. Also da sollte man sein eigenes, regionales Gespür haben und natürlich auch einfach so handeln, wie man selbst möchte.

Einfach authentisch bleiben!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Kommt auf meinen Datepartner an.
Wenn ich ihn süß finde und der Abend schön und lustig war, kriegt er vielleicht ein Bussi. Ich finde handgeben nach einem schönen Abend schon sehr distanziert und verkrampft. Bussi links + rechts find ich jetzt nicht Schicki-Micki, aber man kann es ja mit 1 Bussi variieren.
Allerdings nicht zur Begrüßung. Da wäre ich zu aufgeregt und schon gar nicht beim 1. Date.
Es sei denn, ich habe ihn schon mal geküsst. Dann natürlich schon. Aber dann würde ich ihm glaub ich auch erst mal ein Bussi auf die Backe geben und nicht auf den Mund.
Übrigens habe ich neulich hier in Hamburg=Norddeutschland einem Mann die Hand gegeben, mit dem ich mich im Freundes kreis sehr nett unterhalten habe. Kein Flirt, nur nette Unterhaltung, denn ich hatte die Kinder dabei.Seine Reaktion:"Ooooh? Wie förmlich!?"
Ansonsten würde ich lieber nur etwas sagen und keine Hand geben. Das hat sowas geschäftlich-offizielles.

w, 37
 
G

Gast

Gast
  • #4
Kommt drauf an, wie der Abend gelaufen ist und ob mir der Mann gefällt. Bei einigen Männern gab es nur ein nettes Handschütteln, bei manchen ein kleines Bussi, wobei der Mann meistens die Initative für ein Bussi ergriff.

Bei meinem jetztigen Partner war es so, dass wir uns links und rechts ein Bussi gaben weil klar war, dass wir uns auf jeden Fall wieder treffen wollten und der Abend sehr positiv inkl. Kribbeln verlief.

w
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo,

beim ersten Date gebe ich zunächst die Hand, wenn es sehr nett verlaufen ist, verabschiede ich mich mit Luftbussi rechts und links, überlasse aber die Initiative dafür lieber dem Mann. Kürzlich habe ich es beim ersten Date erlebt, dass gleich zur Begrüssung die Bussi-Nr. kam, ausserdem kam der Mann gleich mit ausgebreiteten Armen auf mich zu. Das war mir definitiv zuviel. Das Date verlief auch nicht sonderlich, Flirtfaktor gleich null, trotzdem kam er auch zum Abschied wiedermit ausgebreiteten Armen, woraufhin ich einen Schritt zurückgetreten bin und ihm die Hand gegeben habe.
 
  • #6
Das sollte jeder persönlich für sich entscheiden- wobei üblicherweise die Dame bestimmt wie weits geht. Ich persönlich verteile Bussis nur an sehr gute Freundinnen, bei ersten und zweiten Dates gabs maximal eine Umarmung und gut ist. alles andere würde ich als aufdringlich empfinden.
 
G

Gast

Gast
  • #7
F., Deutschland ist internationaler geworden und mehr Deutsche per Reisen, Beruf oder gar temporär/dauerhaft dort lebend mit anderen Ländern vertraut als früher. Und bezüglich Bussis betrifft das keineswegs nur Frankreich. Schon ´mal Bekannte in England gehabt? Oder in Australien oder Neuseeland?

Ich schon. Und die einzige Frage, die sich dann jeweils stellt, ist die nach der Anzahl der Wangenbussis, denn dabei kann man bei zu vielen Ländern schon ´mal durcheinander kommen (von 1 Wange über 2 (z.B. Oz+NZ) bis hin zu 3 in Südfrankreich; von mehr weiß ich zum Glück nichts, das würde langsam anstrengend).

(Solltest du, wie ich vermute, antworten wollen "wir sind hier aber in Deutschland, nicht in Neuseeland": Sitten und Gebräuche konvergieren nun ´mal im Zeitalter der Kommunikation und Globalisierung.)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich hab beim erste Date mal die Hand gegeben, mal wild geknutscht. Ich hab da keine Regeln, ich mach, wonach mir ist ;-)

w
 
  • #9
Ich empfinde Küsschen-Küsschen nicht als Schicki-Micki. Hingegen empfinde ich blosses Händeschütteln bei einem Date (nicht bei einem beruflichen Lunchmeeting oder so natürlich!) als ziemlich bieder und altbacken. Wenn mir nach einem Date eine Frau lediglich die Hand zum Abschied reicht, ist das für mich eigentlich schon fast ein nonverbales Zeichen, dass sie kein Interesse hat. (Ist mir allerdings auch noch nie passiert.)

@6: In der Schweiz - zumindest in der Deutschschweiz; was die Welschschweiz angeht, weiss ich es nicht - sind drei Küsse seit schätzungsweise ca. 15 Jahren Standard.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich weiblich gebe zur Begrüßung von mir aus nur die Hand. Ich finde es normal, da ich meinen Gegenüber nicht kenne und Fremde Menschen auf der Strasse küsse ich ja auch nicht. Mir ist es aber einmal passiert, dass ein Date mich umarmt hat und gab mir ein Küßchen. Ich war sehr erstaunt und fühlte mich verunsichert. Mach es, wie du möchtest, hauptsache es geht dir dabei gut. Und sie hat natürlich nichts dagegen.w30
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich (w23) habe hier bei EP-Dates die Erfahrung gemacht, das in der Regel die Begrüßung und auch Verabschiedung mit einem Händeschütteln incl. Umarmung angegangen wird. Die Initiative dafür kommt stets von den Männern.
Nur ein Mann begrüßte mich mal zum ersten Date mit 2 Wangenbussi. Das finde ich aber im Allgemeinen eher überzogen und unpassend, einen wildfremden Mann gleich auf die Wange zu küssen, aber heir gibt es sicher erhebliche regionale als auch altersbedingte Unterschiede.
Meine Dates waren in einer Altersspanne zw. 27-37 Jahre.
Und wie gesagt, der Klassiker ist eine Umarmung incl. Händeschütteln.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich (m,30) begrüße niemanden von selbst mit Wangenküsschen, das mache ich nur wenn eine Frau mich eben so begrüßen bzw. verabschieden will. Es stört mich jetzt nicht aber es ist wie gesagt nichts was ich von selbst mache.
Ansonsten begrüße ich entweder per Händeschütteln oder häufiger eigentlich mit einem netten Lächeln und einem freudigen Hallo, das ist bislang eigentlich immer gut angekommen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich bin auch Freund des Händeschüttelns. "Bussis" gibt es von mir nie. Für keinen und niemals. Ich finde diese Geste unheimlich lächerlich und möchte es einfach nicht.
 
  • #14
Ich warte eigentlich auch immer ab, was vom Mann kommt. Zum Abschied gab es meistens Bussis. Zur Begrüssung beim ersten Date eher weniger.
Wenn ich ein gutes Gefühl habe sind "Bussis" zum Abschied ok. Ansonsten mag ich eher die Hand zu geben.
 
  • #15
Ich gebe grundsätzlich die Hand. Dieses Bussi-Bussi-Gehabe ist mir fremd und wird auch in meinem Umkreis nicht praktiziert. Ich küsse doch keine wildfremden Menschen.
Ich könnte es lediglich bei engen Freundinnen in emotionaler Athmosphäre akzeptieren.

Bei einem sehr herzlichen Date (oder auch dem zweiten oder dritten) könnte ich mir ggf. eine kurze angedeutete Umarmung vorstellen - mehr nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #16
eine feste Umaarmung tuts auch... mag ich lieber als küsschen oder handgeben
 
Top