• #181
Er gehe seit Jahr und Tag mit seinen Kumpels aus der Firma in die Sauna und müsse dann aufpassen, wenn eine hübsche Frau die Kabine betritt, dass sich bei ihm nichts "regt", und das sei manchmal anstrengend. Ich fühle mich gar nicht gut dabei.
Liebe FS,

gegen die Erregung kann er genau so wenig tun, wie gegen einen Gedanken, der plötzlich auftaucht. Das ist beim Mann in den Genen festgelegt, um die Fortpflanzung zu sichern.

In der Regel erzählt das ein Mann seiner Freundin bloß nicht, um keine endlosen Diskussionen auszulösen. Dein Freund hätte es vielleicht auch besser für sich behalten sollen, weil du dich jetzt dabei nicht wohl fühlst. Verhindern lässt sich seine Erregung nur, wenn er ab sofort mit verbundenen Augen durchs Leben geht.
 
  • #182
gegen die Erregung kann er genau so wenig tun, wie gegen einen Gedanken, der plötzlich auftaucht. Das ist beim Mann in den Genen festgelegt, um die Fortpflanzung zu sichern.
Erstaunlich, dass es die meisten Männer unter Kontrolle haben.
In gepflegten Saunen bricht Mann mit "glotzen" und Zurschaustellung der Erregung die Hausregeln und kann der Einrichtung verwiesen werden.
In den Saunen wo ich bin, halten sich glücklicherweise die meisten Menschen an die elementarsten Höflichkeitsregeln in vermeiden den offenen Blick auf die Intimregionen anderer.
An FKK-Stränden sind Männer, welche mit Errektion flanieren ein häufigeres Ärgernis.
Geht gar nicht. Wer sich diesbezüglich nicht unter Kontrolle hat gehört dort nicht hin. Genau wie der Freund der FS.
 
  • #183
Erstaunlich, dass es die meisten Männer unter Kontrolle haben.
In gepflegten Saunen bricht Mann mit "glotzen" und Zurschaustellung der Erregung die Hausregeln und kann der Einrichtung verwiesen werden.
Sorry, aber der Wortlaut war - es strenge ihn an, seine Erregung unter Kontrolle zu halten.
Mir ist nicht bekannt, dass dies gegen irgendwelche Hausordnungen verstösst. Und zur Not kann man sich auch noch mit dem grossen Saunatuch bedecken.
Ich weiss ja, du hast nicht mit diesen Unterstellungen angefangen ... während sich eine andere "Dame" allerdings ausgiebigst über Saunieren auslässt - und wohl insgeheim träumt ......
Es ist ein klassisches Beispiel, wie Dinge verdreht werden, indem man seinem Kopfkino freien Lauf lässt.
Gibt es eigentlich keine Frauen, die von einem Mann in der Sauna sexuell erregt werden ?
 
  • #185
Sorry, aber der Wortlaut war - es strenge ihn an, seine Erregung unter Kontrolle zu halten.
Das stimmt..
Bei Frau kommen aber wahrscheinlich schon dabei all die kleinen widerlichen Saunaerinnerungen auf, wo sie völlig ungeniert in der Sauna angestarrt und optisch von außen nach innen vermessen wurden.

Gibt es eigentlich keine Frauen, die von einem Mann in der Sauna sexuell erregt werden ?
Nein, ich zumindest nie. Es gibt Männer mit hübschen Körpern und dann denke ich auch genau das "netter Body", neben "Wie lange bin ich schon drinnen, ach, ich muss ja noch Brokkoli holen, neu Badeschlappennkönnten auch mal wieder ran, warum vergesse ich nur ständig das Haargummi.
Diese Erregung durch rein optische Reize, ist wohl eher ein männliches Phänomen.
 
  • #186
Lieber Tom, glaubst du allen Ernstes dass wir Frauen die schweißtriefenden glitschigen verschlackten Männer interessant finden ... während wir selber über die Haut entgiften ... ?
Die Haut ist unser größtes Ausscheidungs-Organ und Entgiftungsvorgänge machen müde & ruhig. Je besser der Körper entspannt, desto gründlicher die Aktivität der Organe.
Absolut unromantisch gell!

Die ganz normale Sauna ist also zum Entspannen da.
Und attraktiv werden wir danach wieder um so mehr.
Deswegen bietet jede Schönheitsfarm ja Sauna an!
Und Sinnlichkeit will ich nicht während dem Schwitzen & Entgiften leben ... sondern DANACH DAHEIM mit meinem Partner.

'In den Stunden NACH der Sauna sind die Frauen am Schönsten'
... so das skandinavische Sprichwort.

