G

Gast

Gast
  • #1

Aufs Herz oder den Kopf hören?

Hallo ihr Lieben, ich wähle nun auch mal diesen Weg um objektive Meinungen einzuholen.

Ich habe seit vier Monaten eine "Affäre" ( ich benutze nun diesen Begriff, da wir nicht fest zusammen waren, aber beide Single.) Ich bin verliebt. Wir verhalten uns so, als ob wir eine Beziehung führen würden. Treffen, Sex, gemeinsame Abende etc. Anfangs war es platonisch, Er (26) hat mir viel erzählt über sein Verhalten. Lügen, Betrügen etc. in seinen alten Beziehungen. Er hat nie den letzten Schritt zu einer Beziehung mit mir gewagt. Nun habe ich das ganze vor 4 Wochen beendet. Weil ich mit diesem Schwebezustand nicht zurechtgekommen bin. Wir vermissen uns sehr und nun will er gerne offiziell mit mir zusammen sein.

Wie das Schicksal so spielt lernte ich einen wirklich durchaus tollen Mann (30) vor 3 Wochen kennen, durch Freunde. Bodenständig, liebevoll, ehrlich, ein toller "Fang" wie meine Freundin mir berichtet. Ich wollte dem ganzen eine Chance geben da er mich kennenlernen wollte. Wir haben uns bisher 4 mal getroffen. Der Funke ist bei mir (noch) nicht übergesprungen, wahrscheinlich auch weil ich emotional noch zu sehr an den anderen gebunden bin.

Ich habe in meiner Vergangenhei schon 2 komplizierte Männer gehabt, mit denen ich fest zusammen war. Ich bin mir darüber bewusst, dass diese Beziehung zu dem erstgenannten schwierig wird und ich Angst vor Betrug hätte. Dennoch hänge ich sehr an ihm. Ich möchte einmal das richtige Tun, einmal einen guten Mann haben.

Ich bin sehr verwirrt weiß nicht ob ich dem erstgenannten eine Chance geben soll in der Hoffnung das es läuft. Oder auf meinem Kopf hören muss.

Für Meinungen bin ich offen und freue mich über eure Einschätzungen.

W28

Ich weiss nicht was ich tun soll
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn Du Dich jetzt richtig entscheidest, kann das Dein ganzes Leben positiv beeinflussen!
Ich ( 40) habe mich mit 28 "falsch" entschieden, war immer mit schwierigen Männern zusammen und erst vor kurzem hatte ich die Nase voll, dass ich immer auf die Bad Boys stehe und dabei emotional auf der Strecke bleibe. Die Netten haben mich nie interessiert, erst wenn es schwierig wurde, hab ich mich unsterblich verliebt. Mit einer Psychologin arbeitete ich in wenigen Sitzungen auf, was mich dazu trieb und jetzt erst konnte ich erkennen wie blöd mein " Muster" war und wie wenig das mit echter Liebe zu tun hat.
Ich selber bin bindungsvermeidend, hätte aber Stein und Bein geschworen, dass die Typen schuld sind und ich das Opfer bin.
Die Netten haben heute stabile Beziehungen und Kinder, meine Ex- Beziehungen sind alle weiter auf der Suche, rastlos, betrügen weiter und ändern sich wirklich nie! Sehen sich aber auch als Opfer. Ein Teufelskreis! Hätte ich doch früher mein Problem erkannt. Ich hätte viele Weichen anders gestellt!
Nimm den Netten und vergiss den Beziehungsgestörten! Du bist schneller Mitte 30 als Du denkst und es wird nicht leichter, weil das destruktive Spiel immer weiter geht!
Alles Gute
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS,
Du musst wissen, was Du willst, lieber noch mal mit einem Womanizer reinfallen oder es mit einem netten Mann versuchen. Ich würde letzteres tun, mit den anderen hast Du lange genug rumexperimentiert, ohne dass es etwas geworden ist. Echte Freunde können meist gut beurteilen, ob ein Bekannter ok ist. Sie können Dir nicht die Liebe Deines Lebens servieren, - die entsteht oder eben nicht.

