• #1

Bauchgefühl war richtig - mein Partner hat mich belogen - Jetzt weiß ich nicht, wie es weitergeht!?

Hallo zusammen,
ich (w35) bin seit 1 1/2 mit meinem Partner (m30) zusammen und wir wohnen auch quasi seitdem zusammen. Seit letzter Woche weiß ich allerdings, dass mein Partner seit Beginn unserer Beziehung bezüglich einer anderen Frau nicht ehrlich zu mir war und mich sogar belogen hat.

Es geht um eine Bekannte meines Partners, über die er mir kaum etwas erzählte, außer dass er sie ursprünglich mal gedatet habe bevor sie zu einer Freundin für ihn wurde.
In der Vergangenheit hatte ich bei Exfreunden und weiblichen Bekannten negative Erfahrungen gesammelt. Daher dachte ich erst das schlechte Bauchgefühl hatte mehr mit meinen vorherigen Erfahrungen zu tun hatte, als mit der aktuellen Situation.

Treffen mit ihr fanden immer nur ohne mich statt. Daher fragte ich, ob mal zwischen den beiden was lief. Er verneinte und sagte, dass sie absolut nicht sein Typ sei.

Vor ein paar Tagen erzählte er mir, dass er sich bald wieder mit ihr treffen will. Als ich das Handy meines Partners unbeobachtet sah, ging ich meinem komischen Gefühl nach und habe den Chatverlauf zwischen ihm und ihr angeschaut. Bereits die ersten Zeilen handelten von Sex. Spannungen zwischen den beiden, die bei deren letzten Treffen da waren und sie fragten sich, ob diese auch noch bei dem kommenden Treffen da sein werden. Beim Weiterlesen war klar, dass die beiden eine sexuelle Vergangenheit in Form einer F+ hatten. Sie schwelgten in Erinnerungen an gemeinsame Bettgeschichten. Sie schreiben sich, wie attraktiv sie sich nach wie vor finden (also war sowohl gelogen, dass zwischen den beiden nichts lief, als auch seine Begründung). Ich las auch von mehreren Treffen, von denen ich nichts wusste u.a. 3x in unserer GEMEINSAME Wohnung. Ich hatte an manchen Tagen sogar das Gefühl, dass jemand vor mir in der Wohnung war. Als ich meinen Partner damals darauf ansprach, verneinte er, Besuch gehabt zu haben.

Ich habe meinem Partner erzählt, dass ich den Chatverlauf mit seiner Bekannten gesehen habe und ihn zur Rede gestellt.

Seit er mich kennt, habe er zu ihr ein rein freundschaftliches Verhältnis. Er dachte, wenn er mir von Anfang an die Wahrheit über sie und die Vorgeschichte erzählt hätte, hätte ich etwas gegen diese Freundschaft gehabt. Und hat er wegen der ersten Lüge auch später nicht die Wahrheit gesagt/weiter gelogen.
Mein Partner habe die Wendung im Chat bemerkt und vorgehabt nach dem nächsten Treffen den Kontakt zu beenden. Er hat ihren Kontakt aus seinem Handy gelöscht, um mir zu zeigen, dass ich ihm wichtiger bin.

Einerseits will ich ihm glauben- auf der anderen Seite habe ich Bedenken, evtl. doch weiterhin von ihm „belogen“ zu werden.

Wir waren uns einig, dass wir heiraten und Kinder haben wollen. Ich bin 35 und habe Angst, meinen Traum von einer eigenen Familie aufzugeben, wenn ich zu spät merke, dass ich an einem für mich „falschen“ Mann zu lange festgehalten habe.

Meine Welt ist gerade ganz schön aus den Fugen und ich weiß gerade nicht wirklich, wie es weitergehen soll...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Bereits die ersten Zeilen handelten von Sex. Spannungen zwischen den beiden, die bei deren letzten Treffen da waren und sie fragten sich, ob diese auch noch bei dem kommenden Treffen da sein werden.

Sie schreiben sich, wie attraktiv sie sich nach wie vor finden
Klingt nicht besonders danach, dass
, habe er zu ihr ein rein freundschaftliches Verhältnis.

Mein Partner habe die Wendung im Chat bemerkt und vorgehabt nach dem nächsten Treffen den Kontakt zu beenden.
Und das hier

mehreren Treffen, von denen ich nichts wusste u.a. 3x in unserer GEMEINSAME Wohnung.
ist definitiv ein Trennungsgrund - zum einen, ein Treffen mit der Frau, mit der er schon öfters Sex hatte und sie nach wie vor sexuell anziehend findet - glaubst du, Sie haben nur Kaffee getrunken?? Zum anderen, in MEINER Wohnung Besuch von fremden Menschen, die ich nicht kenne.
Eigentlich reicht mir der Gedanken , mein Freund hält mich für dumm genug, um irgendwelche Geschichten auftischen zu können, vor allem nicht besonders schlüssig erzählt.
 
