G

Gast

  • #1

Auf welche Frauen stehen schüchterne Männer?

Stehen schüchterne, unsichere Männer eher auf Frauen, die selbstbewusst und kommunikativ sind? Brauchen sie jemandem an ihrer Seite, der aktiver ist und so den Schwung ins Leben bringt?
Wie sind eure Erfahrungen?
 
G

Gast

  • #2
Das lässt sich so allgemein nicht sagen. Es gibt welche, die eine aktive Partnerin wollen, andere wären davon überfordert. Einige brauchen jemanden der Ihnen sagt wo es langgeht, andere wollen das nicht. Schüchtern ist nur ein Charakterzug von vielen. Daraus auf eine mögliche oder passende Partnerin zu schließen ist nicht möglich. Man fragt ja auch nicht, ob blonde Männer nur auf braunhaarige Frauen stehen.
 
G

Gast

  • #3
Stehen schüchterne, unsichere Männer eher auf Frauen, die selbstbewusst und kommunikativ sind?
Nein, ich (w) denke, die Unsicheren stehen auf Frauen, die genauso unsicher sind, aber eine große Klappe haben und vereinnahmend sind.
Was die Schüchternen angeht, denke ich, dass sie froh sind, wenn eine Frau den ersten Schritt macht. Aber sie werden sich nicht dominieren lassen wie die Unsicheren.
Man darf das nicht mischen. Schüchterne Menschen sind bestimmt nicht automatisch unsicher.

Brauchen sie jemandem an ihrer Seite, der aktiver ist und so den Schwung ins Leben bringt?
Die Schüchternen nicht, die Unsicheren werden sich das gefallen lassen. Nur weil jemand nicht so ... unschüchtern? extrovertiert? quirlig? ist, heißt das noch lange nicht, dass er keinen Schwung in seinem Leben hat oder welchen will. Wenn ein Mann gern Modellflugzeuge baut, braucht er keine Frau, die ihm das ausreden will und ihn zu einem Tanzkurs schleppt.
Ich denke, man sieht es an Körperhaltung und Verhalten, ob jemand unsicher ist oder nur ruhig bzw. schüchtern. Da kannst Du nicht nur darauf gucken, wie präsent jemand in einer Gruppe ist oder wie laut er seine Meinung kundtut.

Nur als Frau, die schüchtern wahrgenommen wurde und teilweise von Menschen, die Introvertiertheit mischen mit Unsicherheit, wahrgenommen wird, kann ich Dir schreiben.

Ich habe früher IMMER Männer angezogen, die meinten, ich bräuchte einen Mann wie sie: "Stark" darin, den Willen einer Frau zu übergehen, weil sie in ihren Augen keinen hat. Ich habe aber einen starken Willen und viele Interessen, denen ich auch nachgehe. Ich bin nur sehr ruhig, introvertiert und war früher auch distanziert und ja - unsicher auch, aber nicht so, dass ich diese Männer wollte, um mir von denen sagen zu lassen, was ich tun soll. Im Grunde waren das eigentlich Typen, die nicht selbstbewusst waren, sondern im Kopf hatten, eine Frau zu finden, die keine Widerworte gibt. Die bequem zu halten ist und die keine Probleme macht.

Was auf Dich schüchtern und still wirkt, kann auch extrem genervt sein von kommunikativen Frauen (die ohne Punkt und Komma reden) oder von Frauen, die versuchen, das angeblich ruhige Leben auf Schwung hin umzukrempeln.
 
  • #4
Definitiv ja.

Ich weiß, dass ich kein Hascherl bin, kämpferisch, direkt, offen, nicht zimperlich - aber - nur im Beruf.
In der Liebe bin ich skeptisch, passiv und zurückhaltend.

Aber das erstere strahle ich eben aus und so ziehe ich immer den Typ Mister Unsicher oder Schüchtern an, ob wohl ich an Schüchternheit nicht glaube, aber das Thema hatten wir hier im Forum schon.

Ich glaube dass diese eine starke große Frau sehr anziehend finden und sie als Pendant zu sich sehen, also Eigenschaften die sie selbst nicht haben, was auch eine erotische Anziehungskraft aus machen kann.

Im Grunde stehe ich auf aktive und selbstbewusste Männer, habe aber bei diesen keinen Schlag.
Wobei ich denke, diesen Typ Mann gibt es eh nur noch selten.

Unsichere Männer suchen auch eine "Macherin", die alles eben macht, die Beziehung, die Organisation, den ersten und letzten Schritt, eben alles drumherum, das einzige was er macht ist weiterhin unsicher sein - somit gehen mir diese Männer leider nicht ab.

Mal wieder ein Grund warum ich Dauersingle bin, oder wieder einer von vielen Gründen - grins - tchja..
 
G

Gast

  • #5
Schüchtern und unsicher gehören nicht zwangsläufig zusammen und sind was anderes.

Schuechternen Maennern gefallen die gleichen Frauen, wie allen anderen Maenner auch: hübsch, schlank, jung, freundlich, zugewandt..., nicht unbedingt die extrovertierten Laermmuellhalden. Warum sollte es auch anders sein?

Mir als schüchterner Frau gefallen doch auch die Maenner am besten, die allen anderen Frauen gefallen. Ich habe nur keine Chance, einen davon abzubekommen. Nur die lauten Extrovertierten, die mag ich nicht, egal wie gut sie aussehen und wie klug sie sind. Sie sind für mich Reizueberflutung, vor der ich fluechte. Ich denke, den schüchternen Maennern geht es genauso.
 
G

Gast

  • #6
Stehen schüchterne, unsichere Männer eher auf Frauen, die selbstbewusst und kommunikativ sind? Brauchen sie jemandem an ihrer Seite, der aktiver ist und so den Schwung ins Leben bringt?
Wie sind eure Erfahrungen?
ich bin schüchtern , unsicher und introvertiert und ich stehe auf selbstbewusste, extrovertierte Frauen, die sehr kommunikativ sind und z.b auch in meiner Gegenwart andere Männer ansprechen und flirten.
 
G

Gast

  • #7
Bei mehreren Paaren sieht man, dass diese Gegensätze sich gut ergänzen.
 
G

Gast

  • #8
Nun ich bin was für mich unbekannte Leute angeht anfangs auch eher zurückhaltend. Aber einen bestimmten den ich bevorzuge hab ich eigentlich, dafür gibt es zu viele interessante Typen da will ich mich einfach auf kein bestimmten festlegen z.b..

Das wichtigste für mich ist das Sie mir sympathisch ist und ich das Gefühl habe das sie mein Alltag bereichert. Ach ja sie sollte nicht auf die dumme Idee kommen mir auf der Nase rumtanzen zu können, da wird ich ziemlich schnell grantig.

m34