• #1

Aufgeben oder weitermachen?

Hallo,
ich bin neu hier und weiß mittlerweile nicht mehr, wie ich mit meiner aktuellen Situation umgehen soll...
Ich (Frau) habe vor 7 Monaten eine unglaublich tolle Frau kennengelernt. Anfangs war alles einfach nur perfekt und wir hatten eine schöne Zeit. Wir hören uns jeden Tag und sehen uns auch mehrmals die Woche (verbringen auch die Nächte gemeinsam)..
Seit einiger Zeit hab ich aber das Gefühl, als würden wir uns voneinander entfernen und ich weiß nicht, woran ich bin..
Was relativ untypisch für eine Frau ist - sie spricht nicht darüber. Wenn ich frage was los sei, bekomme ich nie eine Antwort..
Ich bin wirklich in sie verliebt und würde gern den nächsten Schritt mit ihr wagen.
Wie soll ich nun weiter vorgehen - mit meinem Latein bin ich echt bald am Ende? :/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Vielleicht ist es so, dass ihr am Anfang beide sehr verliebt wart und ihre Verliebtheitsphase jetzt langsam endet? Das kommt nach ein paar Monaten manchmal vor, da merkt dann einer (oder beide), dass man doch nicht so perfekt zusammenpasst. Oder hat sie vielleicht Stress bei der Arbeit, mit der Familie etc.? Ist sie allgemein nicht so der gesprächige Mensch oder nur bei diesem Thema? Weiß sie, dass du sehr in sie verliebt bist? Zeigst du es? Sagst du es?

Und was meinst du damit, dass du den nächsten Schritt mit ihr wagen möchtest? Was bedeutet das? Zusammenziehen?

w25
 
  • #3
Seit einiger Zeit hab ich aber das Gefühl, als würden wir uns voneinander entfernen und ich weiß nicht, woran ich bin..
Was relativ untypisch für eine Frau ist - sie spricht nicht darüber. Wenn ich frage was los sei, bekomme ich nie eine Antwort..
Ich bin wirklich in sie verliebt und würde gern den nächsten Schritt mit ihr wagen.
Liebe Jess
Dir ist - zumindest oberflächlich - klar, was du fühlst und was du willst.
Es sieht aber so aus, als ob sie langsam Zweifel hat, was sie fühlt oder was es aus ihrer Sicht werden soll.
Manchmal passiert es, dass ein Partner automatisch die Rolle des Antreibers übernimmt in der Beziehung. Und der andere Partner übernimmt die Rolle des Bremsklotzes, denn ansonsten wäre das Tempo in der Beziehung nicht stimmig. Würde der eine Part dann plötzlich viel sicherer, würde der andere zögerlicher.
Wir hören uns jeden Tag und sehen uns auch mehrmals die Woche (verbringen auch die Nächte gemeinsam)..
Vielleicht ist ihr das zu schnell zu viel und zu eng? Selbst wenn man sich liebt, kann man ein unterschiedliches Nähebedürfnis haben, oder z.B. gerne seine Wohnung haben, an seinem Rückzugsort hängen etc. Von deinem Text her - ich kann falsch liegen - habe ich den Eindruck, du drängelst auf den "nächsten Schritt". Was auch immer das heissen mag.
Bevor du dein ganzes "Latein" durchdeklinierst, wie wäre es, einfach einen Gang zurück zu schalten? Frag sie nicht dauernd, was los ist. Frag nicht nach der Zukunft, dem nächsten Liebesbeweis. Klammere dich nicht aus Verlustangst noch mehr fest, sondern lass ihr Raum zum Atmen und in sich hinein spüren.
 
  • #4
Mir gehts eigentlich mehr darum, dass ich gern mal wissen würde woran ich bei ihr bin und was das zwischen uns für sie ist.. (wir sind in keiner Beziehung)

Unsere Treffen gehen auch sehr oft von ihr aus und sie sucht auch immer die Nähe zu mir und dann kommen jedoch Immer wieder Phasen, wo ich das Gefühl bekomme, sie will das alles doch nicht - ähnelt fast schon GZSZ :D

Sie weiß, dass ich sie mag und mir vorstellen kann, mit ihr zusammen zu sein und mehr würd ich mir gar nicht wünschen.
Haben in 2 Wochen gemeinsam eine Woche Urlaub, da ich da Geburtstag habe..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Hm, wenn ihr eine schöne Zeit miteinander habt, dann lass es doch einfach noch entspannt weiterlaufen und genieße es. Ich verstehe, dass du von ihr gerne die Bestätigung willst, dass ihr eine Beziehung habt, aber man muss nicht immer allem einen Titel geben. Ich würde sie hier nicht bedrängen und auf keinen Fall regelmäßig nachfragen, damit könntest du sie unter Druck setzen und nerven. Wenn sie sich mit dir gut fühlt und ihr Spaß habt, wird eure Beziehung automatisch nach und nach vertrauter und inniger werden. Denk nicht zu viel darüber nach, man kann schöne Dinge auch zerdenken.
 