  • #3
Natürlich will man erst mal glauben, was da an fadenscheinigen Erklärungen angeführt wird.. weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Und weil man der bitteren Wahrheit, dass man belogen und allerhöchstwahrscheinlich auch betrogen wurde (in der eigenen Wohnung ist schon äusserst dreist), nicht ins Gesicht sehen will.

Ich rate Dir zur umgehenden Trennung. Vergeude nicht Deine Zeit mit einem Menschen der Dich vom ersten Tag an belogen hat und auch weiter belügen wird. Du verlängerst nur Dein Leiden, wenn Du jetzt nicht klare Konsequenzen ziehst.
 
  • #4
Ob der Dich betrogen hat oder nicht weiß nur er.

Aber
Bereits die ersten Zeilen handelten von Sex. Spannungen zwischen den beiden, die bei deren letzten Treffen da waren und sie fragten sich, ob diese auch noch bei dem kommenden Treffen da sein werden.
Das zeigt schon sehr deutlich, dass da mehr gehen könnte und selbst wenn es noch nicht so war, immer etwas passieren kann.
Ich las auch von mehreren Treffen, von denen ich nichts wusste u.a. 3x in unserer GEMEINSAME Wohnung. Ich hatte an manchen Tagen sogar das Gefühl, dass jemand vor mir in der Wohnung war.
Vieles geht, aber das hier nicht mehr.
Als ich meinen Partner damals darauf ansprach, verneinte er, Besuch gehabt zu haben.
Warum lügt er dann? Theoretisch kann er sich ja mit ihr treffen. Auch in eurer Wohnung, aber warum lügt er dann hier?
Er dachte, wenn er mir von Anfang an die Wahrheit über sie und die Vorgeschichte erzählt hätte, hätte ich etwas gegen diese Freundschaft gehabt.
Hättest Du gehabt?
Habt ihr damals darüber gesprochen?
Wie kommt er zu dieser Vermutung?
Mein Partner ... hat ihren Kontakt aus seinem Handy gelöscht, um mir zu zeigen, dass ich ihm wichtiger bin.
Einfach so?
Hat er sie darüber informiert? Weiß sie das?
Ist doch wohl klar, dass sie sich immer noch bei ihm melden kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Stell Dir ein paar Fragen
- glaubst Du ihm?
Kannst Du ihm zukünftig vertrauen?
Wenn nicht, wirst Du Deine Konsequenzen ziehen müssen. Je nachdem wie wichtig Dir Vertrauen und Ehrlichkeit ist.

Sorry, ICH würde ihm weder glauben noch vertrauen, es wäre vorbei.
Mit so jemandem gründe ich erst recht keine Familie.

Und wenn mir jemand erzählt, er hätte ja lügen müssen - wegen mir? 😂😂😂 Dann bin ich schuld?
Vor so jemandem hätte ich auch keinen Respekt mehr.

W, 51
 
  • #6
Daher dachte ich erst das schlechte Bauchgefühl hatte mehr mit meinen vorherigen Erfahrungen zu tun hatte, als mit der aktuellen Situation.
Ein aktives funktionierendes Bauchgefühl weiß und kennt immer die Antwort!
Treffen mit ihr fanden immer nur ohne mich statt. Daher fragte ich, ob mal zwischen den beiden was lief. Er verneinte und sagte, dass sie absolut nicht sein Typ sei.
Fremdgänger Lügen immer!
Und hat er wegen der ersten Lüge auch später nicht die Wahrheit gesagt/weiter gelogen.
Fremdgänger sagen niemals die Wahrheit!
Einerseits will ich ihm glauben- auf der anderen Seite habe ich Bedenken, evtl. doch weiterhin von ihm „belogen“ zu werden.
Du wirst weiterhin belogen werden von ihm, wenn du nicht gehst! Frage dich ob du das willst?
Wir waren uns einig, dass wir heiraten und Kinder haben wollen. Ich bin 35 und habe Angst, meinen Traum von einer eigenen Familie aufzugeben, wenn ich zu spät merke, dass ich an einem für mich „falschen“ Mann zu lange festgehalten habe.
Trenne dich von ihm, du wirst mit ihm niemals glücklich sein können, merke: wer einmal fremdgeht, der geht immer fremd!
Meine Welt ist gerade ganz schön aus den Fugen und ich weiß gerade nicht wirklich, wie es weitergehen soll...
Das ist nicht gut, dass du nicht weißt wie es weitergeht, du sollst auf deinen Bauch hören, der kennt die Antwort, dein Bauch sagt Trennung!
Seit letzter Woche weiß ich allerdings, dass mein Partner seit Beginn unserer Beziehung bezüglich einer anderen Frau nicht ehrlich zu mir war und mich sogar belogen hat.
Hier ist doch alles gesagt, ich frage mich, warum du nicht weißt?
 
