• #1

Als Single Mühe jemanden kennezulernen

Hallo ihr Lieben

Ich bin nun seit 9 Jahren Single. Mehr oder weniger freiwillig. Ich hatte nach der Trennung von meinem Ex einen schweren Schicksalsschlag zu verarbeiten und war dadurch einige Jahre nicht gewillt jemanden kennenzulernen. Ich habe meine Energie in meine Gesundheit und in mich investiert.
Seit 2 Jahren geht es mir wieder gut.
Ich gehe aus, war auf Online- Dating Plattformen. Aber nein. Es gab intressante Männer, einige hätte ich gerne kennengelernt, aber nein, auch da nix.
Eine kurze Affäre hatte ich. Ok. Aber eben nur Affäre. Ich lerne Männer kennen, bei der Arbeit, im Ausgang, aber die, die mir gefallen, sind vergeben oder verheiratet. Und da will ich mir nicht die Finger verbrennen. Und ich will ja nicht einen Mann durch Sex auf mich aufmerksam machen.
Daher meine Frage; wie macht ihr das wenn ihr Single seit? Manchmal kommt ja einem schon der Gedanke auf man sei irgend wie komisch. Oder ich treffe Männer die nur Sex wollen. Begannen bei Euch auch die Beziehungen mit Affären?
Vielleicht habt ihr mir da noch ein paar gute Tipps.
Ich wäre Euch sehr dankbar!
 
  • #2
Liebe FS,
wenn Du älter als 30 bist, dann ist es nunmal so, dass die meisten beziehungsfaehigen Männer vergeben sind. Du hast die guten Partnerschaftsjahre wegen bestimmter Gründe verpasst. Die Chancen einen Mann für eine Langzeitbeziehung zu finden sind gering, Affärenmaenner hingegen findest Du in Unmengen - nur wird keine Beziehung draus, außer die Frau trennt sich.

Glaub' bloss nicht, dass aus einer Affaere mit einem gebundenen Mann eine dauerhafte stabile Beziehung wird. Das passiert nur in Ausnahmefällen. Fällt Dir irgendein stichhaltiger Grund ein, warum ein Mann, der seine Partnerin/Ehefrau mit Dir betrügt, Dich nicht genauso mit der nächstbesten Frau betrügen sollte? Wenn Du ehrlich bist nicht, denn Du bist auch nur eine ganz normale Frau und somit genauso austauschbar für einen unzuverlaessigen Mann wie Deine Vorgängerin.

Obwohl ich schon ziemlich alt bin (Ende 50) habe ich mich nie auf Affärenmaenner eingelassen, denn ich war mit so einem "Musterexemplar" mehr als 20 Jahre verheiratet und weiß, warum ich diese Männer meide wie Beulenpest.
Trotzdem ist es mir gelungen, das Interesse von 2 ungebundenen attraktiven Männern im Alltagsleben zu gewinnen. Es ist jeweils nichts draus geworden, weil ich nicht wollte (Fernbeziehung und "keine Ahnung").

Daher mein Tipp: versuch' nicht einen seine Partnerin lügenden und betrügenden Affärewilli für Dich zu gewinnen, sondern konzentriere Dich auf die echten Singles/Witwer. Das hat mehr Aussicht auf Erfolg wenn Du eine langfristige Beziehung suchst.
 
  • #3
Nachreicher: mein Exmann hatte während unserer 20-jährigen Ehe diverse Affären. Er hat die Frauen jedes Mal ganz schäbig abserviert, wenn ich ihn aufforderte, zu klären, wie es weitergehen sollte. Er blieb immer bei mir, weil sich eine Dumme für eine Affäre immer wieder fand - komfortable Ehefrauen scheinen Seltenheitswert zu haben. Für die Affärenfrau hatte er offensichtlich keinerlei Gefühle, die würden abserviert sowie seine Komfortzone bedroht wurde (Ehe mit mir).

Bei der letzten Affäre vor der durch mich eingereichten Scheidung habe ich eiskalt gezockt - ich wollte wissen, mit was für einem Mann ich verheiratet bin. Ich suggerierte ihm, dass ich ihm einmal mehr verzeihen könnte, wenn er die Affärenfrau entsorgt.
Er hatte sich eine emotional sehr bedürftige/hartnäckige Affärenfrau angelacht und musste sehr gemein sein, um sie loszuwerden. Mit so einem miesen Typen wollte ich nicht mehr verheiratet sein und habe die Scheidung eingereicht, als er sie endlich vertrieben hatte.
Willst Du so einen miesen Typen als Lebenspartner? Was anderes wirst Du kaum erwischen, wenn Du es bei vergebenen Männern versuchst.