  • #6
Hm, wenn ihr eine schöne Zeit miteinander habt, dann lass es doch einfach noch entspannt weiterlaufen und genieße es. Ich verstehe, dass du von ihr gerne die Bestätigung willst, dass ihr eine Beziehung habt, aber man muss nicht immer allem einen Titel geben. Ich würde sie hier nicht bedrängen und auf keinen Fall regelmäßig nachfragen, damit könntest du sie unter Druck setzen und nerven. Wenn sie sich mit dir gut fühlt und ihr Spaß habt, wird eure Beziehung automatisch nach und nach vertrauter und inniger werden. Denk nicht zu viel darüber nach, man kann schöne Dinge auch zerdenken.
Ich habe bisher nicht gefragt ob wir ein paar sind oder was das für sie ist. Sie hat mir nach 3 Monaten (da war eine stressige Phase für sie) gesagt, dass sie mich sehr mag aber sich nicht so schnell wieder in was ernstes stürzen will..
nun gut, da hab ich ihr gesagt das ich so wie’s ist noch eine Weile mitmachen werde aber halt nicht ewig. Seither hat es nie wieder ein Gespräch darüber gegeben. Sie kennt meinen kompletten Freundeskreis und möchte auch immer dabei sein wenn wir was unternehmen und ich hab ihre Freunde bisher nur 2 mal getroffen.
wie gesagt, ich würde ja nur gern wissen woran ich bei ihr bin Bzw. Was das für sie eigentlich ist.
Ja ich hab vl. Auch gerade Zuviel Zeit und mache mir eventuell teilweise unnötig Gedanken aber es gibt halt immer wieder Momente/Aktionen von ihr in denen ich mir dann doch wieder sehr unsicher werde. Würd das gern mal ansprechen (sie redet ja nicht wirklich gern über so Themen) um zu wissen ob ich es lassen soll oder einfach so weiter machen.. will halt blöd gesagt meine Zeit auch nicht verschwenden wenn sie dann eh nichts ernstes will....
 
  • #7
Hello! Achtung lang.
Hatte Anfang des Jahres ne ziemlich ähnliche Situation, auch mit ner Frau (bin selbst auch w). Es war von Anfang an klar, dass ich eher was Festes sucht, sie grade nicht, aber sie meinte sie will mich trotzdem kennenlernen und das könne sich bei ihr schnell ändern. Hat für mich selten auf allen Ebene so krass gepasst und dasselbe Gefühl hat sie mir, va am Anfang, auch so gespiegelt. Das ging dann 3 Monate, alles sehr eng, sehr nah, sehr beziehungsähnlich wies bei Frauen halt so ist, sie war sich immer noch sehr unsicher ob sie für eine Beziehung mit all ihren Verpflichtungen & Verantwortungen bereit ist, gab mir trotzdem den offiziellen Status, ich mega happy, dann nach paar Tagen meinte sie es geht so nicht, sie fühlt sich nicht wohl und sie möchte nicht wieder in einer Beziehung feststecken, will mich aber nicht verlieren und vermisst mich ganz krass. Hab ihr dann was Lockeres angeboten, obwohl ich sehr verletzt und verliebt war. Ging noch paar Wochen gut, exakt genau wie vorher, sehr vertraut, sehr schön, va auch von ihrer Seite, dann wurde ihr der Druck zu groß weil sie halt gemerkt hat, dass mir das eigentlich nicht reicht und mir Hoffnungen mache, dass da noch was draus wird ( obwohl ich das nie gesagt hatte),und dann wars vorbei.
Ich hatte mir immer große Vorwürfe gemacht, dass Beziehungsthema schon so früh angesprochen zu haben und damit war der Druck halt da. Wobei ich eig Fan davon bin wenn man klar kommunizieren kann, was man möchte ohne dass jemand davon direkt Schweissausbrüche bekommt.


Aber 7 Monate ist halt schon echt noch mal ne andere Zeitspanne. Ich würd sie vor allem nach ihren Gefühlen für dich befragen. wenn dir da die Antworten reichen, würd ich ohne Beziehung weitermachen. wenn sie da allerdings rumeiert und nicht weiß, was sie dir ggü fühlt, warten will ob sich noch mehr Gefühle entwickeln bla....das fänd ich persönlich eher schwierig.
dass du das Gefühl hast sie zieht sich zurück seh ich schon eher als negatives Zeichen. sie kommuniziert nicht gerne verbal über sowas wie du sagst, aber über verhalten kann man ja auch kommunizieren.
Rede mit ihr ! aber sanft :D sonst macht sie dicht
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: