Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

An alle Männer, welche Erfahrung habt ihr mit deutschen vs. nicht-deutschen Frauen gemacht?

OK das Problem der Pauschalisierungen ? ABER meine Erfahrungen waren durchweg gewesen, dass ich als Deutscher eher Frauen aus Ost-Europa bevorzuge. Bisher hatte ich ?nur? drei deutsche Freundinnen und ich empfand die Beziehung als eher langweilig, ihre Einstellungen oft überzogen und im Bett zum einschlafen. Meine Erfahrungen mit Ost-Europäerinnen war dabei wesentlich interessanter und leidenschaftlicher. Sie selbst wollten bestimmte Dinge in ihrem Leben erreichen. Denke es spricht schon mehr von einem Charakter und Willen, wenn man aus Polen, Bulgarien oder Ukraine kommt und in UK auf einer guten Uni studiert. Gleichzeitig fand ich sie wesentlich familiärer orientiert und Scheidung war KEINE Option. Sie kleideten sich wesentlich femininer (High-Heels, Rock, schöne Unterwäsche), haben sich besser gepflegt (anständig rasiert und überall) und im Bett waren sie auch wesentlich aktiver! Haben und wollen aber auch als FRAU behandelt werden! Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Genau die gegenteiligen! Null Erfahrung mit Frauen aus dem Osten aber die Attribute die du beschreibst hatten auch meine europäischen bzw. deutschen Frauen. So what??
 
  • #3
Hm, meines Wissens nach versuchen die Osteuropäerinnen vorallem einen Mann um den Finger zuw ickeln, ihm ein Kind anzudrehen, sich heiraten zu lassen und drei Jahre später genießen sie die deutsche Staatsbürgerschaft -- ohne den Deppen von Mann dazu, der das ermöglicht hat.

Sie sind immer nur solange "willig", wie es ihren eigenen Zielen dient und dann ist plötzlich Schluss mit lustig.

Ein Mann muss quasi umnachtet sein, um dieses Konzept nicht zu begreifen.
 
  • #4
@2 sehe ich genauso

Außerdem lieber FS wieso diese Generalisierung???!!!! Ich weiß ja nicht welche deutschen Frauen du gedatet hast, aber es gibt viele deutsche Frauen, denen können die Osteuropäerinnen nicht mal das Wasser reichen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Du hast doch diese Erfahrungen gemacht, also heirate doch einfach eine Ost-Europäerin.

Ich kenne nur, dass sie keinen armen Schlucker heiraten würden.
Wieso einen Bankangestellten nehmen, wenn sie den Bankdirektor kriegen können?
Die Damen legen grossen Wert auf materielle Werte und bekommen, was sie wollen.

Du kannst sicher sein, dass Du nach einer Scheidung keinen Cent mehr von Deinem Vermögen haben wirst. Scheidung ist nämlich sehr wohl eine Option, aber nur, wenn es sich lohnt. Andernfalls gibt es gar keine Hochzeit.
Viel Spass mit den tollen Ost-Europäerinnen
 
G

Gast

Gast
  • #6
Alle 4 Antworten hier sind nicht realistisch und von negativen Energien besetzt, typisch deutscher Frau! Ich kann dem FS aus eigener und reichhaltiger Erfahrung zu 100% zustimmen. Habe dieses Thema mit vielen deutschen Männern diskutiert, die ebenfalls dieser Meinung sind! Also FS du bist nicht alleine mit deiner Meinung und liegst völlig richtig mit deiner Wahrnehmung! m53
 
G

Gast

Gast
  • #7
Lieber FS, ich bin kein Mann, aber mein Bruder ist in zweiter Ehe mit einer (gleichaltrigen) Osteuropäerin verheiratet. Sie entspricht nicht deinem Bild von Frauen aus diesen Gebieten. Aber sie ist ein sehr, sehr warmherziger Mensch, voll Optimismus und äusserst humorvoll. Und mir scheint, bei jedem Besuch sieht sie jünger aus! Ich spüre, wie die zwei sehr glücklich sind. Aber ich denke, das hat mit der Herkunft der beiden nichts zu tun. Tolle Menschen findet man überall, wenn man will....
 
G

Gast

Gast
  • #8
Der FS hat 100% recht. Ich war letzte Woche in London. Die Damen (international) kleiden sich viel, viel besser als die deutschen Frauen. Nur die Schweizerinnen sehen noch schlechter aus (als kämen sie gerade aus den Bergen). Im Beruf verhalten sich die deutschen Frauen wie Männer. Sie ziehen sich auch so an. Von Romantik verstehen sie auch wenig. Ausländer mit deutscher Frau 23 Jahre verheiratet und auch Erfahrungen mit Damen aus dem Osten.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Naja, ich bin weiblich und kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen.

