G

Gast

  • #1

Auch keine Freundschaft möglich?

Hallo, ich weiß einfach nicht weiter. Ich habe im Januar einen Mann über eine Singlebörse im Internet kennengelernt. Er schrieb mich an und wir waren uns von Anfang an sehr sympathisch. Wir haben erst viel Mailkontakt gehabt und uns dann persönlich getroffen. Es lief alles gut - wir konnten sehr gut reden, lachen - waren auf einer Wellenlänge. Er erzählte mir, dass er sich vor ca 6 Monaten von seiner Frau getrennt hat (sie hatte eine Affäre) und auch ich habe ihm einige persönliche Sachen erzählt...es lief alles Richtung feste Beziehung. Wir haben da nicht direkt drüber gesprochen aber es fühlte sich so an. Am Wochenende war ich dann bei ihm, wir haben gekocht und es uns dann auf dem Sofa gemütlich gemacht. Wir haben uns das erste Mal geküsst und gekuschelt - es war unglaublich schön. Ich schrieb ihm dann am nächsten Tag wie schön ich den Abend fand und dass ich ihn gerne wiedersehen und weiter kennenlernen möchte. Er schrieb zurück, dass er es auch sehr schön fand und er mich gerne weiterhin treffen möchte, er aber sagen muss, dass er zum jetzigen Zeitpunkt keine feste Beziehung möchte. Ich war seht erstaunt (was ich ihm auch schrieb), sagte ihm aber auch, dass es ok ist und ich ihm die Zeit geben würde. Aber seitdem ist alles anders. Er hat totale Panik bekommen - schrieb immer wieder, dass er einfach keine Beziehung jetzt eingehen könnte - zu sehr verletzt worden wäre und ersteinmal eine Therapie machen wollte. Ich versuchte ihm den Druck zu nehmen und meinte, dass er sich die Zeit nehmen kann und wenn auch nur eine Freundschaft daraus werden würde, wäre das ok...jetzt hat er aber den Kontakt völlig abgebrochen - auch eine Freundschaft wollte er mir nicht anbieten - aus Respekt mir gegenüber.
Ich mag diesen Mann aber wirklich. Soll ich ihn einfach ersteinmal in Ruhe lassen und mich dann noch mal bei ihm melden? Denn auch eine Freundschaft wäre sehr schön - er ist einfach ein toller Mann.
W 40
 
G

Gast

  • #2
Also, dass Verhalten ist ja schon merkwürdig - einerseits möchte er weiterhin Kontakt und dann auf einmal überhaupt nichts mehr?! Entweder ist er in der alten Beziehung sehr verletzt worden und überträgt jetzt auf einmal all sein negativen Gefühle auf Dich - denn Du hast ja gesagt, dass Du ihm Zeit geben willst. Also hat er gar keinen Grund Panik zu bekommen. Oder aber er ist einfach nur ein Ar...der gemerkt hat, dass Du nicht die richtige bist. Aber anstatt Die das so zu sagen, kommt er dann mit dem "bin nicht Beziehungsfähig". Evtl hatte er die Hoffnung, dass Du ihn dann abschießt und er es nicht machen muss - aber das hast Du nicht gemacht. Also muß er jetzt doch selbst die Kosequenzen ziehen. Und damit er noch einigermasen gut weg kommt, sagt er, dass er aus lauter Respekt auch keine Freundschaft haben kann - Schwachsinn!!
Keine Ahnung was ich Dir raten soll - Du scheinst ihn ja wirklich zu mögen...

W38
 
  • #3
Er hat totale Panik bekommen - schrieb immer wieder, dass er einfach keine Beziehung jetzt eingehen könnte -
Liebe Fs,

es hört sich leider alles danach an als habe er
- entweder: eine Affäre gesucht
- oder: er hat nach den ausgetauschten Intimitäten gemerkt, dass es bei ihm nicht "reicht".

Du hast alles getan, was eine Frau tun kann. Du warst verständnisvoll, geduldig und einfühlsam. Damit hast Du Dir nichts vorzuwerfen und nichts versäumt.

Nun begehe aber nicht den Fehler ihm hinterzulaufen und Dich kleinzumachen, durch Aussagen wie "auch eine Freundschaft wäre sehr schön"... Ihr könnt vielleicht irgendwann mal Freunde werden, aber nicht jetzt.

Dein Herz und Dein Verstand müssen sich erstmal erholen von der erlebten Enttäuschung/ den vergeblichen Träumen. Sei so ehrlich zu Dir! Viel Glück!
 
G

Gast

  • #4
Du machst dir was vor.
Du willst keine Freundschaft, sondern eine Partnerschaft, und das weiss er ganz genau.
Er will das nicht; er ist erst seit 6 Monaten getrennt.
Dieses Forum ist voller Geschichten über getrennt Lebende; für viele Frauen, so auch für mich,
war das immer eines der sehr wenigen absoluten Ausschlusskriterien.