  • #7
Liebe @Kokosnuss35
Leider ist nun Zeit Verantwortung für DICH zu übernehmen.
Ein Mann der in den Anfangsjahren einer Beziehung skrupellos Sex mit anderen Frauen plant...hat keine Angst vorm Alleinsein.
Dann kommt eben die nächste Frau und die nächste...
Mit der Drohung ihn zu verlassen, wirst du keine Einsicht erzwingen.
Er wird immer wieder so handeln, weil er es will und es ihm wichtiger ist, als eine feste Beziehung mit einer Frau.
Entweder:
Du gehst und zwar zeitnah. Nicht um ihn zu bestrafen (es wird nicht funktionieren) sondern um DICH zu schützen.
Oder du bleibst und akzeptierst, dass er immer wieder andere Frauen in verschiedenen Konstellationen daten wird und änderst deine Einstellungen zu einer Beziehung.

Da gibt es nichts mehr schön zu reden.
Der Mann wird sich ( zumindestens demnächst) nicht ändern.
Also wach auf und blicke der Tatsache ins Auge.
Du hattest mit dem Mann keine monogame Beziehung, wie du dir vielleicht wünscht.
In der Vergangenheit hatte ich bei Exfreunden und weiblichen Bekannten negative Erfahrungen gesammelt. Daher dachte ich erst das schlechte Bauchgefühl hatte mehr mit meinen vorherigen Erfahrungen zu tun hatte, als mit der aktuellen Situation.
Das ist auch ein interessanter Punkt.
Es passiert nicht zum ersten Mal.
Irgendwas muss dieser Mann haben, dass auch die anderen hatten.
Weisst du was?
Denn dann könntest du Männer mit jenem Lebenswandel vermeiden.
Dieser Punkt ( nicht der erste Mann der sich betrügt) ist überhaupt der Grund, weshalb ich denke du könntest dir überlegen ob du Monogamie wirklich brauchst.
Vielleicht kannst du auch eine gute Beziehung haben ohne Exklusivität.
Wenn nicht! Dann schau bei DIR nach, was für ein Männertyp es ist, den du favorisierst.
Es gibt tatsächlich auch andere.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Wir waren uns einig, dass wir heiraten und Kinder haben wollen. Ich bin 35 und habe Angst, meinen Traum von einer eigenen Familie aufzugeben, wenn ich zu spät merke, dass ich an einem für mich „falschen“ Mann zu lange festgehalten habe.
Sicher, dass er auch Familie wollte oder er dir das lediglich zugesichert hat, damit er Chancen bei dir hat?!

Sorry, aber dem Mann könnte ich überhaupt nichts mehr glauben und würde jegliche von ihm getätigte Aussage anzweifeln.

Ich denke auch, dass der Altersunterschied nicht so optimal zwischen euch gewesen ist. Männer in dem Alter möchten sich in der Regel noch austoben und denken noch nicht an Familiengründung.

Dieses „Betrügen“ ist für mich ein Indiz dafür, dass er sich noch nicht festlegen möchte bzw. keine Verantwortung für eine Familie übernehmen möchte. Er ist unreif sowie hat einen schlechten Charakter.
 
  • #9
An deiner Stelle würde ich mich trennen. Da ist doch absolut gar keine Vertrauensbasis mehr gegeben.

Wenn dir Kinder wichtig sind, dann würde ich mir keinen 5 Jahre jüngeren Mann suchen, sondern ab mindestens 35. Ich denke, er ist auch einfach zu jung für dich. Wenn er in 5 Jahren Kinder will, wärst du 40 und du als Frau musst natürlich schon gucken, dass du nicht ewig wartest.

m32
 
  • #10
Liebe FS ,

Wie es weitergeht liegt doch eigentlich auf der Hand .

Er hat dich betrogen und wie möchtest -/kannst du auf Dauer vertrauen können ,das funktioniert nicht .

Wo sind deine Standards ?

Es ist dir schon in anderen Beziehungen passiert und auch jetzt in deiner jetzigen Beziehung ,warum passiert Dir das ???

Die Kernfrage wäre ,warum lässt du so etwas überhaupt zu ?
Wo ist deine Selbstachtung?!

Für mich persönlich wäre da eine klare Kante zu zeigen, so nicht !

Trennung im Bezug auf Erziehen funktioniert nicht , ich würde mich an deiner Stelle trennen mit jeglicher Konsequenz.

Ich kann dich aber dennoch verstehen ,dein Lebenstraum löst sich gerade auf ,aber reflektiere deine Worte die du hier selber geschrieben hast wie unter anderem Betrug, Fremdgehen ,mangelndes Vertrauen damit wird es dir leichter fallen diese Beziehung zu beenden ,auch wenn er Dir was anderes vorgibt .....
 
  • #11
. Er hat ihren Kontakt aus seinem Handy gelöscht, um mir zu zeigen, dass ich ihm wichtiger bin.
Ernsthaft?! Das ist für dich ein Beweis das du ihm wichtiger bist??
Herrje, er kann doch die Nummer in seine Notizen gespeichert haben oder sich ne Email mit iherer Nummer an sich selbst geschickt haben, oder aber ganz klassisch sich diese einfach gemerkt haben. Nur um ein paar Beispiele genannt zu haben.
Wenn er sich vorgenommen hat heimlich weiter Kontakt mit der sogenannten Bekannten zu haben, wird er dies auch weiter tun.
Er hat dich momentan nur etwas ruhiger gestimmt mit dem Zug das er ihre Nummer gelöscht hat.

