G

Gast

  • #1

An die Frauen: Wann gebt ihr eure Foto frei ?

Wenn ihr einen Standardgruß, mit der Bitte um Fotofreigabe bekommt, der Mann aber sein Bild noch nicht als erstes freigegeben hat, kommt ihr der Bitte trotzdem nach. Wenn ja, warum, wenn nein, warum. Oder welche anderen Regeln oder Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit ihr euer Foto freischaltet.
 
  • #2
Ne, also wirklich nicht. Ein dümmlicher Standardgruß ohne Foto ist doch kein probates Mittel, um eine Frau um ihr Foto zu bitten. Wie unverschämt ist das?

Wenn er sein Foto zuerst freischaltet, dann handhabe ich das so: Entweder ich schicke sofort eine Absage, weil Profil oder Foto mir nicht gefallen, oder aber ich schalte mein Foto auch sofort frei, falls das Profil Hoffnung weckt. Das halte ich für fair.

Wer nach dem Foto fragt, muss seines zuerst freischalten. So einfach ist das Leben. Man kann doch nun wirklich nicht um etwas bitten, das man selbst nicht erfüllt? Leute, wo lebt Ihr eigentlich? Wie kommt Ihr durchs restliche Leben?

Unverkrampft ist das ganze halt, wenn man eine nette Nachricht schickt und dabei dann halt sein Foto freiwillig und ohne Forderung freischaltet -- egal ob es die erste oder sonst wievielte Nachricht ist. Sobald ich das Gefühl habe, ein Kontakt ist nett, schalte ich mein Foto selbst und freiwillig frei, denn warum länger warten als nötig? Ich versuche wirklich, es jedem einfach zu machen. Aber dummdreist fragen und selbst nichts bieten, das geht wirklich nicht.

Im übrigen verstehe ich auch nicht, warum manche ihr Foto wie ein Heiligtum behandeln. Etwas mehr Offenheit wäre oft nicht schlecht. Wenn man das ganze auf die Kontakte beschränkt, deren Profil paßt und zu denen es mindestens eine nette Mail gibt, dann ist das ganze doch recht risikolos.
 
G

Gast

  • #3
Wenn ich einen Mann hier "anspreche", dann schalte ich natürlich sofort mein Foto frei. Schließlich läuft man ja draussen auch nicht "verhüllt" herum ... ;) Ich fände es unhöflich, sich ohne Foto vorzustellen.
 
G

Gast

  • #4
Gestern ist es mir gleich 2 mal so gegangen. Ich habe dann als Erklärung zurück geschrieben, dass man es genau so nicht macht. Es war allerdings auch kein Absendername und auch keine Angabe zum Wohnort dabei (das passiert anscheinend immer dann, wenn jemand diese unsäglichen vorgefertigten Grüße benutzt). Vom ersten "Schreiber" kam dann eine echte Entschuldigung, dass er noch neu in diesem Forum sei und sein Foto noch nicht habe hochladen können, weil es ein falsches Format habe, ich solle nicht böse sein. Okay, das ist akzeptiert. Wir hatten übrigens innerhalb eines anderen Blogs dieses Thema kürzlich schon mal. Ansonsten handhabe ich es wie Frederika.
 
G

Gast

  • #5
Gestern ist es mir gleich 2 mal so gegangen. Ich habe dann als Erklärung zurück geschrieben, dass man es genau so nicht macht. Es war allerdings auch kein Absendername und auch keine Angabe zum Wohnort dabei (das passiert anscheinend immer dann, wenn jemand diese unsäglichen vorgefertigten Grüße benutzt). Vom ersten "Schreiber" kam dann eine echte Entschuldigung, dass er noch neu in diesem Forum sei und sein Foto noch nicht habe hochladen können, weil es ein falsches Format habe, ich solle nicht böse sein. Okay, das ist akzeptiert. Wir hatten übrigens innerhalb eines anderen Blogs dieses Thema kürzlich schon mal. Ansonsten handhabe ich es wie Frederika.
 
G

Gast

  • #6
#2 "Schließlich läuft man draußen auch nicht verhüllt herum" -genau!

Dshalb ist für mich der einzige Weg, sich ein authentisches "Bild" von jemanden zu machen, ein persönliches Treffen vis-a`-vis. Dann sehen sich beide zeitgleich in unverstelltem Licht!
Deshalb stelle ich kein Foto hier auf den Markt...sondern schlage zu gegebener Zeit ein persönliches Treffen vor.

Denn zum Aussehen und auch zum Typ einer Person gehört sooo viel mehr als ein in Papier oder Electronic erstarrtes Abbild - für mich gehören Gestik, Stimme, Bewegung, Lächeln, Lebendigkeit, Gangart, Art zu reagieren, Anmut, Würde, Kleidung und noch sehr viel mehr dazu.

Ich suche nicht nach Foto aus, weder eine Person, noch ein Haus, noch ein Auto. Ein Auto will ich fahren, ein Haus begehen, die Ausstrahlung eines Menschen will ich wahrnehmen und lasse mich weder von Hochglanzprospekten noch von Fotos irreleiten.

Ein Foto ist weniger als ein Bruchteil von alledem! Welch ein Desaster, wieviele Menschen - der sonst so Anspruchsvollen - dies zur Grundlage machen, jemanden nicht zu treffen und sich damit selbst wertvoller Begegnungen berauben. Für mich besteht die Würze des Lebens aus Begegnungen - nicht aus Bewertungen.
 