Warum war bzw. ist er in einer Singlebörse? Zwei Antworten fallen mir ein:
1. er wollte erst mal sehen, wie es überhaupt so mit den Frauen läuft, ob sich da was autut,
und er wollte sein Ego aufpolieren
2. er ist tatsächlich zu so einem unpassenden und verfrühten Zeitpunkt auf der Suche nach einer
Frau - aber du bist es nicht. Möglicherweise hat er beim Küssen und Kuscheln gemerkt, dass er noch nicht in der Lage ist, sich schon wieder einzulassen, oder ihm ist klar geworden, dass die Chemie zwischen euch beiden einfach nicht stimmt.

Ich weiß, du willst was anderes lesen, aber der einzige Rat, den ich dir geben kann, lautet:
Lass ihn in Frieden. Jetzt und für immer. Verschwende nicht deine Kraft und Zeit, such nach einem Mann, der sich einlassen kann und will und der DICH will.
 
G

Gast

  • #5
Für mich klingt sein Verhalten so, als ob er keine Beziehung mit dir haben möchte (weil er evtl. nach eurem Date zu dieser Entscheidung gekommen ist).
Da er aber mit Sicherheit eine Beziehung möchte, wird er keine Zeit aufgrund der Suche für weitere Treffen mit dir haben, wodurch eine Freundschaft schwer aufrecht zu erhalten sein wird.
 
G

Gast

  • #6
Ich würde das an deiner Stelle schnell vergessen, auch wenn du ihn magst, gibt es keine Perspektive, denn er hat sich nicht verliebt. Er hat dir gesagt, dass er keine Beziehung möche. Er will nicht, er hat den Kontakt abgebrochen. Wenn du ihm nun hinterher läufst, ändert es gar nichts. Vergiss das lieber schnell. Kümmere dich lieber um dich selbst und suche dir dann einen anderen Mann, der sich in tatsächlich dich verliebt und eine Beziehung möchte. Alles andere ist aus meiner Sicht verschwendete Zeit.
 
G

Gast

  • #7
Schon wieder so ein Mann, der die Entscheidung der Frau einfach abnimmt (> aus Rücksicht?!) ! Sie kann ja selbst entscheiden, ob sie dieses Risiko eingehen möchte oder nicht. (Risiko: falls er nur befreundet ist und sie in ihn verliebt wäre).

Ich würde ihm anrufen/schreiben und ihm mitteilen, dass du ihn als Mensch ganz gerne magst und du erwachsen genug wärst um darüber zu entscheiden, ob du mit ihm nur befreundet sein möchtest. Und dass du es schade findest, dass er dich nicht mitentscheiden lässt, ob ihr zumindest befreundet bleiben möchtet.
 
G

Gast

  • #8
Hallo, hier nochmal die FS

Also, es war ja nicht so, dass er eine Beziehung völlig ausgeschlossen hatte - nur eben zum jetzigen Zeitpunkt. Er wollte mich weiterhin kennenlernen und sehen was daraus wird - was ich im Prinzip auch wollte. Deswegen verstehe ich das ganze auch nicht.
Ich habe ihm ganz klar gesagt, dass ich auch noch keine wirklichen Gefühle habe aber dass ich mir vorstellen könnte, dass sich da etwas entwickeln könnte - nur jetzt ist da noch nichts.
Ich finde es völlig unnötig, dass dann gleich komplett der Kontakt abgebrochen wird - was ich ihm auch geschrieben habe. Ich hatte ihn darum gebeten, mir doch die Entscheidung zu überlassen ob ich ihm die Zeit gebe oder eben nicht. Darauf kam dann aber keine Antwort mehr.
Ich denke, dass er durch die Küsse und das kuscheln gemerkt hat, dass es ernster wird und dann Panik bekommen hat - er scheint noch sehr verletzt von seiner Ex zu sein - aber warum läßt er es an mir aus? Wir haben uns so gut verstanden. Er sucht übrigens nicht mehr in dieser Singlebörse - dort hatte er sich dann abgemeldet (nach seiner Aussage hatte er sich dort zu früh angemeldet).
Ich möchte ihn einfach nicht verlieren...braucht er einfach nur Zeit?
FS
 
G

Gast

  • #9
Ich würde ihm anrufen/schreiben und ihm mitteilen, dass du ihn als Mensch ganz gerne magst und du erwachsen genug wärst um darüber zu entscheiden, ob du mit ihm nur befreundet sein möchtest. Und dass du es schade findest, dass er dich nicht mitentscheiden lässt, ob ihr zumindest befreundet bleiben möchtet.
Davon würde ich ihr dringend abwarten. Sie hat schon genug getan und eine Abfuhr bekommen.