Ein Sanarium ist also kein Swingerclub-mit-Saunabetrieb.
In solche Clubs können dann jene hin,
die ihre 'Erregung nur schwer unter Kontrolle haben' (was für ein Spruch)
Es gibt heutzutage eine gute Infrastruktur für alle Bedürfnisse.

Die Fragestellerin ist nicht mehr mit jenem Mann zusammen. Aber wir diskutieren noch über die Etikette.
Ich möchte keine Partner, die sich unseriös auf meinen Beruf auswirken, denn ich arbeite im Gesundheits- und Wellnessbereich. Das Verhalten jenes Mannes könnte dazu führen, dass Kundinnen nicht mehr kommen.
 
  • #187
Ich habe schon Männer gesehen, bei denen ich dachte "hui, gefällt mir" und das eindeutig rein auf 'sexuelle' Weise. Ich glaube auch nicht, dass es ne Geschlechterfrage ist. Das ist mE eine Frage des Typs und Wesens. Es gibt nun auch noch das ganze Erziehungsgedöns, dass eine Frau ihren sexuellen Drang nicht spüren sollte, weil es sich nicht schickt, eine Frau sowas nicht macht usw.. Diese Frauen verdrängen das vermutlich, wenn sie einen Mann sexuell attraktiv finden.

Was Glotzen usw. angeht - man weiß nun nicht, wie der Mann im Eingangspost tickte. Kann so sein (also dass er die Sauna liebt, wesensmäßig schnell erregbar ist und viele Frauen hübsch findet und deswegen in Nöte gerät) oder so sein (dass er extra guckt und deswegen regelmäßig seine Probleme bekommt, weil er drauf wartet).

Ich hab keine Ahnung, wie es für einen Mann ist. Also ob der Normalmann stets Probleme hat beim Saunen, Schwimmen, im Büro, beim Einkaufen, ... Dass eine Frau mal bei zufälligem Treffen sehr erregend sein kann für einen Mann, finde ich normal. Aber ständig so Probleme haben, dass man sie mit der Partnerin besprechen muss, kommt mir doch zu viel vor und, als wäre er drauf aus, diese "Probleme" zu kriegen.
 
  • #188
Kann so sein (also dass er die Sauna liebt, wesensmäßig schnell erregbar ist und viele Frauen hübsch findet und deswegen in Nöte gerät) oder so sein (dass er extra guckt und deswegen regelmäßig seine Probleme bekommt, weil er drauf wartet).
Ich kann die Aufregung darüber, dass Männer eine Frau in der Sauna intensiv betrachten, nicht nachvollziehen.
Männer sind nun mal "Sehleute".
Sie schauen immer nach Frauen, egal ob in einem Café, im Fitnessstudio oder auf der Straße. Umso mehr an einem Ort, sprich Sauna, wo sich Frauen nackt oder nur mit Handtuch umhüllt, befinden.
Manche Männer gehen überhaupt nur aus diesem Grund in die Sauna, weil sie ansonsten keine Gelegenheiten dazu haben, nackte Frauen zu sehen. Das ist doch bekannt.
Will man kein "Sehobjekt" für Männer sein, kann man das ganz einfach vermeiden. Es gibt in jeder Sauna auch Zeiten nur für Frauen, es gibt Fitnessstudios nur für Frauen. Solche Alternativen haben Männer nicht.
 
  • #189
Frauen-Sauna ist katastrophal ... die Umkleidekabine & die Duschen überfüllt. Kein Platz vor den schmalen Schränken, weil überall Sporttaschen stehen & Frauen emsig auspacken oder einpacken. Überall nackte/halbnackte Frauenkörper die sich ausziehen oder anziehen oder eincremen. Kaum Platz dafür, ohne anzustossen an klebrige Weiber & deren unzählig parfümiertes Zeug. Alle Föhns belegt ... UND ein Geschnatter ÜBERALL.

Die Männer glotzen ja ... aber heimlich ... DAS ist der Vorteil. Männer gucken Fußball auf der großen Leinwand, aber in der Sauna sind sie ruhig.
Und die 'speziellen' Voyeure wollen ohnehin nicht auffallen: Besonders stille Wasser sind ... meistens dreckig.

Aber die Frauen schnattern STÄNDIG ... auch in der Sauna gibt's keine Ruhe. Endlich sind sie daheim weg & treffen ihre Freundinnen, und dann wird alles geplaudert was die ganze Woche über passiert ist und in der Familie, und in der Ehe, und in der Firma, und was sie demnächst machen wollen ...

Ich geh NIE wieder am speziellen Frauentag in die Damen-Sauna!