Einen unzuverlässigen Affärenmann findest Du an jeder Ecke, einen Mann mit echten menschlichen Qualitäten mit zunehmendem Alter immer weniger. Gerade in Deinem Alter würde ich mich nicht mehr auf so einen Spaßmann einlassen. Interessant findet dieser Mann Dich jetzt, wo Du mal den Spieß umgedreht hast und ihm gekündigt hast. Das passt nicht zu seinem Ego und da muss er sehen, dass er die Situation gedreht bekommt.
Ich würde dem Neuen eine echte Chance geben, wenn es nichts wird und das Supermodell Dich jetzt doch so toll findet, dann wird er Dich danach auch noch wollen. Immerhin verlangt er nun ja auch nichts anderes von Dir.
Lies mal hier die Threads der mittdreissiger Frauen, die allesamt feststellen, dass die guten Männer weg sind. Dann wird es nichts mehr mit Vorstellungen von einem Familienleben.
W, 50+
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich vertraue beruflich und privat immer meinem Bauch- das kann ich blind machen, die Entscheidungen passen immer.

Rückblickend, wenn ich an meine letzten Beziehungen denke, würde ich mich immer für die Entscheidung des Herzens entscheiden! Selbst wenn es nur von kurzer Dauer ist, ist es das was einen glücklich macht... hinterher muss man es schaffen sich über die schöne Zeit die man hatte zu freuen, statt der Zeit die man noch hätte haben können nach zutrauern...

zu einem Kopf- Mensch in Sachen Beziehung wird man noch früh genug...

m, 37
 
G

Gast

Gast
  • #5
Kann sehr gut nachempfinden, wie es Dir geht.

Auch ich habe mich mit 30 falsch entschieden und diese Fehlentscheidung zog sich wie ein roter Faden ein paar Jahre durch mein Leben. Immer zog es mich zu "Bad Boys" hin oder zu komplizierten, beziehungsgestörten Männern, eine wirkliche Beziehung wurde nie daraus und ich wurde immer unglücklicher. Ich litt sehr unter dem falschen Suchmuster, mit Hilfe eines Buchs zog ich für mich wertvolle Erkenntnisse und erkannte mein Problem. Ich änderte mein Beuteschema (war gar nicht so einfach) und konzentrierte mich auf nette und beziehungswillige Männer.

Heute bin ich sehr glücklich verheiratet und habe z.T. mitbekommen, dass die "Bad Boys" aus meiner Vergangenheit immer noch Single bzw. auf der Suche sind.

Komplizierte Männer bzw. Affärensucher findest Du an jeder Ecke, aber die tollen Männer sind recht schnell weg vom Markt.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hör auf dein Herz!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo!

Ich war bis vor kurzem in der gleichen Situation. Hab mich fürs Herz entschieden. Ging in die Hose.
Wie bei dir beschrieben. Am Ende hat er doch wieder kalte Füsse bekommen und dann waren beide Männer weg.

Sei dir sicher bei deiner Entscheidung! Wenn du nur den geringsten Zweifel hast LASS ES!
Du hattest ja deinen Grund das zu beenden.

Und die Welt besteht nicht nur aus diesen zwei Männern!!

Nur weil der andere ein 'guter Fang' ist musst du ihn ja nicht als Partner nehmen.

Viel Erfolg bei deiner Entscheidung...
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich hatte mich auch für "Herz" entschieden. Ging voll in die Hose. Sie wollte mich nur zurück, wegen dem gewinnen, nicht verlassen worden zu sein. Eben wieder nur gut da zu stehen. Lass Dich von seinem Egoismus nicht blenden, oftmals ist es reines Possen Theater und nicht wirklich Liebe.
 