Und es ist tatsächlich so: ob eine Partnerschaft oder Freundschaft zustande kommt, entscheiden
beide.
Ob eine Partnerschaft oder Freundschaft endet oder NICHT stattfindet, entscheidet fast immer einer ganz alleine. Da hat der Andere kein Mitspracherecht. Das mag man ungerecht finden, aber es ist so.

In diesem Fall ist die Haltung des Mannes doch ganz eindeutig: er will nicht und fertig.
Ihm da noch hinterherzuwinseln und um Almosen zu betteln - nee.
 
  • #10
Hallo, hier nochmal die FS

Ich finde es völlig unnötig, dass dann gleich komplett der Kontakt abgebrochen wird - was ich ihm auch geschrieben habe. Ich hatte ihn darum gebeten, mir doch die Entscheidung zu überlassen ob ich ihm die Zeit gebe oder eben nicht. Darauf kam dann aber keine Antwort mehr.
Liebe FS,

Du findest es deshalb "völlig unnötig", weil Du es nicht willst! Du willst/kannst seine Entscheidung noch nicht akzeptieren. Aber sie ist (wahrscheinlich) getroffen.

Ich kann Dich ja verstehen, seine verschwurbelte Antwort irritiert Dich, weil er damit das Gefühl vermittelt, Du hättest etwas zu entscheiden. Hast Du leider nicht. Die Würfel sind gefallen. Zieh Dich zurück, erhol Dich.
Alles Liebe!
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS. Erlaube mir die Frage, ob Du Dir nicht etwas vormachst? Ich habe Dich so verstanden, dass Du verliebt bist+?+ Wieso dann Freundschaft? Ich würde meinen Mut und meine Liebe zum Leben nehmen und ihm schreiben, was ich von Herzen gerne von und mit ihm möchte. Schau, was passiert. Von Herzen w/53
 
G

Gast

  • #12
Hallo FS,

er sagt es doch ganz deutlich: er will keinen Kontakt! Da solltest du dich nicht fragen, ob du dich mal wieder bei ihm melden sollst.
Wenn er den Kontakt möchte, wird er sich wieder melden. Auch wenn ich davon ausgehe, dass er das nicht tun wird.

Es ist klar, manche schimpfen wieder auf den Mann. Aber das halte ich nicht unbedingt für gerechtfertigt.
Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis: Hat vor Jahren in einen Mann verliebt, der erst wenige Monate getrennt war, seine Frau hatte einen neuen Lebenspartner.
Wir kannten uns allerdings schon längere Zeit vorher, sind uns dann aber näher gekommen. Er hat das aber wieder abgebrochen, die Trennung war zu frisch. Heute hat er neu geheiratet, wir haben aber trotzdem noch freundschaftlichen Kontakt und auch schon über unser Erlebtes gesprochen. Er war in der Phase damals hin und her gerissen. Er mochte mich, wollte mich zu dem Zeitpunkt auch gerne kennen lernen, aber die Trennung war zu frisch und er trauerte quasi noch um seine Frau. Trotz allem wünschte er sich neuen Halt, aber es klappte halt noch nicht. Er sagte mir später auch, wir sind uns wohl auch zum falschen Zeitpunkt näher gekommen. Aber damit war der Zug dann auch abgefahren. Aus solchen Geschichten wird in der Regel nichts mehr.
Er hat danach auch nicht weitergesucht, sondern hat die Frauen dann einfach mal Frauen sein lassen.
So wie du es beschreibst, verhält es sich mit deinem Bekannten ähnlich. Er hat sich ja dann auch aus der Singlebörse abgemeldet.

Und 6 Monate Trennung sind keine Zeit!
Jeder Mensch sucht Halt, gerade in solchen Situationen. Du warst da und es hat ihm gut getan. Aber er hat gemerkt, dass das auch nicht geht und er hat es dir deutlich gesagt. Menschen in solchen Situationen verhalten sich nicht immer logisch und nachvollziehbar.
So ist das nunmal. Dafür kann keiner was. Wenn er keine Freundschaft will, will er keine Freundschaft.
Du willst sie doch auch nicht. Ich könnte mit niemandem befreundet sein, in den ich unglücklich verliebt bin.
Du schreibst, du hast jedoch noch keine wirklichen Gefühle? Dann sollte es dir aber auch nicht schwer fallen, ihn in Ruhe zu lassen.
Außerdem beschließt man eine Freundschaft nicht einfach, eine Freundschaft entwickelt sich.

Noch eine Bemerkung an 6:
Er nimmt ihr die Entscheidung nicht ab. Er entscheidet das für sich! ER möchte keine Beziehung, keine Freundschaft, und Punkt. Diese Entscheidung fällt einer allein, das lässt man niemanden mitentscheiden.
 