So jetzt wisst ihr die Wahrheit ...

Aber geil finde ich die schwitzigen tropfenden Kerle wirklich nicht. Das ist kein Wasser was aus den Körpern rauskommt ... die Schweißflecken auf den Holzbänken müssen regelmäßig mit Wasserstoff-Superoxid (H2O2) gebleicht und desinfiziert werden.
 
  • #190
Ich kann die Aufregung darüber, dass Männer eine Frau in der Sauna intensiv betrachten, nicht nachvollziehen.
Männer sind nun mal "Sehleute".
Sorry, aber dafür gibt' eben die Hausregeln in öffentlichen Saunen.
Für solche Männer gibt es Swingerclubs, da können die Sehleute schauen und sehen soviel sie wollen.
Und wie gesagt, bekommen es die meisten Männer hin nicht zu starren, der haftende Rest wird eben aussortiert.
Frau muss sich nur Frauen es zu melden, dann reagiert das Personal in seriösen Saunabetrieben auch.
 
  • #191
Mir ist nicht bekannt, dass dies gegen irgendwelche Hausordnungen verstösst.
Vermutlich, weil Du in Deiner Grandiosität Hausordnungen garnicht zur Kenntnis nimmst. Kann aber auch sein, dass Du Etablissements aufsuchst, die keine Hausordnung haben.
Mit Swingerclubs kenne ich mich nicht aus, aber mit vielen öffentlichen Schwimmbädern, Wellnessanlagen in guten Hotels, seit 30 Jahren mit Wellnessanlagen in Premuimfitnessstudios und auch großen privaten Saunaanlagen für Familien - die haben alle Hausordnungen.

Über die Jahre habe ich in Einzelfällen erlebt, wie Männern empfohlen wurde, sich ein Handtuch umzuwickeln, weil sich ein Körperteil bei ihnen selbstständig machte und auch, wie ein junges Paar hinausgeworfen und mit Hausverbot belegt wurde, weil es im Ruheraum glaubte, jetzt unbedingt Sex haben zu müssen.


Gibt es eigentlich keine Frauen, die von einem Mann in der Sauna sexuell erregt werden ?
Ich zumindest nicht.
Zum einen gehe ich meistens nach verausgabendem Sport in die Sauna und da steht mir der Sinn nach was anderem.
Zum anderen sind die wenigsten schwitzenden Männer so attraktiv, dass frau sie sexuell erregend finden kann - insbesondere die mit starker Behaarung sind dann eher bähhh.
Wenn die Männer sich dann noch nichtmal vollständig ein Handtuch unterlegen (was fast Usus ist), sind sie eher abstoßen, weil frau sich mehr mit der Frage beschäftigt, in welchem Siff grad ihr Handtuch liegt, statt wahrzunehmen, dass der Mann möglicherweise ein Hottie ist.
 
  • #192
Ich kann die Aufregung darüber, dass Männer eine Frau in der Sauna intensiv betrachten, nicht nachvollziehen.
Männer sind nun mal "Sehleute".
Sind sie. Aber wenn ich ein Mann wäre und davon eine Erektion kriegte, wär mir das doch unangenehm und ich würde nicht mehr so scharf hinsehen.
Manche Männer gehen überhaupt nur aus diesem Grund in die Sauna, weil sie ansonsten keine Gelegenheiten dazu haben, nackte Frauen zu sehen. Das ist doch bekannt.
Okay. Ich geh nie in die Sauna, von daher weiß ich sowas nicht. Ich kann es mir vorstellen. Aber schön finde ich es nicht, insbesondere, wenn Frauen es mitkriegen. Wer will schon gern für einen Mann Erregungsvorlage sein und das aufs Brot geschmiert kriegen?
 
  • #193
Manche Männer gehen überhaupt nur aus diesem Grund in die Sauna, weil sie ansonsten keine Gelegenheiten dazu haben, nackte Frauen zu sehen. Das ist doch bekannt.
Das stimmt nicht. Ich gehe in die Sauna um mich zu entspannen.
Heute habe ich auch keinerlei Probleme und nehme anderen Menschen nur dann wahr, wenn sie mich irgendwie stören.

Aber ich gebe zu dass ich mich in meinen Zwanzigern auch manchmal zügig abkühlen musste, damit auch bei mir nichts sichtbar werden konnte.
Ich habe mich damit vor allem selbst belästigt, denn es hat mir damals die Frude an unbeschwerten Saunageängen gelegentlich ganz schön verhagelt.
Mann kann sich eben
  • ablenken,
  • weggehen,
  • duschen oder sowas ...etc,
und so werden es die meisten Männer auch i.d.R. machen.