Aber ich hatte eine längere Beziehung mit einem Ungarn, der selbstverständlich mehrere Frauen (zwei Partnerinnen aus Ungarn, eine Rumänin, eine Österreicherin??) näher kannte.

Er wollte eine weibliche, fitte, warmherzige und temperamentvolle Frau und war bei mir der Meinung, er habe absolut seine Traumfrau gefunden- ich habe ihn vor zwei Wochen zufällig gesehen und sein Standpunkt hat sich nicht geändert, er lud mich ein- leider mag ich nicht.

Na?

Ich halte überhaupt Nichts von diesen Verallgemeinerungen!

Wenn Du, FS, im Osten Deine Traumfrau findest- viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #10
#4: als ob eine Frau hier einen armen Schlucker nehmen würde - als Argument dies nicht zu tun heißt es dann - Mann soll auf Augenhöhe sein. Sprich da gibt es keinen Unterschied.....

<MOD: Angriffe entfernt.>

Ich kann dem FS nur zustimmen, eine deutsche Frau sollte nicht glauben, dass Frauen aus dem Osten jeden nehmen. Ganz im Gegegnteil, sie sind oft gut ausgebildet und klug, von ihrer Schönheit mal abgesehen. Diese Frauen sind ihren Marktwert sehr wohl bewußt!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ja, manche wollen etwas im Leben erreichen und schaffen es auch. Genau eine solche ist mir begegnet. Russin, hübsch, jung, gebildet, ich habe mich verliebt und einen Traumurlaub mit ihr verbracht. Trotz Pille war die schwanger geworden, was mich nicht gestört hat, im Gegenteil.

Natürlich habe ich sie geheiratet, und ab da war alles anders.
Nach der Geburt des Kindes suchte sie sich einen neuen Bekanntenkreis und ließ sich, ganz clever, erst nach 3 Jahren von mir scheiden.

Noch zahle ich nicht nur für das Kind, sondern auch für sie.

m, 56
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich finde auch mittlerweile ausländische Frauen interessanter.Meine Freunde fangen auch langsam an sich mehr für ausländische Frauen zu begeistern!

ich hatte eine Deutsche Freundin, sie hat mir persönlich viel zu viel genörgelt ich konnte ihr einfach nichts recht machen!

Bei meiner jetzigen Freundin sie kommt aus Russland habe ich überhaupt keine Probleme!

wir verstehen uns SUUUUUUUUUUUUPPPER!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Bin selbst Ost-Europäer (m) , seit 30 Jahren in Deutschland. Habe Erfahrungen sowohl mit deutschen Frauen, wie auch mit Frauen aus dem Osten. Das was der FS anspricht, sind keine Pauschalierungen, es stimmt einfach. Natürlich gibt es schöne, feminine deutsche Frauen. Aber in der Tendenz ist es so, dass sich Ost-Frauen weiblicher kleiden und auch so verhalten. Sie sind sehr familiär eingestellt und sehr gefühlsbetont. Und das zeigen sie auch. Sie lieben leidenschaftlich, und wenn sie hassen, dann hassen sie richtig. Die meisten deutschen Frauen sind in diesen Situationen eher kühl zurückhaltend. Ich würde sagen, das hängt mit der Erziehung zusammen und damit, dass die Ost-Frauen die schlimmen Zeiten der Mangelwirtschaft noch gut in Erinnerung haben. Aus meiner Erfahrung in der Jugend kann ich sagen, dass wir uns schon immer schön kleiden und pflegen wollten, das aber aufgrund der widrigen Umstände nicht möglich war. So etwas prägt! Deshalb ist nicht auszuschliessen, dass sich die Verhaltensmuster der Ost- und West-Frauen zukünftig anpassen werden. Schade wäre es nur, wenn das nur in eine Richtung ginge. Denn ich finde, dass alle Frauen ob Ost oder West liebens- und begehrenswert sind.
#9 und dem FS stimme ich aber uneingeschränkt zu.
 
G

Gast

Gast
  • #14
@11
Na, dann warte mal, bis du sie geheiratet hast...
m,56
 
G

Gast

Gast
  • #15
Es gibt überall schöne Frauen, aber die 22-jährige Russin, die sich einen 50-jährigen Deutschen anlacht sucht keinen Partner für gute und schlechte Zeiten, sondern einfach eine Gelddbörse auf Beinen, das sollte doch wohl jedem klar sein.
 