Bitte zieh einen Schlussstrich! Das schlimmste wäre für mich wie auch schon für die Anderen hier, dass er in EURER gemeinsahmen Wohnung mit ihr alleine war.
Wenn die ja so harmlose Sachen wie tratschen und Kaffee trinken gemacht haben, hätten sie es auch in deiner Anwesenheit tun können und nicht heimlich..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
den Chatverlauf zwischen ihm und ihr angeschaut. Bereits die ersten Zeilen handelten von Sex. Spannungen zwischen den beiden, die bei deren letzten Treffen da waren und sie fragten sich, ob diese auch noch bei dem kommenden Treffen da sein werden. Beim Weiterlesen war klar, dass die beiden eine sexuelle Vergangenheit in Form einer F+ hatten.
Mich regen solche Menschen sooo auf😡 Da hat er also eine heisse F+, warum sich dann noch extra eine Freundin suchen, mit ihr zusammen ziehen, und einen auf heile Wlet machen...
Braucht der den Kick andere Menschen zu belügen? Ist ja nicht so, dass er sich während der Beziehung fremdverliebt hat.

Du tust mir Leid, insbesondere in Anbetracht deiner Situation, dass du natürlich mit 35 gehofft hast, endlich angekommen zu sein und dann so etwas erfahren zu müssen.
Da hier ja gerne mal gegen die gemeckert wird, die zur schnellen Trennung raten, sage ich nur: überlege mal, jetzt kannst du jederzeit gehen, wenn du erst Kinder hast, wirst du in gewisser Weise immer abhängig sein von diesem Mann und ier daran erinnert was er dir antut...daher willst du das? Und willst du solch einen Charakter als Vater deiner Kinder?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Wir waren uns einig, dass wir heiraten und Kinder haben wollen. Ich bin 35 und habe Angst, meinen Traum von einer eigenen Familie aufzugeben, wenn ich zu spät merke, dass ich an einem für mich „falschen“ Mann zu lange festgehalten habe.
Wenn Du an diesem falschen Mann festhältst, dann sitzt Du spätestens in ein paar Jahren mit einem Kleinkind als AE da. Nutze lieber die nächsten ca. 5 Jahre, um einen bindungswilligen Mann und besseren Vater zu finden.
W55 mit Tochter 16, seit 10 Jahren AE da "falschen" Mann ausgesucht
 
  • #14
Wenn ich mehrfach Besuch in unserer gemeinsamen Wohnung empfange, dann erzähle ich das am Abend meinem Partner. Vor allem: mehrfacher Besuch ist doch etwas, das man nicht mal zwischen Tür und Angel vergisst. Sowas kündigt man ja vorher an und ist geplant: "Schatz, was machst du?"..."Hey du, ich kriege heute Mittag Besuch."

Du lässt dich aus deinem Unwissen mit der Begründung abspeisen, dass sie sein Typ ist. Das sagt nichts aus. Man kann auch sehr gut Sex mit Frauen haben, die nicht dem eigenen Typ entsprechen.

Und das mit den möglichen Besuchen in der eigenen Wohnung, da würde wohl jeder ausrasten. Womöglich noch dein Bett, dein Bad, deine Küche und deine Toilette benutzen. Und das alles noch in Corona als Krönung obendrauf.

Auch ziemlich dumm von ihm, denn die Frau könnte jederzeit vor eurer Wohnung auftauchen und ihn belästigen. Du glaubst doch nicht, eine Frau lässt sich nach ein paar tollen Treffen, einem guten Kontakt und Sexschwelgungen, dann so ganz plötzlich aus dem Leben eliminieren. Selten so einen blöden Mann gesehen.

Vor allem, warum und vor allem wie will man den Kontakt abbrechen, nachdem man die Frau schon mehrfach in seine neue Wohnung eingeladen hat und ihr Sexversprechungen macht?

Ich will mal nicht das Böseste hoffen, aber es gab schon Männer, die haben die dreistesten Dinge abgezogen. Eines schönen Tages, geht die Dame unbemerkt, mehrfach die Woche bei dir aus und ein, weil es so bequem ist.

Es ist ja nicht schlimm, mal ein sexuelles Verhältnis gehabt zu haben, aber eine weitere Freundschaft verläuft dann eben nur auf einem sehr guten Vertrauensverhältnis zum Partner mit sehr viel Offenheit.
Bestenfalls sucht man sich andere Frauen, nicht solche, die Zündherde für die eigenen Beziehungen darstellen und verschweigt alles nach Strich und Faden, erfindet Ungereimtheiten, die nicht zusammen passen und fährt die Schiene, dass besser für dich ist, wenn du nicht mit Wahrheit behandelt wirst.

Hier passt ganz gut: Wenn man solche Freunde hat, braucht man keine Feinde.

Tut mir echt leid. Das ist ziemlich gemein von dem Kerl. Bin gespannt, was die Männer hier denken und schreiben.
 
  • #15
Der Mann ist zu jung für dich.
Fünf Jahre jünger, und er will sich noch austoben.
Du bist 35 und willst Familie und Kinder.
Viel Zeit bleibt dir nicht mehr.
Er aber kann noch mit 60 Vater werden.