Wenn Du online suchst, musst Du sogar davon ausgehen, dass mehr als 50% der Männer vergeben sind und dass sie Dich dreist anlügen, d.h. du brauchst jede Menge Lebenserfahrung um nicht auf die Nase zu fallen.
 
B

bromelie

  • #4
Ich mache mir da gar nicht so viele Gedanken drüber. Bin ich eben Single. na und? Komisch finde ich mich deshalb nicht.
Ich glaube auch nicht, dass man Mühe hat, jemanden kennenzulernen, ich glaube, man hat Mühe, den richtigen Menschen kennenzulernen.
Meine langjährige Beziehung begann mit einer Affäre, das gibt es durchaus. Das ist aber wohl eher selten und lag mit daran, dass ich keinerlei Erwartungen an diesen Mann hatte, was ihn wohl eher angezogen hat.
Ich denke, wenn man wirklich sucht, sollte man mit Offenheit und ohne Erwartungen durchs Leben gehen, was passieren soll, wird passieren. Hat sich in meinem Leben immer wieder bewahrheitet.
Wenn die Suche schon etwas zwanghaft wird, sollte man nochmal in sich gehen, denn dann wird es beim anderen auch so ankommen und kann diesen dann in die Flucht schlagen.
W
 
  • #5
Was hast du denn erwartet? Im Internet konkurrierst du mit der ganzen Welt. Was bietest du interessanten Männern, dass sie sich für dich interessieren?
Für jeden interessanten Mann stehen die Frauen Schlange, was bedeutet, dass du entweder etwas ganz besonderes sein musst oder deine Ansprüche herunter schrauben musst.
Natürlich kannst du auch warten aber je länger du wartest desto älter und frustrierter wirst du und das hilft bei der Männersuche überhaupt nicht weiter.
 
  • #6
Liebe FS,

bei mir begann eine Beziehung nie mit einer Affäre, weil ich Affären nicht mag. Die Zeitspanne nach einer Trennung und den Beginn einer neuen Beziehung war teilweise auch recht lang.
Du bist erst seit zwei Jahren wieder bereit für eine neue Beziehung, das ist keine Zeit. Bleibe dir treu mit den Gedanken über die Liebe im Herzen, dann wird dir der Richtige vor die Füße purzeln, ohne dass du bewusst suchst..
Ich finde dein Verhalten und deine Einstellung gesund und alles andere als komisch. Viel Glück, der Richtige, der dich erkennt, wird nicht lange auf sich warten lassen.
 
  • #7
Ich habe ähnliche Geschichte wie deine hinter mir und kann dir nur sagen, du musst dir jetzt ein richtig dickes Fell wachsen lassen. Wenn du meinst, jemand nimmt aufgrund deines Schicksals jetzt Rücksicht auf dich, dann hast du dich geschnitten!

Ich war ebenfalls jahrelang aus der Singlebörse raus, weil ich daheim Leute bis zum Tod pflegen musste und daher sozial insoliert war und viel zurückstecken musste (und das mit nur Anfang 30, also etwas, das andere Leute selten machen). Ich dachte, es kann gar nicht schlimmer kommen und jetzt geht es aufwärts, aber meine Rückkehr in die Menschenwelt war das Schlimmste, was mir passieren konnte. Ich habe in kurzer Zeit so viel Abschaum, Psychopathen, böswillige Männer, Beleidigungen und Dreistigkeiten gegen mich erlebt, dass ich entschieden habe, mit vielen Menschen nicht mehr zu tun haben zu wollen, weil viele Männer schlichtweg keinen Respekt vor der Leistung einer Frau haben.

Beziehungen beginnen nie auf Affären. Das ist alles Verarschung, sollte dir ein Mann sowas anbieten. Merke: Niemand da draußen möchte dir was Gutes, man kommt auf dich zu, um Vorteile von dir zu erhaschen.
Nochmal: Auf dein Schicksal nimmt kein Mann Rücksicht. Wenn du dich emotional instabil fühlst, meide momentan noch den Männerkontakt, bis du selbstsicher genug bist. Männer werden dich austesten und sticheln. Mit 8 Jahren Singlezeit bist du fast schon ein Opfer, man wird sich fragen, wieso, warum, ob du psychisch gesund bist oder dich als Penner behandlen. Wenn du nicht "spurst" wie ein Mann das will, dann bietest du als Dauersingle mit deinem Schicksal oder deiner Gesundheit eine Angriffsfläche. Man wird dir sagen, dass du das ganz recht so verdient hast, wie man mir das ebenfalls gesagt hat (!) Darauf musst du gefasst sein.
 