G

Gast

Gast
  • #16
@ #2 … Na warum sollte eine Polin, Tschechin oder Bulgarin unbedingt eine deutsche Staatsbürgerschaft haben wollen? Bald gibt es für diese Länder keinerlei Beschränkungen was die Arbeit etc. angeht und somit genießen sie die gleichen Vorteile hier in Deutschland die bereits heute Franzosen, Italiener oder Griechen haben. Übrigens in einigen Ländern der EU genießen sie bereits heute vollständige Freiheit … z.B. England und Irland!

@ #2 … Was das „willige“ angeht habe ich bei deutschen Frauen auch keinen großen Unterschied gesehen. Wenn sie ihren Willen mal nicht bekommen haben, wurde anschließend ganz einfach auf Sexentzug gesetzt! Ist einfach so …

@ #3 … Bestimmtes Verhalten kann man generalisieren bzw. pauschalisieren. Es wird durch die Gesellschaft eher vorgegeben und bestimmt. Somit kann man generelle Tendenzen ableiten … ALLERDINGS gibt es immer Ausnahmen. Ihr Frauen spricht ja auch permanent darüber wie ALLE Männer Sch… gesteuert sind. Da gibt es bestimmt auch Ausnahmen! #2 und #4 bedienen sich ja auch einfachen Klischee-Denkens!

Meine Erfahrung mit Ost-Europäerinnen war ebenfalls durchweg sehr positiv. Ich empfand sie alle als wesentlich ehrgeiziger, familiärer und zielorientierter. Kann aber auch daran liegen, dass es an meinem bestimmtes Beuteschema liegt …
Tja, warum hat es nicht geklappt, wenn sie doch alle so perfekt waren! Na das hat oft auch eher mit mir zu tun gehabt. Umzug in verschiedene Länder, oder einfach auseinander gelebt, unterschiedliche Ziele etc.

Der FS hat ja nicht geschrieben, dass JEDE Frau aus Ost-Europa PERFEKTES Heiratsmaterial ist! Das trifft nämlich für viele deutsche Frauen definitiv auch nicht zu!

PS: Meine aktuelle Freundin kommt aus der Ukraine ... für MICH in viellerei Hinsicht PERFEKT!
 
G

Gast

Gast
  • #17
@# 10 … Und wer sagt Dir, dass dies nicht mit einer jungen Deutschen hätte passieren können? Natürlich gehört da auch etwas Naivität dazu, dass man ab einem gewissen Alter sich mit einer vielleicht 20 Jahre jüngeren „schmücken“ möchte. Aber da haben sich dann doch wohl zwei gefunden, welche gleiche Absichten hatten, oder?

Solche Dinge sind mit Sicherheit nicht leicht ABER, dass sind Risiken des Lebens und Liebens. Denke für eine Deutsche Frau müsstest Du genauso zahle.

Letztes Jahr habe ich hier bei EP eine Deutsche kennengelernt, welche gerade im Trennungsjahr war. Sie hat sich mehr um das Geld und das Sorgerecht mit ihrem noch Ehemann gestritten als sie eigentlich ums Kind gekümmert. Sie ist abends auf die Rolle gegangen und der Sohn wurde einfach mal so abgeschoben … Mamma wollte eben einen neuen Freund/Ehemann haben!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich denke, die Osteuropäerinnen schätzen in erster Linie die deutschen Männer, weil die russischen Männer nicht so der Brüller sind. Oft Paschas, oft wenig fleißig und zielstrebig. Oft mit Alkoholproblemen.
Wenn eine intelligente Frau, egal ob Osteuropäerin (zählen die Ostdeutschen auch mit dazu?) oder Deutsche in ihrem Leben allgemein etwas erreichen will, dann sucht sie sich Umstände, die sie dazu befähigen. Das würden die lästernden Frauen hier im Forum unter gleichen Umständen nicht einen Deut anders machen!
Ich finde es gefährlich, diesen Frauen pauschal abzockende und berechnende Gefühle zu unterstellen - vor allem, weil es nicht wahr ist. Nicht immer ist Neid ein guter Ratgeber.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich bin beruflich viel in Russland und kann bestätigen, dass die Russinnen in der Tat wesentlich körperbetonter gekleidet sind. Die einen nennen es "billig" die anderen" feminin" und irgendwie haben wohl beide Recht.