Ich würde ihn verlassen und mir einen älteren Mann suchen mit Kinderwunsch.
 
  • #16
Liebe FS,
ihr kennt euch seit 1,5 Jahren, d.h. die Kennenlernphase endet grad und eine feste Beziehung könnte beginnen, wenn Du nicht grad diese Entdeckungen gemacht hättest, die halt dazu gehören, ihn und seinen Charakter so richtig kennenzulernen:
bezüglich einer anderen Frau nicht ehrlich zu mir war und mich sogar belogen hat..... dass er sie ursprünglich mal gedatet habe bevor sie zu einer Freundin für ihn wurde..... Treffen mit ihr fanden immer nur ohne mich statt.... dass die beiden eine sexuelle Vergangenheit in Form einer F+ hatten. Sie schwelgten in Erinnerungen an gemeinsame Bettgeschichten....
Naja, dass er Dich zu einer F+ nicht mitnimmt sollte klar sein, außer Du wärst für einen 3er zu haben.

mehreren Treffen, von denen ich nichts wusste u.a. 3x in unserer GEMEINSAME Wohnung. Ich hatte an manchen Tagen sogar das Gefühl, dass jemand vor mir in der Wohnung war. Als ich meinen Partner damals darauf ansprach, verneinte er, Besuch gehabt zu haben.
Ok, Du warst also auf der richtigen Spur und er lügt Dir trotzdem dreist ins Gesicht, d.h. keinerlei Standards in Richtung Ehrlichkeit und Fairness, sondern das Wertesystem eines Kriminellen: erst wenn er erwischt wird ...
Vergiss den Typen. Jemand mit so einem Charakter taugt nichts für eine Familiengründung.

Mein Partner habe die Wendung im Chat bemerkt und vorgehabt nach dem nächsten Treffen den Kontakt zu beenden.
Vergiss es, Du weißt, dass er Dir ins Gesicht lügt.
Sie hat seine Nummer und sie wird sich bei ihm melden. Es gibt Frauen, die haben Spass daran einen vergebenen Mann an seinem Zipfelchen durch die Gegend zu zerren und ein Charakterschwächling wie Deiner, der kann zu so einem Angebot nicht "nein" sagen. Überlass ihn ganz der Frau. Wenn sie ihn dann nicht will, dann hat er halt mit Zitronen gehandelt und lernt fürs Leben draus - steht ohne Frau da.

ich weiß gerade nicht wirklich, wie es weitergehen soll...
Es gibt unbetrschiedliche Lügen. Bei ihm ist das schon der Knaller, dass er Dir so kackendreist ins Gesicht lügt. Da solltest Du keinerlei Hoffnung auf einen guten Charakter haben und die Familienplanung mit ihm aufgeben.
Weil Du schon 35 bist, solltest Du mit der Trennung keinen Tag mehr zögern.

Alternative: Du willst trotzdem ein Kind und weißt, dass es nach der Trennung mit 35 fast ausgeschlossen ist, hast ja nun auch reichlich Erfahrungen mit unehrlichen Männern und er kann guten Unterhalt zahlen? Dann lass Dich schwängern und trenn Dich danach von ihm.
Wer Dir derartig dreist ins Gesicht lügt, dem gegenüber musst Du keinerlei Anstand im Umgang mit ihm walten lassen.
 
  • #17
Trenn dich von ihm . Du hast mindestens noch zwei Jahre Zeit einen vernünftigen Partner zu finden . Bis 38 kann du gut schwanger werden . Von so einem. Mann würde ich kein Kind bekommen wollen. Suche einen idealen Partner . Ich hatte zweimal Partner , die mich nicht unterstützt haben und ich fühle mich mittlerweile alt und müde . Es ist wunderbar Kinder zu haben aber alleine ist es oft mühsam . Alles Gute , weine diesem Mann keine Träne nach . Gut , dass du seinen Charakter so schnell erkannt hast .
 
  • #18
Ich denke mal, das Vertrauen ist weg. Was nützt es Dich, mit ihm zusammen zu bleiben und Kinder zu bekommen, wenn Du damit ein schlechtes Bauchgefühl zementierst?

Alternative: Du willst trotzdem ein Kind und weißt, dass es nach der Trennung mit 35 fast ausgeschlossen ist, hast ja nun auch reichlich Erfahrungen mit unehrlichen Männern und er kann guten Unterhalt zahlen? Dann lass Dich schwängern und trenn Dich danach von ihm.
Wer Dir derartig dreist ins Gesicht lügt, dem gegenüber musst Du keinerlei Anstand im Umgang mit ihm walten lassen.
Klar. Wir wissen zwar nicht, wie hier die Sachlage ist, aber Betrug ist etwas, das wir alle für völlig normal halten und empfehlen...
 