G

Gast

  • #13
In meinen Augen gibt es da eigentlich nicht so viel zu interpretieren.
Er ist noch nicht lange getrennt, sehnte sich wieder nach einer Frau und ging auf die Suche.
Nun, da er Dich kennengelernt hat, wird ihm klar, dass er noch gar nicht bereit ist, sich auf 100% einzulassen. Da er genau weiß, dass das Problem bei ihm liegt (und er wohl noch eine Weile daran knapsen wird), will er Dich nicht quälen und zieht sich zurück. Ist für mich nachvollziehbar.
Eigentlich ein sehr anständiger Zug.
 
G

Gast

  • #14
Wenn Männer eine Frau suchen, wollen sie in der Regel keine Nur - Freundschaft...
 
G

Gast

  • #15
Meine persönliche Meinung dazu ist, dass Freundschaften in solchen Fällen nicht funktionieren können, wenn Gefühle im Spiel waren. deshalb finde ich es konsequent, wenn in solchen Fällen der Kontakt ganz abgebrochen wird.

Zudem habe ich sehr Mühe damit, wenn jemand sagt, er sei noch nicht reif für eine Beziehung. Denn dieser Mann hat sich ja mehrmals mit Dir getroffen, er war also am Anfang durchaus gewillt, sich wieder auf eine Beziehung einzulassen. Deshalb ist das für mich meistens eine Ausrede.
 
G

Gast

  • #16
Der Mann hat erst nach eurem Abend mit viel Nähe gemerkt, dass er noch Angst davor hat, etwas Neues zu beginnen. Du warst nachdem was du schreibst sehr verständnis- und rücksichtsvoll und hast nichts falsch gemacht. ALLES was du tun kannst, ist ihm die Hand zu reichen, das offene Herz muss er selbst haben und das hat er nicht. Ist zwar bitter, aber wenn von ihm nichts kommt, kannst du nichts machen.
 
G

Gast

  • #17
Ich würde meinen Mut und meine Liebe zum Leben nehmen und ihm schreiben, was ich von Herzen gerne von und mit ihm möchte.
Aber das weiss er doch! Zu Genüge! Und er will es NICHT, das hat er doch ganz deutlich gemacht.

Warum sollte sie ihm jetzt auch noch schriftlich (!) anbieten, was er definitiv nicht will?
Manchmal verstehe ich meine Geschlechtsgenossinnen nicht. Ein Nein ist ein Nein, und dieser Mann hat es ganz klar gesagt und sich ganz eindeutig verhalten. Und korrekt.
Ich sehe ihn schon die Augen verdrehen, wenn sie jetzt nochmal nachhakt, und dann auch noch schriftlich. Es wird ihn gehörig nerven, er wird darauf nicht antworten.

Manchmal kann ich wirklich nur den Kopf schütteln, auf was für Ideen manche kommen.
 
G

Gast

  • #18
Bitte nichts machen! Keine Mail, sms oder sonstiges schicken. Man blamiert sich nur und der Mann ist genervt.
Ich war in der gleichen Situation, habe nach seinem Angebot einer Freundschaft ein paar Wochen später eine SMS geschickt, dass ich ihn vermisse. Es kam nichts von ihm und mir ginge es dann richtig mies.
Vielleicht ist seine Frau wieder angekommen. So war es sehr wahrscheinlich bei meinem Kandidaten, der die ganze Zeit nur auf Sparflamme für mich lief. Da hat man keine Chance und zieht nur den Kürzeren.

Die Moral von der Geschichte lautet: Lass die Finger von getrennt Lebenden!
 
G

Gast

  • #19
Es war aber eben nicht eindeutig. Er wollte mich weiterhin kennenlernen...er wollte mich auch noch mal treffen (das ganze hin und her lief dann per Mail)...er hat das Treffen erst vorgeschlagen und dann wieder abgesagt...hätte er ganz klar nach den ganzen Treffen gesagt "das wird nichts mit uns" - ok...dann wäre ich ja auch nicht verunsichert. Aber das hat er so eben nicht gesagt - er wollte eigentlich noch Kontakt. Er wirkte so unschlüssig und überfordert...
Und nein - noch habe ich keine Gefühle für ihn. Außer sehr freundschaftliche. Aber er ist ein wundervoller Mann, den ich in meinem Leben (ob nun als Beziehung oder rein Freundschaftlich) vermissen werde.
Aber ich werde mich nicht mehr bei ihm melden.

FS
 
G

Gast

  • #20
In so einem Fall schlage ich einem Mann, den ich spannend finde, auch immer vor, dass wir uns doch freundschaftlich treffen könnten. Aber 99,9 Prozent der Männer wollen so etwas nicht. Das habe ich mittlerweile kapiert. Bitte tu Dir den Gefallen und finde Dich auch damit ab.