Und man kann steuern, ob und wem man Mann Sex hat.

Das "anstarren" blöd ist , wissen vermutlich fast alle, aber Ausnahmen gibt es natürlich auch immer.
Extrembeispiele (gerne mal aus fremden Kuturkreisen) werden , gerade in Privatbetrieben Saunen durch das Personal geahndet. Schlimmer finde ich aber Störer und Telefonierer und dafür kommen auch Frauen gerne infrage.

Ich finde es heuchlerisch von Frauen zu erwarten, dass "Ihre" Männer wie Maschinen bei Ihnen wie auf Kommando total erregt sind, auf sie Lust haben, sie begehren ...etc. (man denke an meinen eigenen Thread), aber andere Frauen dürfen keinerlei körperliche Reaktionen hervorzurufen. Alles immer schön passend. Das ist so nicht in Ordnung.

Ich bin ein Mensch und keine Maschine.

Nochwas:
Solange beim Mann eben keine Erektion stattfindet, und auch keine sonstige Belästigung stattfindet, wird keine Hausordnung irgendwelche Restriktionen vorsehen.

Wenn die Männer sich dann noch nichtmal vollständig ein Handtuch unterlegen (was fast Usus ist), sind sie eher abstoßen, weil frau sich mehr mit der Frage beschäftigt, in welchem Siff grad ihr Handtuch liegt, statt wahrzunehmen, dass der Mann möglicherweise ein Hottie ist.
Fast alle privaten Saunabetreiber versuchen, ihre Anlagen so sauber wie möglich zu halten und die Nutzer verhalten sich entsprechend (Ausnahmen gibt es immer). Im übrigen sind wir alle Menschen.
Mit dieser Einstellung hilft auch keine Frauensauna mehr, was geniesst Frau da denn ? Ich gehe deswegen nicht mehr mit meienr Frau in die Sauna, weil sie dort auch nicht entspannt. Das bringt doch so gar nichts.
 
  • #194
In den Saunen wo ich bin, halten sich glücklicherweise die meisten Menschen an die elementarsten Höflichkeitsregeln in vermeiden den offenen Blick auf die Intimregionen anderer.
Das kenne ich genauso, und aufgefallen ist mir weder beim FKK noch in der Sauna jemals ein Mann, der sich nicht hätte kontrollieren können. Vielleicht ist es nur auch entgangen, so genau schaue ich eben nicht.

Tom, gerade die Sauna ist für mich als Frau Ort der Entspannung, als erotisch habe ich dort noch nie einen Mann gefunden, egal wie attraktiv er war. Schon gar nicht tropfend und schwitzend, da achte ich eher auf Abstand.
Also nix Träume.

Ich allerdings kann die Sauna ganz entspannt genießen.
 
  • #195
Also ich liebe das saunieren ja auch sehr. Mir bereitet es die totale Entspannung und erholt mich ungemein.
Jedoch war ich nie ein großer Freund des Massensaunierens, einfach weil der Faktor fremder Mensch dazu gehörte. Als ich noch in hin und wieder in die öffentliche Sauna ging ist mir nicht einmal der Hut hoch gegangen, wenn dann mal eine Umwerfend schöne Frau von Kopf bis Fuß gegenüber saß. Klar bemerke ich eine schöne Frau und denke dann auch mal, hm.... die ist schon sehr lecker. Aber das war es dann auch und ich kann mich weiter meiner Entspanunng widmen, weshalb ich auch dort hin gegangen bin. Aber es es stimmt schon das ich oft beobachten konnte wie manche Kerle echt schmierig schauten und nicht mal den Anstand hatten es so zu tun das die Frau sich nicht wie Wildfleisch vorkommen muss. Meine Exfrau hatte damals auch ihre Probleme damit und fühlte sich nie Wohl dabei.
Ich habe mir vor etwa 7 o. 8 Jahren mein Träumchen erfüllt und mir eine Sauna zuhause einbauen lassen. Eine der besten Entscheidungen die ich getroffen hatte. Nutze ich sehr gerne und oft.
Aber das ich in der öffentlichen Sauna jemals erregt war von den dort anwesenden Frauen das es Schnappatmungen hervorruft, daran kann ich mich nicht erinnern.
Ich kann mich in der Sauna genauso benehmen als wenn mir auf der Straße der sogenannte Schuß begegnet.
Ich möchte als Mann ja auch nicht angegiert werden von einer Frau.
Die Etikette hat ja nix mit oder ob - Bekleidung vorhanden ist zu tun.

Was manche für Gedanken haben, wenn ein paar Möpse zu sehen sind ist schon Abenteuerlich.

m47