  • #19
Alternative: Du willst trotzdem ein Kind und weißt, dass es nach der Trennung mit 35 fast ausgeschlossen ist, hast ja nun auch reichlich Erfahrungen mit unehrlichen Männern und er kann guten Unterhalt zahlen? Dann lass Dich schwängern und trenn Dich danach von ihm.
Wer Dir derartig dreist ins Gesicht lügt, dem gegenüber musst Du keinerlei Anstand im Umgang mit ihm walten lassen.
Sorry, das kann doch nicht dein Ernst sein. Mit 35 J. hat eine Frau noch einige Jahre Zeit, kein Grund Panik zu schieben. Ein Kind mit einem solchen Mann zu zeugen, ist keine gute Idee. Er hat einen schlechten Charakter, wie meinst du wird er das Kind erziehen? Und wenn es ganz blöd läuft, bekommt der Mann das Sorgerecht und sie darf Unterhalt zahlen.
Ja, er hat sie verarscht, sie sollte sich aber nicht auf sein Niveau begeben. Das rächt sich.
 
  • #20
Sie kann locker auch mit 42, auch bis Mitte 40 Mutter werden. Also nix mit beeilen. Meine Güte. Trennen, verabeiten, Neuanfang. Der Typ ist keine weitere Energie Wert.
So einen Erzeuger würde ich mir aufjedenfall für mein Kind nicht wünschen!!
 
  • #21
Mein Partner habe die Wendung im Chat bemerkt und vorgehabt nach dem nächsten Treffen den Kontakt zu beenden.
Glaubst Du das? Das geht seit eurer Beziehung. Und jetzt erst ist SIE irgendwie sexuell im Chat geworden? Ich hatte Dich so verstanden, dass BEIDE in Erinnerung schwelgten. Oder hat er nur mitgemacht, weil sie es wollte (Ironie).

Treffen mit ihr fanden immer nur ohne mich statt.
Das ist für mich schon immer so ein Zeichen, dass da was komisch ist. Ich finde jetzt auch nicht, dass man jeden Bekannten des Partners kennen MUSS, aber irgendwie sieht es ja so aus, als SOLLTEST Du sie nicht kennen, und der Grund ist ja offensichtlich.

Jetzt ist doch die Wahrheit raus, dann sage doch, Du willst beim nächsten Treffen dabei sein. Das ist doch alles vorbeziehungsliche Vergangenheit, was sie miteinander haben und da er Dich jetzt WEGEN DIR und DEINER UNSICHERHEITEN nicht mehr anlügen muss, könnt ihr doch endlich alle offen miteinander sein.

Das ist mein Vorschlag, wenn Du nicht gleich Schluss machen willst. Wenn er kurz vorm Treffen ist und losgehen will, sagst Du, Du hättest eine gute Idee, Du willst sie endlich auch mal kennenlernen.
Wirst ja sehen, was passiert. Und ich finde schon, dass wenn Du jetzt nicht mitkommen sollst, sie ihm doch wichtiger ist. Ich meine, die Frau war in eurer Wohnung, also Du hast mE alles Recht der Welt, sie kennenzulernen.
 
  • #22
Wir waren uns einig, dass wir heiraten und Kinder haben wollen. Ich bin 35 und habe Angst, meinen Traum von einer eigenen Familie aufzugeben, wenn ich zu spät merke, dass ich an einem für mich „falschen“ Mann zu lange festgehalten habe.

Meine Welt ist gerade ganz schön aus den Fugen und ich weiß gerade nicht wirklich, wie es weitergehen soll...
Davon solltest du deine Auseinandersetzung mit dem Thema finde ich nicht abhängig machen. Klar, kann eine Familiengründung knapp werden, wenn du dich jetzt trennst. Allerdings weißt du genau, wie deine Zukunft (und die eines Kindes) aussehen würde, wenn ihr nicht gut miteinander könnt.
Für mich persönlich wäre jedenfalls der Wunsch nach einer Familie - so schön das auch sein kann - nicht so stark, dass ich mein Leben an die "falschen" Personen hefte (auch wenn ich versuche, die Begriffe "falsch" und "richtig" nicht allzu inflationär zu gebrauchen bzw. mich selbst da kritisch zu hinterfragen versuche). Solltest du aber kein gutes Gefühl mehr mit ihm haben, würde ich an derselben Stelle nicht meinen Kinderwunsch so stark gewichten bei der Entscheidung.
 
  • #23
Was Du benötigst ist eine eigene Wohnung.

Sobald Du mit jemandem zusammen ziehst, (Männer/Frauen/Diverse), läufst Du Gefahr, belogen und veräppelt zu werden.

Wir leben hier.
Hier ist es möglich als Frau sicher in einer Wohnung zu wohnen.
Ohne nervige Eltern, ohne Kinder haben zu müssen, ohne Grosseltern pflegen zu müssen, ohne Männer bedienen zu müssen.

Warum läufst Du einer Illusion nach?
 