  • #8
Also ich oute mich mal als "Nichtsucherin" und Dauersingle.
Seit ich den Status des Dauersingleseins genieße und mich längst vom Druck der Partnersuche gelöst habe kontaktieren mich Männer. Witzig, wo ich es früher erhofft hätte, war tote Hose.

Heute wo es mich nicht mehr interessiert passiert gerade das.
Im Beruf durch Kunden, beim Sport oder wenn ich mal alleine im Cafe sitze, ich komme ins Gespräch, werde auch eingeladen oder um Unternehmungen gebeten, aber nicht von mir aus.
Natürlich nicht non stop, aber es kommt vor.

Da ich das ganze Spiel nicht mehr will, lehne ich höflich ab.
Mir reicht das was ich habe und ich will es auch nicht mehr anders.
Da müsste schon wer weiß was passieren, aber andere Baustelle.

Mein Rat, keinen Druck, eine innere Uhr, keine Torschlußpanik, einfach unter Leute gehen, gut gelaunt sein, kein Grießgram und vor allem soziale Netzwerke bilden.

Also ich kann nur von mir sprechen, aber wenn man nicht mehr auf "Partner" aus ist, strahlt man eine Gelassenheit und innere Ruhe aus, dass dies schon wieder anziehend wirkt. Versuchs einfach.
Viel Glück!
 
  • #9
Ich habe ähnliche Geschichte wie deine hinter mir und kann dir nur sagen, du musst dir jetzt ein richtig dickes Fell wachsen lassen. Wenn du meinst, jemand nimmt aufgrund deines Schicksals jetzt Rücksicht auf dich, dann hast du dich geschnitten!

Männer werden dich austesten und sticheln. Mit 8 Jahren Singlezeit bist du fast schon ein Opfer, man wird sich fragen, wieso, warum, ob du psychisch gesund bist oder dich als Penner behandlen. Wenn du nicht "spurst" wie ein Mann das will, dann bietest du als Dauersingle mit deinem Schicksal oder deiner Gesundheit eine Angriffsfläche. Man wird dir sagen, dass du das ganz recht so verdient hast, wie man mir das ebenfalls gesagt hat (!) Darauf musst du gefasst sein.
Harter Tobak, aber im Kern viel wahres dran. Musste ich selber erleben. Daher bin ich inzwischen sehr zufriedener Single, der jedoch mit offenen Augen durchs Leben geht. Aber was ich dabei so sehe, höre, erlebe, nee ich bleib doch lieber Single. Das Leben ist zu kurz, um wertvolle Lebenszeit, mir geht es so gut inzwischen, in jeder Hinsicht, für Energievampire usw. zu vergeuden.

w
 
  • #10
Genau, und wenn man hier aufmerksam als Mann mitliest, erkennt man das Frauen genau so auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind - aber Frauen empfinden sich ja immer als die Krönung der Welt ;)
Nein, sehe ich nicht so.

Frauen werden heute mehr aktiv als Männer.
Das gebe ich hier immer zum besten, in Punkto Partnersuche sind Männer Abwarter, die Frauen tun und machen den Rest.

Also Frauen, welche sich als Krönung bezeichnen werden nicht aktiv - zumindest bei der Partnersuche.
 
  • #11
Aus einer Affäre ist auch bei mir noch nie eine Beziehung entstanden. Das hätte ich ehrlich gesagt auch nicht gewollt.

Nur weil du Single bist, bist du bestimmt nicht komisch!
Auch ich bin seit einer Weile Single und auf der, tatsächlichen nicht einfachen Suche, nach einem Partner.
Unglücklich bin ich deshalb nicht. Ich lebe mein Leben exakt so wie ich es richtig und schön finde. Wenn ich es eines Tages wieder mit jemandem teilen kann würde der Glücksfaktor nochmal ein klein wenig steigen (soz. Sahnehäubcheneffekt), aber mein Lebensglück hängt nicht davon ab.
Was ich mache wenn ich Single bin? Ganz einfach LEBEN und es GENIESSEN!!