Es ist mir allerdings auch aufgefallen, dass diejenigen deutschen Männer, die betonen auf "Osteuropäerinnen" generell abzufahren und im gleichen Atemzug deutsche Frauen abwerten, häufig dienjenigen sind, die schlicht keine Deutsche abkriegen. Diese Männer sind gelegentlich sehr unsicher, manchmal auch verkappte Frauenhasser und sehr empfänglich für das "Umschmeicheltwerden" eines bestimmten Frauentyps. Mit anderen Worten: Wir können einem bestimmten Typ Russin sehr dankbar sein, dass sie uns einen bestimmten Männertyp vom Hals hält.

Aber ratet mal wer das ausbaden muss? Die "anderen" Russinnen. Ich habe eine sehr gute russische Freundin, die in München lebt, erfolgreich ist, hübsch, gut verdient, warmherzig, das volle Programm. Sie beklagt sich, dass in Deutschland nur die "totalen loser" auf sie stehen, die keine abkriegen und denken eine Russin nimmt jeden. Diese frustrierten Kletten kann sie oft nur schwer abschütteln. Die deutschen Männer hingegen, auf die sie steht, haben Berührungsängste, wegen des männermordenden Klischees, dass nun ALLEN Russinnen anhaftet.

Also, liebe Leute, trotz aller Klischees sollten wir vielleicht nicht übersehen, dass es viele Menschen hüben und drüben gibt, die den üblichen Rahmen sprengen und genau keine Klischees bedienen. Das sind dann auch die eigentlich interessanten Menschen.....
 
G

Gast

Gast
  • #20
zu #17

Ich lese immer wieder, und durfte einige deutsche Männer auch selber kennenlernen, die Paschas sind, wenig fleissig und wenig zielstrebig, mit einen Haufen Schulden und Alkoholproplemen, Übergewicht und psychische Probleme Händeringend eine Frau suchen, aber nicht bekommen.

Die fitten und taffen deutschen Männer suchen sich halt u.a. junge, attraktive Russinnen etc., wissen aber letztendlich gar nicht, welch Risiko eingehen, auch gesundheitlich, und sie letztendlich, wenn Frau das hat, was sie will, Heirat etc., schnell abserviert werden.

Wer es braucht und sein Selbstbewußtsein darüber definiert, warum nicht..

w (46)
 
G

Gast

Gast
  • #21
@#17 ...Stimmt genau! Neid ist NIE ein guter Ratgeber!

Generell sollte in Stein gemeißelt werden: "Traue als Frau NIEMALS einer Frau auf Partnersuche!" Die Antwort wird immer taktisch geprägt sein.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich kann nicht wirklich mit "vielen" Erfahrungen aufwarten, aber die eine russische Freundin die ich hatte war einfach mal *anders* als alle anderen (deutschen) Frauen die ich kannte.
Es ist schon mehrfach erwähnt worden: femininer, Familiensinn, nicht so extrem zickig.

Leider war ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht gewillt gerade diesem Familiensinn (wieder) zu entsprechen, da ich noch mit meiner Ex zu kämpfen hatte (So gierig-abzockend kann keine russische/ osteuropäische Frau jemals sein).

Heute bedauere ich meine Haltung zutiefst. Ich denke das hätte gut gepasst.

Ob sich das nun verallgemeinern lässt weiß ich nicht, aber zumindest dieses überzogene Anspruchsdenken und dieser *Vernichtungsgedanke* den deutsche Frauen des Öfteren an den Tag legen haben osteuropäische Frauen nicht.
 
  • #23
ich habe keine erfahrung mit osteuropäerinnen.
auffällig ist oft ihr kleidungsstil.
einige von ihnen, haben aber nicht so ganz das maß für feminin-elegant...wie sie ja gerne wirken wollen...und feminin-billig;-)
ich habe mir öfter schon gedacht: mädchen, weniger wäre mehr;-)
 
  • #24
Ich teile die Meinung von #7 nicht, dass die Frauen international sich durchschnittlich besser kleiden als deutsche Frauen.
Gerade letztes Jahr war ich mehrfach in Amsterdam, zweimal in London und Madrid, und just zu dem Zeitpunkt in Paris, als die Modewochen gerade liefen.
Die Frauen, welche sich deutlich mehr sexy kleiden, sind die Holländerinnen und nicht nur die in den Großstädten.
Im privaten und beruflichen Bereich habe ich keine guten Erfahrungen mit Osteuropäerinnen gemacht und muss zugeben, dass ich ihnen inzwischen eine gewisse Form von Berechnung unterstelle.
Sie sind im Kontakt vordergründig häufig ausgesprochen freundlich, fast sogar ein wenig unterwürfig, aber wehe, man dreht ihnen den Rücken zu....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top