  • #24
Jemandem, der einen so frech anlügt, könne ich niemals mehr glauben. Du hast ja eindeutig gelesen, dass es eben keine reine Freundschaft ist, sondern dass es um Sex geht, auch wenn der (noch) nicht stattgefunden hat. Und dann heimlich treffen in der gemeinsamen Wohnung - das fände ich an sich schon unmöglich. Ich würde mit so jemandem keine Basis sehen für eine Familie.
Ich denke auch, dass der Altersunterschied nicht so optimal zwischen euch gewesen ist. Männer in dem Alter möchten sich in der Regel noch austoben und denken noch nicht an Familiengründung.
Naja, das muss nicht der Fall sein - bei mir bin ich die, die mit Kindern zögert, nicht er, und da ist er 30. Und seine Freunde reden jetzt alle schon über Kinder und wünschen sich eine Frau dazu, die anderen bekommen jetzt die ersten. Durchschnitt beim ersten Kind ist glaub ich 33 Jahre beim Mann; er ist ja nicht 20. Ich finde eher, dass es in diesem konkreten Fall nach jemandem klingt, der nicht ehrlich sein kann in einer Beziehung - das hat meist nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit dem Charakter.
w, 37
 
  • #25
Ach @Undine, du schreibst hier immer das Gleiche.
Familie ist doof, Kinder sind doof, Großeltern sind doof, und am doofsten ist eine Frau die nicht alleine leben will.

Für dich ist dein allein selig machendes Glück immer alleine zu sein und Männer nur als Affären zu sehen, die man nach dem Akt aus der Wohnung schmeißt.

Deine Einstellung und dein Leben.

Betrogen und belogen zu werden kann man in einer gemeinsamen Wohnung und bei LAT.

Hier hat der Mann den Bogen überspannt, vielleicht sogar das gemeinsame Bett zum Fremdpoppen beschmutzt.

Also Schluss machen und den Kerl rausschmeißen oder selber ausziehen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #26
Danke für die Rückmeldungen.

Sicherlich ist es Definitionssache, wo Fremdgehen anfängt. Ich bin sicher, dass zwischen ihm und ihr während unserer Beziehung nichts Körperliches gelaufen ist. Das passierte VOR unserer Zeit. Der Chat thematisierte diese Zeit. Das von aktuellen Spannungen geschrieben wurde, ist natürlich bedenklich, da daraus schnell (wieder) etwas Körperliches werden könnte. Allerdings wurde der Kontakt zwischenzeitlich beendet. Sie hat Kenntnis darüber und stimmte dem Kontaktende zu.

Die Erkenntnis bei beiden, dass diese Freundschaft wohl immer anders bleiben würde als andere Freundschaften kam. Wäre diese Erkenntnis früher gekommen, hätten Lügen und Heimlichkeiten nicht stattfinden müssen.

Auch wenn mies war, was passierte, kann ich zumindest teilweise nachvollziehen, wie es dazu kam. Ein Teil der F+ ist ja die Freundschaft, wo man sich viel erzählt, füreinander da ist und eine gute Zeit zusammen hat. Die Komponente Sex macht es körperlich nah und setzt voraus, dass man sich anziehend findet. Daher stelle ich mir eine Umstellung einer F+ auf eine „normale“ Freundschaft sehr schwierig vor. Sicherlich können beide weiter gute Gespräche und einen gute Zeit zusammen haben, aber was ist mit dem Plus-Teil!? Die Spannung und die Nähe war mal da und soll plötzlich weg sein...!?

Mein Partner wollte diese Umstellung von F+ auf Freundschaft mit dieser Bekannten. Warum er sie mir nicht vorgestellt hat, ist naheliegend - sicherlich hätte ich nachgefragt, woher sich die beiden kennen. Und ja, wenn ich da die Wahrheit gehört hätte, hätte sie mir nicht gefallen. Daher ist mir klar, warum er von manchen Treffen nichts erzählte bzw. ich nie dabei war, auch wenn es vermutlich harmlos war.

Die beiden hätten vor unserer Beziehung aus F+ eine richtige Beziehung werden lassen können. Haben sie nicht. Er war trotz F+ weiterhin auf der Suche nach einer Partnerin für eine Beziehung. Er datete parallel weiter und hat schließlich mich kennengelernt. Er hat das F+-Arrangement beendet und ihr erzählt, dass er mich kennengelernt hat und eine Beziehung mit mir will.

An dieser Stelle hätten sich die beiden alles Gute fürs weitere Leben wünschen können. Sie haben stattdessen beschlossen, sich weiterhin „nur“ noch freundschaftlich zu sehen.

Mein Partner hat mir von Beginn unserer Beziehung an in vielen Dingen gezeigt, dass ich ihm wichtig bin und er mich an seiner Seite in seinem Leben haben will. Freunde und Familie wurden mir direkt vorgestellt und ich wurde herzlich aufgenommen. Ich habe nie daran gezweifelt, dass seine Liebe zu mir echt ist.

Dass mein Partner mich belogen hat, scheint nicht nur aber auch etwas mit mir zu tun zu haben. Da ich auch in vorherigen Beziehungen Erfahrungen mit Unehrlichkeit der Partner (kein Fremdgehen) hatte. Vermutlich ist daher Trennen, nur ein Weglaufen und bringt nichts. Ich nehme an, auch in einer neuen Beziehung wieder in eine ähnlichen Situation zu kommen, sofern ich nicht herausfinde, was das mit mir zu tun hat.
 