Viele schreiben hier harte Dinge nach dem Motto wer über 30 nach einem Partner sucht, mit dem kann etwas nicht stimmen.
Das halte ich für falsch. Es gibt viele Gründe warum Menschen jeden Alters Single sind. Klar wird es mit dem älter werden nicht einfacher einen Partner zu finden. Das dürfte zu einem guten Teil aber auch an einem selbst und der einen Einstellung, den eigenen Ansprüchen liegen.
Jedenfalls weigere ich mich zu glauben das "die Männer" über 30, die Single und auf der Suche sind alles unbrauchbare Vollpfosten sind!
Ich frage mich warum jemand mit so einer Einstellung überhaupt einen Partner sucht.

Lass den Kopf nicht hängen, hab Geduld, das wird schon werden.
Alles Gute!!
 
  • #12
Liebe Skywalkerin,

ich rate Dir vor allem zu Gelassenheit.

Kein Mensch, dem der Beziehungswunsch ins Gesicht geschrieben steht, wirkt attraktiv. Das wirst Du umgekehrt bestätigen können.

Wenn Du ausgehst, sollte nicht im Vordergrund stehen, jemanden fürs Leben kennen zu lernen, sondern Spaß, einen netten Abend, zu haben, Dich gut zu unterhalten.

Wenn Du keine Hobbys hast, suche Dir welche. Belege Volkshochschulkurse - die gibt's zu jedem Thema und ist mit vielen Singles frequentiert. Aber auch hier: Das Hobby sollte erst mal im Vordergrund stehen.

Auch wenn ich Pfeffer-Salzens Beitrag extrem grob finde, so dürfte er damit Recht haben, dass Du nach Anspruch klingst.

Du musst Dir also überlegen, ob Du nicht doch lieber - bis auf Weiteres (nicht für immer!!)- alleine lebst oder Deine Ansprüche zurückschraubst. Den optisch unauffälligeren Männern wird nicht unbedingt die Bude eingerannt und da kann sich so manches Goldstück verbergen - entscheidend ist ja der Charakter, oder?

Frauen sollen Männer ja nicht umerziehen wollen, aber gegen Modeberatung werden die wenigsten etwas haben: Man kann also auch mal einen Blick auf eher altbacken aussehende Männer riskieren (wenn sie es ansonsten nicht sind).

Entspann' Dich, verzweifele nicht und vertraue darauf, dass man "einen Richtigen" immer dann trifft, wenn man gar nicht daran denkt.
 
  • #13
Daher meine Frage; wie macht ihr das wenn ihr Single seit? Manchmal kommt ja einem schon der Gedanke auf man sei irgend wie komisch.
Ja, sicher, das war auch bei mir der prägende Gedanke: Für mich interessiert sich nie jemand, also muss ich offenbar irgendwie komisch sein. Und das schlägt dann nach einer Weile auch wieder in die Gegenrichtung zurück: Da ich offenbar komisch bin, kann ich mir auch nicht erlauben, irgendjemandem durch meine Person zu belästigen. Also halte ich mich zurück - und lerne dadurch keine Frauen kennen usw. usw.

Wenn Du schon mal Männer kennenlernst, die Sex mit Dir wollen, dann weißt Du doch zumindest, dass Du erst einmal nicht unattraktiv bist. Wenn mir das damals mutatis mutandis jemals passiert wäre, hätte ich das schon als aufbauend empfunden, da bin ich mir sicher.

Das sollte Dir doch zumindest einen gewissen Anhaltspunkt bieten, dass es nicht an Dir als Frau liegt, wenn Du Single bist, sondern daran, dass die meisten attraktiven Männer offenbar schon in relativ festen Paarbeziehungen stecken. Meiner persönlichen Erfahrung nach war diese Situation mit Anfang 20 da: Alle, Frauen, die man kannte oder kennenlernte, hatten einen Freund. Tja, den Letzten beißen nunmal die Hunde ...

Ich glaube auch nicht, dass man Mühe hat, jemanden kennenzulernen, ich glaube, man hat Mühe, den richtigen Menschen kennenzulernen.
Ich denke auch, dass das für Frauen in praktisch jedem Fall gilt. Mein Tipp - und ich spreche jetzt mal für meinen "eigenen Haufen", nämlich den der Verschüchterten und Selbstwertarmen:

Guck Dich doch vielleicht mal unter den Verschüchterten und Zurückhaltenden um, die sich gar nich trauen, sich aktiv um Dich zu bemühen. Unter denen gibt es durchaus interessante und attraktive Exemplare (ich habe mich damals nicht dazu gezählt), die nur deshalb übriggeblieben sind, weil sie nicht das nötige Selbstbewusstsein haben.
 
  • #14
Vielen Dank für Eure Anregungen/ Tipps und Gedanken!