  • #7
@#5: Klingt alles schön, aber entspricht nicht der Praxis, wie ich sie erlebe. Es gibt einfach Typen, die ich einfach beim besten Willen nicht als Partner in betracht ziehe. Sorry, ist einfach so. Viele davon kann ich am Foto ausmachen.

Ich genieße durchaus unverkrampfte Treffen und finde, dass man mit fast jedem einen netten Abend im Restaurant verbringen könnte, wenn bestimmte minimale Basiswerte passen. Aber mir ist einfach meine Zeit zu schade, mich mit Kandidaten zu treffen, von denen ich beim ersten Blick weiß, dass es nichts wert.

Also ohne Foto keine Chance. Auch wenn Du recht hast, dass Gestik, Mimik und so weiter wirklich wichtig sind.
 
G

Gast

  • #8
ad 5: Ich kann gut verstehen, was Du meinst. Aber ich kann mit einem Foto schon ein ganz klein wenig Sympathie erkennen. Und ob der Mann mein "Typ" ist.
 
G

Gast

  • #9
Der Fragesteller zu

@#1 Frederika
Das Verhalten "eigenes Foto nur freischalten, weil mir der andere gefällt", ist aus meiner Sicht unfair und unverschämt, und hat mich genau zur angeführten Vorgangsweise gebracht. Ich komme mir nämlich ziemlich blöd vor, mein Foto freizuschalten (gefragt oder ungefragt) also ein klein wenig Anonymität aufzugeben - und Frau nutzt ebendiese um mich kommentarlos wegzuklicken.
Fair ist für mich, mein Foto auch freizuschalten, wenn ich eines bekomme, auch wenn dann eine Absage draus wird. Das schreibe ich nicht nur, das mache ich auch 100%, aber ich weiß viele Frauen (und Männer) halten sich im Schutze des Internet nicht daran.

@#2 "Schließlich läuft man draußen auch nicht verhüllt herum" tolle Einstellung, ich denke genauso, draußen sieht man jemand der einem gefällt - der einem sympathisch ist - den man kennenlernen will

@#5 Es geht hier um die Phase vor dem persönlichen Treffen. Es nützt auch nichts wenn ich zu einem unverbindlichen Treffen bereit bin, aber mein Gegenüber aufgrund meines auf Papier oder elektronischen Daten vorliegenden Bildes, oder aufgrund von elektronisch vorliegenden Daten in Form von Buchstaben und Worten im Profil oder eMail entscheidet mich wegzuklicken.

Kann es sein, dass du noch neu bist, wenig Zeit mit Internet Partnersuche investiert hast ?
 
  • #10
@#8: Nun, stell Dir doch einfach die Situation vor, dass Dir ein Profil wirklich nicht gefällt und Du nicht im Traum diesen Mann angeschrieben hättest. Nun schickt ausgerechnet er Dir eine Mail mit Foto. Dann soll ich trotzdem meines aus reiner Fairnis freischalten? Ne, so funktioniert das nicht. Wenn ich kein Interesse habe, halte ich niemanden hin, sondern schicke eine Absage. Wer ungefragt Fotos schickt, muss auch damit leben können, dass es einseitig bleibt. -- Wie gesagt, ich bin da eigentlich sehr großzügig, aber unter Zugzwang lasse ich mich dann doch nicht setzen.

Letztlich sollten es alle einfach so machen: Findet man das andere Profil und die andere Mail interessant, dann zügig freischalten ohne sich zu zieren. Falls nicht, freundlich absagen und fertig. Dann gibt es gar keine Probleme. Ich kann diese Hin-und-Her-Spiele und Ziererei echt nicht mehr hören.
 
G

Gast

  • #11
Der Fragesteller zu
@#7 mir geht es genau so, und ich denke vielen anderen auch, das man mit einem oder besser mehreren Fotos schon Sympathie und Interesse erkennen kann. In Verbindung mit einem aussagekräftigen Profil reicht mir das, um mich für oder gegen ein unverbindliches Kennenlernen /Treffen zu entscheiden.
 
G

Gast

  • #12
Bei mir kommt es leider häufig vor, dass mich Männer anschreiben und sofort mein Foto sehen wollen und selbstverständlich ihres nicht freischalten. Viele benutzen Standardgrüße und sind noch nicht mal in der Lage, mit ihrem Namen zu unterschreiben. Das ist dann schon unverschämt. Je nach Tagesform weise ich entweder darauf hin, dass das unhöflich ist, oder ich schicke sofort eine Absage. Eine Entschuldigung habe ich noch nie bekommen.

Wenn jemand neu ist und noch keine Zeit hatte, sein Foto ins Profil zu laden, dann kann er ja auch sagen "Wenn du mir deine Emailadresse gibst, schicke ich dir gerne ein Foto."

Wenn ich Männer anschreibe (und die Initiative geht ja meistens von mir aus), die ein Foto im Profil haben, schalte ich meins auch frei. Wenn sie keins im Profil haben, schalte ich meins auch nicht frei.
 
  • #13
@#11, 1. Absatz: Ich weiß zwar nicht, *wie* du darauf hinweist, dass das unhöflich ist, aber mach das nicht mit dem erhobenen Zeigefinger - darüber lacht er sich nur kaputt. Mach das mit irgendeinem ironischen oder gar sarkastischen Kommentar und zeige damit Selbstbewusstsein.

2. Absatz: Dass man so früh schon nach der E-Mail-Adresse fragt, ist für seriöse Männer eher ungewöhnlich. Das könnte man ja auch als eine Variante zum schnellen Erheischen von E-Mail-Adressen auffassen. Ich würde dir auch nicht empfehlen, zu schnell deine E-Mail-Adresse rauszugeben.