  • #9
Zu 2:

ich stimme dir in allen Punkten zu, nur in einem nicht:

Mit Mitte dreißig sind die "guten" Männer nicht alle weg. Viele, aber nicht alle. Es sind noch genügend von denen da, die früher der Damenwelt zu "nett" waren. Habe da einige Kumpels, die dem entsprechen.
Nur einige Punkte die das Manko sind:
- sie haben sich durch die ewigen Abfuhren verändert und resigniert und gehen nicht mehr auf Frauen zu
- der 1. Punkt gekoppelt mit einer kompletten Veränderung der Lebensziele. An diese Männer kommt man gar nicht mehr ran. Sie haben sich eingerichtet mit ihren Hobbys und sehen Frauen als gefährlich für ihr Leben an.
- oder sie sind verbittert und mittlerweile selbst bindungsunfähig, und drehen den Spieß um indem sie diese alternden Damen nun auch nur benutzen (das klappt, denn die nette Ausstrahlung haben sie immer noch, die Damen suchen durch ihre Torschlußpanik das dann, und am Ende.....bang.)
- sie suchen mit Mitte/Ende 30 immer noch nach einer 25 bis 30jähigen (was biologisch/soziologisch natürlich und gesund ist), da sie keinen Bock auf Familiengründung mit einer biologisch zu alten und durch hohen Männerverschleiß verbrauchten Dame haben. Dazu kommt noch so eine Art Ehrgefühl aus männlicher Sicht: man(n) hat in der Regel keine Lust mit einer Frau eine Familie zu gründen, die auf zig solche Typen reingefallen und im Bett mit denen war. Da hat man ja keinen Respekt vor, vor allem wenn das Mädel sich selbst so wenig wert war. Und dann noch Kinder mit der...
 
G

Gast

Gast
  • #11
Es gibt eine ganz einfache Regel, die man in Herzensangelegenheiten beachten sollte, wenn man nicht verletzt werden will.
Sind sich Herz und Verstand nicht einig, sollte man dem Verstand folgen, denn das Herz ist trügerisch.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Es gibt eine ganz einfache Regel, die man in Herzensangelegenheiten beachten sollte, wenn man nicht verletzt werden will.
Sind sich Herz und Verstand nicht einig, sollte man dem Verstand folgen, denn das Herz ist trügerisch.

Ist natürlich leichter gesagt als getan...

Zwei Punkte:

1. Die Erstlösung (der "Bad Boy") ist es nicht. Es ist nicht nur Dein Verstand, es ist auch Dein "Bauch", der Dich warnt. DAS solltest Du besser ernst nehmen. Dein "Herz" - das sind zur Hälfte hormonelle Höhenflüge, die durchaus auch einmal (mehr) in einer Bruchlandung enden können.
2. Es gibt auch ggf. noch eine Drittlösung.

Mit 28 wird es allmählich Zeit, in Beziehungsfragen erwachsen zu werden...

M50
 
G

Gast

Gast
  • #13
Es ist doch hinreichend bekannt, dass Frauen als emotionale Wesen den Großteil ihrer Entscheidungen aus einem Gefühl heraus treffen. Und gerade bei so emotionalen Geschichten wie in Liebesangelegenheiten, entscheidet Frau eben nicht nach Verstand.

Selbst wenn alle der FS raten würden auf den Kopf zu hören, würde sie schlußendlich eine Gefühlsentscheidung treffen ...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Frauen entscheiden leider meistens nach dem Verstand, nämlich dem "Drumherum". In der Ehe beklagen sich dann, dass die großen oder auch nur kleinen Gefühle sich bei ihnen nicht eingestellt haben. Auf Liebe sollte man nicht verzichten. Wo Liebe ist, geht man bereitwillig Kompromisse ein und wird fast immer belohnt während man sich am bequemen sicheren Leben ohne Liebe auf Dauer nicht freuen kann. Ich habe zum Beispiel für meine Liebe meine erste (Vernunfts-) Ehe beendet und meine Existenz aufs Spiel gesetzt. Jetzt werde ich für meine Bauchentscheidung täglich belohnt und merke immer mehr, was mir früher gefehlt hat.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Nimm nicht den Ersten! Du bist 28, kein Teenie und schlechte Erfahrungen hast du genug gemacht. Oder hast du Lust, immer wieder vera...... zu werden?
Den Netten würde ich nochmal treffen und schauen, ob sich was entwickelt. Ohne Gefühle ist das Ganze natürlich nichts, aber er hört sich nach Heiratsmaterial an, für das du dir in zehn Jahren die Finger lecken würdest!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Also nachdem Du bei deinen 2 Ex die dich belogen und betrogen haben auf dein Herz gehört hast dürfte sich die Antwort erübrigen..

Es sei denn Du hast daraus nichts gelernt..

m48
 
Top