  • #27
Vermutlich ist daher Trennen, nur ein Weglaufen und bringt nichts. Ich nehme an, auch in einer neuen Beziehung wieder in eine ähnlichen Situation zu kommen, sofern ich nicht herausfinde, was das mit mir zu tun hat.
Trennen bedeutet , dass Du unehrliche Menschen aus deinem Leben lässt und somit das Leiden ein Ende hat . Wenn du in dieser Beziehung bleibst, könnte es sein, dass die Unehrlichkeit weiter existiert und deine Beziehung schlecht macht . Was willst du ? Eine ehrliche Beziehung oder eine unehrliche? Willst du Glück oder Leiden ?
 
  • #28
Nach Deinen Schilderungen verstehe ich nicht, warum Du noch zögerst! Trennung ist der einzige Weg! Und nach einem (hoffentlich kurzen!) Tal ... wirst Du für Dich an Stärke, Selbstbewusstsein...gewinnen. Viel Glück!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Dass mein Partner mich belogen hat, scheint nicht nur aber auch etwas mit mir zu tun zu haben. Da ich auch in vorherigen Beziehungen Erfahrungen mit Unehrlichkeit der Partner (kein Fremdgehen) hatte. Vermutlich ist daher Trennen, nur ein Weglaufen und bringt nichts.
Ganz sicher hat es mit Dir zu tun, wenn Du immer wieder belogen wirst - Du setzt keine Grenzen, Du guckst nicht hin mit werm Du Dich einlässt..

Und selbstverständlich ist Trennen hier kein Weglaufen. Der Mann bekommt ja keinen anständigen Charakter weil Du bleibst, sondern wird Dich weiterhin anlügen. Du wirst Dich anlügen lassen, weil Du Dich nicht rumstreiten willst, sondern froh bist einen Mann zu haben.

Du musst Dich trennen und Dich fragen, warum Du Dir bisher immer nur solche Männer ausgesucht hast, sonst ändert sich nichts? Nimmst Du unreflektiert jeden, den Du kriegen kannst, weil keine andere Frau ihn will oder wie erklärst Du Dir diese Konzentration von menschlichen Totalausfällen in Deinem Leben?

Mit solchen Fragen kannnst Du Dich aber nur befassen, wenn Du den Kopf frei hast, statt jeden Tag zu gucken, was der Lügenbold nun schon wieder für Verwüstungen in Deinem Leben anrichtet.
 
A

*a_n_s_i_n*

Gast
  • #30
Hallo liebe Kokosnuss35,

Meine Welt ist gerade ganz schön aus den Fugen und ich weiß gerade nicht wirklich, wie es weitergehen soll...

das glaube ich Dir gerne, bestimmt hat es Dir den Boden unter den Füßen weggezogen, so verarscht und belogen, und ja auch irgendwo betrogen zu werden, von einem Menschen, dem Du vertraut hast. Das tut mir wirklich leid für Dich.

Dass Du mit diesem Menschen auch noch gemeinsam in einer Wohnung wohnst und Ihr Familienplanung im Sinn hattet, ist natürlich doppelt hart. Denn eines ist wohl klar wie Klößchenbrühe: mit diesem Heiopei geht Familie nicht!

Der Mann ist unzuverlässig, Du kannst Dich nicht auf ihn verlassen, und das ist noch sehr wohlwollend formuliert, was aber das Wichtigste ist, wenn Du mit einem Partner eine Familie gründen möchtest, denn da braucht es viel Zusammenhalt, wenn man solch ein Projekt gemeinsam anpacken möchte. Dafür ist der hier nicht geeignet und definiv draußen, würde ich sagen. Oder kannst Du Dir so ein ätzendes, verlogenes, linkes Stück Mensch ernsthaft als VATER Deiner Kinder, als Vorbild und Unterstützer für den Familienzusammenhalt vorstellen?? Wohl kaum, oder?!

Ich möchte hier nicht dazu beitragen, dass gute Beziehungen auseinandergehen, aber den hier tret' bitte in die nächste Tonne! Dort gehört er hin. Der behandelt Dich ja wie den letzten Dreck. Sorry, aber da bekomme ich schon einen Hals beim Lesen unbekannterweise...

Und sei kein kleines naives Mädchen und laß' Dich nicht von dem für dumm verkaufen und belatschern. Mit seinen Ausreden zeigt er Dir klar, wie er über Dich denkt. Er denkt, dass Du diese Ausreden ernsthaft glauben könntest, und das sagt im Klartext, dass er Dich für vollkommen verblödet, naiv und dumm hält! Ekelhaft. Das ist Charaktersache, so ein Mensch ändert sich nicht mehr. Weg mit dem, auch wenn es im Moment sehr weh tut... Du hast was Besseres verdient! Und das findest Du an jeder Straßenecke! Denn noch MIESER als der hier geht nicht!

Pack Deine Sachen und geh! Ich nehme an, Ihr lebt in seiner Wohnung... Falls es Deine Wohnung ist, pack ihm die Koffer und stell sie ihm vor die Tür!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top